Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Partnerin hat Borderline, wie verhalte ich mich am besten

Meine Partnerin hat Borderline, wie verhalte ich mich am besten

15. Januar 2012 um 23:18

Hallo,

ich habe folgendes Problem. Ich habe vor ca 2 Monaten die Liebe meines Lebens kennengelernt (dachte ich). Doch nun gibt es da dieses Problem als sie mir sagte das Sie Borderline hat. Es fing alles wunderschön an, wir liebten uns unersättlich und die Gefühle sind auch sehr stark bei uns (zumindest bei mir). Ich liebe dies Frau über alles doch leider musste ich nun schon mehrmals richtig derbe einstecken. Nach 2 Wochen habe ich mir nichts dir nichts eine Frage gestellt die ich zu tiefst bereut habe, denn sie beendete darauf hin die Beziehung. Ich war völlig fertig und auch sehr traurig darüber. Nach ca 3 Wochen Sendepause zumindest von ihrer Seite her, hat sie sich wieder durchgerungen wieder Kontakt zu mir aufzunehemen. Alles lief super bis zu dem Punk das ich merkte wie ihre Stimmung sich zum negativen änderte. Beispiele wie : sehr schlechte Laune, sie schrie mich an wenn ich ihr iene normale Frage stellte usw. Jetzt kommen wir nämlich zum nächsten Streit. Diesmal aber war ich mit meiner Kraft am ende und habe meine Sachen geholt von ihr. Jedoch als ich wieder zuhause war kam von ihr eine SMS mit den Worten "Es tut mir leid" mmhh das war wieder der Punkt bei mir den sie getroffen hatte und somit drehte Sie den Spieß wieder um. Ich fing wieder an zu betteln wie ein Hund obwohl ich zu dem Zeitpunkt als ich ging sehr stark war. Jetzt ist es soweit das sie mir schrieb "lass mich in ruhe, Lösch meine nummer" seiher kann ich betteln was das Zeug hällt, schreiben wie sehr ich sie liebe usw. es kommt nun überhaupt keine Reaktion mehr. Ich schrieb ihr sogar das sie mir sagen soll woran ich nun bin bei ihr und das sie mir am besten sagen soll das es entgültig aus ist, denn das ungewisse tut mehr weh als zu wissen woran man ist. Jedoch keine Reaktion. Jetzt meine Frage.

Bin ich nun aus ihrem Kopf gelöscht? Wie verhalte ich mich nun am besten? Soll ich mich rar machen , also mich garnicht mehr melden bei ihr in der Hoffnung das sie zurück kommt? Sind da echte Gefühle bei so einem Menschen?

Bin auch mit meinem Latein am Ende, weiß leider keinen Rat mehr. Ich möchte natürlich das Sie wieder zurück kommt weil sie mir fehlt aber wenn sie zurückkommt, wie verhalte ich mich dann wenn wieder soetwas ist?

Ich muss allerdings dazu sagen das Sie mir immer beteuerte das sie soetwas liebes und zärtliches wie mich noch nie kennengelernt hatte und auch die liebe und Zärtlichkeit die ich ihr entgegenbringe kannte sie so noch nicht.

Auch ihre liebe die sie mir gibt(gab) ist mir völlig ausreichend hatte ich so auch noch nicht.

Danke im voraus für die helfenden.

Mehr lesen

16. Januar 2012 um 17:43

Zurück...
... bekommen wirst Du sie vermutlich, wenn Du sie von nun an ignorierst und linksliegen lässt. Wenn von Dir absolut nichts mehr kommt, Funkstille, auch wenn es Dir schwerfällt, am besten eingeleitet mit dem Worten: "Meine Geduld ist am End, das wars, ich will nie wieder was mit Dir zu tun haben" - dann wird sie nämlich wieder Angst bekommen, ganz allein und verlassen zu sein, selbst von Dir, von dem sie bis jetzt glaubte, ihn sicher zu haben. Der Gedanke, ganz allein zu sein, wird, wenn er gänzlich begriffen wird, Panik bei ihr auslösen, die sie irgendwann dazu veranlassen wird, wieder bei Dir anzuklopfen. Die Frage ist nur, ob das der richtige Weg ist, eine Beziehung (neu) einzugehen und zu führen, immer kurz vorm Abgrund...

Die Angst davor, verlassen zu werden, und die Angst davor, vereinnahmt und "verschluckt" zu werden, sind wohl auch die zentralen Themen bei Borderline-Erkrankten, die sie dann dazu bewegen, in bestimmten Situationen extrem unangemessen und dramatisch zu reagieren. Mit dabei spielt wohl auch eine Störung im Hirnstoffwechsel eine Rolle... Mehr weiß ich allerdings auch nicht, aber sicherlich lässt sich im Internet einiges dazu finden. Ansonsten schließe ich mich meiner Vorrednerin an - falls ihr wieder zusammenkommen solltet, sollte eine Therapie angedacht werden, zu der ihr ja möglicherweise auch evtl. zu zweit hingehen könnt - für Dich wichtig, um mit dem Thema umgehen zu können, für sie wichtig, um zu sehen, dass Du da bist und sie Dir auch zeigen kann, dass sie was tut, um das Ganze irgendwie in den Griff zu kriegen.

Wie auch immer... Viel Glück und starke Nerven!

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2012 um 10:58

Danke!
Also ihr Lieben, erstmal möchte ich mich bei euch herzlichst bedanken das ihr mir hier zur Seite steht!!!

zum Thema meiner Partnerin oder Ex Partnerin, kann ich nur sagen das sie schon einige Therapien hinter sich hatte und auch wieder abgebrochen hat. Naja sie meinte mal das diese ganze Sache früher viel viel schlimmer gewesen sei. Ich sage mal das man ein Gefühlsschalter nicht einfach umlegen kann weiß ich. Ich bin gegangen zum Schluß weil ich mit meiner Kraft am Ende war aber ich liebe Sie noch unheimlich. Sie fehlt mir total. Betteln wie ein Hund bringt ja nichts das weiß ich auch aber mein Herz ist auch zu Groß um nicht den Kontakt zu suchen. Aber ich werde das jetzt durchziehen und mich nicht mehr melden. Man sagt ja das man sich immer in solch einer Situiation rar machen soll das der andere merkt wie sehr man sich fehlt. Ich schrieb ihr sogar das sie mich endlich erlösen soll, das sie mir schrieben soll das sie mich nicht mehr liebt, will oder Zeit braucht, leider alles ohne Erfolg. Das ungewisse frist mich auf. Eine völlig neue Erfahrung für mich so "mies" behandelt zu werden, einfach ignoriert zu werden kenne ich noch garnicht! Sie weiß genau das sie mir weh tut damit und tut es trotzdem. Alles was ich möchte ist Gewissheit. Aber wiederum denke ich wenn sie mir nicht schrieben kann was sie empfindet oder denkt dann ist sie selbst am überlegen was sie tun soll. Naja kommt Zeit kommt Rat.


Ich danke euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2012 um 11:07

Ein anderer
natürlich kommt mir auch in den Sinn das sie vielleicht schon einen anderen haben könnte, mmhh dann wird die Sache sicher schwer für mich. Vielleicht weiß sie nur nicht wie sie es mir sagen möchte. Habe auch gelesen das Borderliner halt auch sehr häufig die Partner wechseln. Hoffe natürlich nicht das es so ist! Wenn wir eine schöne Zeit hatten erzählte sie mir sogar das sie immer an mich denkt, mein Parfum benutzte oder ich musste sogar ein getragenes Hemd bei ihr lassen womit sie einschlafen kann. Ihr Sohn(6) mag mich auch sehr! Kann nicht glauben das dass dann so schnell bei ihr geht und nichts mehr fühlt für mich.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2012 um 23:21

Ihr habt ja recht
habe ihr heute geschrieben das ich sie noch liebe aber halt mit meiner Kraft am Ende bin! Kann so nicht weiter machen. Habe ihr auch geschireben das ich nichts mehr mit ihr zu tun haben möchte. Trotzdem werde ich ignoriert, egal was ich ihr schreibe! Also scheint ja bei ihr kein Angst Gefühl aufzukommen und ich bin ihr vielleicht doch schon egal. Entweder hat sie mich schon aus ihrem Gedächtnis gelöscht oder aber sie weiß wieder nicht was sie mir schreiben soll! Ich weiß es nicht was ich in der Zukunft tun werde falls sie sich nochmal meldet, kann ich noch nicht sagen. Hoffe natürlich das bis dahin meine Gefühle für sie schon abgebaut haben und ich dann vielleicht besser nein sagen kann. Das größte Problem wird sein das ich sie auf meiner Arbeit noch sehen werde ab und an. Sie weiß natürlich auch das sie mich noch in der Hand hat. Wenn sie sich morgen, übermorgen, am Wochenende meldet könnte ich schwach werden. Liegt in der Natur des Mannes :P! Sie hat mich manipuliert denke ich! Das wäre der nächste Punkt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2012 um 0:05
In Antwort auf ardan_12240514

Ihr habt ja recht
habe ihr heute geschrieben das ich sie noch liebe aber halt mit meiner Kraft am Ende bin! Kann so nicht weiter machen. Habe ihr auch geschireben das ich nichts mehr mit ihr zu tun haben möchte. Trotzdem werde ich ignoriert, egal was ich ihr schreibe! Also scheint ja bei ihr kein Angst Gefühl aufzukommen und ich bin ihr vielleicht doch schon egal. Entweder hat sie mich schon aus ihrem Gedächtnis gelöscht oder aber sie weiß wieder nicht was sie mir schreiben soll! Ich weiß es nicht was ich in der Zukunft tun werde falls sie sich nochmal meldet, kann ich noch nicht sagen. Hoffe natürlich das bis dahin meine Gefühle für sie schon abgebaut haben und ich dann vielleicht besser nein sagen kann. Das größte Problem wird sein das ich sie auf meiner Arbeit noch sehen werde ab und an. Sie weiß natürlich auch das sie mich noch in der Hand hat. Wenn sie sich morgen, übermorgen, am Wochenende meldet könnte ich schwach werden. Liegt in der Natur des Mannes :P! Sie hat mich manipuliert denke ich! Das wäre der nächste Punkt.

Ich denke es ist nun vorbei!!!
habe nach langem betteln und flehen nun eine antwort erhalten. Ich soll sie in ruhe lassen und ihr nichts mehr schreiben. ausserdem soll ich ihre nummer löschen! Das war der schusspfiff denke ich. Sie kommt sicher nicht zurück. Ich werd ihr auch nicht mehr hinterher rennen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2012 um 7:45

Also
bei mir ist es auch so mit einem typen. mal wollte ich mal wollte ich nicht mir tut es dann auch leid. beim ersten mal habe ich mich genau wie sie bei ihm gemeldet und alles lief gut. und jetzt steh ich seit 3 monaten vor dem nichts und weiß auch nicht ob ich mich melden soll... naja was ich eigl sagen wollte ich habe einen termin beim psycho dok, weil ich verdacht auf borderline habe... wenn ich sauer bin wegen nichts, soll man mich líeber in ruhe für ne zeit lassen, ich komme dann iwann wieder... nur bei meinem typen jetzt weiß ich seit 3 monaten nicht so richtig, ob ich mich melden soll und ob er sich dann nur verarscht vorkommt,weil ich ihm das 2,. mal ne abfuhr erteilt habe und dann wieder ankomme... vllt geht ihr das genau so

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 14:27
In Antwort auf ardan_12240514

Ich denke es ist nun vorbei!!!
habe nach langem betteln und flehen nun eine antwort erhalten. Ich soll sie in ruhe lassen und ihr nichts mehr schreiben. ausserdem soll ich ihre nummer löschen! Das war der schusspfiff denke ich. Sie kommt sicher nicht zurück. Ich werd ihr auch nicht mehr hinterher rennen.

Mir ist jetzt genau das gleiche passiert.
war fast ein Jahr mit ihr zusammen und monatelang war auch alles in ordnung. haben sogar zusammen gewohnt. aber irgendwann begann sie wegen irgendwelchen dingen wütend zu werden. rational konnte man da nichts mehr machen. ich konnte dann auch gar nicht mehr auf sie eingehen weil ich mit der wut nicht klarkam. bin ihr noch wochenlang hinterhergerannt bekam aber keine antwort bis ich sie dazu gezwungen habe. die antwort war äußerst hasserfüllt. seitdem habe ich keinen kontakt mehr zu ihr.
denke bei ihr war das krankheitsbild noch relativ milde. habe aber erst jetzt im nachhinein begriffen, dass es borderline ist. alle anzeichen passen geradezu gespenstisch auf sie. hoffe sie meldet sich und wir können irgendwann befreundet sein. vielleicht kann ich dann positiv auf sie einwirken und ihr helfen. ich glaube sie begreift gar nich, dass mit ihr etwas nicht stimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 15:05

^^
"... bezieht sich darauf, dass Liebe und Hass in der Kindheit miteinander verknüpft wurden"? Wo hast Du denn den Unfug her?

Borderline ist, stärkere Emotionen zu haben, als ein normaler Mensch schaffen kann.
Borderline ist, dass für andere kaum erkennbare Auslöser unglaublich starke emotionale Reaktionen hervorrufen können.
Borderline ist, wenn Gefühle, Anspannung und Stress bewusst und aktiv ausgeglichen werden müssen, weil es nicht "von alleine" geht, wie bei Euch.

Das einzige, was daran stimmt, ist dass der Begriff gern missbraucht wird.
Jemand der versucht, mich mit Angst und Gewalt zu kontrollieren, wird aber einen Augenöffner erleben ^^
Kontrollieren können wir uns nur selbst - und das können (und müssen) wir lernen.

All das kann man als Grenzgänger abfangen. Sicher nicht zu 100%, aber zu 96%. Ihr "normalen" flippt auch mal herum irgendwann, wenn Ihr nicht tot seid, 100% gibt es nie.

Ich gebe meinem Mann nicht nur Liebe und Hass und er mir auch nicht. Wir sind seit 15 Jahren zusammen, hatten gestern unseren 8. Hochzeitstag und ich bin mir ganz sicher, dass er glücklich ist - und ich bin es auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 19:36

Ich bin schon zu vielen begegnet
bei denen nicht einmal 3 der offiziellen Diagnosekriterien erfüllt waren und denen trotzdem irgendwelche disqualifizierten Möchte-Gern-Fachleute die Diagnose "Borderline" gegeben haben.

Schicker Wikipedia-Artikel, die Realität sieht beispielsweise so aus: "Selbstverletzung?" - "Ja". "massiv untergewichtig?" - "Nein" - Okay, keine Bulimie, also: Borderline! - Das beides nur bedingt miteinander zu tun hat, weiß Wikipedia, wissen Fachbücher, aber längst nicht alle, die Diagnosen verteilen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 20:47

Tja
klinische Diagnosen werden von Ärzten vergeben.
Da gibt es viele, die sich für klug halten und manche, die klug sind.
Ich sprach nicht von "intuitiven Diagnosen" sondern von Menschen, die ich in Foren oder in Therapien kennengelernt habe, denen die Diagnose => von Ärzten => in Kliniken => im Widerspruch zu ICD gestellt wurde.
Das ist nun mal "von Ärzten und Psychologen für alles mögliche (und unmögliche) verwendet".
Die Realität ist halt nicht Wikipedia und nicht Lehrbuch.
Man möge mal bitte nicht glauben, dass die Welt ist, wie man sie sich wünscht.

Ich verstehe Borderline inzwischen sehr gut.
Ich habe verstanden, was mit mir geschieht in solchen Momenten, wie es geschieht und warum.
Wenn Du Fragen hast - frag, vielleicht kann ich es Dir erklären und auch mal bissl klugscheißen

Aber Ärztenund Psychologen und Therapien, Wikipedia und ICD habe ich das nicht zu danken. Also Ärzten in gewisser Weise schon, die Psychologie als Wissenschaft hat unglaubliche Macht. Nur halt nicht den Ärzten und Therapeuten, die ich um Hilfe gebettelt habe. Was leider nicht wenige waren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2013 um 21:10
In Antwort auf avarrassterne

Tja
klinische Diagnosen werden von Ärzten vergeben.
Da gibt es viele, die sich für klug halten und manche, die klug sind.
Ich sprach nicht von "intuitiven Diagnosen" sondern von Menschen, die ich in Foren oder in Therapien kennengelernt habe, denen die Diagnose => von Ärzten => in Kliniken => im Widerspruch zu ICD gestellt wurde.
Das ist nun mal "von Ärzten und Psychologen für alles mögliche (und unmögliche) verwendet".
Die Realität ist halt nicht Wikipedia und nicht Lehrbuch.
Man möge mal bitte nicht glauben, dass die Welt ist, wie man sie sich wünscht.

Ich verstehe Borderline inzwischen sehr gut.
Ich habe verstanden, was mit mir geschieht in solchen Momenten, wie es geschieht und warum.
Wenn Du Fragen hast - frag, vielleicht kann ich es Dir erklären und auch mal bissl klugscheißen

Aber Ärztenund Psychologen und Therapien, Wikipedia und ICD habe ich das nicht zu danken. Also Ärzten in gewisser Weise schon, die Psychologie als Wissenschaft hat unglaubliche Macht. Nur halt nicht den Ärzten und Therapeuten, die ich um Hilfe gebettelt habe. Was leider nicht wenige waren.

P.S.
eh ich wieder Wikipedia - Artikel kopiert krieg:
Ich weiß, dass Psychologen keine Ärzte und Psychologie kein medizinischer Studiengang ist, ich habe beides unpräziser Weise teilweise fast synonym verwendet, mea culpa.
Selbstverständlich sind die Ärzte Psychiater, die Psychologen Sozialwissenschaftler und beide manchmal psychotherapeutisch tätig, auch wenn die Psychiater das eher selten tun.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen