Forum / Liebe & Beziehung

Meine Sehnsuchth wird immer größer

Letzte Nachricht: 8. Januar 2006 um 23:02
M
mei_12870100
31.12.05 um 7:17

Nun hab ich ihn schon eine Woche nicht gesehen und Tag und Nacht an ihn -Was er macht,wie es ihm geht,geht er doch zu seiner Exfrau zurück.5 jahre hab ich um seine Liebe gekämpft,Er hat 5 Jahre mit meinen gefühlen gespielt und mich aufs äusterste mit erniedrigen Sprüchen gequält.Eigendlich müßte ich froh sein das er weg ist.Er sagt von sich selbst ich hab was besseres verdient und das er mich nur für das eine gebraucht hat und das er seine exfrau noch im kopf hat.Aber meine Sehnsucht nach ihm ist so groß.Bin nur noch haut und knochen ,kann nicht schlafen.Ich hab kein Antrieb mehr.Da ich nur eine einziege Freundin hab,die ich nur selten seh weil sie hochschwanger ist und auch weit weg von mir wohnt,weiss ich echt nicht wie es mit mir weitergehen soll.Er fehlt mir so furchtbar.Wenn ich eine Therapie mache bin ich abends wenn meine kids im bett sind so einsam und kriege die zeit nicht rum 3000 mal guck ich auf die uhr.Meine Arbeit lenkt mich auch nicht ab
was mach ich nur.Niemand ist hier der sagt ich bin für dich da und ich fang an es zu hassen die heulerei und die grübelei
Ich geh einkaufen und ich krieg Heulanfälle
kann doch wohl alles nicht mehr sein.

Mehr lesen

K
kaleo_12490902
31.12.05 um 8:39

Er fehlt mir so furchtbar
du hast dich da systematisch in ein abhängigkeitsverhältnis hineinziehen lassen und steckst immer noch da drin.

"Er hat 5 Jahre mit meinen gefühlen gespielt und mich aufs äusterste mit erniedrigen Sprüchen gequält"

das ist das was du wieder bekommst wenn du deinem derzeitigen katzenjammer nachgiebst.

es wird vielleicht noch eine weile brauchen bis du die vorzüge deiner neu gewonnen freiheit erkennen kannst und dein selbstwertgefühl wieder bei dir einzug gehalten hat.
du hast ihn jetzt eine woche nicht gesehen - was ist das für ein zeitraum?
bist du so derart ungeduldig mit dir selbst?
dachtest du, es gibt einen schalter den du einfach auf off stellen kannst?
sei gnädig mit dir selbst, heule wenn dir danach zumute ist und leide im bewusstsein, dass es dabei nicht bleiben wird.
aber - versperrre dir den weg zurück.

manndel

Gefällt mir

M
mei_12870100
31.12.05 um 9:00
In Antwort auf kaleo_12490902

Er fehlt mir so furchtbar
du hast dich da systematisch in ein abhängigkeitsverhältnis hineinziehen lassen und steckst immer noch da drin.

"Er hat 5 Jahre mit meinen gefühlen gespielt und mich aufs äusterste mit erniedrigen Sprüchen gequält"

das ist das was du wieder bekommst wenn du deinem derzeitigen katzenjammer nachgiebst.

es wird vielleicht noch eine weile brauchen bis du die vorzüge deiner neu gewonnen freiheit erkennen kannst und dein selbstwertgefühl wieder bei dir einzug gehalten hat.
du hast ihn jetzt eine woche nicht gesehen - was ist das für ein zeitraum?
bist du so derart ungeduldig mit dir selbst?
dachtest du, es gibt einen schalter den du einfach auf off stellen kannst?
sei gnädig mit dir selbst, heule wenn dir danach zumute ist und leide im bewusstsein, dass es dabei nicht bleiben wird.
aber - versperrre dir den weg zurück.

manndel

Die Zeit ist so lang
1 Woche ist echt ne ewigkeit,ich weiss ich bekomm ihn nicht wieder
habe 5 jahre gegen meine eigenen gefühlen zu ihm gekämpft.Mit ihm wollte ich meine Kinder groß ziehen
Sie hängen auch sehr an ihm.soviele tränen hat kein mensch die ich schon geheult hat,ich fühl mich so leer und ich krieg hier auch keine kontakte.ich hab das gefühl das ich hier durch drehe
aber ich will meine kinder nicht verlieren das istt das einige was mir geblieben ist.aber trotzdem fühl ich mich hier gefangen hab einfach kein auftrieb mehr lass mich nur noch hängen obwohl ich das garnicht will

Gefällt mir

K
kaleo_12490902
31.12.05 um 10:38
In Antwort auf mei_12870100

Die Zeit ist so lang
1 Woche ist echt ne ewigkeit,ich weiss ich bekomm ihn nicht wieder
habe 5 jahre gegen meine eigenen gefühlen zu ihm gekämpft.Mit ihm wollte ich meine Kinder groß ziehen
Sie hängen auch sehr an ihm.soviele tränen hat kein mensch die ich schon geheult hat,ich fühl mich so leer und ich krieg hier auch keine kontakte.ich hab das gefühl das ich hier durch drehe
aber ich will meine kinder nicht verlieren das istt das einige was mir geblieben ist.aber trotzdem fühl ich mich hier gefangen hab einfach kein auftrieb mehr lass mich nur noch hängen obwohl ich das garnicht will

Obwohl ich das garnicht will
sei geduldig mit dir selbst.
das gefühl geht vorüber.
der schmerz lässt nach, die tränen werden weniger und die lebenslust kommt zurück.
nur nicht schon heute.
schreib dir den kummer von der seele.
"1 Woche ist echt ne ewigkeit" - gefühlte zeit.
denk mal daran, wie wenig es erscheint wenn du in urlaub bist.

manndel

Gefällt mir

I
idesta_11945575
31.12.05 um 11:44

Liebeskummer ist leider so!
"Ich geh einkaufen und ich krieg Heulanfälle kann doch wohl alles nicht mehr sein."

Doch, du hast Liebeskummer. Das fühlt sich so an. Bei Liebeskummer gerät der Hormonhaushalt völlig durcheinander. Ein Überangebot an Dopamin und Noradrenalin sorgen dafür, dass du viel zu wenig Serotonin im Körper hast. Und das sorgt für diese eklatante Traurigkeit und den Stress, den du durchlebst. Das normalisiert sich aber mit der Zeit. Versprochen! Die Zeit ist mit dir! Du musst jetzt nur durchhalten!

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/16/16759/1.html

Außerdem hat er dir alles gesagt, was du wissen musst und wie er zu dir steht. Warum glaubst du ihm nicht? Dass es furchtbar weh tut, ist klar! Deswegen sollte der Haken, den du an ihn machst, umso größer ausfallen!

Und fang wieder an zu essen! Er kommt bestimmt nicht wieder, nur weil du in so eine Leidensrolle verfällst. Damit schadest du nur dir selber. Aber du brauchst Kraft für die Kinder. Kannst du nicht spontan in Urlaub fahren, wo so richtig was los ist? Ablenkung tut immer gut!

Schönen Gruß
Aronaria

Gefällt mir

M
mei_12870100
31.12.05 um 19:04
In Antwort auf idesta_11945575

Liebeskummer ist leider so!
"Ich geh einkaufen und ich krieg Heulanfälle kann doch wohl alles nicht mehr sein."

Doch, du hast Liebeskummer. Das fühlt sich so an. Bei Liebeskummer gerät der Hormonhaushalt völlig durcheinander. Ein Überangebot an Dopamin und Noradrenalin sorgen dafür, dass du viel zu wenig Serotonin im Körper hast. Und das sorgt für diese eklatante Traurigkeit und den Stress, den du durchlebst. Das normalisiert sich aber mit der Zeit. Versprochen! Die Zeit ist mit dir! Du musst jetzt nur durchhalten!

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/16/16759/1.html

Außerdem hat er dir alles gesagt, was du wissen musst und wie er zu dir steht. Warum glaubst du ihm nicht? Dass es furchtbar weh tut, ist klar! Deswegen sollte der Haken, den du an ihn machst, umso größer ausfallen!

Und fang wieder an zu essen! Er kommt bestimmt nicht wieder, nur weil du in so eine Leidensrolle verfällst. Damit schadest du nur dir selber. Aber du brauchst Kraft für die Kinder. Kannst du nicht spontan in Urlaub fahren, wo so richtig was los ist? Ablenkung tut immer gut!

Schönen Gruß
Aronaria

Würde gerne
in den urlaub fahren ,aber ich muss arbeiten und die kids haben ab nächste woche wieder schule.
warum ich es nicht glauben kann oder will weil er mich schon fast 5 jahre so behandelt obwohl es sehr endgültig klang lies mal mein blog vielleicht verstehst du dann warum es son langes leiden ist,was mich so fertig macht ich hab wegen ihm im märz einen slbstmordversuch hinter mir weil ich einfach nicht weiter wußte.ich weiß es war falsch aber ich fühlte mich so in die ecke gedrückt.sein hin und her zwischen seiner exfrau und mir,nur weil sie ihm weh getan hat läßt er mich bluten.ich hab schon sooft versucht mich von ihm zu trennen,hab mich mit anderen männern getroffen und er war geistig mit dabei.ich hab nur an ihn gedacht.wollte mich ablenken nix ging.zeit-hab ich nicht mehr steht bei mir still.weiss nicht wie ich mich noch ablenken soll.nerve meine schwester schon mit meinem problem.ich bin ein gefühlsmensch was mir immer wieder probleme bereitet,aber wenn ich jemanden liebe gebe ich alles.und ich vermiss ihn sosehr.

Gefällt mir

R
ruth_12648680
31.12.05 um 20:31
In Antwort auf kaleo_12490902

Obwohl ich das garnicht will
sei geduldig mit dir selbst.
das gefühl geht vorüber.
der schmerz lässt nach, die tränen werden weniger und die lebenslust kommt zurück.
nur nicht schon heute.
schreib dir den kummer von der seele.
"1 Woche ist echt ne ewigkeit" - gefühlte zeit.
denk mal daran, wie wenig es erscheint wenn du in urlaub bist.

manndel

Hallo Kleine
habe gerade Deinen Beitrag gelesen und denke Du brauchst unbedingt Hilfe von aussen um davon los zukommen.Bist Du denn wenigstens in professioneller Behandlung ? Einer Freundin von mir geht es ähnlich wie Dir - sie hat es nur mit Hilfe von aussen gesschafft einigermassen Abstand zu finden ( wobei sie immer noch darunter leidet )Ich möchte Dir ein Buch empfehlen - denke es zeigt genau Dein Verhalten und könnte Dir sehr hilfreich sein Dich selbst wieder zu stabilisieren. Es heißt "die dunkle seite der liebe" von susan Forward und Craig Buck (kannst Du bei amazon bestellen )Es zeigt Wege auf und ist sehr sehr hilfreich wenn man nicht mehr weiter kommt mit so einer abhängigen Liebe, die einen krank macht.Wünsche Dir viel Kraft und hoffe inständig Du bekommst das Buch.Bin sicher es hilft Dir.
lg
Winterfee

Gefällt mir

Q
qing_13025880
31.12.05 um 23:34

"Niemand ist hier der sagt ich bin für dich da "
doch, wir im Forum fühlen mit Dir und ich sage Dir, dass Du stolz auf Dich und Deine Kinder sein kannst, die Du zwar mit ihm großziehen wolltest, wobei er Dich aber in den letzten 5 Jahren doch eher behindert hat durch seine Spielchen.
Und Du hast Dich behindern lassen.

Jetzt haben die Kinder noch Ferien, wenigstens am Wochenende oder am Abend könnt Ihr was Lustvolles zusammen unternehmen, was nicht viel Geld kosten muss -je auch nach Alter der Kiddies: Schwimmbad, Kino am Kinotag, Schlitten fahren, Eislaufen, Pop-Konzert, morgen noch ein paar Feuerwerksraketen abfeuern, falls Ihr es nicht heute schon getan habt (wir waren um 21.30 damit schon fertig und meine Tochter schläft jetzt selig...) oder was auch immer Dir vielleicht mit diesem vermißten Menschen Spaß gemacht hätte.
Ich drücke Dich ganz fest und wünsche, dass Du sobald du das gelesen hast, eine Kleinigkeit ißt! Und ein bißchen mehr, nachdem Du mal wieder für Deine wunderbaren Kinder gekocht hast! Oder- wenns Geld mitmacht - mit ihnen ausgehst. Bitte, tu irgendetwas vom Vorgeschlagenen und ich wünsch Dir ein echt glückliches 2006!!!

anima40

Gefällt mir

M
mei_12870100
01.01.06 um 13:27
In Antwort auf ruth_12648680

Hallo Kleine
habe gerade Deinen Beitrag gelesen und denke Du brauchst unbedingt Hilfe von aussen um davon los zukommen.Bist Du denn wenigstens in professioneller Behandlung ? Einer Freundin von mir geht es ähnlich wie Dir - sie hat es nur mit Hilfe von aussen gesschafft einigermassen Abstand zu finden ( wobei sie immer noch darunter leidet )Ich möchte Dir ein Buch empfehlen - denke es zeigt genau Dein Verhalten und könnte Dir sehr hilfreich sein Dich selbst wieder zu stabilisieren. Es heißt "die dunkle seite der liebe" von susan Forward und Craig Buck (kannst Du bei amazon bestellen )Es zeigt Wege auf und ist sehr sehr hilfreich wenn man nicht mehr weiter kommt mit so einer abhängigen Liebe, die einen krank macht.Wünsche Dir viel Kraft und hoffe inständig Du bekommst das Buch.Bin sicher es hilft Dir.
lg
Winterfee

Hab ich schon mal versucht
Als ich im märz meinen selbstmordversuch hatte,war ich kurz danach in therapie,wo ich mit der therapeutin über vieles redete kurz danach hab ich es abgebrochen weil es mich nicht weiterbrachte.ich hatte nur meine erinnerungen wieder aufgefrischt,mehr nicht,änderte nichts an meiner sehnsucht zu meinem ex.wenn er bei mir war ,hatte ich noch immer herzklopfen und wollte cool sein und ihm zeigen das es mich kalt läßt das wir nicht mehr zusammen sind aber ich fing immer sofort an zu zittern, sodas er es doch merkte.nun ist gar kein kontakt mehr da,obwohl er mir vor 4 wochen sagte, wie wichtig ich für sein leben wäre.er ändert seine meinung bald täglich.meine kinder sehen mich zur zeit mehr als geist weil ich hier nur noch rumhäng und vor mich hinvegetiere.kriege kaum luft hab nur herzrasen und denk nur warum er mir soviel angetan hat,obwohl ich doch sosehr liebte und ich mit ihm und den kids glücklich werden wollte

Gefällt mir

R
ruth_12648680
01.01.06 um 16:57
In Antwort auf mei_12870100

Hab ich schon mal versucht
Als ich im märz meinen selbstmordversuch hatte,war ich kurz danach in therapie,wo ich mit der therapeutin über vieles redete kurz danach hab ich es abgebrochen weil es mich nicht weiterbrachte.ich hatte nur meine erinnerungen wieder aufgefrischt,mehr nicht,änderte nichts an meiner sehnsucht zu meinem ex.wenn er bei mir war ,hatte ich noch immer herzklopfen und wollte cool sein und ihm zeigen das es mich kalt läßt das wir nicht mehr zusammen sind aber ich fing immer sofort an zu zittern, sodas er es doch merkte.nun ist gar kein kontakt mehr da,obwohl er mir vor 4 wochen sagte, wie wichtig ich für sein leben wäre.er ändert seine meinung bald täglich.meine kinder sehen mich zur zeit mehr als geist weil ich hier nur noch rumhäng und vor mich hinvegetiere.kriege kaum luft hab nur herzrasen und denk nur warum er mir soviel angetan hat,obwohl ich doch sosehr liebte und ich mit ihm und den kids glücklich werden wollte

Hallo Kleine
denke mir es ist sehr schwierig einen passenden Therapeuten zu finden.Sie war sicher nicht dir richtige für Dich.Probiers weiter - tu etwas, suche Dir jemanden wo Du das Gefühl hast es könnte helfen.Das wird sicher nicht einfach.Dann ist es ja auch noch so, dass sich niemand da reinversetzen kann der das nicht selbst erlebt hat.Vielleicht gibt es auch Foren wo "gleichgesinnte" sind - die aus der Abhängigkeite raus gefunden haben, das wäre doch sicher auch hilfreich.Die Sehnsucht wird sicher nicht von einen auf den anderen Tag vergehen und immer wenn Du an ihn und das alles denkst nährst Du das weiter - im guten wie im bösen.Das ist ja das fatale.In dem Buch wird eine Methode vorgeschlagen womit man sich davon befreien kann - meinst Du nicht es könnte Dir helfen ? Es hilft zumindest die Gedanken daran abzusttellen und wieder zu sich selbst zu finden.Ich kann Dir ja mal die Anleitung in Kurzform schreiben , wenn Du magst.Kopf hoch !

lg
Winterfee

Gefällt mir

M
mei_12870100
02.01.06 um 5:34
In Antwort auf ruth_12648680

Hallo Kleine
denke mir es ist sehr schwierig einen passenden Therapeuten zu finden.Sie war sicher nicht dir richtige für Dich.Probiers weiter - tu etwas, suche Dir jemanden wo Du das Gefühl hast es könnte helfen.Das wird sicher nicht einfach.Dann ist es ja auch noch so, dass sich niemand da reinversetzen kann der das nicht selbst erlebt hat.Vielleicht gibt es auch Foren wo "gleichgesinnte" sind - die aus der Abhängigkeite raus gefunden haben, das wäre doch sicher auch hilfreich.Die Sehnsucht wird sicher nicht von einen auf den anderen Tag vergehen und immer wenn Du an ihn und das alles denkst nährst Du das weiter - im guten wie im bösen.Das ist ja das fatale.In dem Buch wird eine Methode vorgeschlagen womit man sich davon befreien kann - meinst Du nicht es könnte Dir helfen ? Es hilft zumindest die Gedanken daran abzusttellen und wieder zu sich selbst zu finden.Ich kann Dir ja mal die Anleitung in Kurzform schreiben , wenn Du magst.Kopf hoch !

lg
Winterfee

Ich bin für jeden tip dankbar
ich nehm deine kuurzanleitung gerne an
was es bringt weiss ich nicht,ich will nur das diese quälerei aufhört wenn ich tatsächlich mal schlafe täume ich fast überwiegeng von ihm
es verfolgt mich überall hin
gott sei dank muss ich ab morgen wieder arbeiten.seine nähe fehlt mir so.ich hasse meine gefühle.erstmal dabke an alle die mir tips geben.

Gefällt mir

R
ruth_12648680
03.01.06 um 13:04
In Antwort auf mei_12870100

Ich bin für jeden tip dankbar
ich nehm deine kuurzanleitung gerne an
was es bringt weiss ich nicht,ich will nur das diese quälerei aufhört wenn ich tatsächlich mal schlafe täume ich fast überwiegeng von ihm
es verfolgt mich überall hin
gott sei dank muss ich ab morgen wieder arbeiten.seine nähe fehlt mir so.ich hasse meine gefühle.erstmal dabke an alle die mir tips geben.

PN funktioniert leider nicht aber hier einige Ausschnitte
Hallo Kleine !
freut mich dass Du etwas aus dem Buch ( ich finde es wirklich sehr empfehlenswert - da ich ja das schreckliche Drama meiner Freundin erlebt habe und ihr hat nichts wirklich geholfen bis auf das Buch ) lesen magst. Jetzt kann ich Dir natürlich nur einige Auszüge abschreiben und nicht das ganze Buch, aber wenn es Dir weiter hilft tue ich das gerne.

Die Schriftstellerin beschreibt das Verhalten als obsessive Liebe.Sie nennt es einfachhalber so, es ist aber nicht der richtige wissentschaftliche Ausdruck dafür. sie meint Zurückweisung ist der Auslöser dafür. Dazu schreibt sie folgendes:

Was ist obsessive Liebe ?

In zwei Jahrzehnten therapeutischer Praxis habe ich vier Grundsymptome herausgearbeitet, die sowohl mir als auch meinen Patienten helfen können, zu erkennen, ob sie an einer Obsession leiden:

1. Sehnen Sie sich ständig nach jemanden, der für sie physisch o. emotional unerreichbar ist ?

2.Leben Sir nur für den Tag, an dem diese Person Sie erhört ?

3. Glauben sie,dass diese Person,wenn Sie sie nur genug wollen, ihre Liebe irgendwann ewidern muß ?

4. Provoziert Sie Zurückweisung dazu, diese Person noch mehr zu wollen ?

5. Schlägt Ihre Schwärmerei für diese Person nach wiederholten Rückschläagen in Depression oder Wut um ?

6. Fühlen Sie sich als Opfer,weil diese Person Ihnen das verweigert,was sie haben wollen ?

7. Ist ihre fixierung auf diese Person so intensiv, dass es Ihre Eß-und Schlafgewohnheiten o. ihre konzentrationsfähigkeit berührt ?

8. Glauben Sie, dass diese Person die einzige ist, die ihr Leben lebenswert machen kann ?

9. Ertappen sie sich dabei, dass sie diese Person ständig,oft auch zu außergewöhlichen Zeiten, anrufen, oder sitzen Sie selbst besweilen stundenlang da und warten auf einen Anruf ?

10.Überprüfen Sie,wo doe Person sich aufhält u. mit wem sie zusammen ist ? Sind sie der Person schonmal heimlich gefolgt ?

11.Haben Sie schon mal mutwillig fremdes oder eigenes Eigentum zerstört ? Haben sie möglicherweise sogar Gewalt gegen die Person oder sich selbst angewandt ?

Wenn Sie drei o. mehr Fragen mit JA beantwortet haben,weist Ihre Art zu lieben deutlich obsessive Züge auf.Dies ist ein Verhaltensmuster und kann überwunden werden. Bevor Sie sich von destruktiven Kräften Ihrer Obsession befreien können, müssen Sie sich zunächst darüber klarwerden, wie sehr diese Ihr leben bestimmen.



Zurückweisung ist der Auslöser obsessiver Liebe

Obsessiv Liebende sind so sehr im Strudel ihrer Leidenschaften gefangen, dass sie sich schlicht weigern, das Ende einer Beziehung zu akzeptieren.Viele von Ihnen werden das eigene Verhalten bereists als zwanghaft erkannt haben.Andere leiden vielleicht heftig an einer Beziehung, sind möglicherweise sogar von ihrem eigenen Verhalten abgestoßen, ohne bisher begriffen zu haben, was eigentlich vor sich geht.

Sie schreibt in den ersten beiden Wochen des Heilungsprozesses werde ich Sie nicht auffordern ihren Partner nicht mehr zu treffen oder aufzuhören an ihn zu denken geschweige denn ihr obsessives Verhalten sofort einzustellen.Der erste Schritt ist eine Aufzeichnung ihres obsessiven Verhaltensmuster um die Auslöser zu erkennen ( 14 Tage lang )

1. Was hat die Gedanken ausgelöst ?

Es gibt immer einen Auslöser, dies kann ein Geruch,ein anblick, ein Geräusch,ein Ort,ein Gegenstand, ein Geschmack,ein lied,eine bestimmte Tageszeit,ein Foto,Datum sexuelle Sehnsüchte,ein Gesschenk etc sein.

2. Was habe ich gedacht ?

Sollte man nur kurz komprimieren (da man stundenlang an den Partner denken kann ) Das können Erinnerungen sein,Wünsche oder was er wohl gerade macht,er hat immer aus dieser Tasse getrunken...etc.was einem halt dabei einfällt.

3. Wie habe ich mich gefühlt ?

z.B glücklich,ängstlich,traurig,wütend,feige,gedemütig-t etc.

4.Was wollte ich tun ?

z.B ihn treffen, anrufen,sich betrinken, es ihm heimzahlen etc.

5.Was habe ich getan ?

aus Frust gegessen, ihn angerufen, in der arbeit vergraben,stundenlang die wände angestarrt...etc.

Das ist der erste Schritt der Anleitung davon wegzukommen.Es 14 Tage lang aufzuschreiben,damit man die Auslöser erkennt.

Ein Versuch ists doch wert oder ?

Wenn Dir das alles zusagt würde ich Dir empfehlen die 10 EUR zu investieren und das Buch zu bestellen/kaufen. Es ist so umfangreich und hilfreich denke ich. Dies sind ja nur einige Auszüge daraus.

Wünsche Dir viel Kraft und das es Dir hilft !

lg

Winterfee

Gefällt mir

M
mei_12870100
03.01.06 um 15:59
In Antwort auf ruth_12648680

PN funktioniert leider nicht aber hier einige Ausschnitte
Hallo Kleine !
freut mich dass Du etwas aus dem Buch ( ich finde es wirklich sehr empfehlenswert - da ich ja das schreckliche Drama meiner Freundin erlebt habe und ihr hat nichts wirklich geholfen bis auf das Buch ) lesen magst. Jetzt kann ich Dir natürlich nur einige Auszüge abschreiben und nicht das ganze Buch, aber wenn es Dir weiter hilft tue ich das gerne.

Die Schriftstellerin beschreibt das Verhalten als obsessive Liebe.Sie nennt es einfachhalber so, es ist aber nicht der richtige wissentschaftliche Ausdruck dafür. sie meint Zurückweisung ist der Auslöser dafür. Dazu schreibt sie folgendes:

Was ist obsessive Liebe ?

In zwei Jahrzehnten therapeutischer Praxis habe ich vier Grundsymptome herausgearbeitet, die sowohl mir als auch meinen Patienten helfen können, zu erkennen, ob sie an einer Obsession leiden:

1. Sehnen Sie sich ständig nach jemanden, der für sie physisch o. emotional unerreichbar ist ?

2.Leben Sir nur für den Tag, an dem diese Person Sie erhört ?

3. Glauben sie,dass diese Person,wenn Sie sie nur genug wollen, ihre Liebe irgendwann ewidern muß ?

4. Provoziert Sie Zurückweisung dazu, diese Person noch mehr zu wollen ?

5. Schlägt Ihre Schwärmerei für diese Person nach wiederholten Rückschläagen in Depression oder Wut um ?

6. Fühlen Sie sich als Opfer,weil diese Person Ihnen das verweigert,was sie haben wollen ?

7. Ist ihre fixierung auf diese Person so intensiv, dass es Ihre Eß-und Schlafgewohnheiten o. ihre konzentrationsfähigkeit berührt ?

8. Glauben Sie, dass diese Person die einzige ist, die ihr Leben lebenswert machen kann ?

9. Ertappen sie sich dabei, dass sie diese Person ständig,oft auch zu außergewöhlichen Zeiten, anrufen, oder sitzen Sie selbst besweilen stundenlang da und warten auf einen Anruf ?

10.Überprüfen Sie,wo doe Person sich aufhält u. mit wem sie zusammen ist ? Sind sie der Person schonmal heimlich gefolgt ?

11.Haben Sie schon mal mutwillig fremdes oder eigenes Eigentum zerstört ? Haben sie möglicherweise sogar Gewalt gegen die Person oder sich selbst angewandt ?

Wenn Sie drei o. mehr Fragen mit JA beantwortet haben,weist Ihre Art zu lieben deutlich obsessive Züge auf.Dies ist ein Verhaltensmuster und kann überwunden werden. Bevor Sie sich von destruktiven Kräften Ihrer Obsession befreien können, müssen Sie sich zunächst darüber klarwerden, wie sehr diese Ihr leben bestimmen.



Zurückweisung ist der Auslöser obsessiver Liebe

Obsessiv Liebende sind so sehr im Strudel ihrer Leidenschaften gefangen, dass sie sich schlicht weigern, das Ende einer Beziehung zu akzeptieren.Viele von Ihnen werden das eigene Verhalten bereists als zwanghaft erkannt haben.Andere leiden vielleicht heftig an einer Beziehung, sind möglicherweise sogar von ihrem eigenen Verhalten abgestoßen, ohne bisher begriffen zu haben, was eigentlich vor sich geht.

Sie schreibt in den ersten beiden Wochen des Heilungsprozesses werde ich Sie nicht auffordern ihren Partner nicht mehr zu treffen oder aufzuhören an ihn zu denken geschweige denn ihr obsessives Verhalten sofort einzustellen.Der erste Schritt ist eine Aufzeichnung ihres obsessiven Verhaltensmuster um die Auslöser zu erkennen ( 14 Tage lang )

1. Was hat die Gedanken ausgelöst ?

Es gibt immer einen Auslöser, dies kann ein Geruch,ein anblick, ein Geräusch,ein Ort,ein Gegenstand, ein Geschmack,ein lied,eine bestimmte Tageszeit,ein Foto,Datum sexuelle Sehnsüchte,ein Gesschenk etc sein.

2. Was habe ich gedacht ?

Sollte man nur kurz komprimieren (da man stundenlang an den Partner denken kann ) Das können Erinnerungen sein,Wünsche oder was er wohl gerade macht,er hat immer aus dieser Tasse getrunken...etc.was einem halt dabei einfällt.

3. Wie habe ich mich gefühlt ?

z.B glücklich,ängstlich,traurig,wütend,feige,gedemütig-t etc.

4.Was wollte ich tun ?

z.B ihn treffen, anrufen,sich betrinken, es ihm heimzahlen etc.

5.Was habe ich getan ?

aus Frust gegessen, ihn angerufen, in der arbeit vergraben,stundenlang die wände angestarrt...etc.

Das ist der erste Schritt der Anleitung davon wegzukommen.Es 14 Tage lang aufzuschreiben,damit man die Auslöser erkennt.

Ein Versuch ists doch wert oder ?

Wenn Dir das alles zusagt würde ich Dir empfehlen die 10 EUR zu investieren und das Buch zu bestellen/kaufen. Es ist so umfangreich und hilfreich denke ich. Dies sind ja nur einige Auszüge daraus.

Wünsche Dir viel Kraft und das es Dir hilft !

lg

Winterfee

Danke
ja ich hab das buch gestern bestellt kann ja auch nicht schaden.hatte ihn vorhin kurz angerufen weil noch ein paar sachen hier sind,er hat mich nur angeschrien.
11 tage ist es jetzt her und die zeit geht kaum rum .ich war heute den ersten tag wieder arbeiten.meine chefin hat mich nur in den arm genommen und mir immer wieder vorgehalten was er mir ständig angetan hat und das ich ich für ihn alles gegeben hab und ich stand da und war nur am heulen

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
ruth_12648680
03.01.06 um 16:20
In Antwort auf mei_12870100

Danke
ja ich hab das buch gestern bestellt kann ja auch nicht schaden.hatte ihn vorhin kurz angerufen weil noch ein paar sachen hier sind,er hat mich nur angeschrien.
11 tage ist es jetzt her und die zeit geht kaum rum .ich war heute den ersten tag wieder arbeiten.meine chefin hat mich nur in den arm genommen und mir immer wieder vorgehalten was er mir ständig angetan hat und das ich ich für ihn alles gegeben hab und ich stand da und war nur am heulen

Hey
das hört sich doch gut an, dass immerhin 11 Tage rum sind und Du hast das Buch bestellt - sicher ein Schritt weiter um was zu tun !
Toll, dass Du so eine Chefin hast - also mein chef hätte dafür null Verständnis. Ich hatte meiner Freundin auch immer wieder alles aufgezählt was er ihr angetan hat - aber das hat nichts genutzt.Denke das weiß ja jeder auch selbst und kann totzdem nichts dagegen tun.
Das er Dich anschreit zeigt doch wie er mit Dir umgeht/umgehen kann.
Entsorge am besten seine Sachen oder schick sie ihm.
Ich hoffe Du kommst davon los - sowas kann einen umbringen.Und Du hast Verantwortung, mußt Dich um Deine Kinder kümmern usw - dafür brauchst Du Deine Energie und auch wieder lebensfreude.Ich denke Du schaffst das alles ! kannst ja uns berichten wie es bei Dir weiter geht - besser als in ewiger Trauer zu versacken, denke ich.

Gefällt mir

M
mei_12870100
03.01.06 um 17:29
In Antwort auf ruth_12648680

Hey
das hört sich doch gut an, dass immerhin 11 Tage rum sind und Du hast das Buch bestellt - sicher ein Schritt weiter um was zu tun !
Toll, dass Du so eine Chefin hast - also mein chef hätte dafür null Verständnis. Ich hatte meiner Freundin auch immer wieder alles aufgezählt was er ihr angetan hat - aber das hat nichts genutzt.Denke das weiß ja jeder auch selbst und kann totzdem nichts dagegen tun.
Das er Dich anschreit zeigt doch wie er mit Dir umgeht/umgehen kann.
Entsorge am besten seine Sachen oder schick sie ihm.
Ich hoffe Du kommst davon los - sowas kann einen umbringen.Und Du hast Verantwortung, mußt Dich um Deine Kinder kümmern usw - dafür brauchst Du Deine Energie und auch wieder lebensfreude.Ich denke Du schaffst das alles ! kannst ja uns berichten wie es bei Dir weiter geht - besser als in ewiger Trauer zu versacken, denke ich.

Ich hoffe es bringt was
wenn ich darüber nachdenke was er mir alles angetan hat,wird mir schlecht.Ich will ja an mich glauben das ich es schaffen kann,weil ich ja schon zum 3 mal mache und es jedesmqal mehr weh tat und ich wed nicht jünger,ich war schon zuviel allein und verzweifelt,ich wohn in einem kleinen ort wo mann nicht viel machen kann deshalb weiss ich noch nicht wie ich wieder anschluss kriege,um mich abzulenken,ich hab nur meine kinder und meine arbeit .obwóhl er mir soviel angetan hat vermiss ich ihn schrecklich.seine nähe.das bett war das einzige was er von mir wollte so hat er mich auch behandelt .aber ich hab es immer zugelassen weil ich dann wenigstens für mich alleine hatte,ich weiß bescheuert aber in dem moment hab ich alles verdrängt.aber ich schreib dir/euch wenn es neues gibt.
lg

Gefällt mir

R
ruth_12648680
03.01.06 um 21:45
In Antwort auf mei_12870100

Ich hoffe es bringt was
wenn ich darüber nachdenke was er mir alles angetan hat,wird mir schlecht.Ich will ja an mich glauben das ich es schaffen kann,weil ich ja schon zum 3 mal mache und es jedesmqal mehr weh tat und ich wed nicht jünger,ich war schon zuviel allein und verzweifelt,ich wohn in einem kleinen ort wo mann nicht viel machen kann deshalb weiss ich noch nicht wie ich wieder anschluss kriege,um mich abzulenken,ich hab nur meine kinder und meine arbeit .obwóhl er mir soviel angetan hat vermiss ich ihn schrecklich.seine nähe.das bett war das einzige was er von mir wollte so hat er mich auch behandelt .aber ich hab es immer zugelassen weil ich dann wenigstens für mich alleine hatte,ich weiß bescheuert aber in dem moment hab ich alles verdrängt.aber ich schreib dir/euch wenn es neues gibt.
lg

Ich denke es bringt dich auf jeden
Fall ein Stückchen weiter voran
Denke erstmal ist das wichtigste dass Du mit Dir selbst wieder ins lot kommst.Damit Du nicht wieder in solche Abhängig-und Verzweiflungszustände kommst.Was mit ihm wird ist ne andere Sache.Denke er hat keine chance mehr ohne Änderung wenn Du stabil bist.Du bist dann nicht mehr abhängig davon.Was war kannst Du nicht ändern - vielleicht konnte er Dir nicht mehr geben oder oder oder - da kann man bis zum St.Nimmernslein drüber nachgrübeln - es bringt Dich nicht weiter.Du kannst nur jetzt sofort anfangen mit Dir selber, bei Dir selber.Jeder noch so kleine Schritt ist wichtig, auch wenn Du öfters zurück fällst.Ich habs bei meiner Freundin gesehen.Sie fällt auch wieder zurück aber nie mehr so schlimm.Es geht stetig voran mit ihr.Schreib ruhig - wann immer es Dir gut,schlecht,langweilig oder sonstwie geht.Ich selbst kenne Liebeskummer zur Genüge, aber nicht in so einem Ausmass.Ich weiß nur das es schrecklich ist und die Lebensfreude nimmt.Und man normalerweise dann all das verarbeiten kann.Ist man abhängig bleibt man irgendwie stecken damit.
Würd auch nicht alles verdrängen sondern einfach zulassen und dann loslassen.Immer wieder.Selbst wenns tausendmal sein muß.Verdrängtes rächt sich meistens und kommt dann wieder hoch.Freue mich über Deine Zeilen - hört sich schon besser an.Bin gespannt wenn Du das Buch liest und denke einem wird dann vieles klarer und bewußter.Und damit ist man dann auch schon am Anfang was zu ändern
lg
Winterfee

Gefällt mir

M
mei_12870100
04.01.06 um 12:59
In Antwort auf ruth_12648680

Ich denke es bringt dich auf jeden
Fall ein Stückchen weiter voran
Denke erstmal ist das wichtigste dass Du mit Dir selbst wieder ins lot kommst.Damit Du nicht wieder in solche Abhängig-und Verzweiflungszustände kommst.Was mit ihm wird ist ne andere Sache.Denke er hat keine chance mehr ohne Änderung wenn Du stabil bist.Du bist dann nicht mehr abhängig davon.Was war kannst Du nicht ändern - vielleicht konnte er Dir nicht mehr geben oder oder oder - da kann man bis zum St.Nimmernslein drüber nachgrübeln - es bringt Dich nicht weiter.Du kannst nur jetzt sofort anfangen mit Dir selber, bei Dir selber.Jeder noch so kleine Schritt ist wichtig, auch wenn Du öfters zurück fällst.Ich habs bei meiner Freundin gesehen.Sie fällt auch wieder zurück aber nie mehr so schlimm.Es geht stetig voran mit ihr.Schreib ruhig - wann immer es Dir gut,schlecht,langweilig oder sonstwie geht.Ich selbst kenne Liebeskummer zur Genüge, aber nicht in so einem Ausmass.Ich weiß nur das es schrecklich ist und die Lebensfreude nimmt.Und man normalerweise dann all das verarbeiten kann.Ist man abhängig bleibt man irgendwie stecken damit.
Würd auch nicht alles verdrängen sondern einfach zulassen und dann loslassen.Immer wieder.Selbst wenns tausendmal sein muß.Verdrängtes rächt sich meistens und kommt dann wieder hoch.Freue mich über Deine Zeilen - hört sich schon besser an.Bin gespannt wenn Du das Buch liest und denke einem wird dann vieles klarer und bewußter.Und damit ist man dann auch schon am Anfang was zu ändern
lg
Winterfee

Ich hab
mir fest vorgenommen das ich an mir arbeite.Meine tochter hat gestern abend das Buch für mich abgeholt.und hab schon ein wenig gelesen toll bei den fragen am anfang passt ja alles auf mich.
Gestern abend kam mein ex auch noch weil meine jüngste ihn angerufen hatte,er soll doch noch sein weihnachtsgeschenk abholen.er war 3 stunden hier toll hat viel müll geredet und mich mit seiner exfrau aufgezogen und mir immer wieder gesagt das er mir sexuell hörig wäre und er sich einfach nicht entscheiden kann.ich hab ihm gesagt das ich ne therapie machen will und von ihm abhängig bin.er lachte nur.ich will ihn nur meiner kleinen tochter erhalten weil er doch die erste vaterfigur für ihn war.und sie hängt sehr an ihm.ich hab ihn meinen schmerz nicht spüren lassen und er versuchte nur ständig mich zu verführen,aber das wollte i8ch nicht(das erste mal)mit seiner exfrau hat er ein freundschaftliches verhältnis (sitzt fast jeden Abend bei ihm)hat ihm viel schmuck zu weihnachten usw geschenkt.Ist doch auch nicht normal.er sagt nur er kann sich nicht entscheiden .Nur ich will da raus.Ich kann mit den zuständen nicht mehr leben.Die ständige Eifersucht geht er zu ihr und außerdem liebt er mich nicht aber er ist mir sexuell hörig hallo gibt es das. Ja er hätte gefühle für mich aber sie würden einfach nicht reichen

Gefällt mir

R
ruth_12648680
04.01.06 um 13:34
In Antwort auf mei_12870100

Ich hab
mir fest vorgenommen das ich an mir arbeite.Meine tochter hat gestern abend das Buch für mich abgeholt.und hab schon ein wenig gelesen toll bei den fragen am anfang passt ja alles auf mich.
Gestern abend kam mein ex auch noch weil meine jüngste ihn angerufen hatte,er soll doch noch sein weihnachtsgeschenk abholen.er war 3 stunden hier toll hat viel müll geredet und mich mit seiner exfrau aufgezogen und mir immer wieder gesagt das er mir sexuell hörig wäre und er sich einfach nicht entscheiden kann.ich hab ihm gesagt das ich ne therapie machen will und von ihm abhängig bin.er lachte nur.ich will ihn nur meiner kleinen tochter erhalten weil er doch die erste vaterfigur für ihn war.und sie hängt sehr an ihm.ich hab ihn meinen schmerz nicht spüren lassen und er versuchte nur ständig mich zu verführen,aber das wollte i8ch nicht(das erste mal)mit seiner exfrau hat er ein freundschaftliches verhältnis (sitzt fast jeden Abend bei ihm)hat ihm viel schmuck zu weihnachten usw geschenkt.Ist doch auch nicht normal.er sagt nur er kann sich nicht entscheiden .Nur ich will da raus.Ich kann mit den zuständen nicht mehr leben.Die ständige Eifersucht geht er zu ihr und außerdem liebt er mich nicht aber er ist mir sexuell hörig hallo gibt es das. Ja er hätte gefühle für mich aber sie würden einfach nicht reichen


das ist doch toll, dass Du standhaft bleiben konntest )) Das Buch erklärt einiges warum man sich so verhält usw - hauptsache es hilft Dir weiter und Du willst da raus.
Denke er ist auch abhängig in umgekehrter Weise - weil meistens finden sich zwei dazu.Lass ihn reden, denke er kann sich das auch selbst nicht erklären was das alles ist.Hauptsache Dir geht es besser und Du änderst was - damit wird er ja auch automatisch mitgezwungen zur Änderung.Aber was er dann macht - darum würd ich mich nicht kümmern - denke nur an Dich in erster Linie - sonst bist Du aufgeschmissen.Kümmert sich denn der richtige Vater nicht ? Denke er ist mit seinem Verhalten zur Zeit die schlechteste Vaterfigur überhaupt.Hm, sexuell hörig - na toll - sowas kanns schon geben - gibt ja alle möglichen Süchte ( angefangen von Spielsucht , Internetsucht,Kaufsucht bis Alkoholsucht oder sonstige Sucht )Da gibts sicher auch das.Aber Du bist keine Prostituierte und auch nicht dazu da seine Süchte zu stillen.Halte alles von Dir, damit Du Dich stabilisieren kannst, denn er stabilisiert dich nicht wenn es Dir schlecht geht sondern lässt Dich einfach so zurück.Ich denke Du kannst da rauskommen

Gefällt mir

M
mei_12870100
05.01.06 um 7:52
In Antwort auf ruth_12648680


das ist doch toll, dass Du standhaft bleiben konntest )) Das Buch erklärt einiges warum man sich so verhält usw - hauptsache es hilft Dir weiter und Du willst da raus.
Denke er ist auch abhängig in umgekehrter Weise - weil meistens finden sich zwei dazu.Lass ihn reden, denke er kann sich das auch selbst nicht erklären was das alles ist.Hauptsache Dir geht es besser und Du änderst was - damit wird er ja auch automatisch mitgezwungen zur Änderung.Aber was er dann macht - darum würd ich mich nicht kümmern - denke nur an Dich in erster Linie - sonst bist Du aufgeschmissen.Kümmert sich denn der richtige Vater nicht ? Denke er ist mit seinem Verhalten zur Zeit die schlechteste Vaterfigur überhaupt.Hm, sexuell hörig - na toll - sowas kanns schon geben - gibt ja alle möglichen Süchte ( angefangen von Spielsucht , Internetsucht,Kaufsucht bis Alkoholsucht oder sonstige Sucht )Da gibts sicher auch das.Aber Du bist keine Prostituierte und auch nicht dazu da seine Süchte zu stillen.Halte alles von Dir, damit Du Dich stabilisieren kannst, denn er stabilisiert dich nicht wenn es Dir schlecht geht sondern lässt Dich einfach so zurück.Ich denke Du kannst da rauskommen

Ich bin
wieder schwach geworden.er kam gestern nacht noch und er hat es wieder mal geschafft.wir hatten zwar tollen sex und wieder hab ich alles über bord geworfen und wieder aLles verdrängt.heute morgen rief dann seine exfrau an.um ihn zu wecken,ich hab ihr gesagt,das er bei mir ist.sie sagte nur was macht der mit uns,ich hab dann gesagt das er sich doch dabei wohl fühlt von 2 frauen geliebt zu werden.ich weiss das sie auch darunter leidet.ich fing richtig an zu zittern und kriegte einen heulkrampf und dann weckte ich ihn erst.ich schaff es nicht trotz vorsätze von ihm weg zu kommen.bitte reiss mir mein herz aus der brust.es tut so weh

Gefällt mir

K
kaleo_12490902
05.01.06 um 8:36
In Antwort auf mei_12870100

Ich bin
wieder schwach geworden.er kam gestern nacht noch und er hat es wieder mal geschafft.wir hatten zwar tollen sex und wieder hab ich alles über bord geworfen und wieder aLles verdrängt.heute morgen rief dann seine exfrau an.um ihn zu wecken,ich hab ihr gesagt,das er bei mir ist.sie sagte nur was macht der mit uns,ich hab dann gesagt das er sich doch dabei wohl fühlt von 2 frauen geliebt zu werden.ich weiss das sie auch darunter leidet.ich fing richtig an zu zittern und kriegte einen heulkrampf und dann weckte ich ihn erst.ich schaff es nicht trotz vorsätze von ihm weg zu kommen.bitte reiss mir mein herz aus der brust.es tut so weh

Bitte reiss mir mein herz aus der brust
er ist dabei es dir langsam aber sicher in beton zu giessen.
kleine wach auf.
er benutzt dich wie ein stück scheißhauspapier.
wenn du ihm nicht den zugang zu deiner wohnung generell untersagst und dass auch durchsetzt wird das nichts werden.
telefonate dürfen nicht geführt werden, persönliche treffen auch nicht.
alles was euch verbindet MUSS weg.

spätestens an dieser stelle kommt die tochter ins spiel - nicht wahr?
vergiss es, sie braucht nicht ein ... von vermeintlichem vater als kontaktperson und schon garnicht als vorbild.
sie braucht eine einigermaßen stabile mutter.

manndel

Gefällt mir

R
ruth_12648680
05.01.06 um 15:55
In Antwort auf kaleo_12490902

Bitte reiss mir mein herz aus der brust
er ist dabei es dir langsam aber sicher in beton zu giessen.
kleine wach auf.
er benutzt dich wie ein stück scheißhauspapier.
wenn du ihm nicht den zugang zu deiner wohnung generell untersagst und dass auch durchsetzt wird das nichts werden.
telefonate dürfen nicht geführt werden, persönliche treffen auch nicht.
alles was euch verbindet MUSS weg.

spätestens an dieser stelle kommt die tochter ins spiel - nicht wahr?
vergiss es, sie braucht nicht ein ... von vermeintlichem vater als kontaktperson und schon garnicht als vorbild.
sie braucht eine einigermaßen stabile mutter.

manndel

Ein Rückfall
mehr oder weniger macht jetzt auch nichts schwerer oder leichter als vorher, denke ich.Es geht ja schon so viele Jahre. Damit war zu rechnen.Mach Dich nicht verrückt oder Vorwürfe wegen dem Rückfall - versuche es trotzdem weiterhin davon Abstand zu gewinnen und ein gesundes Verhalten zu lernen, dass Dich nicht seelisch fertig macht.Nimm alles was Dir dabei hilft das umzusetzen , vielleicht der Gedanke an Deine Kinder oder was auch immer Dir wichtig ist.Hast Du denn keine Freundin oder irgendeine Vertrauensperson, die du einweihen kannst - und einige Zeit anrufen kannst wenn er vor der Tür stehe - als emotionale Hilfe/anker wenn die Gefahr besteht wieder schwach/rückfällig zu werden ? Das wäre dann sicher leichter.

Gefällt mir

M
mei_12870100
06.01.06 um 12:54
In Antwort auf ruth_12648680

Ein Rückfall
mehr oder weniger macht jetzt auch nichts schwerer oder leichter als vorher, denke ich.Es geht ja schon so viele Jahre. Damit war zu rechnen.Mach Dich nicht verrückt oder Vorwürfe wegen dem Rückfall - versuche es trotzdem weiterhin davon Abstand zu gewinnen und ein gesundes Verhalten zu lernen, dass Dich nicht seelisch fertig macht.Nimm alles was Dir dabei hilft das umzusetzen , vielleicht der Gedanke an Deine Kinder oder was auch immer Dir wichtig ist.Hast Du denn keine Freundin oder irgendeine Vertrauensperson, die du einweihen kannst - und einige Zeit anrufen kannst wenn er vor der Tür stehe - als emotionale Hilfe/anker wenn die Gefahr besteht wieder schwach/rückfällig zu werden ? Das wäre dann sicher leichter.

Es wird nicht besser
Seine Exfrau hat mich heute morgen angerufen und mir Sachen gesagt,was mich so aus der bahn geworfen hat.Nach meinem Rückfall hatte sie ja morgens angerufen und wollte sich mit mir treffen,aber es kam aus zeitlichen Gründen nicht dazu,so hat sie mich heute morgen angerufen das er mich schon seit 1 jahr betrügt und belügt.das er mit ihr auf den weihnachtsmarkt geht und sie persönliche Sachen bei ihm hat usw.Sie wußte Sachen von mir die nur er wußte.Ich fing wieder an zu heulen und dachte das gibts doch garnicht.ich glaube echt der alptraum wird nie enden.

Gefällt mir

M
mei_12870100
06.01.06 um 13:41

Ist leichter gesagt wie getan
ich weiss ich bin von ihm abhängig,ich kämpf auch schon gegen meine Gefühle zu ihm.wenn ich ihm wenigstens einen grund gegeben hätte das er mich so behandelt würde ich es ja verstehen.Aber ich hab alles gegeben was ich kann und er hat mich immer wieder enttäuscht

Gefällt mir

M
mei_12870100
06.01.06 um 14:54

Das sagt er ja auch
er sagt ja von sich selber das er ein ... ist.und er weiß das er mich nicht verdient hat aber er würde von mir und seier exfrau nicht loskommen.meine liebevolle Art würde er bei ihr nicht kriegen und bei ihr sind es die gemeinsamen Jahre und die kinder die sie zusammen großgezogen haben.Die kinder sind mittlerweile erwachsen ,aber er hat es so oft versucht sich zu entscheiden ohne das es ihn interessiert wie ich mich dabei fühle.

Gefällt mir

R
ruth_12648680
08.01.06 um 23:02
In Antwort auf mei_12870100

Das sagt er ja auch
er sagt ja von sich selber das er ein ... ist.und er weiß das er mich nicht verdient hat aber er würde von mir und seier exfrau nicht loskommen.meine liebevolle Art würde er bei ihr nicht kriegen und bei ihr sind es die gemeinsamen Jahre und die kinder die sie zusammen großgezogen haben.Die kinder sind mittlerweile erwachsen ,aber er hat es so oft versucht sich zu entscheiden ohne das es ihn interessiert wie ich mich dabei fühle.


Hallo Kleine,
wollte dich zwischendrin mal wieder dazu ermuntern weiter durchzuhalten!!!!!!Du schaffst es !!!!
Kümmer Dich doch nicht darum was er kann oder nicht kann ,seine EX usw - sondern um DICH Und zwar nur um DICH.

Viel Kraft wünscht Dir
Winterfee
PS. les das Buch weiter

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers