Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin hat sich den Mann, den ich liebe, geschnappt

Meine Freundin hat sich den Mann, den ich liebe, geschnappt

6. September 2012 um 9:37

Hallo!
Ich muss mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben.
Bis vor einem Monat hatte ich eine Affäre. Er hat sie beendet, worüber ich nicht besonders glücklich war, da sich auf meiner Seite Gefühle entwickelt hatten. Da wir aber den gleichen Freundeskreis haben und uns auch sonst super verstehen haben wir beschlossen Freunde zu bleiben. Und damit hätte ich auch kein Problem gehabt. Nach ein paar Wochen wäre ich schon über ihn hinweggekommen.
Allerdings ist ein paar Tage später eine Freundin bei mir eingezogen, da sie die Stadt gewechselt hat und auf Wohnungssuche war. Ich wollte, dass sie möglichst einen schönen Start hier hat und habe sie abends mit zu meinen Freunden genommen. Da haben sich die beiden kennengelernt und er hat sich in sie verliebt. Sie wusste von unserer Vergangenheit und von meinen Gefühlen und hat gleich gefragt, ob ich ein Problem damit hätte, sie könnte auch einfach nicht mehr mit uns weggehen, unsere Freundschaft würde ja vorgehen. Sie immer alleine daheim zu lassen, kam mir dann doch etwas drastisch vor, aber ich habe sie darum gebeten zumindest zunächst einmal nix mit ihm anzufangen, da alles noch so frisch war. Allerdings war nach zwei Tagen nix mehr von ihrer anfänglichen Einstellung übrig. Sie hat sich mit ihm zu zweit getroffen und die beiden sind sich näher gekommen. Inzwischen sind sie zusammen. Ich habe immer gesagt, dass ich nicht zwischen ihnen stehen möchte, wenn sie sich lieben. Alles was ich wollte, war ein bisschen Zeit um drüber hinwegzukommen. Noch nicht mal die war sie bereit mir zu geben. Und das obwohl ihr unsere Freundschaft angeblich so wichtig ist.
Wir haben in letzter Zeit viel diskutiert und gestritten und ich hab sie gebeten auszuziehen, was sie nicht gemacht hat. Sie meinte, es renke sich alles wieder ein. Ihrer Meinung nach hat sie nix falsch gemacht, weil sie mir von Anfang an gesagt hat, dass er sie angegraben hat und weil zwischen uns ja eh nur sex war.
Gestern ist es jedenfalls zum Megastreit gekommen, weil sie meinte ich würde sie ignorieren, wenn wir alle zusammen unterwegs sind und ich hab ihr verklickert, dass ich mordssauer auf sie bin auch wenn sie das nicht nachvollziehen kann und dass ich mir momentan keine Freundschaft mit ihr vorstellen kann, weil sie mich so enttäuscht hat.
Ihrer Meinung nach sollte ich eher auf ihn und nicht auf sie sauer sein. Meiner Meinung nach kann ich ihm aber nicht wirklich was vorwerfen. Wir hatten eine Affäre, das war genau abgeklärt, ich hab mich verliebt, das ist mein Problem. Ich habe ihm gesagt, dass es nicht gerade galant war eine Woche später meine Freundin anzubaggern, dafür hat er sich entschuldigt, aber mehr ist er mir meiner Meinung nach nicht schuldig. Uns verbindet keine jahrelange Freundschaft... Im Gegensatz zu mir und meiner Freundin. Ich kann einfach nicht verstehen, warum sie mir nicht wenigstens ein paar Wochen Zeit geben konnte. Warum fragt sie überhaupt, ob es mir was ausmacht, wenn sie eh drauf scheißt, wenn ich ja sage?
Sie meint, ich würde vollkommen überreagieren, wenn ich ihr die Freundschaft kündige.
Was meint ihr dazu?

Mehr lesen

6. September 2012 um 9:53

Schmeiß sie raus...
Wie gesagt, du wolltest ihrem Glück ja nicht vollkommen im Wege stehen. Aber ein bisschen Ruhezeit wäre doch angebracht gewesen.

Ich finde es nur lustig, von dir erwartet sie verständnis, zeigt es aber dir in keinster Weise.

Du nimmst sie auf, bittet sie um was und sie macht das was sie will. Klingt sehr egoitisch.

Also, schmeiß sie raus, weil so etwas ist keine Freundin!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 9:57

Sie hat
dich enttäuscht, sowas machen echte Freunde nicht (zumindest nicht auf so eine Art und Weise)..Also für mich sind Männer, die mal was mit meinen Freundinnen hatten (selbst wenn es nur eine Affäre war), absolut tabu.. Du hast sie ja sogar darum gebeten, nichts mit ihm anzufangen (und das finde ich auch schon krass, dass man eine Freundin darum bitten muss..)..Warum sie so "interessiert" an der Freundschaft ist? Na, rate mal..Vllt, weil sie bei dir wohnt und nicht vorhat auszuziehen?? Mit so einer würde ich nicht mehr befreundet sein, da ist nicht mal ein Hauch von Freundschaft vorhanden, wenn du sie hier so beschreibst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 10:25
In Antwort auf esin_12381753

Sie hat
dich enttäuscht, sowas machen echte Freunde nicht (zumindest nicht auf so eine Art und Weise)..Also für mich sind Männer, die mal was mit meinen Freundinnen hatten (selbst wenn es nur eine Affäre war), absolut tabu.. Du hast sie ja sogar darum gebeten, nichts mit ihm anzufangen (und das finde ich auch schon krass, dass man eine Freundin darum bitten muss..)..Warum sie so "interessiert" an der Freundschaft ist? Na, rate mal..Vllt, weil sie bei dir wohnt und nicht vorhat auszuziehen?? Mit so einer würde ich nicht mehr befreundet sein, da ist nicht mal ein Hauch von Freundschaft vorhanden, wenn du sie hier so beschreibst..

Naja...
so eng seh ich das mit den Männer nicht und wenn auf beiden Seiten wirklich Gefühle sind, dann ist es ok.

Aber es wäre halt fair gewesen, ein paar Wochen zu warten. Oder erst eine Beziehung anzufangen, wenn man eine eigene Wohnung in der Stadt hat.

Und dieses Verhalten ist einfach nur noch dreist und respektlos!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 10:44

...
Sie hat nach dem Streit selber beschlossen auszuziehen, wenn ich an einer Freundschaft mit ihr nicht mehr interessiert bin. Sie hat dann das Haus verlassen, wohin kann ich mir schon vorstellen... und mich die ganze Nacht mit SMS bombadiert, dass sie nochmal reden will.
Für mich gibt es da aber eigentlich nicht mehr viel zu reden... Sie hat mich enttäuscht, wenn ich so Freunde hab, brauch ich keine Feinde mehr.
Mein einziges Problem ist, dass sie allen Leuten aus dem Freundeskreis ihre Version der Story (also ich als eifersüchtige missgünstige Ziege, die ihr ihr Glück nicht gönnt) erzählt hat, dementsprechend steh ich jetzt wahrscheinlich da... und meine exaffäre stützt sicher eher die version als meine version... Ich habe mit den Leuten extra nicht über das thema gesprochen, da ich es scheiße finde, wenn sich Freunde zwischen zwei Fronten entscheiden müssen, aber ich hab auch keine Lust als eifersüchtige Ziege dazustehen. Wie gesagt, ich würde nie zwischen den beiden stehen, wenn sie sich lieben, und das tue ich auch nicht. Aber es kann doch jetzt niemand von mir verlangen weiterhin mit ihr befreundet zu sein. Ich kann mich arrangieren. Muss ich ja wohl oder übel, sie ist ja jetzt in meinem Freundeskreis drin, aber darüber hinaus, will ich einfach nichts mehr mit ihr zu tun haben, nur dass mir jetzt genau das von allen als total unfaire Reaktion ihr gegenüber ausgelegt wird. Die ganze Situation ist einfach total scheiße. Ich würde am liebsten einfach mit allen beiden nichts mehr zu tun haben, das wäre am einfachsten, aber dann müsste ich den Rest der Gruppe auch als Freunde aufgeben und das will ich nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 11:31

Klarer Fall von dumm gelaufen,
oder: das kommt dabei raus, wenn man Sachen verbindet, die nichts miteinander zu tun haben sollten.

Du hast deiner Freundin Quartier gewährt. Das ist schön. Deine Freundin macht jetzt mit dem Kerl rum, mit dem du eigentlich gerne rummachen würdest. Das ist weniger schön.

Wenn du dir das nicht anschauen magst, wirst du deine Freundin bitten müssen, deine Wohnung zu verlassen.

Ihr aber die Freundschaft zu kündigen, weil ausgerechnet dein Herzblatt sich in sie verguckt hat, hielte ich für weniger fair. Sie kann schließlich wenig dafür, dass ER sich in sie verguckt hat, oder?

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 11:36
In Antwort auf py158

Klarer Fall von dumm gelaufen,
oder: das kommt dabei raus, wenn man Sachen verbindet, die nichts miteinander zu tun haben sollten.

Du hast deiner Freundin Quartier gewährt. Das ist schön. Deine Freundin macht jetzt mit dem Kerl rum, mit dem du eigentlich gerne rummachen würdest. Das ist weniger schön.

Wenn du dir das nicht anschauen magst, wirst du deine Freundin bitten müssen, deine Wohnung zu verlassen.

Ihr aber die Freundschaft zu kündigen, weil ausgerechnet dein Herzblatt sich in sie verguckt hat, hielte ich für weniger fair. Sie kann schließlich wenig dafür, dass ER sich in sie verguckt hat, oder?

Freundliche Grüße,
Christoph

Naja...
ich habe ihr nicht die Freundschaft gekündigt, weil er sich in sie verguckt hat, sondern weil ihr unsere Freundschaft es nicht mal wert ist, mal drei Wochen ins Land gehen zu lassen bevor sie sich mit ihm trifft und schaut, ob aus ihnen beiden was werden kann. Wie gesagt, ich bin die letzte die der großen Liebe im Wege steht, aber wenn sie weiß, dass sie mir wehtut und das hätte verhindern können, wenn sie einfacdh ein bisschen gewartet hätte und das trotzdem nicht macht. Das ist nicht gerade ein Freundschaftsbeweis. Wenn man die Wahl zwischen einer Freundschaft und nem Typen hat, dann wählt man die Freundin, das ist doch klar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 11:52
In Antwort auf hotaka_11975889

Naja...
ich habe ihr nicht die Freundschaft gekündigt, weil er sich in sie verguckt hat, sondern weil ihr unsere Freundschaft es nicht mal wert ist, mal drei Wochen ins Land gehen zu lassen bevor sie sich mit ihm trifft und schaut, ob aus ihnen beiden was werden kann. Wie gesagt, ich bin die letzte die der großen Liebe im Wege steht, aber wenn sie weiß, dass sie mir wehtut und das hätte verhindern können, wenn sie einfacdh ein bisschen gewartet hätte und das trotzdem nicht macht. Das ist nicht gerade ein Freundschaftsbeweis. Wenn man die Wahl zwischen einer Freundschaft und nem Typen hat, dann wählt man die Freundin, das ist doch klar.

Eigentlich
ist es nicht unbedingt glasklar, dass man in einer Freundschaft erstens die Wahl haben muss zwischen der Freundin und dem Mann und zweitens dann zwingend die Freundin wählen muss.

Versteh mich nicht falsch. Auch ich empfinde das Verhalten deiner Freundin als nicht in Ordnung. Das hänge ich nun aber nicht etwa daran auf, dass sie mit dem Mann zusammengekommen ist. Denn sie hat das Recht dazu und es geht dich im Grunde genommen nichts an.

Jedoch hat sie dich belogen, indem sie erklärt hatte, sie würde da etwas warten. Hinter deinem Rücken hat sie es dann aber doch getan. Und es ist zudem ein Unding, nach der Bitte auszuziehen dann tatsächlich einfach da zu bleiben. Es ist deine Wohnung und dein Rückzugsraum. Das nicht zu respektieren zeigt eigentlich recht deutlich, was diese Frau von dir hält. Nämlich leider nicht besonders viel oder sie hält dich für gutmütig und hoffnungslos naiv.

Beides nicht gut!

Und das allein wäre bei mir dann schon ein Grund, die Freundschaft zu kündigen. Ich finde jedoch grundsätzlich erstmal nicht, dass es an dir ist, zu verlangen, dass sie wegen dir sich nicht mit dem Mann trifft, den du toll fandest. Du hast gewußt, auf was du dich einläßt und gewußt, er findet irgendwann jemanden, den er lieben wird. Du warst das nicht, das hattet ihr klar abgeklärt. Jede andere Frau hätte dir in seinem Arm genauso weh getan und die hätte auch nicht Rücksicht genommen. Ich finde es einfach auch nicht ganz fair, ihr allein deswegen die Freundschaft zu kündigen.

Aber nun ist es wohl eh schon passiert. Versuch nun einfach, deinem restlichen Freundeskreis die Sache zu erklären, ohne sie schlecht zu machen. Das käme nämlich sicherlich nicht besonders gut an.

Sunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 12:32
In Antwort auf neo_12745416

Schmeiß sie raus...
Wie gesagt, du wolltest ihrem Glück ja nicht vollkommen im Wege stehen. Aber ein bisschen Ruhezeit wäre doch angebracht gewesen.

Ich finde es nur lustig, von dir erwartet sie verständnis, zeigt es aber dir in keinster Weise.

Du nimmst sie auf, bittet sie um was und sie macht das was sie will. Klingt sehr egoitisch.

Also, schmeiß sie raus, weil so etwas ist keine Freundin!!!

Oje
verfahrene Situation. Es ist pietätlos keine Rücksicht zu nehmen und es ist ein Vertrauensbruch wenn man es verspricht und dann nicht tut.
Ehrlicherweise hätte sie sagen müssen, ich probiere es und kann es nicht versprechen.

Die Freundschaft hätte ich ihr vermutlich nicht gekündigt aber ihren Auszug halte ich für selbstverständlich - da sollte sie auch selber drauf kommen.
Klar du hattest nichts ernstes mit ihm, dennoch verletzt dich die aktuelle Situation. Wenn sie bei dir wohnt, ist es logisch, dass er dann irgendwann mal bei euch vorbeikommt und, dass du es nicht ertragen kannst die beiden momentan zusammen zu sehen - müssten beide verstehen.
Ich würde ihr klar sagen, dass ihr Verhalten egoistisch und vor allem rücksichtslos ist - und auf so Leute kann man sich leider nicht verlassen. Auch wäre es selbstverstnädlich, dass sie von sich aus auszieht - um dir das zu ersparen - aber das ist eben für sie nicht die einfachste Lösung.

Es ist zudem eine Frechheit zu sagen, dass sie nicht auszieht - du bist doch Hauptmieter - zahlt sie dir was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 16:19

An die TE...
Ich würde an deiner Stelle mich auch um ein bisschen 'Schadensbegrenzung' bemühen.

D. H. Auf eure gemeinsamen Freunde zugehen, ihnen die Sache kurz aus deiner Sicht dastellen, nicht weiter dazu sagen. Sie werden schon merken, wer hier die falsche Kuh ist und wer nicht.

Vielleicht ist es auch ratsam sich etwas aus diesem Kreis zurückzuziehen.

Es tut mir leid für dich. Da will man jemanden helfen und dann so etwas...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 20:00

@lana...

warum ist das ein nogo

mein ex-partner und ich waren 10 jahre zusammen, obwohl wir überhaupt nicht zusammen gepasst haben, was einem ja manchmal erst später bewusst wird

und nun ist meine beste freundin, die ihn ja immerhin auch schon 17 jahr kennt, seid 6 monaten mit ihm zusammen.

wir wohnen sogar alle zusammen wo ist denn das problem? man kann sich das leben auch unnötig schwer machen...

ich und dieser mensch haben definitv nicht zusammen gepasst und die beiden passen wie arsch auf eimer... sollen sie das jetzt nicht erleben dürfen, weil es ein nogo wäre...

und zu der TE...

sich in eine affäre zu verlieben ist eine sache... aber dann zu sagen, wir wollen die freundschaft erhalten, obwohl du noch gefühle für ihn hast, sorry... wie alt bist du 12?

selbst mein 18 jähriger sohn weiß, dass eine freundschaft mit unterschiedlichen gefühlen NIEMALS funktionieren kann...

das verhalten deiner freundin ist nicht in ordnung, wobei ich mich an deiner stelle zurück gezogen hätte, ich würde dem nicht im wege stehen wollen, aber da ist eben jeder mensch anders...

was mich ein bisschen stört, du erwartest hier verständnis für deine gefühle, weil man ja nichts dafür kann wenn man sich in ne affäre verliebt aber deine freundin kann da was für???

du siehst doch am eigenen leib das gefühle nicht steuerbar sind... und ganz ehrlich - wenn ich denken würde ich hätte den deckel meines lebens gefunden und manchmal denkt man das eben... dann würde die freundschaft auch an 2te stelle rücken, wenn meine freundin so reagiert hätte wie du...

ich stehe hier ziemlich alleine mit meiner meinung, was aber zeigt wie unterschiedlich menschen sind und denken, aber daraus kann man doch niemandem einene vorwurf machen ???

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 21:46

Hi,
ich verstehe dich so gut! Mir ist vor ca. 1,5 Jahren etwas sehr ähnliches passiert und ich kann dir sagen: Die Freundschaft, die mich bis dahin mit besagtem Mädel verbunden hat, existiert nicht mehr. Wir haben uns nichts mehr zu sagen. Ich denke, man kann versuchen, darüber zu sprechen (habt ihr ja offensichtlich mehrmals), aber wenn der andere völlig uneinsichtig ist, dann muss man das hinnehmen. Irgendwann ist alles gesagt. Aber auf solche Freunde kann man dankend verzichten und solchen Freunden kann man auch nicht mehr vertrauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 22:03


http://www.facepalm.de/images/facepalm.jpg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2012 um 22:10
In Antwort auf angie_12634837

@lana...

warum ist das ein nogo

mein ex-partner und ich waren 10 jahre zusammen, obwohl wir überhaupt nicht zusammen gepasst haben, was einem ja manchmal erst später bewusst wird

und nun ist meine beste freundin, die ihn ja immerhin auch schon 17 jahr kennt, seid 6 monaten mit ihm zusammen.

wir wohnen sogar alle zusammen wo ist denn das problem? man kann sich das leben auch unnötig schwer machen...

ich und dieser mensch haben definitv nicht zusammen gepasst und die beiden passen wie arsch auf eimer... sollen sie das jetzt nicht erleben dürfen, weil es ein nogo wäre...

und zu der TE...

sich in eine affäre zu verlieben ist eine sache... aber dann zu sagen, wir wollen die freundschaft erhalten, obwohl du noch gefühle für ihn hast, sorry... wie alt bist du 12?

selbst mein 18 jähriger sohn weiß, dass eine freundschaft mit unterschiedlichen gefühlen NIEMALS funktionieren kann...

das verhalten deiner freundin ist nicht in ordnung, wobei ich mich an deiner stelle zurück gezogen hätte, ich würde dem nicht im wege stehen wollen, aber da ist eben jeder mensch anders...

was mich ein bisschen stört, du erwartest hier verständnis für deine gefühle, weil man ja nichts dafür kann wenn man sich in ne affäre verliebt aber deine freundin kann da was für???

du siehst doch am eigenen leib das gefühle nicht steuerbar sind... und ganz ehrlich - wenn ich denken würde ich hätte den deckel meines lebens gefunden und manchmal denkt man das eben... dann würde die freundschaft auch an 2te stelle rücken, wenn meine freundin so reagiert hätte wie du...

ich stehe hier ziemlich alleine mit meiner meinung, was aber zeigt wie unterschiedlich menschen sind und denken, aber daraus kann man doch niemandem einene vorwurf machen ???

lg

@jolu8

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2012 um 18:25

Wenn man solche Freunde hat ...
braucht man keine Feinde mehr!

In meinem Freundeskreis gilt die alte Regel zum Glück noch:
Der Freund/Ex-Freund/ Affäre der Freundin ist Tabu!
Würde es doch zum einen sehr eigenartig finden,wenn mein Mann schon mit meiner Freundin intim war,zum anderen ergibt sowas immer Probleme!
Denn auch wenn man den Ex nicht mehr liebt,hatte man ja mal Gefühle für Ihn!
Geht gar nicht!
Also das wäre mal meine Freundin gewesen!
Hätte Ihr jedoch nicht nur die Freundschaft gekündigt,sondern
Sie auch Hochkant aus meiner Wohnung geworfen!
Kann doch zu Ihm ziehen.
Das Sie nicht mal etwas Zeit vergehen lassen konnte zeigt doch Ihren Charakter & wieviel Sie von Eurer Freundschaft hält!
Hoffe für Dich das Du schnell damit klar kommst & noch "Echte" Freunde hast!
Lg
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2012 um 19:42
In Antwort auf angie_12634837

@lana...

warum ist das ein nogo

mein ex-partner und ich waren 10 jahre zusammen, obwohl wir überhaupt nicht zusammen gepasst haben, was einem ja manchmal erst später bewusst wird

und nun ist meine beste freundin, die ihn ja immerhin auch schon 17 jahr kennt, seid 6 monaten mit ihm zusammen.

wir wohnen sogar alle zusammen wo ist denn das problem? man kann sich das leben auch unnötig schwer machen...

ich und dieser mensch haben definitv nicht zusammen gepasst und die beiden passen wie arsch auf eimer... sollen sie das jetzt nicht erleben dürfen, weil es ein nogo wäre...

und zu der TE...

sich in eine affäre zu verlieben ist eine sache... aber dann zu sagen, wir wollen die freundschaft erhalten, obwohl du noch gefühle für ihn hast, sorry... wie alt bist du 12?

selbst mein 18 jähriger sohn weiß, dass eine freundschaft mit unterschiedlichen gefühlen NIEMALS funktionieren kann...

das verhalten deiner freundin ist nicht in ordnung, wobei ich mich an deiner stelle zurück gezogen hätte, ich würde dem nicht im wege stehen wollen, aber da ist eben jeder mensch anders...

was mich ein bisschen stört, du erwartest hier verständnis für deine gefühle, weil man ja nichts dafür kann wenn man sich in ne affäre verliebt aber deine freundin kann da was für???

du siehst doch am eigenen leib das gefühle nicht steuerbar sind... und ganz ehrlich - wenn ich denken würde ich hätte den deckel meines lebens gefunden und manchmal denkt man das eben... dann würde die freundschaft auch an 2te stelle rücken, wenn meine freundin so reagiert hätte wie du...

ich stehe hier ziemlich alleine mit meiner meinung, was aber zeigt wie unterschiedlich menschen sind und denken, aber daraus kann man doch niemandem einene vorwurf machen ???

lg


nö nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2012 um 19:45

Nicht zwangsläufig!
Wenn man für den Mann jetzt nicht unendlich viele Gefühle hatte, dann braucht man manchmal wirklich nur ein bisschen Zeit, bis man sich emotional genug distanziert hat und dann kann er auch wieder schlafen mit wem er will, ohne dass man das furchtbar findet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2012 um 20:05

Du hast alles richtig gemacht.
Ein, zwei Wochen Zeit, um alles zu verkraften, ist wirklich nicht zu viel verlangt. Und als Freundin hätte sie mit DIR Zeit verbringen sollen und nicht mit ihm. Wahrscheinlich hat sie nicht richtig verstanden, dass du Gefühle für ihn hast, weil sie darauf beharrt, dass es ja nur Sex war. Ist schon richtig so, dass du ihr gesagt hast, dass du dir im Moment keine Freundschaft vorstellen kannst. Könnte ich auch nicht. Also ich hätte genau SO reagiert wie du!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 19:03

Ob jetzt oder in 3 wochen
deine gefühle wären die gleichen. indirekt gibst du ihr die schuld. wenn du ehrlich bist ,hattest du die hoffnung ,das er es bereut und zurückkommt.
ihr gibst du jetzt die schuld ,warum sie nicht noch paar wochen gewartet hat. worauf denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper