Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Mutter belügt mich

Meine Mutter belügt mich

13. Februar 2007 um 23:53

Hallo Leute, ich habe ein Problem. Meine Mutter belügt, betrügt und verarscht mich. Ich bin gerade mal 12 Jahre alt und habe damit ein Problem. Meine Mutter geht arbeiten und mein Vater ist zuhause als Hausmann. Sicher etwas ungewöhnlich, aber es ist nun mal so und hat sich auf grund der schlechten Wirtschaftslage so ergeben. Mein Vater war selbständig und musste den Betrieb schliessen, d.h. der Betrieb ging in Konkurs. Seither arbeitet, wie gesagt meine Mutter. Nun gut war bis anhin nicht schlecht so, Papa war zuhause und Mama habe ich auch genügent gesehen. Nun ist sie 44 Jahre alt und flipt aus. Sie belügt und betrügt meinen Vater, sagt ihm sie wolle ihr Leben in vollen Zügen geniessen, mit Abtanzen, Leuten treffen Discos und leider eben auch mit Sex mit anderen Männern. Nun hat sie offenbar einen Lover von zarten 27 Lenzen und weiss nicht ob sie ihn liebt. Was soll ich machen? Erst erwählt sie, das wir Kinder, (habe noch einen 6 Jh Bruder) aus der ganzen Angelegenheit herauszuhalten sind. Schön wäre es, nur eben Papa liebt sie noch und zeigt als so seine Trauer und Mama flippt bei jeder Gelegenheit aus, ist laut und unfähr zu mir. Hätte am liebsten sie würde ausziehen und somit würde wider Ruhe einkehren. Nein ganz ehrlich, lieber wäre mir wie würde uns eine Chanche geben und die laufende Paarterapie ernst nehmen und sich bemühen wiede zu uns zu finden.

Mehr lesen

14. Februar 2007 um 7:47

Genau
das habe ich mir auch gerade gedacht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 10:39

Fake,
was soll denn der Unfug,ein 12jaehriges Kind - mit Ehe in der Krise?

Sag doch mal Deinem lieben Papa,dass er mit Mama reden soll.Sie hat euch grossgezogen,war Jahre zuhaus, und es nicht Deine Aufgabe,die Probleme der Eltern zu lösen.

Die Probleme gibts nicht erst seit der Betriebsschliessung.Nur wenn Jahre aneinander vorbei geredet wurde und alles immer so seinen Gang lief,braucht man sich nicht wundern,dass irgendwann mal der,der am meisten unter der Situation leiden musste,die Schnauze voll hat-die Ehefrau und Mutter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2007 um 21:39

Kann ich gut verstehen
Deine Lage kann ich gut verstehen, hatte auch einmals ein Ehekrise und auch uns viel es damals schwer unser Kind aus der ganzen Angelegentheit herauszuhalten. Lass dich nicht endmutigen. Wir haben damals ein Therapie gemacht, zuerst mit meiner Frau zusammen und dann, als die ersten Turbulenzen vorbei waren mit unserem Kind. Ich kann dir nur sagen, hat allen geholfen. Lass den Kopf nicht hängen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2016 um 16:20

Das kenne ich
Das bei deiner Mutter ist krankhaft und nennt sich NARZISSMUS denke ich ....zwanghaftes lügen, die Familie manipulieren und sich selbst als arm und fertig oder sogar als achso liebende Mutter darstellen....vergiss es, da kann man leider Gottes nicht wirklich etwas gegen tun....Narzissmus ist unheilbar, sie wird es bei jedem Mann genauso wieder tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Dringender Rat gesucht!
Von: nelu_12134570
neu
29. Mai 2016 um 16:00
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen