Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin nimmt Drogen!

Meine Freundin nimmt Drogen!

29. September 2003 um 22:54

Hallo,
ich bin total traurig und mache mir total die Sorgen um eine Freundin von mir.Am Samstag waren wir zusammen auf einer Party. Ich musste sie dort schon die ganze Zeit in Sachen Alkohol bremsen weil das echt heftig wurde was sie da alles so in sich hineinkippte...Auf einmal war sie verschwunden, ein Freund und ich haben sie über eine stunde lang gesucht und nicht gefunden. Bis ich dann ausgerufen worden bin! Bin dann raus und da haben mich danns chon die Feuerwehrleute abgefangen und zu ihr gebracht...da saß sie im Gras und mir wurde erzählt man habe sie da aus dem Graben geholt....Sie hat gar nicht mit mir geredet war nur am weinen.Mein Kumpel schickte mich dann los wasser holen, als ich wieder da war nahm er mich an die Seite und hat mit erzählt das sie sich irgendwas gespritzt hat... Im ersten Moment war ich so geschockt das ich total abgedreht bin....Bin dann wieder zu ihr hin hab sie in den Arm genommen und sie hat mir alles erzählt...seit eínem halben jahr spritzt und kifft sie! ICH HABE NIE ETWAS GEMERKT!!!!!Alle kennen sie nur, ich auch, als die die immer super gut drauf ist und wenn sie mal schleche Laune hatte hat das nie einer Verstanden....sie sagte der Druck gut drauf zu sein und den Leuten die Freude zu machen wurde immer stärker...dann noch die üble Trennung von Ihrem Freund und das schlechte Verhältnis mit Eltern und Schwester....So saßen wir da beide und waren am weinen. Sie weil es ihr so peinlich war und weil sie nicht mehr weiter weiß, und ich weil ich als Freundin nichts gemerkt habe....Sie rzählte dann das sie es nur ein- zwei mal ausprobiert hat und dann war es zu spät....sie brauchte es immer öfter.

Zum Therapeuten will sie nicht, und ich darf mit niemanden drüber reden! Sie hat mir versprochen es nie wieder zu tun und bat mich ihr zu helfen...aber ich wieß nicht wie...zumal sie jetzt wieder so wie immer ist und auch nicht wirklich drüber redet. Klar ich werd sie auf Party bestimmt nie wieder aus den Augen lassen....aber ich will das sie aufhört!!!!!


Bitte helft mir IHR zu helfen!!!!

Mehr lesen

30. September 2003 um 9:24

Hallo dschidda
kann mich ebenfalls den anderen nur anschließen. du KANNST sowas nicht für dich behalten. es geht hier nicht um kingerlitzchen. es spielt auch keine rolle, daß es euch / ihr peinlich ist. du hast hier den ersten schritt gemacht und versucht, dir hilfe zu holen. gut so. und nun geh auch den zweiten, dritten und vierten schritt.

meine freundin hat mal ihren freund "entziehen" wollen - es funktioniert nicht. niemals. sie hatte ihn damals eingesperrt. er hat das komplette zimmer demoliert, ist ständig wieder zurückgekommen um es zu versuchen und hat sie in einer tour beklaut. und das ist kein einzelfall.

geh auf alle fälle zur jugend- und drogenberatung, dort findest du hilfe. auch wenn es schwer wird, du darfst es nicht für dich behalten. deine freundin wird das vermutlich jetzt nicht einsehen und auch nicht verstehen. vielleicht stellt sie dich auch als verrätering hin. aber in einigen jahren versteht sie es bestimmt schon.

ich wünsch dir und deiner freundin alles gute.

liebe grüße

lily

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2003 um 18:10

???
Hallo,
danke für eure antworten. Einerseits glaub ich das ihr recht habt aber andererseits...Nein das kann ich nicht..zumal sie mir heute gesagt hat sie will nicht das ich mir sorgen mache und sie muss da ganz alleine wieder raus...wenn ich nur wüsste was ich machen kann...Ich dreh hier noch durch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2003 um 12:14
In Antwort auf billie_12155187

???
Hallo,
danke für eure antworten. Einerseits glaub ich das ihr recht habt aber andererseits...Nein das kann ich nicht..zumal sie mir heute gesagt hat sie will nicht das ich mir sorgen mache und sie muss da ganz alleine wieder raus...wenn ich nur wüsste was ich machen kann...Ich dreh hier noch durch!

Hallo dschidda,
ich war selbst lange zeit drogensüchtig und kann dir von daher sagen, dass die anderen mit dem, was sie schreiben absolut recht haben.

leider schreibst du nicht wie alt deine freundin ist, wie lange sie schon drogen nimmt und ob ihre familie darüber bescheid weiss.

du hilfst deiner freundin am besten, wenn du dich ein wenig über drogensucht informierst und dir klarmachst, dass niemand deine freundin gezwungen hat drogensüchtig zu werden. diesen weg hat sie sich selbst in irgendeiner form und aus irgendwelchen gründen gewählt. nicht du hast ihr drogen verabreicht.

und ob deiner freundin überhaupt zu helfen ist, kommt darauf an, ob deine freundin sich denn überhaupt helfen lassen will. will deine freundin damit aufhören? will deine freundin hilfe annehmen?

du schreibst sie will nicht, dass du dir sorgen machst und damit tust du dir selbst einen sehr grossen gefallen und es ist keine hartherzigkeit, es ist selbstschutz.

du wirst im umgang mit deiner freundin noch viele dinge lernen müssen... z.b., dass sich deine freundin verändert. das glaubst du vielleicht nicht, es ist aber leider so. deine freundin wird lügen, stehlen sich möglicherweise prostituieren und alles mögliche tun, um ihre sucht zu befriedigen.
... du glaubst das nicht? du IRRST dich.

was du tun kannst ist: geb deiner freundin niemals geld. du kannst den kontakt zu deiner freundin aufrechterhalten, höre ihr zu und biete hilfe mit zb kontaktadressen von beratungsstellen und sozialen einrichtungen. aber deine freundin zu irgendetwas zwingen, sie unter druck zu setzen oder ihr mit irgendetwas zu drohen bringt nichts.

aber es kann nicht schaden, wenn du versuchst sie in einem gespräch davon zu überzeugen, dass sie sich helfen lassen muss. aber es liegt an deiner freundin, ob sie diese hilfe annehmen will. der wille deiner freundin aufzuhören ist ausschlaggebend, ob hilfe in irgendeiner form fruchten kann.
wenn sie zu einer beratungsstelle gehen will, dann begleite sie, wenn sie das will - sie kriegt das möglicherweise alleine gar nicht auf die reihe.

ich wünsche dir und deiner freundin alles liebe
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2003 um 13:05

Nicht nur verdrängte ängste
auch verdrängte erlebnisse - die wir im prinzip alle haben, können aufbrechen. und dann wird so eine reise zu einem echten horrortrip.

sogar hartgesottene drogenkonsumenten schrecken vor dem gebrauch von lsd zurück, weil dieser einfach sehr viele risiken birgt. und auch wenn man glaubt fliegen zu können, kann man es tatsächlich nicht. und sich plötzlich in einer anderen welt wiederzufinden ist für viele angstauslösend.

aber das interessante ist, dass man während eines solchen tripps weiss, dass alles nur eine halluzination ist. man kann sich dem aber doch nicht entfliehen.

liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2003 um 13:19

Aber
drogen sind nicht immer eine flucht von etwas.

oft nehmen drogensüchtige auch deshalb drogen, um zu dingen zugang zu finden.

und wenn du lsd ausprobieren willst, dann solltest du dieses wirklich nur unter ganz bestimmten voraussetzungen tun.

liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Pschologie des Lächelns
Von: billie_12155187
neu
3. Mai 2004 um 19:11
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen