Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freunin ist in letzer Zeit komisch brauche dringend Hilfe

Meine Freunin ist in letzer Zeit komisch brauche dringend Hilfe

29. Juni 2006 um 10:29

Hallo

Es ist ein langer Text aber ich bitte einige Frauen es sich trotzdem durchzulesen, da es mir sehr sehr wichtig ist.

Ich habe mich hier angemeldet in der Hoffung antworten von Frauen zu bekommen die vieleicht wissen was los sein könnte.

Ich habe mir die letzten 2 Wochen so viele Gedanken darüber gemacht wie nie zuvor und weis einfach nicht mehr weiter....Bitte Helft mir...

Naja ich versuche jetzt die Situation bestmöglich darzustellen und zu beschreiben.


Also ich bin 18 Jahre alt und schon 3 Jahre mit meiner Freundin zusammen (Sie ist ebenfalls 18). Sie ist meine erste Freundin und ich Liebe sie über alles und möchte sie niemals verlieren. Sie ist für mich mein ein und alles und seitdem ich sie kenne interessieren mich keine anderen Mädchen.
Naja eigentlich waren die 3 Jahre super schön und bis auf ein paar mehr oder weniger kleine Streits, ist auch nie etwas schlimmes vorgefallen.
Ich habe immer versucht sie zu verstehen und über Probleme zu reden was auch eigentlich gut geklappt hat,
aber in letzter Zeit verhält sich meine Freundin irgendwie komisch. Sie ist Schülerin und hatte in den letzten Wochen viel Stress durch Klausuren und so. Wir hatten wenig Zeit füreinander und haben uns kaum gesehen. Jeden Tag haben wir telephoniert und ich habe sie immer gefragt wann sie denn mal Zeit hat. Sie meinte immer das Sie viel Stress hat und es in Moment nicht gehn, aber in den Ferien hat sie viel Zeit für mich.....Wir haben aber dann doch ausgemacht das wir uns am Wochenende sehn und ich bei ihr bleibe. Die Zeit bei ihr war aber auch komisch. Ich habe mich gefreut sie zu sehn und wollte sie küssen und mit ihr kuscheln, aber sie hat abgeblockt und wollte nur Fersehn gucken. An dem Abend hatten wir auch kein Sex.....ok dachte ich mir kann ja vorkommen das man nicht in Stimmung ist keine Zuneigung möchte und ich habe mir keine weitern Gedanken darüber gemacht. Dies war die Wochenenden danach genauso...kein gekuschelt kein schöner Kuss keine Streicheleinheiten nichts.... 4 Wochen lang....
Dann ist sie am nächsten Wochenende mit Freundinnen weg und wollte nichts mit mir machen...

Daraufhin fing ich an mir Gedanken zu machen und machte mir Tierische Sorgen. Ich fühlte mich alleine gelassen, einsam, missverstanden....
es war so ein schreckliches Gefühl...Ich habe mir überlegt was ich wohl ohne sie machen würde und was mit ihr los ist wieso sie nie kuscheln will wenn wir uns sehn und sie jetzt mit Freundinnen weg geht anstatt etwas mit mir zu machen.....Ich stellte mir vor was wäre wenn wir nicht mehr zusammen wären und ich bekam fast keine Luft mehr bei diesem Gedanken....

Aber ich habe mir gesagt nächste Woche sind Ferien für sie dann wird alles besser (ich habe keine Ferien mache eine Ausbildung)
Naja aber da hatte ich mich getäuscht am SA ging sie mit Freundinnen weg am So ist sie mit einer Freundin ins Kino am Mo ist sie zu einem Freund (da komme ich gleich noch zu)und am DI ist sie in eine Kneipe
(Heute ist Do war also diese Woche)

Ich habe mich gefragt "WAS IST MIT MIR?????"

Ich war so traurig
Ich wusste nicht was ich machen sollte
Ich fühle mich alleine gelassen missverstanden
Ich habe mich gefragt ob sie weis wie es mir geht
Ich hatte Angst sie zu verlieren
Ich wollte ihr sagen wie ich mich fühle
Ich wollte mit ihr darüber reden
Und ich war sauer das sie mich so alleine lässt


Naja also ich habe sie am Mo zuhause angerufen weil sie gesagt hatte sie ist um 23uhr wieder zuhause...Naja aber sie war nicht da... Ich habe gewartet und gewartet und sie schließlich um ca 00.00Uhr auf dem Handy angerufen...dann meinte sie, das sie sich verquatsch hätten, es noch was länger dauert und sie später nachhause kommt. Ich habe ihr gesagt wie ich mich inmo fühle und das sie auch etwas Zeit mit mir verbringen soll und nicht nur mit anderen wie sie es jetzt tut und das sie aufhören soll mich so alleine zulassen. Doch sie hat mich nicht verstanden sie meinte ich denke nur an mich...Wir haben uns dann am Handy gestritten und aufgelegt.

Als ich sie am DI Mittag angerufen habe hat sie mir gesagt das sie noch bis 4Uhr bei dem Freund war und das sie Heute Abend auch weg geht...Ich war so sauer als ich das gehört hatte sie lässt mich alleine und geht dauernd mit anderen weg...Sie sagte mir auch das sie am Mi nichts macht...dieses Telefonat artete auch in einen Streit aus und sie legte auf.

Ich habe ihr am Mi bei der Arbeit eine SMS geschrieben das ich nach der Arbeit zu ihr kommen möchte und mit ihr über alles reden will und mich mit ihr vertragen will, weil ich keinen Streit möchte. Sie hat geschrieben, dass sie das nicht möchte weil sie alleine sein will...Ich könnte dies nicht verstehen und wir haben geschrieben und geschrieben bis es wieder ausgeartet ist und sie das geschrieben hat:

Ich warne dich, lass mich einfach inruh! du hast keine Ahnung wie es mir geht und ich habe absolut keine Lust dich heute hier bei mir zu sehn. akzeptier das einfach

Ich konnte es kaum glaube als ich das gelesen hatte......
Naja aber ich wollte ja nicht hören und bin trotzdem hingefahren...
Sie war angenerft und wollte kaum reden ich versuchte ihr klar zumachen wie mich das alles bedrückt und was für sorgen ich mir machen aber sie blockte immer wieder ab....
Dann nach 30min habe ich gesagt das ich wieder fahre und sie ihruhe lasse....Ich habe mich entschuldigt das ich trotzdem gekommen bin....
Dann habe ich sie noch mal gefragt was mit ihr los ist und sie sagte

Ich weis es selber nicht inmoment ist alles etwas komisch und ich möchte nur meine ruhe..

Sie möchte ihre Ruhe? Wieso geht sie dann jeden Tag weg???

nach mehren nachfragen kam raus das sie ruhe vor mir will......
Ich fragte sie ob sie mich noch lieb hat und sie meinte ja ganz doll, aber sie weis nicht was los ist und kann es mir nicht sagen

Als ich zuhause war saß ich 6 Stunden auf meinem Bett und habe nachgedacht...
Ich hatte schreckliche Gedanken und Visionen.

Ist sie Fremdgegangen?
Habe ich ihr zuwenig Freiraum gelassen?
Liebt sie mich wirklich noch?
Wie wir es weiter gehen?
Was soll ich machen?

Diese Gedanken reichten so weit das ich schon an Selbstmord gedacht hatte wenn wir ausseinandern gehn würden......Meine Arme wurden tau mein Körper wurde kalt ich fing an zu zittern...

WAS SOLL ICH BLOSS TUN......


++++Info Freund++++

Der Freud bei dem sie war ist auch einer meiner besten Freunde. Er ist Tanzlehrer(24) und wird aber bald für 1Jahr weg gehen, weil er Animator auf der Aida macht...
Meine Freundin war Kurs-Assistentin bei manchen seiner Kurse und ich glaube sie ist sehr sehr traurig das er geht, da er die komplette Tanzschule erfreut hat. Ohne ihn ist da nichts wie vorher und eine Alte Oma muss die Kurse geben. Ich bin auch in der Tanzschule und war/bin der Beste Videoclip Tanzer und werde deswegen auch Videoclip Kurse geben um ihn zuersetn... Deshalb hatte ich auch ein enges Verhältnis zu dem Tanzlehrer.....
Diesen FR fliegt er morgens los und ist weg......
Heute am DO den 29 Juli macht er eine Abschiedsparty
++++++++++++++++++++++++

Meine Freundin geht auch zu dieser Party und ich wollte eigentlich auch hin gehen aber als ich das meiner Freundin erzählt hatte war sie wieder genervt.....Sie meinte das ich mich nicht wundern soll wenn die nicht die ganze Zeit bin
Ich hoffe nur das sie mich nicht ignoriert
Weil das das schlimmste ist was sie mir antun kann


So das ist mein Problem.

Ich weis einfach nicht mehr weiter was soll ich machen?
Und wieso ist sie so es war doch bis vor ein paar Wochen alles ok und es ist nichts Schlimmes seitdem passiert.

Ist sie so weil der Tanzlehrer geht?
Habe ich ihr zuwenig Freiraum gelassen?

Ich weis einfach nicht was ich jetzt tun soll.
Ich Liebe sie so sehr und will sie nicht verlieren.
Jedes mal wenn ich daran denke sie zu verlieren , stelle ich mir vor mich umzubringen ist das normal???


Ich hoffe ihr könnt mir helfen normal verstehe ich sie ganz gut aber inmoment ist es echt schwer







Mehr lesen

29. Juni 2006 um 10:42

Gib ihr einfach Zeit...

... lass sie doch einfach mal ne Weile in Ruhe!

Sie hat dir ja klip und klar gesagt, was sie möchte, also mach es nicht noch schlimmer und zieh dich mal etwas zurück!
Ich weiß, es ist verdammt schwer! Den Menschen, den man liebt, will man anrufen, seine Stimme hören, kuscheln etc.

Aber du kannst so oder so nichts gegen die momentane Situation tun!

Mein Vorschlag:
Lass ihr ihre Ruhe, lenk dich ab, mach dich nicht verrückt... was bei rauskommt, wirst du sehn... wenn du weiterhin auf sie "einredest" geht das ganz schnell nach hinten los...

Ihr seid beide noch sehr jung, vielleicht hat sie grad das Gefühl, sie müsste etwas nachholen?

Ich weiß es nicht, ich kenn sie nicht... aber wie gesagt, zieh dich zurück und LENK DICH AB! Deinen Kopf zu zerbrechen schadet dir nur...

Alles Gute für euch,
liebe Grüße, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 10:44

Oh je,
das kommt mir irgendwie verdammt bekannt vor, aus meiner frühen Jugend Ich war damals 19, zwei Jahre mit meinem Freund zusammen, er war superglücklich, hat mich über alles geliebt, ich ihn lange Zeit auch. Aber in dem Alter verändert man sich eben auch noch sehr stark, man lernt immer wieder neue Leute kennen, entwickelt neue Interessen, schaut mal hier und mal da und da kommt es eben leider auch mal vor, daß eine Beziehung auf der Strecke bleibt. Ich wünsche dir, daß es nicht so ist, aber im Moment klingt es einfach danach. Da Verhalten deiner Freundin erinnert mich sehr stark an mich, ich war damals auch total verwirrt und verunsichert, einerseits mochte ich meinen Freund noch sehr gern und hatte ihn auch lieb und wollte ihm vor allem nicht weh tun, aber andererseits hat er mich auch genervt. Ich wollte mehr mit anderen Leuten zusammensein, die ich gerade kennengelernt hatte, wollte andere Dinge machen als er und einfach auch etwas erleben, ich hatte das Gefühl, ich würde etwas verpassen. Irgendwann hat mein Freund mich dann auch gefragt, ob ich ihn noch lieb und ich konnte es ihm nicht sagen, ich wußte es einfach nicht.
Könnte es sein, daß sie sich ein wenig in den Tanzlehrer verguckt hat? Das wäre jetzt so meine erste Vermutung.
So leid es mir tut, ich glaube, du kannst in der Situation nicht viel machen, außer dich langsam darauf einzustellen, daß sie vielleicht schluß macht. Der Gedanke bringt dich im Moment um und das kann ich gut verstehen, und du willst bestimmt auch nicht hören, daß du noch so jung bist und noch so viele andere Frauen kennenlernen wirst, deshalb erspar ich dir das mal. Ich drück dir die daumen, daß es nicht so endet und falls du jemanden zum ausheulen brauchst, du bist hier jederzeit herzlich willkommen.
Lg, Muckel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 10:51

Das was ich Dir schreibe,
willst Du wahrscheinlich nicht unbedingt lesen. Ihr wart ziemlich jung, als ihr zusammengekommen seid, vielleicht hat sie in letzter Zeit gemerkt, dass es noch mehr Männer auf dieser Welt gibt, als Dich. Ich bin eine Frau und ich sage mal aus eigener Erfahrung, wenn eine Frau ihren Partner auf Abstand hält, nicht kuscheln, nicht sehen usw., dann sind die Gefühle nicht mehr so wie sie eigentlich sein müßten. War bei mir zumindestens so. Ich konnte meinen EX auch nicht mehr an mich heranlassen, ihn küssen, kuscheln oder gar Sex. Es ist nur schade, dass sie Dir nicht klipp und klar sagt, was mit ihr los ist, ihr seid ja auch schon 3 Jahre zusammen. Ich finde ihr Verhalten echt blöd, Du kommst extra vorbei, um mit ihr zu reden, was ich toll finde und dann läßt sie Dich so abblitzen. Ob es was mit dem Tanzlehrer zu tun hat, finde es heraus. Geh zu der Abschiedsparty und beobachte die beiden, ob sie viel Augenkontakt haben oder gar mehr. Vielleicht hat sie Gefühle für ihn und kommt nicht damit klar, dass er jetzt weg geht oder sie hat Gefühle für ihn, denen sie aber nicht nachgegeben hat und hofft darauf, wenn er weg ist, dass sie dann weiß, was sie möchte und doch wieder zu Dir zurückfindet.
Du schreibst von Selbstmordgedanken, schmeiß die gleich wieder über bord. Denk nicht mal an sowas, denke lieber an die Menschen die dich lieben, wie sehr du ihnen damit weh tun würdest.
Selbst wenn die Beziehung zerbrechen sollte, klar ist der Trennungsschmerz am Anfang riesig, aber ich denke, auch diese Erfahrungen gehören zum Leben dazu und kaum ein Mensch kommt drum herum, auch diese Erfahrung zu machen.
Ich hoffe für Dich, dass deine Beziehung bestehen bleibt, denn so wie Du schreibst, liebst Du sie wirklich sehr. Ich wünsche Dir viel Glück und mach keine Dummheiten, egal wie es ausgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 10:52

Hi tomi

tut mir leid, das es dir dadurch so schlecht geht. Ich verstehe wie du dich fühlst, aber ich rate dir, sie nicht zubedrängen. Ihr seid beide noch sehr jung und schon 3jahre zusammen. Ich will dir keine Floh ins ohr setzen, aber ich denke deine freundin fühlt sich total eingeent, weil sie eigentlich noch ne menge erleben will..weggehen, tanzen, flirten usw.
Das beste ist, du bist einmal in deinem leben nicht so verständnisvoll.......lass sie erstmal in ruhe und mache dein eignes Ding. Treff dich mit deinen Kumpel( auch wenn sie zeit fûr dich hätte) hab einfach spass und seh das das leben auch ohne sie lebenswert und schön ist. So wie es beschreibst bist du echt abhângig von ihr, deswegen tanzt sie dir auch auf der nase rum....

sie wird schon ankommen, wenn sie merkt, das sie das nicht mit dir machen kann.

Und lass uns wissen, wie die Geschichte ausgegangen ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 11:05
In Antwort auf genna_12886650

Gib ihr einfach Zeit...

... lass sie doch einfach mal ne Weile in Ruhe!

Sie hat dir ja klip und klar gesagt, was sie möchte, also mach es nicht noch schlimmer und zieh dich mal etwas zurück!
Ich weiß, es ist verdammt schwer! Den Menschen, den man liebt, will man anrufen, seine Stimme hören, kuscheln etc.

Aber du kannst so oder so nichts gegen die momentane Situation tun!

Mein Vorschlag:
Lass ihr ihre Ruhe, lenk dich ab, mach dich nicht verrückt... was bei rauskommt, wirst du sehn... wenn du weiterhin auf sie "einredest" geht das ganz schnell nach hinten los...

Ihr seid beide noch sehr jung, vielleicht hat sie grad das Gefühl, sie müsste etwas nachholen?

Ich weiß es nicht, ich kenn sie nicht... aber wie gesagt, zieh dich zurück und LENK DICH AB! Deinen Kopf zu zerbrechen schadet dir nur...

Alles Gute für euch,
liebe Grüße, Lisa

Sehe ich ähnlich...
ich hatte ähnliche Erfahrungen gemacht udn wollte einfach nur meine Freiheit wieder habe und machen was ich möchte und Rechenschaft ablegen zu müssen. Ich bin zwar nicht fremdgegangen, aber mit dem Gedanken gespielt hatte ich zumindest und es gab auch jemanden der erst in mich verliebt war und ich mich dadurch automatisch für ihn interessierte...aber es lief halt wirklich null und durch diese Sache kam ich auch meinem Freund wieder sehr viel nähr.

Aber Ihr seit gerade mal 18....das heißt seit Ihr 15 wart, seid Ihr zusammen....da könnte der Verdacht auf Freiheit und was anderes Erleben oder das Bedürfnis zu haben, etwas nachholen zu müssen, sich schon bestätigen.

Mach Dich nie von einer Beziehung abhängig. Also akzeptiere ihre Bedürfnisse und lass sie in Ruhe. Fang an Dich mehr um Dich zu kümmern. Es muß doch noch mehr auf der Welt geben für Dich als "nur" Deine Freundin. Mach sie nicht zum Mittelpunkt Deines Lebens.
Geh ebenfalls weg mit Arbeitskollegen, Freunden...wie auch immer.
Such Dir einen Ausgleich zu Deinem jetzigen Leben. Ein Hobby oder Sport(die Kurse klingen doch gar nicht so schlecht, die Du übernimmst)...mach was ohne sie.
Ruf sie nicht an und schicke ihr auch keine SMS oder email. Lass es einfach mal sein. Vielleicht bist Du einfach zu sehr präsent das sie gar keine Möglichkeit hat Dich zu vermissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 11:35

Hallo
ich denke dass man sich erst ausprobieren muss.
Die erste Beziehung die man hat, kann oft wunderschön sein und auch lange andauern. Die meisten aber brauchen eine möglichkeit auszuprobieren ob es das richtige ist oder nicht.
Im Volgsmund: sich die Hörner abstoßen genannt.

Das könnte eine Möglichkeit sein, weil sie sich so unsicher ist, wegen euch, ist.


Ein abwegiger Gedanke aber einer dem du do (zumindest irgendwann mal) ins Auge blicken musst.
Möchtest du an jemandem festhalten, der dich nicht mehr liebt?

Komm mit dir selbst ins reine. Siehe objektiv wie weit dich die Beziehung bis jetzt gebracht hat, und was wäre wenn jetzt ein schnitt passiert.
Es gibt noch eine Welt hinter dem Tellerrand!

Dennoch hoffe ich für eich das beste, und dass es nur eine Phase ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 12:16

Soll ich zu der Party gehn?
Hallo ihr Lieben,

Danke für eure Antworten, sie haben mir schon sehr geholfen alles ein wenig zu verstehn...

Ich werde versuchen etwas Abstand zuhalten und sie nicht mehr so unterdruck zusetzten, damit sie mehr Zeit für sich hat und sich nicht genertv füllt obwohl dies sehr schwer für mich wird..
ich fülle mich dabei so hilflos....
zuzusehn und zuschaun wie es sich entwickelt ohne etwas daran ändern zukönnen oder eingreifen zukönnen tut weh...

Die Sache mit neuen Ehrfarungen machen kann ich jetzt gut verstehn...neues Entdecken, neue Leute kennen lernen, mal Flirten um einfach zusehn was draus wird, freiheit haben....dran hatte ich nicht gedacht. Danke für die Antworten aus eigener Ehrfahrung... Ihr habt eure Gefühle und Gedanken beschrieben die ihr damals hattet, dadurch kann ich sie besser verstehn und mir wird alles einwenig klarer.

Naja mit den neuen Hobbys suchen ist schwer...
denn irgendwie macht mir nichts mehr spass wenn ich dran denke. Ich bin wie gelähmt.
Früher hat es mir spass gemacht einfach Musik Videos anzugucken und mir Tanzschritte abzugucken die ich vieleicht Unterrichten bwz stolz meinen Leuten aus meiner Gruppe zeigen kann..
Tanzen war früher alles für mich, immer wenn ich Probleme in der Schule hatte oder stress mit meinen Eltern, beim Tanzen habe ich alles um mich herum vergessen und war Glücklich. Doch wenn ich jetzt Musik höre sieht alles anders aus ich habe keine Lust mich zubewegen, habe keine Lust auf die Musik und habe nicht mehr diese Gefühl beim Tanzen das ich früher hatte.

Mit Freunden weggehn habe ich auch schon versucht, doch dann sehe ich ein Paar mitteinander tanzen, zusammen sitzen und es fängt von vorne an....
In der Disco Tanzen alle nur ich sitze am Rand...
In der Kneipe trinken alle ein Bier nur ich habe keine Lust mich zubesaufen...
Ich war sogar beim letzten Deuschlandspiel in Köln auf der Fanmeile das Spiel gucken...
Alle haben gejubel nur ich nicht....
Wieso habe ich mich gefragt?
Wieso zieht dich eine Person so runter das du nichts mehr machen willst?
Ich wusste es nicht......


Naja ich wollte euch fragen ob ich zu der Abschiedsparty gehn soll.

Ich habe mich schon gestern gefragt ob es nicht besser wäre nach der Arbeit zu dem Tanzleher zu fahren mich persönlich von ihm zu verabschieden.
Und dann nicht zur Party zugehn um meine Freudin nicht weiter zubedrängen...

Verabschieden will ich mich aufjedenfall denn er ist auch ein guter Freund von mir, durch ihn habe ich das Tanzen entdeckt und gelernt....

Zum anderen würde ich gerne zu der Party gehn um meine Freundin wenigstens zusehn, zu schaun wie sie sich verhält, was sie macht und um so vieleicht Anworten zu bekommen....
Ich weis aber nicht wie ich mich dann ihr gegenüber verhalten soll...


mmm vieleicht bin ich zu sehr auf sie fixiert aber je länger ich daran denke umso mehr habe ich das Gefühlt die Welt und mein Leben bricht auseinander....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 12:31
In Antwort auf keno_12896159

Soll ich zu der Party gehn?
Hallo ihr Lieben,

Danke für eure Antworten, sie haben mir schon sehr geholfen alles ein wenig zu verstehn...

Ich werde versuchen etwas Abstand zuhalten und sie nicht mehr so unterdruck zusetzten, damit sie mehr Zeit für sich hat und sich nicht genertv füllt obwohl dies sehr schwer für mich wird..
ich fülle mich dabei so hilflos....
zuzusehn und zuschaun wie es sich entwickelt ohne etwas daran ändern zukönnen oder eingreifen zukönnen tut weh...

Die Sache mit neuen Ehrfarungen machen kann ich jetzt gut verstehn...neues Entdecken, neue Leute kennen lernen, mal Flirten um einfach zusehn was draus wird, freiheit haben....dran hatte ich nicht gedacht. Danke für die Antworten aus eigener Ehrfahrung... Ihr habt eure Gefühle und Gedanken beschrieben die ihr damals hattet, dadurch kann ich sie besser verstehn und mir wird alles einwenig klarer.

Naja mit den neuen Hobbys suchen ist schwer...
denn irgendwie macht mir nichts mehr spass wenn ich dran denke. Ich bin wie gelähmt.
Früher hat es mir spass gemacht einfach Musik Videos anzugucken und mir Tanzschritte abzugucken die ich vieleicht Unterrichten bwz stolz meinen Leuten aus meiner Gruppe zeigen kann..
Tanzen war früher alles für mich, immer wenn ich Probleme in der Schule hatte oder stress mit meinen Eltern, beim Tanzen habe ich alles um mich herum vergessen und war Glücklich. Doch wenn ich jetzt Musik höre sieht alles anders aus ich habe keine Lust mich zubewegen, habe keine Lust auf die Musik und habe nicht mehr diese Gefühl beim Tanzen das ich früher hatte.

Mit Freunden weggehn habe ich auch schon versucht, doch dann sehe ich ein Paar mitteinander tanzen, zusammen sitzen und es fängt von vorne an....
In der Disco Tanzen alle nur ich sitze am Rand...
In der Kneipe trinken alle ein Bier nur ich habe keine Lust mich zubesaufen...
Ich war sogar beim letzten Deuschlandspiel in Köln auf der Fanmeile das Spiel gucken...
Alle haben gejubel nur ich nicht....
Wieso habe ich mich gefragt?
Wieso zieht dich eine Person so runter das du nichts mehr machen willst?
Ich wusste es nicht......


Naja ich wollte euch fragen ob ich zu der Abschiedsparty gehn soll.

Ich habe mich schon gestern gefragt ob es nicht besser wäre nach der Arbeit zu dem Tanzleher zu fahren mich persönlich von ihm zu verabschieden.
Und dann nicht zur Party zugehn um meine Freudin nicht weiter zubedrängen...

Verabschieden will ich mich aufjedenfall denn er ist auch ein guter Freund von mir, durch ihn habe ich das Tanzen entdeckt und gelernt....

Zum anderen würde ich gerne zu der Party gehn um meine Freundin wenigstens zusehn, zu schaun wie sie sich verhält, was sie macht und um so vieleicht Anworten zu bekommen....
Ich weis aber nicht wie ich mich dann ihr gegenüber verhalten soll...


mmm vieleicht bin ich zu sehr auf sie fixiert aber je länger ich daran denke umso mehr habe ich das Gefühlt die Welt und mein Leben bricht auseinander....

Tomi
weisst du was ich machen würde??? Ich würde mich richtig hübsch machen, als junge gehst du halt zum Frisör, ins solarium oder was anderes..irgendetwas wo du dich danach super gut fuehlst. Dann fragst du ne platonische Freundin von dir ob sie mitkommt und dann geht ihr zu Party. Deiner Freundin sagst du nur nen schnelles hallo und amüsierst du dich alleine........Die wird sich umgucken


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 12:59
In Antwort auf keno_12896159

Soll ich zu der Party gehn?
Hallo ihr Lieben,

Danke für eure Antworten, sie haben mir schon sehr geholfen alles ein wenig zu verstehn...

Ich werde versuchen etwas Abstand zuhalten und sie nicht mehr so unterdruck zusetzten, damit sie mehr Zeit für sich hat und sich nicht genertv füllt obwohl dies sehr schwer für mich wird..
ich fülle mich dabei so hilflos....
zuzusehn und zuschaun wie es sich entwickelt ohne etwas daran ändern zukönnen oder eingreifen zukönnen tut weh...

Die Sache mit neuen Ehrfarungen machen kann ich jetzt gut verstehn...neues Entdecken, neue Leute kennen lernen, mal Flirten um einfach zusehn was draus wird, freiheit haben....dran hatte ich nicht gedacht. Danke für die Antworten aus eigener Ehrfahrung... Ihr habt eure Gefühle und Gedanken beschrieben die ihr damals hattet, dadurch kann ich sie besser verstehn und mir wird alles einwenig klarer.

Naja mit den neuen Hobbys suchen ist schwer...
denn irgendwie macht mir nichts mehr spass wenn ich dran denke. Ich bin wie gelähmt.
Früher hat es mir spass gemacht einfach Musik Videos anzugucken und mir Tanzschritte abzugucken die ich vieleicht Unterrichten bwz stolz meinen Leuten aus meiner Gruppe zeigen kann..
Tanzen war früher alles für mich, immer wenn ich Probleme in der Schule hatte oder stress mit meinen Eltern, beim Tanzen habe ich alles um mich herum vergessen und war Glücklich. Doch wenn ich jetzt Musik höre sieht alles anders aus ich habe keine Lust mich zubewegen, habe keine Lust auf die Musik und habe nicht mehr diese Gefühl beim Tanzen das ich früher hatte.

Mit Freunden weggehn habe ich auch schon versucht, doch dann sehe ich ein Paar mitteinander tanzen, zusammen sitzen und es fängt von vorne an....
In der Disco Tanzen alle nur ich sitze am Rand...
In der Kneipe trinken alle ein Bier nur ich habe keine Lust mich zubesaufen...
Ich war sogar beim letzten Deuschlandspiel in Köln auf der Fanmeile das Spiel gucken...
Alle haben gejubel nur ich nicht....
Wieso habe ich mich gefragt?
Wieso zieht dich eine Person so runter das du nichts mehr machen willst?
Ich wusste es nicht......


Naja ich wollte euch fragen ob ich zu der Abschiedsparty gehn soll.

Ich habe mich schon gestern gefragt ob es nicht besser wäre nach der Arbeit zu dem Tanzleher zu fahren mich persönlich von ihm zu verabschieden.
Und dann nicht zur Party zugehn um meine Freudin nicht weiter zubedrängen...

Verabschieden will ich mich aufjedenfall denn er ist auch ein guter Freund von mir, durch ihn habe ich das Tanzen entdeckt und gelernt....

Zum anderen würde ich gerne zu der Party gehn um meine Freundin wenigstens zusehn, zu schaun wie sie sich verhält, was sie macht und um so vieleicht Anworten zu bekommen....
Ich weis aber nicht wie ich mich dann ihr gegenüber verhalten soll...


mmm vieleicht bin ich zu sehr auf sie fixiert aber je länger ich daran denke umso mehr habe ich das Gefühlt die Welt und mein Leben bricht auseinander....

NEIN!
ich würd definitiv nicht hingehen, denn deine (noch-)freundin hat dir ja klipp und klar zu verstehen gegeben, dass sie dich dort nicht möchte.
du schreibst, du hast einigermassen verstanden, was die menschen dir hier mitteilen möchten - ABSTAND HALTEN, FREIRAUM LASSEN - und dann willst du dich trotzdem heute abend wieder "aufdrängen" ????
da ich aber annehme, dass du wider jeden ratschlag trotzdem hingehen wirst (mit dem vorwandsargument, "deinen kumpel zu versabschieden") - geh bitte nur ganz kurz rein, verabschiede dich von mir aus von deinem kumpel und geh sofort wieder weg. lass dir irgendeinen grund einfallen, warum du gleich wieder weg musst (mutter krank oder was weiss ich..). tu es dir bitte bitte nicht an, "sie zu beobachten" - was hoffst du denn anderes zu sehen, als das, was du schon innerlich bereits weisst??
alles andere erweckt nur mitleid, und das hat sie bereits sowieso mit dir, was auch der einzige grund ist, dass sie die trennung noch nicht offiziell gemacht hat. auch den vorschlag von unten, dich zurechtzumachen finde ich nicht angebracht, denn das wird ebenfalls mitleid hervorrufen, denn sie weiss sicher, wie sehr du sie liebst und wird die situation als das interpretiern, was sie ist: ein bemitleidenswerter versuch, sie eifersüchtig zu machen. aber mensch ist nur eifersüchtig wg. jemanden, den man liebt. das ist hier nicht mehr der fall.

gehe mit stolz aus der sache raus, auch wenn es dir unglaublich schwer fällt. menschen haben keinen "anspruch" aufeinander und "ihr weg" hat sich von deinem längst getrennt - & dir bleibt leider nur noch, es zu akzeptieren und das ganze zu verarbeiten.

ich weiss, harte worte.. aber so ist die liebe nun mal. sie ist auf beiden richtungen, im glück und in der trauer, sehr extrem.

& wg. den blöden selbstmordgedanken: glaub mir, der dümmste spruch von allen ist gleichzeitig auch der wahrste: die zeit heilt alle wunden! & weil dir erfahrungen von anderen was bedeuten, lass mich mit meiner erfahrung enden: ich habe nach meiner ersten beziehung (5 jahre), die meine damalige freundin beendet hat, 2 wochen lang nicht gegessen und geschlafen - drohte verrückt zu werden. heute ist sie mit meinem "nachfolger" verheiratet und kürzlich mutter geworden.. & weisst du was: ich freue mich aufrichtig für sie!!

alles gute,
gofella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 13:42
In Antwort auf keno_12896159

Soll ich zu der Party gehn?
Hallo ihr Lieben,

Danke für eure Antworten, sie haben mir schon sehr geholfen alles ein wenig zu verstehn...

Ich werde versuchen etwas Abstand zuhalten und sie nicht mehr so unterdruck zusetzten, damit sie mehr Zeit für sich hat und sich nicht genertv füllt obwohl dies sehr schwer für mich wird..
ich fülle mich dabei so hilflos....
zuzusehn und zuschaun wie es sich entwickelt ohne etwas daran ändern zukönnen oder eingreifen zukönnen tut weh...

Die Sache mit neuen Ehrfarungen machen kann ich jetzt gut verstehn...neues Entdecken, neue Leute kennen lernen, mal Flirten um einfach zusehn was draus wird, freiheit haben....dran hatte ich nicht gedacht. Danke für die Antworten aus eigener Ehrfahrung... Ihr habt eure Gefühle und Gedanken beschrieben die ihr damals hattet, dadurch kann ich sie besser verstehn und mir wird alles einwenig klarer.

Naja mit den neuen Hobbys suchen ist schwer...
denn irgendwie macht mir nichts mehr spass wenn ich dran denke. Ich bin wie gelähmt.
Früher hat es mir spass gemacht einfach Musik Videos anzugucken und mir Tanzschritte abzugucken die ich vieleicht Unterrichten bwz stolz meinen Leuten aus meiner Gruppe zeigen kann..
Tanzen war früher alles für mich, immer wenn ich Probleme in der Schule hatte oder stress mit meinen Eltern, beim Tanzen habe ich alles um mich herum vergessen und war Glücklich. Doch wenn ich jetzt Musik höre sieht alles anders aus ich habe keine Lust mich zubewegen, habe keine Lust auf die Musik und habe nicht mehr diese Gefühl beim Tanzen das ich früher hatte.

Mit Freunden weggehn habe ich auch schon versucht, doch dann sehe ich ein Paar mitteinander tanzen, zusammen sitzen und es fängt von vorne an....
In der Disco Tanzen alle nur ich sitze am Rand...
In der Kneipe trinken alle ein Bier nur ich habe keine Lust mich zubesaufen...
Ich war sogar beim letzten Deuschlandspiel in Köln auf der Fanmeile das Spiel gucken...
Alle haben gejubel nur ich nicht....
Wieso habe ich mich gefragt?
Wieso zieht dich eine Person so runter das du nichts mehr machen willst?
Ich wusste es nicht......


Naja ich wollte euch fragen ob ich zu der Abschiedsparty gehn soll.

Ich habe mich schon gestern gefragt ob es nicht besser wäre nach der Arbeit zu dem Tanzleher zu fahren mich persönlich von ihm zu verabschieden.
Und dann nicht zur Party zugehn um meine Freudin nicht weiter zubedrängen...

Verabschieden will ich mich aufjedenfall denn er ist auch ein guter Freund von mir, durch ihn habe ich das Tanzen entdeckt und gelernt....

Zum anderen würde ich gerne zu der Party gehn um meine Freundin wenigstens zusehn, zu schaun wie sie sich verhält, was sie macht und um so vieleicht Anworten zu bekommen....
Ich weis aber nicht wie ich mich dann ihr gegenüber verhalten soll...


mmm vieleicht bin ich zu sehr auf sie fixiert aber je länger ich daran denke umso mehr habe ich das Gefühlt die Welt und mein Leben bricht auseinander....

AUF KEINEN FALL AUF DIE PARTY!!!

Mensch , jetzt mach dich nicht selbst noch so fertig!!!

Ich mein, es ist verdammt schwer, sich nicht bei jemanden zu melden... aber es ist das beste und so doof es klingt, du solltest dich lieber mal daran gewöhnen...

So wie gofella schon sagte... die Zeit heilt alle Wunden...
Ich bin mit 15 mit meinem Ex zusammen gekommen, wir waren 8 Jahre zusammen, es war meine erste große Liebe... als wir uns getrennt haben ist eine Welt zusammen gebrochen!
Ich war zum Schluss total abgemagert und mir gings richtig dreckig!

Aber ich war 2 Jahre alleine, hab mich aufgerappelt und MIT MIR eine Beziehung gehabt... es war ne tolle Zeit, auch wenn ich heute wieder sehr glücklich mit meinem neuen Freund bin!
Damals, als wir uns getrennt haben, dachte ich, ich kann ohne diesen Mann nicht leben... aber der einzigste auf den du dich fixieren solltest, bist du

Kopf hoch und lass sie in Ruhe! Ich kann mich hier wieder nur anschließen... versucht, erhobenen Hauptes aus dieser Sache rauszukommen!!!


Kopf hoch!
Liebe Grüße, Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 9:54
In Antwort auf keno_12896159

Soll ich zu der Party gehn?
Hallo ihr Lieben,

Danke für eure Antworten, sie haben mir schon sehr geholfen alles ein wenig zu verstehn...

Ich werde versuchen etwas Abstand zuhalten und sie nicht mehr so unterdruck zusetzten, damit sie mehr Zeit für sich hat und sich nicht genertv füllt obwohl dies sehr schwer für mich wird..
ich fülle mich dabei so hilflos....
zuzusehn und zuschaun wie es sich entwickelt ohne etwas daran ändern zukönnen oder eingreifen zukönnen tut weh...

Die Sache mit neuen Ehrfarungen machen kann ich jetzt gut verstehn...neues Entdecken, neue Leute kennen lernen, mal Flirten um einfach zusehn was draus wird, freiheit haben....dran hatte ich nicht gedacht. Danke für die Antworten aus eigener Ehrfahrung... Ihr habt eure Gefühle und Gedanken beschrieben die ihr damals hattet, dadurch kann ich sie besser verstehn und mir wird alles einwenig klarer.

Naja mit den neuen Hobbys suchen ist schwer...
denn irgendwie macht mir nichts mehr spass wenn ich dran denke. Ich bin wie gelähmt.
Früher hat es mir spass gemacht einfach Musik Videos anzugucken und mir Tanzschritte abzugucken die ich vieleicht Unterrichten bwz stolz meinen Leuten aus meiner Gruppe zeigen kann..
Tanzen war früher alles für mich, immer wenn ich Probleme in der Schule hatte oder stress mit meinen Eltern, beim Tanzen habe ich alles um mich herum vergessen und war Glücklich. Doch wenn ich jetzt Musik höre sieht alles anders aus ich habe keine Lust mich zubewegen, habe keine Lust auf die Musik und habe nicht mehr diese Gefühl beim Tanzen das ich früher hatte.

Mit Freunden weggehn habe ich auch schon versucht, doch dann sehe ich ein Paar mitteinander tanzen, zusammen sitzen und es fängt von vorne an....
In der Disco Tanzen alle nur ich sitze am Rand...
In der Kneipe trinken alle ein Bier nur ich habe keine Lust mich zubesaufen...
Ich war sogar beim letzten Deuschlandspiel in Köln auf der Fanmeile das Spiel gucken...
Alle haben gejubel nur ich nicht....
Wieso habe ich mich gefragt?
Wieso zieht dich eine Person so runter das du nichts mehr machen willst?
Ich wusste es nicht......


Naja ich wollte euch fragen ob ich zu der Abschiedsparty gehn soll.

Ich habe mich schon gestern gefragt ob es nicht besser wäre nach der Arbeit zu dem Tanzleher zu fahren mich persönlich von ihm zu verabschieden.
Und dann nicht zur Party zugehn um meine Freudin nicht weiter zubedrängen...

Verabschieden will ich mich aufjedenfall denn er ist auch ein guter Freund von mir, durch ihn habe ich das Tanzen entdeckt und gelernt....

Zum anderen würde ich gerne zu der Party gehn um meine Freundin wenigstens zusehn, zu schaun wie sie sich verhält, was sie macht und um so vieleicht Anworten zu bekommen....
Ich weis aber nicht wie ich mich dann ihr gegenüber verhalten soll...


mmm vieleicht bin ich zu sehr auf sie fixiert aber je länger ich daran denke umso mehr habe ich das Gefühlt die Welt und mein Leben bricht auseinander....

Bin doch zur Party
Hallo ihr Lieben,

Diese "Abschiedsparty" war in dem Sinne keine Party sondern ein zusammen sitzen und quatschen der besten Freunde und Eltern (ca. 10Mann). Ich war der erste der da war, wollte mich eigentlich nur verabschieden und sofort wieder gehen, aber irgendwie konnte ich es nicht.
Er begrüßte mich, freute sich das ich gekommen war und war dabei den Grill anzumachen.
Ich konnte einfach nicht gehen, es wäre ihm gegenüber unfair gewesen und irgendwie auch peinlich für mich.es war sein letzter Tag für ein halbes Jahr oder auch ganzes Jahr
Nach einer halben Stunde waren alle da, mitunter meine Freundin. Wir begrüßten uns mit einem kleinen Küsschen, was aber ejer von mir aus kam. Wir setzten uns nebeneinander an den Tisch, wo wir den Rest des Abends verbrachten.

Ich habe sie den ganzen Abend in ruhe gelassen und mich total passiv verhalten, sprich sie weder angesprochen noch sie körperlich berührt oder auf Berührung gedrängt, damit sie sich nicht genervt oder bedrängt fühlt. Ich habe sie nur etwas näher beobachtet (Reaktion auf irgendwelche Dinge, Augenkontakt), aber auch nicht die ganze Zeit angestarrt. Geredet habe ich nur mit ihr wenn es von ihr aus kam...(ich hatte nicht das Gefühl das wir Streit hatten es war anders.)

Naja so eine Situation gab es ähnlich schon mal, und zwar hatten wir uns bei einer Geburtstagsparty gestritten Sie ist mir aus dem Weg gegangen und wollte ihre Ruhe.
Ich wollte die ganze Zeit das wir uns vertragen, wollte mit ihr darüber reden sie trotzdem Umarmen Wenn ich Heute darüber nachdenke, merke ich dass es Falsch war
Aus Fehlern lernt man und ich wollte diesen Fehler nicht noch mal machen

Damals war es Streit doch Gestern war es was anderes.
Vielleicht kann mir eine Frau etwas aus eigener Erfahrung dazu schreiben.


Naja der Tanzlehrer ist ein Entertainer, er macht viel Unsinn (viele lustige Sachen) und ist eigentlich immer gut drauf z. B. er Grillt und haut mit der Zange auf ein Stück Fleisch und sagt Heeee komm sag mir wer ist dein Informant ahhhh ist das heiß

Bei solchen Sachen Hat meine Freundin immer gelächelt und ihn angesehen
Wenn er was gesagt hat, hat meine Freundin gelächelt und ihn angesehen
Sie hat ihn aber nicht permanent angeguckt sondern nur wenn er was gemacht oder gesagt hat.

Er hat sie nicht angeguckt.Nur dann wenn er z. B. gefragt hat ob wer ein Würstchen will oder ob jemand etwas Trinken möchte

Naja was mir noch aufgefallen ist:

Die Party ging von 19Uhr-24Uhr.
Er hat gesagt, dass er alle um 24Uhr rausschmeißt, weil er noch packen muss und dann losfährt.
Von 19Uhr-22.30Uhr war meine Freundin eigentlich normal.
Dann hat sie auf die Uhr geguckt und zu mir gesagt noch 1,5Stunden
Danach war sie min 30-45min total nachdenklich hat nur noch in den Himmel geguckt und nur gelegentlich gelächelt wenn er etwas gesagt oder gemacht hat, aber nur noch sehr selten, nicht wie am Anfang immer.
Ab 23.15 war sie wieder normal und hat mit mir geredet (von sich aus(aber nicht viel)).
Als wir um 24Uhr gehen mussten haben wir uns vor der Haustür versammelt und uns verabschiedetJeder hat ihn umarmt und ist dann nach draußen gegangen.
Einige habe geweint meine Freundin aber nicht.

Ich habe daraufhin meine Freundin umarmt und ihr einen Kuss gegeben, weil ich gehen wollte. Sie hat die Umarmung nicht erwidert und stand nur da. Beim Kuss war es ähnlich
Als ich bei meinem Auto war, (war direkt vor der Tür) ich mir eingefallen das ich dem Tanzlehrer eine CD gebrannt hatte und sie ihm noch nicht geben hatte (im Auto vergessen)
Ich bin noch mal hin, gab sie ihm Umarmte ihn noch mal, sagte alles gute ich bin jetzt weg.
Als ich die Treppe runter bin sagte meine Freundin zu mir Tschüss und gab mir einen kleinen kleinen Kuss (von sich aus). Ich war total Glücklich lächelte sie an und ging



Was ich mich jetzt Frage.Ich bin keine Frau und kann dies nicht gut einschätzen deswegen wollte ich fragen ob dies möglich ist:

Ist es möglich das meine Freundin den Tanzlehrer als guten Freund ansieht ihn sehr sehr gerne hat aber sonst keine anderen Gefühle für ihn besitzt und jetzt aber trotzdem total traurig ist das er weg ist. Das er ihr auf eine andere Art wichtig ist und ihn deshalb vermisst und nachdenklich ist.
Sie fing an vor 1-2 Wochen so komisch zu sein
Das das alles damit zutun hat das er geht?
Ich habe es damals nicht verstanden und mir aber auch keine Gedanken darüber gemacht und sie dauernd gefragt was mit ihr los ist aber sie hat nichts gesagt.
Wollte sie es mir vielleicht nicht sagen, dass sie ihn vermisst und gern hat damit ich nicht eifersüchtig werde oder sie mich nicht verletzt?
Ich glaube ich habe sie damit genervt, dauernd nachzufragen und hätte sie damals schon ich ruhe lassen sollen vielleicht brauchte sie einfach Zeit für sich, sich darauf vorzubereiten und sich darauf einzustellen das er dann weg ist
Das sie nicht wollte, dass ich sie drauf anspreche und sie deshalb Abstand wollte?


Wenn ich 2-3 Wochen zurück denke kann ich mich dran erinnern, dass sie mich gefragt hat ob ich traurig bin wenn er weg ist. Ich habe gesagt neinIch freue mich für ihn, es ist eine tolle Erfahrung und er kommt ja bald wiederDann fragte ich sie ob sie traurig ist. Sie zuckte mit den Schultern und sagte ich finde es komisch das du nicht traurig bist.
Sie meinte auch dass ich sie vielleicht nicht verstehen kann, weil ich keine Kurse mit ihm mache (sie war ja Kurzassistent(1Jahr ca) und da er jetzt weg ist kann sie das nicht mehr machen da ja jetzt eine ältere Frau die Kurse gibt)

Wenn ich jetzt darüber nachdenke wird es mir wieder etwas klarer
Vielleicht weil ich damals so kaltherzig reagiert habe und gesagt habe ich bin nicht traurig wenn er weg ist und so, wollte sie nicht mehr mit darüber reden da ich es ja sowieso nicht verstehen würde

Kann das sein?
Vielleicht könnte mir da eine Frau eine Antwort dazu schrieben =)


oder kann es wirklich sein das sie Gefühle für ihn hatte/hat, verwirrt war und nicht wüsste wie sie sich verhalten sollte...nur dann habe ich Angst davor wenn er wieder kommt....

naja jetzt ist er ja weg und vieleicht entspannt sich die ganze Sache wieder.

MFG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 13:29
In Antwort auf keno_12896159

Bin doch zur Party
Hallo ihr Lieben,

Diese "Abschiedsparty" war in dem Sinne keine Party sondern ein zusammen sitzen und quatschen der besten Freunde und Eltern (ca. 10Mann). Ich war der erste der da war, wollte mich eigentlich nur verabschieden und sofort wieder gehen, aber irgendwie konnte ich es nicht.
Er begrüßte mich, freute sich das ich gekommen war und war dabei den Grill anzumachen.
Ich konnte einfach nicht gehen, es wäre ihm gegenüber unfair gewesen und irgendwie auch peinlich für mich.es war sein letzter Tag für ein halbes Jahr oder auch ganzes Jahr
Nach einer halben Stunde waren alle da, mitunter meine Freundin. Wir begrüßten uns mit einem kleinen Küsschen, was aber ejer von mir aus kam. Wir setzten uns nebeneinander an den Tisch, wo wir den Rest des Abends verbrachten.

Ich habe sie den ganzen Abend in ruhe gelassen und mich total passiv verhalten, sprich sie weder angesprochen noch sie körperlich berührt oder auf Berührung gedrängt, damit sie sich nicht genervt oder bedrängt fühlt. Ich habe sie nur etwas näher beobachtet (Reaktion auf irgendwelche Dinge, Augenkontakt), aber auch nicht die ganze Zeit angestarrt. Geredet habe ich nur mit ihr wenn es von ihr aus kam...(ich hatte nicht das Gefühl das wir Streit hatten es war anders.)

Naja so eine Situation gab es ähnlich schon mal, und zwar hatten wir uns bei einer Geburtstagsparty gestritten Sie ist mir aus dem Weg gegangen und wollte ihre Ruhe.
Ich wollte die ganze Zeit das wir uns vertragen, wollte mit ihr darüber reden sie trotzdem Umarmen Wenn ich Heute darüber nachdenke, merke ich dass es Falsch war
Aus Fehlern lernt man und ich wollte diesen Fehler nicht noch mal machen

Damals war es Streit doch Gestern war es was anderes.
Vielleicht kann mir eine Frau etwas aus eigener Erfahrung dazu schreiben.


Naja der Tanzlehrer ist ein Entertainer, er macht viel Unsinn (viele lustige Sachen) und ist eigentlich immer gut drauf z. B. er Grillt und haut mit der Zange auf ein Stück Fleisch und sagt Heeee komm sag mir wer ist dein Informant ahhhh ist das heiß

Bei solchen Sachen Hat meine Freundin immer gelächelt und ihn angesehen
Wenn er was gesagt hat, hat meine Freundin gelächelt und ihn angesehen
Sie hat ihn aber nicht permanent angeguckt sondern nur wenn er was gemacht oder gesagt hat.

Er hat sie nicht angeguckt.Nur dann wenn er z. B. gefragt hat ob wer ein Würstchen will oder ob jemand etwas Trinken möchte

Naja was mir noch aufgefallen ist:

Die Party ging von 19Uhr-24Uhr.
Er hat gesagt, dass er alle um 24Uhr rausschmeißt, weil er noch packen muss und dann losfährt.
Von 19Uhr-22.30Uhr war meine Freundin eigentlich normal.
Dann hat sie auf die Uhr geguckt und zu mir gesagt noch 1,5Stunden
Danach war sie min 30-45min total nachdenklich hat nur noch in den Himmel geguckt und nur gelegentlich gelächelt wenn er etwas gesagt oder gemacht hat, aber nur noch sehr selten, nicht wie am Anfang immer.
Ab 23.15 war sie wieder normal und hat mit mir geredet (von sich aus(aber nicht viel)).
Als wir um 24Uhr gehen mussten haben wir uns vor der Haustür versammelt und uns verabschiedetJeder hat ihn umarmt und ist dann nach draußen gegangen.
Einige habe geweint meine Freundin aber nicht.

Ich habe daraufhin meine Freundin umarmt und ihr einen Kuss gegeben, weil ich gehen wollte. Sie hat die Umarmung nicht erwidert und stand nur da. Beim Kuss war es ähnlich
Als ich bei meinem Auto war, (war direkt vor der Tür) ich mir eingefallen das ich dem Tanzlehrer eine CD gebrannt hatte und sie ihm noch nicht geben hatte (im Auto vergessen)
Ich bin noch mal hin, gab sie ihm Umarmte ihn noch mal, sagte alles gute ich bin jetzt weg.
Als ich die Treppe runter bin sagte meine Freundin zu mir Tschüss und gab mir einen kleinen kleinen Kuss (von sich aus). Ich war total Glücklich lächelte sie an und ging



Was ich mich jetzt Frage.Ich bin keine Frau und kann dies nicht gut einschätzen deswegen wollte ich fragen ob dies möglich ist:

Ist es möglich das meine Freundin den Tanzlehrer als guten Freund ansieht ihn sehr sehr gerne hat aber sonst keine anderen Gefühle für ihn besitzt und jetzt aber trotzdem total traurig ist das er weg ist. Das er ihr auf eine andere Art wichtig ist und ihn deshalb vermisst und nachdenklich ist.
Sie fing an vor 1-2 Wochen so komisch zu sein
Das das alles damit zutun hat das er geht?
Ich habe es damals nicht verstanden und mir aber auch keine Gedanken darüber gemacht und sie dauernd gefragt was mit ihr los ist aber sie hat nichts gesagt.
Wollte sie es mir vielleicht nicht sagen, dass sie ihn vermisst und gern hat damit ich nicht eifersüchtig werde oder sie mich nicht verletzt?
Ich glaube ich habe sie damit genervt, dauernd nachzufragen und hätte sie damals schon ich ruhe lassen sollen vielleicht brauchte sie einfach Zeit für sich, sich darauf vorzubereiten und sich darauf einzustellen das er dann weg ist
Das sie nicht wollte, dass ich sie drauf anspreche und sie deshalb Abstand wollte?


Wenn ich 2-3 Wochen zurück denke kann ich mich dran erinnern, dass sie mich gefragt hat ob ich traurig bin wenn er weg ist. Ich habe gesagt neinIch freue mich für ihn, es ist eine tolle Erfahrung und er kommt ja bald wiederDann fragte ich sie ob sie traurig ist. Sie zuckte mit den Schultern und sagte ich finde es komisch das du nicht traurig bist.
Sie meinte auch dass ich sie vielleicht nicht verstehen kann, weil ich keine Kurse mit ihm mache (sie war ja Kurzassistent(1Jahr ca) und da er jetzt weg ist kann sie das nicht mehr machen da ja jetzt eine ältere Frau die Kurse gibt)

Wenn ich jetzt darüber nachdenke wird es mir wieder etwas klarer
Vielleicht weil ich damals so kaltherzig reagiert habe und gesagt habe ich bin nicht traurig wenn er weg ist und so, wollte sie nicht mehr mit darüber reden da ich es ja sowieso nicht verstehen würde

Kann das sein?
Vielleicht könnte mir da eine Frau eine Antwort dazu schrieben =)


oder kann es wirklich sein das sie Gefühle für ihn hatte/hat, verwirrt war und nicht wüsste wie sie sich verhalten sollte...nur dann habe ich Angst davor wenn er wieder kommt....

naja jetzt ist er ja weg und vieleicht entspannt sich die ganze Sache wieder.

MFG

Antwort=)
Huhu
kann mir jemand antworten?
Schöne Grü?e Tomi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2006 um 21:05

Hi....
Was heisst da Klammern?Das ist in einer Beziehung normal das man Gefühle zeigt.Also wenn ihr mich fragt....die Freundin hat ihn nicht verdient.An seiner Stelle würde ich Schluss machen auch wenns weh tut, welche Frau die verliebt ist möchte nicht das der Partner mitkommt?Ich glaube das sie etwas von dem Typen will.Auch wenns hart ist,aber ich glaube sie empfindet nichts mehr für dich Tom."Oder wenig".
Ich bin auch eine Frau und ich kann mich irgendwie in sie hinein versetzen, und ich weiss wie Frauen fühlen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen