Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin stellt sehr hohe Anforderungen und macht tierischen Stress

Meine Freundin stellt sehr hohe Anforderungen und macht tierischen Stress

10. Dezember 2007 um 10:32

Hallo, da bin ich mal wieder ... in einer Phase der großen Verzweiflung.

Ich gebe mein Bestes für "meine" Familie. Meine Freundlin, gebürtig aus Brasilien,
hat zwei Kinder 10 und 13. Ich bin so was von selbstlos geworden. Ich habe kein
Problem, das Geld, von dem ich nicht viel habe, für die Familie einzusetzen ..
keine Ersparnisse möglich.

Ich habe so was noch nie erlebt.

Meine Frau will viel Sex oder auch normal viel Sex.

Vor einer Woche kam Sie aus dem Krankenhaus und hat sich so auf den Sex
mit mir gefreut. Und sie verlangte, dass ich nicht müde sein soll an dem
Entlassungstag. Aber an dem Tag war ich müde, vom Geschäft, wirklich.

Wir hatten ein bisschen Sex und ich fand es auch schön. Also ich bin nicht
gekommen. Nach einer Viertelstunde hatte so viel Müdigkeit verspürt, dass
ich eingeschlafen bin.

Und dieses Ergebniss hat ihr soooo wehgetan. Weil ich müde war und nicht
so richtig viel Lust auf Sex hatte und auch noch einschlief.

Der Hammer ist, dass sie mich liebt, dass sie stolz ist mit mir udn auch mich.
Das sie findet, dass ich einen tollen Charakter habe und dass ich eigentlich
schon ihr Traummann vom Charakter und Aussehen bin.


Doch vier Tage später, war sie so gefrustet, dass einen rießen Terror gemacht.
Auf einmal finden sie mich einen Schlappschwanz, einen Idioten, Dummkopf,
Weichei und noch so erdenkliche.

Ich blieb in der Situation vor einer Woche einfach ruhig und versuchte mich
immer zu erklären. Aber Erklärungen kamen inhaltlich vielleicht an aber nicht
vom Verstehen und Verständnis.

Und umgekehrt behauptet Sie, dass ich kein Verständnis habe für ihre Sexbedürfnisse.
Ich sehe das nicht so einfach, dass ich immer Lust habe und immer will.
Es muss halt bei beiden passen. Sie hat auch mal keine Lust, auch wenn sie
behauptet, sie kann immer und will immer. Ich bin aber nicht sauer.

Dadurch dass ich ruhig blieb und alles in Ruhe zu erklären, flippte sie immer
mehr aus und versuchte mich unter Druck zu setzen, irgendwas von meinem Besitz
zu zerstören, was mir sehr viel bedeutet.

Ja sie drohte sogar, dass sich einfach den nächstbesten Mann anlacht, der
ja dann bestimmt Lust hat, nicht so wie ich. Und in dem Momment, wenn sie
nach einem anderen Mann sucht, einfach um nur mal Sex zu bekommen, bin ich Schuld,
nicht ihr verhalten.

Als ich vor 6 Monaten zu ihr zog, habe ich eh 80% von meinem Hab und Gut getrennt.
Einiges hat sehr wehgetan.

Nach heftigen Weiterstreiten nach dem nächsten Aufstehen,
habe ich mal wieder wiederholt mit meinen Erklärungen.

Sie war wegen schlechten Blut im Krankenhaus. Ihr wurde es wieder schwindelig.
Ich half und pötlich öffnete sie sich mir. Wir hatten das ganze Wochenende
guten Sex. und alle Anklagen waren erst mal dahingeflogen.


Sie lobte mich wieder und bezeichnete mich als wunderschön. Sie schien alles
an mir zu lieben.

Ich liebe sie auch sehr und habe ihr gesagt, nur wenn Dulächelst, dass reicht mir
schon. Sie merkte, dass ich ganz wenig brauch um glücklich zu sein. ich bin
sehr harmoniebedürftig und emphatisch veranlagt.

Jetzt gestern kam es durch Reden im Bett plötzlich wieder zu einem Thema,
was sie auch vermißt, dass ich ihren Vater och nicht gesprochen habe, und um
die Hand ihrer Tochter bitte.

Ich sagte ihr, dass sie mich immer wieder verleugnet hat, genauso gestern,
und mich einfach Idiot nennt und genau das Gegenteil was sie sonst sagt.

Ich rege sie in diesem Punkt unendlich auf. Weil ich immer ruhig bleibe.
Aber gestern habe die Decke rübergepfeffert und bin aggresiv aufgestanden
und gefragt, was der Terror soll.

ich habe inhaltlich verstanden, aber ich traue mich nicht sie zu heiraten,
weil ich Angst davor, dass sie sich immer wieder umdreht.

Und sie sagt, ich würde überhaupt nicht an die Zukunft denken.

Ich mache immer 1 2 3 , 1 2 3, aber nicht 4 5 6.

Sie versagte mir, dass sie kein Heiratsangebot mehr annhemen würde
und Kinder mit uns auch nicht. Und wenn sie doch schwanger würde,
dann würde sie um das Sorgerecht kämpfen, aber sie würde mich nicht
mehr als Vater akzeptieren.

Sie hat knallharte Anforderung, wie eine Geschäftsfrau.

Sie findet auch, dass sie wenig emotionale Intelliganz hat, dass gibt
sie zu. Und doch kann sie sehr lieb sein.

Sie hat allerdings seit wir uns seit 8 Monaten kennen auf 80 kg zugenommen,
indirekt macht sie das auch unglücklich, obwohl sie im Groben und Ganzen
immer glücklich mit mir zu sein scheint. Die die alte Beziehung war in
vielen Punkten besser wie die unsrige und zietiert immer bei einem Sreit,
wie toll es mit dem anderen war.

Wenn wir uns vertragen haben und schönere Tage wieder da sind,
dann war der Exfreund der Dumme, der Versager.

Aber ich habe gewaltige Angst, wenn wir jetzt Schluss machen würden,
wie sie es letzte Woche gemacht hat und gestern auch,

dass wenn ich weg bin, mich wieder will,
weil sie ihre Ungeduld und Unbeherrschtheit nicht zähmen kann.

Ich habe Angst, dass sie wirklich einen Terror macht,
ja rein theoretisch mich gerne tod sehen möchte,
weil es ihr auch so schlecht geht.

Bei den letzten zwei Verletzungen, die durch meine ruhige zurückhaltende
Art zustandegekommen sind. Hat sie mich so terrorisiert, bis sie das gefühl
hatte, dass ich mindestens genauso verletzt bin wie sie.

Das war für sie eine genugtung.

Ich merke, dass sie immer wieder in diese Terrorschiene reinkommt,
obwohl sie mich liebt.

Dann kehrt sich dass alles in Hass um, weil sie nicht das bekommt,
was sie anfordert.

Sie läßt sich alles mögliche einfallen um mir gandenlos wehzutun.

Ich möchte sie nicht verlieren,
weil ich sie liebe,
aber sie läßt mich für ihr Leiden auch leiden.

Ich habe Angst, dass sie meinen Heiratsantrag ablehnt.
Weil sie es immer wieder eingefordert hat und ich mich
nicht so sicher aufgrund ihres Verhaltens war, läßt sie
es eh nicht mehr zu. Alles so paradox.

Mein Verhalten finden ich aber absolut verständlich.

Sie ihres auch.

Sie ist Brasilianerin, sie kennt Blutrache,
sie ist aus dem Stoff, warum Kriege entstehen.

ich bin aus dem Stoff, aus dem Frieden entstehen sollte.

Sie wird mir alles in die Schuhe schieben,
selbst wenn sie wieder einen Selbstmorversuch überlebt.

Ich habe so Angst, dass sie mir an allem Schuld gibt.

Mit dieser Angst habe immer gelebt.

Habe es ihr auch schon öfters gesagt um ehrlich zu sein.

Dann meint, dann passt es nicht.

Sie sieht das zu einfach, man kann sich ja auch ergänzen
und ein Quäntchen an Einfühlungsvermögen entwicklen.


Bin so gefrustet und eigentlich warte ich auf ihr Verständnis,
aber ich bin ja der Verursacher!


Wer kann mir einen Tip geben!


Mehr lesen

10. Dezember 2007 um 11:06

MEIN TIP: VERLASSE SIE
GANZ SCHNELL. Du wirst mit so einer person nie und nimmer glücklich. du wirst dir vllcht einbilden, glücklich zu sein, aber das wird nur dann sein, wenn sie mal ruhing ist, und nicht terror macht. das ist kein glück!

liebe bedeutet vorallem beidseitiger resepekt! und nicht manipulieren und unterdrücken. das ist reiner psychoterror! sobald du nicht nach ihrer pfeife tanzt flippt sie aus und dreht alles so um, dass du schuld hast!

ich bin mir sicher, dass wenn deine freundin jemanden findet, der evtl. mehr geld hat, oder irgendwas mehr zu bieten hat, dich eiskalt abserviert.

heirate sie blos nicht! sie droht dir jetzt schon, bei zukünfitgen kindern dir das sorgerecht vorzuenthalten! und ihr kennt euch erst seit 8 monaten? diese frau wird dich kaputt machen, zieh jetzt noch die notbremse - bevor es zu spät ist.

such dir eine frau, die dich respektiert, so wie du bist. eine frau, die dir das gefühl gibt, geliebt zu sein, auch wenn du nichts besonderes machst. oder bleib alleine, ist immer noch besser!!!

glaub mir, der trennungschmerz wird nichts sein, im vergleich zu dem , was dich mit dieser frau erwartet.

viel glück

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 11:18

Oh Gott
was ist denn bei dir los?
Also an deiner Stelle würde ich diese Frau verlassen, denn sie will nur über dich herrschen. Auch wenn es nicht einfach ist, aber ich glaube für dich wäre es das Beste. Du hast eine bessere Frau verdient. So wie du schreibst, trägst du sehr viele Emotionen in dir, die du zu hause nicht rauslassen kannst und deshalb hier Hilfe suchst. Du tust mir echt leid mit so einer Frau. Ich meine ich bin selbst eine Frau, ic bin auch manchmal nicht leicht, aber ich liebe meinen Freund über alles und wenn man sich liebt, dann tickt man nicht so aus. Andere hier meinen ja auch von mir, ich bestimme über meinen Freund, nur weil ich für seine Gesundheit kämpfe und ich verletzt bin, weil er sich nicht an unsere Abmachung hält. Für mich hat hier auch keiner Verständnis. Dabei will ich auch nur das Beste für meinen Freund, aber egal. Ich rate dir wirklich, trenne dich von dieser Zicke. Sorry, klingt hart, aber es ist besser so. Glaube mir, wenn du bei ihr bleibst, macht sie dich fertig und denkst selbst über einen Freitod nach. Tue dir das nicht an. Die Frau ist es nicht wert!!!

Liebe Grüße
MVgirl1986

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 11:20
In Antwort auf evelyn2410

MEIN TIP: VERLASSE SIE
GANZ SCHNELL. Du wirst mit so einer person nie und nimmer glücklich. du wirst dir vllcht einbilden, glücklich zu sein, aber das wird nur dann sein, wenn sie mal ruhing ist, und nicht terror macht. das ist kein glück!

liebe bedeutet vorallem beidseitiger resepekt! und nicht manipulieren und unterdrücken. das ist reiner psychoterror! sobald du nicht nach ihrer pfeife tanzt flippt sie aus und dreht alles so um, dass du schuld hast!

ich bin mir sicher, dass wenn deine freundin jemanden findet, der evtl. mehr geld hat, oder irgendwas mehr zu bieten hat, dich eiskalt abserviert.

heirate sie blos nicht! sie droht dir jetzt schon, bei zukünfitgen kindern dir das sorgerecht vorzuenthalten! und ihr kennt euch erst seit 8 monaten? diese frau wird dich kaputt machen, zieh jetzt noch die notbremse - bevor es zu spät ist.

such dir eine frau, die dich respektiert, so wie du bist. eine frau, die dir das gefühl gibt, geliebt zu sein, auch wenn du nichts besonderes machst. oder bleib alleine, ist immer noch besser!!!

glaub mir, der trennungschmerz wird nichts sein, im vergleich zu dem , was dich mit dieser frau erwartet.

viel glück

Danke für Deinen Tip
Danke für Deinen Tip,

das hört sich für mich aber alles so berrechnend an,
dass kann doch nicht sein,
auch wenn viele ungerecht sind.

Sie nützt mich aber nicht aus,
sie versucht, was mit Geld zu tun hat, auch viel zurückzugeben,

Sie ist zu ihren Kindern auch so ähnlich und auch mit Freunden,
weil sie sich selbts nicht mehr akzeptiert.

Aber wenn es ihr doch wieder gut geht, dann dreht sie auf und
ist die geborene Geschäftsfrau, was zum Teil schon war.

Sie genießt das Leben aber macht es manchmal unter so gewaltigen Bedingungen.

Sie muss immer wieder auf den teppich runter.

Aber das auf den Teppich runterkommen kotzt sie ja an,
weil sie sich entschildigt oder entschuldigen muss,
dazu hat sie keine Lust mehr.

Nur durch meine Verunsicherung ist auch so vieles komisch geworden.

Ich war schon beim Psychologen und dieser meinte, na ja sie wissen ja
dann eigentlich schon alles, auf was es ankommt, wie man sich verhält,
wie man sozial handelt, wie man streit schlichtet und der sexuelle
Druck und andere Druckarten haben mich echt blockiert.

Ich habe ihr das auch schon oft gesagt,
wenn sie nicht das bekommt, was sie will, dann flippt sie aus.

Ich habe es tiefenpsychologisch nocht nicht verstanden, warum das so bei ihr ist.

Ich denke mal, wenn es bei irgendwie schnackelt, dann könnte sich das
Verhalten auch ändern.

Jeder verändert sein Verhalten im Leben drei bis vier Mal.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 11:24
In Antwort auf aromancer

Danke für Deinen Tip
Danke für Deinen Tip,

das hört sich für mich aber alles so berrechnend an,
dass kann doch nicht sein,
auch wenn viele ungerecht sind.

Sie nützt mich aber nicht aus,
sie versucht, was mit Geld zu tun hat, auch viel zurückzugeben,

Sie ist zu ihren Kindern auch so ähnlich und auch mit Freunden,
weil sie sich selbts nicht mehr akzeptiert.

Aber wenn es ihr doch wieder gut geht, dann dreht sie auf und
ist die geborene Geschäftsfrau, was zum Teil schon war.

Sie genießt das Leben aber macht es manchmal unter so gewaltigen Bedingungen.

Sie muss immer wieder auf den teppich runter.

Aber das auf den Teppich runterkommen kotzt sie ja an,
weil sie sich entschildigt oder entschuldigen muss,
dazu hat sie keine Lust mehr.

Nur durch meine Verunsicherung ist auch so vieles komisch geworden.

Ich war schon beim Psychologen und dieser meinte, na ja sie wissen ja
dann eigentlich schon alles, auf was es ankommt, wie man sich verhält,
wie man sozial handelt, wie man streit schlichtet und der sexuelle
Druck und andere Druckarten haben mich echt blockiert.

Ich habe ihr das auch schon oft gesagt,
wenn sie nicht das bekommt, was sie will, dann flippt sie aus.

Ich habe es tiefenpsychologisch nocht nicht verstanden, warum das so bei ihr ist.

Ich denke mal, wenn es bei irgendwie schnackelt, dann könnte sich das
Verhalten auch ändern.

Jeder verändert sein Verhalten im Leben drei bis vier Mal.

Heirate Sie bloß nicht
denn damit will sie dich nur an sich binden. Und denk daran, aus einer Ehe entstehen auch finanzielle Pflichten. Mir kommt es echt so vor, als will diese Frau nur an dein Geld und nix anderes. Heirate Sie bloß nicht, denn das ist der schlimmste Fehler in deinem Leben. Mal eine Frage, wie kannst du so eine Frau noch lieben? Meinst du nicht, dass sie dir das alles nur vorspielt und wenn einer kommt, der mehr Geld hat ist sie weg. Dann stehst du traurig da und hast dir dein Leben kaputt machen lassen. Ist es dir das wert?

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 11:27
In Antwort auf mvgirl1986

Oh Gott
was ist denn bei dir los?
Also an deiner Stelle würde ich diese Frau verlassen, denn sie will nur über dich herrschen. Auch wenn es nicht einfach ist, aber ich glaube für dich wäre es das Beste. Du hast eine bessere Frau verdient. So wie du schreibst, trägst du sehr viele Emotionen in dir, die du zu hause nicht rauslassen kannst und deshalb hier Hilfe suchst. Du tust mir echt leid mit so einer Frau. Ich meine ich bin selbst eine Frau, ic bin auch manchmal nicht leicht, aber ich liebe meinen Freund über alles und wenn man sich liebt, dann tickt man nicht so aus. Andere hier meinen ja auch von mir, ich bestimme über meinen Freund, nur weil ich für seine Gesundheit kämpfe und ich verletzt bin, weil er sich nicht an unsere Abmachung hält. Für mich hat hier auch keiner Verständnis. Dabei will ich auch nur das Beste für meinen Freund, aber egal. Ich rate dir wirklich, trenne dich von dieser Zicke. Sorry, klingt hart, aber es ist besser so. Glaube mir, wenn du bei ihr bleibst, macht sie dich fertig und denkst selbst über einen Freitod nach. Tue dir das nicht an. Die Frau ist es nicht wert!!!

Liebe Grüße
MVgirl1986

Ich weiss, eine heftig turbulente Beziehung
aber ich würde nicht bleiben,
wenn ich sie nicht lieben würde.

ich bin nicht so eingestellt, gleich den Kopf in Sand zu stecken.

aber sie ist in vielen Punkten tief enttäuscht worden zu sein.

ich auch, deswegen bin auch so emphatisch geworden und vorsichtig
und abwartend wie die sau. obwohl ich einen menschen liebe, vertraue
ich schon aber ich traue mich nicht einen nächsten schritt zu gehen,
der mir zum verhängnis werden könnte.

ich möchte ihr nur den knackpunkt beibringen,
aber ich ich weiss nicht, warum für der sex so gandenlos wichtig ist,
dann die ehe, erst dann vertraut sie mir komplett.

letztendlich hat sie auch recht, aber letztendlich blockieren wir uns
beide, sie sieht als vertrauensbeweis und ich habe angst, dass das vertrauen
von ihr trotzdem gebrochen werden kann.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 11:29
In Antwort auf mvgirl1986

Heirate Sie bloß nicht
denn damit will sie dich nur an sich binden. Und denk daran, aus einer Ehe entstehen auch finanzielle Pflichten. Mir kommt es echt so vor, als will diese Frau nur an dein Geld und nix anderes. Heirate Sie bloß nicht, denn das ist der schlimmste Fehler in deinem Leben. Mal eine Frage, wie kannst du so eine Frau noch lieben? Meinst du nicht, dass sie dir das alles nur vorspielt und wenn einer kommt, der mehr Geld hat ist sie weg. Dann stehst du traurig da und hast dir dein Leben kaputt machen lassen. Ist es dir das wert?

Ich habe ja gar kein geld
trotzdem bin ich traummann,

sie kann gar nicht an mein geld wollen,

sie kommt aus guten brasilianischen hause

wenn die sich ein jahr in ihrem job reinkniet,
dann verdient sie mehr wie ich und ich habe momentan 55000 im jahr.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 11:39
In Antwort auf aromancer

Ich habe ja gar kein geld
trotzdem bin ich traummann,

sie kann gar nicht an mein geld wollen,

sie kommt aus guten brasilianischen hause

wenn die sich ein jahr in ihrem job reinkniet,
dann verdient sie mehr wie ich und ich habe momentan 55000 im jahr.

Es hört sich so an,
als sei sie ein Satansbraten und du eine Schlaftablette. Alle 4 Tage, das würde mir auch nicht reichen. Mensch, dann bemüh dich doch mal ein bisschen und schlaf öfter mit ihr. Mach mal autogenes Training, dann kannst du vorher gut entspannen und schläfst nicht im Bett ein.

Heiraten würde ich sie aber auch nicht. Die Entscheidung dazu sollte direkt aus deinem Herzen kommen.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 11:40

Forum
Hallo Aromancer,

ich würde dir empfehlen, dich mal in einem Borderline-Forum umzusehen.
Dort wirst du wahrscheinlich ein paar Erklärungen finden oder zumindest Leute, die sich mit ähnlichen Problemen rumschlagen.

Deine Freundin scheint sehr impulsiv zu sein, das hört sich schon stark nach Borderline an, wobei ich das natürlich nicht wirklich beurteilen kann.
Auch für sie ist das sehr schrecklich, ABER:
überlege dir gut, ob du deine eigene seelische Gesundheit aufs Spiel setzen willst, nur um ihr zu helfen.
Ganz abgesehen davon, dass du ihr als Laie wahrscheinlich nicht helfen kannst, ist dein aktueller Weg, meiner Meinung nach, der falsche.
Warum erklärst und rechtfertigst du dich ständig?

Lieben Gruß, Blumenaugen

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 11:44

Die Härte
Am schärfsten finde ich ja, daß du sie mit deiner ruhigen Art verletzt und sie sich dann an dir dafür auch noch rächen muß.

Ich glaube, da hat jemand in seiner Kindheit und Jugend nur einen eher rauhen und einen nicht ganz so liebevollen Ton mitbekommen und damit tust du ihr jetzt weh. Das ist ja echt ganz toll. Ehrlich ...

Klar, daß du immer Schuld bist, weil du in ihr diese Gefühle auslöst, die sie so nie erlebt hatte, aber die Ursache für den Schmerz bist du gar nicht. Mach dir da besser keine Vorwürfe. Auch wenn sie dir die Schuld gibt, so heißt das längst nicht, daß du Schuld bist. Diese Schuld liegt in ihrer Vergangenheit, aber nicht bei dir.

Ob du gehen oder bleiben sollst, werde ich hier nicht urteilen. Das mußt du selbst entscheiden.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 11:57
In Antwort auf fleurie999

Es hört sich so an,
als sei sie ein Satansbraten und du eine Schlaftablette. Alle 4 Tage, das würde mir auch nicht reichen. Mensch, dann bemüh dich doch mal ein bisschen und schlaf öfter mit ihr. Mach mal autogenes Training, dann kannst du vorher gut entspannen und schläfst nicht im Bett ein.

Heiraten würde ich sie aber auch nicht. Die Entscheidung dazu sollte direkt aus deinem Herzen kommen.

Schlaftablette war mal wieder in einem entscheidenden Moment
also es war nur Pech, dass ich an dem Tag einfach geschafft war,
fast den ganzen Tag telefoniert und über technische Probleme
nachgedacht.

sie findet übrigens, dass ich für sie der traummann bin und
im bett der beste mann bin, den sie je hatte.

wir hätten eigentlich jeden tag sex, wenn nicht diese
persönlichkeitsveränderungen wären, wie bei einem werwolf.

natürlich frage ich mich, ob es schon krankhaft ist,

vielleicht weiß sie es, dass sie krankhaft ist, sie war
ja schon mal in einer geschlossenen.

vielleicht denkt sie, weil sie ein bißchen verrückt ist
und nicht die beste figuar hat,

dass ich sie deswegen nicht mögen oder lieben würde.

dem ist nicht so, ich liebe sie,
aber mit ihrem satansteuflischen Verhalten schafft sie nur noch ein fegefeuer.

sie sagt auch, dass sie nicht mehr lange leben wird. sie ist so schwach in den
beinen wegen eisenmangel. Ich fragte sie, ob ich sie blockieren würde, oder
ob ich sie unglücklich machen würde. Sie sagte nein.

Später rief sie wieder bei mal bei einem orakel

und da fragt sie ständig, wie es mit ihrer zukunft aussieht.

auch wer sie lieben wird und ob ich sie liebe,

und dann glaubt sie manchmal auch daran,
das ist echt der hammer.

ich liebe sie und ich möchte sie retten,
weiß nur noch nicht wie.

nach vielen gutgemachten dingen, mache ich passiv
oder unerkannt etwas falsch, dann ist alles was vorher
gut einfach weg und nichts mehr wert,

warum verhält sich ein Mensch so?

wann verhält sich ein Mensch so?




Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 11:59

Ich kenne auch so einen Typen
Allerdings als Mann. Bei dem kann ich gar nicht meine Power ausspielen, die ich sonst immer so habe, weil mich diese ständigen Schuldzuweisungen total bremsen. Dem fehlt jede Akzeptanz und der ist so was von unzufrieden mich sich selbst, daß er die ganze Umgebung damit ansteckt.
Wenn andere im Raum sind und ich mich mit denen unterhalte bin ich sofort wieder ich selbst, aber mit diesem Typen geht das gar nicht.
Und da fragt der mich doch glatt wieso ich ihm auf Parties immer ausweiche.
Ohne ihn bin ich ich. So einfach ist das *yeah*
Und jetzt machen wir ne Party

Kannst du bei dem eigentlich sein wie du bist?
Falls nein, laß ihn sein. So was tut mehr weh als es dich im Leben weiterbringt.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 12:00
In Antwort auf massouki

Die Härte
Am schärfsten finde ich ja, daß du sie mit deiner ruhigen Art verletzt und sie sich dann an dir dafür auch noch rächen muß.

Ich glaube, da hat jemand in seiner Kindheit und Jugend nur einen eher rauhen und einen nicht ganz so liebevollen Ton mitbekommen und damit tust du ihr jetzt weh. Das ist ja echt ganz toll. Ehrlich ...

Klar, daß du immer Schuld bist, weil du in ihr diese Gefühle auslöst, die sie so nie erlebt hatte, aber die Ursache für den Schmerz bist du gar nicht. Mach dir da besser keine Vorwürfe. Auch wenn sie dir die Schuld gibt, so heißt das längst nicht, daß du Schuld bist. Diese Schuld liegt in ihrer Vergangenheit, aber nicht bei dir.

Ob du gehen oder bleiben sollst, werde ich hier nicht urteilen. Das mußt du selbst entscheiden.

Ich will ja nicht gehen
ich will nur frieden mit ihr


und dass sie frieden mit sich selbst findet,
aber sie wehrt allen Kontakt mit Psychologen ab.

Sie hat von einem Orakel gehört, dass sie nicht
mehr lange leben wird.

das macht sie zusätzlich trüb und verrückt.

ich bin manchmal wie ein engel für sie,
ich bin ihr traummann
und
trotzdem
denkt sie, dass ich sie nicht liebe,

weil ich ihr noch keinen heiratsantrag gemacht habe.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 12:03
In Antwort auf plitschy

Ich kenne auch so einen Typen
Allerdings als Mann. Bei dem kann ich gar nicht meine Power ausspielen, die ich sonst immer so habe, weil mich diese ständigen Schuldzuweisungen total bremsen. Dem fehlt jede Akzeptanz und der ist so was von unzufrieden mich sich selbst, daß er die ganze Umgebung damit ansteckt.
Wenn andere im Raum sind und ich mich mit denen unterhalte bin ich sofort wieder ich selbst, aber mit diesem Typen geht das gar nicht.
Und da fragt der mich doch glatt wieso ich ihm auf Parties immer ausweiche.
Ohne ihn bin ich ich. So einfach ist das *yeah*
Und jetzt machen wir ne Party

Kannst du bei dem eigentlich sein wie du bist?
Falls nein, laß ihn sein. So was tut mehr weh als es dich im Leben weiterbringt.

Im groben und ganzen
kann ich schon sein wie ich bin,

nur dann kommt die katastrophe,
weil ich keinen schritt vorwärts mache.

bei mir dauern schritte eben viel länger.

ich habe eine große geduld.

sie hat eigentlich so gut wie keine geduld.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 12:07
In Antwort auf aromancer

Schlaftablette war mal wieder in einem entscheidenden Moment
also es war nur Pech, dass ich an dem Tag einfach geschafft war,
fast den ganzen Tag telefoniert und über technische Probleme
nachgedacht.

sie findet übrigens, dass ich für sie der traummann bin und
im bett der beste mann bin, den sie je hatte.

wir hätten eigentlich jeden tag sex, wenn nicht diese
persönlichkeitsveränderungen wären, wie bei einem werwolf.

natürlich frage ich mich, ob es schon krankhaft ist,

vielleicht weiß sie es, dass sie krankhaft ist, sie war
ja schon mal in einer geschlossenen.

vielleicht denkt sie, weil sie ein bißchen verrückt ist
und nicht die beste figuar hat,

dass ich sie deswegen nicht mögen oder lieben würde.

dem ist nicht so, ich liebe sie,
aber mit ihrem satansteuflischen Verhalten schafft sie nur noch ein fegefeuer.

sie sagt auch, dass sie nicht mehr lange leben wird. sie ist so schwach in den
beinen wegen eisenmangel. Ich fragte sie, ob ich sie blockieren würde, oder
ob ich sie unglücklich machen würde. Sie sagte nein.

Später rief sie wieder bei mal bei einem orakel

und da fragt sie ständig, wie es mit ihrer zukunft aussieht.

auch wer sie lieben wird und ob ich sie liebe,

und dann glaubt sie manchmal auch daran,
das ist echt der hammer.

ich liebe sie und ich möchte sie retten,
weiß nur noch nicht wie.

nach vielen gutgemachten dingen, mache ich passiv
oder unerkannt etwas falsch, dann ist alles was vorher
gut einfach weg und nichts mehr wert,

warum verhält sich ein Mensch so?

wann verhält sich ein Mensch so?




Warum und wann
Mit einer tiefenpsychologischen Therapie läßt sich das rausfinden und beheben.

Ich kenne jemanden, der eine macht. Von dem weiß ich, daß so ein Verhalten immer dann zustande kommt, wenn jemand in der Kindheit viel von sich und seinen Gefühlen unterdrücken mußte. Bei dem war z.B. die Mutter krank und er hat sich schon mit 10 Jahren um sie gekümmert, d.h. er hat mehr Rücksicht auf die Mutter genommen als auf sich. Es entstand ein umgekehrtes Verhältnis von Mutter und Sohn. Und weil er sie nicht belasten wollte und die Mutter auch gar nicht zuhören wollte, hat er alles in sich hineingefressen. Er hat deswegen öfter Wutausbrüche erlebt und grundlos rumgeschimpft. Dazu reichte es, wenn irgendein unterdrückter Kummer von außen berührt worden ist.

Übertragen auf den Fall hier, muß ich mousski oder so ähnlich zustimmen. Er stößt bei ihr unterdrückte Gefühle an und dadurch verhält sie sich so komisch, weil sie sich nicht kontrollieren kann. Diese Gefühle waren ja bis jetzt in ihrem Leben nie gefragt gewesen.

Gut ist es für sie, wenn alles im normalen Rahmen für sie ist und mit den Gefühlen umgehen kann, aber sobald er wieder (deswegen ist er auch ständig schuldig aus ihrer Sicht) eines dieser unterdrückten Gefühle berührt, was er scheinbar gerade mit seiner ruhigen Art sehr gut schafft, knallt sie wieder durch.

In einer Therapie kann sie alles mal ansprechen und viel Wut löst sich, weil alte Gefühle nochmal durchlebt werden können, die vorher nie benutzt werden durften.

Bei ihm hilft es.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 12:10
In Antwort auf aromancer

Im groben und ganzen
kann ich schon sein wie ich bin,

nur dann kommt die katastrophe,
weil ich keinen schritt vorwärts mache.

bei mir dauern schritte eben viel länger.

ich habe eine große geduld.

sie hat eigentlich so gut wie keine geduld.

Du bist eben ruhiger
Vielleicht geniesst du das Leben ja einfach nur und suchst dir in Ruhe aus, was du möchtest. Statt etliche Fehlentscheidungen zu treffen und völlig übereilt zu handeln, denkst du eben lange nach.
Sie könnte davon natürlich genervt sein, aber nun gut, die Menschen sind eben unterschiedlich.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 12:17
In Antwort auf aromancer

Ich will ja nicht gehen
ich will nur frieden mit ihr


und dass sie frieden mit sich selbst findet,
aber sie wehrt allen Kontakt mit Psychologen ab.

Sie hat von einem Orakel gehört, dass sie nicht
mehr lange leben wird.

das macht sie zusätzlich trüb und verrückt.

ich bin manchmal wie ein engel für sie,
ich bin ihr traummann
und
trotzdem
denkt sie, dass ich sie nicht liebe,

weil ich ihr noch keinen heiratsantrag gemacht habe.

Wenn das so ist
und sie keinen Psychologen aufsuchen will, weil sie zu stolz dafür ist, dann soll sie es eben lassen.
Aber sie soll dann nicht denken, daß du ihren Therapeuten machst. Eine Beziehung ist keine Therapie.

Zieh dich besser von ihr zurück, damit sie sieht, daß du nicht alles für sie tust. DU hast auch Bedürfnisse und die erfüllen sich nicht in einem Orakel und auch nicht in städnigem Gerede vom Traummann. Du kannst nämlich niemals ihr Traummann sein, wenn sie dich so ausnutzt.

Ja, sie nutzt dich aus, weil du ihr Therapeut sein sollst.
Bist du dafür geschult?
Kannst du nach Hause gehen und im Kreis deiner Lieben total abschalten?

Nein, oder?
Sie soll dir also mal bitte verraten wie du das durchhalten sollst. Du bist ihr Ventil und welches hast du?
Mach ihr klar, welche BELASTUNG SIE FÜR DICH IST!
Das ist keine Freude, mit der eine Beziehung zuhaben, sondern eine Qual.

Für die 5 ct wird sie ja wohl nochmal nachdenken können.

Geht sie, wenn du das nicht mitmachst, dann hast du den Beweis dafür, daß sie dich nicht geliebt hat und nicht liebt. Sie braucht nur eine billige Theparie.

Therapiene werden von der KK übrigens komplett übernommen und man muß nicht mal eine Überweiung vom Hausarzt haben.

Ich meine es ernst, geh auf Abstand und lebe!
Such dir Freunde, mit denen du Spaß hast, damit du auch einen emotionalen Ausgleich findest. Du gehst kaputt an dieser Frau. Jetzt noch nicht, aber später schon, weil du bei ihr KEINEN Halt haben wirst. Dazu klammert sie sich zu sehr an dich.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 12:18
In Antwort auf blumenaugen

Forum
Hallo Aromancer,

ich würde dir empfehlen, dich mal in einem Borderline-Forum umzusehen.
Dort wirst du wahrscheinlich ein paar Erklärungen finden oder zumindest Leute, die sich mit ähnlichen Problemen rumschlagen.

Deine Freundin scheint sehr impulsiv zu sein, das hört sich schon stark nach Borderline an, wobei ich das natürlich nicht wirklich beurteilen kann.
Auch für sie ist das sehr schrecklich, ABER:
überlege dir gut, ob du deine eigene seelische Gesundheit aufs Spiel setzen willst, nur um ihr zu helfen.
Ganz abgesehen davon, dass du ihr als Laie wahrscheinlich nicht helfen kannst, ist dein aktueller Weg, meiner Meinung nach, der falsche.
Warum erklärst und rechtfertigst du dich ständig?

Lieben Gruß, Blumenaugen

Weil es für mich der normale weg ist
menschen mich zu erklären und mich rechtzufertigen,

damit sie verstehen, warum ich aus ihren augen falsch verhalten habe.

es gibt meist einen nichtigen grund, ein mißverständnis,

dass manchmal zu stark fehlinterpretiert wird.


wenn ich mich nicht rechtfertigen würde, dann versteht die menschen
die menschen manchmal mein verhalten nicht.

ich will ja mit meinem verhalten nichts falsches oder schlechtes tun.


vor ihrem ausflippen,

hat sie mich in den hösten tönen gelobt
und dann auf einmal das gegenteil,


was geht da in ihr vor?

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 12:23
In Antwort auf aromancer

Weil es für mich der normale weg ist
menschen mich zu erklären und mich rechtzufertigen,

damit sie verstehen, warum ich aus ihren augen falsch verhalten habe.

es gibt meist einen nichtigen grund, ein mißverständnis,

dass manchmal zu stark fehlinterpretiert wird.


wenn ich mich nicht rechtfertigen würde, dann versteht die menschen
die menschen manchmal mein verhalten nicht.

ich will ja mit meinem verhalten nichts falsches oder schlechtes tun.


vor ihrem ausflippen,

hat sie mich in den hösten tönen gelobt
und dann auf einmal das gegenteil,


was geht da in ihr vor?

Ich denke, dass...
...du mit deinem bereitwilligen Erklären und Rechtfertigen ihr Verhalten mit aufrechterhältst.
Wer sich rechtfertigt, gibt dem anderen immer ein Stück weit das Gefühl, dass er ein Stück der Schuld annimmt.
Zum Beispiel ist es doch völlig in Ordnung, wenn man mal keine Lust auf Sex hat.
Ich persönlich finde das nicht erklärungsbedürftig und mein Freund würde auch nie eine Erklärung von mir verlangen... das gleiche gilt umgekehrt.

Wie gesagt, suche eine Forum, ich denke, das macht die Sache verständlicher für dich!

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 12:27
In Antwort auf plitschy

Wenn das so ist
und sie keinen Psychologen aufsuchen will, weil sie zu stolz dafür ist, dann soll sie es eben lassen.
Aber sie soll dann nicht denken, daß du ihren Therapeuten machst. Eine Beziehung ist keine Therapie.

Zieh dich besser von ihr zurück, damit sie sieht, daß du nicht alles für sie tust. DU hast auch Bedürfnisse und die erfüllen sich nicht in einem Orakel und auch nicht in städnigem Gerede vom Traummann. Du kannst nämlich niemals ihr Traummann sein, wenn sie dich so ausnutzt.

Ja, sie nutzt dich aus, weil du ihr Therapeut sein sollst.
Bist du dafür geschult?
Kannst du nach Hause gehen und im Kreis deiner Lieben total abschalten?

Nein, oder?
Sie soll dir also mal bitte verraten wie du das durchhalten sollst. Du bist ihr Ventil und welches hast du?
Mach ihr klar, welche BELASTUNG SIE FÜR DICH IST!
Das ist keine Freude, mit der eine Beziehung zuhaben, sondern eine Qual.

Für die 5 ct wird sie ja wohl nochmal nachdenken können.

Geht sie, wenn du das nicht mitmachst, dann hast du den Beweis dafür, daß sie dich nicht geliebt hat und nicht liebt. Sie braucht nur eine billige Theparie.

Therapiene werden von der KK übrigens komplett übernommen und man muß nicht mal eine Überweiung vom Hausarzt haben.

Ich meine es ernst, geh auf Abstand und lebe!
Such dir Freunde, mit denen du Spaß hast, damit du auch einen emotionalen Ausgleich findest. Du gehst kaputt an dieser Frau. Jetzt noch nicht, aber später schon, weil du bei ihr KEINEN Halt haben wirst. Dazu klammert sie sich zu sehr an dich.

Du hast schon in vielen punkten recht
ich kann mich momentan nicht entspannen, wenn ich nahc hause komme,
vorallem wenn so ein streit war und ich nicht weiß, wie es weitergeht.

ich war schon bei pro familia, aber dieser mann hat keine weiteren
aktionen mehr als notwendig angesehen, mit meinem wissensumfang
und meinem verhaltenswissen gab er mir nur viel glück mit.

gestern war es so, sie hatte einen schlecht traum bei einem
nachmittagsschlaf und ich war im neckar als wasserleiche und sie wollte
mich retten, doch es war zu spät. Danach musste sich alles um sie drehen.
ich unterbrach mein Buch lesen und wollte noch ein paar andere kleine
Dinge regeln.

Ich kam tatsächlich nicht dazu.

Ich lebe bei ihr
und sie wollte mich vor einer woche rausschmeißen
und ihrem vater offziell erzählen, dass wir getrennt sind.

sie denkt natürlich, dass sie das recht hat in der wohnung
zu bleiben, wegen den zwei kindern.

ich hatte einmal im affekt gesagt, dass gefälligst auszuziehen hat.
und die kindern beim leiblichen vater leben sollen.

aber was sagt man nicht, wenn man streitet.

sie hat so viel macht und ich mit meiner ruhigen art scheine keine macht zu haben.

ich werde mal bei borderliner forum reinschauen.

danke für deine hinweise

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 12:36
In Antwort auf plitschy

Warum und wann
Mit einer tiefenpsychologischen Therapie läßt sich das rausfinden und beheben.

Ich kenne jemanden, der eine macht. Von dem weiß ich, daß so ein Verhalten immer dann zustande kommt, wenn jemand in der Kindheit viel von sich und seinen Gefühlen unterdrücken mußte. Bei dem war z.B. die Mutter krank und er hat sich schon mit 10 Jahren um sie gekümmert, d.h. er hat mehr Rücksicht auf die Mutter genommen als auf sich. Es entstand ein umgekehrtes Verhältnis von Mutter und Sohn. Und weil er sie nicht belasten wollte und die Mutter auch gar nicht zuhören wollte, hat er alles in sich hineingefressen. Er hat deswegen öfter Wutausbrüche erlebt und grundlos rumgeschimpft. Dazu reichte es, wenn irgendein unterdrückter Kummer von außen berührt worden ist.

Übertragen auf den Fall hier, muß ich mousski oder so ähnlich zustimmen. Er stößt bei ihr unterdrückte Gefühle an und dadurch verhält sie sich so komisch, weil sie sich nicht kontrollieren kann. Diese Gefühle waren ja bis jetzt in ihrem Leben nie gefragt gewesen.

Gut ist es für sie, wenn alles im normalen Rahmen für sie ist und mit den Gefühlen umgehen kann, aber sobald er wieder (deswegen ist er auch ständig schuldig aus ihrer Sicht) eines dieser unterdrückten Gefühle berührt, was er scheinbar gerade mit seiner ruhigen Art sehr gut schafft, knallt sie wieder durch.

In einer Therapie kann sie alles mal ansprechen und viel Wut löst sich, weil alte Gefühle nochmal durchlebt werden können, die vorher nie benutzt werden durften.

Bei ihm hilft es.

Das war ein sehr wertvoller beitrag
tausendsten dank für die worte

sie würde momentan lieber gerne sterben,
als sich mit ihren tiefsten verletzungen
oder vergangenheit auseinanderzusetzen.

ich kann nicht einfach abstand nehmen,
nur damit ich glücklicher werde.

ich bin in ihrem leben
und ich möchte für sie da sein.

kann es auch eine art affekt-inkontinenz sein, also nicht auf das weinen
beziehend, sondern auf andere überraschende reaktionen,

oder ist das irgendwie verwandt mit dem borderline-syndrom?

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 12:39

Hallo zaubermoosi
du kannst dich ja dumpf erinnern

was meinst du mit verbindungen?

meinst du unsere verbindung?

Wie soll ich es aus ihrer Sicht Dir schildern?!

Ich weiß zwar viel von ihren Aussagen und ihren Klagen,
aber...

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 13:09
In Antwort auf blumenaugen

Forum
Hallo Aromancer,

ich würde dir empfehlen, dich mal in einem Borderline-Forum umzusehen.
Dort wirst du wahrscheinlich ein paar Erklärungen finden oder zumindest Leute, die sich mit ähnlichen Problemen rumschlagen.

Deine Freundin scheint sehr impulsiv zu sein, das hört sich schon stark nach Borderline an, wobei ich das natürlich nicht wirklich beurteilen kann.
Auch für sie ist das sehr schrecklich, ABER:
überlege dir gut, ob du deine eigene seelische Gesundheit aufs Spiel setzen willst, nur um ihr zu helfen.
Ganz abgesehen davon, dass du ihr als Laie wahrscheinlich nicht helfen kannst, ist dein aktueller Weg, meiner Meinung nach, der falsche.
Warum erklärst und rechtfertigst du dich ständig?

Lieben Gruß, Blumenaugen

Es ist dem ziemlich nahe
Habe mal frecherweise aus dem wikipedia das Denkmuster herauskopiert.

BPS-Betroffene weisen charakteristische dichotome Denkmuster auf, die auch als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet werden. Analog bestehen Muster von wechselnder Idealisierung und Entwertung bestimmter Mitmenschen.

Sie idealisiert und dann entwertet sie mich gewaltig, dass stimmt.
Und sie hat wirklich ein Schwarz-Weiß-Denken.

Ach man, ...

ich werde mich wohl sehr damit beschäftigen,
ich will das irgendwie selbst hinbekommen,
dass sie nicht ausflippt,

zum Psychiater zu müssen.

Mein empirisches Wissen über Psychologie ist schon hoch,
aber nicht fachlich fundiert.

Ich hoffe nur, dass ich die richtigen Knackpunkte erwische
und entschärfen kann, ohne sie zu verlieren.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 13:12

Ich knie mich in die BPS-geschichte mal rein
vielelicht kann ich dann was retten,
für sie für mich und für uns

danke

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 13:17
In Antwort auf aromancer

Du hast schon in vielen punkten recht
ich kann mich momentan nicht entspannen, wenn ich nahc hause komme,
vorallem wenn so ein streit war und ich nicht weiß, wie es weitergeht.

ich war schon bei pro familia, aber dieser mann hat keine weiteren
aktionen mehr als notwendig angesehen, mit meinem wissensumfang
und meinem verhaltenswissen gab er mir nur viel glück mit.

gestern war es so, sie hatte einen schlecht traum bei einem
nachmittagsschlaf und ich war im neckar als wasserleiche und sie wollte
mich retten, doch es war zu spät. Danach musste sich alles um sie drehen.
ich unterbrach mein Buch lesen und wollte noch ein paar andere kleine
Dinge regeln.

Ich kam tatsächlich nicht dazu.

Ich lebe bei ihr
und sie wollte mich vor einer woche rausschmeißen
und ihrem vater offziell erzählen, dass wir getrennt sind.

sie denkt natürlich, dass sie das recht hat in der wohnung
zu bleiben, wegen den zwei kindern.

ich hatte einmal im affekt gesagt, dass gefälligst auszuziehen hat.
und die kindern beim leiblichen vater leben sollen.

aber was sagt man nicht, wenn man streitet.

sie hat so viel macht und ich mit meiner ruhigen art scheine keine macht zu haben.

ich werde mal bei borderliner forum reinschauen.

danke für deine hinweise

Macht?
Geht es nur um Macht?
Falls ja, dann sitzt du eh am längeren Hebel, weil sie ihn dich scheinbar total aufgeschmissen zu sein scheint. Psychisch gesehen. Keine Ahnung, ob du ihr fehlen wirst, wenn sie dich nicht mehr hat.
Aber kannst du wirklich nicht ohne sie leben?
Ich glaube, sie unterschätzt dich bzw. überschätzt sich und ihre "Macht".
Solche Alpträume wegen ihr? Das muß nun echt nicht sein. Ich denke, du solltest dir echt die Ruhe nehmen und nicht so viel darüber nachdenken. Entweder es wird oder es wird nicht d.h. entweder ihr paßt zusammen oder nicht.

In der Ruhe liegt die Kraft, nicht in der Ungeduld und Hektik.

Von Diagnosen ala Borderline halte ich nichts.
Laß das besser sein und schick sie zum Psychologen. Das ist kein Borderline. Ein echtes Problem hat die Frau überhaupt nicht, höchstens, daß sie sich alle selbst einredet und ein Drama draus macht, weil es ihr ja soooooooo schlecht geht und jeder sehen soll wie sie leidet.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 13:22

Ja, den "Retter"
Das ist auch ein Knacks, der mal therapeutisch behandelt werden sollte. Du kannst sie nicht retten.

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 13:30
In Antwort auf plitschy

Macht?
Geht es nur um Macht?
Falls ja, dann sitzt du eh am längeren Hebel, weil sie ihn dich scheinbar total aufgeschmissen zu sein scheint. Psychisch gesehen. Keine Ahnung, ob du ihr fehlen wirst, wenn sie dich nicht mehr hat.
Aber kannst du wirklich nicht ohne sie leben?
Ich glaube, sie unterschätzt dich bzw. überschätzt sich und ihre "Macht".
Solche Alpträume wegen ihr? Das muß nun echt nicht sein. Ich denke, du solltest dir echt die Ruhe nehmen und nicht so viel darüber nachdenken. Entweder es wird oder es wird nicht d.h. entweder ihr paßt zusammen oder nicht.

In der Ruhe liegt die Kraft, nicht in der Ungeduld und Hektik.

Von Diagnosen ala Borderline halte ich nichts.
Laß das besser sein und schick sie zum Psychologen. Das ist kein Borderline. Ein echtes Problem hat die Frau überhaupt nicht, höchstens, daß sie sich alle selbst einredet und ein Drama draus macht, weil es ihr ja soooooooo schlecht geht und jeder sehen soll wie sie leidet.

Hallo plitschy
schau doch mal wegen dem Denkmuster bei dem BPS.

ich finde schon, dass es sie grob so beschreibt:

schwarz-weiß-denken

keine differenzierung

sie idealisiert mich

dann wenn sie sich aufregt über mich,
weil irgendwas nicht so läuft, wie sie will,
dann entwertet sie mich.

ich empfinde es schon als eine Persönlichkeitsstörung!

Sie hat mir ja viel erzählt,
auch von ihrem Ex, wie sie sich verhalten.
Sie bereut auch ihre Ungeduld, ihn verlassen zu haben,
weil er sie verlassen hat.

Ich finde, sie kann sich in den wichtigen Momenten nicht
richtig verhalten. Im Strassenverkehr ist sie aggressiv
und kann sich nicht zurückhalten, sie hat es durch mich
ein bißchen gelernt.

Im Supermarkt sind alle inkompetent.

Im Krankenhaus sind alle inkopetent.

In Brasilien ist alles strenger und leistungsstärker
und besser und das Essen schmeckt besser, die Ärzte
sind besser.

Ist oft so ungerecht zu anderen Menschen und
Verwandten und Freunden.

Alles ist so unperfekt und so unschnell.

Dann ist so deppressiv und muss viel schlafen,
ist total unsportlich, will fast immer im Haus
bleiben.

Und dann wirft sie mir das vor einer Woche vor,
obwohl ich genau das Gegenteil bin. Ich bin gerne
nterwegs und mache viel Sport.

Bin auch Leichtathletik-Trainer und die Qualität
der Trainingsstunden leidet gerade darunter.
So wie heute. Ich werde mich nicht richtig
konzentrieren können.

Ich versuche mein bestes.

Nein, mir geht es nicht um Macht.

Aber ihr geht es um Erfüllung.

Erfüllungen, von denen ich weiß und auch nicht!

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 13:32
In Antwort auf aromancer

Es ist dem ziemlich nahe
Habe mal frecherweise aus dem wikipedia das Denkmuster herauskopiert.

BPS-Betroffene weisen charakteristische dichotome Denkmuster auf, die auch als Schwarz-Weiß-Denken bezeichnet werden. Analog bestehen Muster von wechselnder Idealisierung und Entwertung bestimmter Mitmenschen.

Sie idealisiert und dann entwertet sie mich gewaltig, dass stimmt.
Und sie hat wirklich ein Schwarz-Weiß-Denken.

Ach man, ...

ich werde mich wohl sehr damit beschäftigen,
ich will das irgendwie selbst hinbekommen,
dass sie nicht ausflippt,

zum Psychiater zu müssen.

Mein empirisches Wissen über Psychologie ist schon hoch,
aber nicht fachlich fundiert.

Ich hoffe nur, dass ich die richtigen Knackpunkte erwische
und entschärfen kann, ohne sie zu verlieren.

Bitte?
Du versuchst doch nicht ernsthaft eine Selbstdiagnose?
Bist du wahnsinnig?

Überlaß das den Leuten, die Ahnung davon haben. Ein geschulter Fachmann würde zudem niemals mit solchen fertigen Krankheitsbildern um sich werfen. So etwas wird individuell analysiert und bei einem guten Therapeuten würde sie auch niemals in eine solche Schublade gesteckt werden.

Psychologisches Laienwissen ist oftmals auch nur Lebenserfahrung und kein Wissen aus einem Buch.

Ich mag den Thread nicht mehr lesen.
Das wird mir hier so bescheuert.
Fachbegriffe und Selbstdiagnose mit Wikipedia
*kopfschüttel*

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 13:33
In Antwort auf plitschy

Ja, den "Retter"
Das ist auch ein Knacks, der mal therapeutisch behandelt werden sollte. Du kannst sie nicht retten.

Ich kann sie nicht einfach fallen lassen
ja, aber warum soll ich sie denn fallen lasen
und nicht zu ihr stehen.

wenn sie mal zu mir nicht steht, muss ich es ja nicht auch so tun.

nur der vergeltung wegen.

das ist nicht mein charakter

und ich denke auch nicht so

not at all


ist doch ein postiver knacks, oder?

lieber so als unsozial und egoistisch

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 13:44

Nein,
um es hier in aller Öffentlichkeit zu sagen,

ich liebe sie wegen ihrer lebendigen art die sie haben kann,
ich liebe es stundenlang nichts zu tun und einfach bei ihr zu liegen
und mit ihr zu sein.
ich liebe, wie sie lacht
ich liebe es, wie sie mich anschaut,
ich liebe, wie wir miteinander tanzen
ich liebe es, wie wir miteinander schlafen
wie wir uns küssen
wie wir uns umarmen,
das Gefühl dabei
ich liebe es, wie gut wir manchmal den alltag meistern können
ich liebe es, wie man sich darauf verlassen kann, wenn sie was verspricht
ich liebe es auch, wenn zu einem stehen kann, doch ist bricht ab und zu

findest du meine liebesgründe oberflächlich,
ich nicht

auf das hoch und tief würde ich gerne verzichtet,
muss es aber in kauf nehmen

viele grüße,
aromancer

Gefällt mir

10. Dezember 2007 um 17:21

Nicht korrekt
die aussage sie ist aus dem stoff aus dem kriege gemacht sind weil sie aus braislien ist und du bist der aus dem frieden gemacht wird
finde ich wirklich politisch nicht korrekt!

Gefällt mir

11. Dezember 2007 um 0:49

Schon mal was von Narzißmus gehört?
Deine Freundin zieht in den Krieg, weil sie einen innneren Krieg kämpft. Sie ist ein Narziss. Sie kann nicht anders, als die Menschen um sie herum unglücklich zu machen.
Wenn du nicht coabhängig sein willst, trenne dich, sonst vergeudest du dein Leben. Solche Menschen sind gefühlsmäßig zu unempathisch um andere wirklich lieben zu können.
Kann dir nur folgenden link empfehlen: WWW.narzissmus.net
Alles Gute!

Gefällt mir

11. Dezember 2007 um 2:08

Www.Narzissmus.net
... kann ich nur empfehlen. Diagnostizieren kann ich gar nichts. Schildere hier nur meinen persönlichen Eindruck anhand der geschilderten Ereignisse. Sollte in einem Forum doch klar sein, oder? Ansonsten wäre man doch beim Psychologen und nicht in einem Forum!
Narzissmus ist übrigens nicht zwangsweise eine Persönlichkeitsstörung, sondern auch (leider) eine gesellschaftliche Zeiterscheinung und kommt in allen Ausprägungsstärken vor. Im konkreten Fall kann ich nur sagen, wenn der Partner in allem dem anderen die Schuld gibt und sich alles um ihn dreht , er (bzw. hier sie) nicht mehr empathisch empfinden kann, ist dies auch ohne Narzissmus ein Grund zur Trennung. Partnerschaft sollte auf Gesprächen und Gleichberechtigung aufbauen, nicht auf erpresserischem Verhalten. Es geht nie gut wenn einer sich komplett zurücknimmt und unterdrückt fühlt, regelrecht Angst entwickelt. Beide müssen sich entfalten können und sich verstanden fühlen. Dazu gehören konstruktive Gespräche und ein Geben und Nehmen. Nicht nur ein Nehmen.
Nicht immer gleich auf 180 gehen Zaubermoosi.

Gefällt mir

11. Dezember 2007 um 9:12
In Antwort auf roseimmai

Nicht korrekt
die aussage sie ist aus dem stoff aus dem kriege gemacht sind weil sie aus braislien ist und du bist der aus dem frieden gemacht wird
finde ich wirklich politisch nicht korrekt!

Hallo roseimmai
aber in ihrem fall ist es so


der übertriebene stolz ist die ursache wenig nachzugeben.

wer wenig nachgibt, gewinnt vielleicht und wird vielleicht auch als
erfolgreich betrachtet, doch die anderen sind wahrscheinlich die
verlierer.

wenn aber zwei parteien so stolz wären,

artet es rechthaberei, unnachgiebigkeit bis hin zum racheakt,

wenn einem was zugefügt, so füge ich dem anderen auch was zu,
warum soll er unbestraft bleiben?

diese einstellung kenne ich nicht in meinem herzen
und nicht im kopf.

da ich aber schon so viele südländische temperamente
kennengelernt habe und alle irgendwie übertrieben stolz sind,
stiften sie eher unruhe und hässliche Situationen

als versöhnungen und frieden.

man hat mir hier ein buch empfohlen, kulturschock brasilien,
da ist halt sehr viel anders.

grüsse

Gefällt mir

11. Dezember 2007 um 9:23
In Antwort auf soletluna

Schon mal was von Narzißmus gehört?
Deine Freundin zieht in den Krieg, weil sie einen innneren Krieg kämpft. Sie ist ein Narziss. Sie kann nicht anders, als die Menschen um sie herum unglücklich zu machen.
Wenn du nicht coabhängig sein willst, trenne dich, sonst vergeudest du dein Leben. Solche Menschen sind gefühlsmäßig zu unempathisch um andere wirklich lieben zu können.
Kann dir nur folgenden link empfehlen: WWW.narzissmus.net
Alles Gute!

Vom narzißmus aus psychologischer sicht
habe ich es noch gehört, wobei ich mir dieses verhaltensmuster
schon als psychologisches teilgebiet vorstellen kann.

unabhängig, wie die begrifflichkeit ist.


was mich manchmal schockt,
was ich nicht finde, dass es zu ihr passt,
weil sie einerseits bescheiden ist
und doch irgendwie "Jetsetgeil" ist.

Sie will ein tolles Auto,
die Fingernägel und Fußnägel müssen tiptop sein.

Die Frisur muss tiptop sein.

Sie kauft Schuhe ohne Ende und dafür kauft sie nichts für ihre Kinder.
sie schaut immer nach klamotten und schmeist andere weg

sie ist echt ein modegenießerin und will toll aussehen
und natürlich auch gesehen werden.

sie verhält sich auch manchmal richtig tussenhaft
und zickig.

sie greift die frauen an, die mich anlächeln.

ich darf keine frauen anschauen,
sie aber männer schon.

manchmal will sie mich ärgern,
aber sie nutzt es nicht aus.

ich sagte zu ihr,
dass ich grundsätzlich blauäugig menschen vertraue,
also können sie mich auch verarschen.

ich will mich nicht ständig damit beschäftigen,
ob ich verarscht werde oder nicht.


und dann gibt es wieder die momente,
in der sie eine ideal frau ist,
bescheiden, man kann über alles mit ihr reden ohne aufregung oder streit,
man kann natürlich lachen, man kann frech sein ohne ins fettnäpchen zu treten,
und man kann in die zukunft schauen

Gefällt mir

11. Dezember 2007 um 9:27

Als Psychologe im Forum, Zaubermoosi?
Wolltest du einfach zum Ausdruck bringen, welchen Stellenwert deine Postings haben: Zitat: "Ich kenne dieses Forum, ich weiß was Narzissmus ist, studiere es."

Oder bist du in diesem Forum als angehender Psychologe statt als Privatperson unterwegs (sollte man für sich selbst klar trennen). Mich als Studienobjekt analysieren zu lassen fände ich nicht so toll!

Suche hier eher ganz normale Menschen mit Fehlern und dem Herzen am rechten Fleck. Und betrachte auch die Postings unter diesem Aspekt.


Als angehender Psychologe hast du Recht, da muss man vorsichtiger argumentieren. Ich bin aber als Privatperson im Forum und schildere hier meinen persönlichen Eindruck anhand von kurzen subjektiven Lageberichten.

Habe ebenfalls gute Kenntnisse im Bereich Narzissmus. Mein Posting war dazu angelegt aufzurütteln. Deshalb zugegebenermaßen auch sehr provokant.

Ein Coabhängiger kann sein ganzes Leben in diesem Teufelskreis aus Schuld und Wiedergutmachung vertun, kenne einen solchen Fall (meine damit nicht mich!). Ist sehr tragisch und sollte jedem Menschen erspart bleiben.

Gefällt mir

11. Dezember 2007 um 10:08
In Antwort auf aromancer

Vom narzißmus aus psychologischer sicht
habe ich es noch gehört, wobei ich mir dieses verhaltensmuster
schon als psychologisches teilgebiet vorstellen kann.

unabhängig, wie die begrifflichkeit ist.


was mich manchmal schockt,
was ich nicht finde, dass es zu ihr passt,
weil sie einerseits bescheiden ist
und doch irgendwie "Jetsetgeil" ist.

Sie will ein tolles Auto,
die Fingernägel und Fußnägel müssen tiptop sein.

Die Frisur muss tiptop sein.

Sie kauft Schuhe ohne Ende und dafür kauft sie nichts für ihre Kinder.
sie schaut immer nach klamotten und schmeist andere weg

sie ist echt ein modegenießerin und will toll aussehen
und natürlich auch gesehen werden.

sie verhält sich auch manchmal richtig tussenhaft
und zickig.

sie greift die frauen an, die mich anlächeln.

ich darf keine frauen anschauen,
sie aber männer schon.

manchmal will sie mich ärgern,
aber sie nutzt es nicht aus.

ich sagte zu ihr,
dass ich grundsätzlich blauäugig menschen vertraue,
also können sie mich auch verarschen.

ich will mich nicht ständig damit beschäftigen,
ob ich verarscht werde oder nicht.


und dann gibt es wieder die momente,
in der sie eine ideal frau ist,
bescheiden, man kann über alles mit ihr reden ohne aufregung oder streit,
man kann natürlich lachen, man kann frech sein ohne ins fettnäpchen zu treten,
und man kann in die zukunft schauen

Ob sie narzistische Charakterzüge zeigt oder nicht...
... kann du am ehsten beurteilen. Du kennst sie, wir nicht.
Mein Vorschlag: Versuche die Hintergründe ihres Handelns mit ihr zusammen zu verstehen. Nach dem Motto: Problem erkannt, Problem gebannt. Sprich mit ihr ganz klar darüber, warum sie so reagiert und was das bei dir auslöst und vor allem was für dich auf dem Spiel steht. Bring sie dazu sich zu öffnen, nur so kannst du gemeinsam mit ihr eine Lösung finden. Schiebt sie dir weiterhin die Schuld zu und öffnet sich nicht, ist eine Veränderung schwer, dazu gehören zwei.
Letztendlich hast du die Verantwortung für dein eigenes Glück, ob mit ihr oder allein.
Wünsche dir Kraft und viel Glück!

Gefällt mir

11. Dezember 2007 um 11:48

Hallo Tantchen
grüss dich, mischt du hier immer noch kräftig mit????

Dr. Lovet

Gefällt mir

11. Dezember 2007 um 13:09

Ich bin mir nicht...
...sicher, ob du mich meintest, oder ob noch jemand anderes Borderline erwähnt hat.
Aber falls du mich meintest: ich habe an keiner Stelle eine Diagnose gestellt, ganz bewusst, weil das nicht möglich ist!
Ich studiere auch Psychologie, habe die "Klinische Psychologie" Prüfung schon hinter mir, habe schon in einer Klinik gearbeitet...von daher ist mir absolut bewusst, dass Ferndiagnosen nicht möglich sind.

Vor allem war das aber auch nicht mein Ziel, ich wollte ihm einen Denkanstoß geben. Es muss ja nicht immer direkt eine Persönlichkeitsstörung sein, aber das Interaktionsverhalten kann trotzdem bestimmte Tendenzen aufweisen. Die Muster und Gründe des Verhaltens ähneln sich dann und man kann teilweise auf diesem Weg Dinge besser verstehen.
Das war einfach nur ein Tipp.

Vielleicht solltest du bestimmte Postings genauer lesen, bevor du vorschnell eine "Diagnose" über die Absichten des Schreibers stellst!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen