Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin will das Kind abtreiben und unsere Beziehung aufgeben BITTE UM HILFE !!!

Meine Freundin will das Kind abtreiben und unsere Beziehung aufgeben BITTE UM HILFE !!!

7. Januar 2008 um 17:45

Ichbin am Ende meiner Kräfte,

Wir sind seit ca 4 Monaten zusammen und haben uns für ein Kind entschieden, welches auch sofort gelappt hat. Seit ca 4 Wochen ist Sie der Meinung das sie einen Riesen Fehler beheht wenn sie das Kind behält und das das mit uns doch vielleicht nicht das Richtige ist.

Ich möchte diese Frau behalten weil ich sie schon seit ca `3 Jahren kenne und wir uns schon immer geliebt haben.

Nun hatten wir beide endlich die Changse zusammen zu kommen und haben síe auch genutzt.

Wie kann ich Sie davon überzeugen das das wahrscheinlich der größte Fehler Ihres Lebens ist, wenn wir das nicht durchziehen und den einfacheren Weg gehen ???????

Wir sind wiegesagt schon seit ca 3 Jahren verschossen und haben uns richtig geliebt.

Sie hat Bereits schon ein Kind von 4 Jahren, mit der ich aber super zurecht komme.

Wir sehen uns seit ein paar tagen kaum und mir ist sehr bewust geworden, das diese Endscheidung kein Fehler war.

Wie kann ich Sie überzeuge????? Ich bin am Ende meiner Kräfte

BITTE helft mir schnell !!!!! BITTE


Grüße

Buddy81

Mehr lesen

7. Januar 2008 um 17:52

Vernünftig
Ich finde, auch wenn das jetzt hart klingen mag, deine Freundin beweist ein adäquates Verantwortungsbewusstsein! Sie ist sich der Liebe nicht mehr sicher und möchte in diese unsichere Beziehung kein Kind bringen. Da sie schon ein Kind hat, ist sie sich bewusst, was auf sie/euch zukommen wird und davor fürchtet sie sich vielleicht! Vielleicht war es zu früh. In der anfänglichen Verliebtheit und dem Glück, dass ihr endlich zueinander gefunden habt, können Pläne geschmiedet werden, die man nach einer gewissen Zeit gerne mal realistisch beäugt! Ich kann mir vorstellen, dass es für dich schmerzlich ist, aber ich glaube, sie hat ihre Entscheidung überdacht und wird angemessene Gründe dafür haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 17:55
In Antwort auf ailie_12118914

Vernünftig
Ich finde, auch wenn das jetzt hart klingen mag, deine Freundin beweist ein adäquates Verantwortungsbewusstsein! Sie ist sich der Liebe nicht mehr sicher und möchte in diese unsichere Beziehung kein Kind bringen. Da sie schon ein Kind hat, ist sie sich bewusst, was auf sie/euch zukommen wird und davor fürchtet sie sich vielleicht! Vielleicht war es zu früh. In der anfänglichen Verliebtheit und dem Glück, dass ihr endlich zueinander gefunden habt, können Pläne geschmiedet werden, die man nach einer gewissen Zeit gerne mal realistisch beäugt! Ich kann mir vorstellen, dass es für dich schmerzlich ist, aber ich glaube, sie hat ihre Entscheidung überdacht und wird angemessene Gründe dafür haben!

Ich möchte hinzufügen
... dass die Entscheidung tatsächlich etwas spät kam und man eine Abtreibung nicht händeln kann wie ein Kleidungssück, dass bei Missgefallen oder Unpässlichkeit umgetauscht werden kann. Aber dennoch besser kein Kind als ein Kind in einer instabilen Beziehung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 17:56

Willkommen in der Realität
sie ist die Frau, der Bauch gehört ihr. Sie kann damit machen was sie will....

Wenn du das Kind möchtest ist so etwas von egal.... es interessiert keinen Menschen.....

Sie kann damit tun und lassen, was sie will....

Sie ist der Herr über Leben und Tot...

Willkommen in der Realität....

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 17:57

Muss
schon auch sagen, dass es wohl echt ein wahnsinn ist sich nach 4 Monaten Beziehung für ein Kind zu entscheiden (auch wenn ihr schon lang verliebt wart)

Aber echt dieses Kind, dass ihr mit Absicht gezeugt habt abtreiben zu wollen ist einfach nur ein wahnsinn! Das zeigt wie blöd die Entscheidung war sich so früh ein Kind zu wünschen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:00

Ich kann mich
edelmietze nur anschliessen! Das ist echt das Allerletzte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:01

Überzeugen...
... kannst du sie gar nicht. Am besten ist es wohl, wenn du sie nicht unter Druck setzt und in Ruhe überlegen lässt, was sie will. Rede in Ruhe mit ihr und respektiere ihre Entscheidung.

Warum schreibst du eigentlich, dass du mit ihrem Kind ABER gut zurecht kommst?

Nach nur 3 Monaten Beziehung ein Kind zu zeugen, ist schon sehr heftig, aber dir kann man schlecht einen Vorwurf machen, wenn du in sie ohnehin schon so lange verliebt bist. Kann es vielleicht sein, dass du sie mit einem Kind an dich binden willst?
Und wenn du schreibst, dass ihr euch wirklich geliebt habt, meinst du dann die letzten paar Monate? Oder war sie auch schon länger in dich verliebt und ihr habt nur nicht zueinander gefunden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:04
In Antwort auf avia_12567996

Ich kann mich
edelmietze nur anschliessen! Das ist echt das Allerletzte!

Ja-
aber jetzt ist das Kind nunmal unterwegs! Diese Entscheidung mag moralischen Wert haben und jeder mag sie anders bewerten und betrachten, gegebenenfalls unterstützen! Ich finde, gerade weil diese Entscheidung in unseren Augen falsch warm, gilt es doch jetzt zu betrachten, was am besten für das Kin sein mag! Außerdem habe ich die Vermutung, dass du, Buddy, versuchst durch das Kind an deiner Freundin festzuhalten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:07
In Antwort auf jamile23

Überzeugen...
... kannst du sie gar nicht. Am besten ist es wohl, wenn du sie nicht unter Druck setzt und in Ruhe überlegen lässt, was sie will. Rede in Ruhe mit ihr und respektiere ihre Entscheidung.

Warum schreibst du eigentlich, dass du mit ihrem Kind ABER gut zurecht kommst?

Nach nur 3 Monaten Beziehung ein Kind zu zeugen, ist schon sehr heftig, aber dir kann man schlecht einen Vorwurf machen, wenn du in sie ohnehin schon so lange verliebt bist. Kann es vielleicht sein, dass du sie mit einem Kind an dich binden willst?
Und wenn du schreibst, dass ihr euch wirklich geliebt habt, meinst du dann die letzten paar Monate? Oder war sie auch schon länger in dich verliebt und ihr habt nur nicht zueinander gefunden?

Wie gesagt
verliebt waren wir schon seit ca 3 Jahren ineinander.

Ich hatte zu derzeit eine Breziehung und sie auch.

Wir haben beide unsere Beziehung aufgegeben, weil wir dort nicht glücklich waren.

Und endlich zueinander gefunden.

Es ist ja nicht so, das wir uns erst seit 4 Monaten kennen.

Wir wussten welch ein Typ der andere ist. Was er mag was er schätzt usw.

Deswgen bin ich ja so am ENDE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sie wollte immer ein zweites kind. Und ich bin schon länger mit Ihrer Tochter gut zurecht gekommen.

Ich will mich nicht an sie binden wegen dem Kind.

ich Liebe diese Frau mit oder Ohne Kind !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

krasses Beispiel: wenn sie keins mehr bekommen könnte würde ich sie trotzdem lieben und mein Leben mit Ihr verbringen woolen.

Deswegen HILFE!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:11

@edelmietze
bei allem Respekt, aber ich glaube nicht, dass seine Freundin eine Assi-Tussi ist! Während einer Schwangerschaft kann sich der Körper und die Psyche einer werdenen Mutter sehr verändern! Natürlich ist das keine Entschuldigung. Aber irgendetwas muss sie doch zu der Entscheidung gebracht haben, schwanger werden zu wollen und ER hat ja auch seinen Beitrag dazu gegeben, nur dass sie eben diejenige ist, die es austragen muss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:14
In Antwort auf ailie_12118914

@edelmietze
bei allem Respekt, aber ich glaube nicht, dass seine Freundin eine Assi-Tussi ist! Während einer Schwangerschaft kann sich der Körper und die Psyche einer werdenen Mutter sehr verändern! Natürlich ist das keine Entschuldigung. Aber irgendetwas muss sie doch zu der Entscheidung gebracht haben, schwanger werden zu wollen und ER hat ja auch seinen Beitrag dazu gegeben, nur dass sie eben diejenige ist, die es austragen muss!

@ jana984
Wie kann ich sie überzeugen, das das whrscheinlich ein sehr großer Fehler ist und das alles an der Schwangerschaft liegt ????????? Vorher war alles OK !!! wirklich alles OK !!!! wie eine liebe nun mal sein muss .......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:15

Wenn
sie aber das Kind nicht haben will?! Wenn sie dem Kind keine glückliche Zukunft bieten könnte-emotional oder finanziell oder was auch immer-? Und soll sie es austragen, weil sein Sperma dazu beigetragen hat? Sie muss doch einen Grund für den Wunsch der Abtreibung haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:17
In Antwort auf issy_12329890

Wie gesagt
verliebt waren wir schon seit ca 3 Jahren ineinander.

Ich hatte zu derzeit eine Breziehung und sie auch.

Wir haben beide unsere Beziehung aufgegeben, weil wir dort nicht glücklich waren.

Und endlich zueinander gefunden.

Es ist ja nicht so, das wir uns erst seit 4 Monaten kennen.

Wir wussten welch ein Typ der andere ist. Was er mag was er schätzt usw.

Deswgen bin ich ja so am ENDE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sie wollte immer ein zweites kind. Und ich bin schon länger mit Ihrer Tochter gut zurecht gekommen.

Ich will mich nicht an sie binden wegen dem Kind.

ich Liebe diese Frau mit oder Ohne Kind !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

krasses Beispiel: wenn sie keins mehr bekommen könnte würde ich sie trotzdem lieben und mein Leben mit Ihr verbringen woolen.

Deswegen HILFE!!!!

Ja...
... das verstehe ich schon. Es ist nicht dasselbe, als ob ihr euch erst 4 Monate kennen würdet. Allerdings habt ihr euch vermutlich keine Zeit gelassen, die Trennungen zu verarbeiten und zu schauen, wie gut ihr wirklich zueiander passt (Freundschaft ist nicht dasselbe wie ein Leben zu teilen).
Für dich scheint die Sache eindeutig zu sein - für sie anscheinend nicht. Ihre Gefühle für dich sind wohl nicht so stark wie deine für sie.

Es ist sicher nicht alles verloren, aber du kannst sie nicht zwingen dich zu lieben. Lass ihr Freiraum. Sie braucht anscheinend Abstand, um die Sache zu überdenken.

Und wenn sie sich gegen dich und gegen das Kind entscheidet, dann kannst du das nicht ändern, auch wenn das für dich sehr hart ist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:19

Nein
ich habe doch geschrieben, dass die Entscheidung reichlich unüberlegt war!!! Aber sollte es einen nachvollziehbaren Grund für den Wunsch der Abtreibung geben finde ich es eher vertretbar, als wenn sie das Kind austrägt-obwohl sie es nicht will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:22

Es ist doch egal...
... welches die Gründe für eine Abtreibung sind. Es gibt bei der Entscheidung nur ja oder nein - keine Zwischenlösung. Und wenn ein Elternteil dafür ist und das andere dagegen, dann gibt es immer einen gegen den die Entscheidung geht - logische Konsequenz. Und das ist eben die Mutter, weil das Kind nunmal in ihrem Körper heranwächst. Ich finde das auch richtig so.
Dass es total verantwortungslos ist, sich diese Gedanken erst nach der Zeugung zu machen, ist klar. Darüber braucht man nicht diskutieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:26

Bleib mal sachlich
Das ist doch ein komplett anderer Kontext!

Ich habe jahrelang in einem Sozialprojekt gearbeitet und habe miterlebt, wieviele Babys aus Familien geholt werden mussten, weil ihre Eltern nicht für sie sorgen konnten. Diese Mütter haben die Kinder ausgetragen, obwohl sie es nicht wollten und das musste das Baby/KInd später erleben. Verwahrlosung, emotinale Verwahrlosung, Heimaufenthalt... solche Kinder wurden für ihre Existenz bestraft,obwohl sie jawohl am wenigstens dafür konnten! Also ich bitte dich-was ist wohl besser?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:33

Adoption?
Wenn er sein Kind will? Das wird nicht funktionieren!

Niemand bestreitet, dass die Entscheidung nach vier Monaten naiv war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:43
In Antwort auf issy_12329890

@ jana984
Wie kann ich sie überzeugen, das das whrscheinlich ein sehr großer Fehler ist und das alles an der Schwangerschaft liegt ????????? Vorher war alles OK !!! wirklich alles OK !!!! wie eine liebe nun mal sein muss .......

...
Man kann doch den ungebohrenen Kind nciht die Schuld an der Misere geben und das Kindabzutreiben ist das schlimmste was man machen kann. Ich frag mich eh, wie wenn man schon ein Kidn hat, das Geschwisterchen abtreiben kann, das ist total ungerecht den Ungebohrenen gegenüber

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 18:50
In Antwort auf ailie_12118914

Adoption?
Wenn er sein Kind will? Das wird nicht funktionieren!

Niemand bestreitet, dass die Entscheidung nach vier Monaten naiv war

Kann auch klappen...
Auch wenn man scih nach so kurzer Zeit Beziehung für ein Baby entscheidet, muss es nicht heißen, das es eine total dämliche Idee ist, man muss sich nur im klaren sein ob man eif genug ist und sein Leben mit einander teilen will. Bei mir und meinen Mann war das so und wir sind jetzt fast 2 Jahre zusammen udn haben ein 10 Monate altes baby So viel dazu, was mich viel eher iteressiert ist warum sich die Frau abgewendet hat, hab ich da irgednwas übersehen??? Man entscheidet sich doch ncht erst für ein baby, alles ist toll udn dann das...da muss doch irgendwas passiert sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 19:04

Werdet
doch nicht so persönlich!

Ich glaube viele verstehen Buddy, dass er um sein Kind und um seine Freundin bangt! Und selbstverständlich sollte er Mitspracherecht haben! Meine Meinung fällt deshalb so hart aus, weil ich es leider zu oft sehen musste, wie ein kleines Kind oder sogar Säuglinge aus Familien entnommen werden mussten, weil die Mutter nicht reif genug war, für ihr Kind zu sorgen! Und dass diese Kinder dann langen Liebesentzug erlitten haben und große Probleme in ihrer Entwicklung einbüßen müssen, kann ich nicht nicht gutheißen! Stell dir mal vor, ein fünfjähriges Mädchen wird auf deinen Armen von der Mutter weggeholt und alles was sie sagen kann ist "Mama-wieso hast du mich nicht lieb?" Dann doch lieber kein Kind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 19:09

Was hat eure Beziehung denn mit dem Kind zu tun
Das Kind habt ihr jetzt nun mal gewolt gezeugt, alsi steht dazu.
Also ich finde es gänsehaut mäßig, wie groß die Liebe deiner Freundin zu ihrem ungeborenen aber gewolten Baby ist....ist ja echt schon ekelig. Da hoffen wir mal, das es der 4jährigen sehr gut geht.

Wenn sie sich vor ein paar Monaten so sicher war...warum ist sie es denn jetzt nicht mehr....da muss sie doch ein riesen problem haben.

Kann ich nicht verstehen, wie man wild durch die Gegend poppt, sich die große Liebe verspricht und dann Menschenleben opfert, nur weil es eben mal nicht so klappt. Au man, wo leben wir hier eigentlich.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 19:15
In Antwort auf ailie_12118914

Vernünftig
Ich finde, auch wenn das jetzt hart klingen mag, deine Freundin beweist ein adäquates Verantwortungsbewusstsein! Sie ist sich der Liebe nicht mehr sicher und möchte in diese unsichere Beziehung kein Kind bringen. Da sie schon ein Kind hat, ist sie sich bewusst, was auf sie/euch zukommen wird und davor fürchtet sie sich vielleicht! Vielleicht war es zu früh. In der anfänglichen Verliebtheit und dem Glück, dass ihr endlich zueinander gefunden habt, können Pläne geschmiedet werden, die man nach einer gewissen Zeit gerne mal realistisch beäugt! Ich kann mir vorstellen, dass es für dich schmerzlich ist, aber ich glaube, sie hat ihre Entscheidung überdacht und wird angemessene Gründe dafür haben!

Dann soll sie verdammt noch mal vorher nachdenken!!
Hier geht es um ein Kind und nicht um ein falsch getätigten Einkauf!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2008 um 19:16

Hätte ich nicht besser sagen können.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 0:05

Ward ihr schon bei Pro familia?
Der erste Schritt ist doch zu einer Beratungsstelle oder zum Gynäkologen gemeinsam zu gehen. Die sollen deiner Freundin und werdenden Mama die körperliche Entwicklung eines Embyos aufzeigen und dass es sich hier eben nicht um ein "Zellhaufen" handelt sondern um einen Menschen mit Armen, Beinen ,Herz usw., der auch in diesem Stadium die Achtung und den Respekt der Menschheit verdient. Ist sie den gläubig??Wahrscheinlich nicht:Abtreibung ist ein ganz fürchterliches Verbrechen. Wer das tut, der hat jegliche Rechte für sich verloren und der darf auch nicht jammern wenn er den Rest seines Lebens in Selbstvorwürfen erstickt. Willst du denn weiter mit so einer Frau ,die Gottes Verbote mißachtet zusammensein?? Was willst du mit so einer eiskalten ,gefühllosen. und selbtsüchtigen Frau??Da würde ich mich auf dem Absatz rumdrehen und sie keines Blickes mehr würdigen. Ich weiß, dass ist sehr hart ausgedrückT, aber ich hasse nichts mehr auf dieser Welt, wenn man über wehrloses Leben ohne Lobby richtet.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 0:13

Ja stimme dir voll zu
Mehr kann ich auch nicht sagen. Es fehlen mir die Worte....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2008 um 0:31

...
Hi Buddy,
wenn du das so schreibst läuft mir ein Schauer über den Rücken.
Vor knapp einem Jahr war ich in einer ähnlichen Situation. Meine Freundin wollte unser Kind abtreiben, sie hat es erst in der 10. Woche erfahren und war etwas geschockt, weils nich geplant war.
ALs sie mir gesagt hat, dass sie schwanger is, hab ich mich total gefreut.Es war zwar nich geplant, aber wann is schon der richtige Zeitpunkt für ein Kind? Ich war immerhin im JOb und sie fast fertig mit Studium (sind beide, mittlerweile, 26).
Ich hab sie angefleht, das Kind nicht abzutreiben. Sie hat total blockiert. Da war nix zu machen.
2 Tage haben wir uns nicht gesehen, dann hab ichs nich mehr ausgehalten und bin zu ihr.
Wir haben beide fast nur geheult, aber sie hat das Kind bekommen und schon während der Schwangerschaft konnte sie selbst ihre Reaktion am Anfang kaum noch verstehen.
Tja was soll ich sagen, unser Leben hat sich seitdem total verändert, aber ich bin der glücklichste Mann, auch wenn ich im MOment fast jede Nacht (so wie jetzt) von dem schönsten Geschrei geweckt werde, das ich je gehört hab.
Geh zu ihr uns sei einfach nur für sie da. Gib ihr das Gefühl, dass du hinter ihr stehst, was immer sie macht (auch wenn du gg eine Abtreibung bist).
Wünsche dir viel Glück und Kraft und meld dich mal wie es ausgegangen ist

LG
Tim

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 0:27

Finde es auch absolut unter aller....
Aber was ich noch interessanter finde ist, das hier gewisse Personen die andere als asozial beschimpfen und selbst zumindest verbaler Natur keinen Deut besser sind!!!
Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werden!!!

so far...
Kyra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest