Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin und ihr Arbeitskollege(evtl. neuer Freund?)

Meine Freundin und ihr Arbeitskollege(evtl. neuer Freund?)

31. August 2015 um 22:29

Hallo Zusammen,

ich würde gerne euch nach einem Rat fragen, weil ich seit einem Monat unter einseitige starke Liebesgefühle leide, ich liebe meine Freundin mit der ich seit 4 Jahren zusammen war, aber sie mich nicht mehr oder doch?
Sie hat seit ca. drei Monaten, laut ihre eigene Aussage, einen Arbeitskollegen näher kennengelernt, mit dem sie auch mehrmals nur ausgegangen sei, sagte sie mir. Eigentlich sollte sie ihn seit ihrem Eintritt in ihre neue Abteilung kennen, also seit einem Jahr.
Alles began damit, daß ich eine kurze Lebenskrise hatte, d.h. meinen Job verloren habe und auch mit den Nachbaren Ärger hatte, also ich war wie ein verletzter Hund, der in Ruhe gelassen werden müsste, aber nein sie hat mir auch den Rest gegeben und die ganze Zeit mit mir gemeckert, ich war am Ende mit meinen Nerven, also habe ich mich entschieden von Ihrem Zuhause auszuziehen. Ich hatte auch lange zweifel, ob ich irgendetwas für sie empfinde, denn bis
zu dem Datum hatte ich nicht wirklich das Gefühl, daß ich sie liebe, also habe ich mich entschieden von ihr zu trennen und ihr wollte ich nicht die Zukunft verbauen und schon gar nicht sollte sie wegen meine Probleme leiden. Zuerst habe ich ihr den Grund per message zukommen lassen und wollte mit ihr darüber sprechen, aber irgendwie hatte ich keine Kraft mehr und war fix und alle mit meinen Nerven. Ich war so emotional verletzt, daß ich mich bei ihr ca. 10 Tage nicht gemeldet habe, ich wollte einfach kurze Pause von allem, sie hat sich auch nicht bei mir gemeldet und ist auch nicht zu mir gekommen, obwohl wir nur 15 Minuten Autofahrt voneinander getrennt wohnen,
also hatte sie auch eindeutig kein Interesse an mir.

Ich habe mich in dieser Zeit abgelenkt und an mir selbst gearbeitet, soweit es ging, um klarheiten zu schaffen, was das Problem war. Nach dieser Phase habe ich also mich wieder bei ihr gemeldet. Wir haben uns wieder bei ihr oder draussen getroffen und habe schönen Tag/Abend miteinander verbracht. Ich habe auch bei ihr geschlafen, aber das Gefühl von früher war nicht mehr da. Sie meinte, sie würde noch für Gefühle haben und wir können zur Zeit als Freund uns treffen und können eine Art Freundschaft+ haben. Sie sagtr mir, daß sie prüfen will, wie stark ihre Gefühle für mich seien und
wir evtl. neue starten könnten. Wir hatten den besten Sex überhaupt und sie war sehr aktiv und hat ihre Einrichtungen erneuern wollen und ständig den Rasen gemäht, insgesamt war es nicht normal.


In diesem Zeitpunkt hatte ich mich bei ihr ab und an aufgehalten und habe ihr Tab benutzen dürfen, um emails zu schreiben, dabei habe ich eine gespeicherte email an den neuen Freund (Ihr Arbeitskollege) entdeckt, indem sie sehr vertraut alles ihm erzählt hatte, sie über mich und (er über seine Frau anscheinend vorher schon, von der er sich gerade trennen will, mit zwei Kindern). Sie schrieb, was sie für ihn empfinde und daß er hat Interesse an ihr gezeigt hätte, fände sie auch gut und könne sie sich "mehr" vorstellen.

Ab hier fing die schlimmste Phase meines Lebens an, indem ich weder schlafen konnte noch klar denken konnte, da ich irgendwie plözlich durch diese informationen geweckt wurde. Ich wollte sie nicht verlieren.

In der phase, wo ich mich zurückgezogen habe, traff sie sich mit ihm und ging aufs Konzert etc. und den Rest weiß ich leider nicht, also ingesamt schon seit 3 Monaten stehen sie intensiv in Kontakt.

Ich habe seit dem Zeitpunkt ein ganz starkes Gefühl für sie entwickelt, weil ich sie nicht verlieren wollte und habe das Gefühl sie zu lieben, was sich als starke Gefühle, inkl. Trennen und schlaflosigkeit etc. pp zeigt.
Darüber habe ich mit ihr gesprochen, aber sie sagte, daß sie zur Zeit keine Gefühle mehr für mich hätte und bräuchte Zeit, um drüber im Klaren zu werden, für wen sie sich nun entscheiden würde.

Nun war ich so mit meinen Nerven am Ende, daß ich sie leider etwas mehr als normal mit meinen Messages und Informationen über Beziehungsthemen geschrieben habe, so daß sie letzendlich mich seit letzte Woche Do nicht mehr in ihrer Nähe haben will und keine Messages mehr und wollte sie will einfach ihre Ruhe von mir, was ich auch verstehen kann, konnte meine Gefühle für sie nicht mehr verbergen und habe ihr gesagt, daß ich sie liebe.

Meine Frage ist, hat sie sich endgültig für den Neuen entschieden und was waren meine Fehler?

Ich danke euch.



Mehr lesen

1. September 2015 um 8:46

Geglaubte Gefühle?

Ja vielen Dank für deinen Rat, aber was meinst du mit "geglaubte Gefühle"? Meinst du, daß es keine echten Gefühle sind(trotz Leiden, seit einem Monat, Trennen, Herztschmerzen, keine Konzentration etc.), weil ich einen Konkurrenten bekommen habe?
Das wäre sehr schlecht, dann kenne ich mich zu schlecht, in der Tat bin eher ein "Löwe" von der denkweise, Kampfgeist st aber nicht zu sehr geprägt, verstehe ich nicht, hmm.
Keine Lust kann ich total verstehen- also kein Kontakt mehr.
Ich bin einer, der selbstverständlich bemüht ist, aber es gibt Momente, da bin ich sehr sehr emotional (innerlich verletzt) und wie ein Wrack und kann nicht klar denken, sondern schlage nur um mich herum, was der Grund meiner meinsten Probleme ist,
eher ein emotionaler Mensch und wenig rational.



Ich wollte sie immer mit ihr zusammen bleiben, da sie auf Gefühlsebene genau meiner Vorstellung ensprach, aber eben mit vielen Macken, wie negative Einstellungen, sehr ängstlich, dauerhaftes Meckern, nicht dazu bereit sich weiterzubilden oder zu informieren, wenn es Probleme gab. Ich habe im Gegensatz zu ihr zumindest informiert, hole mir immer Bücher und versuche mich zumindest über das Problem zu informieren.
Sie hat aber andere feste Ansichten, wie man kann eher nichts daran ändern, so ist es etc. pp, was mit ihrer negativen Einstellung und Ängstlichkeit zu tun haben müsste oder?
Ich bin eher einer, der trotz Krisen immer noch daran geglaubt, das Problem im Griff zu bekommen(positiver als sie) und bin eine Art Auf steh Mensch (Metapher) habe auch im Leben einiges erreichen können, inkl. Mein Studium etc.
Sie gibt ganz schnell auf, weil sie es nicht gelernt hat, zu kämpfen und sich zu informieren, also wie man Probleme versuchen sollte zu lösen (also analysieren etc.) , sie lässt sich sehr von ihren Ängsten beeinflussen und gibt sie schon auf, bevor sie überhaupt angefangen hat, das hat mich immer und immer wieder in der Beziehung mit ihr gestört, da es gemeinsam mit ihr keine probleme gelöst werden können, demütigend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2015 um 9:07

Möglicherweise !
Danke für deine Tipps, siehe oben 2.Beitrag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2015 um 22:09

Liebe - Probleme lösen wie?

Kontrollverlust?

Ich muss wirklich an die Zeit denken, wo ich sie kennengelernt habe. In diesem Zeitpunkt, was eine besondere Phase von ca. 1,5 auf einer Kur war, fand ich sie sehr sympathisch und warmherzig. Der Hauptgrund war ihre Persönlichkeit , warum ich überhaupt mit ihr eine Freundschaft und nach ca. einem Monat schon eine Beziehung, anfing.
Sie war in der Tat auf anderem Level, das ist mir schon am Anfang aufgefallen, aber ich habe es nicht wahrgenommen. Heute sehe ich dies als wichtig, denn Probleme in der Partnerschaft muss man zuzweit versuchen zu lösen, aber wenn ein Partner auf anderem Level ist und nicht das einsieht dazuzulernen, dann gerät man nach einer Weile in Sackgasse, wie jetzt.

Ihr habt recht, wenn ihr sagt, wir passten nicht wirklich zusammen, aber trotzdem fühlten wir uns beide miteinander sehr wohl und ich habe schon eine zeitlang auch mich sehr wohlgefühlt, nur das konnte man nicht als Liebe bezeichnen, die einen total auf den Kopf stellt, schlaflosigkeit, trennen, Atem bleibt weg etc.
Das ist erst jetzt der Fall.

Also Besitzergreifend wäre etwas, was ich überhaupt nicht bei mir finden kann, ich bin liberal eingestellt, das passt nicht zu mir, denke ich, auch Konrtollverlust werde ich nie bei mir finden. Mein Partner kann tun und lassen, was sie will, ich muss nur das Gefühl haben, daß sie mich liebt, alles Andere ist doch nur Spaß und von kurzer Dauer. In der Beziehungen muss man doch gegenseitig sich ab und zu mehr Raum geben, sonst reißt die Leine doch? Ob das sexuelle Grundbedürfnisse oder andere Bedürfnisse sind, die man in dem moment nicht von eigenem Partner /eigener Partnerin bekommen kann. Auch Bestätigung und Aufmerksamkeit, die in einer Beziehung immer zu kurz kommt.

Ihre Macken waren das Hauptproblem in der Beziehung:

1.Negative Einstellungen zu den Dingen (die Hälfte des Glases ist nach ihrer Ansicht immer leer und nicht voll), bin selbst eher positive eingestellt.
2.Ängstlichkeit, ich konnte nichts tun, ohne ihre Ängste, die mich nicht unbedingt motiviert haben, mir anhören zu müssen. Beim Auspacken eines Schrankes oder Autofahren oder oder ...
3.Ihre nervige Meckereien, sie hat zum schluss nur gemeckert, dies und jeens nicht getan zu haben, z.B. Warum ich nicht jede Woche (sogar alle 3 Tage) den Rasen mähen würde. Oder die Tiere nicht gestreichelt zu haben, Futter und Wasser reichte es nicht, übetriebene Tierliebe!
Es hat uns sehr viele Porbleme und Diskussionen gebracht. Jetzt habe ich gar keine Tiere mehr und keine Lust mehr, sie hat mir meine Freude gründlich weggenommen.
4.Finanzielle Unterstützung war nicht genügend (55%:45%), sie hatte die Haushaltskosten vorher aufgestellt gehabt(ihr Haus+Hof+Tiere), die man auch reduzieren konnte.
Sie hatte NIE eingesehen diese sich nochmals aufzuschreiben, zu überlegen, was man sparen könnte und evtl. diese kürzen könnte, praktisch auf grossen Füßen gelebt und mich beschuldigt weniger Geld ihr gegeben zu haben als notwendig.


Nun möchte ich euch fragen, wie hättet ihr diese Probleme versucht zu lösen, mit ihrer halbherzigkeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2015 um 22:34

Gefühle
waren nach der kurzen Trennung (von 10 Tage ) schon da, danach kam die email, was das Ganze verstärkt hat.

Es ist aber schon anscheinend vorbei, denn heute habe nur ihr gasagt, daß ich sie vermisse, schon ist sie ausgerastet und unser Treffen für Morgen abgesagt,
Ich meine. daß sie nichts mehr für mich empfindet und sowieso zur Zeit verliebt ist und sich auf den neuen Freund eher freut und ich bin so eine Art Showstopper, den sie gar nicht in ihrer Nähe haben möchte, damit alles glatt läuft.

Oder was ist mit dieser Frau los? Ich habe doch kein Verbrechen begangen, daß sie so wütend und aggressiv reagiert? Gut sie ist von mir enttäuscht, aber soo aggressiv?
Wer unterstützt sie bei ihrer "falscher" Entscheidung,
ihre Schwester, ihr Freundin, die alle nicht viel vom Leben mitbekommen haben?

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2015 um 16:30

Trennung - enttäschung ! Hier gehts weiter:
http://forum.gofeminin.de/forum/f101/__f16095_f101-Wie-gehts-weiter-Lohnt-sich-das-Warten-noch.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2015 um 16:34

Gebrochenes Herz :
http://forum.gofeminin.de/forum/f101/__f16095_f101-Wie-gehts-weiter-Lohnt-sich-das-Warten-noch.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2015 um 16:47

Geborchenes Herz heilen können, wie?
http://forum.gofeminin.de/forum/f101/__f16096_f101-Geborchenes-Herz-heilen-konnen-wie.html#0r

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Geborchenes Herz heilen können, wie?
Von: daan_12126439
neu
5. September 2015 um 16:45
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen