Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin hat mich betrogen

Meine Freundin hat mich betrogen

24. Januar 2011 um 5:52

Hallo zusammen,

ich hätte nie von mir gedacht das ich mal in so ein Forum schreiben würde und nun tue ich das doch.

Vor 3 Monaten habe ich ein Studium in England begonnen. Ich und meine Freundin haben uns dazu entschlossen eine Fernbeziehung zu führen weil wir uns beide sehr lieben!
Nach 2 Monaten in England beichtete sie mir das sie total besoffen gewesen ist und mit einem fremden Mann in einem Club rumgemacht hatte. Ich war natürlich sehr enttäuscht denn obwohl ich sehr gerne und auch recht viel trinke habe ich hier in England die ja als Trinker und Feiernation bekannt sind nie eine andere Frau angerührt!
Ich habe ihr verziehen weil sie so betrunken war und ich weiß ja das wir beide jung sind und sowas ja mal vorkommen kann. Nichtsdestotrotz war ich natürlich sehr traurig und habe einige zeit gebraucht um es ihr zu verzeihen. Das war im November.

Von da an lief unsere Beziehung nicht mehr so toll wie vorher ich war sehr misstrauisch und auch eiversüchtig und habe sie wohl probiert zu kontrollieren trotz der Distanz.
Aber auch diesmal konnten wir uns aussprechen und haben wieder zu einander gefunden.
Damals als sie fremdgeküsst hatte hatten wir uns beide für eine Pause entschieden die nicht lange andauerte, ca 1-2 Wochen.
Zu Neujahr hatte ich dann viel getrunken und habe sie geschubst und einen ihrer männlichen freunde geschlagen weil der dazwischen gegangen ist. Das tut mir bis heute sehr leid und ich bereue das ehrlich da sie mit Gewalt im Haushalt groß geworden ist und ich genau wusste, dass das das schlimmste ist was ich ihr antun könnte. Und ich habe es trotzdem getan weil ich mich nicht im griff hatte. Alkohol ist keine Entschuldigung und ich bereue was ich getan habe sehr.
Wir haben uns zwar nicht getrennt aber es lief noch schlechter. Wir haben uns jetzt vor einer Woche versöhnt. und sie hat ein Angebot von Nottingham bekommen, der gleichen Uni auf der ich studiere und nächstes Jahr könnten wir hier gemeinsam leben. Die Aussicht ist toll und es war immer unser Traum.

Jetzt hat sie mir aber gebeichtet das sie nach dem fremdknutschen, in unsere Pause mit einem anderen Typen geschlafen hat. Sie sagte sie kann sich an nichts erinnern und ist am nächsten morgen neben ihm aufgewacht. Es ist einer ihrer Freunde gewesen. Selbst als sie es mir gebeichtet hat hat sie mich erst noch angelogen, sie meinte sie sei nach dem Akt gegangen hat aber bei ihm die Nacht verbracht. Für sie sei es kein Betrug weil wir ja nicht zusammen waren. Ich fühle mich hingegen tief verletzt und betrogen. Ich habe sie immer geliebt und sie ist 2 mal so besoffen das sie nicht mal selber auf sich aufpassen kann und wundert sich noch warum ich eiversüchtig geworden bin und sie kontrollieren wollte. All meine Sorgen waren berechtigt. Sie beteuert mir zwar das es ihr nichts bedeutet hat, sie nur mich liebt und will und immernoch an eine gemeinsame Zukunft glaubt aber ich weiß wirklich nicht was ich machen soll!
Der Gedanke ist so quälend. Das Bild im Kopf wie sie mit ihm schläft. Wie kann man so besoffen sein das man freiwillig zu einem anderen typen geht gemeinsam auf dem Sofa kuschelt, ihn sich ausziehen lässt und mit ihm schläft wenn man doch absolut kein Interesse an ihm hat?
Sie sagte mir sie hätte es mir nicht erzählt weil sie Angst hatte das ich mich endgültig von ihr trenne was ich wohl auch getan hätte.
Nun ist die Sache aber schon 2 Monate her. Fremdgehen ist für mich das allerschlimmste und ich würde es nie tun und habe es in meinem Leben auch noch nie getan.
Ich würde die Beziehung gerne am Leben erhalten aber ich weiß nicht wie. Sie bat um einen kompletten Neuanfang aber ich weiß nicht ob Liebe als Grundlage reicht es ist einfach zu viel passiert. Sollten wir uns trennen wäre ich tief traurig und es täte mir in der Seele weh. Wir sind so nah dran an dem Traum eine gemeinsame Zukunft zu haben.

Weil sie sich nicht erinnern kann wollte ich den Typen fragen um alles zu erfahren aber das möchte sie nicht, sie kann es nicht begründen. Ich möchte nicht hinterrücks mit ihm reden nur damit er es ihr vllt erzählt oder sonst wem weil er und sie ja einen gemeinsamen Freundeskreis haben. Ich glaube es würde mir helfen alles zu wissen um dann eine Entscheidung zu treffen. Von wem kam die Initiative? Hat sie ihm gesagt das sie Single ist, wie betrunken war sie, war sie eine Schnapsleiche und konnte nichts mehr?

Was soll ich tun? Bitte schildert mir eure Gedanken. Habt ihr eine Erklärung für ihr Verhalten, was würdet ihr mir raten?
Danke

Mehr lesen

24. Januar 2011 um 9:56

Es wird schwer
Hallo,

das Fremdgehen deiner Freundin, dieser Vertrauensbruch tut unendlich weh. Ich kenn das leider aus Erfahrung, da mein Mann mich auch betrogen hat.

Ich kann verstehen das man viel über das Wieso und Warum grübelt, eins ist jedoch klar man wird nie eine befriedigende Antwort bekommen. Je mehr Einzelheiten man weiß umso schwieriger wird auch das verarbeiten.

Eine Fernbeziehung basiert wirklich auf Vertrauen und das wird natürlich schwierig es wiederherzustellen. Eine offene Aussprache wäre wichtig. Ich habe persönlich kein Verständnis sich so zu betrinken das man nicht mehr Herr über seine Sinne ist, darüber sollte deine Freundin mal nachdenken.

Eine Erklärung für ihr Verhalten kann nur sie dir geben. Ihr wart zu dem Zeitpunkt getrennt, ein kleiner Trost zwar, doch vielleicht hilft es dir ein wenig. Mir tut es einfach nur leid wie leichtfertig mit den Gefühlen von Anderen umgegangen wird, wie schnell man im Bett eines Anderen landet.

Ich wünsche dir viel Kraft und Vertrauen
Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2011 um 23:30

...
Vielleicht solltet ihr beide mal aufhören zu trinken???
Find das schon sehr abstoßend was ihr da im besoffenen Zustand so alles anstellt.
Meiner Meinung bräuchtet ihr beide nen Psychologen, da ihr euch wohl offensichtlich auch in einer Abhängigkeisbeziehung, mit geringem Respekt füreinander, befindet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2011 um 4:30

Tut mir sehr leid für Dich
Hi Maxipaxi,

wie eingangs erwähnt, tut es mir sehr leid für Dich, daß Deine Freundin Dir so weh getan hat.

Die Frage ist: Warum? Hat sie es getan, weil sie ihre neu errungene Freiheit auskosten wollte, weil Du nicht mehr da warst? Vielleicht auch gar nicht so bewußt, sondern dieser Wunsch wurde erst durch die Enthemmtheit freigesetzt. Aber was sie für sich klären sollte und Du für Dich ist, ob sie Dich mit ihren Äußerungen über Eure Liebe vielleicht nur noch warmhalten will ob der guten Aussichten Eurer gemeinsamen Zukunft. - Ihr könntet im Ausland zusammen leben und studieren - sie hätte jemanden. Aber will sie wirklich Dich, statt nur jemanden irgendwo in der Ferne? Ich weiß es nicht und will darüber nicht richten. Es sind nur Fragen, die Du ihr vielleicht stellen solltest.

Ja: Sie hat Dich betrogen, aber sie war nicht mehr sie selbst. Einerseits sagt man immer so, Alkohol sei keine Entschuldigung, andererseits weißt Du selbst, daß es sehr enthemmt. Ich kenne ihren Charakter nicht und erlaube mir daher kein Urteil. Aber wenn es ist, wie sie sagt, müßte sie spätestens nach dem Phopaux mit ihrem Kumpel im Boden versinken und Alkohol über die Maßen, wie sie ihn genoss, meiden. Das heißt, das dürfte nicht mehr passieren.

Vielleicht solltest Du so lange abwarten, bis sie an Deine Uni kommt und dann schauen, wenn sie da ist, ob Du sie noch willst oder nicht. Wenn ja, ist es schön, wenn nicht, wäre sie sowieso dort hingekommen und Euch geht nichts verloren.

Alles Gute.

Ich hoffe, Ihr findet wieder zueinander, wenn es gut für Euch beide ist.

LG.

Claudia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2011 um 17:29

Nicht zu entschuldigen
Hallo...
Als Erstes wollte ich dir sagen, wie Leid mir das für dich tut....
So eine ähnliche Geschichte hat sich vor ein paar Monaten in meinem Freundeskreis ereignet. Jung, Fernbeziehung...
Er hat schlussendlich mit ihr Schluss gemacht und lebt jetzt in England sein Leben. Es war auf jeden Fall sehr schwer für ihn, ohne Familie ohne Freunde, ohne sie... Aber er hat sich aufgerappelt, er genießt sein Leben dort drüben und ist offen für Neues. Und das rate ich auch dir.. Du bist noch jung, du solltest ohne Belastungen und ohne ständiges Grübeln und Hoffen, dass in Deutschland nichts passiert, LEBEN.!

Eine Fernbeziehung basiert auf Vertrauen... und man rätselt warum, wieso das geschehen ist.
Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass das Warum un das Wieso leicht zu beantworten ist. Nicht ich wurde betrogen, sondern ich habe betrogen. ich hatte für meinen damaligen Freund Gefühle... aber es waren nicht genug. ich wollte mein Leben genießen, im Hier und Jetzt leben.
Wenn eine Person eine andere betrügt gibt es nur eine Möglichkeit wieso: die Liebe ist nicht stark genug. es muss ja nicht heißen, dass sie dich nicht liebt. aber nicht so sehr, um nur für dich zu leben.

alkohol ist überhaupt keine entschuldigung... du solltest dir überlegen ob du lieber zweifelnd in England sitzt oder da drüben lebst!
das vertrauen wieder aufzubauen wird sehr schwer, fast unmöglich... du wirst dich immer daran erinnern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2011 um 20:09
In Antwort auf gyneth_12048495

Nicht zu entschuldigen
Hallo...
Als Erstes wollte ich dir sagen, wie Leid mir das für dich tut....
So eine ähnliche Geschichte hat sich vor ein paar Monaten in meinem Freundeskreis ereignet. Jung, Fernbeziehung...
Er hat schlussendlich mit ihr Schluss gemacht und lebt jetzt in England sein Leben. Es war auf jeden Fall sehr schwer für ihn, ohne Familie ohne Freunde, ohne sie... Aber er hat sich aufgerappelt, er genießt sein Leben dort drüben und ist offen für Neues. Und das rate ich auch dir.. Du bist noch jung, du solltest ohne Belastungen und ohne ständiges Grübeln und Hoffen, dass in Deutschland nichts passiert, LEBEN.!

Eine Fernbeziehung basiert auf Vertrauen... und man rätselt warum, wieso das geschehen ist.
Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass das Warum un das Wieso leicht zu beantworten ist. Nicht ich wurde betrogen, sondern ich habe betrogen. ich hatte für meinen damaligen Freund Gefühle... aber es waren nicht genug. ich wollte mein Leben genießen, im Hier und Jetzt leben.
Wenn eine Person eine andere betrügt gibt es nur eine Möglichkeit wieso: die Liebe ist nicht stark genug. es muss ja nicht heißen, dass sie dich nicht liebt. aber nicht so sehr, um nur für dich zu leben.

alkohol ist überhaupt keine entschuldigung... du solltest dir überlegen ob du lieber zweifelnd in England sitzt oder da drüben lebst!
das vertrauen wieder aufzubauen wird sehr schwer, fast unmöglich... du wirst dich immer daran erinnern.

Alkohol ist keine Entschuldigung
Punkt 1: Alkohol ist keine Entschuldigung, weder für Fremdgehen, noch für körperliche Gewalt. Trotzdem ist es durch Alkohol zu beidem gekommen.

Punkt 2: die anderen Beteiligten zu befragen, bringt nichts.

Punkt 3: setzt Euch zusammen und redet, geht evtl. in eine Paarberatung, um herauszufinden, ob ihr beide kämpfen wollt für die Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook