Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Freundin fühlt keine Magie mehr, und weis nicht genau

Meine Freundin fühlt keine Magie mehr, und weis nicht genau

15. Februar 2016 um 12:06

Also ich habe seit knapp 2 Jahren eine eig Gut laufende Beziehung bis auf das es langsam die Magie abgenommen hat, sie meinte vor 3 Monaten das kuscheln und küssen nicht mehr So wie früher da würde es mit dem sex weniger, wir unternahmen Sachen aber sie sagt jedes Mal das sie es wie früher haben will das alles direkt 100 mal besser war nur weil ich dabei war, jetzt zicken wir uns immer an haben uns nicht mehr soviel zu erzählen, vor gut 1 Jahr hatten wir sehr intensive Gespräche und haben und bis dahin nicht einmal gestritten, dan langsam ging es schlechter. Ich liebe sie sehr wir haben uns auch nicht im Streit getrennt ich will sie zurück und hab mich auch sehr angestrengt aber sie sagte es würde eher schlechter werden, ich liebe sie sehr aber sie gab mir immer weniger liebe zurück die Begeisterung die früher da war ist weg, dann habe ich beschlossen Schluss zu machen und sie zog zurück zu ihrer Mutter ich liebe sie sehr aber eine Frau die mich nicht liebt will ich auch nicht, wie bekomme ich die Magie zurück, wir stehen noch in Kontakt aber wollen erstmal auf abstand gehen damit sie sich es überlegen kann was mit ihr ist ich denke unsere Beziehung war ganz gut und ich war meistens nett ab und an würde ich laut aber enschuldigte mich direkt danach, sie liegt mir sehr am Herzen und wir waren vorher schon 5 Jahre sehr gut befreudet ich bin 20 meine Freundin ist 19 ich danke im Voraus für einen ernst gemeinten Rat

Mehr lesen
15. Februar 2016 um 12:38

Kann es ein ...
Das das deine erste längere Beziehung ist ?

Was du so schön als Magie bezeichnest, nennen andere gern die Rosarote Brille ...
Am anfang einer jeden neuen Beziehung ist der partner immer perfekt, erstrahlt in einem nicht zu übertreffenden Licht und jeder Moment ist magisch, aufregend und wunderschön.

Nach einem halben Jahr fängt diese frisch verliebe phase an aufzuhören. Der Partner ist jetzt bekannt, der Sex wird weniger aufregend und die bloße anwesenheit des Partners reicht nicht mehr aus um alles perfekt erscheinen zu lassen.

Damit fangen erste streitigkeiten an und man merkt ob der Partner überhaupt wirklich zu einem passt.

Jede Beziehung ist dieser frischen verliebtheit unterlegen: Bei manchen fällt dies stärker aus als bei anderen und alter und Reifegrad haben auch ihren Einfluss darauf wie lange und stark diese Rosarote Brille bleibt.

Der erste Fakt dem du dich stellen musst, diese "Magie" wird nicht wieder zurück kehren. das hast du nochmal wenn du eine neue kennenlernst. Sonst nicht.
Was allerdings geschehen kann, das ihr zu einander zurück findet und aussprecht. Eure streitigkeiten beilegt und daran arbeitet eine schöne Beziehung zu führen.
es gibt immer magische Momente keine sorge. Es wird auch nach 20 Jahren noch manchmal kribbeln wenn es gut läuft. Aber das alles was ihr tut automatisch dieses Gefühl hervorruft davon kannst du dich verabschieden.

Eine Beziehung ist schön .. Aber Eine Beziehung ist auch arbeit. sogar viel arbeit.

Gefällt mir

15. Februar 2016 um 12:46

Ich fürchte,
die "Magie", die deine Exfreundin sucht, die könnt ihr nicht mehr zurückholen.
Das, was sie sucht, ist nämlich die Anfangsverliebtheit einer unverbrauchten Beziehung. Die Zeit, in der man noch die rosarote Brille aufhat und die Schwächen und Fehler des Partners nur undeutlich oder gar nicht erkennt - erstens weil die Verliebtheitshormone einem den Blick vernebeln, und zweitens weil man den Partner noch gar nicht gut genug kennt und zuwenig banale Alltagsprobleme mit ihm gewälzt hat, um die Muster in seinem Verhalten zu sehen.

Aber die Verliebtheitshormone pendeln sich schon aus rein körperlichen Gründen nach etwa 6 bis 18 Monaten wieder auf Normalmaß ein. Und die Alltagserfahrungen mit dir, die vielen kleinen und kleinsten Verletzungen und Enttäuschungen, die sie nach und nach auf Distanz gebracht haben ... naja, die kannst du ihr auch schlecht weg-alzheimern.

Erst wenn die rosarote Brille verschwunden ist und man den Partner mit all seinen Macken realistisch wahrnehmen kann, entscheidet sich, ob aus Verliebtheit wirkliche, vertraute Liebe wachsen kann. Und für mich klingt es leider so, dass eure Beziehung diesen Übergang nicht geschafft hat. Übrigens auch von deiner Seite aus - denn du schreibst, dass ihr euch beide meistens "anzickt" und euch "nicht mehr viel zu sagen habt" - dass du sie jetzt zurück willst, ist wahrscheinlich mehr die Angst vor Verlust und Veränderung als alles andere.


Ach ja, noch was für die Zukunft:

"ab und an würde ich laut aber enschuldigte mich direkt danach"

Auch wenn das sicher nicht der einzige Trennungsgrund war: Es ist leider keine Dauerlösung, erst die Beziehung auf den Boden zu pfeffern und dann die Scherben mit viel Geduld und Fürsorge wieder zusammenzukleben. So wie jede Porzellanvase, macht eine Beziehung das nur über eine begrenzte Anzahl von Anläufen mit, bevor sie nur noch unbrauchbarer Schrott ist.

lg
cefeu

Gefällt mir

15. Februar 2016 um 18:53

...
Ja das ist meine erste Beziehung die länger geht, meint ihr den es hat einen Sinn da noch weiter nachzuhacken
Ich denke schon das unsere Beziehung wieder wie früher werden kann, ich glaube allgemein weiß sie noch nicht genau wo so im Leben steht! Unsere Beziehung war eingenlich wunderschöne, ich glaube wir haben beide zurzeit eine depressive faße, ich will sie aber unbedingt zurück ich will es ne glauben das es vorbei ist, wie gewinne ich sie zurück, ich weiß nicht wie ich es ohne sie aushalte, meint ihr abstand zu haben ist überhaupt das richtige es fühlst dich falsch an.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen