Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin hat mich vor zwei Wochen verlassen. Ohne ein wirklichen Grund zunennen!

Meine Freundin hat mich vor zwei Wochen verlassen. Ohne ein wirklichen Grund zunennen!

10. November 2010 um 19:11 Letzte Antwort: 11. November 2010 um 20:30

Hallo ihr,

ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Also wie ich (20Jahre alt) schon in der Überschrift geschrieben hab... hat meine Freundin(19 Jahre alt) mich vor zwei Wochen verlassen nach... ein Jahr und acht Monate Beziehung. Mit der Begründung sie würde mich einfach nicht mehr lieben. Trotzdem wäre ich der beste Freund, den sie jemals hatte und haben wird. Ich hätte niemals was falsch gemacht. Sie kann sich auch nix mit wem anders vorstellen. Die Liebe wäre einfach so weg. Aber ist nicht überall Logik hinter? Nur hinter der Sache ist keine.

Aber das mit den alles ist perfekt gewesen kann ich nur bestätigen und zurückgeben. Wir hatten eine wundervolle Beziehung. Ja natürlich haben wir uns auchmal gestritten... aber nur sehr wenig und wenn haben wir ZUSAMMEN eine Lösung gesucht und uns wieder vertragen. Wir sind nie im Streit auseinander. Ich wurde niemals laut gegenüber ihr... und sie nicht gegenüber mir. Alles war in Harmonie.

Durch meine Liebe hab ich ihr des öfteren kleine Geschenke gemacht und Liebesbriefe geschreiben.. nicht aus drang oder so... ich habs gerne gemacht, weil es sie glücklich gemacht hat. Ich hab einfach alles für sie getan und stets mir mühe gegeben romantisch zu sein. Und das gleiche tat sie für mich auch. Wir haben über echt alles geredet, fanden uns beide vom Charakter und Aussehen super. Wir hatten ein wunderschönes und nicht langweiliges Sexleben zusammen... und das ist aus der Sicht von beiden.

Gestern hat sie unseren gemeinsamen Papagei abgeholt, weil sie die Bezugsperson von ihm ist. Und da meinte sie zu mir, dass ich immer wann ich will vorbeikommen kann und ihn besuchen kann. Sagt sie es einfach nur so? Weil sie auch schon zu mir meinte, dass sie nicht will das der Kontakt zwischen uns zerbricht. Und das sie immer für mich da sein wird. Doch hat sie bisher nicht viel dafür getan, dass dieser Kontakt bestehen bleibt(ich hab mich in "guten" Maß darum gekümmert und versucht sie nicht zu bedrängen). Brauch sie vielleicht gerade nur Abstand oder ist es dieses typische "Wir können ja Freunde bleiben?".

Sie hat vor kurzem ihr Studium angefangen. Meint ihr es könnte damit im Zusammenhang stehen? Das sie einfach überfordert ist und das es sie verwirrt, weil sie mir schon vor der Trennung(und jetzt auch noch) gesagt hat, dass die Uni sie stresst und sie viel zutun hat.

Oder vielleicht, dass sie dort jemand Anders gefunden hat? Dabei hat sie mir vergewissert, dass da Niemand anders ist. Sie sagte z.b. : " Martin meinst du echt, dass ich ein Jahr und acht Monate Liebe einfach so für eine Woche Zuneigung zu irgendwem Fremdes hinwerfen würde?". Mit der einen Woche ergibt sich daraus, weil sie meinte, dass sie die Liebe schon eine Woche lang zu mir verloren hatte und erstmal noch abwarten wollte... ob sie vielleicht zurückkommt.

Naja und eigentlich ist sie auch nicht der Typ dafür. Auch wenn sie ihren Freund vor mir... so ähnlich verlassen hat. Nur war dieser Freund eine Fernbeziehung, die nicht mehr so gut am laufen war. Und wir haben halt auch schon vorher miteinander zutun gehabt, weil wir den gleichen Freundeskreis haben.

Anders gesagt : Wir haben halt gemerkt, dass ein Band zwischen uns ist. Sie hat gesehen, dass sie mir alles erzählen/anvertrauen kann und ich immer für sie da sein werde, wenn sie mir ihre Liebe schenkt. Und ich hab das gleiche bei ihr gespürt. Und das geht halt nicht in einer Woche... so nebenbei in der Uni. Kann ich mir nicht vorstellen.

Ich stelle mir gerade ständig irgendwelche Fragen und kommt einfach nicht auf den Grund. Sie bleibt dabei und sagt es wäre einfach so passiert. Die liebe wäre einfach verschwunden, auch wenn sie noch eine starke Zuneigung zu mir hat... kann sie es nicht Liebe nennen, weil sie mich dann anlügen würde. Sagt sie...

Aufjedenfall wollte ich fragen ob ihr euch da Irgendwas vorstellen könnt, was mit ihr ist? Und bitte ehrliche Antworten... nichts was mich aufmuntern soll. Ob sie vielleicht nochmal zurückkommt und ob ich noch irgendeine Chance habe... dafür zukämpfen, dass ich ihre Liebe zurückgewinne? Ob sie es ernst meint mit dem "Du kannst immer vorbeikommen, ich bin immer für dich da und ich will nicht das der Kontakt zwischen uns abbricht"?

Es tut mir leid wegen den ganzen Fehlern. Ich bin gerade echt durch den Wind. Weil ich mit ihr meine große und farbige Welt verloren habe und nun wieder in meiner kleinen und grauen Welt bin. Ich hab einfach den Sinn im Leben verloren...


lg Martin und danke für eure Hilfe!

Mehr lesen

10. November 2010 um 20:07

Okay.
Danke für deine ehrliche Antwort. Ich werde sie mir zu Herzen nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. November 2010 um 22:54

Meine
erste Liebe hat mich auch verlassen, weil sie mich nciht mehr geliebt hat. Wir waren über 1 Jahr zusammen und irgendwann wollten wir uns treffen, haben telefoniert und er hat mir gesagt, dass er mich nciht mehr liebt. Hab ihn dann noch angebettelt, dass er mir das ins Gesicht sagen soll, er wollte nciht, aber trotzdem ist er gekommen und wir haben darüber geredet. Bei ihm war es auch seit 1 Woche mit der Liebe vorbei. Er hat mich sogar noch im Arm gehalten, als ich geheult habe, hat mich solange getröstet, bis eine Freundin vorbeigekommen ist. Auch wir wollten Freunde bleiben. Auch ich hab mir ständig Fragen gestellt, warum es aus ist. Auch er hat gesagt, er möchte keine andere. Das sind alles Ausreden und alles schwachsinnig. Ich dachte auch es liegt an seiner Mutter, die mich nie leiden konnte und an seinem Stress mit seinem Stiefvater. Aber das ist Unsinn, den ein Mensch sollte trennen können zwischen Stress und Beziehung.

Also: Das ständige Fragen stellen ist sinnlos, es wird nie Antworten darauf geben, sie liebt dich einfach nicht! Sie war einfach nicht die richtige!
Sie wird nicht zurückkommen!

Und das Freunde bleiben ist unsinn. Das sagt doch so gut wie jeder. Und wahrscheinlich sieht sie in dir nichtmal mehr einen besten Freund! Wenn du schon sagst, es kommt von ihrer Seite aus ncihts, dann hat sie auch kein Interesse. Wahrscheinlich ist es für sie leicht, denn Uni und neue Menschen lenken ab.

Also vergiss die Freundschaftsschiene, das wird eh nix. Zumindest auch nciht solange, bis du sie noch liebst. Also lenk dich ab, geh mit Freunden weg, flirte mit andren. Tu einfach das, was DIR gut tut. Der Schmerz geht irgendwann und auch ich sag mir im Nachhinein, dass mein Ex eh nicht der richtige war und das zum Glück.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück und tu was für dich!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2010 um 11:23
In Antwort auf boulos_12365757

Okay.
Danke für deine ehrliche Antwort. Ich werde sie mir zu Herzen nehmen.

Hallo,
Szomou hätte es treffender nicht beschreiben können! Ganz großes Kompliment für die guten Denkanstöße!
Ich hoffe, Du denkst wirklich sorgfältig darüber nach, denn ich als Frau sehe es ebenso, dass ein Mann, der sich so um mich bemüht, sich klein macht, süchtig ist nach Harmonie mit mir, ganz leicht seine Männlichkeit verliert, was nach sich zieht, dass ich evtl. den Respekt vor ihm verliere.

Ich habe die gleiche Situation erlebt: Mein Mann hat sich ein Bein ausgerissen, um mich zufrieden zu stellen, mich bedient, umsorgt usw.
Von männlichen Attributen, also einer gewissen Unabhängigkeit, Selbständigkeit und vor allem wilder Leidenschaft war leider wenig zu spüren. Er hat sich stets um ein Harmonisches Miteinander bemüht, mir eben alles recht gemacht.
Tja, was soll ich sagen: Mir ging das irgendwann so dermaßen auf die Nerven, dass die Liebe immer weniger wurde, was aber schleichend ging.
Ich sehnte mich nach einem "richtigen Kerl" mit Ecken und Kanten, der mich seine Stärke spüren lässt - in jeder Hinsicht.

Während der Jahre, in der sich die Liebe so ganz langsam davon schlich, habe ich selbst noch nicht wahrhaben wollen, dass ich irgendwie nicht glücklich bin, weil mir was fehlt und irgendwann war einfach der Punkt erreicht, an dem ich an der Ehe nicht mehr festhalten konnte.
Auch Deine Ex wird sich schon länger nicht mehr so wohl gefühlt haben, konnte es aber vielleicht noch nicht greifen. Ich denke eher, dass sie sich seit der von Dir zitierten Woche klar war, dass sie so nicht weitermachen möchte und dieses Gefühl nicht so plötzlich kam, wie Du vermutest.
Auch mein Mann war immer gut zu mir, wir hatten nie Stress, aber ich fühlte mich einfach nicht ausgefüllt, nicht wild begehrt, als Frau nicht wirklich ernst genommen, sondern liebevoll umsorgt sie ein niedliches Haustier.
DAS wollen Frauen nicht!
Oft streben wir nach genau so einer Beziehung, wenn wir gerade eine herbe Enttäuschung einstecken mussten, betrogen worden sind oder ähnliches. Unser voreiliger Trugschluss: Der meint es ernst, der tut alles für mich, der wird mich nicht so verletzen, wie der Ex.
Alles richtig, aber irgendwann wird es einfach zuviel und die Sehnsucht nach einem "harten Mann" (der uns trotz seiner Coolness aber gut und zu passender Zeit eben auch liebevoll behandelt) wird immer stärker.
Auch wir wollen ab und zu um die Liebe und die Gunst des Angebeteten kämpfen müssen! Ein Mann, der uns alles, was wir begehren, auf dem Silbertablett serviert, beginnt ganz schnell, uns zu langweilen.
Auch wir wollen uns anstrengen, uns bemühen, wollen uns nicht in jeder Lebenslage ach so sicher sein, dass der Partner uns ja sowieso niemals verlassen würde, weil er völlig von uns abhängig ist - Sicherheit ist schön, zu viel davon turnt aber eher ab, weil es die Verbindung reizlos macht.

Die Liebe ist ein Geben und Nehmen, das sich die Waage halten sollte. Wenn ein Partner gibt bis zur Selbstaufgabe, macht er sich leider für den anderen unattraktiv.
Ein Mann muss einer Frau auch mal Grenzen setzen. Eine Frau mit einem gesunden Selbstbewusstsein braucht einen Partner auf Augenhöhe und keinen Lakaien.
Fazit: Wie schon von Szomou geschrieben - mach Dich ab jetzt rar, hör auf, ihr nach zu laufen, hör auf, Dich um eine Freundschaft zu bemühen. Lass sie gehen! Sie hat sich entschieden und Du bist bestenfalls noch eine Kandidat für eine Freundschaft, weil als Partner offensichtlich ohne großen Reiz..
Verändere Dich! Werde unabhängig, werde cooler, sei nett, aber präsentiere ihr eine Absage, wenn sie dich sehen will, vertröste sie, sag ihr, Du meldest Dich, wenn es bei Dir besser passt und dann lass sie warten.
Sie wird sehr verwirrt sein, weil sie Dich so nicht kennt und
nur so wird sie dann vielleicht beginnen, Dich mit anderen Augen zu betrachten, Dich evtl. wieder als begehrenswerten Mann sehen, um den es sich zu kämpfen lohnt.
Solltest Du also jemals das Gefühl haben, sie beginnt zu kämpfen, lass sie schmoren.
Nur so wirst Du - wenn überhaupt - wieder interessant für sie.
Wir Frauen sind leider so: Das, was wir problemlos haben können, verschmähen wir und streben nach dem Unerreichbaren.
Sei stark und arrangiere Dein Leben erstmal komplett ohne sie, Du wirst sehen, auch das geht.
Vor allem arbeite an Dir, versuche, Dich zu verändern.
Du hast es nicht nötig, einer Frau den Hintern nachzutragen, gib, aber gib nie wieder zu viel, der Schuss geht meist nach hinten los.
Liebe Grüße
Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2010 um 13:50

Sorry
ich seh das anders. Ich finde er sollte so bleiben wie er ist. Soll er sich jetzt nur wegen einem einzigen Mädel verändern? ich wette es gibt genügend Frauen, die auf seinen Charakter stehen. Keiner weiß, ob es das war, warum sie Schluss gemacht hat. Ich glaube wenn die Liebe weg ist, dann ist es scheißegal, ob er sich ein bischen anders verhält. Dann ist die Liebe weg und ob er dann Gewohnheiten ändert oder nciht ist ihr dann auch egal. Als ob die Liebe so wiederkommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2010 um 20:22

Du hast da schon Recht...
aber...

ich meinte damit, dass ich alles umgesetzt habe, was mir eingefallen ist. "Alles was MIR eingefallen ist". Es soll nicht heißen, dass ich ihr die Füße geküsst habe. Ich bin nicht sofort aufgesprungen, wenn sie was wollte. Sondern hab ihr kleine Überraschungen gemacht, dass meinte ich. Und ich konnte auch NEIN sagen, wenn sie was von mir wollte.

Es waren auchmal Tage,Wochen und Monate ohne Geschenke. Ich wollte damit nur sagen, dass ich es nicht vernachlässigt habe. Sondern das ich stets an sie gedacht habe. Zumal war das ja nicht nur einseitig. Sie hat mir auch wundervolle Geschenke gemacht und das auch einfach so.

Und mit den Streiten. Wie gesagt wir haben uns gestritten. Aber auch wieder vertragen. Und findet ihr nicht, dass es "Mittelmaß" ist, wenn man sich streitet und trotzdem wieder zusammenfindet? Man findet zusammen die Mitte. Und Mittelmaß in diesen Zusammenhang auch das "optimalste" ist?

Ich weiß das es von mir immer so rüberkommt als wollte ich alles schön reden. Klar hatten wir auchmal heftige Streits. Haben uns sogar auchmal ne Zeit nicht gesehen (aber nich wegen einem Streit.). Ich schrieb von den normalen Alltag und da waren wir halt glücklich und da kann ich irgendwie nicht verstehen, dass ihr sagt... "Du hättest mehr ... sein müssen"

Dann hätte ich sie nicht nur angelogen, weil ich mich verstellt hätte. Sondern sie hat mich dann auch von Anfang an angelogen, weil sie mir immer bestätigt hatte, dass sie mich so gut findet, wie ich bin. Und das bis zum letzten Tag. "Du hast nie was falsch gemacht." ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2010 um 20:30

Stimmt nicht.
Ich habs ihr angemerkt und ich habe sie drauf angesprochen. Nur von ihr kam von ihr "Es wäre nichts". Klar war mir, dass Seltsam, weil wir sonst eigentlich immer über Probleme gesprochen haben. Und eine Woche später kam von ihr die Antwort, weil ich sie auch nicht drängen wollte habe ich gewartet. Sie sollte von selbst sprechen. Nur war die Rede... nicht die, die ich erwartet hätte. Und bitte unterstellt mir nich... ich hätte nicht auf ihr geachtet, wenn jemand anders sagt ich hätte mich zuviel um sie gekümmert. Ich hab sie immer darauf angesprochen, wie ihr Tag war. Ich habe sie auch immer darauf angesprochen, was ist. Wenn ich bemerkt habe... da ist etwas. Nur hat es sich bis vor dieser besagten Woche nicht gezeigt. Und das könnt ihr mir glauben. Weil ich mich hier jetzt nich rausreden will.... sondern selbst eine für mich erklärliche Antwort suche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook