Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine komplizierte Beziehung - wie soll es weiter gehen?

Meine komplizierte Beziehung - wie soll es weiter gehen?

18. Juni um 19:16

Hallo Leute, ich brauche euren Rat. Ich hole mal weit aus. Ich (w/19) bin seit einem halben Jahr mit meinem Freund (26) zusammen. Wir haben uns auf einer Entgiftungsstation in einer Psychiatrie kennen gelernt. Ich habe eine Abhängigkeitserkrankung mit Drogen, er mit Drogen und Alkohol.
Zu Beginn unserer Beziehung hat er eine Langzeittherapie absolviert und es lief auch alles gut. Vor ca. 3 Monaten haben wir gemeinsam wieder angefangen zu konsumieren. An einem Abend hat er sich stark betrunken und ich mich letztlich mit, weil ich die Situation nüchtern nicht mehr ertragen habe. Da ich mir besoffen die App Instagram installiert habe, kam es zum Streit da er mir dies verboten hatte. Er ist extrem eifersüchtig. Er hat mich dann auch mehrfach ins Gesicht geschlagen, mir wurde schwindelig und ich hatte im Nachhinein viele blaue Flecken. Ich gebe zu, dass ich ihn sehr provoziert habe und sehr fest zurück geschlagen habe und auch im Laufe dessen heftig wurde. Er hat mich auf den Boden geschmissen etc. War im Prinzip wie wenn 2 Jungs sich prügeln.
Am nächsten Tag wussten wir beide nicht so recht mit der Situation umzugehen und haben nach langem reden entschlossen es hinter uns zu lassen, dass dies aber auf keinen Fall noch einmal passieren darf, von keiner Seite aus.
Dann lief es auch wieder 1 1/2 Monate gut, doch er Versank immer mehr in seiner Sucht. Vor allem Alkohol. Während ich vergleichsweise wenig tat und oft recht nüchtern blieb. Er wurde zunehmend aggressiver als auch paranoider. Er hat mich so in einem Streit erneut geschlagen. Außerdem hat er mich gebissen (habe davon sogar eine Narbe weil es so heftig war) und war generell grob und hat mich dann provoziert "heulst jetzt gleich wieder?". Zudem hat er mir Geld gestohlen und mich angelogen.

Vor 2 Wochen ist alles eskaliert und ich bin zu meiner Mutter gezogen, bin seitdem clean. Wir hatten kaum Kontakt, er war in einer Klinik, hat mich dann aber wieder angelogen und hatte wieder angefangen zu konsumieren. Und hat mir dann 3 Tage danach gebeichtet dass er wieder zu Hause ist, Freitag schon anstatt des nächsten Montages.
Ich erinnere mich dass er nie gewalttätig oder aggressiv war bevor er wieder anfing zu konsumieren. Er war unfassbar liebevoll, sehr zärtlich und wirklich ein toller Freund. Und das rede ich nicht schön sondern ich vermisse diese damalige Zeit mit ihm.

Nun meine eigentliche Frage: Heute habe ich noch einige Sachen bei ihm abgeholt und wir haben geredet und er möchte eine Auffrischungstherapie machen und gestand ein viele Fehler gemacht zu haben. Etc.
Wenn er das tut, clean und trocken bleibt und das dauerhaft... kann ich ihm dann noch eine Chance geben? Wenn ich sage ich mal in 3 Monaten sehe, ja er tut etwas und er zieht es durch und er bemüht sich und so weiter, kann ich ihmdann wieder eine Chance geben?

Bitte helft mir! Ich liebe ihn wirklich sehr und habe ihm klar gemacht dass eine Beziehung mit uns nur funktionieren kann, wenn wir beide clean sind. Außerdem mache ich gerade mein Abitur und er hat selbst zugegeben dass er in mein Leben nicht hinein passt wenn er weiterhin konsumiert.
Ich liebe ihn einfach so, da er mich genommen hat wie ich war und all meine Ecken und Kanten liebte. Er hat mir gezeigt dass ich liebenswert bin und hat mich gern mit seiner Liebe überschüttet. Für mich hat er einen besser bezahlten Job angenommen für den er um 2 Uhr morgens aufstehen und 1 Stunde mit dem Fahrrad fahren musste (da keine Zugverbindung und Führerschein eingezogen). Nur dass er mir mehr bieten kann. Er war immer ehrlich mit mir und einfach toll bevor er konsumierte...

Bitte helft mir...

Mehr lesen

18. Juni um 22:03

also ich finde 3 Monate clean sein noch viel zu wenig als Ultimatum
würde eher auf 8 Monate erhöhen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni um 8:32
In Antwort auf svarog_18400602

Hallo Leute, ich brauche euren Rat. Ich hole mal weit aus. Ich (w/19) bin seit einem halben Jahr mit meinem Freund (26) zusammen. Wir haben uns auf einer Entgiftungsstation in einer Psychiatrie kennen gelernt. Ich habe eine Abhängigkeitserkrankung mit Drogen, er mit Drogen und Alkohol. 
Zu Beginn unserer Beziehung hat er eine Langzeittherapie absolviert und es lief auch alles gut. Vor ca. 3 Monaten haben wir gemeinsam wieder angefangen zu konsumieren. An einem Abend hat er sich stark betrunken und ich mich letztlich mit, weil ich die Situation nüchtern nicht mehr ertragen habe. Da ich mir besoffen die App Instagram installiert habe, kam es zum Streit da er mir dies verboten hatte. Er ist extrem eifersüchtig. Er hat mich dann auch mehrfach ins Gesicht geschlagen, mir wurde schwindelig und ich hatte im Nachhinein viele blaue Flecken. Ich gebe zu, dass ich ihn sehr provoziert habe und sehr fest zurück geschlagen habe und auch im Laufe dessen heftig wurde. Er hat mich auf den Boden geschmissen etc. War im Prinzip wie wenn 2 Jungs sich prügeln. 
Am nächsten Tag wussten wir beide nicht so recht mit der Situation umzugehen und haben nach langem reden entschlossen es hinter uns zu lassen, dass dies aber auf keinen Fall noch einmal passieren darf, von keiner Seite aus.
Dann lief es auch wieder 1 1/2 Monate gut, doch er Versank immer mehr in seiner Sucht. Vor allem Alkohol. Während ich vergleichsweise wenig tat und oft recht nüchtern blieb. Er wurde zunehmend aggressiver als auch paranoider. Er hat mich so in einem Streit erneut geschlagen. Außerdem hat er mich gebissen (habe davon sogar eine Narbe weil es so heftig war) und war generell grob und hat mich dann provoziert "heulst jetzt gleich wieder?". Zudem hat er mir Geld gestohlen und mich angelogen.

Vor 2 Wochen ist alles eskaliert und ich bin zu meiner Mutter gezogen, bin seitdem clean. Wir hatten kaum Kontakt, er war in einer Klinik, hat mich dann aber wieder angelogen und hatte wieder angefangen zu konsumieren. Und hat mir dann 3 Tage danach gebeichtet dass er wieder zu Hause ist, Freitag schon anstatt des nächsten Montages. 
Ich erinnere mich dass er nie gewalttätig oder aggressiv war bevor er wieder anfing zu konsumieren. Er war unfassbar liebevoll, sehr zärtlich und wirklich ein toller Freund. Und das rede ich nicht schön sondern ich vermisse diese damalige Zeit mit ihm.

Nun meine eigentliche Frage: Heute habe ich noch einige Sachen bei ihm abgeholt und wir haben geredet und er möchte eine Auffrischungstherapie machen und gestand ein viele Fehler gemacht zu haben. Etc.
Wenn er das tut, clean und trocken bleibt und das dauerhaft... kann ich ihm dann noch eine Chance geben? Wenn ich sage ich mal in 3 Monaten sehe, ja er tut etwas und er zieht es durch und er bemüht sich und so weiter, kann ich ihmdann wieder eine Chance geben? 

Bitte helft mir! Ich liebe ihn wirklich sehr und habe ihm klar gemacht dass eine Beziehung mit uns nur funktionieren kann, wenn wir beide clean sind. Außerdem mache ich gerade mein Abitur und er hat selbst zugegeben dass er in mein Leben nicht hinein passt wenn er weiterhin konsumiert. 
Ich liebe ihn  einfach so, da er mich genommen hat wie ich war und all meine Ecken und Kanten liebte. Er hat mir gezeigt dass ich liebenswert bin und hat mich gern mit seiner Liebe überschüttet. Für mich hat er einen besser bezahlten Job angenommen für den er um 2 Uhr morgens aufstehen und 1 Stunde mit dem Fahrrad fahren musste (da keine Zugverbindung und Führerschein eingezogen). Nur dass er mir mehr bieten kann. Er war immer ehrlich mit mir und einfach toll bevor er konsumierte...

Bitte helft mir...

du solltest dir selbst helfen und bloß von dem kerl wegbleiben
mit 19 schon Drogensucht! wahnsinn!

der zieht dich doch wieder mitrunter!

schau dass du endlich davon loskommst - das kannst du aber nicht wenn du bei ihm bist!

zweitens:
SCHLAGEN ist ein absolutes nogo
egal ob unter drogen oder nüchtern!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli um 20:36
In Antwort auf sxren_18247537

du solltest dir selbst helfen und bloß von dem kerl wegbleiben
mit 19 schon Drogensucht! wahnsinn!

der zieht dich doch wieder mitrunter!

schau dass du endlich davon loskommst - das kannst du aber nicht wenn du bei ihm bist!

zweitens:
SCHLAGEN ist ein absolutes nogo
egal ob unter drogen oder nüchtern!

Hi,
ich bin seit dem Rückfall auch clean und er hat jetzt bereits zum zweiten Mal wieder begonnen zu konsumieren.

Mir ist auch klar dass das alles wenig Sinn für die Zukunft macht, nur meine Gefühle zu ihm stehen einfach im Weg. Muss mal schauen wie es weiter gehen soll.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli um 20:53

Sorry, aber weg mit dem Dreck..! 

Wer dich schlägt hat keinerlei Respekt vor dir und wird es garantiert immer wieder tun. 
Sei dir selbst etwas wert! Der zieht dich nur mit in den Dreck. 
Und Überraschung - es gibt viele Männer da draußen die wissen was Respekt und Anstand ist. Sowas solltest du dir suchen/finden. 
Tu den Leuten die dich lieben und vor allem dir selbst den Gefallen und entferne dich von solchem ekligen Menschen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli um 16:11
In Antwort auf svarog_18400602

Hi,
ich bin seit dem Rückfall auch clean und er hat jetzt bereits zum zweiten Mal wieder begonnen zu konsumieren.

Mir ist auch klar dass das alles wenig Sinn für die Zukunft macht, nur meine Gefühle zu ihm stehen einfach im Weg. Muss mal schauen wie es weiter gehen soll.

Lg

Traurig wenn man so abhängig ist von jemanden der einem nicht gut tut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen