Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin und ihr NEUER

Meine Freundin und ihr NEUER

12. September 2012 um 19:41

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen:
Es geht um meine fast beste Freundin, ich bin also kein Mann

Aber ich habe mal eine Frage, denn meine Freundin ist stinksauer auf mich und jetzt würde ich gerne mal wissen, was ihr dazu sagt:

Sie hat 1 Kind, lebt getrennt und hat im Sommer einen neuen Mann kennengelernt, ihn getroffen, viele SMSen geschrieben, gedatet, ist mit ihm im Bett gelandet, war alles wohl toll, der nächste Tag auch noch. 3 Tage später trafen sie sich wieder, hatten wieder Sex, kochten zusammen -soweit alles ok.

Nun hat er sich aber seitdem nicht mehr um ein weiteres Date bemüht, hatte immer keine Zeit, konnte auch an den WEs nicht, war entweder in einer anderen Stadt, hatte seine kinder zu BEsuch oder sonstwas. Auch unter der Woche passierte nichts. Kein Treffen, nichts.
Meine Freundin stierte jede Sekunde auf ihr Handy, war hibbelig ohne Ende, schrieb ihm SMSen, fragte nach Dates, er wich aus.

Jetzt haben sie sich wieder mal getroffen, bisschen geknutscht, er meinte, er werde sich bessern, aber er wolle es locker angehen lassen, sich Zeit lassen.

Seit dem Treffen hat er sie schon wieder zweimal versetzt. Er ist über 40. Sie ist immer in heller Aufregung, den ganzen Tag schon aufgebrezelt wie ein Pfingstochse,hibbelig, bringt alles inkl. sich selbst auf Hochglanz, organisiert die Kinder weg, und dann sagt er kurzfristig ab.
Als ich nun sagte, dass ich glaube, dass er sie eher warmhalten wolle, aber nicht so richtig interessiert sein kann, ist sie völlig ausgeflippt
Ich hätte ja keine Ahnung und würde mich aufführen wie eine 15jährige. Es dauert eben manchmal, das würden alle erfahrenen Frauen sagen... Dabei ist das Kindische eher ihr Part, denn sie erzählt es allen Freundinnen (sie ist 40!), fragt wirklich alle nach ihrer Meinung und alle außer mir finden es angeblich völlig ok, dass er eben gerade keine Zeit hat.
Ich bin der Meinung, dass jeder auch noch so beschäftigte Mann sich einen Abend in der Woche freischaufeln kann, wenn er will. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Ich finde sein Verhalten total daneben.
Und ich finde, dass man einer guten Freundin das doch auch sagen kann. Oder darf man das nicht?

War ich zu deutlich?

Mehr lesen

12. September 2012 um 19:56

Bin deiner meinung
Nach dem was du erzählst, bin ich vollkommen deiner meinung

- typ ist seltsam und auf jeden fall nicht feuer und flammw
- sie ist blind verknallt
- untee freundinnen soll man alles besprechen können

Nur sie findet es unmöglich, dass du ihr keine hoffnungen machst. Vielleicht warst du zu direkt und schroff? Versuch mal eine andere kommunikatuonstaktik und ansonsten leg dir schon mal einen haufen tempos zurecht, denn bald wird sie sich wohl bei dir ausheulen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2012 um 20:04

In einer
guten Freundschaft muss man auch so etwas sagen dürfen! Ich hätte Verständnis, wenn du ihr jeden Tag 2x sagen würdest, was du von diesem Mann bzw. seinem Verhalten hältst, aber einmal seine Meinung zu sagen (unabhängig davon, ob sie richtig oder falsch ist) muss in einer Freundschaft möglich sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2012 um 21:15

Rosa Tüll überm Acker
Sehr gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2012 um 10:01

Und was mach ich jetzt
Sie redet nix mehr mit mir?!
Erzählt es allen ihren Freundinnen, wie unmöglich sie das fand.
Bin langsam echt genervt.
Wenn sie völlig entspannt wäre, was den Mann angeht, hätte ich auch gesagt: Warte mal ab!
Aber das sie völlig aufgekratzt ist seit Wochen, alle 10min auf ihr Handy guckt, seit Wochen völlig daneben und abwesend ist, hat mich das eben sauer gemacht, dass der Typ sie schon wieder versetzt hat.

Soll ich mich jetzt bei ihr entschuldigen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2012 um 12:01
In Antwort auf simin_12183478

Und was mach ich jetzt
Sie redet nix mehr mit mir?!
Erzählt es allen ihren Freundinnen, wie unmöglich sie das fand.
Bin langsam echt genervt.
Wenn sie völlig entspannt wäre, was den Mann angeht, hätte ich auch gesagt: Warte mal ab!
Aber das sie völlig aufgekratzt ist seit Wochen, alle 10min auf ihr Handy guckt, seit Wochen völlig daneben und abwesend ist, hat mich das eben sauer gemacht, dass der Typ sie schon wieder versetzt hat.

Soll ich mich jetzt bei ihr entschuldigen?

Nee
nicht entschuldigen sondern geduldig sein und schon mal dasd Depot mit Taschentuechern auffuellen. Sei einfach eine Freundin, die da ist, wenn sie gebraucht wird.

Sprich nicht mehr schlecht ueber den neuen Typen in ihrem Leben und lass die Freundin in die Aufgeregtheit geniessen. Sie scheint gerade extremst emotional zu sein......... Triff Dich mit ihr und umarm sie und sag "ach, du meine verknallte Freundin, erzaehl mal, was gibt es Neues" ...

und dann hoer zu und erspare Dir Deinen neutraldistanzierten Blick auf die Dinge. Manchmal ist mensch einfach blindverknallt. Freunde sind dazu da, in allen Lebenslagen beizustehen .. auch in solchen offensichtlich aussichtslosen ....

Problematisiere die Dinge nicht - wahrscheinlich ist sie sauer auf Dich,w eil sie weiss, dass Du recht hast. Nur so kann ich mir ihre Wut erklaeren.... sie regt scih ueber Dich stellvertretend fuer sich auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2012 um 12:50
In Antwort auf annaan4

Nee
nicht entschuldigen sondern geduldig sein und schon mal dasd Depot mit Taschentuechern auffuellen. Sei einfach eine Freundin, die da ist, wenn sie gebraucht wird.

Sprich nicht mehr schlecht ueber den neuen Typen in ihrem Leben und lass die Freundin in die Aufgeregtheit geniessen. Sie scheint gerade extremst emotional zu sein......... Triff Dich mit ihr und umarm sie und sag "ach, du meine verknallte Freundin, erzaehl mal, was gibt es Neues" ...

und dann hoer zu und erspare Dir Deinen neutraldistanzierten Blick auf die Dinge. Manchmal ist mensch einfach blindverknallt. Freunde sind dazu da, in allen Lebenslagen beizustehen .. auch in solchen offensichtlich aussichtslosen ....

Problematisiere die Dinge nicht - wahrscheinlich ist sie sauer auf Dich,w eil sie weiss, dass Du recht hast. Nur so kann ich mir ihre Wut erklaeren.... sie regt scih ueber Dich stellvertretend fuer sich auf.

Ich sehe das anders...
Ich bin der Meinung, dass in der guten Freundschaft mal die Wahrheit sagen kann. Auch wenn es weh tut.

Und wenn ich mich so verrenne, dann will ich, dass jemand mir das sagt.

Sie kann nicht damit umgehen. Dann geh ich auf die Seite. Ich schau nicht mehr zu, wenn einer ins Unglück rennt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2012 um 15:59
In Antwort auf neo_12745416

Ich sehe das anders...
Ich bin der Meinung, dass in der guten Freundschaft mal die Wahrheit sagen kann. Auch wenn es weh tut.

Und wenn ich mich so verrenne, dann will ich, dass jemand mir das sagt.

Sie kann nicht damit umgehen. Dann geh ich auf die Seite. Ich schau nicht mehr zu, wenn einer ins Unglück rennt!!

Du missverstehst...
klar soll man offen sein koennen und wahrheiten aussprechcen koennen in einer freundschaft. das ist eigentlich die basis einer freundschaft. aber in diesem fall hat sie das schon getan und ich dneke, das reicht. sie hat ihre meinung ueber den neuen typen kundgetan und mehr ist da jetzt nicht zu sagen. das meinte ich. jetzt muss sie nur einen offenen arm und ein offenes ohr fuer die freundin haben, denn bald wird es bestimmt kummer geben. dann soll sie ohne mahnenden sprueche einfach fuer ihre freundin da sein und ihr beistehen. und jetzt ... waehrend der aufgeregten phase ohne ration ... nunja da kann sie der freundin auch beistehen und sich eben die ganzen schwaermereien anhoeren ..... ist doch nicht schlimm.

und in irgendeinem moment wird die fruendin vielleicht auch mal wieder empfaenglich fuer ehrliche gespraeche ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen