Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Frau möchte die Scheidung

Meine Frau möchte die Scheidung

10. August 2009 um 21:12

Hallo erstmal. Ich möchte mich gleich ersteinmal outen, ich bin ein Mann, der verzweifelt versucht, seine Liebe und Ehe zu retten.
Ich bin Ende dreißig, meine Fraus ebenfalls und unsere Kinder sind 6 und 8 Jahre. Wir haben vor neun Jahren geheiratet, nachdem wir uns ca. 13 Monate kannten. In der Zeit, verliebt, verlobt, verheeiratet und Eltern. Durch meinen Beruf, und durch eine Zusatzfunktion war ich viel auf der Arbeit und habe die ersten Schritte und Worte von meiem Sohn verpaßt. Die darauffolgenden Jahre haben wir unsere Tochter bekommen und uns ein schönes Haus gebaut.
In dieser Zeit fühlte ich mich völlig unwohl, abgespannt, ausgebrannt und wechselte zwischen Tag und Nachtdiensten hin- und her. Später verlor ich noch meinen Bruder durch einen tödlichen Unfall, so daß ich noch tiefer ins Loch fiel. Ich hatte mittlerweile die Arbeit mit nach hause gebracht und hatte so wenig Zeit für meine Familie. Man begann zu streiten, im nachhinein wegen absoluten Blödsinn und man lebte sich auseinander. Jetzt möchte sie die Scheidung und steht fest entschlossen mit ihrer meinung da. Sie sagt, es gibt keine Liebe mehr und das einzige was sie möchte, ist mich loszuwerden. Ich habe es ihr aber auch in den letzten Jahren nicht einfache gemacht, anstatt auf sie zu hören oder den Wunsch von meinem Hausarzt anzunehmen, mal zur Kur zu fahren, habe ich gedacht, daß ich das alles alleine schaffen könnte. Vorletztes Jahr fuhren wir gemeinsam mit Ihrer besten Freundin in den Urlaub, obwohl es eigentlich ein Familienurlaub sein sollte, und diese Freundin blieb, trotz aller Kritik und Aufforderung meinerseits. Letztes Jahr wollte meine frau, daß ich ausziehe, nachdem wir uns einmal gestritten hatten. Dies tat ich, damit ersteinmal Abstand und Ruhe in unser Leben kommt. Doch sie wird demnächst den Scheidungsantrag einreichen.
Ich liebe sie über alles und die letzten Jahre tun mir wahnsinnig leid, es gab "nur Streitereien", keine Gewalt, um Gottes Willen. Je mehr ich sie liebe, desto größer habe ich das gefühl, haßt sie mich. Obwohl wir zur Eheberatung gegangen sind und ich die Vorgehensweise dieses Herren fragwürdig fand, ist es für endgültig vorbei. Ich werde wahnsinnig, ich vermisse meine Kinder, ich vermisse sie, ich halte das nicht mehr aus, dieser Trennungsschmerz ist so wahnsinnig groß. Ich kann nicht dabeisein, wenn meine kleinen ins Bett gehen, ich bekommen nicht mit, wenn sie malk schlecht schlafen, ich kann sie nicht in s Bett kuscheln. Ich kann meiner frau nicht beim leisen Schnarchenn zuschauen.
Warum schreibe ich das alles hier? Ich weiß es nicht, Ich habe Angst, sowieso die falschen Antworten zu bekommen, Aber seid einfach ehrlich. Gibt es eine Chance?! Ihr könnt auch nur spekulieren, das weiß ich, aber vielleicht gint es eine Möglichkeit, mir ihr Herz zu klauen!? Ich habe schon vieles versucht, rote Rosen am Auto, Liebesgedichte, Transparente an Autobahnbrücken, Liebesgrüße auf die Straße gesprüht und Herzen in den Schnee geschaufelt.
Stirbt denn Liebe wirklich?

Mehr lesen

11. August 2009 um 15:45

Danke.
Hallo Oscherhase,
vielen Dank für Deine lieben Zeilen. Es ist schön und gut zu wissen, daß es Menschen gibt, die einen verstehen. Leider mußtest Du auch eine lange Zeit des Schmerzens durchmachen. Die Liebe ist schon eigenartig, bzw. Menschen sind es. Im Moment fühle ich mich gut, obwohl meine Frau seit gestern auf dem Kriegspfad. da ich mir erlaubt habe, meine Tochter an ihrem ersten offiziellen Schultag auf dem Schulweg zu begleiten! Beim Abholen wartete ich wieder vor der Schule, wo sie später in der Öffentlichkeit Stalking vorwarf. Ich glaube mittlerweile hat sie ein ganz gewaltiges Problem und flüchtet sich in Paragraphen, Rechtsanwälten und dummen Äußerungen. Dies haben auch andere Mütter mitbekommen, also mir fällt dazu nichts mehr ein. Mein Sohn, welcher mit dem Fahrrad heute morgen vorausfuhr, erzählte mir, daß nich nicht mehr an der schule warten dürfte. Das hat sie ihnen gestern beim Abendbrot erzählt. Allerdings haben meine Kinder damit kein Problem, im Gegenteil, sie freuen sich wahnsinnig, kurz ein Kuß und Drücker und schon sind sie wieder weg. Wo ist da das Problem?
Aber, nochmals vielen Dank Oscherhase. Ich wünsche Dir alles Gute und Liebe.

Incognito96

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 15:50

Danke
Hallo Hoffnungsträgerin,

vielen Dank für Deine Lieben zeilen, sie sind auch ernüchternd. Ich denke damit hat sie auch ein Problem gehabt. Ich finde es nur schade, daß man sich nicht zusammenreißen kann. Ich habe das Gefühl, daß sie Probleme hat, aber sich ihnen nicht stellt, sondern flüchtet, in der Hoffnung, daß sie dann vorbei sind. Leider hängt da die ganze Familie dran. Aber ich werde alles in meiner Macht versuchen, nicht nur die Liebe zu retten, sondern auch das Beste für meine Kinder zu erreichen.
Danke Dir nochmals.

Incognito96

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 7:27

Meine Frau möchte die Scheidung
Tja, mir geht es ganz ähnlich. Nach 20 Jahren Ehe und 4 Kindern (6,9,11,15) will meine Frau die Trennung. Das Tragische bei mir ist, dass sie eine neue "beste" Freundin hat, verheiratet mit 2 KIndern UND einem heimlichen Liebhaber, von dem ihr Mann nix weiß. Meine Frau arangiert die heimlichen Treffen und hat sich allem Anschein nach von diesem bösartigen "Virus" infizieren lassen.
Ich habe auch versucht, sie mit allen Mitteln zu halten. Ich habe ihr die Folgen erklärt (Haus verkaufen, Hunde ins Tierheim, etc.) das alles interessiert sie allerdings nicht. Für sie bin ich das Feindbild Nr. 1 und gemeinsam mit ihrer besten Freundin wird aus allen Rohren geschossen. Ich bin mittlerweile sogar in medizinischer Behandlung weil dieser Psychoterror wahnsinig macht. Aber ich muß durchhalten, der Kinder zuliebe.

Ich hoffe natürlich auch, dass diese Zeit so schnell wie möglich endet und dann wieder ein neues Leben beginnen kann. Ich wünsche mir, dass der Spruch die Zeit heilt alle Wunden tatsächlich stimmt.

Eine Sache will ich hier noch los werden: Alle, die sich trennen wollen, sei es aus noch so glaubhaften Gründen, dürfen nicht vergessen, dass sie ihr ich immer mitnehmen.

Hat man nicht auch mal gesagt: In guten wie in schlechten Zeiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2009 um 7:43
In Antwort auf gene_12121480

Danke
Hallo Hoffnungsträgerin,

vielen Dank für Deine Lieben zeilen, sie sind auch ernüchternd. Ich denke damit hat sie auch ein Problem gehabt. Ich finde es nur schade, daß man sich nicht zusammenreißen kann. Ich habe das Gefühl, daß sie Probleme hat, aber sich ihnen nicht stellt, sondern flüchtet, in der Hoffnung, daß sie dann vorbei sind. Leider hängt da die ganze Familie dran. Aber ich werde alles in meiner Macht versuchen, nicht nur die Liebe zu retten, sondern auch das Beste für meine Kinder zu erreichen.
Danke Dir nochmals.

Incognito96

Liebe braucht Zeit
Die hattet ihr nicht, denn du warst auf der Arbeit und privat sehr eingespannt und deine Frau kam sich vernachlässigt vor.
Ich finde es toll, dass du das Problem erkannt hast und zur Eheberatung gegangen bist.
Allerdings stellt es sich im Moment so dar, dass deine Frau wirklich fest entschlossen zu sein scheint, die Scheidung durchzuziehen. Dass sie dir Stalking vorwirft, ist wirklich bitter. Deine Frau scheint sehr enttäuscht zu sein, dass ihr Lebensentwurf gescheitert ist.
Mit Rosen usw. erreichst du im Moment wohl eher das Gegenteil. Setze sie nicht mit irgendwelchen Aktionen unter Druck, schalte in der Beziehung erst einmal einen Gang zurück und versuche, dich über den Umgang mit den Kindern zu einigen und ihnen ein guter Vater zu sein. Vielleicht findet ja wieder eine Annäherung statt, wenn sie sieht, dass du ein verantwortungsvoller Vater bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 21:25

Scheidung
Hallo Incocnito.
Deine Zeilen könnten auch von mir sein,ich habe genau das gleiche Problem.
Ich denke es ist immer irgendwie gleich,man lebt sich ganz unbewusst auseinander und merkt es erst,wenn es längst zu spät ist.Dann kommen die Worte die einen treffen wie einen Hammerschlag,<ich liebe dich nicht mehr,mir so geschehen vor 3 Tagen.Ich hab nur 1 Kind aber ich denke genau wie Du.Ich fühle mich so hilflos und traurig und weiß das ich den Kampf schon verloren hab,egal was ich tun werde,wenn eine Frau diese magischen Worte sagt,haßt Du den Kampf schon verloren!!! Als kleiner Trost,Meine Mutter ist vor kurzem verstorben,ein guter Freund auch,dann hab ich meinen Job verloren und nun trennst sich meine Frau.Da ich eine Gechäftsinsolvenz anmelden musste hab ich gar nix mehr,das heißt Sozialamt oder Freitod

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper