Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Sexbeziehung: JEIN!

Meine Sexbeziehung: JEIN!

1. August 2014 um 13:55

Hallo ihr Lieben,

Bin neu hier und nach einer schlaflosen Nacht, würde mich mich gerne mit Euch austauschen.

Kurz zu mir: Ich bin fast Mitte 30 und war, wenn ich meine Männererfahrungen so zusammenfasse, im Prinzip immer Single. Unterbewußt habe ich mir immer die aussichtslosesten Geschichten gesucht (bestimmt aus einer Art Beziehungsangst begründet).

Klingt jetzt komisch, aber nach einer für mich traumatischen Beziehungsanbandelung Anfang letzten Jahres, wollte ich mit Männern vorerst nix mehr zu tun haben. Zu oft wurde ich schon enttäuscht, was im Laufe der Zeit natürlich an meinem Selbstbewußtsein nagte (von Außen wirke ich aber überhaupt nicht so.)
Ich wollte nach fast einem Jahr dann gerne wieder einen Mann spüren, aber hatte mir vorgenommen, das oberflächlich anzugehen. Sex, etwas Wärme, wieder in den Arm genommen werden. Aber mein Herz, das wollte ich nicht verschenken.

Mit diesen Absichten habe ich im Internet nach einem attraktiven Mann gesucht. ONS wollte ich nicht, eher etwas regelmäßiges und mit Sympathie. Und ich habe nicht lange suchen müssen: Er, zwei Jahre jünger als ich, selbst ziemlich verletzt worden, und ein Aussehen zum Dahinschmelzen. Dazu auch noch witzig, lieb, und total verkuschelt. Wir teilen auch einige Interessen, wie die gleiche Musik.
Genau das, was ich wollte und ich kann eigentlich bis heute nicht glauben, dass dieser Mann, mit diesem Traumkörper, mich auch anziehend findet (zumindest fürs Bett).

Nun zum eigentlichen Ding: Das Ganze läuft seit ca. 8 Monaten. Es war immer total schön mit ihm und der Sex einfach nur der Wahnsinn. Immer mit Übernachtung, ineinander verschlungen schlafen, Frühstück und dann "Tschüß". Wir sehen uns nur alle zwei Wochen mal, zwischendurch haben wir keinen Kontakt. Diese Mauer hat er aber irgendwie aufgebaut. Kann ich ihm nicht zum Vorwurf machen, es ist ja auch "nur" eine Affäre und ohne diese Distanz wäre es wohl auch schon längst vorbei.

Für mich ist das die längste Zeit, die ich mit einem Mann Kontakt hatte. Schon traurig, ich weiß.

Mittlerweile kann ich garnicht sagen, ob ich mich verknallt habe oder nicht. Ich denke oft an ihn, aber nicht mit einer rosaroten Brille, sondern ich frage mich jeden Tag, ob wir auch auf einer anderen Basis gut miteinander könnten.

Soll ich die Affäre als "Geschenk" annehmen oder als "Blockade"? Solche Gedanken kreisen bei mir rum.
Ich habe in der Zeit auch andere Männer gedatet (er auch andere Frauen, obwohl ich das nicht wissen wollte), aber mir wird das zunehmend alles zu anstrengend. Ich date schließlich schon seit vielen, vielen Jahren. Ich bin müde.
Ich freue mich so sehr, dass er endlich ein Mann ist, mit dem ich gut kann, mit dem es harmoniert (was wirklich selten bis nie vorkommt) und dadurch, dass wir diese Distanz haben, sich höchstwahrscheinlich nie mehr aufbauen kann.

Ich weiß nicht, ob ich das nun beenden soll oder, ob ich mal gucken sollte, dass er und ich mal außerhalb unserer Wohnungen mal was zusammen machen, um herauszufinden, ob da mehr sein könnte. Wenn ich ihm beiläufig Vorschläge mache, wie einen Städtetrip oder ein Konzert, dann leuchten seine Augen und er freut sich und hat total Lust darauf. Aber dann gehen wir am nächsten Morgen wieder auseinander mit einem langen Kuss und hören wie immer bis zum Wiedersehen nichts vom anderen (ich traue mich mittlerweile auch nicht, mich einfach so bei ihm zu melden, habe Angst, es könnte nerven oder so.). Letztendlich bleiben meine Vorschläge nur kurze Luftschlösser und keiner bemüht sich, konkret etwas davon umzusetzen.

Vielleicht sollte ich es einfach nur alles sein lassen. Was ich aber weiß ist, dass es in meinem Leben nicht so ist, dass der Nächste an der Ecke auf mich wartet. Es vergehen meist Jahre, bis ein neue, kleines Feuer entfacht wird, um daraufhin schnell wieder zu erlischen.

Liebe Grüße, die heute sehr verwirrte Maid.

(Sorry für den langen Post!)

Mehr lesen

1. August 2014 um 14:51

Hallo!
Also bevor du es wirklich beendest, leg die Karten auf den Tisch, was hast du zu verlieren? Wenn seine Augen leuchten wenn du von gemeinsamen Unternehmungen sprichst, glaub ich nicht, dass er genervt ist oder wäre. Vielleicht hat er Angst, dass du dich eingeengt fühlst. Vielleicht traut er sich nicht. Schläft er nur mit dir oder hat er auch Sex mit Anderen?

LG Widderlein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 15:04
In Antwort auf olwen_12359828

Hallo!
Also bevor du es wirklich beendest, leg die Karten auf den Tisch, was hast du zu verlieren? Wenn seine Augen leuchten wenn du von gemeinsamen Unternehmungen sprichst, glaub ich nicht, dass er genervt ist oder wäre. Vielleicht hat er Angst, dass du dich eingeengt fühlst. Vielleicht traut er sich nicht. Schläft er nur mit dir oder hat er auch Sex mit Anderen?

LG Widderlein

Was ist selber fühle, weiß ich nicht so recht...
... ich habe die Sehnsucht nach jemandem, der mich endlich 'abholt'. Ich würde gerne herausfinden, ob denn da mehr sein könnte als die Affäre. Aber mit der Distanz, die wir in der Zwischenzeit immer haben, ist mir die Antwort, die er geben würde jetzt schon klar.
Ich möchte selbst keine Liebesbekundung machen, da ich eigentlich noch nicht "verliebt" bin mit allem drum und dran, aber ich würde gerne den Schritt dahin mal wagen und andere Unternehmungen machen. Aus verkuschelten Sofaabenden allein wird so etwas nicht wachsen. Mir wird das mittlwerweile halt zu wenig.

Zwingen kann man niemanden zu Handlungen oder Gefühlen. Daher dachte ich vorsichtig an Dates mit ihm, um es herauszufinden.

Er hat bestimmt schon was mit anderen gehabt in der Zeit. Ich, weil ich ihn zwischenzeitlich abgeschrieben habe und damit ich mich innerlich mehr von ihm löse, auch mit einmal mit einem anderen Mann. Aber den wollte ich danach nicht wieder sehen. Habe meinen "Affären"-Mann nach dem Sex mit dem anderen sofort vermisst, weil die Intimität mit ihm einfach schöner ist.

Hmmmm... ich habe gerade das Gefühl, dass ich eigentlich verliebt in seine Umarmungen bin. In etwas anderes kann ich es nicht sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 15:07

Stimmt fast...
Ich weiß tatsächlich nicht, ob ich eine Beziehung mit ihm will. Daher würde ich ja gerne etwas mehr Kontakt aufbauen, um es herauszufinden.

Aber vom Mauernbauen bin ich wirklich müde und würde es aus dem Grund auch gleichzeitig beenden wollen, weil es nervt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 15:30
In Antwort auf kierra_12077603

Stimmt fast...
Ich weiß tatsächlich nicht, ob ich eine Beziehung mit ihm will. Daher würde ich ja gerne etwas mehr Kontakt aufbauen, um es herauszufinden.

Aber vom Mauernbauen bin ich wirklich müde und würde es aus dem Grund auch gleichzeitig beenden wollen, weil es nervt.

Wenn er..
...das nächste mal bei dir ist, könnt ihr ja vielleicht was trinken gehen.. sagt so nebenbei ohhh n cocktail wär jetzt toll was meinst du etc... und ab gehts... "date" no. 1

solltest aber auf jedenfall checken, ob er doch an einer beziehung interessiert ist oder das auf keinen fall will.. sonst vergeudest du echt deine zeit..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 15:31
In Antwort auf kierra_12077603

Was ist selber fühle, weiß ich nicht so recht...
... ich habe die Sehnsucht nach jemandem, der mich endlich 'abholt'. Ich würde gerne herausfinden, ob denn da mehr sein könnte als die Affäre. Aber mit der Distanz, die wir in der Zwischenzeit immer haben, ist mir die Antwort, die er geben würde jetzt schon klar.
Ich möchte selbst keine Liebesbekundung machen, da ich eigentlich noch nicht "verliebt" bin mit allem drum und dran, aber ich würde gerne den Schritt dahin mal wagen und andere Unternehmungen machen. Aus verkuschelten Sofaabenden allein wird so etwas nicht wachsen. Mir wird das mittlwerweile halt zu wenig.

Zwingen kann man niemanden zu Handlungen oder Gefühlen. Daher dachte ich vorsichtig an Dates mit ihm, um es herauszufinden.

Er hat bestimmt schon was mit anderen gehabt in der Zeit. Ich, weil ich ihn zwischenzeitlich abgeschrieben habe und damit ich mich innerlich mehr von ihm löse, auch mit einmal mit einem anderen Mann. Aber den wollte ich danach nicht wieder sehen. Habe meinen "Affären"-Mann nach dem Sex mit dem anderen sofort vermisst, weil die Intimität mit ihm einfach schöner ist.

Hmmmm... ich habe gerade das Gefühl, dass ich eigentlich verliebt in seine Umarmungen bin. In etwas anderes kann ich es nicht sein.

Was hast du zu verlieren?
Euer Verhältnis steht jetzt eh auf der Kippe, du bist bereit es im schlimmsten Fall abzubrechen.

Also: Worauf wartest du? Schreib ihm/ruf ihn an und bitte ihn verbindlich um ein Treffen (sag was, wann und wo).

Ich drücke dir die Daumen.

Allerdings finde ich dein "Verhältnis" zu Männern und Beziehungen auch sehr seltsam. Es klingt so als wärst du unzufrieden mit dir selbst usw, daran musst du definitiv arbeiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 15:36

Absolut wahr!
Dass ich mit diesem Mann überhaupt diese für mich lange Zeit am Stück was habe (und es ist wirklich nicht nur plumper Sex, sondern wir verstehen uns ja auch gut und es fühlt sich auch für ihn gut an, wenn wir zusammen abhängen), ist für mich ein kleiner Fortschritt.

Ich weiß, dass es nicht das Optimale ist, aber für mein Ziel, wirklich meine Muster mal zu durchbrechen, ist es es ein kleiner Schritt und ich hätte letztes Jahr im leben nicht damit gerechnet, dass ich in meinem Leben einen Mann mal öfters als zwei mal sehen werde.

Und jetzt, nach acht Monaten, merke ich, wie ich einen weiteren Schritt, hin zu dem was ich eigentlich immer wollte, gehen möchte. Ich bin ja total glücklich, dass ich erfahren durfte, dass es tatsächlich Männer gibt, denen körperlich Nähe auch wichtig ist. Das hätte ich vorher nie im Leben gedacht. Und genau so jemanden will ich mit mehr drum herum.

Wenn er es nicht ist oder sein will, dann ist es schade, aber nach acht Monaten möchte ich nun weiter.

Vielleicht ein guter Weg aus meinen alten Mustern, nicht einfach das Handtuch zu werfen, sondern subtil mal versuchen, das anders zu lenken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 15:42
In Antwort auf pantoeffelchen87

Was hast du zu verlieren?
Euer Verhältnis steht jetzt eh auf der Kippe, du bist bereit es im schlimmsten Fall abzubrechen.

Also: Worauf wartest du? Schreib ihm/ruf ihn an und bitte ihn verbindlich um ein Treffen (sag was, wann und wo).

Ich drücke dir die Daumen.

Allerdings finde ich dein "Verhältnis" zu Männern und Beziehungen auch sehr seltsam. Es klingt so als wärst du unzufrieden mit dir selbst usw, daran musst du definitiv arbeiten!

Mein Selbstbild...
Hallo Pantoeffelchen,

Mein Selbstbewußtsein ist durch ein einige Erfahrungen, auch aus der Kindheit, nicht das aller beste (aber nach Außen bin ich die tapfere Widder-Frau, die Karriere macht). Und ich habe bereits seit enem Jahr eine Therapie angefangen.

Möchte es auch unbedingt ändern, denn ja, mich langweilen die kurzen Männergeschichten. Ich mag sowas auch nicht mehr. Der Mann jetzt ist mit den acht Monaten der erste Schritt für mich (und hat wirklich auch Gutes bei mir bewirkt), aber jetzt ist mir das nicht mehr genug. Die nächte Steigerung muss her : )

Ich will mehr im Leben! Mehr Verbindlichkeit, mehr "Ruhe".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 15:45
In Antwort auf derya_599148

Wenn er..
...das nächste mal bei dir ist, könnt ihr ja vielleicht was trinken gehen.. sagt so nebenbei ohhh n cocktail wär jetzt toll was meinst du etc... und ab gehts... "date" no. 1

solltest aber auf jedenfall checken, ob er doch an einer beziehung interessiert ist oder das auf keinen fall will.. sonst vergeudest du echt deine zeit..

Danke für den Ratschlag!
Das werde ich so in der Art wirklich machen. Ich werde das mal so subtil antesten und wenn er keine Lust haben sollte, dann hat sich das wirklich erledigt, weil der Reiz für mich auch bald dahin ist. Leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 15:58
In Antwort auf kierra_12077603

Mein Selbstbild...
Hallo Pantoeffelchen,

Mein Selbstbewußtsein ist durch ein einige Erfahrungen, auch aus der Kindheit, nicht das aller beste (aber nach Außen bin ich die tapfere Widder-Frau, die Karriere macht). Und ich habe bereits seit enem Jahr eine Therapie angefangen.

Möchte es auch unbedingt ändern, denn ja, mich langweilen die kurzen Männergeschichten. Ich mag sowas auch nicht mehr. Der Mann jetzt ist mit den acht Monaten der erste Schritt für mich (und hat wirklich auch Gutes bei mir bewirkt), aber jetzt ist mir das nicht mehr genug. Die nächte Steigerung muss her : )

Ich will mehr im Leben! Mehr Verbindlichkeit, mehr "Ruhe".

Auch im Bezug auf das
was du unten schreibst klingt es mit Therapie usw doch sehr sehr gut.

Jetzt musst du dich also nur noch trauen ihn zu fragen. Also warum ist dein Handy noch nicht am Ohr, wir warten hier auch schon gespannt was er sagt.

Trau dich, hier sitzen einige Menschen, die dir gerade die Daumen drücken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 16:11

Schwierig
Das wäre natürlich das Optimalste, wenn es sich mal organisch ergeben sollte. Ist mir noch nie passiert, leider. Kenne ich nur vom Hören und Sagen : )

Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Vielleicht habe ich es zu krass ausgedrückt. Möchte ihn nicht wo hinleiten, wo er nicht hin will. Ich meinte eher, dass ich mal gucken will, ob das Interesse von seiner Seite überhaupt da wäre (wenn ich Vorschläge mache, dann hat er auch immer Lust, aber wir machen es letztendlich nicht. Wohl, weil der Antrieb, mehr daraus zu machen, dann doch nicht so wirklich da ist.)

Mal sehen, auf jeden Fall habe ich keine Lust mehr auf spontane Treffen bei mir oder bei ihm (weil vielleicht gerade nichts anderes los ist.). Fand ich bislang total spannend, weil ich es so auch noch nicht kannte. Aber nun ist mal gut.

Danke für Deine Antworten : )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 16:15
In Antwort auf pantoeffelchen87

Auch im Bezug auf das
was du unten schreibst klingt es mit Therapie usw doch sehr sehr gut.

Jetzt musst du dich also nur noch trauen ihn zu fragen. Also warum ist dein Handy noch nicht am Ohr, wir warten hier auch schon gespannt was er sagt.

Trau dich, hier sitzen einige Menschen, die dir gerade die Daumen drücken!

So schnell nicht : )
Hallo Pantoeffelchen,

Oh, also er ist ja noch auf Arbeit. Das wäre schlecht.

Ich bin zudem ja heute auch noch so schlecht drauf und noch krank gemeldet (blöder Virus), dass ich heute wirklich so garnicht date-tauglich wäre. Ich möchte ihn auch nicht bei mir oder bei ihm treffen. Da ist es dann so gemütlich und wir kommen dann nicht los. Lieber direkt woanders. Aber heute leider nicht. Möchte ihn auch garnicht sehen heute (bin ja so auf Anti-Affären-Stimmung, muss mich neutralisieren, oooohhhhmmmm).

LG : )


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 17:27
In Antwort auf kierra_12077603

So schnell nicht : )
Hallo Pantoeffelchen,

Oh, also er ist ja noch auf Arbeit. Das wäre schlecht.

Ich bin zudem ja heute auch noch so schlecht drauf und noch krank gemeldet (blöder Virus), dass ich heute wirklich so garnicht date-tauglich wäre. Ich möchte ihn auch nicht bei mir oder bei ihm treffen. Da ist es dann so gemütlich und wir kommen dann nicht los. Lieber direkt woanders. Aber heute leider nicht. Möchte ihn auch garnicht sehen heute (bin ja so auf Anti-Affären-Stimmung, muss mich neutralisieren, oooohhhhmmmm).

LG : )


Du sollst ihr ja auch nicht
heute treffen, sondern einfach nur heute ein verbindliches Treffen für einen schönen Abend außer Haus abmachen: Kino, Abendessen oder was auch immer dir/euch gefällt.

Wenn du heute ein Treffen für beispielsweise Sonntag festmachst, dann könnt ihr beide nochmal in Ruhe drüber nachdenken und er fühlt sich nicht gleich überfallen, wenn er noch ein bisschen Vorlaufzeit hat.

Es würde ja auch reichen, wenn du ihm erzählst, dass Sonntag dieser eine Film kommt, den du so gerne sehen würdest, und keiner Zeit hätte mitzugehen, und dann fragst ob er denn vielleicht Lust hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 19:53

Die eigene Psyche ist wirklich ein guter Schauspieler...
Es ist wirklich so merkwürdig. Ich dachte nämlich immer, ich wäre diejenige, die wirklich ernsthaft etwas Festes anstrebete. Mit vielen der Männer, die ich traf.
(Das denke ich heute auch immer noch). Aber in Wahrheit war da immer etwas in mir, was absichtlich nach bestimmten Typen gegriffen hat. Klar, der jetzt, das ist natürlich ach so ein Typ. In den bin ich aber nicht so verknallt, wie in manch anderen in meinem Leben. Wohl, weil ich weiß, dass er ja auch "noch da ist" und "noch nicht ganz weg ist".

Aber als ich den traf, da habe ich in meinem Kopf den festen Willen gehabt, eine lange Affäre zu wollen. Nix kurzes. Nix Festes. Und zack hatte ich das auch so.

Jetzt muss der Kopf weiter umprogrammiert werden in: Feste, respektvolle, liebevolle Partnerschaft, gerne mit Kindern.

Ich werde daran arbeiten, auch wenn es schwer ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 19:58
In Antwort auf pantoeffelchen87

Du sollst ihr ja auch nicht
heute treffen, sondern einfach nur heute ein verbindliches Treffen für einen schönen Abend außer Haus abmachen: Kino, Abendessen oder was auch immer dir/euch gefällt.

Wenn du heute ein Treffen für beispielsweise Sonntag festmachst, dann könnt ihr beide nochmal in Ruhe drüber nachdenken und er fühlt sich nicht gleich überfallen, wenn er noch ein bisschen Vorlaufzeit hat.

Es würde ja auch reichen, wenn du ihm erzählst, dass Sonntag dieser eine Film kommt, den du so gerne sehen würdest, und keiner Zeit hätte mitzugehen, und dann fragst ob er denn vielleicht Lust hätte.

Das ist es ja gerade...
Ich habe eher das Gefühl, er wäre gestresster, wenn ich Tage vorab was planen möchte. Das sagt mein Gefühl, mein Selbstschutz ->Der will nicht anrufen. Der hat keine Lust auf Kino, ich auch nicht.

Ich habe keinen Elan mich zu melden, es ist schon so normal geworden, dass nur er sich meldet, dass ich garkeinen Drang mehr danach habe.

Ich werde ihn aber anrufen, nicht heute, das kann ich nicht. Ich muss mich innerlich danach fühlen. Heute würde ich keine Absage oder komische Geschichte ertragen. Dafür fühle ich mich zu schlapp und emotional nicht stabil genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 21:17
In Antwort auf kierra_12077603

Die eigene Psyche ist wirklich ein guter Schauspieler...
Es ist wirklich so merkwürdig. Ich dachte nämlich immer, ich wäre diejenige, die wirklich ernsthaft etwas Festes anstrebete. Mit vielen der Männer, die ich traf.
(Das denke ich heute auch immer noch). Aber in Wahrheit war da immer etwas in mir, was absichtlich nach bestimmten Typen gegriffen hat. Klar, der jetzt, das ist natürlich ach so ein Typ. In den bin ich aber nicht so verknallt, wie in manch anderen in meinem Leben. Wohl, weil ich weiß, dass er ja auch "noch da ist" und "noch nicht ganz weg ist".

Aber als ich den traf, da habe ich in meinem Kopf den festen Willen gehabt, eine lange Affäre zu wollen. Nix kurzes. Nix Festes. Und zack hatte ich das auch so.

Jetzt muss der Kopf weiter umprogrammiert werden in: Feste, respektvolle, liebevolle Partnerschaft, gerne mit Kindern.

Ich werde daran arbeiten, auch wenn es schwer ist!

Hey, das
kenne ich doch irgendwo her... Affäre mit Mann anfang 30.. Wollte keine Beziehung (weil ich zu wenig Selbstbewusstsein habe, um so auf jemanden bezogen sein zu können). Er wollte auch keine. Hatten beide auch mit anderen was.. sind dann aber zusammen gekommen. Nach einem Jahr Affäre. Und was ist jetzt? Wenig Küssen, nicht im Arm einschlafen, wenig Sex. Frage mich, warum ich mich so unbedingt umpolen wollte, wie du das jetzt auch vorhast. Einfacher ist es ohne "was Festes"... Scheint so einen bestimmten Mann echt zu geben.. Würde trotzdem sagen es lohnt sich es zu versuchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2014 um 22:27
In Antwort auf marylini

Hey, das
kenne ich doch irgendwo her... Affäre mit Mann anfang 30.. Wollte keine Beziehung (weil ich zu wenig Selbstbewusstsein habe, um so auf jemanden bezogen sein zu können). Er wollte auch keine. Hatten beide auch mit anderen was.. sind dann aber zusammen gekommen. Nach einem Jahr Affäre. Und was ist jetzt? Wenig Küssen, nicht im Arm einschlafen, wenig Sex. Frage mich, warum ich mich so unbedingt umpolen wollte, wie du das jetzt auch vorhast. Einfacher ist es ohne "was Festes"... Scheint so einen bestimmten Mann echt zu geben.. Würde trotzdem sagen es lohnt sich es zu versuchen.

: ))
Musste gerade lachen. Naja, aber nach einem Jahr war dir das dann wohl auch zu wenig, und jetzt ist es in der Beziehung zu wenig.

Darf ich fragen, wie es bei Euch nach einem Jahr zustande kam? Bestimmt nicht wie bei einer Ausgangslage wie meiner. Alle zwei Wochen sehen und dazwischen kein Kontakt. Das ist ja nicht wirklich so der Hit in Richtung Beziehung. Und irgendwie kann ich mir auch keine mit ihm vorstellen. Ach man, mich nervt diese Verwirrtheit. Dreh durch. Handtch werfen wäre mir gerade am liebsten. Ist am einfachsten. Mir fehlt der Antrieb und das Kribbeln, wenn von der anderen Seite keine Anstalten in die gleiche Richtung kommen. Daher bin ich da auch so lustlos. Aber so weitermachen ist ja auch keine Lösung.

LG : )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 9:07
In Antwort auf kierra_12077603

: ))
Musste gerade lachen. Naja, aber nach einem Jahr war dir das dann wohl auch zu wenig, und jetzt ist es in der Beziehung zu wenig.

Darf ich fragen, wie es bei Euch nach einem Jahr zustande kam? Bestimmt nicht wie bei einer Ausgangslage wie meiner. Alle zwei Wochen sehen und dazwischen kein Kontakt. Das ist ja nicht wirklich so der Hit in Richtung Beziehung. Und irgendwie kann ich mir auch keine mit ihm vorstellen. Ach man, mich nervt diese Verwirrtheit. Dreh durch. Handtch werfen wäre mir gerade am liebsten. Ist am einfachsten. Mir fehlt der Antrieb und das Kribbeln, wenn von der anderen Seite keine Anstalten in die gleiche Richtung kommen. Daher bin ich da auch so lustlos. Aber so weitermachen ist ja auch keine Lösung.

LG : )


Ja ist ziemlich anstrengend gewesen. Irgendwann hab ich gesagt ich hab keine lust mehr auf ihn. Lag daran, dass ich anfing mich zu verlieben. Da hat er sich dann plötzlich auch mal so gemeldet. Gesagt, dass er mich vermisst. .. wir waren einmal zusammen auf einem Konzert und schon ging die Affäre weiter. Es häuften sich Komplimente, er schrieb mir öfter mal, ich sagte nächtliche treffen öfter mal ab.. und kurz bevor wir zusammen kamen, war es das totale chaos.
Weil es fast unmöglich war, ihn zu einem richtigen date zu überreden. Zusammengekommen sind wir dann, als er mir das mitten in der Nacht seine liebe gestand.

Ich weiß grad nicht, ob das romantisch oder affig klingt. eigentlich nur chaos, und so ist es meist immer noch. Aber wir hatten halt schon immer das, was du auch beschreibst. Nicht einfach nur eine Affäre, sondern irgendwie passten wir und verstanden uns so gut.

Magst du deinen denn so gerne kennen lernen, wie er mit freunden und im Alltag so ist? Also im Nachhinein sagt mein freund selber er hat immer Gefühle gehabt, obwohl sowas nicht von ihm aus kam.erst als ich das ganze kurz abgebrochen habe, kam das alles...vielleicht wäre das eine Möglichkeit. . Aber natürlich ein risiko. Wer sagt denn, dass du nicht einfach weitermachen kannst wie bisher und guckst, ob es mal einen gibt, für den sich was festes auch lohnt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 9:27
In Antwort auf kierra_12077603

Das ist es ja gerade...
Ich habe eher das Gefühl, er wäre gestresster, wenn ich Tage vorab was planen möchte. Das sagt mein Gefühl, mein Selbstschutz ->Der will nicht anrufen. Der hat keine Lust auf Kino, ich auch nicht.

Ich habe keinen Elan mich zu melden, es ist schon so normal geworden, dass nur er sich meldet, dass ich garkeinen Drang mehr danach habe.

Ich werde ihn aber anrufen, nicht heute, das kann ich nicht. Ich muss mich innerlich danach fühlen. Heute würde ich keine Absage oder komische Geschichte ertragen. Dafür fühle ich mich zu schlapp und emotional nicht stabil genug.

Du machst es schon wieder.
Du erwartest so dermaßen, das etwas negatives passiert, dass schon nichts positives mehr passieren kann, weil du es selber, beispielsweise durch nicht anrufen verhinderst, was dann wiederum den schlechtes Gefühl verstärkt

Ausbrechen heißt die Devise!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 17:46

Schade, diese Reaktion.
Hallo Pacjam,

Wie in den folgenden Kommentaren zu lesen ist, arbeite ich an meinen Defiziten und habe mir auch schon vor über einem Jahr professionelle Hilfe geholt. Für Dich scheint es eine Lachnummer zu sein (warum das *g* am Ende Deines ersten Absatzes?), für mich ist es durchaus ein Problem und ich bin nicht zufrieden damit.

Ich hatte ja bereits geschrieben, dass es traurig ist, dass es mein am längsten andauerndes Verhältnis ist.

Bitte nicht falsch verstehen, aber ich habe niemanden angegriffen, noch tue ich, außer mir selber, jemandem weh. Daher finde ich einen konstruktiven Austausch, ohne dabei ausgelacht zu werden, um einiges hilfreicher.

Und ja, Du hast natürlich Recht. Mit meinen Defiziten ist mehr als diese Art von Beziehung derzeit wohl nicht drin. Vor einem Jahr wäre die noch nicht einmal drin gewesen.
Aber ich möchte das ja ändern. Ziehe ich die Reißleine und beende es oder gehe ich den anderen, für mich untypischen Weg und probiere mal, einfach mich dann zu melden, wenn mir danach ist und nicht nur ihm? Das letztere fällt mir sehr, sehr schwer. Dazu wollte ich Eure Meinung hören.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 17:57
In Antwort auf marylini


Ja ist ziemlich anstrengend gewesen. Irgendwann hab ich gesagt ich hab keine lust mehr auf ihn. Lag daran, dass ich anfing mich zu verlieben. Da hat er sich dann plötzlich auch mal so gemeldet. Gesagt, dass er mich vermisst. .. wir waren einmal zusammen auf einem Konzert und schon ging die Affäre weiter. Es häuften sich Komplimente, er schrieb mir öfter mal, ich sagte nächtliche treffen öfter mal ab.. und kurz bevor wir zusammen kamen, war es das totale chaos.
Weil es fast unmöglich war, ihn zu einem richtigen date zu überreden. Zusammengekommen sind wir dann, als er mir das mitten in der Nacht seine liebe gestand.

Ich weiß grad nicht, ob das romantisch oder affig klingt. eigentlich nur chaos, und so ist es meist immer noch. Aber wir hatten halt schon immer das, was du auch beschreibst. Nicht einfach nur eine Affäre, sondern irgendwie passten wir und verstanden uns so gut.

Magst du deinen denn so gerne kennen lernen, wie er mit freunden und im Alltag so ist? Also im Nachhinein sagt mein freund selber er hat immer Gefühle gehabt, obwohl sowas nicht von ihm aus kam.erst als ich das ganze kurz abgebrochen habe, kam das alles...vielleicht wäre das eine Möglichkeit. . Aber natürlich ein risiko. Wer sagt denn, dass du nicht einfach weitermachen kannst wie bisher und guckst, ob es mal einen gibt, für den sich was festes auch lohnt?

Unschlüssig
Hallo Marylini,

Ob ich gerne seine Freunde kenennlernen will und seinen Alltag? Naja, also so weit habe ich noch garnicht überleget. Wenn wir uns sehen, erzählt er ja recht viel, was gerade so läuft und seinen WG-Mitbewohner habe ich ja auch schon zwangsweise getroffen. Das steht für mich vorerst nicht im Mittelpunkt. Wahrscheinlich eher sowas wie: Können wir mal bitte was anderes machen, außer immer nur zusammen Filme gucken und kuscheln? : )
Und auch öfter als alle 14 Tage und was mich auch abnervt ist, dass man nix im vorhinein abmachen kann. Das läuft mir mittlwerweile zu spontan alles. Würde ich paar Tage vorher mal ein Date mit ihm abmachen können, dann hätte ich vielleicht mal so eine Art von Vorfreude.

Heute habe ich mich mal getraut, ihn zu fragen, ob er heute schon was macht. Huuuiiii.
Naja, er kann heute leider nicht, was ihm auch leid tuen würde und er meinte auch, dass es schön wäre. Anstatt mal konkret einen Vorschlag zu machen, kommt dann aber von ihm: Bald wieder ; )

So ist bei mir doch Tote Hose. Und wie soll ich bei sowas denn einen Ansporn bekommen, mich weiterhin als erste zu melden?

Ist doch voll fün Arsch irgendwie.

Ja, ich treffe ja auch andere Männer mal auf Dates, aber irgendwie ist da fast nie eine gute Chemie, dass man sich wieder sehen will. Auf beiden Seiten. Dann vermisse ich meinen Affären-Typen wieder, weil er so offen ist und wir uns so verstehen.

: (

LG



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2014 um 18:02
In Antwort auf pantoeffelchen87

Du machst es schon wieder.
Du erwartest so dermaßen, das etwas negatives passiert, dass schon nichts positives mehr passieren kann, weil du es selber, beispielsweise durch nicht anrufen verhinderst, was dann wiederum den schlechtes Gefühl verstärkt

Ausbrechen heißt die Devise!

Hab heute den ersten Schritt gemacht...
... und ihn gefragt, ob er heute Zeit hätte. Er war aber gerade unterwegs und ist heute Abend auf einer Wohnungsparty. Er meinte, dass ihm das leid tut, dass er keine Zeit hat heute und er es schön fände.

ABER anstatt einen Gegenvorschlag zu machen, kommt nur: Bald wieder ; )

Es läuft also weiter so ab wie bisher. Alles nur auf Abruf, super kurzfristig. Schon alleine das törnt mich so dermaßen ab. Jetzt bin ich leider wieder so negativ. Aber sehe da nix Tolles dran. Und es ermuntert nicht gerade, mich weiterhin einfach bei ihm zu melden und nach einem Treffen zu fragen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 9:49

Auch wenn er spontan nicht kann
lass dich nicht abwimmeln! Du hast ihn zu einem ganz konkreten Termin gefragt, an dem er nicht konnte. Hast du erwähnt, dass du etwas anderes mit ihm machen möchtest, oder dachte er es ist ein Anruf bei dem es "nur wieder um Sex" geht? Wenn er das dachte finde ich seine Reaktion nämlich völlig normal. Er weiß ja schließlich, dass ihr euch dann eben wann anders wieder seht.

Also lass dich nicht entmutigen. Du hast den Mut gefunden so weit zu kommen, also mach jetzt einen großen Schritt vor und trau dich!

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann sag ihm einfach, dass du das und das machen möchtest (den und den Film sehen beispielsweise) und frag ihn ob er Lust hat. Wenn ja soll ER einen Termin nennen. So besteht keine Gefahr dass er an einem festen Termin nicht kann, sondern so muss er Farbe bekennen ob er mit dir was unternehmen will oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2014 um 13:16

Naja...
... sicher, dass der Nullkontakt in der Zeit, in der ihr euch nicht seht, nur von ihm ausgeht? Hat er offen und deutlich gesagt, dass er in der Zeit zwischen euren Treffen keinen Kontakt wünscht? Das lese ich nirgends heraus. Du schreibst zwar, die Mauer hätte er "irgendwie" aufgebaut, aber wie hat er das getan? Könnte es sein, dass Du das interpretierst, er es aber so gar nicht meint?

Was die Unternehmungen angeht: Wenn er begeistert ist, was spricht dagegen, einfach mal Nägel mit Köpfen zu machen? Einen Plan, der dann umgesetzt wird? Woher soll er denn seinerseits wissen, dass Du die Unternehmungen ernst meinst, wenn Du nicht mehr darauf zurückkommst? "Wir könnten ja mal..." ist nicht wirklich eine deutliche Absichtsbekundung... Wohl aber die Frage: Hast Du dann und dann Zeit? Dann machen wir das einfach mal! Ich hol Dich ab...

Was die Situation im Allgemeinen betrifft: Kann sein, dass er mehr empfindet, kann aber auch nicht sein. Du wirst es aber nie herausfinden, wenn Du Dich nicht ein bisschen aus Deiner Deckung herauswagst und Dich was traust, also einfach mal einen Vorstoß wagst in Sachen Treffen außerhalb bzw. Unternehmungen. Sowas ist natürlich immer mit der Gefahr der Enttäuschung und Verletzung verbunden. Und man bekommt natürlich immer wieder - bei erfolgter Verletzung - mehr Gründe, auf die "bösen Männer" zu schimpfen, die es "ja nie ernst meinen". Das gehört aber dazu. Try and error und die Gefahr, dass es eben nicht auf Gegenseitigkeit beruht. Dann muss man eben wieder aufstehen, Krönchen richten und hoch erhobenen Hauptes weitergehen. Anders wirst Du nur die Möglichkeit haben, über nicht ergriffene Chancen zu trauern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram