Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Meine Frau verstehen!

Letzte Nachricht: 11. Dezember 2015 um 0:02
T
tiamat_11859389
04.12.15 um 13:18

Liebe Mitforisten! Vielleicht könnt Ihr mir helfen zu verstehen, wie Frauen denken!

Im Tagebuch meiner Frau, das ich gelesen habe (ich schäme mich), fand ich folgenden Eintrag: "Schon wieder ist beinahe ein Monat um. Die Zeit verfliegt. Und ich hab sie nein . ich denke und formuliere jetzt anders. Gerade als ich jetzt getanzt habe nur ein paar Schritte. Ich fühlte mich so weit, so offen, so ruhig. Immerhin würde ich gerne die Arme gen Himmel recken und ganz tief durchatmen und mich spüren bis in mein Innerstes."

Was meint sie damit?

Mehr lesen

C
coquette164
04.12.15 um 13:40

Warum
schnüffelst du im Tagebuch von deiner Frau herum nur um dann hier auch noch Passagen zu posten, die zwar für einen Außenstehenden keinen rechten Sinn ergeben, aber doch nicht besonders spektakulär erscheinen?

Oder was vermutest du dahinter?
Lass die Finger von ihrem Tagebuch. Es ist nicht für dich bestimmt, also musst du es auch nicht verstehen.

Gefällt mir

T
tiamat_11859389
04.12.15 um 14:20

@alle
Dass ich mich schäme, hab ich ja geschrieben.

Anderseits lese ich hier und anderswo Tipps zum Checken der Telefonanrufe auf dem Handy, der E-Mails, der Wäsche etc. Ist der Unterschied wirklich so groß?

Zumal es kein geschlossenes Tagebuch, sondern eher gelegentliche Notate sind.

Und vielleicht handelte ich auch nicht aus einer bloßen Laune heraus. Soviel dazu.

Gefällt mir

T
tiamat_11859389
04.12.15 um 14:24

Liebe Omamarinade!

Danke für die Antwort.

Ich frage mich, was meint eine Frau, wenn sie sich "spürt bis in ihr Innerstes"? Ist es das, was ich denke?

Gefällt mir

Anzeige
J
jemma_12466041
04.12.15 um 14:30
In Antwort auf tiamat_11859389

@alle
Dass ich mich schäme, hab ich ja geschrieben.

Anderseits lese ich hier und anderswo Tipps zum Checken der Telefonanrufe auf dem Handy, der E-Mails, der Wäsche etc. Ist der Unterschied wirklich so groß?

Zumal es kein geschlossenes Tagebuch, sondern eher gelegentliche Notate sind.

Und vielleicht handelte ich auch nicht aus einer bloßen Laune heraus. Soviel dazu.

Schäbig
Handys und Mails zu checken ist genauso schäbig wie das Tagebuch zu lesen und die Sache mit dem Tagebuch noch mehr! Das sind ihre intimsten Gedanken und wenn sie gewollt hätte das du sie verstehst oder kennst hätte sie es dir gesagt! Das ist nicht zum schämen das ist zum kotzen! Ein ganz beschissener Vertrauensbruch und ich hoffe sie checkt bald was du für einer bist!

Gefällt mir

T
tiamat_11859389
04.12.15 um 14:48

Danke, ich sehe, Sie spüren aus den paar Zeilen das Problem.

Also: sechs Jahre verheiratet, drei Kinder.

Der vollständige Eintrag lautet übrigens so:

"Schon wieder ist beinahe ein Monat um. Die Zeit verfliegt. Und ich hab sie nein . ich denke und formuliere jetzt anders. Gerade als ich jetzt getanzt habe nur ein paar Schritte. Ich fühlte mich so weit, so offen, so ruhig. Immerhin würde ich gerne die Arme gen Himmel recken und ganz tief durchatmen und mich spüren bis in mein Innerstes. Und ich würde gleich wieder in Tränen ausbrechen. Über die nicht gelebte und nicht zugelassene Liebe."

Gefällt mir

T
tiamat_11859389
04.12.15 um 15:09

Na ja, zumindest schaffe ich die Kohle heran.

Ist ja in unseren Zeiten nicht so einfach, die Verantwortung zu tragen. Der Staat macht ja auch nicht viel Unterschied bei der Besteuerung, ob ich vom Gehalt alleine lebe (in Saus und Braus) oder eine Frau und drei Kinder miternähre. Ich hätte mir das Leben auch einfacher machen können, das Einkommen dazu hätte ich. Dann könnte ich jetzt auf einem der Promiskuitäts- und Singlethreads mitposten, wie das Wetter jetzt auf den Azoren ist und was man dort so für sein Geld geboten bekommt. Zu Ihrer Frage: soviel wie ein Hausmann kann ich mich nicht mit den Kindern beschäftigen.

Gefällt mir

Anzeige
T
tiamat_11859389
04.12.15 um 18:06

Danke!
Der Text legt - aus männlicher Sicht - zunächst Variante 1 nahe. Varianten 2 und 3 erscheinen mir zu kompliziert gedacht (aber was weiß man schon).

Ich grüble jetzt schon einige Zeit über dem Text.

1. "Und ich habe sie _ _ _". Was? Genutzt? Genossen?
2. Was fühlt eine Frau, wenn sie sich "so weit, so offen, so ruhig" fühlt? Die Entspanntheit einer Phase der Verliebtheit? Die Offenheit für alles mögliche?
3. "Spüren bis in mein Innerstes" hat für mich eine sexuelle Konnotation. Aber vielleicht ist das zu männlich gedacht. Daher wollte ich wissen, was FRAUEN mit diesem Bild am ehesten zu assoziieren pflegen.
4. Eine "nicht gelebte" Liebe ist wohl vorhanden. Lebt sie vielleicht nur die Liebe zu ihren eigenen Kindern zu wenig? Gegen dieses Bezugsobjekt der Liebe spricht mir der Zusammenhang mit dem Spüren bis ins Innerste. Und: Ist die Liebe absolut nicht gelebt, oder bloß nicht in Sinn von offen und regelmäßig. (Aber auf die letzte Frage wird man aus dem Text keine Antwort finden können.)

Jedenfalls bestätigen Sie mich: Wenn ich Variante 3 für mich ausschließe, ist der Text doch einigermaßen verfänglich. Ich sehe keine andere Deutungsmöglichkeit.

Gefällt mir

T
tiamat_11859389
04.12.15 um 19:35

Interessant!
Danke.

Gefällt mir

Anzeige
T
tiamat_11859389
04.12.15 um 20:03

Nicht schlecht.
Besser gehen, habe ich nicht gesagt. Meine Aussage war nur die Antwort auf die Frage von @Omama... (ist jetzt leider ausgeblendet, weiß nicht warum), wie sehr ich mich um die Kinder kümmere, quasi als Rechtfertigung auf den (impliziten) Vorwurf.

Gefällt mir

S
sibel_987836
04.12.15 um 21:36

Tanzen...
Wahrscheinlich wurde sie durch ein schönes Erlebnis darauf aufmerksam gemacht, dass die Zeit endlich ist und dass ihre Beine und Hände mehr zu tun vermögen, als nur zu laufen oder in Tagebücher zu schreiben...

Was würdest denn du zur Zeit in dein Tagebuch schreiben, sofern du eines hättest ? Du schämst dich, weil du ihr nachspionierst - aber warum spionierst du ihr nach ? Liegt das an dir oder an ihr ?

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1193312299z
04.12.15 um 21:52

Für mich liest sich der vollständige Text :
<<"Schon wieder ist beinahe ein Monat um. Die Zeit verfliegt. Und ich hab sie nein . ich denke und formuliere jetzt anders. Gerade als ich jetzt getanzt habe nur ein paar Schritte. Ich fühlte mich so weit, so offen, so ruhig. Immerhin würde ich gerne die Arme gen Himmel recken und ganz tief durchatmen und mich spüren bis in mein Innerstes. Und ich würde gleich wieder in Tränen ausbrechen. Über die nicht gelebte und nicht zugelassene Liebe."<<

Klingt nicht nach einer Affäre für mich .

Irgendwie sehr, sehr traurig dieser Text und er drückt etwas sehr Intimes aus - allerdings hat es weniger mit Sex zu tun - vielmehr mit verlorener Liebe - mit sich selbst nicht mehr spüren, das vom Alltag kommt, abgedroschen und sich ungeliebt fühlen .

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tiamat_11859389
08.12.15 um 20:32
In Antwort auf an0N_1193312299z

Für mich liest sich der vollständige Text :
<<"Schon wieder ist beinahe ein Monat um. Die Zeit verfliegt. Und ich hab sie nein . ich denke und formuliere jetzt anders. Gerade als ich jetzt getanzt habe nur ein paar Schritte. Ich fühlte mich so weit, so offen, so ruhig. Immerhin würde ich gerne die Arme gen Himmel recken und ganz tief durchatmen und mich spüren bis in mein Innerstes. Und ich würde gleich wieder in Tränen ausbrechen. Über die nicht gelebte und nicht zugelassene Liebe."<<

Klingt nicht nach einer Affäre für mich .

Irgendwie sehr, sehr traurig dieser Text und er drückt etwas sehr Intimes aus - allerdings hat es weniger mit Sex zu tun - vielmehr mit verlorener Liebe - mit sich selbst nicht mehr spüren, das vom Alltag kommt, abgedroschen und sich ungeliebt fühlen .

LG

Danke für die Einschätzung.

Ich schließe diese Deutung auch nicht aus, dass es bloß ein "esoterischer" Eintrag ist

Gefällt mir

Anzeige
T
tiamat_11859389
08.12.15 um 22:42

Ja eh, ich schone sie nach Möglichkeit.

Aber irgendwie betrifft es eben auch mich, was sie umtreibt.

Gefällt mir

T
tiamat_11859389
08.12.15 um 22:45
In Antwort auf sibel_987836

Tanzen...
Wahrscheinlich wurde sie durch ein schönes Erlebnis darauf aufmerksam gemacht, dass die Zeit endlich ist und dass ihre Beine und Hände mehr zu tun vermögen, als nur zu laufen oder in Tagebücher zu schreiben...

Was würdest denn du zur Zeit in dein Tagebuch schreiben, sofern du eines hättest ? Du schämst dich, weil du ihr nachspionierst - aber warum spionierst du ihr nach ? Liegt das an dir oder an ihr ?

An ihr, an mir?

Ich hab es ("nachspionieren") längste Zeit nicht getan, aber dann gab es Gründe. Manchmal reut es mich, dass ich nicht bereits früher hellhörig war.

Gefällt mir

Anzeige
T
tiamat_11859389
09.12.15 um 8:13

Danke, soweit kann ich das nachvollziehen.
Aber wie passt der Rest dazu?

Gefällt mir

T
tiamat_11859389
09.12.15 um 8:17

Belastet sicher.

Wenn sie mir das sagen würde, was sie gern machen würde, könnte ich ihr ja vielleicht helfen. So habe ich beispielsweise akzeptiert, dass sie zum Friseur in die Stadt fährt (der ist dort angeblich besser) und bei einer Freundin übernachtet.

Gefällt mir

Anzeige
T
telma_12877386
09.12.15 um 10:06

Der Eintrag in ein
Tagebuch ist etwas sehr Persönliches. Wenn du schon ihre Privatsphäre mit Füßen trittst, findest du es auch noch ok, ihre persönlichen Worte hier zu posten?

Ein NO-GO ...
Rede mit deiner Frau, denn nur sie kennt ihre Gedankenwelt.

Gefällt mir

T
tiamat_11859389
09.12.15 um 12:44

Danke,

die verschiedenen Meinungen zum Verständnis des Textes helfen mir sehr, mein Bild und meinen Blick abzurunden.

Gefällt mir

Anzeige
A
aegle_12667001
09.12.15 um 13:14
In Antwort auf tiamat_11859389

Danke für die Einschätzung.

Ich schließe diese Deutung auch nicht aus, dass es bloß ein "esoterischer" Eintrag ist

"nicht gelebte und nicht zugelassene Liebe"
klingt für mich nicht nach einer Affaire, eher nach unterdrückten Gefühlen für jemanden oder etwas.

Gefällt mir

T
tiamat_11859389
09.12.15 um 13:16
In Antwort auf telma_12877386

Der Eintrag in ein
Tagebuch ist etwas sehr Persönliches. Wenn du schon ihre Privatsphäre mit Füßen trittst, findest du es auch noch ok, ihre persönlichen Worte hier zu posten?

Ein NO-GO ...
Rede mit deiner Frau, denn nur sie kennt ihre Gedankenwelt.

Wieso ...
... sollte eine Tagebuch wertvoller sein als eine Beziehung? An der drei Kinder hängen.

Reden? Ja (habe ich). Aber würde ich die Wahrheit erfahren? Passt die gesprochen Wahrheit zu den Notizen? Und geschriebene Worte sind eben auch Träger einer "Gedankenwelt".

Gefällt mir

Anzeige
T
tiamat_11859389
11.12.15 um 0:02

Je länger ich nachdenke ...

... und alle gegebenen Deutungsmöglichkeiten abwäge, umso eher neige ich Ihrer Deutung zu: Verwirrung pur, live aus dem Schädel einer Frau!

Gefällt mir

Anzeige