Home / Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung / Meine Freundin und ihre Katzen

Meine Freundin und ihre Katzen

4. April 2015 um 11:05

Die Katzen reichen genau
für die drei Dates, die man haben sollte, um die Frau "in die Kiste" zu kriegen. Passt doch perfekt.

Gefällt mir

Mehr lesen

4. April 2015 um 12:04

Und wenn sie nicht antworten?
Waterboarden?

Gefällt mir
4. April 2015 um 15:57

Fremd kackende Katzen
Hallo Breitschwert,
auf welche Tatsache stützt sich Deine Behauptung, dass Nachbars Katzen nicht in den eigenen Garten kacken, sondern nur in Deinen?
Fast alle Katzen machen ihre "Würstchen" - im Gegensatz zu Hunden - in weichen Untergrung, um die Ausscheidung zu verscharren.
Einer meiner früheren Nachbarn brüstete sich Dritten gegenüber, dass er Rattengift wegen meiner Katzen bei sich ausgelegt hatte. Ich stellte Strafantrag und der Amtsrichter ließ sich vom Staatsanwalt überzeugen. Meine drei Katzen starben qualvoll und ich schilderte dem Gericht den grausamen Tod der Tiere.
Mein Nachbar war bis zum Urteil stolz auf seine Straftat, aber dann war er ganz ruhig geworden und bis zu meinem Wegzug auch geblieben.
Warum suchst Du Dir schwächere Gegner und keine Dir überlegenen? Sich an Wehrlose zu vergreifen, halte ich nicht für mutig.

Gefällt mir
4. April 2015 um 16:33
In Antwort auf apfelfreund

Fremd kackende Katzen
Hallo Breitschwert,
auf welche Tatsache stützt sich Deine Behauptung, dass Nachbars Katzen nicht in den eigenen Garten kacken, sondern nur in Deinen?
Fast alle Katzen machen ihre "Würstchen" - im Gegensatz zu Hunden - in weichen Untergrung, um die Ausscheidung zu verscharren.
Einer meiner früheren Nachbarn brüstete sich Dritten gegenüber, dass er Rattengift wegen meiner Katzen bei sich ausgelegt hatte. Ich stellte Strafantrag und der Amtsrichter ließ sich vom Staatsanwalt überzeugen. Meine drei Katzen starben qualvoll und ich schilderte dem Gericht den grausamen Tod der Tiere.
Mein Nachbar war bis zum Urteil stolz auf seine Straftat, aber dann war er ganz ruhig geworden und bis zu meinem Wegzug auch geblieben.
Warum suchst Du Dir schwächere Gegner und keine Dir überlegenen? Sich an Wehrlose zu vergreifen, halte ich nicht für mutig.

Das
tut mir sehr leid wegen Deiner Katzen
Ich hoffe, daß deinen bösen Nachbarn das Karma einholt

Gefällt mir
5. April 2015 um 17:32

Igelkacke
ist schwarz und hat die Form und Größe von kleinen Nacktschnecken.
Hilft das?

Alternativ könnte auch ein Waschbär unterwegs sein, musst mal dran schnuppern, riecht es nach Waschbär?

Gefällt mir
23. April 2016 um 20:41

Ich
würde sie auf den Grill werfen.

Katzen und Freundin.

Pacjam

Gefällt mir
1. November 2016 um 13:35
In Antwort auf buz_12071938

Hallo,

und zwar bin ich jetzt mit meiner Freundin 1 Jahr zusammen (beide Mitte 20). Wir haben es schon mal grob thematisiert, dass wir evtl. in diesem Jahr mal zusammenziehen wollen. Zwischen uns läuft es einfach gut und es ist sehr schön, da wäre das ebenso der nächste "logische" Schritt.

Nun ist es eben so, dass ich selbst erst vor nem halben Jahr (nach dem Studium) in eine neue schöne und große Wohnung gezogen bin. Ich bzw. wir fühlen uns da sehr wohl, wenn sie bei mir ist. Auch hat es meine Freundin von mir aus kürzer zur Arbeit. Also wäre es schon naheliegend, wenn sie dann einfach bei mir einziehen würde...

Es gibt allerdings 2 Probleme: Sie hat 2 Katzen. Ich bin jetzt nicht so der Katzentyp und mag Hunde lieber. Wenn ich bei ihr bin, komm ich damit mittlerweile schon klar. Am Anfang fand ich es schon gewöhnungsbedürftig, dass die Katzen aufm Sofa etc rumspringen. Hab halt nicht so die Lust auf Katzenhaare auf der Kleidung...Das weiß sie aber auch. Wie gesagt, mittlerweile isses aber ok.

Ehrlicherweise kann ich mir aber nicht vorstellen, permanent mit den Katzen zusammen zu wohnen und da überall Haare rumliegen und Katzenklos rumstehen zu haben etc. Das habe ich ihr allerdings so noch nicht gesagt.

Der zweite Punkt ist, dass in meiner Wohnung laut Mietvertrag auch keine Haustiere erlaubt sind.

Mir ist schon klar, dass ich nicht verlangen kann, dass sie die Katzen abgibt oder sonst was. Oder jetzt nach dem Motto: Wen liebst du mehr...Mit so nem Quatsch werde ich also nicht ankommen. Dann gibt es ja nur eine Alternative: Neue Wohnung, wo Haustiere erlaubt sind. Ihre Wohnung wäre nämlich auf Dauer für 2 Personen für meinen Geschmack zu klein, außerdem nicht günstig gelegen.

Aber wie gesagt, mir gefällt meine Wohnung, erst vor kurzem eingezogen. Sehr gut gelegen, nicht nur aufgrund der beiden Arbeitswege. Und ja, ich möchte nicht 24h/7 Tage mit Katzen zusammenwohnen. Ich frage mich jetzt schon, wie das dann funktionieren soll.

Das ist wohl eine Situation, wo es keinen Kompromiss gibt. Einfach nicht zusammenziehen? Warten bis die Katzen tot sind? nicht wirklich ne Lösung. Natürlich liebe ich sie aber ich weiß nicht, ob ich dieses "Opfer" erbringen kann.

Was meint ihr dazu? Bin für Meinungen dankbar.

LG

freundin mit katzen.       ich möchte keine freundin mit tieren. es ist dauernd alle voller haare schmutz und parasiten. egal ob im autu oder in der wohnung.

5 LikesGefällt mir
1. November 2016 um 15:42
In Antwort auf an0N_1217978399z

freundin mit katzen.       ich möchte keine freundin mit tieren. es ist dauernd alle voller haare schmutz und parasiten. egal ob im autu oder in der wohnung.

Und eine Frau mit Tieren möchte sicher nicht so jemand wie dich, der so einen Blödsinn von sich gibt... Schmutz und Parasiten gibt es, wenn man unsauber ist, das aht ncihts mit Tieren zu tun...

1 LikesGefällt mir