Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Frau möchte die Trennung "Sie hat keine Gefühle mehr für mich" ...Ich bin so hilflos

Meine Frau möchte die Trennung "Sie hat keine Gefühle mehr für mich" ...Ich bin so hilflos

22. April 2010 um 11:48

Hallo zusammen!
Ich weiß es gibt hier schon so viele dieser Themen und trotzdem möchte ich hilfe.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin 33, meine Frau 30 und meine beiden Kinder (Sohn) 6 Jahre und (Tochter) 10 Monate. Wir sind in diesem Jahr 16 Jhare zusammen. Davon sind wir 5 Jahre verheiratet. Haben ein Haus vor 4 Jahren gebaut.

Meine Frau sagte mir im Februar das sie keine Gefühle mehr für mich hat. Ich habe seit diesem Tag versucht die Ehe zu retten. Sie sagte mir das ich mich in der Schwangerschaft unsere Tochter nicht so um sie gekümmert habe wie mit unserem Sohn. Ich kaum mit zu den Ärzten war usw. Nachdem unsere Tochter geboren ist habe ich mich kaum um Sie gekümmert (Hab nur vor dem PC (Internet nicht Spiele oder so)gesessen) Sie ist dann allein mit dem Kinderwagen los was früher anders war.
Auch abends ist meine Frau früh ins Bett (20-20:30 Uhr) Ich bin im Wohnzimmer vor dem TV oder PC sitzen geblieben.

Das kann ich alles nur bestätigen. Ich hab ihr gesagt das es wirklich so war aber ich mich wirklich änderer und mir meien Gleichgültigkeit so sehr leid tue. Ich hab ihr auch erklärt das ich vor der Geburt angst davor hatte das ich meine Tochter nicht so ssehr leiben kann wie unseren Sohn. Was ich aber schnell festgestellt habe das es nicht so sit. Ich habe ein sehr sehr gutes verhältnis zu meinen Kindern.

Ich habe meine Frau gebeten das sie mir doch bitte noch eine Chance gibt. Ein Arbeitskollege spielt(e ?) dabei auch eine Rolle. Sie hat seit ca. 1 Jahr gefühle für Ihn entwickelt und auch einmal mit Ihm geschlafen. Ich habe Ihr gesagt das ich Ihr verzeihe und unsere Ehe retten möchte da mir erst jetzt wieder aufgefallen ist wie sehr ich meine Frau und Familie liebe. Da wir schon seit unserer Jugend zusammen sind und vorher keine Sexualpartner hatten hat sie nie jemanden anderes "gehabt" Ich hab ihr sogar gesagt wenn Sie sich austoben will dann soll sie es machen aber Sie möchte daran denken was Sie verliert. Sie sagte nur das "Er" nicht der Hauptgrund ist.
Sie sagte mir das Sie mit Ihm keine Kontakt mehr hat, was ich aber irgend wann merkte das es nicht so ist. Als ich sie dann vor die Tür setzten wollte sagte Sie mir das Sie es wirklich versuchen möchte und auch mit ihm schluss macht.
In der ganzen Zeit haben wir uns sehr gut verstanden. Viel miteinader gelacht und und und. Rein körperlich war allerding garnichts. Weder die HAnd nehmen beim Spatzieren gehen noch mal in den Arm nehmen wenn ich weine. DAs einziegste was kam ist das Sie in der Zeit Ihren Ehering wieder getragen hat und das ich einen Freundschaftlichen Kuss auf die Wange bekommen habe. Am letzten Wochenende habe ich Ihr gesagt das ich so nicht mehr weiter machen kann. (Ich bin mitlerweile in Psychatrischer behandlung da ich immer wieder in Weinkrämpfe ausbreche) Meine Frau arbeitete von 9 - 19 Uhr in der regel. Ich arbeite im 3-Schichtsystem und habe daher sehr viel Zeit mit den Kindern verbracht. Nur amm Wochenende hat meine Frau sich mehr um die Kinder gekümmert.

Nun ragte ich sie ob in der Zeit schon irgendwann einmal so ein punkt war wo sie dachte das soetwas wie Gefühle für einen moment aufgekommen sind. Sie sagte NEiN. Dann sagte ich ihr ob sie etwas dagegen hätte wenn ich mit ein paar Freunden in einen Puff fahre am Wochenende? Sie sagte nur wenn Du meinst, dann fragte Sie mit wem ich denn fahren würde, Ich sagte nur das es doch "Scheiß egal ist". Ich will ja garnicht fahren ich wollte nur ihr reaktion sehen. In einem der letzten Gespräche sagte Sie mir das es für sie der letzte rest war diese Frage. Ich habe Ihr erklärt das ich soetwas nie machen würde und nur Ihre Reaktion shen wollte.
Gestern sagte Sie dann das es aus ist und ich gehen soll. Meine Schwiegereltern sind am Boden zerstört und hoffen immer noch. Mein Sohn weint nur noch. Ich werde mit ihm in der nächsten Woche eine Woche wegfliegen. So verstehen wir uns gut.

Ich habe so sehr gekämpft ihr versucht all meine fehler zu zeigen das ich mich geändert habe.

- Kochen
- Waschen
- Bügeln (habe ich vorher auch schon gemacht)
- Ihr gesagt wie gut sie aussieht
usw usw.

Sie sagte jetzt das viele sachen einfach zu viel waren...

ich weiß einfach nicht mehr weiter....
Kann eine trennung evtl unsere Ehe retten?

Mehr lesen

22. April 2010 um 13:48


Hey,

man, Du tust mir so leid. Ich bin in einer ähnlichen Situation und ich kann Dir nur sagen was meine Freunde mir raten.
Trennung! Nur so kann sie merken was Sie wirklich verliert.
Du hast doch schon alles versucht. Hast Dich geändert und versucht ihr wieder besser zu gefallen.
Ich denke ihr braucht erstmal Abstand. Dann wird sie hoffentlich einsehen, was für einen tollen Mann sie hat.
Ich wünsch Dir ganz viel Kraft und hoffe das sie die richtige Entscheidung trifft

2 LikesGefällt mir

23. April 2010 um 11:11
In Antwort auf manjah


Hey,

man, Du tust mir so leid. Ich bin in einer ähnlichen Situation und ich kann Dir nur sagen was meine Freunde mir raten.
Trennung! Nur so kann sie merken was Sie wirklich verliert.
Du hast doch schon alles versucht. Hast Dich geändert und versucht ihr wieder besser zu gefallen.
Ich denke ihr braucht erstmal Abstand. Dann wird sie hoffentlich einsehen, was für einen tollen Mann sie hat.
Ich wünsch Dir ganz viel Kraft und hoffe das sie die richtige Entscheidung trifft

Danke für die lieben Worte...
Hallo Manjah...
danke für die leieben Worte.
Ich glaube auch das es meine letzte Chance ist meine Frau zurück zu bekommen. nur leider kann ich momentan diesen Schritt nicht gehen. Ich habe angst wenn ich gehe ist die Ehe beendet und ich habe keine Einfluss mehr.
Es ist alles so traurig...
Ich danke Dir für deinen Rat, ich muss diesen Weg ja eh irgendwann gehen.

MfG

Michamichael

Gefällt mir

23. April 2010 um 11:18

Danke auch Dir
kamikaziebaby...
Klar scheine ich im moment der "Dackel" zu sein der hint Ihr hinterher rennt. Ich möchte ja mit meiner "Familie" noch jeden gemeinsamen moment verbringen.
Glaub mir schon alleine der Kinder wegen streiten wir uns nicht, und die Kinder halten wir da raus. Ich denke auch das es nur den weg der Trennung gibt ind er Hoffung das Sie erkennt was sie verliert.

Das mit dem Typen ist wohl schon beendet, ich gehe jetzt ersteinmal davon aus das es so ist. Obwohl natürlich das Vertrauen dahin ist.

Danke noch einmal für deinen Beitrag.

MfG
michamichael

Gefällt mir

24. April 2010 um 21:02

Ich weiß nicht, ob es bei euch zutrifft
aber auch habe mich damals von meinem Mann getrennt bzw. ihn gehen lassen, nachdem ich versucht hatte unsere Ehe zu retten. Diese Trennung hat unsere Ehe gerettet, denn nach 3 Monaten kam er wieder nach Hause und heute haben wir wieder eine tolle Ehe.
Wenn du es schaffst, trenne dich freundschaftlich von deiner Frau und sage ihr, daß du immer für die Kinder da bist. Vielleicht ist einfach nur ihr Akku leer oder sie hat die Phase, soll das alles gewesen sein und wenn du weg bist, wird sie vielleicht merken, wie sehr sie dich zum glücklichsein braucht. Auch dir wird es sicher guttun, mal Abstand zu haben, daß wirkt manchmal wunder.
drücke dir die Daumen.

lg

1 LikesGefällt mir

10. Mai 2010 um 0:43

Danke für deine Hilfe
Hallo Vista400.

Danke für deine Antwort.
Das ist für mich natürlich sehr Hilfreich.
Ich war jetzt mit meinem Sohn eine Woche im Urlaub nachdem wir Ihm gesagt haben das ich ausziehe.
Am Pfingstwochenende werde ich dann ausziehen.
Ich hoffe natürlich das meine Frau wie bei Dir auch wieder "klar im Kopf" wird.

Nochmals ganz ganz vielen Danke für deine Hilfe.

Gefällt mir

10. Mai 2010 um 11:49

Wer sagt denn, daß liebe ewig währt?
ich glaube bei deiner frau ist einfach die luft raus...verstell dich nicht, kehr hier nicht den macho raus, der du gar nicht bist...wo kein gefühl der liebe mehr vorhanden ist, da wird auch keine eifersucht geweckt - sondern max verletzter stolz.
im gegenteil, vielleicht hilft es deiner frau, abstand zu finden, wenn sie sieht wie du dich vergnügst und wohlfühlst.
vielen ehen dauern ein leben lang, ohne daß die partner noch liebe spüren. aber nicht jeder ist zufrieden, so "nebeneinander" her zu leben. wenn deine frau da andere ansprüche hat und mehr als nur eine freundschaftliche ehe will,kannst du noch so ein liebevoller ehemann sein, du wirst es nie schaffen, diese sehnsucht in ihr erfüllen können. wenn die gefühle erst einmal tod sind, kann man sie nicht mehr zum leben erwecken.
mein tip für dich: gib ihr zeit, herauszufinden, was sie wirklich will, ...das ist sehr hart für dich, aber bleib immer du selbst!

Gefällt mir

16. Mai 2010 um 22:30

Nun ist es soweit ich ziehe aus....
Erst einmal vielen Dank an alle die mir geantwortet haben und mir geholfen haben.
Ich wollte ich nur einen kurzen Bericht geben.
Ende April bis anfang Mai war ich mit meienm Sohn eine Woche in Ägypen. Wir haben ihm gesagt das meine Frau die Trennung möchte. Ich sage erxtra "meine Frau die Trennung möchte" damit er weiß das es nicht von mir kommt. Meine Frau und ich verstehen uns hervorragend, wir lachen wieder miteinander schlafen weiterhin im gemeinsamen Bett (z.Z aber mit meinem Sohn ) Es ist soweit eigentlich alles viel besser als vor dem AUS. Nur das körperliche fehlt. Meine Frau sagte auch das es sehr schön zur Zeit ist "als Freund" nur das will und kann ich im moment nicht sein. Ich will Ihr Mann sein. Ich war jetzt beim Anwalt und habe mich dirt beraten lassen. Sie sagte das ich nicht ausziehen soll, mir ein Zimmer im HAus nehmen unddann weiter kämpfen. Das sind Ihrer meinung nach Schwangerschaftsdepressionen. Meine Therapeutin von der Eheberatung sagte das meine Frau ein Problem mit dem 2. kind hat und dazu kommt das es ein Mädchen ist (Fragt mich aber nicht wie und wass).
Nächste Woche habe ich endlich einen Termin beim Psychologen. Ich habe Ihr gesagt als ich aus Ägypten wieder kam das ich am Pfingstwochenende ausziehe. Sie sagte OK un hat auch alles soweit unterstützt. Wir haben darüber gesprochen was ich mitnehme. Sie hat mir soviel zugesprochen, alle Fotoalben, alle Bilder die im Haus hängen von den Kindern, die Gartenmöbel, das neue Sofa usw. usw.
Ich sagte Ihr das wir das alles , auch wenn ich raus bin wieder rückgängig machen können. Und es ist mir Sch... egal was die Leute reden. Unsere Freunde und Familien werden hinter uns stehen. Sie fing an zu weinen.. (?)

Ich hab Ihr auch gesagt das Sie sich Hilfe suchen soll (Psychologen und so weiter) SIe will einfach nicht.

Mir ist erst jetzt aufgefallen wie sehr sie seit der Schwangerschaft abgenommen hat (Schätze Geicht auf ca 50 Kg bei 1, 70m - 1,75m).
Was heißt aufgefallen, geshen habe ich es natürlich vorher schon und angesprochen. Aber erst jetzt denke ich das es alles miteinader zu tun hat.
Sie hat auch in der Schwangerschaft darauf geachtet das Sie nicht zu sehr zunimmt. Beim 1. Kind 23 Kg, beim 2. Kind nur noch ca 10-12 kg. Sie hat immer eine schlanke bis sportliche Figur gehabt. jetzt sieht sie nur noch abgemagert aus. Das habe ihr auch schon freunde gesagt. Sie hat nur was gegessen wenn ich was gemacht habe und darum gebeten habe.

Tja ich weiß auch nicht.
Mein Sohn hat bis jetzt noch nicht verstanden was passiert wenn ich gehe, es wird in der nächste Woche noch einmal eine sehr sehr harte Zeit.

Danke euch allen für eure Hilfe....

1 LikesGefällt mir

25. Mai 2010 um 11:01

Bin ausgezogen....
So nun ist es soweit,
ich bin vergangenen Samstag ausgezogen.
Es war die Hölle, nicht weil sie auch dabei war.Nein weiles mir so schwer viel.
Als dann die verabschiedung kam konnte ich nicht mehr. Meine Frau hatauch geweint, aber ich denke eher wegen unseres "großen" meine süße kleine Tochte hat schon geschlafen.
In der NAcht von Samstag auf Sonntag habe ich ganz gut geschlafen. Ich gleub ich war einfach zu KO und bin nur noch tot ins Bett gefallen.
Aber die letzten beiden Nächte waren wieder dieHölle. Wenn ich den TV aus gemacht habe, kamen mir sofort die Tränen. Ich konnte einfachnichteinschlafen. Von Sontag zum Montag habe ich dann 4 h geschlafen und von gestern zu heute noch garnicht. Ich bin auch noch nicht müde.Könnte mich einfach nur in eine Ecke verkriechen. Nun sitze ich hier mit meinen 34 JAhre wieder bei meienen Eltern (vorläufig) und meinemkleinen Bruder. Es ist zwar gut dasdas so einfach geht aberdoch recht ungewohnt.
Bei meiner Frau war ich am Sonntag nochmal kurz um ein paar Sachen zu holen. Mein Sohn war nicht da.Wir haben noch miteinader kurz tel. Heute habe ich ihn kurz gesehen als ich beim Doc war kam er mit meiner Frau vorbei. Wir haben uns einen Momentinden Armen gehlaten. Ich mußte mich sehr zusammen reißen um nichtwiederanzufangen mit dem ...

Naja schauen wir mal wie es sich entwickelt...Ich gebe die Hoffnung und den Kampf um meine Familie (und Frau) nicht auf.

Dank noch einmal an all eure Komentare+

Gefällt mir

19. Oktober 2018 um 0:40

Hallo,

Ich hab das Gefühl, du schreibst von mir, wenn ich das über deine Frau lese...
Ich bin mit meinem Mann seit 28 Jahren zusammen. 19 Jahre verheiratet.
3 Jungs im Alter von 16, 13 und 7.
Haus und Garten.

Ich habe meinem Mann vor Monaten gesagt, dass ich ihn nicht mehr liebe. Er ist wie ein großer Bruder oder guter Freund.
Paartherapie haben wir schon hinter uns.

Vor ein paar Wochen bin ich fremdgegangen. Hab's ihm gebeichtet. Und bekam dieselbe Antwort: er gibt mir noch ne Chance!
Ganz ehrlich? Die wollte ich nicht!!! Im Nachhinein hab ich gemerkt, dass ich gehofft hab, ER sagt, dass es aus ist und wir uns trennen. Weil ich den Mut dazu nicht habe.

Eine räumliche Trennung habe ich schon vorgeschlagen. Hat er vehement dagegen gesprochen.

Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll! Ich habe eine unglaubliche Sehnsucht nach Alleinsein!!! Mich zerreißt es innerlich! Natürlich hab ich Ängste...

Ich hab totalen Respekt vor dir! Dass du ausgezogen bist - trotz Liebe zu Frau und Kindern.

Ich frage mich: Was ist schlimmer? Mit jemand zusammenleben, den man nicht liebt? Oder mit jemand zusammenleben, der dich nicht liebt?
Unglücklich sind beide

Gefällt mir

19. Oktober 2018 um 8:23
In Antwort auf lynn

Hallo,

Ich hab das Gefühl, du schreibst von mir, wenn ich das über deine Frau lese...
Ich bin mit meinem Mann seit 28 Jahren zusammen. 19 Jahre verheiratet.
3 Jungs im Alter von 16, 13 und 7.
Haus und Garten.

Ich habe meinem Mann vor Monaten gesagt, dass ich ihn nicht mehr liebe. Er ist wie ein großer Bruder oder guter Freund.
Paartherapie haben wir schon hinter uns.

Vor ein paar Wochen bin ich fremdgegangen. Hab's ihm gebeichtet. Und bekam dieselbe Antwort: er gibt mir noch ne Chance!
Ganz ehrlich? Die wollte ich nicht!!! Im Nachhinein hab ich gemerkt, dass ich gehofft hab, ER sagt, dass es aus ist und wir uns trennen. Weil ich den Mut dazu nicht habe.

Eine räumliche Trennung habe ich schon vorgeschlagen. Hat er vehement dagegen gesprochen.

Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll! Ich habe eine unglaubliche Sehnsucht nach Alleinsein!!! Mich zerreißt es innerlich! Natürlich hab ich Ängste...

Ich hab totalen Respekt vor dir! Dass du ausgezogen bist - trotz Liebe zu Frau und Kindern.

Ich frage mich: Was ist schlimmer? Mit jemand zusammenleben, den man nicht liebt? Oder mit jemand zusammenleben, der dich nicht liebt?
Unglücklich sind beide

Viel schlimmer empfinde ich, wenn man sich selbst jeglicher Entscheidung beraubt und somit keinerlei Einfluss nehmen kann auf Entwicklungen. Falsche Entscheidungen sind immer noch besser, als gar keine Entscheidungen. 

Gefällt mir

19. Oktober 2018 um 10:18
In Antwort auf lynn

Hallo,

Ich hab das Gefühl, du schreibst von mir, wenn ich das über deine Frau lese...
Ich bin mit meinem Mann seit 28 Jahren zusammen. 19 Jahre verheiratet.
3 Jungs im Alter von 16, 13 und 7.
Haus und Garten.

Ich habe meinem Mann vor Monaten gesagt, dass ich ihn nicht mehr liebe. Er ist wie ein großer Bruder oder guter Freund.
Paartherapie haben wir schon hinter uns.

Vor ein paar Wochen bin ich fremdgegangen. Hab's ihm gebeichtet. Und bekam dieselbe Antwort: er gibt mir noch ne Chance!
Ganz ehrlich? Die wollte ich nicht!!! Im Nachhinein hab ich gemerkt, dass ich gehofft hab, ER sagt, dass es aus ist und wir uns trennen. Weil ich den Mut dazu nicht habe.

Eine räumliche Trennung habe ich schon vorgeschlagen. Hat er vehement dagegen gesprochen.

Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll! Ich habe eine unglaubliche Sehnsucht nach Alleinsein!!! Mich zerreißt es innerlich! Natürlich hab ich Ängste...

Ich hab totalen Respekt vor dir! Dass du ausgezogen bist - trotz Liebe zu Frau und Kindern.

Ich frage mich: Was ist schlimmer? Mit jemand zusammenleben, den man nicht liebt? Oder mit jemand zusammenleben, der dich nicht liebt?
Unglücklich sind beide

du hast ihn also betrogen in der hoffnung das er die beziehung beendet weil du zu FEIGE bist es zu beenden?

deswegen verletzt du ihn lieber??

wow mieser gehts gar nicht mehr !!!!

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen