Home / Forum / Liebe & Beziehung / meine never ending story..., ich hab was dummes getan..und weiß nicht weiter, ich mag beide..lang..leider, sorry

meine never ending story..., ich hab was dummes getan..und weiß nicht weiter, ich mag beide..lang..leider, sorry

16. September um 0:00

wo soll ich anfangen..ich hatte früher schon über die Problemtatik meines Lebens geschrieben, viele Wegbegleiter..meinten sogar schon, ich soll ein Buch schreiben, da ich wirklich ein sehr sehr bewegtes Leben habe, da ich aber nicht die darin enthaltenen Personen öffentlich denunzuieren will, lass ich es lieber..
part 1: meine Kindheit: Teil1: Osten, ich kannte nix, ich hatte nicht viel, aber war glücklich..ich kannte nix andereres, es war normal, in den Zoll  zu kommen, kontrolliert zu werden, (wohnte am Grenzgebiet), dass mein Vater viel trank, viel mir nie auf, Oma konnte alles perfekt unter den Tisch kehren, auch dass, mein Opa, der angeblich von der Leiter fiel, und Herzinfarkt hatte, eigentlich sich auf dem Dachboden erhängte, der seither für mich nie betretbar war..was ich mit 14 erfuhr..und dass mein Dad aus einem Messiehaus stammte und 14 Geschwister hatte, dessen Vater ein Tyrann war, der nix als Saufen kannte und auch zuschlug.., worüber ein Kinderschänder wohnte, der sich, nach heutiger Erinnerung wahrscheinlich auch an mir verging.. war mir alles nie bewußt..auch dass fremde Männer auf mich aufpassten, mich laut der Cousine mich auch begraptschten..weil mein Dad seinen Rausch ausschlafen wollte..alle Erinnerungen kamen viel viel später...
Teil2: Umzug nach Bayern..1. Jahr, noch umsorgt von fremden Leuten, dann weiterer Umzug..das Leben lief bergab...Mein Dad trank nur noch..schlug mich..meine Mutter bekam mich mit 17 und ich wollte nur Anerkennung und bekam ständig Ohrfeigen, für alles, für Geldprobleme, für Schulden, für die Sache mit meinem Dad, fürs Fremdgehen meines Dads usw. ich wurde mager-und bulimiesüchtig..bis 37 Kilo--

Mitr 16 wollte ich weg, meine Mutter schlug mich fast tot..

Mit 17 lernte ich meinen Freund kennen..und blieb bei ihm..auch er wannte Gewalt an, auch dem Alkohol nicht abgeneigt, er wollte mich sogar mal vergewaltigen..meinte später es war Spaß?!..er würgte mich, drohte mich umzubringen usw. Weibern, war er nie abgeneigt, damals schlug er Auszeit, offene Beziehung vor...ich liebte ihn so sehr, dass es damals mein Untergang gewesen wäre...und heute denke ich so...

.., dann wurde ich schwanger, verlors..es hieß immmer..ich hab eine Chance 50:50..dann wurde ich nochmals schwanger...bekams, wollte es nicht, wollte Abtreibung, er schmiß den Zettel weg, waren zweimal dort, einmal mit ihm, einmal ohne ihn..gab mir die Chance, die Bindung aufzubauen, bis er mich wieder anfaßte..Resultat kaputte Tür..immer und immer wieder wollte ich gehen, ging auch..und kam wieder zurück..

Dann lernte ich ihn in meiner Firma kennen: , verheiratet, unglücklich, Zwillinge..aber: er bringt mich zum Lachen, errinnert mich an einen Freund, und dann trafen wir uns..-Sex schließ ich aus..ich bin eigentlich extrem ehrlich..für Gerechtigkeit usw.., dann trafen wir uns ein 2. Mal,  auch da sollte es platonisch ablaufen..wir küssten uns, und es war mehr, richtiger Sex wars nicht, weil ich nicht hormonell verhüte..wir brachen ab..aber der Kontakt ist nach wie vor da..mein Freund kriegte es raus..durch Bücher, die ich damals gelesen hab..was  in mir vorgeht usw..wollte ihn umbringen usw..das Ganze beruhigte sich..er denkt er arbeitet nimmer da,,wollte den andern schützen..aber aufgehört hat es nie..im Januar küsste er mich in der Arbeit..und plötzlcih wieder, hab das alles abgehakt, weil er auch nimmer in Fb ist, seine Frau spannt was, ich bin nicht die einzige denke ich, aber ich weiß es auch nicht..aber wir mögen uns..haben den gleichen Humor..mir gings nie um den Sex..eher um die Bestätigung..die Aufmerksamkeit.., daheim bin ich doch nur noch ne Funktion..mein _Freund meint..er liebt mich noch..er zockt und säuft doch lieber..das ist doch nicht alles gewesen..ich will nur wissen was ich verpasst habe..verlieren will ich aber auch nix...mein Kind ist glücklich, versteht mich hier jemand..ich bin total verzweifelt..am liebsten würde ich die Wahrheit sagen..und fragen, obs ok ist, rauszukriegen, was mir fehlt, aber das geht doch nicht..

Mehr lesen

16. September um 0:05

ps. ich hab nicht viele kontakte nach draußen, obwohl ich ein sehr offener und ehrlicher und liberaler mensch bin..wahrscheinlich der grund mit meinem freund zusammen zu sein..wollte vor einem jahr gehen..aber ich hab den hund, das haus, und er will mich nicht auszahlen und das haus behalten, und ich hab angst vor der einsamkeit...wenn ich die wahl hätte, würde ich mein kind mit den alten werten erziehen und um mein leben tanzen (ich würde sterben für gute rockmusik und viel lachen)).., mein freund ist heute 40 geworden, ich bin 38 und das leben fühlt sich mit ihm so alt an...aussage von ihm, wenn ich gut drauf bin..ich spinn..versteht mich hier irgendwer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 0:10

ach ja, ich mag ja beide irgendwie, und ich will weder den einen oder andern missen..gibt es sowas.bei dem einen hab ich sicherheit, gute gespräche..bei dem anderen kann ich mich fallen lassen und sein, wie ich bin..er mag meine feheler, und findet die urkomisch, worüber wir beide immer lachen, und ich lache gern, nur nicht mit meinem freund, ich versteh seinen witz nicht..gibt es das, polyamor....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September um 9:16

ok dein 10 ?? Beitrag dazu....


du willst einen mann nicht missen der sich schlägt?
..
ok deine sache!

traurig nur dass man mit so einem mann ein kind bekommt
ich hoffe dass er das kind nicht anfasst

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest