Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Frau ist fremdgegangen, ich brauche Rat

Meine Frau ist fremdgegangen, ich brauche Rat

3. Januar 2011 um 19:08

Hallo zusammen,

meine Frau (34) und ich(38)kennen uns schon über zehn Jahre und sind auch schon fast so lange verheiratet.

Vor zwei Jahren ist sie fremdgegangen. Die Affaire dauerte
über ein Jahr. Danach hat sie weiter Kontakt zu Männern in
Diskotheken und über Internet gesucht und gefunden.....

Alles kam raus vor rund 2 Monaten als ich das Notebook
näher untersuchte... Wir haben uns gestritten und wieder
vertragen. Die Beziehung ist zur Zeit wieder gut. Dennoch kann ich nicht vergessen, was sie mir angetan hat. Der Gedanke, dass sie mit einem oder mehreren im Bett war lässt mich
nicht los. Ich weiß nicht mehr weiter.

Wer kann mir helfen? Ich suche hier ein Gesprächsaustausch mit Menschen, die für mich Verständnis haben bzw. ähnliches erleben oder erlebt haben.

Mehr lesen

4. Januar 2011 um 11:02

Es ist so schwer
Hallo Tommi,

das Leben wird durch solch ein Vertrauensverlust unheimlich schwer. Mein Mann hat seit mehreren Jahren eine Geliebte. Als ich es vor 5 Jahren herausgefunden habe, habe ich so gekämpft denn ich war mir auch meiner Fehler bewusst. Doch er hat viel versprochen und nichts gehalten d.h. er hat seine Affäre heimlich weitergeführt.

Eine Affäre ist doch letztendlich immer eine Flucht aus dem Alltag. Bei im war es so das er mit ihr viel unternommen hat, sogar verreist ist (angeblich eine Geschäftsreise). Diese Affäre wurde nie durch Alltagsprobleme auf die Probe gestellt, denn den Alltag hatte er mit mir und unseren Kindern. Dort war immer alles toll und positiv während es zwischen uns immer schwieriger wurde durch das Fremdgehen.

Man leidet vor sich hin, wird unausgeglichener, unzufriedener, vielleicht sogar agressiv und zänkisch, alles was es bei seiner Geliebten nicht gab. Die Gedanken was die beiden zusammen erlebt haben, gerade sexuell das macht einen total fertig. Deshalb kann ich dich gut verstehen, denn bei deiner Frau waren es sogar mehrere Männer. Man hat das Gefühl anscheinend seinem eigenen Ehepartner nicht mehr zu genügen, was falsch zu machen.

Ich habe ihm oftmals versucht zu erklären das es natürlich war anderes ist, Sex im Hotel zu haben als Zuhause mit Kindern die nebenan schlafen. Er hat seine Geliebte geliebt, fand den Reiz des Verbotenen unwahrscheinlich groß. Dagegen anzukommen ist zwecklos. Er hatte sich so verrannt das er noch nicht mal mehr wahrnahm welch ein Suchtpotenzial er entwickelt hatte. Er machte keinen Schritt mehr ohne Handy, musste ständig erreichbar sein. Handyverstecke im ganzen Haus, kaum Rücksicht auf die Kinder und mich.

Im Februar 2010 habe ich mich von ihm getrennt. Es war ein schwieriger Schritt doch auch eine Erleichterung. Er hat anscheinend viel Zeit mit seiner Geliebten verbracht, viel unternommen, doch sie lebt weiterhin mit ihrem Mann zusammen. Das heißt jetzt hat mein Mann viel Zeit zum Nachdenken. Plötzlich ist ihm das Familienleben wichtig, er scheint zu erkennen das zum Leben mehr gehört.

Was hast du gemacht als du es erfahren hast? Hat es irgendwelche Konsequenzen für sie? Habt ihr über das Warum gesprochen?

Vielleicht kann man irgendwann verzeihen, doch vergessen nie.

Alles Liebe
Kleines1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2011 um 14:30

Ich verstehe dich sehr gut!
Hallo Tommi

ich kann dich sehr gut verstehen. Das ist ein Vertrauensbruch und nagt immer an einem. Wie es aussieht war das auch kein Ausrutscher sondern hat dich über 1 Jahr betrogen.

Da kann ich nur sagen : " Du bist sehr tolerant. "
wenn deine Frau dich wirklich lieben würde, dann würde sie dir NIE soetwas antun. Das sie dir abends noch in die AUgen sehen kann und nmit dir sex haben kann ( ich nehme an das bei euch alles normal gelaufen ist, sonst hättest du es eher gemerkt ) also ist sie echt skrupellos.

Du musst einfach wissen, das sowas jeder zeit wieder passieren kann... damit will ich dir nicht Angst machen, aber es ist realistisch.

Du bist enttäuscht und verletzt, aber wenn du nicht damit leben kannst, solltest du dich echt mit dem Gedanken anfreunden, sie zu verlassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2011 um 16:07

Du kannst versuchen,
Verständnis für deine Frau aufzubringen,
Ihr könnt reden,
Du kannst tolerieren, was sie macht, aber letztendlich wird die Ehe daran zerbrechen.
Habt Ihr denn noch Sex?
Was treibt deine Frau dazu, sich mit anderen Männern zu treffen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2011 um 18:11

Hast Du die Entscheidung
nicht schon getroffen?
Du quälst Dich, bekommst Depressionen, bist unglücklich
und hast nur dieses eine Leben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2011 um 18:21
In Antwort auf bopha_11900629

Du kannst versuchen,
Verständnis für deine Frau aufzubringen,
Ihr könnt reden,
Du kannst tolerieren, was sie macht, aber letztendlich wird die Ehe daran zerbrechen.
Habt Ihr denn noch Sex?
Was treibt deine Frau dazu, sich mit anderen Männern zu treffen?

Ja haben wir
Unser Sexualleben ist seit dem Auffliegen der Affaire so intensiv wie nie... und so oft wie nie.

Warscheinlich möchte sie etwas gutmachen und ich beweisen was ich kann. - ic h weiß es nicht -

Am Sex kann es m.E. nicht liegen. Meine Frau kommt fast immer bei mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2011 um 18:25
In Antwort auf suji_12138098

Ich verstehe dich sehr gut!
Hallo Tommi

ich kann dich sehr gut verstehen. Das ist ein Vertrauensbruch und nagt immer an einem. Wie es aussieht war das auch kein Ausrutscher sondern hat dich über 1 Jahr betrogen.

Da kann ich nur sagen : " Du bist sehr tolerant. "
wenn deine Frau dich wirklich lieben würde, dann würde sie dir NIE soetwas antun. Das sie dir abends noch in die AUgen sehen kann und nmit dir sex haben kann ( ich nehme an das bei euch alles normal gelaufen ist, sonst hättest du es eher gemerkt ) also ist sie echt skrupellos.

Du musst einfach wissen, das sowas jeder zeit wieder passieren kann... damit will ich dir nicht Angst machen, aber es ist realistisch.

Du bist enttäuscht und verletzt, aber wenn du nicht damit leben kannst, solltest du dich echt mit dem Gedanken anfreunden, sie zu verlassen.

Ich will sie nicht verlassen
Hallo Engelchen,

ich will trotz allem bei meiner Frau bleiben. Wir haben kleine Kinder, Haus usw., meine Frau ist attraktiv, nach außen sind wir eine absolute Vorzeigefamilie.

Ich will kämpfen, aber die Gedanken an den Betrug meiner Frau lassen mich nicht los

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2011 um 19:43
In Antwort auf xoan_12879725

Ja haben wir
Unser Sexualleben ist seit dem Auffliegen der Affaire so intensiv wie nie... und so oft wie nie.

Warscheinlich möchte sie etwas gutmachen und ich beweisen was ich kann. - ic h weiß es nicht -

Am Sex kann es m.E. nicht liegen. Meine Frau kommt fast immer bei mir.

Dann
hat sie noch Appetit auf Dich, Ihr könntet Glück haben.
Vielleicht hilft eine Paartherapie?
Um rauszufinden, an was es lag?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 22:32

Balance
Hallo Tommi,

ich schreibe als Frau, die schon Seitensprünge erlebt hat - auf der aktiven Seite. Die Beziehung zu meinem Mann währt nun schon fast 18 Jahre, davon sind wir 8 Jahre verheiratet.

Ich denke, dass es zu Seitensprüngen kommt, wenn die Beziehung aus der Balance gerät. Es ist zu einfach, Stereotype wie den "Reiz des Verbotenen", "Mit mir den Alltag, mit dem Geliebten das Abenteuer" etc. zu bemühen.

Meiner Erfahrung und den zahlreichen Berichten hier im Forum nach geraten Beziehungen aus dem Gleichgewicht (oder sind es vielleicht von Anfang an), wenn ein Teil stärker liebt als der andere.

Der Idealfall wäre, dass beide Teile gleich stark lieben. Allerdings können sich Gefühle ändern und die Balance verschiebt sich. Die Imbalance kann sich dadurch verstärken, dass derjenige Partner, der stärker liebt, noch näher an den anderen heranrückt, noch mehr klammert. Daraufhin rückt der andere meist noch weiter weg.

Um die Balance wieder herzustellen, ist es also erforderlich, als der stärker liebende Teil vom anderen abzurücken. Es hört sich komisch an, aber nur dadurch kann wieder Attraktivität aufgebaut werden.

Konkret geht es darum, dich jetzt verstärkt dir selbst zuzuwenden. Du musst für deine Frau wieder attraktiv werden, ihr vermitteln, dass sich deiner nicht sicher sein kann. Das ist nicht einfach in einer Ehe mit kleinen Kindern und weiteren Verpflichtungen, aber es ist wohl die einzige Chance, um das Herz deiner Frau wieder zurück zu erobern. Sie muss so damit beschäftigt sein, dir zu gefallen, dass ihr überhaupt keine Kraft mehr für andere Männer verbleibt.

Es ist also wichtig, dass du dich selbst aufbaust, dass du Dinge tust, die dir Spaß machen, dass du deinen Freundeskreis pflegst, ohne sie ausgehst und überhaupt jede Menge Spaß am Leben hast, der nicht an deine Frau geknüpft ist. Es geht um dein Selbstwertgefühl. Nur wenn du das aufbaust, kannst du einerseits wieder attraktiv für deine Frau sein, andererseits mit den Seitensprüngen deiner Frau klarkommen. Wenn du genug Selbstwertgefühl hast, werden diese dich gar nicht mehr kränken können, weil du weißt, dass du das Beste bist, was deiner Frau passieren konnte.

Es ist ein harter Weg, sich dieses Selbstwertgefühl zu erarbeiten. Es wird Rückschläge geben. Aber am Ende wirst du gestärkt aus dieser Krise hervorgehen.

Mein Mann meinte neulich, er sehe in unserer Krise eine Chance, sich weiterzuentwickeln. Ich teile seine Haltung und denke, dass uns immer wieder Aufgaben gestellt werden, um an ihnen zu wachsen.

Vielleicht hilft dir das ja ein wenig weiter.

Viele Grüße und gute Wünsche!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2011 um 16:56
In Antwort auf marlee_11905963

Balance
Hallo Tommi,

ich schreibe als Frau, die schon Seitensprünge erlebt hat - auf der aktiven Seite. Die Beziehung zu meinem Mann währt nun schon fast 18 Jahre, davon sind wir 8 Jahre verheiratet.

Ich denke, dass es zu Seitensprüngen kommt, wenn die Beziehung aus der Balance gerät. Es ist zu einfach, Stereotype wie den "Reiz des Verbotenen", "Mit mir den Alltag, mit dem Geliebten das Abenteuer" etc. zu bemühen.

Meiner Erfahrung und den zahlreichen Berichten hier im Forum nach geraten Beziehungen aus dem Gleichgewicht (oder sind es vielleicht von Anfang an), wenn ein Teil stärker liebt als der andere.

Der Idealfall wäre, dass beide Teile gleich stark lieben. Allerdings können sich Gefühle ändern und die Balance verschiebt sich. Die Imbalance kann sich dadurch verstärken, dass derjenige Partner, der stärker liebt, noch näher an den anderen heranrückt, noch mehr klammert. Daraufhin rückt der andere meist noch weiter weg.

Um die Balance wieder herzustellen, ist es also erforderlich, als der stärker liebende Teil vom anderen abzurücken. Es hört sich komisch an, aber nur dadurch kann wieder Attraktivität aufgebaut werden.

Konkret geht es darum, dich jetzt verstärkt dir selbst zuzuwenden. Du musst für deine Frau wieder attraktiv werden, ihr vermitteln, dass sich deiner nicht sicher sein kann. Das ist nicht einfach in einer Ehe mit kleinen Kindern und weiteren Verpflichtungen, aber es ist wohl die einzige Chance, um das Herz deiner Frau wieder zurück zu erobern. Sie muss so damit beschäftigt sein, dir zu gefallen, dass ihr überhaupt keine Kraft mehr für andere Männer verbleibt.

Es ist also wichtig, dass du dich selbst aufbaust, dass du Dinge tust, die dir Spaß machen, dass du deinen Freundeskreis pflegst, ohne sie ausgehst und überhaupt jede Menge Spaß am Leben hast, der nicht an deine Frau geknüpft ist. Es geht um dein Selbstwertgefühl. Nur wenn du das aufbaust, kannst du einerseits wieder attraktiv für deine Frau sein, andererseits mit den Seitensprüngen deiner Frau klarkommen. Wenn du genug Selbstwertgefühl hast, werden diese dich gar nicht mehr kränken können, weil du weißt, dass du das Beste bist, was deiner Frau passieren konnte.

Es ist ein harter Weg, sich dieses Selbstwertgefühl zu erarbeiten. Es wird Rückschläge geben. Aber am Ende wirst du gestärkt aus dieser Krise hervorgehen.

Mein Mann meinte neulich, er sehe in unserer Krise eine Chance, sich weiterzuentwickeln. Ich teile seine Haltung und denke, dass uns immer wieder Aufgaben gestellt werden, um an ihnen zu wachsen.

Vielleicht hilft dir das ja ein wenig weiter.

Viele Grüße und gute Wünsche!

Balance finden
Hallo blueeye32,

das war der beste Beitrag, den ich gelesen habe. Mit Deinen
Empfehlungen kann ich mich zu 100 Prozent identifizieren. Ich werde diesen Weg gehen.

Vielen Dank für Deine Hilfe

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen