Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine geschichte

Meine geschichte

2. März 2009 um 16:11

ich erzähle meine geschichte als wäre sie heute sie ist 2jahre her.für alle frauen die in der gleichen situation sind oder waren, es gibt so viele frauen die nie etwas davon erzählen.
ich will meinen mund nicht mehr halten und meine geschichte erzählen.



mein name ist antonella, ich bin seit 3 1/2 jahren mit meinem freund zusammen.wir leben seit einem jahr zusammen, es ist der alltägliche horror. ich habe 3 ältere brüder 28,25,23 jahre alt.(zum damaligen zeitpunkt) wir sind aus sizilien.meinen freund/verlobten habe ich durch meinen bruder alessio 25 kennen gelernt, ich durfte nie weggehen oder mit jungs zu tun haben mein bruder brachte maurizio(mein freund) immer mit zu uns nach hause. irgendwann fragte alessio mich ob ich mitgehe was trinken, eine woche später war ich mit mauri zusammen. ich wusste gleich er ist sehr streng,doch habe ich mich verliebt und diese beziehung begonnen. nach ca. 4 monaten dann, die erste ohrfeige weil ich ihm wiedersprach. wir waren in ner bar was trinken er meinte er bringt mich heim und geht noch zu ner party ich sagte nein ich will mit er diskutierte 5 minuten und dann knallte es. ich ging sofort zu meinem bruder alessio und erzählte es in der hoffnung er macht etwas dagegen.doch ganz im gegenteil, ich bekam wansinnige prügel von ihm er schrie mich an und meinte ich hätte keinen respekt vor ihm oder meinem freund. er sagte er will nie wieder mitbekommen das ich mich so beneheme,ich sollte in zukunft tun was mauri mir sagt. ich war total ennteuscht. mein vater bekahm das ganze am nächsten morgen noch mit, er meinte antonella, dein mann behütet dich und beschützt dich zeige ihm den nötigen respekt, meine mutter hat meinem vater in 43 jahren ehe noch nie wiedersprochen.
von klein auf wurde ich von meinen brüdern erzogen und geschlagen.ich musste immer tun was sie sagen.was immer ok für mich war den sie beschützten mich immer.doch warum drängen sie mich zu einem solchen mann.seit ich mit mauri zusammen lebe (ich musste praktisch hinziehen) ist es noch schlimmer,fast täglich bekomme ich ohrfeigen oder sonstige schläge.für kleinigkeiten.ich traue mich aber einfach nicht zu gehen.ich habe meinem altesten bruder dario von allem erzählt er schlug maurizio, sagte ihm er solle mich nie wieder anfassen sonst bringt er ihn um.er sagte mir ich solle ihm sagen wenn nochmal was wäre.doch kaum war mein bruder weg rastete mauri aus,er schlug auf mich ein und meinte ich sollte mich nie mehr trauen etwas zu erzählen keinem meiner familie, meine brüder fragen immer wieder ist jetzt alles ok, mein kopf sagt jaja mein herz sagt nein hol mich hier raus.
ein tag nach diesem vorfall das war

vor einem monat wurde es dann noch viel schlimmer er hatte freunde bei uns, zum fussball schauen, er sagte ich solle was zu essen machen.ich machte unter trännen pasta, und servierte es.es fehlte angeblich salz.er folgte mir ins schlafzimmer, verprügelte mich und meinte ich hätte ihn blamiert.er meinte er würde mir ab jetzt zeigen wer der mann ist.
ich musste wie ein kleines kind über seine knie legen und er schlug mich bis ich blutete. er sagte immer wieder es geht zu weit mit mir. er nahm einen kochlöffel und schlug und schlug.
bis er brach.
ich komme mir vor wie in einem schlechten film,als wäre alles hier nicht real.
blutend lies er mich liegen und meinte du hast eine stunde zeit dann kommt dein bruder dario dusche dich und tu als wäre nichts gewesen.
er geht runter verabschiedet sich von seinen feunden die sich lustig über meine schreie machen, ich höre wie einer sagt der hast du es gezeigt das konnte man ja nicht fressen.

alles zieht an mir vorbei wie ein schlechter film.
ich dusche ziehe mich um klebe pflaster auf meinen po.
es klingelt mein bruder ist da ich schrieb einen zettel :
hol mich morgen ab ich kann nicht mehr.
ich umarmte ihn und steckte den zettel und einen schlüssel unauffällig in seine hosentasche, ich wusste nicht das mauri das sah.

mein bruder ging nach zwei stunden.kaum war er aus der türe rannte ich hoch doch mauri kahm mir hinterher.
er zog an meiner hose nahm einen riesen stab er kratzte mein gesicht meine arme taten so weh.
er schlug auf mich ein mein kopf meine beine alles tut weh.
er schreit ich setzte mich hier hin und du legst dich hier auf das bett dann zeige ich dir ein für alle mal wer hier das sagen hatt.ich habe angst weis nicht was besser ist, selbst hinzuliegen oder ihn noch zu provozieren.zu versuchen zu vliehen.
ich ergebe mich und lege mich bzw meinen körper auf das bett.ich spüre nichts mehr kann nichtmal mehr weinen geschweige denn schreien.er zieht mir meine kleidung aus und schlägt auf meinen nackten körper ein.ich bete zu gott das mein bruder diesen zettel sieht das maurizio damit aufhört und mich hier einfach sterben lässt.
ich höre ihn schreien :schlampe,ich bringe dich um.
ich weis nicht wie lange ich da lag aufeinmal geht die türe auf mein bruder rennt rein und schlägt auf maurizio ein.
ich sehe meinen anderen bruder alessio er weint und nimmt mich in seine arme, er schluchtzt: scusa, scusa,scusa gott verzeihe mir.
er nimmt die decke und packt mich darin ein.
die polizei und der notarzt stürzen in die wohnung.jemand spricht mit mir, doch ich bekomme nichts mit.
ich spüre nur die tränen von alessio auf meiner hand er lässt sie nicht los.

im krankenhaus wache ich auf meine familie sitzt bei mir sie weinen alessio hält immernoch meine hand.als ich ihn anschaue sagt er: ich hoffe du wirst mir irgendwann verzeihen können meine kleine.
es fällt so viel von mir ab, ich weis ich bin frei.ich weis meine brüder schützen mich.sie lassen nie wieder zu das mir etwas passiert.
meine krankenhausdiagnose: unzählige hämatome, vier gebrochene rippen, schlüsselbeinbruch, 2 fach gebrochener arm.alles heilbar doch die psychischen und seelischen verletzungen kann man nicht heilen.nie mehr.man kann versuchen zu vergessen.

meine familie hatt als ich nach 8 wochen aus dem krankenhaus kahm,mit mir gesprochen, alessio sagte abends: ich werde nie mehr gut machen können was ich dir angethan habe.ich hatte verschlossene augen.falschen stolz,falsche eitelkeit.
ich kann nur versuchen etwas besser zu machen dich zu schützen und dir geborgenheit zu geben,ich will das du mir vertraust.und keine angst vor mir hast,vor niemandem mehr.

so lange habe ich auf diese worte gewartet.
es hat lange gebraucht ,viel arbeit ,viele gespräche, unzählige psychologische gespräche.bis man unter soetwas einen schlusstrich setzen kann.
ich habe es geschafft ich habe einen schlussstrich gezogen.
meine familie und ich sind seit dem in psychologischer behandlung, ich habe einen täter opfer ausgleich abgelehnt.
habe maurizio angezeigt und 6.900 euro schmerzensgeld bekommen,die ich für mein buch das ich gerade schreibe verwendet. er wurde zu 3 jahren und 8 monaten haft verurteilt am 09.01.09. es ist ein erleichterndes gefühl zu wissen er muss dafür büssen was er mir angethan hat.
ich wünschte er müsse lebenslang darin sitzen doch das ist leider nicht so.
aber meine familie hat daraus gelernt, ich habe daraus gelernt,wir sehen das positive, und schließen mit dem rest ab.


deshalb frauen und männer, gewalt ist immer der falsche weg sie kann unser leben für immer prägen oder wir steigen da aus.
ich rate zum ausstieg, solche menschen gehören in haft. bestraft für das was sie gethan haben.



mein name ist antonella ich bin 25 jahre alt habe viel erlebt aber versuche zu vergessen..................... ...................

Mehr lesen

4. März 2009 um 15:38

Was dir pasiert ist tut mir wirklich sehr leid
Hallo Antonella,
Vieles was du beschreibst spiegelt sich indem wieder was ich gerade erlebe. Mein Freund ist Araber und bin ca. 2 Jahre mit im zusammen. Ich darf nicht widersprechen wenn ja ist Stess vorprogrammiert. Er kontrolliert mein ganzens Leben Handy, spioniert mir hinter her, will alles haarklein wissen und wenn es Abweichungen gibt also ich mein wenn ich ihm etwas erzähle und es nicht haargenau widergeben kann ao gibt es ärger. Er hat im Streit schon gegenstände wie Fernsehrer, Handys, Türe usw in einer seiner agressiven situationen kaputt gemacht. Zum Beispiel einmal musste ich mit jemand über unser Problem sprechen und telefonierte mit meiner Freundin bei einer ihrer Anrufe musste ich mein Telfon auf laut stellen das er mit hören konnte und meine Freundin fragte ob alles wieder in Ordnung sei...er wurde total Sauer und machte mein Handy kaputt ganz am Anfang unserer Beziehung rufte mich ein früherer Kumpel aus einer Umschulung an und wollte nur wissen ob ich schon eine Arbeit gefunden hab und wies mir geht (dieser Kumpel ist ungefähr 55 und ich 25J.) dannach musste ich mir eine neue Handykarte zulegen weil er sie kaputt gemacht hat. Er hat mir auch kontakt zu meinen früheren Freundinnen verboten von denen ich eh nicht so viele hatte.
Jetzt letzten Donnerstag zum Beispiel war ich beim Bibelstudium kam gegen 21 Uhr zurück alles war in Ordnung auf einmal flippte er aus wegen einer kleinigkeit er spuckte mich an schlug mich (meine Oberarme waren blau so wie auch meine Oberarme) und ging mit dem ausdruck du schlampe. Ich dachte diesmal schaffe ich es und das passiert nie wieder ich mach meine Türe zu und schließe sie auch ab ich hab natürlich habe ich die bekannte wegen der der streit entstanden ist angerufen und sie gefragt ob sie es klar stellen kann das ich nicht gelogen habe...aufjedenfall 30 Minuten später klingelt es an der Türe ich sagte ihm ich mach nicht auf und er soll nach hause gehen und überlegen was er gemacht hat und das es nich immer so respektlos zugehen darf er ließ nicht ab nach 20 minuten ließ ich in rein sonst hätte er noch die Türe kaputt gemacht (der Rahmen ließ fasst nach) ganz normal ging er rein und hat gefragt warum ich das gemacht habe er hat mich natürlich nich ausreden lassen wie immer und schlug mich riß den Schlüssel von der Türe ab so das ich nicht wusste wie ich morgens zuschließen sollte er spuckte mich an diesmal schrie ich keiner von den Nachbarn kam und hat mir geholfen aber durch das schreien ließ er von mir ab und ging schnell weg. Am Telefon fand ich den mut schluß zu machen aber es dauerte nicht lang da hat er mich schon wieder um den Finger gewickelt. Ich könnte noch viel mehr erzählen aber dafür müsste ich erstmal alles in meinem Kopf sortieren wahrscheinlich gehts dir da genauso jetzt wo du ein Buch über dein Geschichte schreibst.

Ich habe wirklich Angst das mir das auch passiert. Den es wird immer schlimmer jedesmal mehr schwindet der Respekt und ich habe Angst zu gehen. Ich bin oft auch Glücklich mit ihm aber das bleibt meistens ein paar Tage in dem ich wieder Hoffnung habe es wird doch besser.
Für mich ist leider was passiert vieles normal mein Vater war ein sehr strenger mann er war auch sehr cholerisch.
Deine Geschichte zeigt mir das ich auf dem chen Weg bin, gerne würde ich dein Buch lesen wenn es fertig ist. Mit deiner Geschichte kannst du wirklich viellen Frauen zeigen das so ein Verhalten falsch ist.

Liebe Grüße
Shouna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2009 um 11:21
In Antwort auf inge_12266352

Was dir pasiert ist tut mir wirklich sehr leid
Hallo Antonella,
Vieles was du beschreibst spiegelt sich indem wieder was ich gerade erlebe. Mein Freund ist Araber und bin ca. 2 Jahre mit im zusammen. Ich darf nicht widersprechen wenn ja ist Stess vorprogrammiert. Er kontrolliert mein ganzens Leben Handy, spioniert mir hinter her, will alles haarklein wissen und wenn es Abweichungen gibt also ich mein wenn ich ihm etwas erzähle und es nicht haargenau widergeben kann ao gibt es ärger. Er hat im Streit schon gegenstände wie Fernsehrer, Handys, Türe usw in einer seiner agressiven situationen kaputt gemacht. Zum Beispiel einmal musste ich mit jemand über unser Problem sprechen und telefonierte mit meiner Freundin bei einer ihrer Anrufe musste ich mein Telfon auf laut stellen das er mit hören konnte und meine Freundin fragte ob alles wieder in Ordnung sei...er wurde total Sauer und machte mein Handy kaputt ganz am Anfang unserer Beziehung rufte mich ein früherer Kumpel aus einer Umschulung an und wollte nur wissen ob ich schon eine Arbeit gefunden hab und wies mir geht (dieser Kumpel ist ungefähr 55 und ich 25J.) dannach musste ich mir eine neue Handykarte zulegen weil er sie kaputt gemacht hat. Er hat mir auch kontakt zu meinen früheren Freundinnen verboten von denen ich eh nicht so viele hatte.
Jetzt letzten Donnerstag zum Beispiel war ich beim Bibelstudium kam gegen 21 Uhr zurück alles war in Ordnung auf einmal flippte er aus wegen einer kleinigkeit er spuckte mich an schlug mich (meine Oberarme waren blau so wie auch meine Oberarme) und ging mit dem ausdruck du schlampe. Ich dachte diesmal schaffe ich es und das passiert nie wieder ich mach meine Türe zu und schließe sie auch ab ich hab natürlich habe ich die bekannte wegen der der streit entstanden ist angerufen und sie gefragt ob sie es klar stellen kann das ich nicht gelogen habe...aufjedenfall 30 Minuten später klingelt es an der Türe ich sagte ihm ich mach nicht auf und er soll nach hause gehen und überlegen was er gemacht hat und das es nich immer so respektlos zugehen darf er ließ nicht ab nach 20 minuten ließ ich in rein sonst hätte er noch die Türe kaputt gemacht (der Rahmen ließ fasst nach) ganz normal ging er rein und hat gefragt warum ich das gemacht habe er hat mich natürlich nich ausreden lassen wie immer und schlug mich riß den Schlüssel von der Türe ab so das ich nicht wusste wie ich morgens zuschließen sollte er spuckte mich an diesmal schrie ich keiner von den Nachbarn kam und hat mir geholfen aber durch das schreien ließ er von mir ab und ging schnell weg. Am Telefon fand ich den mut schluß zu machen aber es dauerte nicht lang da hat er mich schon wieder um den Finger gewickelt. Ich könnte noch viel mehr erzählen aber dafür müsste ich erstmal alles in meinem Kopf sortieren wahrscheinlich gehts dir da genauso jetzt wo du ein Buch über dein Geschichte schreibst.

Ich habe wirklich Angst das mir das auch passiert. Den es wird immer schlimmer jedesmal mehr schwindet der Respekt und ich habe Angst zu gehen. Ich bin oft auch Glücklich mit ihm aber das bleibt meistens ein paar Tage in dem ich wieder Hoffnung habe es wird doch besser.
Für mich ist leider was passiert vieles normal mein Vater war ein sehr strenger mann er war auch sehr cholerisch.
Deine Geschichte zeigt mir das ich auf dem chen Weg bin, gerne würde ich dein Buch lesen wenn es fertig ist. Mit deiner Geschichte kannst du wirklich viellen Frauen zeigen das so ein Verhalten falsch ist.

Liebe Grüße
Shouna

Hallo shouna6
mir war klar das es viele frauen gibt die das durchgemacht haben oder noch durchmachen was mir passierte,deshalb schreibe ich auch mein buch.um es zu verarbeiten.doch dann lese ich deine geschichte und denke an mich,wie hilflos und einsam ich war.wie ich mich an die wenigen schönen stunden geklammert habe in der unrealen hoffnung es wird schon besser werden.mach diesen fehler nicht,es tut sehr weh den schritt zu gehen und den mut dem mann gegenüber zu bringen ihn anzuzeigen und da raus zu kommen,aber wenn du ihn gemacht hast,merkst du das es dir besser geht,das so viel last von dir abfällt.du dich frei fühlst.irgendwann kommt dann der tag an dem du an dir zweifelst und sagst ich versuche es nochmal er steht vor der türe ruft dich an will dich zurück,er verspricht dir das blaue vom himmel.da musst du stark bleiben denke an die schlimmst situation in eurer bezihung und frage dich ob du das nochmal möchtest.denn es wird auch immer schlimmer,der respekt seiner seits wird weniger,er traut sich immer mehr.bleib stark geh deinen eigenen weg.für frauen wie dich schreibe ich mein buch,gerne würde ich auch deine email in mein buch schreiben und meine antwort dazu das werde ich mit jeder mail hier tun wenn ich die erlaubniss bekomme.mein buch wird in ca 4bis6 monaten fertig sein.ich werde dir dann gerne kostenlos ein exemplar geben.ich würde mich freuen nochmal von dir zu hören,welche entscheidung du bezüglich deines freundes getroffen hast.ich denke an dich und bin in meinem herzen bei dir,sag nein zu diesem mann.viel kraft und glück wünsche ich dir.
liebe grüsse
antonella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen