Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Schwester hat was mit meinem Ex-Freund

Meine Schwester hat was mit meinem Ex-Freund

5. Februar um 11:25 Letzte Antwort: 9. Februar um 6:06

Liebe Community.
Normalerweise schreibe ich nicht in solchen Foren, jedoch steigt mir schön langsame eine Sache zu Kopf.
Und zwar hat meine Schwester etwas mit meinem Ex-Freund am laufen.
Kurze Erklärung:
Die Beziehung mit meinem Ex-Freund ist schon mindestens 10 Jahre her, ging jedoch nicht schön aus. Er dürfte neben mir eine andere gehabt haben und hat mich halt dann abgeschossen und die andere genommen, von einem Tag auf den anderen. Wir hatten danach keinen Kontakt mehr, ich seh aber auf Facebook, dass er alle paar Monate eine andere hat - es dürfte also keine Beziehung recht lange halten.
Nun hat meine Schwester seit vier Jahren einen Freund und auch gemeinsam ein Haus gekauft usw. Jetzt kam raus, dass sie seit vorigen Sommer regelmäßig Kontakt mit meinem Ex hatte und das ihrem Freund und auch mir verheimlicht hat. Im November 2019 kam das Geheimnis auf und ich sagte ihr damals schon dass es für mich als große Schwester ein No-Go ist wenn sie mit meinem Ex etwas anfängt. Ich hab ihr auch damals bereits gesagt dass ich dann mit ihr nichts mehr zu tun haben möchte und dass ich ihr dann nicht mehr vertrauen kann. Nun ist es so, dass sie seit Jänner wieder heimlich mit ihm schreibt. Ihr "bis-dahin-Freund" ist somit ausgezogen und sie haben sich schließlich getrennt. Bevor die Trennung jedoch ausgesprochen wurde hat mein Ex bereits bei meiner Schwester übernachtet und am nächsten Tag sie bei ihm in der Wohnung. Mal abgesehen davon, dass dieses Verhalten absolut respektlos ihrem "bis-dahin-Freund" gegenüber ist fühle ich mich genauso hintergangen von ihr.
Es gab nun einige Gespräche zwischen uns, jedoch kann ich mich mit dieser Sache einfach nicht anfreunden. Unsere Eltern finden das natürlich schade und hätten gerne, dass wir uns wieder vertragen - sie akzeptieren diesen Ex jedoch auch nicht. Ich hab meiner Schwester die freie Wahl gelassen wie sie jetzt weitermacht, hab aber auch angemerkt wenn sie sich für ihn entscheidet, dass ich mit ihm nichts mehr zu tun haben will und als Konsequenz eben dann mit ihr auch nichts mehr zutun haben werde.
Meine Frage ist nun: soll ich für den Familienfrieden nachgeben und so tun als ob es mich nicht stört oder soll ich meiner Konsequenz treu bleiben und das machen was für mich richtig ist. Wir hatten bis dahin eigentlich ein gutes Verhältnis.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass meine Schwester die kleine Prinzessin ist und ihr immer jedes Verhalten nachgegeben und verziehen wurde und sie nie Konsequenzen für ihr Handeln hinnehmen musste. Dieses Verhalten kann ich halt schwer bis gar nicht verzeihen. Muss ich als große Schwester jedes Verhalten meiner kleinen Schwester billigen, auch wenn es mir dabei nicht gut geht? Oder ist es ok, wenn ich sage sie ist einen Schritt zu weit gegangen und das kann man leider nicht mehr verzeihen?
Ich bin 25 Jahre, meine Schwester ist 21 Jahre.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

5. Februar um 11:40

Du warst mit 15 mit diesem Typen kurz zusammen und daher ist es jetzt für andere Frauen in deinen Augen verboten, mit ihm zusammen zu sein, weil du dann nichts mehr mit ihnen zu tun haben willst?

Ich glaube, dein Neid auf deine Schwester dürfte eher der Grund für deinen Zorn sein als der Ex, kann das sein? Dass sie "immer" die Prinzessin war in deinen Augen und du vernachlässigt wurdest, ein tief verwurzelter Geschwisterneid in dir, sodass Du ihr nichts gönnst. Da kann sie aber nix dazu, dass sie von Euren Eltern bevorzugt wurde, das Problem solltest Du mit deinen Eltern klären oder einem Therapeuten, statt deiner Schwester jetzt das Leben schwer zu machen.

Wenn der Typ so ein Hallodri ist wie du sagst, wird es ja auch nicht lang halten, dann sitz es aus. Ihr zu verbieten, einen Ex von Dir aus Kindertagen zu daten ist albern. Du kannst drauf bestehen, ihn nicht sehen zu wollen, wenn du ihm so furchtbar findest, mir persönlich wäre es ja eher peinlich zuzugeben, dass der Typ nach all der Zeit noch so viele Emotionen in mir bewegt, dem würde ich doch lieber signalisieren, dass er mir inzwischen von Herzen egal ist (Hass isr nix anderes als enttäuschte Liebe und diese würde ich sicher nicht zeigen). Ich würde ihm neutral gegenübertreten und meiner Schwester alles Gute mit ihm wünschen.

Denn ganz ehrlich, was, wenn er am Ende der Mann ist, den sie heiratet, Vater deiner Nichten und Neffen, etc., willst du wirklich über vielleicht Jahre den Kontakt verlieren oder sie zwingen, eine Beziehung zu beenden, die für SIE vielleicht am Ende doch das große Glück geworden wäre, nur aus falschem Stolz und Neid? Ich glaube nicht, dass du dich damit auf Dauer wohl fühlen würdest, oder? Also benimm dich wie eine Frau mit Stil und nicht wie ein bockiges Kleidkind, dem der Lutscher in den Dreck gefallen ist.

3 LikesGefällt mir
5. Februar um 11:40

Du warst mit 15 mit diesem Typen kurz zusammen und daher ist es jetzt für andere Frauen in deinen Augen verboten, mit ihm zusammen zu sein, weil du dann nichts mehr mit ihnen zu tun haben willst?

Ich glaube, dein Neid auf deine Schwester dürfte eher der Grund für deinen Zorn sein als der Ex, kann das sein? Dass sie "immer" die Prinzessin war in deinen Augen und du vernachlässigt wurdest, ein tief verwurzelter Geschwisterneid in dir, sodass Du ihr nichts gönnst. Da kann sie aber nix dazu, dass sie von Euren Eltern bevorzugt wurde, das Problem solltest Du mit deinen Eltern klären oder einem Therapeuten, statt deiner Schwester jetzt das Leben schwer zu machen.

Wenn der Typ so ein Hallodri ist wie du sagst, wird es ja auch nicht lang halten, dann sitz es aus. Ihr zu verbieten, einen Ex von Dir aus Kindertagen zu daten ist albern. Du kannst drauf bestehen, ihn nicht sehen zu wollen, wenn du ihm so furchtbar findest, mir persönlich wäre es ja eher peinlich zuzugeben, dass der Typ nach all der Zeit noch so viele Emotionen in mir bewegt, dem würde ich doch lieber signalisieren, dass er mir inzwischen von Herzen egal ist (Hass isr nix anderes als enttäuschte Liebe und diese würde ich sicher nicht zeigen). Ich würde ihm neutral gegenübertreten und meiner Schwester alles Gute mit ihm wünschen.

Denn ganz ehrlich, was, wenn er am Ende der Mann ist, den sie heiratet, Vater deiner Nichten und Neffen, etc., willst du wirklich über vielleicht Jahre den Kontakt verlieren oder sie zwingen, eine Beziehung zu beenden, die für SIE vielleicht am Ende doch das große Glück geworden wäre, nur aus falschem Stolz und Neid? Ich glaube nicht, dass du dich damit auf Dauer wohl fühlen würdest, oder? Also benimm dich wie eine Frau mit Stil und nicht wie ein bockiges Kleidkind, dem der Lutscher in den Dreck gefallen ist.

3 LikesGefällt mir
5. Februar um 13:35
In Antwort auf denise_19383467

Liebe Community.
Normalerweise schreibe ich nicht in solchen Foren, jedoch steigt mir schön langsame eine Sache zu Kopf.
Und zwar hat meine Schwester etwas mit meinem Ex-Freund am laufen.
Kurze Erklärung:
Die Beziehung mit meinem Ex-Freund ist schon mindestens 10 Jahre her, ging jedoch nicht schön aus. Er dürfte neben mir eine andere gehabt haben und hat mich halt dann abgeschossen und die andere genommen, von einem Tag auf den anderen. Wir hatten danach keinen Kontakt mehr, ich seh aber auf Facebook, dass er alle paar Monate eine andere hat - es dürfte also keine Beziehung recht lange halten.
Nun hat meine Schwester seit vier Jahren einen Freund und auch gemeinsam ein Haus gekauft usw. Jetzt kam raus, dass sie seit vorigen Sommer regelmäßig Kontakt mit meinem Ex hatte und das ihrem Freund und auch mir verheimlicht hat. Im November 2019 kam das Geheimnis auf und ich sagte ihr damals schon dass es für mich als große Schwester ein No-Go ist wenn sie mit meinem Ex etwas anfängt. Ich hab ihr auch damals bereits gesagt dass ich dann mit ihr nichts mehr zu tun haben möchte und dass ich ihr dann nicht mehr vertrauen kann. Nun ist es so, dass sie seit Jänner wieder heimlich mit ihm schreibt. Ihr "bis-dahin-Freund" ist somit ausgezogen und sie haben sich schließlich getrennt. Bevor die Trennung jedoch ausgesprochen wurde hat mein Ex bereits bei meiner Schwester übernachtet und am nächsten Tag sie bei ihm in der Wohnung. Mal abgesehen davon, dass dieses Verhalten absolut respektlos ihrem "bis-dahin-Freund" gegenüber ist fühle ich mich genauso hintergangen von ihr.
Es gab nun einige Gespräche zwischen uns, jedoch kann ich mich mit dieser Sache einfach nicht anfreunden. Unsere Eltern finden das natürlich schade und hätten gerne, dass wir uns wieder vertragen - sie akzeptieren diesen Ex jedoch auch nicht. Ich hab meiner Schwester die freie Wahl gelassen wie sie jetzt weitermacht, hab aber auch angemerkt wenn sie sich für ihn entscheidet, dass ich mit ihm nichts mehr zu tun haben will und als Konsequenz eben dann mit ihr auch nichts mehr zutun haben werde.
Meine Frage ist nun: soll ich für den Familienfrieden nachgeben und so tun als ob es mich nicht stört oder soll ich meiner Konsequenz treu bleiben und das machen was für mich richtig ist. Wir hatten bis dahin eigentlich ein gutes Verhältnis.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass meine Schwester die kleine Prinzessin ist und ihr immer jedes Verhalten nachgegeben und verziehen wurde und sie nie Konsequenzen für ihr Handeln hinnehmen musste. Dieses Verhalten kann ich halt schwer bis gar nicht verzeihen. Muss ich als große Schwester jedes Verhalten meiner kleinen Schwester billigen, auch wenn es mir dabei nicht gut geht? Oder ist es ok, wenn ich sage sie ist einen Schritt zu weit gegangen und das kann man leider nicht mehr verzeihen?
Ich bin 25 Jahre, meine Schwester ist 21 Jahre.

im prinzip finde ich es nicht so schlimm dass sie mit ihm zusammen ist...
immerhin ist es 10 jahre her!

schlimm finde ich nur dass sie nicht ehrlich war zu dir !!!
das hintergehen könnte ich nicht so schnell vergessen...

Gefällt mir
6. Februar um 13:10

ja finde ich schlimm!

egal wie die schwester reagiert - ehrlichkeit wäre angebracht gewesen!

dass die TE aber verlangt dass sie die beziehung aufgibt finde ich nicht okay!
kindisch

Gefällt mir
8. Februar um 10:53
In Antwort auf carina2019

ja finde ich schlimm!

egal wie die schwester reagiert - ehrlichkeit wäre angebracht gewesen!

dass die TE aber verlangt dass sie die beziehung aufgibt finde ich nicht okay!
kindisch

Vielleicht hat die Schwester ihr ja nix erzählt, weil sie genau das wusste. Und scheinbar war er ja zunächst nur eine heimliche Affäre, da sie ja noch mit einem Anderen zusammen war. Dass man damit nicht hausieren geht ist wohl verständlich. Hätte sie ihrer Schwester gesagt, du, ich geh übrigens meinem Freund mit deinem Ex fremd, den du so hasst, was glaubst du, was passiert wäre?

Gefällt mir
8. Februar um 22:07

DA PRIVATLEBEN DEINER SCHWESTER GEHT DIR EINEN .................... AN.

Gefällt mir
8. Februar um 22:59
In Antwort auf denise_19383467

Liebe Community.
Normalerweise schreibe ich nicht in solchen Foren, jedoch steigt mir schön langsame eine Sache zu Kopf.
Und zwar hat meine Schwester etwas mit meinem Ex-Freund am laufen.
Kurze Erklärung:
Die Beziehung mit meinem Ex-Freund ist schon mindestens 10 Jahre her, ging jedoch nicht schön aus. Er dürfte neben mir eine andere gehabt haben und hat mich halt dann abgeschossen und die andere genommen, von einem Tag auf den anderen. Wir hatten danach keinen Kontakt mehr, ich seh aber auf Facebook, dass er alle paar Monate eine andere hat - es dürfte also keine Beziehung recht lange halten.
Nun hat meine Schwester seit vier Jahren einen Freund und auch gemeinsam ein Haus gekauft usw. Jetzt kam raus, dass sie seit vorigen Sommer regelmäßig Kontakt mit meinem Ex hatte und das ihrem Freund und auch mir verheimlicht hat. Im November 2019 kam das Geheimnis auf und ich sagte ihr damals schon dass es für mich als große Schwester ein No-Go ist wenn sie mit meinem Ex etwas anfängt. Ich hab ihr auch damals bereits gesagt dass ich dann mit ihr nichts mehr zu tun haben möchte und dass ich ihr dann nicht mehr vertrauen kann. Nun ist es so, dass sie seit Jänner wieder heimlich mit ihm schreibt. Ihr "bis-dahin-Freund" ist somit ausgezogen und sie haben sich schließlich getrennt. Bevor die Trennung jedoch ausgesprochen wurde hat mein Ex bereits bei meiner Schwester übernachtet und am nächsten Tag sie bei ihm in der Wohnung. Mal abgesehen davon, dass dieses Verhalten absolut respektlos ihrem "bis-dahin-Freund" gegenüber ist fühle ich mich genauso hintergangen von ihr.
Es gab nun einige Gespräche zwischen uns, jedoch kann ich mich mit dieser Sache einfach nicht anfreunden. Unsere Eltern finden das natürlich schade und hätten gerne, dass wir uns wieder vertragen - sie akzeptieren diesen Ex jedoch auch nicht. Ich hab meiner Schwester die freie Wahl gelassen wie sie jetzt weitermacht, hab aber auch angemerkt wenn sie sich für ihn entscheidet, dass ich mit ihm nichts mehr zu tun haben will und als Konsequenz eben dann mit ihr auch nichts mehr zutun haben werde.
Meine Frage ist nun: soll ich für den Familienfrieden nachgeben und so tun als ob es mich nicht stört oder soll ich meiner Konsequenz treu bleiben und das machen was für mich richtig ist. Wir hatten bis dahin eigentlich ein gutes Verhältnis.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass meine Schwester die kleine Prinzessin ist und ihr immer jedes Verhalten nachgegeben und verziehen wurde und sie nie Konsequenzen für ihr Handeln hinnehmen musste. Dieses Verhalten kann ich halt schwer bis gar nicht verzeihen. Muss ich als große Schwester jedes Verhalten meiner kleinen Schwester billigen, auch wenn es mir dabei nicht gut geht? Oder ist es ok, wenn ich sage sie ist einen Schritt zu weit gegangen und das kann man leider nicht mehr verzeihen?
Ich bin 25 Jahre, meine Schwester ist 21 Jahre.

Es gibt eben so Menschen deren Hirn unter der Gürtellinie sitzt, auch bei Frauen. Und auch wenn ich immer für Familienbande bin, und ich mir Denke Menschen ändern sich ggf in 10 Jahren (du bist damals erst 15 gewesen! Teenies sind eben sprunghafte Hormonbomben) - Nein, du musst garnichts billigen was dir weh tut.

Sie hat ihren Freund beschissen, lässt sich auf einen ein der dir damals massiv weh getan und dich besch... hat, lügt euch allen ins Gesicht und  will den dann wohl auch eiskalt noch als neues "Familienmitglied" auf Familienfeiern servieren, falls es was festes wird? Da wäre ich auch sauer und  würde ich meiner Schwester nicht zumuten.

1 LikesGefällt mir
9. Februar um 0:42
In Antwort auf denise_19383467

Liebe Community.
Normalerweise schreibe ich nicht in solchen Foren, jedoch steigt mir schön langsame eine Sache zu Kopf.
Und zwar hat meine Schwester etwas mit meinem Ex-Freund am laufen.
Kurze Erklärung:
Die Beziehung mit meinem Ex-Freund ist schon mindestens 10 Jahre her, ging jedoch nicht schön aus. Er dürfte neben mir eine andere gehabt haben und hat mich halt dann abgeschossen und die andere genommen, von einem Tag auf den anderen. Wir hatten danach keinen Kontakt mehr, ich seh aber auf Facebook, dass er alle paar Monate eine andere hat - es dürfte also keine Beziehung recht lange halten.
Nun hat meine Schwester seit vier Jahren einen Freund und auch gemeinsam ein Haus gekauft usw. Jetzt kam raus, dass sie seit vorigen Sommer regelmäßig Kontakt mit meinem Ex hatte und das ihrem Freund und auch mir verheimlicht hat. Im November 2019 kam das Geheimnis auf und ich sagte ihr damals schon dass es für mich als große Schwester ein No-Go ist wenn sie mit meinem Ex etwas anfängt. Ich hab ihr auch damals bereits gesagt dass ich dann mit ihr nichts mehr zu tun haben möchte und dass ich ihr dann nicht mehr vertrauen kann. Nun ist es so, dass sie seit Jänner wieder heimlich mit ihm schreibt. Ihr "bis-dahin-Freund" ist somit ausgezogen und sie haben sich schließlich getrennt. Bevor die Trennung jedoch ausgesprochen wurde hat mein Ex bereits bei meiner Schwester übernachtet und am nächsten Tag sie bei ihm in der Wohnung. Mal abgesehen davon, dass dieses Verhalten absolut respektlos ihrem "bis-dahin-Freund" gegenüber ist fühle ich mich genauso hintergangen von ihr.
Es gab nun einige Gespräche zwischen uns, jedoch kann ich mich mit dieser Sache einfach nicht anfreunden. Unsere Eltern finden das natürlich schade und hätten gerne, dass wir uns wieder vertragen - sie akzeptieren diesen Ex jedoch auch nicht. Ich hab meiner Schwester die freie Wahl gelassen wie sie jetzt weitermacht, hab aber auch angemerkt wenn sie sich für ihn entscheidet, dass ich mit ihm nichts mehr zu tun haben will und als Konsequenz eben dann mit ihr auch nichts mehr zutun haben werde.
Meine Frage ist nun: soll ich für den Familienfrieden nachgeben und so tun als ob es mich nicht stört oder soll ich meiner Konsequenz treu bleiben und das machen was für mich richtig ist. Wir hatten bis dahin eigentlich ein gutes Verhältnis.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass meine Schwester die kleine Prinzessin ist und ihr immer jedes Verhalten nachgegeben und verziehen wurde und sie nie Konsequenzen für ihr Handeln hinnehmen musste. Dieses Verhalten kann ich halt schwer bis gar nicht verzeihen. Muss ich als große Schwester jedes Verhalten meiner kleinen Schwester billigen, auch wenn es mir dabei nicht gut geht? Oder ist es ok, wenn ich sage sie ist einen Schritt zu weit gegangen und das kann man leider nicht mehr verzeihen?
Ich bin 25 Jahre, meine Schwester ist 21 Jahre.

.......ich kann Dein Verhalten nicht nachvollziehen..es klingt nach Kindergarten und Neid.

Sei doch souverän und auch dem Ex gegenüber..einfach fair,neutral,distanziert und freundlich.

Ihr wart zusammen...nicht immer trennt man sich in Freundschaft oder Respekt..aber was bringt jetzt noch Schwestern Zickenkrieg nach 10 Jahren..

Gönn es ihr doch..wieso machst Du da so ein Fass auf,unnötigerweise?

Deine Eltern werden auch ihre Gründe haben..aber..was sollen sie denn tun,ausser zuschauen.Nicht immer erwecken die Partner der Kinder Freude bei der Familie..aber darum gehts doch nicht.

Gefällt mir
9. Februar um 6:06
In Antwort auf denise_19383467

Liebe Community.
Normalerweise schreibe ich nicht in solchen Foren, jedoch steigt mir schön langsame eine Sache zu Kopf.
Und zwar hat meine Schwester etwas mit meinem Ex-Freund am laufen.
Kurze Erklärung:
Die Beziehung mit meinem Ex-Freund ist schon mindestens 10 Jahre her, ging jedoch nicht schön aus. Er dürfte neben mir eine andere gehabt haben und hat mich halt dann abgeschossen und die andere genommen, von einem Tag auf den anderen. Wir hatten danach keinen Kontakt mehr, ich seh aber auf Facebook, dass er alle paar Monate eine andere hat - es dürfte also keine Beziehung recht lange halten.
Nun hat meine Schwester seit vier Jahren einen Freund und auch gemeinsam ein Haus gekauft usw. Jetzt kam raus, dass sie seit vorigen Sommer regelmäßig Kontakt mit meinem Ex hatte und das ihrem Freund und auch mir verheimlicht hat. Im November 2019 kam das Geheimnis auf und ich sagte ihr damals schon dass es für mich als große Schwester ein No-Go ist wenn sie mit meinem Ex etwas anfängt. Ich hab ihr auch damals bereits gesagt dass ich dann mit ihr nichts mehr zu tun haben möchte und dass ich ihr dann nicht mehr vertrauen kann. Nun ist es so, dass sie seit Jänner wieder heimlich mit ihm schreibt. Ihr "bis-dahin-Freund" ist somit ausgezogen und sie haben sich schließlich getrennt. Bevor die Trennung jedoch ausgesprochen wurde hat mein Ex bereits bei meiner Schwester übernachtet und am nächsten Tag sie bei ihm in der Wohnung. Mal abgesehen davon, dass dieses Verhalten absolut respektlos ihrem "bis-dahin-Freund" gegenüber ist fühle ich mich genauso hintergangen von ihr.
Es gab nun einige Gespräche zwischen uns, jedoch kann ich mich mit dieser Sache einfach nicht anfreunden. Unsere Eltern finden das natürlich schade und hätten gerne, dass wir uns wieder vertragen - sie akzeptieren diesen Ex jedoch auch nicht. Ich hab meiner Schwester die freie Wahl gelassen wie sie jetzt weitermacht, hab aber auch angemerkt wenn sie sich für ihn entscheidet, dass ich mit ihm nichts mehr zu tun haben will und als Konsequenz eben dann mit ihr auch nichts mehr zutun haben werde.
Meine Frage ist nun: soll ich für den Familienfrieden nachgeben und so tun als ob es mich nicht stört oder soll ich meiner Konsequenz treu bleiben und das machen was für mich richtig ist. Wir hatten bis dahin eigentlich ein gutes Verhältnis.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass meine Schwester die kleine Prinzessin ist und ihr immer jedes Verhalten nachgegeben und verziehen wurde und sie nie Konsequenzen für ihr Handeln hinnehmen musste. Dieses Verhalten kann ich halt schwer bis gar nicht verzeihen. Muss ich als große Schwester jedes Verhalten meiner kleinen Schwester billigen, auch wenn es mir dabei nicht gut geht? Oder ist es ok, wenn ich sage sie ist einen Schritt zu weit gegangen und das kann man leider nicht mehr verzeihen?
Ich bin 25 Jahre, meine Schwester ist 21 Jahre.

Also finde das Verhalten deiner Schwester schon sehr daneben. Ihr "Glück" geht offensichtlich immer vor. 

Wie sie sich ihrem Ex gegenüber verhält ist schäbig und offensichtlich passt sie dann doch ganz hervorragend zu diesem Ex von dir. 

Von daher auch, wenn es dir weh tut, lass einfach los. Soll sie mit dem doch glücklich oder unglücklich werden. 

Du wirst auf Dauer wohl nicht den Kontakt zu ihr abbrechen wollen? Dann distanziere dich so einfach. Leb dein Leben und wenn du auf die zwei triffst, dann bleib halt oberflächlich höflich und beschäftige dich nicht großartig mit ihnen. 

Du wirst eh nicht verhindern können, dass sie ein Paar sind. Wenn deine Schwester allgemein jedoch total egoistisch und rücksichtslos ist und dir der Kontakt zu ihr einfach nicht gut tut, dann solltest du so oder so den Kontakt reduzieren oder abbrechen. 


 

1 LikesGefällt mir