Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Partner hat Kontakt zu seinen Ex-Freundinnnen - mich stört das

Meine Partner hat Kontakt zu seinen Ex-Freundinnnen - mich stört das

2. Februar 2017 um 10:16

Meine Frage an Euch: Wie würdet Ihr damit umgehen, dass Euer Partner Kontakt zu seinen Ex-Freundinnen hat? Wieso macht man das, wenn es doch vorbei ist? Braucht man das für's Ego? Kann man mit jemandem eine Zukunft haben, der mit der Vergangenheit nicht abschließen kann? Mich stört das sehr, denn ich mache das nicht so. Wenn eine Beziehung vorbei ist, ist sie vorbei. Wenn ich einer meiner Exfreunde treffen würde, könnte ich ganz normal mit ihm reden, aber ich suche den Kontakt nicht und intensiviere ihn auch nicht.
Ich gebe zu, mir macht das Verhalten meines Partners ganz schön Angst. Denn ich weiß einfach nicht, ob ich ihm vertrauen kann. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir vor unserer Beziehung auch schon zwei Jahre lang "befreundet" waren, von seiner Seite aber immer klar war, dass da mehr ist, obwohl (!) er zeitgleich in einer Beziehung war. Genau mit dieser Ex hat er nun auch wieder regeren Kontakt und chattet, glaub ich, öfter mit ihr. Wie würdet Ihr mit so was umgehen?

Mehr lesen

2. Februar 2017 um 11:09

Mir ist das egal. Mein Mann hat auch noch Kontakt zu zwei seiner Exen, ich hab da kein Problem damit. Ich weiß ganz genau das er nie wieder was mit einer der beiden anfangen würde und ich selber bin auch noch in losen Kontakt mit zwei Exfreunden ( und würde auch nie wieder was mit denen anfangen). Warum auch nicht, eine Beziehung muss nicht immer in einem Scherbenhaufen enden, man kann danach auch noch befreundet sein. Und ja, man kann mit so jemanden ohne Probleme eine Zukunft aufbauen. Gibt er dir denn so arge Gründe ihm nicht zu vertrauen? Verheimlicht er dir was? Oder sind das deine Verlustängste, die du da reinprojezierst? Wie lang seit ihr denn schon zusammen? Ist er direkt von seiner Ex zu dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 11:12

Wie genau sieht der Kontakt denn aus?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 11:37
In Antwort auf hawedere

Mir ist das egal. Mein Mann hat auch noch Kontakt zu zwei seiner Exen, ich hab da kein Problem damit. Ich weiß ganz genau das er nie wieder was mit einer der beiden anfangen würde und ich selber bin auch noch in losen Kontakt mit zwei Exfreunden ( und würde auch nie wieder was mit denen anfangen). Warum auch nicht, eine Beziehung muss nicht immer in einem Scherbenhaufen enden, man kann danach auch noch befreundet sein. Und ja, man kann mit so jemanden ohne Probleme eine Zukunft aufbauen. Gibt er dir denn so arge Gründe ihm nicht zu vertrauen? Verheimlicht er dir was? Oder sind das deine Verlustängste, die du da reinprojezierst? Wie lang seit ihr denn schon zusammen? Ist er direkt von seiner Ex zu dir?

Wir sind seit zwei Jahren zusammen und haben eine gemeinsame Wohnung. Er hat sich von ihr getrennt und kurz drauf sind wir zusammengekommen. Als er noch mir ihr zusammen war, ist aber nichts zwischen uns gelaufen, darauf hätte ich mich nie eingelassen. Er schon, glaub ich. Meine Gründe für meine Misstrauen? Das eben geschriebene. Und ich weiß sehr viel von ihm, v.a. dass er schon öfter untreu in früheren Beziehungen war. Nicht in unserer, zumindest weiß ich davon nichts. Er braucht halt sehr viel Lob und Anerkennung, vielleicht ist es auch das, was mich so misstrauisch macht. Ich glaube, er braucht die Bewunderung von Frauen für sein Ego. Aber das ist ein sehr schmaler Grad... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 11:40
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Wie genau sieht der Kontakt denn aus?

Sie chatten über Whatsapp. Was sonst noch - keine Ahnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 11:45

Ich finde nichts schlimm dran Kontakt zum/zur Ex zu haben. Ich würde es mir auch nicht verbieten lassen, mit meinem Ex zu schreiben. Und für mich käme er niemals wieder in Frage, auch nicht als Bettgeschichte.
Wer mir so wenig vertraut hat mich eh nicht verdient...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 12:02

Aber eine Ex ist doch nicht ohne Grund eine Ex.

Warum Dein Misstrauen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 12:17
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Aber eine Ex ist doch nicht ohne Grund eine Ex.

Warum Dein Misstrauen?

Ja, sicher. Ich habe wohl grundsätzlich ein Problem damit, ihm zu vertrauen. Er hat mich damals, als er noch mit seiner Ex zusammen war, sehr heftig umworben. Ihr hat er aber zeitgleich die große Liebe vorgegaukelt. Habe ich über Facebook mitbekommen, obwohl wir da nicht vernetzt waren. Und das fällt mir halt nun auf die Füße... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 12:24
In Antwort auf anjafrank5

Ja, sicher. Ich habe wohl grundsätzlich ein Problem damit, ihm zu vertrauen. Er hat mich damals, als er noch mit seiner Ex zusammen war, sehr heftig umworben. Ihr hat er aber zeitgleich die große Liebe vorgegaukelt. Habe ich über Facebook mitbekommen, obwohl wir da nicht vernetzt waren. Und das fällt mir halt nun auf die Füße... 

Dann ist Dein Misstrauen in der Tat nicht unbegründet.

Er ist dann wohl eher von der Sorte "Festhalten-und-weitersuchen".

"Und ich weiß sehr viel von ihm, v.a. dass er schon öfter untreu in früheren Beziehungen war. Nicht in unserer, zumindest weiß ich davon nichts. "
Komischerweise glauben die Leute immer, dass der Partner das bei einem selber nimals tun würde...

Du weisst, was Du für einen Typen Du hast.
Nur mit Eifersüchteleien und Versuchen von Kontaktverboten wirst Du ihn nicht ändern.

Wenn er Dir sagt, "Ach Baby, bei Dir ist alles anders", dann geh mal davon aus, das Deine Vorgängerinnnen diesen Satz auch gehört haben werden.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 12:28

Weil ich bescheuert bin. Weil ich vieles von dem, was ich heute weiß, damals noch nicht wusste bzw. weil er vieles verdammt gut so dargestellt hat, dass alles ganz anders war... weil Liebe blind macht. Und weil ich mich oft frage, ob ich mich da nicht einfach nur in was reinsteigere und das Ganze in meinem Kopf viel größer (und ganz anders) ist als in Wirklichkeit.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 12:33
In Antwort auf anjafrank5

Weil ich bescheuert bin. Weil ich vieles von dem, was ich heute weiß, damals noch nicht wusste bzw. weil er vieles verdammt gut so dargestellt hat, dass alles ganz anders war... weil Liebe blind macht. Und weil ich mich oft frage, ob ich mich da nicht einfach nur in was reinsteigere und das Ganze in meinem Kopf viel größer (und ganz anders) ist als in Wirklichkeit.
 

". weil er vieles verdammt gut so dargestellt hat, dass alles ganz anders war."
Das ist eine positive Ausdrucksweise dafür, dass er Dich angelogen hat.

Ich sehe es eher so, dass Du eigentlich gar nicht sehen WILLST, was er für ein Typ ist.
Das ist kein reinsteigern, sondern verdrängen.

Tut mir leid, Dir hier nichts positives schreiben zu können, aber es fällt mir einfach nichts positives ein...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 12:41
In Antwort auf anjafrank5

Ja, sicher. Ich habe wohl grundsätzlich ein Problem damit, ihm zu vertrauen. Er hat mich damals, als er noch mit seiner Ex zusammen war, sehr heftig umworben. Ihr hat er aber zeitgleich die große Liebe vorgegaukelt. Habe ich über Facebook mitbekommen, obwohl wir da nicht vernetzt waren. Und das fällt mir halt nun auf die Füße... 

Das ist natürlich keine einfache Kombination: ein Mann, der auch mal gerne jemand fremdes umwirbt, viel Anerkennung und Lob von Frauen braucht und dann noch ein paar Mal in der Vergangenheit fremd gegangen ist. 
Ich könnte mir so eine Beziehung gar nicht vorstellen. 
Natürlich kann man nie 1000 % sicher sein, dass man nicht mal verlassen wird, aber ich fühle mich von meinem Partner geliebt. Er ist zuverlässig, ich vertaue ihm. Er hat auch noch ab und an Kontakt zu seiner Ex (per Whatsapp), aber das stört mich in keinster Weise. Bei deinem Freund wäre ich mir ehrlich gesagt auch unsicher. Weil du hast da einen Mann an deiner Seite, der auf mich nicht wirklich verlässlich wirkt. 

Pass auf dich auf, dass dich das auf Dauer nicht krank macht! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 12:41
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Dann ist Dein Misstrauen in der Tat nicht unbegründet.

Er ist dann wohl eher von der Sorte "Festhalten-und-weitersuchen".

"Und ich weiß sehr viel von ihm, v.a. dass er schon öfter untreu in früheren Beziehungen war. Nicht in unserer, zumindest weiß ich davon nichts. "
Komischerweise glauben die Leute immer, dass der Partner das bei einem selber nimals tun würde...

Du weisst, was Du für einen Typen Du hast.
Nur mit Eifersüchteleien und Versuchen von Kontaktverboten wirst Du ihn nicht ändern.

Wenn er Dir sagt, "Ach Baby, bei Dir ist alles anders", dann geh mal davon aus, das Deine Vorgängerinnnen diesen Satz auch gehört haben werden.

Blöderweise weiß ich das alles. Und habe trotzdem bisher noch nicht die Courage gehabt, meine Koffer zu packen. Vielleicht weil ich keinen einzigen Beweis habe, dass er mich hintergehen könnte. Wann auch. Er verbringt faktisch seine gesamte Freizeit mit mir. Aber es ist so, wie du es geschrieben hast. Genau das sind auch meine Gedanken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 12:49
In Antwort auf orchideenblatt

Das ist natürlich keine einfache Kombination: ein Mann, der auch mal gerne jemand fremdes umwirbt, viel Anerkennung und Lob von Frauen braucht und dann noch ein paar Mal in der Vergangenheit fremd gegangen ist. 
Ich könnte mir so eine Beziehung gar nicht vorstellen. 
Natürlich kann man nie 1000 % sicher sein, dass man nicht mal verlassen wird, aber ich fühle mich von meinem Partner geliebt. Er ist zuverlässig, ich vertaue ihm. Er hat auch noch ab und an Kontakt zu seiner Ex (per Whatsapp), aber das stört mich in keinster Weise. Bei deinem Freund wäre ich mir ehrlich gesagt auch unsicher. Weil du hast da einen Mann an deiner Seite, der auf mich nicht wirklich verlässlich wirkt. 

Pass auf dich auf, dass dich das auf Dauer nicht krank macht! 

Danke dir für diese Einschätzung. Ja, auf Dauer kann sowas wirklich krank machen. Erstaunlicherweise sieht man das selbst auch, hat aber dann nicht den Mut, aus der Geschichte schnell auszusteigen. Denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 12:56

Hm schwierig. Reine Vermutungen und Unsicherheiten als Trennungsgrund, vor allem wenn er nicht mal die Zeit hätte dich zu hintergehen. Wie gesagt, mich stört so eine Ex-Sache nicht im geringsten, aber bei mir ist der Fall auch anders, mein Mann war schon mit denen befreundet, bevor er mich überhaupt kennengelernt hat, da waren die Beziehungen auch schon länger vorbei. Und das dein Freund früher mal fremdgegangen ist, ist natürlich Oarsch ums jetzt mal auf wienerisch zu sagen. Redet er offen mit dir? Sagt er dir, was er mit seiner Ex schreibt? Und wenn ja, würdest du es ihm glauben? Wenn das Vertrauen schon so kaputt ist, wirds sehr schwierig da weiter eine Beziehung zu führen, in der es dir auch gut geht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 13:05
In Antwort auf hawedere

Hm schwierig. Reine Vermutungen und Unsicherheiten als Trennungsgrund, vor allem wenn er nicht mal die Zeit hätte dich zu hintergehen. Wie gesagt, mich stört so eine Ex-Sache nicht im geringsten, aber bei mir ist der Fall auch anders, mein Mann war schon mit denen befreundet, bevor er mich überhaupt kennengelernt hat, da waren die Beziehungen auch schon länger vorbei. Und das dein Freund früher mal fremdgegangen ist, ist natürlich Oarsch ums jetzt mal auf wienerisch zu sagen. Redet er offen mit dir? Sagt er dir, was er mit seiner Ex schreibt? Und wenn ja, würdest du es ihm glauben? Wenn das Vertrauen schon so kaputt ist, wirds sehr schwierig da weiter eine Beziehung zu führen, in der es dir auch gut geht.

Er hat mir vor kurzem, bei einem verlängerten Wochenende, das er mir zum 2-jährigen geschenkt hat, Folgendes gesagt: Er weiß, dass ich Probleme damit habe, dass er auch weibliche "Freunde" habe, darunter fast alle Exfreundinnnen. Er erzähle mir davon wenig, weil er das nicht so sehr in unsere Beziehung hineintragen möchte. Er möchte es umgekehrt auch nicht wissen, weil das bloß Misstrauen erzeuge. Bei mir ist es anders rum - bei mir erzeugen Heimlichkeiten Misstrauen. Das will er aber nicht verstehen. Und hin und wieder erzählt er mir schon was. Zum Beispiel, dass ihm seine Exfreundin mitgeteilt hat, dass ihr Opa und ihre Oma gestorben seien - kurz nacheinander. Das tat ihm sehr leid, weil er die beiden sehr gemocht hat. Dagegen kann man ja auch nichts sagen, wirklich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 13:47
In Antwort auf anjafrank5

Wir sind seit zwei Jahren zusammen und haben eine gemeinsame Wohnung. Er hat sich von ihr getrennt und kurz drauf sind wir zusammengekommen. Als er noch mir ihr zusammen war, ist aber nichts zwischen uns gelaufen, darauf hätte ich mich nie eingelassen. Er schon, glaub ich. Meine Gründe für meine Misstrauen? Das eben geschriebene. Und ich weiß sehr viel von ihm, v.a. dass er schon öfter untreu in früheren Beziehungen war. Nicht in unserer, zumindest weiß ich davon nichts. Er braucht halt sehr viel Lob und Anerkennung, vielleicht ist es auch das, was mich so misstrauisch macht. Ich glaube, er braucht die Bewunderung von Frauen für sein Ego. Aber das ist ein sehr schmaler Grad... 

tja das wusstest du vorher... wieso geht man dann mit so nem typen überhaupt ne beziehung ein? jetzt nach 2 jahren stört es dich?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 14:15
In Antwort auf lana7813xxxx

tja das wusstest du vorher... wieso geht man dann mit so nem typen überhaupt ne beziehung ein? jetzt nach 2 jahren stört es dich?

Am Anfang schwebt man doch immer auf Wolke 7 und da sieht man über vieles leicht hinweg. In der Liebe handelt man leider nicht immer rational - kennst du das nicht? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 14:41

Na ja also kommt drauf an, wie man auseinander gegangen ist. Wenn zB klar ist, für beide seiten, dass da nie wieder was laufen wird kann es durchaus eine Freundschaft werden. Man kann ja in Freundschaft auseinander gehen. Wieso sollte man alle Kontakte abbrechen mit jmd den man lange zsm war ? Wenn aber einer der beiden nicht abgeschlossen hat oder die ex integriert dann sollte er einen cut machen und auch die Freundschaft beenden. 
Aber nur weil du keine freundschaft zum ex hast muss er es ja nicht genau so halten. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 15:02
In Antwort auf cmamaj

Na ja also kommt drauf an, wie man auseinander gegangen ist. Wenn zB klar ist, für beide seiten, dass da nie wieder was laufen wird kann es durchaus eine Freundschaft werden. Man kann ja in Freundschaft auseinander gehen. Wieso sollte man alle Kontakte abbrechen mit jmd den man lange zsm war ? Wenn aber einer der beiden nicht abgeschlossen hat oder die ex integriert dann sollte er einen cut machen und auch die Freundschaft beenden. 
Aber nur weil du keine freundschaft zum ex hast muss er es ja nicht genau so halten. 
 

Er hat sie verlassen und sie hat ihm klar zu verstehen gegeben, dass die Tür zu ihr zurück noch lange für ihn offen stehen wird. Nach allem was ich weiß, ist das Kapitel für sie noch nicht abgeschlossen. Auch wenn zwischendurch mal Funkstille zwischen den beiden war. Und ich finde schon, dass es da nen endgültigen Cut braucht. Ansonsten hält man sich doch ein Türchen offen, oder? Oder glaubst du wirklich, dass da ne harmlose Freundschaft möglich ist? Ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 15:12

"Er hat sie verlassen und sie hat ihm klar zu verstehen gegeben, dass die Tür zu ihr zurück noch lange für ihn offen stehen wird."

Der Herr scheint ja bei Frauen mächtig Eindruck zu machen, dass alle über seine Auswärtsspiel hinwegsehen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 15:19
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Er hat sie verlassen und sie hat ihm klar zu verstehen gegeben, dass die Tür zu ihr zurück noch lange für ihn offen stehen wird."

Der Herr scheint ja bei Frauen mächtig Eindruck zu machen, dass alle über seine Auswärtsspiel hinwegsehen.

Schon irre, oder? Er kann sehr charmant sein und einem das Gefühl geben, man sei das Größte, Schönste und Tollste, was ihm je begegnet ist. Und seine Ex hat vllt auch nen Vaterkomplex. Sie ist 20 Jahre jünger....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 15:20
In Antwort auf anjafrank5

Schon irre, oder? Er kann sehr charmant sein und einem das Gefühl geben, man sei das Größte, Schönste und Tollste, was ihm je begegnet ist. Und seine Ex hat vllt auch nen Vaterkomplex. Sie ist 20 Jahre jünger....

20 Jahre jünger als er, mein ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 16:11
In Antwort auf anjafrank5

Er hat sie verlassen und sie hat ihm klar zu verstehen gegeben, dass die Tür zu ihr zurück noch lange für ihn offen stehen wird. Nach allem was ich weiß, ist das Kapitel für sie noch nicht abgeschlossen. Auch wenn zwischendurch mal Funkstille zwischen den beiden war. Und ich finde schon, dass es da nen endgültigen Cut braucht. Ansonsten hält man sich doch ein Türchen offen, oder? Oder glaubst du wirklich, dass da ne harmlose Freundschaft möglich ist? Ich nicht.

Wenn sie mehr will als Freundschaft sollte er def einen cut machen, denn so funktioniert eine Freundschaft nicht . 
Deswegen sagte ich ja, dass es nur funktionieren kann, wenn BEIDE abgeschlossen haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 19:20
In Antwort auf cmamaj

Wenn sie mehr will als Freundschaft sollte er def einen cut machen, denn so funktioniert eine Freundschaft nicht . 
Deswegen sagte ich ja, dass es nur funktionieren kann, wenn BEIDE abgeschlossen haben...

Und deshalb verstehe ich das - gerade in dieser Situation - nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 19:38
In Antwort auf anjafrank5

Und deshalb verstehe ich das - gerade in dieser Situation - nicht.

Das kann ich auch sehr gut nachvollziehen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 21:46

Bei uns ist es zB so das ich mit einem meiner ex Freunde sehr gut befreundet bin. Er wohnt mit seiner Freundin + deren gemeinsamen Kindern weiter weg, aber wir besuchen uns gegenseitig. Mal kommen sie zusammen und mal nur einer + 1 kind oder wir fahren zusammen hin für 1 Woche. Ich komme auch mit seiner Freundin sehr gut klar. Also es gibt auch solche konstallationen. Mein Mann und er verstehen sich auch blendend 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 21:49
In Antwort auf anjafrank5

Wir sind seit zwei Jahren zusammen und haben eine gemeinsame Wohnung. Er hat sich von ihr getrennt und kurz drauf sind wir zusammengekommen. Als er noch mir ihr zusammen war, ist aber nichts zwischen uns gelaufen, darauf hätte ich mich nie eingelassen. Er schon, glaub ich. Meine Gründe für meine Misstrauen? Das eben geschriebene. Und ich weiß sehr viel von ihm, v.a. dass er schon öfter untreu in früheren Beziehungen war. Nicht in unserer, zumindest weiß ich davon nichts. Er braucht halt sehr viel Lob und Anerkennung, vielleicht ist es auch das, was mich so misstrauisch macht. Ich glaube, er braucht die Bewunderung von Frauen für sein Ego. Aber das ist ein sehr schmaler Grad... 

Ich wuerde niemals einem Mensch vertrauen, der in seinen vorigen Beziehungen untreu war. Meiner Meinung nach ist es ein offenbares Zeichen, dass er ein Absager ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 22:13
In Antwort auf messerwerferin

Ich wuerde niemals einem Mensch vertrauen, der in seinen vorigen Beziehungen untreu war. Meiner Meinung nach ist es ein offenbares Zeichen, dass er ein Absager ist. 

Was meinst du denn mit "Absager"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2017 um 22:25
In Antwort auf cmamaj

Bei uns ist es zB so das ich mit einem meiner ex Freunde sehr gut befreundet bin. Er wohnt mit seiner Freundin + deren gemeinsamen Kindern weiter weg, aber wir besuchen uns gegenseitig. Mal kommen sie zusammen und mal nur einer + 1 kind oder wir fahren zusammen hin für 1 Woche. Ich komme auch mit seiner Freundin sehr gut klar. Also es gibt auch solche konstallationen. Mein Mann und er verstehen sich auch blendend 

Klar, aber das ist eine ganz andere Konstellation. Da ist einfach total klar, wer zum wem gehört, ohne Zweifel. Und das wird durch solche gemeinsamen Treffen dann auch ganz klar demonstriert. Damit hätte ich auch kein Problem - vorausgesetzt, sie ist nett 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2017 um 2:20
In Antwort auf anjafrank5

Was meinst du denn mit "Absager"?

Ein unzuverlässig Mensch, auf den kann man sich nicht verlassen, das meine ich. 
 Er kann genauso mit dir machen. Warum nicht? Wenn es frueher ihm normal vorkam?
Deine Befuerchtungen verstehe ich sehr gut. Manchmal  stellt es sich heraus, dass sie nicht so grundlos sind, als man glaubt.
Ich hoffe, dass du mit dieser Situation umgehen wirst! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2017 um 17:58

Sicher. Aber es geht nicht darum, dass man mit der Frau, mit der man Kinder hat! Kontakt hält. Das ist doch klar und wenn's noch dazu ein respektvoller Umgang ist - toll! Es geht auch nicht um's Unetrhalten mit dem anderen Geschlecht, sondern es geht um einen Kontakt, der zweideutig ist und den Eindruck erweckt, als würde da noch "was gehen". Und wenn es ne Exfreundin ist, die verlassen wurde und die sichwahrscheinlich noch Hoffnungen macht, dann finde ich einfach, dass da zu ihr Funkstille herrschen sollte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2017 um 18:01
In Antwort auf anjafrank5

Sicher. Aber es geht nicht darum, dass man mit der Frau, mit der man Kinder hat! Kontakt hält. Das ist doch klar und wenn's noch dazu ein respektvoller Umgang ist - toll! Es geht auch nicht um's Unetrhalten mit dem anderen Geschlecht, sondern es geht um einen Kontakt, der zweideutig ist und den Eindruck erweckt, als würde da noch "was gehen". Und wenn es ne Exfreundin ist, die verlassen wurde und die sichwahrscheinlich noch Hoffnungen macht, dann finde ich einfach, dass da zu ihr Funkstille herrschen sollte. 

genauso siehts aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2017 um 19:50

Ja, da hast du vollkommen Recht. Man lässt es zu oft zu, dass die eigenen Grenzen überschritten werden. Das ist ein Fehler. Aber manchmal hat man einfach keine Lust mehr, immer nur zu "kämpfen". 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2017 um 13:41

Ich überlege schon so lange und in alle Richtungen... Aber was würdest Du sagen, wenn der Mensch, mit dem Du in einer Partnerschaft lebst, nicht nur Kontakt zu Ex-Beziehungen hätte, sondern auch noch aktuelle Fotos von einer von denen "sammelt", d.h. geschickt bekommt und abspeichert. Findest Du das normal und ok und rein plantonisch? Ja, Konsequenz ist ein guter Ausdruck... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2017 um 20:35

Nein, eine andere. Und ich hab ihn nicht ausgespannt, die Initiative ging von ihm aus. Trotz fester Freundin. Es ist echt Wahnsinn....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2017 um 17:47

Du kennst ihn sehr gut und das schon lange, da hast du dich aber ganz schön in was reintheatert.

Es gibt natürlich Menschen, die immer und überall Aufmerksamkeit und Bestätigung brauchen, Balsam für ihr Ego, und es gibt notorische Fremdgänger. Wie genau sein Charakter ist, weißt du sicherlich am besten.

Tatsache ist, dass du dringend mit ihm reden musst, da dir das Thema schwer zu schaffen macht. Und ihr müsst einen Kompromiss finden, mit dem beide leben können. Sonst wird es schwierig, denn Vertrauen sollte die Basis einer Beziehung bilden.

Prinzipiell finde ich den Kontakt zu Ex-Freundinnen nicht schlimm. Ich weiß, dass mein Freund noch mit mindestens zwei seiner Ex-Freundinnen in Kontakt steht, mit einer schreibt er wohl noch ab und zu, eine hat er vor Kurzem mal getroffen, als sie mit gemeinsamen Freunden essen waren. Was oder wie oft die reden, weiß ich nicht, interessiert mich auch nicht. Ich vertraue meinem Freund da schon und er redet mit mir auch sehr offen über sowas. Er hat bisher auch immer erzählt, wenn ihm eine von ihnen geschrieben hat oder das mit dem Treffen. Ich denke, er ist einfach ein sehr ehrlicher Mensch, und laut eigener Aussage hat er noch nie eine Frau betrogen.

Genau das ist allerdings der Knackpunkt bei deinem Freund: Er hat sich schon mehrmals Fehltritte geleistet und deswegen ist dein Vertrauen kaum bis gar nicht vorhanden. Wenn ihr das nicht kitten könnt, sehe ich wirklich schwarz.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2017 um 10:04

Nein, es ist nichts zwischen uns gelaufen, als er noch in einer festen Beziehung war. Nicht mal ein Kuss. Hätte ich nicht mitgemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2017 um 10:12
In Antwort auf butterthefly

Du kennst ihn sehr gut und das schon lange, da hast du dich aber ganz schön in was reintheatert.

Es gibt natürlich Menschen, die immer und überall Aufmerksamkeit und Bestätigung brauchen, Balsam für ihr Ego, und es gibt notorische Fremdgänger. Wie genau sein Charakter ist, weißt du sicherlich am besten.

Tatsache ist, dass du dringend mit ihm reden musst, da dir das Thema schwer zu schaffen macht. Und ihr müsst einen Kompromiss finden, mit dem beide leben können. Sonst wird es schwierig, denn Vertrauen sollte die Basis einer Beziehung bilden.

Prinzipiell finde ich den Kontakt zu Ex-Freundinnen nicht schlimm. Ich weiß, dass mein Freund noch mit mindestens zwei seiner Ex-Freundinnen in Kontakt steht, mit einer schreibt er wohl noch ab und zu, eine hat er vor Kurzem mal getroffen, als sie mit gemeinsamen Freunden essen waren. Was oder wie oft die reden, weiß ich nicht, interessiert mich auch nicht. Ich vertraue meinem Freund da schon und er redet mit mir auch sehr offen über sowas. Er hat bisher auch immer erzählt, wenn ihm eine von ihnen geschrieben hat oder das mit dem Treffen. Ich denke, er ist einfach ein sehr ehrlicher Mensch, und laut eigener Aussage hat er noch nie eine Frau betrogen.

Genau das ist allerdings der Knackpunkt bei deinem Freund: Er hat sich schon mehrmals Fehltritte geleistet und deswegen ist dein Vertrauen kaum bis gar nicht vorhanden. Wenn ihr das nicht kitten könnt, sehe ich wirklich schwarz.

Ja, da hast Du Recht. Ich kann ihm wirklich schwer bis gar nicht vertrauen. Ich glaube, ich weiß zu viel aus seiner Vergangenheit und das setzt bei mir ein Gedankenkarussell in Gang... Manchmal wünschte ich mir, ich wüsste weniger ... dann müsste nicht ständig drüber nachdenken. Und vielleicht würde er mir dann von sich aus mehr erzählen. So geht er natürlich schon aus Prinzip den Weg des geringsten Widerstandes. Und außerdem wird das ganze dadurch vllt. auch noch a bissl interessanter - verbotene Früchte reizen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2017 um 19:32
In Antwort auf anjafrank5

Ja, da hast Du Recht. Ich kann ihm wirklich schwer bis gar nicht vertrauen. Ich glaube, ich weiß zu viel aus seiner Vergangenheit und das setzt bei mir ein Gedankenkarussell in Gang... Manchmal wünschte ich mir, ich wüsste weniger ... dann müsste nicht ständig drüber nachdenken. Und vielleicht würde er mir dann von sich aus mehr erzählen. So geht er natürlich schon aus Prinzip den Weg des geringsten Widerstandes. Und außerdem wird das ganze dadurch vllt. auch noch a bissl interessanter - verbotene Früchte reizen....

Aber was sagt er denn dazu? Er müsste doch sehr gut verstehen, dass es dir gar nicht gut geht mit dem Wissen.

Ich weiß gar nicht, was ich dir raten soll, außer mit ihm zu reden und gemeinsam dran zu arbeiten. Denn ich persönlich wäre mit ihm nicht zusammen gekommen, wenn ich all seine vergangenen Aktionen mitbekommen hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2017 um 8:58
In Antwort auf butterthefly

Aber was sagt er denn dazu? Er müsste doch sehr gut verstehen, dass es dir gar nicht gut geht mit dem Wissen.

Ich weiß gar nicht, was ich dir raten soll, außer mit ihm zu reden und gemeinsam dran zu arbeiten. Denn ich persönlich wäre mit ihm nicht zusammen gekommen, wenn ich all seine vergangenen Aktionen mitbekommen hätte.

Klar sagt er, er könne mich verstehen. Aber ich müsste ihm nun einfach vertrauen, denn er führe nichts Böses im Schilde und würde umgekehrt mir ja auch vertrauen. Er sei dieses ständige Misstrauen leid und es würde ihn belasten.

Vieles habe ich ja erst später erfahren und musste dadurch einiges neu bewerten, was ich schon vorher mitbekommen habe. Und nach wie vor bin ich unsicher, ob ich ihm mit so einigem einfach nur Unrecht tue (mit meinem ganzen Misstrauen und meinen Befürchtungen), oder doch zu blind war und mich nie auf ihn hätte einlassen sollen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2017 um 20:45
In Antwort auf anjafrank5

Klar sagt er, er könne mich verstehen. Aber ich müsste ihm nun einfach vertrauen, denn er führe nichts Böses im Schilde und würde umgekehrt mir ja auch vertrauen. Er sei dieses ständige Misstrauen leid und es würde ihn belasten.

Vieles habe ich ja erst später erfahren und musste dadurch einiges neu bewerten, was ich schon vorher mitbekommen habe. Und nach wie vor bin ich unsicher, ob ich ihm mit so einigem einfach nur Unrecht tue (mit meinem ganzen Misstrauen und meinen Befürchtungen), oder doch zu blind war und mich nie auf ihn hätte einlassen sollen. 

Im Prinzip ist der Gute nun wirklich selbst Schuld daran, dass ihm misstraut wird. Er hat sich schließlich viel geleistet in der Vergangenheit. Dir nun den schwarzen Peter alleine zuzuschieben, ist nicht fair und von ihm etwas zu einfach gedacht. Dennoch muss das Vertrauen natürlich (wieder) aufgebaut werden, sonst hat keiner von euch was von dieser Beziehung. Lass ihn halt schreiben mit den Ex-Freundinnen. Natürlich ist da ein freundschaftliches Verhältnis möglich. Denk dir nichts dabei, ignoriere es. Glaub mir, das klingt einfach und wird dir erstmal schwer fallen, aber wenn du es konsequent so durchziehst und dir selber sagst, dass es dir egal ist, wird es dir mit der Zeit automatisch wirklich egal. So funktioniert auch die Verhaltenstherapie in der Psychologie. Wenn das klappt, ist doch alles gut. Und sollte er dich wirklich verarschen, wirst du es früh genug bemerken, ohne ständig misstrauisch und eifersüchtig zu sein, glaub mir. Und bis dahin: "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2017 um 8:18
In Antwort auf butterthefly

Im Prinzip ist der Gute nun wirklich selbst Schuld daran, dass ihm misstraut wird. Er hat sich schließlich viel geleistet in der Vergangenheit. Dir nun den schwarzen Peter alleine zuzuschieben, ist nicht fair und von ihm etwas zu einfach gedacht. Dennoch muss das Vertrauen natürlich (wieder) aufgebaut werden, sonst hat keiner von euch was von dieser Beziehung. Lass ihn halt schreiben mit den Ex-Freundinnen. Natürlich ist da ein freundschaftliches Verhältnis möglich. Denk dir nichts dabei, ignoriere es. Glaub mir, das klingt einfach und wird dir erstmal schwer fallen, aber wenn du es konsequent so durchziehst und dir selber sagst, dass es dir egal ist, wird es dir mit der Zeit automatisch wirklich egal. So funktioniert auch die Verhaltenstherapie in der Psychologie. Wenn das klappt, ist doch alles gut. Und sollte er dich wirklich verarschen, wirst du es früh genug bemerken, ohne ständig misstrauisch und eifersüchtig zu sein, glaub mir. Und bis dahin: "Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß."

Zu meinem eigenen Wohlbefinden sollte ich das wohl genauso machen.... denn auch wenn ich schon so oft mit dem Gedanken gespielt habe, mich zu trennen, weil mich das alles wahnsinnig belastet, konnte ich es einfach nicht. Ich hab ja auch keinen Beleg dafür, dass da mehr ist... aber v.a. habe ich echt keine Lust mehr, mir ständig damit das Hirn zu zermartern! Das Leben geht weiter - so oder so. Danke für Deine Zeilen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2017 um 8:51
In Antwort auf anjafrank5

Zu meinem eigenen Wohlbefinden sollte ich das wohl genauso machen.... denn auch wenn ich schon so oft mit dem Gedanken gespielt habe, mich zu trennen, weil mich das alles wahnsinnig belastet, konnte ich es einfach nicht. Ich hab ja auch keinen Beleg dafür, dass da mehr ist... aber v.a. habe ich echt keine Lust mehr, mir ständig damit das Hirn zu zermartern! Das Leben geht weiter - so oder so. Danke für Deine Zeilen!

Noch ein Nachtrag: Ich weiß nicht, ob ich's schon erwähnt habe, aber er hat mich in einem Akt der Wut wegen meines Misstrauens (oder weil er sich vielleicht ertappt fühlte) aus fast allen unseren gemeinsamen Netzwerken rausgelöscht, kurzzeitig sogar bei Whatsapp blockiert. Seine Begründung: Er fühle sich von mir total überwacht und ich soll ihm entweder vertrauen oder meine Konsequenzen ziehen. Diese Aktion hat mein Misstrauen aber noch um einiges verschärft... oder sehe ich das falsch? Ich glaube, wenn es umgekehrt gewesen wäre, hätte ich ihm einfach mein Handy in die Hand gedrückt und gesagt: Schau nach! So aber war das Ganze "Wasser auf die Mühlen"... Manchmal weiß ich wirklich nicht mehr, was ich noch denken und was ich noch glauben soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2017 um 9:06

Anja, unabhängig davon, ob er dich jetzt betrügt oder nicht oder ob er was falsches schreibt oder nicht, sehe ich wenig Chancen für eure Beziehung, da euch einer der Grundpfeiler jeder guten Beziehung, das Vertrauen fehlt. Dein Ursprungsthread ist jetzt einen Monat her und geändert hat sich nichts. Du lebst immer noch misstraurisch und wütend und ihr streitet. Es wird langsam Zeit, das du Konsequenzen ziehst, entweder du versuchst ihm wirklich zu vertrauen und lässt das ganze hinter dir ( was sehr mühsam ist) oder du trennst dich ( was sicherlich auch mühsam ist) Aber alles andere ist einfach vergeudete Lebenszeit, was bringt dir denn das Ganze wenn du nur immer misstrauisch, traurig und wütend bist?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. März 2017 um 16:18
In Antwort auf anjafrank5

Noch ein Nachtrag: Ich weiß nicht, ob ich's schon erwähnt habe, aber er hat mich in einem Akt der Wut wegen meines Misstrauens (oder weil er sich vielleicht ertappt fühlte) aus fast allen unseren gemeinsamen Netzwerken rausgelöscht, kurzzeitig sogar bei Whatsapp blockiert. Seine Begründung: Er fühle sich von mir total überwacht und ich soll ihm entweder vertrauen oder meine Konsequenzen ziehen. Diese Aktion hat mein Misstrauen aber noch um einiges verschärft... oder sehe ich das falsch? Ich glaube, wenn es umgekehrt gewesen wäre, hätte ich ihm einfach mein Handy in die Hand gedrückt und gesagt: Schau nach! So aber war das Ganze "Wasser auf die Mühlen"... Manchmal weiß ich wirklich nicht mehr, was ich noch denken und was ich noch glauben soll...

Da ich selbst mal mit jemandem zusammen war, der extrem eifersüchtig war (allerdings unbegründet), kann ich dir sagen: Das Gefühl, überwacht zu werden, ist fürchterlich. Und ich kann verstehen, dass er dich aus Wut gelöscht und blockiert hat. Nicht jeder ist so, dass er gerne sein Privatleben "aufgibt", indem er den Partner alles lesen und sehen lässt. Würde mein Freund verlangen, dass ich ihm als Beweis meiner Treue mein Handy entsperre, würde ich ihn wohl fragen, ob's noch geht. Das geht in meinen Augen zu weit und das sehen sicher viele andere auch so. Damit will ich sagen, das Ganze schürt zwar jetzt weiter dein Misstrauen, ist aber absolut kein Zeichen dafür, dass er etwas zu verbergen hat.

Vielleicht setzt du dir eine Art Deadline. Sieh es dir noch zwei, drei Monate an. Bessert sich die Situation und du kannst Vertrauen aufbauen, weiter so. Wenn sich nichts tut, ist es wohl unumgänglich, diese Beziehung wieder zu beenden. Wobei ich ganz ehrlich sagen muss, ich habe gerade nicht viel Hoffnung - habe eben nachgelesen, dass ihr schon zwei Jahre zusammen seid. Wenn du ihm bis jetzt nicht vertrauen konntest, wieso sollte sich das ausgerechnet jetzt noch ändern?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen