Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Schwiegereltern wollen immer mehr Geld

Meine Schwiegereltern wollen immer mehr Geld

25. November 2012 um 14:57 Letzte Antwort: 2. Dezember 2012 um 21:07

Hallo zusammen

Ich bin seit 3 Jahren mit einem türkischen Mann verheiratet. Mein Mann kam vor 10 Jahren alleine in die Schweiz und hat hier gearbeitet und seine Familie finanziell unterstützt. Seine Eltern und seine 5 erwachsenen Geschwister wohnen in der Türkei, er hat ihnen jeden Monat den grossen Teil seines Lohnes gesandt.

Bei der Hochzeit bzw. als es ernster wurde zwischen uns, haben wir abgemacht, dass wir im Notfall seine Familie unterstützen aber er nicht mehr regelmässig Geld in die Türkei sendet, da wir uns hier ein gemeinsames Leben aufbauen wollen.
Da mein Mann ungelernt ist hat er eher einen tiefen Lohn. Wir arbeiten beide zu 100% und mit beiden Einkommen können wir gut leben. Natürlich möchten wir aber bald Kinder und ich möchte danach nur noch Teilzeit arbeiten. Ohne mein Einkommen, auch wenn es nur Teilzeit ist, kämen wir nicht über die Runden.

Nun zu meinem Problem, vielleich kann mir jemand helfen oder war bereits in einer ähnlichen Situation?

Die Eltern von meinem Mann wollen immer mehr Geld. Wir haben, seit wir zusammen sind, nie regelmässig Geld in die Türkei gesandt aber immer wenn etwas anstand (neuer Kühlschrank, Teleon kaputt, neuer Transporter für den Tiertransport, Scheidung der Schwester, Hausbau einer anderen Schwester etc.) haben wir Geld gesandt. Mittlerweile sind es JEDES JAHR über CHF 10'000.00 ca. 8000.00 Euro geworden.

Mein Mann verspricht mir immer wieder das jetzt nichts mehr kommt aber danach ruft jemand von seiner Familie an und bittet um Geld. Und mein Mann sagt nie Nein. Wir haben mittlerweile die grössten Diskussionen darüber da ich überhaupt nicht einverstanden bin damit. Schlussendlich gebe ich meistens nach und wir senden einen Teil des geforderten Geldes.
Mein Mann findet aber dann immer noch das es zu wenig ist und er überhaupt seine Familien nicht genügend unterstützen kann.
Sein Vater geht keiner richtigen Arbeit nach, da es im Ort wo sie leben keine Arbeit gibt. Er züchtet Tiere bzw. kauft diese und verkauft diese dann wieder.
Das ganze Geld das wir gesandt haben und das mein Mann vor unserer Beziehung gesandt hat, jeden Monat einige tausend Euros, sind einfach weg.
Wenn seine Familie wirklich nichts hätte dann würde ich sie unterstützen aber sie wollen immer mehr und mehr und schlussendlich ist vom Geld nie etwas da.
Nun kommen meine Schwiegereltern auch noch bei uns auf Besuch und ich weiss wirklich nicht mehr was ich tun soll. Ich bin mittlerweile so wütend auf sie, dass ich mir nicht vorstellen kann, wie das wird wenn sie 2 Monate bei uns bleiben.

Was soll ich tun?
Ich und mein Mann haben schon so oft diskutiert aber wir kommen zu keinem Ergebnis. Er findet wir unterstützen sie nicht genug, ich finde viel zu viel. Wie sollen wir uns da einigen?

Mehr lesen

25. November 2012 um 15:29

Schwierig, schwierig...
Dein Mann sieht es natürlich als Pflicht an, seinen Eltern Geld zu schicken. Ich weiß jetzt nicht in welchen Verhältnissen Deine Schwiegereltern leben. Aber wahrscheinlich hat Dein Mann ständig ein schlechtes Gewissen "uns gehts so gut und denen nicht". Ein Bekannter von mir der aus Albanien kommt, jammert ständig vor allen, wie wenig Geld er hat und das alles soooo teuer ist, damit er nicht so viel schicken muss

Aber das er grundsätzlich mal ab und an Geld schickt ist auch ok. Aber natürlich musst Du ihm bewusst machen, dass wenn Kinder da sind, es nicht so weiter gehen kann (8T im Jahr????). Da kannst Du nur an seine Vernunft appellieren. Aber das schlechte Gewissen seinen Eltern gegenüber wird wahrscheinlich bleiben.

LG,mara

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
25. November 2012 um 17:41

Vielen Dank für eure Antworten
Hallo zusammen!

Vielen Dank für eure Antworten!

Ich war nie für getrennte Konten aber ich glaube langsam auch dass das die einzige gute Lösung ist.
Ich habe nur keine Lust dass dann ich für unsere Zukunft spare und er seinen Anteil in die Türkei sendet!
Schliesslich wollen wir ja eine gemeinsame Zukunft und Kinder zusammen und mein Traum wäre einmal eine Eigentumswohnunge oder ein Eigenheim.

Aber wenn wir immer alles abgeben dann klappt das nie. Und ich sehe nicht ein wieso nur ich sparen soll. Ich würde mir auch gerne mehr leisten aber ich denke immer dass wir jetzt doch noch die Möglichkeit haben zu sparen wenn wir beide voll arbeiten.

Sicher ist mein Mann hierhergekommen um zu arbeiten aber spätestens als er mich geheiratet hat, hat er sich doch für das Leben hier entschieden. Also ist auch klar dass seine Zukunft hier ist und dann müsste ihm doch auch klar sein das wir hier sparen müssen.

Der Tipp mit den Verwandten hierherholen und schauen wie streng es ist jeden Tag zur Arbeit zu gehen, habe ich mir auch überlegt. Ich hoffe wenn seine Eltern kommen dass sie dann sehen, wie es ist wenn beide Partner arbeiten und daneben noch einen Haushalt führen.
Meine Angst ist aber dass sie nur sehen wie schön es hier ist und was wir alles für Möglichkeiten haben und gar nicht sehen wie vil man auch tatsächlich leisten muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2012 um 18:26



Wie bekloppt muss man sein, zum Zweck des Sparens einem ausländischen Erwachsenen ohne Sprachkenntnisse und ohne Arbeit kostenloses Essen und Logis, Kleidung und Taschengeld, Telefon, usw. für die riesige Freizeit zu schenken.

Das alles ein ganzes Jahr lang, damit der so grosszügig Durchgefütterte das Leben im Luxus schätzen lernt. .

Der Gast soll anerkennen lernen, dass die Gastgeber arg schuften müssen für das Geld und er soll gleichzeitig NICHT sehen, wie blöde die Gastgeber sind, sich erhebliche Probleme und Mehrkosten direkt ins Haus zu holen, damit auch wirklich kein Cent mehr am Monatsende übrig bleibt, denn dafür sorgt der Gast an Ort und Stelle dann sehr sehr gut.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2012 um 18:31


Ungelernter Arbeiter sucht nach mehr Geld, um in der Türkei zu strunzen, was für ein grosser Mann er doch ist.

Vielleicht baut er schon seine Wohnung dort, wenn er zurück abhaut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2012 um 19:13

Hallo
Ein guter freund von meinem Mann (Ägypter) MUSS jeden Monat 700 Fr für die Familie schicken. Die schwester gescheiden mit 3 kindern, der bruder mit 4 kindern und die mutter verwitwet. Und jedes mal wen er seine Familie besucht 2-3 mal im Jahr bringt er ein koffer voll mit kleider , spielzeug usw... Und seine familie verlangt immer mehr und mehr... Jetzt will die tochter von seiner schwester heiraten und das muss natürlich er zahlen weil er ja "reich" ist....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2012 um 19:46

Betrogene,du hast aber die TE angesprochen,
du selbst hast oben geschrieben :

@Noch eine Lösung wäre einer der Geschwister bei euch ein Jahr wohnen zu lassen @

Die Geschwister von einem ungelernten Arbeiter werden ebenso ungelernt sein.
Die sogenannten ausländischen "Studenten" sind auch oft Abzocker der inländischen Kassen. Bei denen werden nicht die gleichen Massstäbe gesetzt wie bei den normalen Studenten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2012 um 22:07

Hy
Er schickt das geld weil die sonst kein geld fürs essen haben... Die mutter ist verwitwet, die gescheidene schwester mit 3 kindern lebt mit der mutter. Beide arbeiten nicht, kinder gehen noch zur schule. Falls er sie nicht unterstützt, wer dann? Der bruder arbeitet zwar aber verdient ziemlich wenig, darum unterstützt er ihn.
Die haben dort keine witwen rente oder pensionkasse wie hier...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. November 2012 um 22:48
In Antwort auf roma_11920486

Hy
Er schickt das geld weil die sonst kein geld fürs essen haben... Die mutter ist verwitwet, die gescheidene schwester mit 3 kindern lebt mit der mutter. Beide arbeiten nicht, kinder gehen noch zur schule. Falls er sie nicht unterstützt, wer dann? Der bruder arbeitet zwar aber verdient ziemlich wenig, darum unterstützt er ihn.
Die haben dort keine witwen rente oder pensionkasse wie hier...

Eine Schwester
mit Scheide und 3 Kindern, so etwas gibt es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. November 2012 um 17:31

Stopp, derya, schieb dem Ganzen schnell......


.einen Riegel vor.
Dein Mann muss und soll seine Familie unterstützen, aber alles in Maßen.

Du bist nach dem Islam ü b e r h a u p t nicht verpflichtet, mitzuarbeiten.
Das weiß er wohl.

Ruhig immer mal bei der Familie jammern, was das Leben hier so kostet, vor allem in der teuren Schweiz!!

Dem Logierbesuch d e u t l i c h zeigen, welchen Stress d u hast, weil dein Mann alles Verdiente in die Türkei überweist.

Lass in der Zeit deine Schwiegermutter den Haushalt führen, leg dich ruhig nach der Arbeit mit Kopfschmerzen vom Stress hin. Weine ruhig, bloß nicht die Perfekte spielen.

Frag sie, wie ihr s o Kinder haben könntet - bei der Belastung?

Und nimm sie in die Geschäfte mit und zeige ihnen alle Preise.

Das Märchen vom goldenen Westen hält sich i m m e r noch hartnäckig.

Natürlich bekommen die Leute dort sehr schwer Arbeit - ohne Qualifikation.

Aber es ist nicht u n m ö g l i c h !!

Notfalls Putzjobs, Haushaltshilfen etc.

Halt die Ohren steif!!

Wir sind doch keine "Melkkühe"!

Und richte dir dein eigenes Konto ein - zum ansparen. Dein verdientes Geld gehört nur dir - nach dem Islam.

Dein Mann ist der Ernährer.





1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2012 um 14:13

Hi, lola, natürlich bekomme ich deinen post


...........nicht in den falschen Hals, ich diskutiere gerne mit dir und schätze deine Einstellung.

Mit dem Hinweis auf den Islam wollte ich derya nur ein bisschen den Rücken stärken und ihr ein paar mehr Argumente an die Hand liefern, falls gebraucht.

Ich denke auch, dass die Realität oft so sein wird, dass sich viele gar nicht darum scheren, was die Religion sagt, wie übrigens auch hier im Westen.

Fest steht, dass die Schwiegerfamilie kein Recht hat, die TE abzuzocken, da muss der Ehemann einen Riegel vorschieben.
----------------------------------------

Dir persönlich alles Gute und viel Erfolg für dein Studium, finde ich klasse, dass du es machst.

LG,umminti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. November 2012 um 14:29

Es wird noch schlimmer kommen......
glaub mir ,ich weis von was ich rede,auch wenn es arbeit gebe ,sie würden es nicht tun,solange geld von irgendwo kommt ,werden die nicht arbeiten.es hilft nur getrennte konten,finanziell musst du schauen .dein ehemann kann das nicht.er wird immer auf seine familie hören.vielleicht denkt er ,das ihr später auch in die türkei zieht.um dort zu leben.und sorgt schon mal vor.frauen aus moslemischen familien müssen nicht arbeiten,der mann muss das tun.auch seine verheiratete schwester wird er immer unterstützen.die familie wird immer einen grund finden ,damit er geld locker macht ,einmal ist jemand krank ,einmal hat jemand die arbeit verloren ,einmal müssen schulden zurück bezahlt werden und und und ......

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2012 um 21:07

Ich würde mich sofort Trennen!
Menschen ändern sich niemals! Mit so einem Mann wird man nie glücklich und zur RUHE kommt man auch nicht. Trenn dich, dazu ist das Leben zu schade
Alles Gute!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram