Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin will Schluss machen

Meine Freundin will Schluss machen

31. Juli um 14:46 Letzte Antwort: 31. Juli um 16:05

Guten Tag,
ich melde mich in der Hoffnung Hilfe zu bekommen und Rat. Ich hofe ich kann mich möglichst Objektiv äußern. 
Ich bin seit 10 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Kennen tu ich sie schon 4 Jahre. Durch zufälliges Wiedersehen sind wir dann im Oktober letzen Jahres zusammen gekommen. Alles war ziemlich perfekt. Ich würde sagen bis Corona. Es gab einen Cut. Sie hat die Krankheit sehr schnell sehr ernst genommen, aufgrund dessen, dass sie eine Risikogruppe zu Hause hat und treffen zwischen uns war beendet. Ich habe von dort an alles versucht, um sie sehen zu können, keine Freunde gesehen, auch wenn dies ja in einem Gewissen Rahmen immer möglich war und ich habe quasi all das was mir wichtig war für sie zurückgeschraubt. Gesehen haben wir uns dann vielleicht alle zwei Wochen einmal und sonst war eigentlich nur der Videochatt die einzige Möglichkeit. In der Zeit sind wir sehr oft gemeinsam am Telefon eingeschlafen. Man vermisst sich ja schon sehr. Doch seit dem eine gewisse Lockerung stattfindet ist meine Freundin irgendwie sehr unzufrieden mit mir. Wir haben uns wieder öffters gesehen was m ich sehr gefreut hat. Auf der anderen Seite konnte ich ja auch meine Freunde wiider sehen. Doch kaum will ich mich mit ihnen treffen, wenn sie vielleicht auch grade Zeit hätte, gibt es nur Stress und ich bekomme immer wieder gesagt, dass ich sie meiden würde. Im Winter wie wir zusammen gekommen sind und ich nicht raus konnte, da wäre sie gut genug für mich gewesen und jetzt wo ich wieder aus dem Haus gehen kann um draußen etwas (ohne sie) zu unternehmen, da würde ich sie abschieben. Sie arbeitet in Schicht, von daher ist es zeitlich manchmal nicht so ganz einfach, aber ich versuche trotzdem sie 5 mal die Woche zu sehen. Wenn ich dann aber unterwegs bin oder mich mit Freunden treffe, dann bi nich aber auch mal sehr froh darüber. Ich lege mein Handy dann auch oft weg und konzentriere mich auf das Treffen und mag es nicht, den ganzen Abend am Handy zu sitzen. Sie meint dann immer das wirkt so, als würde ich ein zweites Leben ohne sie führen und sie nicht dabei haben wollen. Der meist gesagte Satz ist, dass mir meine Freunde wichtiger sind als sie. Ich würde einfach mal gerne Freitag abends ein Bier mit meinen Freunden trinken, ohne andauernd "berichten" zu müssen was ich wie wo mache. Ich denke man kann im Nachhinein auch darüber reden. Die Tage war ich ca. 8 Stunden mit Freunden unterwegs, sie musste nicht Arbeiten und hatte eigentlich frei. Ich habe nicht wirklich auf mein Handy geschaut und seit dem bekomme ich Vorgeworfen, dass ich mich nicht für sie interessieren würde. "Ihr hätte ja was passieren können und mich hätte es nicht mal gejuckt".  Ich mag einfach nicht immer Vorgeworfen bekommen nicht für sie da zu sein, wenn ich eigentlich mind. 5 Tage die Woche bei ihr bin und mich wirklich auch sehr für uns anstrenge. Das ist dann aber Selbstverständlich in einer Beziehung. Letzte Woche hat mir ein Kumpel, der auch ihr Arbeitskollege ist etwas gesagt, was ich niemandem sagen soll, inklusive ihr. Das tat ich auch, da er es selber erzählen wollte. Seit dem ist ihr Vertrauen in mich weg, weil ich ihr nie etwas erzählen würde und sie der Überzeugung ist, ich hätte es sagen müssen, da man das dem Partner gegenüber so macht und das mit Vertrauen in der Beziehung zu tun hat. Jetzt hat seit kurzem ein Kumpel von mir auch eine Freundin. Sie meinte, sie fände es schön, wenn man sich halt zu viert trifft und sich so kennenlernt. Mein Kumpel wollte jetzt zusammen mit ihr zu mir fahren, wobei meine Freundin keine Zeit hat. Ich habe ihm gesagt, dass meine Freundin es eben zu viert schöner fände. Davon habe ich ihr auch erzählt und jetzt ist sie sauer, dass ich meinem Kumpel gesagt habe, dass SIE das so möchte und es aber unsere beide Entscheidung war. Das stimmt jua auch, sie hatte die Idee und ich stehe dahinter, so habe ich es meinem Kumpel auch erklärt. Irgendwie bricht grade die Hölle los und ich bin jetzt nicht mehr vertrauenswürdig. Ich habe ihr mal gesagt, dass ich gerne mit meinen Freunden etwas unternhemen würde ohne Stress zu bekommen, bei denen klappt es doch auch. Naja jetzt soll ich mir wohl eine Freundin suchen die so ist wie die meiner Freunte etc. Ich weiß was ich machen soll. Ich finde sie sollte etwas entspannter sein, oder bin ich zu locker?

Mehr lesen

31. Juli um 14:58

Ich würde es mit so einer Person keine Woche aushalten.

Deiner Beschreibunh nach, ist deine Freundin kindisch, unreflektiert und egoistisch.

Es ist dein gutes Recht deine Freunde zu treffen und auch mal das Handy beiseite zu legen.

Es ist ein widerlicher Charakterzug, jemanden immer ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen (was, wenn mir etwas passiert).

Ich kann dir nicht viel raten, ausser klare Grenzen zu setzen. Wenn sie wegen so einen Kinderkram rumbockt, gar nicht mehr darauf eingehen, nicht diskutieren, sondern die Zeit dann eben mit Freunden genießen.

Wenn sie einen Knecht als Freund möchte, dann soll sie sich einen suchen, dessen Leben sich nur um sie dreht.

Du machst wirklich alles richtig und musst dich nicht schuldig fühlen. Sie fährt gerade die Beziehung an die Wand und wenn sie das nicht merkt , kannst du leider nicht viel tun.

Gefällt mir
31. Juli um 16:05

Ich möchte nicht spoilen, aber........

Ihr Verhalten wird nicht besser, sondern schlimmer.

Es ist verständlich,  dass sie mit einer Person aus der Risikogruppe vorsichtig umgeht, aber dir die Luft zum Atmen nehmen ist purer Egoismus.

Man kann dir nur raten:" nimm dein Herz in die Hand und lauf so schnell du kannst "

Es gibt Mädchen und Frauen,  mit denen man eine Beziehung genießen kann und sie gehört definitiv nicht dazu.

Gefällt mir