Forum / Liebe & Beziehung

Meine Freundin hat sich von mir getrennt, ich hab gekämpft aber wurde abgewiesen, was soll ich tun?

Letzte Nachricht: 10. April um 11:51
J
jasonmahason
10.04.22 um 9:33



Guten Morgen, zur frühen Stunde möchte ich meine Geschichte hier hin schreiben um einfach mal zu wissen was ihr dazu sagt. es tut echt weh was alles passiert ist, aber sobald ich es runterschreibe und meinen Gedanken freien Lauf gebe, geht es mir viel Besser.

Kurz zu uns und der Trennung, ich Mitte 19, Sie Mitte 17.

Wir hatten vor einen Monat eine ähnliche Situation, größerer Streit wo ich mehr oder weniger rausgeworfen wurde, haben uns einen Tag später getroffen um darüber zu reden, dort war schon fast schluss aber wir haben drum gekämpft und nach 2 Tagen war alles wieder gut und wir haben uns noch mehr mühe gegeben. Unsere Fehler ausgebessert etc.

Am Sonntag letzte Woche hatten wir zusammen Schluss gemacht, erst hieß es das es einfach nicht mehr passt und Sie sich mir gegenüber nicht ändern könnte, was sie unterbewusst aber tat. 

Ich unterbrach den Kontakt erstmal bis Freitag (vorgestern) in der Hoffnung das sie ein bisschen denken kann über uns und ich ebenfalls. Dann schrieb ich ihr ob es möglich ist sich zu treffen und sich wie erwachsene auszusprechen. Sie lehnte ab Mit den originalen worten:"Hey bin ehrlich bin überfordert und habe aktuell keine Worte. Klar vermisse ich dich ebenfalls und denke oft an dich bzw uns aber ich kann es aktuell nicht wir können uns beide so sehr wollen und lieben wie keine Ahnung was aber was einmal vorbei ist funktioniert nicht mehr…Ich kann es aktuell auch einfach nicht mit dem Treffen und dann reden weil ich wie gesagt am Ende und sprachlos bin. mir gehts Gesundheitlich immer schlechter und ich möchte aktuell nicht das es durch ein Gespräch noch schlimmer wird"

Klar hab ich Verständnis gehabt, aber natürlich weiter gekämpft, ihr so viel sachen geschrieben wie, Wir haben gesagt wir gehen durch dick und dünn und so weiter, vielleicht kennt ihr diese Sprüche aus der jugend noch. 

Da ich Mit ihrer mutter immer reden konnte bat ich sie um rat, sie sagte mir was genau das problem war, nämlich das ich sie nicht vom Krankenhaus abgeholt habe. Inzwischen verstehe ich Ihre seite perfekt und bereue das ich so ein idiot war. Aber das weiß man im nachhinein immer besser.Naja ich fragte ihre mutter am Freitag, also vorgestern, ob ich um uns kämpfen kann, sie fragte Warum ich erst nach 5 Tagen damit ankomme, ich sagte weil ich Angst hatte abgewiesen zu werden, nochmal verletzt zu werden und einfach schlichtweg überfordert war mit der situation. Es ist meine erste Beziehung (fast 2 Jahre) und dementsprechend auch meine erste trennung.

Beim Trennungstag war ich übrigens sehr kalt und emotionslos weil ich einfach nicht mehr wusste was ich mit mir anfangen soll, ob ich so ein schrecklicher mensch bin.

Am freitag abend kam ich auf die Idee sehr spontan Blumen zu kaufen und ihr sie vor die tür zu legen, da sie etwas weiter wegwohnt fand ich die geste um so süßer, in den Blumen war ein kleiner Zettel mit"es tut mir leid, ich denk an dich"Ich bin natürlich wieder gefahren.

Sie schrieb mir daraufhin: Danke für die Blumen, hab leider kein kopf für ein gespräch ich brauche zeit.

Klar hatte ich dann wieder hoffnung, wenigstens auf ein Gespräch. Heute kam dann die Nachricht das sie mich erstmal überall löscht weil ihr das zu sehr zusetzt irgendwas von mir in den sozialen medien zu sehen. Für mich brach eine welt nochmal zusammen, Ich kämpfe noch mehr und schüttete ihr mein herz aus. 

Die letzte Nachricht die kam war dann: "Mir ist bewusst das es keine leeren Worte sind Ich liebe dich ja genauso,Klar beide sind verletzt etc aber das legt sich mit der Zeit. Ich bin ehrlich ist assi es über WhatsApp zu schreiben aber meine Entscheidung steht trotz meiner Gefühle etc. ich leide zwar aber möchte keine Bzh mehr eingehen da wir früher oder später wieder an den Punkt ankommen würden und es uns im Leben nicht weiter bringt" 

Das war die antwort, meine hoffnung schwomm förmlich aus meinem gesicht weg, ich wurd blass und mir wurde schwindelig.Jetzt lieg ich im bett und frag mich verschiedene sachen. Hab mit ein paar leuten drüber geredet, seien es familie die älter sind als ich oder gleichaltrige Freunde. Die meinungen sind verschieden,Da meine ex seit sonntag eiskalt ist und verständlicherweise keine gefühle in sätze oder so packt und auch ihre mitmenschen abweist,Denken ein paar das sie in den ferien vielleicht drüber nachdenkt ob sie das wirklich wegwirft oder man vielleicht doch mal reden kann.
Ein paar sagen ich soll weiter kämpfen.
Manche sagen warten was die nächsten Tage mit sich bringen.
Manche sagen einfach zwischendurch nach einen treffen fragen.

Manche ansätze verstehe ich manche nicht, wie seht ihr das.Ich weiß viele werden jetzt sagen lass sie gehen, ihr seid jung und habt noch viel vor euch. aber vielleicht hattet ihr auch mal so eine Situation und könnt einen jungen Jungen einen Rat oder einfach mal von euch erzählen.

Danke schonmal, bei fragen melden

Mehr lesen

D
det92
10.04.22 um 10:56

Ich kenne deine Situation. Hatte das genauso mal. Ebenfalls die erste richtige tiefe Liebe. Bei mir kam noch dazu, dass ein Betrugsverdacht in der Luft schwebte. 

Trotzdem hofft man natürlich, ob es nicht doch noch ein Comeback gibt. Einerseits bietet sich natürlich die Chance, dass es danach intensiver weitergeht. Andererseits auch das Risiko, dass ihre Zweifel irgendwann wieder Thema werden, auch bei dir. Und das dies, was du jetzt durchmachst nochmals durchmachen musst. Wenn dann wirklich final Schluss ist. Sie scheint derzeit lieber den leichten Weg gehen zu wollen. Wenn eine Frau so entgültige Worte benützt, ist's schwer.

Ich würde mich an deiner Stelle nicht mehr melden. Nicht so kindisch wie sie, mit überall blocken, aber keine Kontaktversuche mehr. Lass sie kommen. 
Durch das Tal der Tränen muss du jetzt einfach durch... Wenn sie sich den meldet, prüfe wachsam, ob es aufrichtige Sehnsucht ist, oder eher ein nicht alleinsein können.



Und ja, du bist gerade erst 19. In dem Alter haben Beziehungen eine geringe Zerfallszeit. Du könntest noch so viele Frauen kennenlernen und deinen Spaß haben 😉. Aber natürlich prägt nichts mehr als die erste richtige Liebe. Egal wie es weitergeht, stürze dich nicht zu schnell in was Neues. Refelektiere die Geschichte. So und so. Und verrate niemals deine Werte und deinen Anspuch. Alles Gute !

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

W
wackelzahn21
10.04.22 um 11:51
In Antwort auf jasonmahason



Guten Morgen, zur frühen Stunde möchte ich meine Geschichte hier hin schreiben um einfach mal zu wissen was ihr dazu sagt. es tut echt weh was alles passiert ist, aber sobald ich es runterschreibe und meinen Gedanken freien Lauf gebe, geht es mir viel Besser.

Kurz zu uns und der Trennung, ich Mitte 19, Sie Mitte 17.

Wir hatten vor einen Monat eine ähnliche Situation, größerer Streit wo ich mehr oder weniger rausgeworfen wurde, haben uns einen Tag später getroffen um darüber zu reden, dort war schon fast schluss aber wir haben drum gekämpft und nach 2 Tagen war alles wieder gut und wir haben uns noch mehr mühe gegeben. Unsere Fehler ausgebessert etc.

Am Sonntag letzte Woche hatten wir zusammen Schluss gemacht, erst hieß es das es einfach nicht mehr passt und Sie sich mir gegenüber nicht ändern könnte, was sie unterbewusst aber tat. 

Ich unterbrach den Kontakt erstmal bis Freitag (vorgestern) in der Hoffnung das sie ein bisschen denken kann über uns und ich ebenfalls. Dann schrieb ich ihr ob es möglich ist sich zu treffen und sich wie erwachsene auszusprechen. Sie lehnte ab Mit den originalen worten:"Hey bin ehrlich bin überfordert und habe aktuell keine Worte. Klar vermisse ich dich ebenfalls und denke oft an dich bzw uns aber ich kann es aktuell nicht wir können uns beide so sehr wollen und lieben wie keine Ahnung was aber was einmal vorbei ist funktioniert nicht mehr…Ich kann es aktuell auch einfach nicht mit dem Treffen und dann reden weil ich wie gesagt am Ende und sprachlos bin. mir gehts Gesundheitlich immer schlechter und ich möchte aktuell nicht das es durch ein Gespräch noch schlimmer wird"

Klar hab ich Verständnis gehabt, aber natürlich weiter gekämpft, ihr so viel sachen geschrieben wie, Wir haben gesagt wir gehen durch dick und dünn und so weiter, vielleicht kennt ihr diese Sprüche aus der jugend noch. 

Da ich Mit ihrer mutter immer reden konnte bat ich sie um rat, sie sagte mir was genau das problem war, nämlich das ich sie nicht vom Krankenhaus abgeholt habe. Inzwischen verstehe ich Ihre seite perfekt und bereue das ich so ein idiot war. Aber das weiß man im nachhinein immer besser.Naja ich fragte ihre mutter am Freitag, also vorgestern, ob ich um uns kämpfen kann, sie fragte Warum ich erst nach 5 Tagen damit ankomme, ich sagte weil ich Angst hatte abgewiesen zu werden, nochmal verletzt zu werden und einfach schlichtweg überfordert war mit der situation. Es ist meine erste Beziehung (fast 2 Jahre) und dementsprechend auch meine erste trennung.

Beim Trennungstag war ich übrigens sehr kalt und emotionslos weil ich einfach nicht mehr wusste was ich mit mir anfangen soll, ob ich so ein schrecklicher mensch bin.

Am freitag abend kam ich auf die Idee sehr spontan Blumen zu kaufen und ihr sie vor die tür zu legen, da sie etwas weiter wegwohnt fand ich die geste um so süßer, in den Blumen war ein kleiner Zettel mit"es tut mir leid, ich denk an dich"Ich bin natürlich wieder gefahren.

Sie schrieb mir daraufhin: Danke für die Blumen, hab leider kein kopf für ein gespräch ich brauche zeit.

Klar hatte ich dann wieder hoffnung, wenigstens auf ein Gespräch. Heute kam dann die Nachricht das sie mich erstmal überall löscht weil ihr das zu sehr zusetzt irgendwas von mir in den sozialen medien zu sehen. Für mich brach eine welt nochmal zusammen, Ich kämpfe noch mehr und schüttete ihr mein herz aus. 

Die letzte Nachricht die kam war dann: "Mir ist bewusst das es keine leeren Worte sind Ich liebe dich ja genauso,Klar beide sind verletzt etc aber das legt sich mit der Zeit. Ich bin ehrlich ist assi es über WhatsApp zu schreiben aber meine Entscheidung steht trotz meiner Gefühle etc. ich leide zwar aber möchte keine Bzh mehr eingehen da wir früher oder später wieder an den Punkt ankommen würden und es uns im Leben nicht weiter bringt" 

Das war die antwort, meine hoffnung schwomm förmlich aus meinem gesicht weg, ich wurd blass und mir wurde schwindelig.Jetzt lieg ich im bett und frag mich verschiedene sachen. Hab mit ein paar leuten drüber geredet, seien es familie die älter sind als ich oder gleichaltrige Freunde. Die meinungen sind verschieden,Da meine ex seit sonntag eiskalt ist und verständlicherweise keine gefühle in sätze oder so packt und auch ihre mitmenschen abweist,Denken ein paar das sie in den ferien vielleicht drüber nachdenkt ob sie das wirklich wegwirft oder man vielleicht doch mal reden kann.
Ein paar sagen ich soll weiter kämpfen.
Manche sagen warten was die nächsten Tage mit sich bringen.
Manche sagen einfach zwischendurch nach einen treffen fragen.

Manche ansätze verstehe ich manche nicht, wie seht ihr das.Ich weiß viele werden jetzt sagen lass sie gehen, ihr seid jung und habt noch viel vor euch. aber vielleicht hattet ihr auch mal so eine Situation und könnt einen jungen Jungen einen Rat oder einfach mal von euch erzählen.

Danke schonmal, bei fragen melden

Warum hörst du nicht auf sie und tust was sie sagt?
Du nimmst ihr die Luft zum atmen, wenn du ihr permanent schreibst. 
Du nennst es "kämpfen", aber ich erkenne darin ein "unter Druck setzen".

Und wenn sie schon explizit schreibt, dass es ihr mit deinen Kontaktaufnahmen gesundheitlich immer schlechter geht, verstehe ich nicht, warum du dann gegen ihren Willen weitermachst !?

Erkennst du nicht, dass du damit alles nur noch schlimmer machst? 

Deine Herangehensweisen ist falsch ! 
"Kömpfen" erfolgt nicht immer offensiv, sondern auch mal passiv. 
Mit anderen Worten; lass ihr Zeit zum Nachdenken. 
Ob sie allerdings wieder zurückkommt, entscheidet sie für sich alleine. Das liegt leider nicht mehr in deiner Hand

Mit bestem Gruß Wackelzahn 

2 -Gefällt mir