Forum / Liebe & Beziehung

Meine Freundin und ihre Ehe

Letzte Nachricht: 9. August um 10:45
04.08.21 um 18:43

Mir ist kein besserer Titel eingefallen.
Es geht um meine Freundin. Ihr geht es zurzeit richtig schlecht. Da ich keine Lösung weiß dachte ich, ich frage im Forum nach wie Außenstehende diese Sitzation beurteilen. 

Kurz zu den Eckdaten. 
Meine Freundin ist 28, ihr Mann 30. Die beiden sind Muslime und haben vor vier Jahren geheiratet. 
In den letzten zwei Jahren ist ein Problem in der Ehe aufgetaucht. Sie hatte bereits drei Fehlgeburten. Ist für sie schon tragisch genug. Sie durfte dann auch gesundheitsbedingt mehrere Monate keinen Sex haben. 
Ihr Mann hat ihr letzten Oktober mitgeteilt das er sich eine Zweitfrau sucht. Denn ohne Sex leben geht nicht. Im November hat er dann auch eine Frau kennen gelernt. 20 Jahre alt, geschieden mit einer 3jährigen Tochter. 
Er pendelt seither zwischen ben Beiden hin und her. 
Die beiden Frauen hassen sich. Was ich auch durchaus verstehen kann. 
Im April hat er seine Zweitfrau nach muslimischen Ritus geheiratet. In drei Wochen kommt das erste gemeinsame Kind von ihm und seiner Zweitfrau auf die Welt. 
Und ich muss sagen meine Freundin ist am durchdrehen. Seine Wunschvorstellung wäre beide Frauen in einer Wohnung. Und seine Erstfrau kümmert sich gemeinsam mit seiner Zweitfrau um die Kinder. 
Warum meine Freundin ständig schlecht gelaunt ist kann er gar nicht verstehen. Er hat sie ja aus Marokko geholt und bietet ihr seiner Meinung nach ein schönes Leben. 
Sie sitzt den ganzen Tag alleine in einer Zwei-Zimmer-Wohnung. Nun muss sie arbeiten gehen. Denn die Zweitfrau liebt ihr neues Luxusleben. 
Meine Freundin tut mir leid und ich weiß nicht was ich ihr raten kann. 
Denn ihr Mann findet diesen Zustand normal. 

Hat jemand einen Rat für mich wie ich meiner Freundin da raushelfen kann? 

Lg. Kaya 

Mehr lesen

05.08.21 um 8:11

Ganz einfach: Scheidung

Niemand in Deutschland muss sich das gefallen lassen. 

5 -Gefällt mir

06.08.21 um 21:14

Ich kann da auch nur zur Trennung raten. Keine Frau hat einen so chrakterlosen Partner an ihrer Seite verdient. 

1 -Gefällt mir

08.08.21 um 22:08

Ich rate zur emotionellen Trennung aber nicht zur offizielle. 

Darauf warten die beiden nur.... 

Die andere mag er zwar muslimische geheiratet haben - aber hier in Deutschland hat sie den Status der ordinären geliebten. 

Und ich verstehe auch nicht, wie der Mann sich auf die Religion beruft eine zweite Frau zu heiraten aber völlig außer Acht läßt, das er beiden Frauen das gleiche bieten muss. 

Auf keinen Fall sollte deine Freundin zum Lebensunterhalt beitragen. 

Jeder Imam würde ihm die Leviten lesen. So geht das nicht

Gefällt mir

08.08.21 um 22:57

Seine zweitfrau ist 20 Jahre alt und hat ein Kind mit 3 Jahren? 

Und nun ist sie schon mit dem nächsten schwanger? 

Ich wünsche deiner Freundin viel Kraft und das sie ihm das Leben zur Hölle macht. 

So ein vollpfosten ist eine schande
 

Gefällt mir

09.08.21 um 8:28
In Antwort auf

Seine zweitfrau ist 20 Jahre alt und hat ein Kind mit 3 Jahren? 

Und nun ist sie schon mit dem nächsten schwanger? 

Ich wünsche deiner Freundin viel Kraft und das sie ihm das Leben zur Hölle macht. 

So ein vollpfosten ist eine schande
 

Seine Zweitfrau ist ebenfalls Muslima. Mit 20 Jahren bereits einmal geschieden und hat ein Kind mit 3 Jahren. 
In wenigen Tagen kommt das Zweite. 
Anscheinend machen ihm zurzeit beide Frauen das Leben zur Hölle. 
Wer freiwilig an seinem Arbeitsplatz schläft hat zu Hause wohl Probleme. 
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

09.08.21 um 8:43

Was ist sie denn bitte für eine Muslima, die mit einem verheirateten Mann ein Kind zeugt, bevor sie muslimische verheiratet sind? 

Eigentlich kann man den Kerl nur auslachen. 

Deine Freundin sollte sich freuen, das es mit ihm und Kinder nicht geklappt hat. Stell dir mal das Drama vor wenn noch Kinder da wären.

Diese Beziehung/Ehe ist für deine freundin gescheitert. Aber kein Grund diesem Mann nach zu weinen. 

Sie kann dankbar sein, daß er seinen Charakter offen gezeigt hat. 

Gefällt mir

09.08.21 um 9:28

Falls die ganze Geschichte stimmt (mir kommt sie schon etwas zu abtrus vor), hat Deine Freundin Glück, noch keine Kinder zu haben.  Sie sollte sich dann unbedingt von ihrem Mann trennen.

Ich finde auch nicht, sie sollte dem Mann das Leben zur Hölle machen, sondern sich um ihr eigenes kümmern.  Trennung, Scheidung, jemand anderen suchen.  Der Mann ist dann doch völlig egal.  In so einem Fall ist doch bestimmt auch kein Trennungsjahr erforderlich, oder?

Das wichtigste für Deine Freundin ist, dass sie wirklich gute Freunde hat, die ihr helfen, diesen Weg zu gehen und auch gegen den Druck von ihm, seiner Familie und anderen aus ihrem Umfeld (ihre eigene Familie ist nicht in Deutschland, wenn ich's richtig verstanden habe) beizubehalten.  Wenn Du wirklich ihre Freundin bist, solltest Du sie dabei voll unterstützen.  Alles außer Trennung ist bestimmt keine Lösung für sie.

LG Julia

Gefällt mir

09.08.21 um 9:47
In Antwort auf

Falls die ganze Geschichte stimmt (mir kommt sie schon etwas zu abtrus vor), hat Deine Freundin Glück, noch keine Kinder zu haben.  Sie sollte sich dann unbedingt von ihrem Mann trennen.

Ich finde auch nicht, sie sollte dem Mann das Leben zur Hölle machen, sondern sich um ihr eigenes kümmern.  Trennung, Scheidung, jemand anderen suchen.  Der Mann ist dann doch völlig egal.  In so einem Fall ist doch bestimmt auch kein Trennungsjahr erforderlich, oder?

Das wichtigste für Deine Freundin ist, dass sie wirklich gute Freunde hat, die ihr helfen, diesen Weg zu gehen und auch gegen den Druck von ihm, seiner Familie und anderen aus ihrem Umfeld (ihre eigene Familie ist nicht in Deutschland, wenn ich's richtig verstanden habe) beizubehalten.  Wenn Du wirklich ihre Freundin bist, solltest Du sie dabei voll unterstützen.  Alles außer Trennung ist bestimmt keine Lösung für sie.

LG Julia

Ich konnte die Geschichte anfangs selbst kaum glauben als sie mir erzählt das ihr Mann sich eine Zweitfrau sucht. 

Sie kommt ursprünglich aus Marokko. Ihr Mann hat ihr hier in Österreich ein tolles Leben versprochen. Die Realität sieht nun ganz anders aus. 
Ich rede auch immer auf sie ein das sie sich scheiden lassen soll. Nur zögert sie noch da sie Angst vor dem hat was kommt. 
Seit sie in Österreich ist hat er sie immer klein gehalten. Außer mir und zwei türkischen Frauen hat sie keinerlei Kontakte. Denn alles wird immer streng überwacht. 
Ich habe ihr auch schon angeboten zu uns zu ziehen. 

Lg. Kaya 

Gefällt mir

09.08.21 um 10:21

Sie kann/sollte ihren Koffer packen und gehen, niemand sollte sich so was geben.

Gefällt mir

09.08.21 um 10:45

Den Typ rauswerfen... Soll er mit der anderen glücklich werden 

Gefällt mir