Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin ist Schwanger, Trennung oder nicht?

Meine Freundin ist Schwanger, Trennung oder nicht?

27. März 2018 um 13:50

Hallo zusammen, 

ich hoffe das ich hier hier ein paar Antworten bekomme die mich nicht nur als Arsch... oder ähnlichen bezeichnen. 
Um ganz ehrlich zu fühle ich mich schon selber so, brauche also nicht noch weitere Bestätigungen das es so ist, sondern wirklich ernst gemeinte Ratschläge. 

Zur Situation: 

Ich bin 34 seit etwas mehr als 4 Jahren mit meiner Lebensgefährtin (32) zusammen.
 
In unserer Partnerschaft war bislang alles so wie es sein sollte, wir waren glücklich, haben viele Probleme die das Leben mit sich bringen zusammen gemeistert... 

Der Kinderwunsch war bei ihr schon lange Zeit,  bestimmt schon mehr als 8 Jahre, doch die Umstände hatten es nicht zugelassen. Auch ich selber habe in meinem Alter natürlich den Wunsch nach Nachwuchs. 

Alles in allem war war bis dato alles super schön, wir planten den Nachwuchs sobald Sie ihre staatliche Annerkennung geschafft hat, ich machte mir Gedanken wegen Verlobung. 

Dann im November lernte ich jemanden kennen, ich habe mir dabei niemals etwas gedacht, warum auch? 
Doch irgendewtwas stimmte nicht, mein Verstand hat bei ihr komplett ausgetzt und wir trafen uns wieder und wieder, wir schrieben stundenlang miteinander zum Teil bis zu 8 und mehr Stunden am Tag. 
Mich hätte es zu dem Zeitpunkt schon längst beenden sollen, doch könnte ich das nicht, es waren nicht diese Schmetterlinge im Bauch sondern etwas was ich zuvor so niemals erlebt habe, so intensiv wie ich es mir nicht vorstellen konnte. Sie 23 auch in einer Partnerschaft sagte immer das zwischen uns nichts sein kann, doch ich fühlte immer das da mehr war, wir verstanden uns mehr als nur gut, so ging das eine ganze Zeit. 
Ich war mit meiner Lebensgefährtin bei ihrer Familie über Weinachten, ich bin vorzeitig abgereist weil ich mit der Situation nicht klar gekommen bin und mir Gedanken machen wollte, was ich dann auch habe. Meine Lebensgefährtin wusste bis dahin noch nichts davon ich wollte ihr nicht unnötig sorgen machen weil ich selber nicht wusste was genau das ist.

Ich fing also an mir Gedanken zu machen, ich habe mit der anderen viel geredet was nun von ihrer Seite aus ist, sie blieb aber der Meinung das zwischen uns nichts sein wird, wir hatten in der Zeit zuvor Petting nicht nur aus Lust sondern weil es die Gefühle so hergaben, sie tat das als Fehler ab. 
Mich beschloss also das ganze zu beenden und habe dann im Januar als meine Lebensgefährtin zurück kam mit ihr darüber gesprochen, wir haben darüber geredet was in unser Partnerschaft zu kurz gekommen ist und wo die Probleme ggf. waren das es dazu überhaupt kommen konnte. 
Wir hatten an dem Wochenende ungeschützten geschlechtsverkehr, ihre Fruchtbaren Tage waren normalerweise vorbei. 

Es hat nicht lange gedauert bis ich mit der anderen wieder Kontakt hatte. Genauso intensiv wie zuvor. 
Zu dem Zeitpunkt könnte ich mit meiner Lebensgefährtin schon nicht mehr darüber reden, ich wusste nicht was das ist...

Im Februar dann die Bestätigung das Asien schwanger ist, ich freute mich ehrlich, war aber zugleich geschockt in der Situation in der ich mich Befand. Ich erzählte der anderen vorerst nichts davon, ich ging davon aus das Sie bei dem bleibt was Sie immerzu gesagt hat, dass nichts außer Freundschaft zwischen uns sein wird. 

Ende Februar sagte ich es ihr dann, Sie war geschockt und zugleich traurig, jetzt erzählte Sie mir das Sie Gefühle für mich hat. Das Sie ihren Partner im März für mich verlassen wollte. In meinem Kopf ging nichts mehr. 
Ich war bereit alles für Sie machen... ich dachte über Trennung schon im Januar nach... doch ich wollte uns eine Chance geben.

Nachdem ich es ihr erzählt habe sagte Sie das es jetzt zu spät ist, dass Sie nicht mit mir sein kann wegen dem Kind was kommt. 
Ich Liebe diese Frau mehr als ich wahrscheinlich jemanden lieben kann habe ein so schlechtes Gewissen gegenüber meiner Lebensgefährtin, Angst vor dem was kommt, ich bin nicht Verantwortungslos und weiß was ist.  Aber die Gefühle zu der anderen sind so groß das ich am nichts anderes denken kann.

ich habe Sie jetzt gefragt wie groß ihre Gefühle sind, denn als meine Lebensgefährtin mit ihrer Arbeit ein paar Tage weg waren, habe ich mich mit ihr getroffen und wir haben ein paar unglaublich schöne Tage verbracht, wir sind uns sehr viel näher gekommen, doch ihre Antwort auf meine Frage war letztendlich das sie nicht so große Gefühle zu mir hat das Sie mit mir sein kann wegen dem Kind. Wir haben uns jetzt für Freundschaft entschieden, auch wenn ich damit eigentlich nicht klar komme, weil ich Sie liebe...

mir stellt sich jetzt aber die Frage, wie gehe ich mit meiner Lebensgefährtin um? 
Ich Liebe Sie nicht so wie ich sollte... ich denke über Trennung nach, aber ich weiß wie sehr ich Sie verletzten würde, Sie liebt mich über alles das weiß ich... aber ich denke immerzu an die andere und ich will ihr das nicht antun... ich will Sie nicht belügen und mehr verletzten als ich es schon getan habe... Eine Schwangere alleine lassen, was für ein Mensch bin ich? 
Aber ihr eine Heile Welt Vorspielen ist auch nicht besse?

ich bitte euch ehrlich um ernst gemeinte Ratschläge... was soll ich machen? 
Soll ich Weiter um die andere Kämpfen? Ich denke das Sie sehr große Gefühle für mich hat, allerdings nicht glaubt das ich meine jetzige Lebensgefährtin verlassen würde. 
 

Mehr lesen

27. März 2018 um 14:09

DIe Frage ist immer, was ist Liebe, was ist Begierde und was für Streiche spielt einem das Hirn!
Klar fühlen sich die Gefühel für Jemanden den man nicht haben kann immer viel intensiver an, als für den, den mann schon hat!
Fantasie ist das eine, Realität das Andere. Damit will ich deine Gefühle nicht in Frage stellen, nur Gefühle ändern sich relativ schnell mit der Situation. Was du im Moment mit Asien erlebst, ist deine Fantasie!
Ich persönlich  würde...... tja, keine Ahnung, versuchen meine bestehende Beziehung zu retten!
Ihr seid seit 4 Jahren zusammen, habt eine Basis und man kann nicht alles im Leben haben!
Steh zu deiner Partnerin und deinem Kind, du würdest das alles aufgeben für etwas was du nicht weißt was es wirklich ist!
Und ja, es gibt Menschen oder eher "Lieben" die sind aus unterschiedlichen Gründen einfach nicht machbar. Ich glaube das kennt fast jeder. Aber meistens ist das was weh tut die nicht gelebte Illusion, genau das ist das Gefühl von " Ich liebe sie so unendlich"! Das ist keine Realität!Manchmal liebt man sogar menschen unendlich die einfach nicht zu einem passen, auch dann muss man damit zurand ekommen das es nichts wird!!! Und es begegnen einem immer wieder Menschen im Leben von denen man denkt, mit dem oder der wäre es bestimmt "besser" gewesen. Das sind nur Gedanken, nicht mehr! Laß deinem Hirn die Fantasie, aber lebe deine Realtität!
Und steh zu deiner Partnerin, auch in schlechten Zeiten!

 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2018 um 14:13

Tut mir leid, du willst nicht verurteilt werden, allerdings hab ich beim lesen fast das kotzen bekommen. Wenn die Gefühle so "krass" waren, dass du nicht mehr wusstest wo oben und unten ist, hättest du direkt Schluss machen können oder zumindest darauf achten können, dass ihr eure Babyplanung nach hinten schiebt. Das du mit der Petting hattest, was denkst du dir dabei "weil die Gefühle es so wollten", wow wirklich, ich applaudiere dir, du arme nuss, konntest einfach nicht anders, jaja..jetzt mal ehrlich, wenn du gemerkt hast, wie dir ne Sicherung durchbrennt, hättest du direkt auf Abstand gehen sollen, zu deiner Freundin und zu der "anderen" (die ist genauso) und dir gedanken machen  sollen wie es weitergeht. Deine Freundin hat wen anderes verdient. Versteh mich nicht falsch, für Gefühle kann niemand etwas, aber durchaus dafür wie derjenige dann handelt und du hast alles falsch gemacht was man nur falsch machen konnte. Fairnesshalber solltest du deiner Freundin davon alles sagen, am besten zeig ihr das was du hier geschrieben hast, wenn du die Eier hast. Die Entscheidung soll dir deine Freundin abnehmen. 

24 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2018 um 16:44

Tja auch wenn sie es nicht zugibt: ihr Freund ist ausgelutscht und du, weil deine Freundin ein Kind bekommt, und du Gefahr läufst dich weniger zu trennen wenn das Kind da ist, sie jetzt aufeinmal doch dich haben möchte. 

Sie hat nur Angst dich für immer zu verlieren wegen dem Kind. SIE WOLLTE DICH ABER AUCH NICHT, ALS SIE DICH EINDEUTIG HABEN KONNTE. Sie zerstört gerne das Leben anderer. Und du auch! Toll seid ihr. Deine arme Lebensgefährtin... 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2018 um 16:48

Ich kriegs kotzen wenn ich das lese... machst mit der Perle zu Hause einen auf Nestbau und fütterst nebenbei noch eine Alternative an, testest mal in Ruhe ob’s nicht was besseres als zu Hause gibt...deine Affäre ist keinen Deut besser. Ich würde deiner Schwangeren Frau fast wünschen dass sie das liest und sich einen anderen Vater für ihr Kind suchen kann... einen der sie so liebt wie sie es verdient. Du nimmst ihr durch deine Heimlichkeiten sogar die Chance das für sich zu entscheiden...
So wird man kein Vater sondern bleibt Erzeuger.
Sowas verantwortungsloses... 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2018 um 19:47
In Antwort auf ibibuvzczc

Hallo zusammen, 

ich hoffe das ich hier hier ein paar Antworten bekomme die mich nicht nur als Arsch... oder ähnlichen bezeichnen. 
Um ganz ehrlich zu fühle ich mich schon selber so, brauche also nicht noch weitere Bestätigungen das es so ist, sondern wirklich ernst gemeinte Ratschläge. 

Zur Situation: 

Ich bin 34 seit etwas mehr als 4 Jahren mit meiner Lebensgefährtin (32) zusammen.
 
In unserer Partnerschaft war bislang alles so wie es sein sollte, wir waren glücklich, haben viele Probleme die das Leben mit sich bringen zusammen gemeistert... 

Der Kinderwunsch war bei ihr schon lange Zeit,  bestimmt schon mehr als 8 Jahre, doch die Umstände hatten es nicht zugelassen. Auch ich selber habe in meinem Alter natürlich den Wunsch nach Nachwuchs. 

Alles in allem war war bis dato alles super schön, wir planten den Nachwuchs sobald Sie ihre staatliche Annerkennung geschafft hat, ich machte mir Gedanken wegen Verlobung. 

Dann im November lernte ich jemanden kennen, ich habe mir dabei niemals etwas gedacht, warum auch? 
Doch irgendewtwas stimmte nicht, mein Verstand hat bei ihr komplett ausgetzt und wir trafen uns wieder und wieder, wir schrieben stundenlang miteinander zum Teil bis zu 8 und mehr Stunden am Tag. 
Mich hätte es zu dem Zeitpunkt schon längst beenden sollen, doch könnte ich das nicht, es waren nicht diese Schmetterlinge im Bauch sondern etwas was ich zuvor so niemals erlebt habe, so intensiv wie ich es mir nicht vorstellen konnte. Sie 23 auch in einer Partnerschaft sagte immer das zwischen uns nichts sein kann, doch ich fühlte immer das da mehr war, wir verstanden uns mehr als nur gut, so ging das eine ganze Zeit. 
Ich war mit meiner Lebensgefährtin bei ihrer Familie über Weinachten, ich bin vorzeitig abgereist weil ich mit der Situation nicht klar gekommen bin und mir Gedanken machen wollte, was ich dann auch habe. Meine Lebensgefährtin wusste bis dahin noch nichts davon ich wollte ihr nicht unnötig sorgen machen weil ich selber nicht wusste was genau das ist.

Ich fing also an mir Gedanken zu machen, ich habe mit der anderen viel geredet was nun von ihrer Seite aus ist, sie blieb aber der Meinung das zwischen uns nichts sein wird, wir hatten in der Zeit zuvor Petting nicht nur aus Lust sondern weil es die Gefühle so hergaben, sie tat das als Fehler ab. 
Mich beschloss also das ganze zu beenden und habe dann im Januar als meine Lebensgefährtin zurück kam mit ihr darüber gesprochen, wir haben darüber geredet was in unser Partnerschaft zu kurz gekommen ist und wo die Probleme ggf. waren das es dazu überhaupt kommen konnte. 
Wir hatten an dem Wochenende ungeschützten geschlechtsverkehr, ihre Fruchtbaren Tage waren normalerweise vorbei. 

Es hat nicht lange gedauert bis ich mit der anderen wieder Kontakt hatte. Genauso intensiv wie zuvor. 
Zu dem Zeitpunkt könnte ich mit meiner Lebensgefährtin schon nicht mehr darüber reden, ich wusste nicht was das ist...

Im Februar dann die Bestätigung das Asien schwanger ist, ich freute mich ehrlich, war aber zugleich geschockt in der Situation in der ich mich Befand. Ich erzählte der anderen vorerst nichts davon, ich ging davon aus das Sie bei dem bleibt was Sie immerzu gesagt hat, dass nichts außer Freundschaft zwischen uns sein wird. 

Ende Februar sagte ich es ihr dann, Sie war geschockt und zugleich traurig, jetzt erzählte Sie mir das Sie Gefühle für mich hat. Das Sie ihren Partner im März für mich verlassen wollte. In meinem Kopf ging nichts mehr. 
Ich war bereit alles für Sie machen... ich dachte über Trennung schon im Januar nach... doch ich wollte uns eine Chance geben.

Nachdem ich es ihr erzählt habe sagte Sie das es jetzt zu spät ist, dass Sie nicht mit mir sein kann wegen dem Kind was kommt. 
Ich Liebe diese Frau mehr als ich wahrscheinlich jemanden lieben kann habe ein so schlechtes Gewissen gegenüber meiner Lebensgefährtin, Angst vor dem was kommt, ich bin nicht Verantwortungslos und weiß was ist.  Aber die Gefühle zu der anderen sind so groß das ich am nichts anderes denken kann.

ich habe Sie jetzt gefragt wie groß ihre Gefühle sind, denn als meine Lebensgefährtin mit ihrer Arbeit ein paar Tage weg waren, habe ich mich mit ihr getroffen und wir haben ein paar unglaublich schöne Tage verbracht, wir sind uns sehr viel näher gekommen, doch ihre Antwort auf meine Frage war letztendlich das sie nicht so große Gefühle zu mir hat das Sie mit mir sein kann wegen dem Kind. Wir haben uns jetzt für Freundschaft entschieden, auch wenn ich damit eigentlich nicht klar komme, weil ich Sie liebe...

mir stellt sich jetzt aber die Frage, wie gehe ich mit meiner Lebensgefährtin um? 
Ich Liebe Sie nicht so wie ich sollte... ich denke über Trennung nach, aber ich weiß wie sehr ich Sie verletzten würde, Sie liebt mich über alles das weiß ich... aber ich denke immerzu an die andere und ich will ihr das nicht antun... ich will Sie nicht belügen und mehr verletzten als ich es schon getan habe... Eine Schwangere alleine lassen, was für ein Mensch bin ich? 
Aber ihr eine Heile Welt Vorspielen ist auch nicht besse?

ich bitte euch ehrlich um ernst gemeinte Ratschläge... was soll ich machen? 
Soll ich Weiter um die andere Kämpfen? Ich denke das Sie sehr große Gefühle für mich hat, allerdings nicht glaubt das ich meine jetzige Lebensgefährtin verlassen würde. 
 

Du liebst deine Lebensgefährtin nicht richtig, aber für ungeschützten Verkehr ist sie noch gut genug. Jetzt hör mal auf, in Selbstmitleid zu zerfließen. Wenn du etwas konsequenter gewesen wärest, wärest du jetzt nicht in dieser Situation. Also jammere nicht rum.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2018 um 23:13

Dir hier einen sinnvollen Rat zu geben ist echt schwer, denn die Situation ist mehr als scheiße -  normalerweise würde ich sagen nimm dir deine Affäre, ihr beide passt gut zusammen - 2 miese Charaktere, vl findet ihr euch deshalb so anziehend. Deiner schwangeren Lebensgefährtin zu Liebe aber würde ich es nicht machen, denn sie braucht dich jetzt. Steh wenigestens jetzt deinen Mann, brich den Kontakt zu der Billigen ab und unterstütz deine Lebensgefährtin in der Schwangerschaft - vl kommst du wieder zu Sinnen wenn der/die Kleine mal da ist. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2018 um 12:06

Himmel, Ar* und Zwirn! Du hast wirklich ordentlich in's Klo gegriffen.

Ich weiß auch nicht wirklich, was man dir raten soll.

Wäre ich deine Partnerin würde ich unbedingt wissen wollen, was du für Mist baust. Unabhängig von der Schwangerschaft. Aus Mitleid will ich meinen Partner sicher nicht behalten. Da konzentriere ich mich lieber auf das Baby.
Vielleicht ist deine Partnerin aber anders gestrickt - kann ich nicht beurteilen. 

Ich kann nur sagen: Werde erwachsen und entscheide, was du willst. Du bist kein Teeny mehr, du hast Verantwortungen und musst entsprechend handeln. Entscheide dich und ziehe alle nötigen Konsequenzen. 
Nur: hör auf damit, die Sch* weiterlaufen zu lassen. Hü oder hott - beides ist absolut geschmacklos.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2018 um 16:22

Lieber TE, deine Aussage du seist nicht verantwortungslos ist der Witz des Jahres. ich möchte nicht wirklich wissen, wie für dich Verantwortungslosigkeit aussieht. Aber dein Handeln steht prototypisch dafür. Arme Partnerin, armes Kind.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper