Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Frau will sich trennen

Meine Frau will sich trennen

23. Januar 2008 um 12:33

hallo,

wir sind ca. seit 6 jahren verheiratet. und nun möchte sich meine frau von mir trennen.

alles hat vor 3 monaten angefangen, seit sie eine weiterbildung angefangen hat wo sie zur schule gehen muss , sie hat da eine dame kennengelernt ( habe ich gestern erfahren ) mit der sie viel gemeinsam haben soll, mit der sie reden kann und sich austauschen kann.
die sache ist ehrlich gesagt die...ich habe sie vernachlässigt, nicht mich mit ihr "richtig" unterhalten, wollte immer zu hause bleiben, sie ging öfters mit ihren cousinen oder mit ihrer freundin weg..ich wollte niht mit gehen...ich sass am computer, der sex war auch nicht so wie man sich das im eheleben vorgestellt hat...( meine schuld )unser grösstes problem waren und sind kinder, wir bekommen einfach keine, wir waren in ärztlicher untersuchung und sogar da habe ich sie alleine gelassen...so faul muss mann erst mal sein.

ich weiss sie hat mich sehr geliebt und ich habe diese liebe immer als selbstverständlich gesehene, ich hätte es merken müssen wo unsere streitigkeiten macnhmal ausuferten, aber ich habe es nicht...nun hatt sie mir erst am telefon gesagt dass sie sich trennen will, ich war da nicht in der stadt, ich bin sofort zurück geflogen, und wir hatten gestern dass erste mal ein richtiges gespräch...


...sie sagte mir dass ich nicht für sie da war, sie liebt mich als mensch aber nicht als ehemann, ich habe nicts mit ihr unternommen, sie wollte mit mir zusammen und nur mit mir was unternehmen aber ich habe ihr immer gesagt sie solle mit ihrer cousine was unternehmen, wir hätten nichts gemeinsames ( wir haben vieles gemeinsam aber ich war einfach nur faul), sie hat keinen zum reden, zum sex habe ich öfters nein gesagt( jahreswechsel hatte sich das geändert) aber ich denke einfach da war es schon zu spät...sie weinte die ganze zeit als sie mir das sagte und sagte immer sie wolle mir nicht weh tun, sie glaubt mir einfach nicht dass ich mich geändert habe, kann ich auch verstehen, sie macht sich vorwürfe dass sie mir dieses dinge nicht vorher gesagt hat um mir die chance zu geben micht zu ändern und dass sie solange gewaretet hat biss alles bei ihr zu ende war.

ich habe zu ihr gesagt dass ich wenigsten eine chance verdient hätte um ihr zu beweissen das sie falsch denkt und dass ich mich geändert habe.
sie meint sie sei sehr unglücklich und sie will zu ihrer freundin ziehen, die zufälligerweisse gerade auch eine wohnung sucht, sie meint wir wären getrennt glücklicher...sie könne die gemeinsame wohnung nicht mehr ertragen , sie habe gelernt alleine zu sein.
auf der anderen seite sagt sie sie kann sich nicht vorstellen und habe angst vom alleine sein. so wie ich es verstanden habe möchte sie einfach diesen buckel den sie tragen muss, ehe, ehemann, verantwortung gegen über mir ablegen und sich auf die schule konzentrieren.

ich breche mal jetzt ab ist schon zu lang geweorden, sorry leute aber ich weiss nicht was ich machen soll.

Mehr lesen

23. Januar 2008 um 16:43

Deine Einsicht und Überlegungen
kommen sehr spät. Es reicht nicht einen Menschen zu lieben, man muß es zeigen man muß sich bemühen er muß es an den Taten erkennen. Nun hat deine Frau genug, vielleicht auch schon früher genug geredet, ohne Erfolg. An der Trennung ist denke ich für das erste einmal nichts zu ändern.Vielleicht kannst du ihr zeigen, wie wichtig sie dir ist, indem du dich um dauerhafte!!!!!!! Veränderung durch Einsicht bemühst. Es genügt nicht die großen Schwüre abzuleisten, die du dann nicht halten kannst. Es gibt sehr gute Bücher, es gibt Beratungen es gibt Coaching. schau mal bei www.amazon.de
"Ehe" oder "Beziehung" oder bei www.liebedich
selbst.de Gute Bücher sind zum Beispiel "ich lieb dich nicht wenn du mich liebst." Gute Bücher gibt es von einem Herrn namens Jellouschek. Es kommt darauf an wie wichtig dir
deine Veränderungen sind, tu es für dich, in
zweiter Linie für deine Ehe und letztendlich
vielleicht sogar für eine neue Beziehung.
Wenn deine Frau die Ernsthaftigkeit in deinen
Bemühungen sieht, dann ist sie vielleicht auch
zu Paargesprächen bereit.
Ich wünsche dir alle Gute
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2008 um 11:52
In Antwort auf melike13

Deine Einsicht und Überlegungen
kommen sehr spät. Es reicht nicht einen Menschen zu lieben, man muß es zeigen man muß sich bemühen er muß es an den Taten erkennen. Nun hat deine Frau genug, vielleicht auch schon früher genug geredet, ohne Erfolg. An der Trennung ist denke ich für das erste einmal nichts zu ändern.Vielleicht kannst du ihr zeigen, wie wichtig sie dir ist, indem du dich um dauerhafte!!!!!!! Veränderung durch Einsicht bemühst. Es genügt nicht die großen Schwüre abzuleisten, die du dann nicht halten kannst. Es gibt sehr gute Bücher, es gibt Beratungen es gibt Coaching. schau mal bei www.amazon.de
"Ehe" oder "Beziehung" oder bei www.liebedich
selbst.de Gute Bücher sind zum Beispiel "ich lieb dich nicht wenn du mich liebst." Gute Bücher gibt es von einem Herrn namens Jellouschek. Es kommt darauf an wie wichtig dir
deine Veränderungen sind, tu es für dich, in
zweiter Linie für deine Ehe und letztendlich
vielleicht sogar für eine neue Beziehung.
Wenn deine Frau die Ernsthaftigkeit in deinen
Bemühungen sieht, dann ist sie vielleicht auch
zu Paargesprächen bereit.
Ich wünsche dir alle Gute
Melike

Stimmt
erstmal danke für deine antwort melike,

du hast recht, jetzt sind wieder ein paar tage vergangen, wir müssen ja in der selben wohnung leben zur zeit, es geht nicht anders, aber es ist ein hin und her, sie meint ich solle nicht nett zu ihr sein, weill sie sich dann nicht trennen kann, aber ich bin so wie ich immer war nicht mehr nicht weniger, einzigen unterschied ist das ich viele sachen nict mehr so mache wie früher...aber meine gesten oder mein nett sein ist das gleiche...am liebsten wäre es ihr wenn ich wieder zurück in meine heimatstadt ziehe, ich kan mir schon vorstellen dass alles für sie dann leichter ist, wenn ich nicht mehr da bin...aber so einfach ist die sache nicht für mich.
gestern abend zum beispiel, dass hatten wir schon vorher ausgemacht, sind wir kurz essen gewesen, da hat sie mir vorwürfe gemacht dass ich ,nicht nett sein soll zu ihr weill sie dann ein schlechtes gewissen habe, ich sagte nur , wenn du alles blocken kannst müsste dass ja auch kein problem sein, sie meinte nur es sei für sie nicht einfach, wenn ich nett bin.
sie meinte beim essen, wenn ich das gefühl hätte was sie in sich hat, würde ich nicht eine sekunde bei ihr bleiben..wir fuhren dann zurück, ich sagte ihr nur, dass es daran liegen könnte das ich liebe auch ein bischen anders sehe,wie z.b. das es sich füe eine ehe lohnen würde drum zu kämpfen, sich zu verstehen, dass man 6 jahre nicht einfach so weg streicht und vergisst und dass es sich für die liebe lohnt.
danache habe ich nichts mehr gesagt biss wir zu hause sind, sie fragte mich nur warum ich nicht rede, ich sagte nur es gibt doch nichts zu bereden...
und was macht sie zu hause ?? umarmt mich und küsst mich und sitzt die ganze zeit neben mir und unterhällt sich mmit mir, ich weiss
kann oder ist alles nur weill sie ein schlechtes gewissen hat, denke ich mir.
sie hätte nur ins bett gehen müssen als wir zu hause waren, ich war doch schon so weit , so wie sie es haben wollte, ich war nicht nett und habe nichts gesagt...warum dann sowas ? das macht mich ja auch krank und mann kommt sich dumm vor...

und eine sache noch, mich muss man auch verstehen das jahr 2007 war für mich ein debakel , dezember 2006 habe ich erst meine mutter, dann im juli 2008 meinen vater verloren, dann noch anfang des jahres weill ich so lange inder türkei war meinen ersten job und dann ende desjahres meinen 2. job verloren.

sie hat sich ein sehr sehr schlechtes jahr ausgesucht um sich darüber gedanken zu machen was für ein mensch ich bin oder ob sie mich liebt oder nicht liebt.

schon wieder sooo langge sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2008 um 11:56
In Antwort auf ignatz_12564146

Stimmt
erstmal danke für deine antwort melike,

du hast recht, jetzt sind wieder ein paar tage vergangen, wir müssen ja in der selben wohnung leben zur zeit, es geht nicht anders, aber es ist ein hin und her, sie meint ich solle nicht nett zu ihr sein, weill sie sich dann nicht trennen kann, aber ich bin so wie ich immer war nicht mehr nicht weniger, einzigen unterschied ist das ich viele sachen nict mehr so mache wie früher...aber meine gesten oder mein nett sein ist das gleiche...am liebsten wäre es ihr wenn ich wieder zurück in meine heimatstadt ziehe, ich kan mir schon vorstellen dass alles für sie dann leichter ist, wenn ich nicht mehr da bin...aber so einfach ist die sache nicht für mich.
gestern abend zum beispiel, dass hatten wir schon vorher ausgemacht, sind wir kurz essen gewesen, da hat sie mir vorwürfe gemacht dass ich ,nicht nett sein soll zu ihr weill sie dann ein schlechtes gewissen habe, ich sagte nur , wenn du alles blocken kannst müsste dass ja auch kein problem sein, sie meinte nur es sei für sie nicht einfach, wenn ich nett bin.
sie meinte beim essen, wenn ich das gefühl hätte was sie in sich hat, würde ich nicht eine sekunde bei ihr bleiben..wir fuhren dann zurück, ich sagte ihr nur, dass es daran liegen könnte das ich liebe auch ein bischen anders sehe,wie z.b. das es sich füe eine ehe lohnen würde drum zu kämpfen, sich zu verstehen, dass man 6 jahre nicht einfach so weg streicht und vergisst und dass es sich für die liebe lohnt.
danache habe ich nichts mehr gesagt biss wir zu hause sind, sie fragte mich nur warum ich nicht rede, ich sagte nur es gibt doch nichts zu bereden...
und was macht sie zu hause ?? umarmt mich und küsst mich und sitzt die ganze zeit neben mir und unterhällt sich mmit mir, ich weiss
kann oder ist alles nur weill sie ein schlechtes gewissen hat, denke ich mir.
sie hätte nur ins bett gehen müssen als wir zu hause waren, ich war doch schon so weit , so wie sie es haben wollte, ich war nicht nett und habe nichts gesagt...warum dann sowas ? das macht mich ja auch krank und mann kommt sich dumm vor...

und eine sache noch, mich muss man auch verstehen das jahr 2007 war für mich ein debakel , dezember 2006 habe ich erst meine mutter, dann im juli 2008 meinen vater verloren, dann noch anfang des jahres weill ich so lange inder türkei war meinen ersten job und dann ende desjahres meinen 2. job verloren.

sie hat sich ein sehr sehr schlechtes jahr ausgesucht um sich darüber gedanken zu machen was für ein mensch ich bin oder ob sie mich liebt oder nicht liebt.

schon wieder sooo langge sorry

Richtigstellung
meinen vater habe ich juli 2007 verloren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper