Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Frau hat nur Geschlechsverkehr mit einem anderen Mann

Meine Frau hat nur Geschlechsverkehr mit einem anderen Mann

5. Mai 2013 um 4:35

Ich bin 60, meine Frau 40.

Wir leben zusammen seit 2002 und sind verheiratet seit 2005.

Am Anfang habe ich dreimal Geschlechtsverkehr mit meiner Frau gehabt. Dann hat sie mir gesagt: "Das war das letzte Mal. Denn dein Penis ist viel zu klein, damit kannst du mir keine Erfüllung geben."

Seitdem darf ich sie nur noch oral befriedigen (was ihr sehr gefällt), und erniedrigst sie sich nicht mehr dazu, mir egal welches sexuelles Vergnügen zu geben.

Ich verstehe dass völlig, und schätze sie deswegen sehr. Denn viele andere Frauen würden mich rausgeschmissen haben.

Oft hat sie mir gesagt: "Weil du mir mit deinem Penis nichts zu bieten hat, sollte ich eigentlich fremdgehen."

Jedesmal habe ich darauf geantwortet: "Du hast recht, mache es also."

Dann hat sie mir immer wieder gesagt: "Das kannst du schon sagen, aber was wenn ich es tatsächlich mache?"

Darauf habe ich ihr immer wieder geantwortet: "Wenn es nur für den Sex ist, und deine Gefühle für mich sich dadurch nicht ändern, dann habe ich kein Problem damit."

Jetzt hat sie seit einigen Monaten eine sexuelle Beziehung mit einem anderen Mann, ein Single, welcher das bleiben möchte.

Bevor sie zu ihm geht, fragt sie mir jedesmal: "Stört es dir wirklich nicht, denn sonnst bleibe ich zuhause."

Sie verbringt dann den Abend und die Nacht mit ihm in einem Hotel, und kommt am nächsten Tag wieder nach Hause.

Wenn sie dann zuhause kommt, erzählt sie mir wie schön es mit ihm war, und wie glücklich sie ist dass sie darüber mit mir reden darf.

Sie sagt mir immer wieder, es geht ihr und dem Mann nur um von einander zu genießen, nichts weiteres. Er weiß dass sie verheiratet ist und es mit mir bleiben möchte.

Ich habe es zwar etwas schwer das meine Frau, wenn sie zusammen mit ihm ist, nicht bei mir ist, und ich die Nacht allein verbringen muss. Aber ich gönne meine Frau diese Erfüllung von ganzen Herzen.

Meine Fragen jetzt:

Machen meine Frau oder ich etwas falsches?

Meint ihr, die Beziehung mit dem Mann gefährdert unsere Ehe?

Meint ihr, es sei meine Pflicht meine Frau Sex mit einem anderen Mann zu gönnen, weil ich sie nicht befriedigen kann so wie sie es wünscht?

Recht schon schönen Dank im voraus für ihre Antworte!

Mehr lesen

5. Mai 2013 um 10:15

Was ich an eurer
Beziehung störend finde ist, dass es hier eine Erniedrigunghaltung gibt. Du hast im Endeffekt jemanden gefunden die dich in deine Männlichket erniedrigt (mit ihren Aussagen und eurer Sexualität) und ich frage mich, warum du das noch nickend quittierst. Ich wünsche dir von Herzen die Erfüllung in deinem Leben die du verdienst - dafür wünsche ich dir einen Blick auf dich selber, deinen Wert und
deine Herrlichkeit als Mann. Und dann wunsche ih dir von Herzen eine liebe Frau die das alles mit dir teilen kann. Falsch an dieser Beziehung ist dein irgendwo verlloren gegangener Wert dir selber gegenüber und die Tatsache darüber, dass du dafür tagtäglich eine Bestätigung bekommst..

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2013 um 11:01

Und Du?
Du wedelst Dir hier bei den gegebenen Antworten einen von der Palme? Dann sag doch mal, was Deinen Abgang beschleunigt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2013 um 11:02

Hihi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 0:05

Nein, das hat sie schon früher gemerkt.
Wir leben zusammen seit Anfang 2002 und haben geheiratet in Mai 2005.

Ich bin ihr also sehr dankbar dass sie mich trotzdem heiraten wollte.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 0:07

Falsch.
In 2002 war ihr Haus schon abbezahlt. Meines war das nur Ende 2011.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 0:10

Tut mir leid
dass ich nicht glücklich klinge.

Wie du schreibst, liegt das wahrscheinlich nur am Schreibstil.

Ich habe eine wunderbare Frau und bin sehr glücklich mit ihr.

Es fehlt uns bestimmt nicht an Zärtlichkeiten.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 0:23
In Antwort auf louise_11946057

Was ich an eurer
Beziehung störend finde ist, dass es hier eine Erniedrigunghaltung gibt. Du hast im Endeffekt jemanden gefunden die dich in deine Männlichket erniedrigt (mit ihren Aussagen und eurer Sexualität) und ich frage mich, warum du das noch nickend quittierst. Ich wünsche dir von Herzen die Erfüllung in deinem Leben die du verdienst - dafür wünsche ich dir einen Blick auf dich selber, deinen Wert und
deine Herrlichkeit als Mann. Und dann wunsche ih dir von Herzen eine liebe Frau die das alles mit dir teilen kann. Falsch an dieser Beziehung ist dein irgendwo verlloren gegangener Wert dir selber gegenüber und die Tatsache darüber, dass du dafür tagtäglich eine Bestätigung bekommst..

Wieso Erniedrigung
Ich fühle mich überhaupt nicht erniedrigt von meiner Frau.

Ich habe kein Respekt für eine Frau die nur widerwillig Sex mit einem Mann hat, weil er ihr Ehemann ist.

Dagegen bin ich sehr stolz auf meiner Frau, weil sie sich nicht erniedrigt zu GV das ihr nicht gefällt, auch nicht mit ihrem Ehemann.

Und weil GV mit mir ihr nich gefällt, finde ich es sei meine Pflicht ihr Sex mit einen anderen Mann zu erlauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 0:26

Du Arnie...
In dem Forum "Gewalt in der Beziehung" haben wir geschrieben über flavibus, ein unterwürfiger Mann mit einer dominante Ehefrau.

Das ist also etwas ganz anders als in meiner Ehe. Meine Frau ist nicht dominant, und ich bin nicht unterwürfig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 0:28

Eine Ehe zu dritt
ist es eigentlich.

Meine Frau wird ihre Gefühle für mich nicht ändern.

Sowohl sie als der andere Mann wollen nur voneinander genießen. Mehr nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 0:38

Danke
dass ich deines Achtens nur ein Wurm bin, gegen welchen du starke Aversionen empfindest.

Vielen Männern würde deine Meinung Wurst sein. Aber ich bin so ein Mann, welchen eine Frau damit richtig Weh tun kann, und es wird mir noch sehr lange Weh tun.

Wenn du jedoch meinst dass ich es verdiene um von einer Frau gedemutigt zu werden, dann danke ich dich für deine Ehrlichkeit, und hoffe ich dass es dir Spaß macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 0:46
In Antwort auf slowlypowly

Und Du?
Du wedelst Dir hier bei den gegebenen Antworten einen von der Palme? Dann sag doch mal, was Deinen Abgang beschleunigt!

Was meinen Abgang beschleunigen könnte
sind Deppe die hier nur Blödsinn schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 0:48
In Antwort auf ilan_12312356

Eine Ehe zu dritt
ist es eigentlich.

Meine Frau wird ihre Gefühle für mich nicht ändern.

Sowohl sie als der andere Mann wollen nur voneinander genießen. Mehr nicht.

Korrektur
Ich meinte: eine Ehe zu dritt ist es eigentlich NICHT.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 1:05

Mit Selbstaufgabe
hat das doch gar nichts zu tun, nur mit Liebe.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 1:08

Wie unsere Beziehung läuft
Wunderbar. Ganz ehrlich. Wir sind beide sehr glücklich mit einander.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 6:53

Als
ich die Überschrift las,dachte ich so,der ist glaube ich glücklich darüber,das seine Frau nur mit einem Mann schläft oder eher erleichtert.
Was meinst du denn?
Ist das gefährlich für deine Ehe?
Findest du das gut,das deine Frau eine Ausrede (ein zu kleiner Penis ist keine Azsrede dafür,finde ich) braucht um mit einem anderen Mann zu schlafen?
Orale Befreidigung bekommt sie doch von dir!
Und die elmentarste Frage ist doch,bist du befriedigt?
Sexuell und emotional?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 6:55
In Antwort auf torti04

Als
ich die Überschrift las,dachte ich so,der ist glaube ich glücklich darüber,das seine Frau nur mit einem Mann schläft oder eher erleichtert.
Was meinst du denn?
Ist das gefährlich für deine Ehe?
Findest du das gut,das deine Frau eine Ausrede (ein zu kleiner Penis ist keine Azsrede dafür,finde ich) braucht um mit einem anderen Mann zu schlafen?
Orale Befreidigung bekommt sie doch von dir!
Und die elmentarste Frage ist doch,bist du befriedigt?
Sexuell und emotional?

Bläst
sie dir mal auch wenigstens einen,denn ,wenn er für die Vagina deiner Frau zu klein ist,kann er für den Mund ja nicht zu gross sein
Sorry der musste jetzt noch sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 12:05

Ja, sie hat von ihre Eltern
das Haus von ihre verstorbene Großmutter geschenkt bekommen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 12:14
In Antwort auf torti04

Als
ich die Überschrift las,dachte ich so,der ist glaube ich glücklich darüber,das seine Frau nur mit einem Mann schläft oder eher erleichtert.
Was meinst du denn?
Ist das gefährlich für deine Ehe?
Findest du das gut,das deine Frau eine Ausrede (ein zu kleiner Penis ist keine Azsrede dafür,finde ich) braucht um mit einem anderen Mann zu schlafen?
Orale Befreidigung bekommt sie doch von dir!
Und die elmentarste Frage ist doch,bist du befriedigt?
Sexuell und emotional?

Befriedigung
Manchmal versucht man Männer davon zu überzeugen dass die Penisgröße nicht wichtig ist, und das es nur darauf ankommt was man macht un wie man es macht.

Ich habe aber inzwischen erfahren dass nicht für alle, jedoch für viele Frauen auch die Penisgröße tatsäclich wichtig ist. Und mit dem gößeren Penis des anderen Mannes ist meine Frau jetzt äußerst befriedigt.

Wenn meine Frau vor 11 Jahren gesagt hat, ich würde nie in meinem leben mehr GV haben dürfen, war das natürlich schwer. Aber wenn ich eben meine eigene Frau mit meinem Penis keine Befriedigung schenken kann, dann finde ich dass ich die Befriedigung von GV nicht verdiene.

Emotional bin ich sehr befriedigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 12:16
In Antwort auf torti04

Bläst
sie dir mal auch wenigstens einen,denn ,wenn er für die Vagina deiner Frau zu klein ist,kann er für den Mund ja nicht zu gross sein
Sorry der musste jetzt noch sein.

Gott sei dank
will sie nicht blasen, denn das mag ich überhaupt nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 12:23

Warum ich diese Fragen hier stelle
Zuerst: nein, ich habe keinen Mikropenis. Ich habe in meiner ersten Ehe zwei Kinder erzeugt.

Die Idee dass meine Frau mit einem anderen Mann Sex hat, war für uns beide ganz neu. Gesellschaftlich gilt sowas als nicht richtig. Deshalb haben wir uns die Frage gestellt, ob sowas immer falsch ist.

Wir sind dann zu dem Schluss gekommen dass damit nichts falsch ist wenn es nur um den Sex geht, und die Gefühle meiner Frau gegenüber mich sich dadurch nicht ändern.

Trotdem wollte ich mal nachfragen ob wir vielleicht was ubersehen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 12:25

Warum ich hier dann nachfrage
Die Idee dass meine Frau mit einem anderen Mann Sex hat, war für uns beide ganz neu. Gesellschaftlich gilt sowas als nicht richtig. Deshalb haben wir uns die Frage gestellt, ob sowas immer falsch ist.

Wir sind dann zu dem Schluss gekommen dass damit nichts falsch ist wenn es nur um den Sex geht, und die Gefühle meiner Frau gegenüber mich sich dadurch nicht ändern.

Trotdem wollte ich mal nachfragen ob wir vielleicht was übersehen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 12:36

Ich verstehe nicht
warum du sagst dass ich gerne unterwürfig bin, nur weil ich meine Frau liebe und ihr bei einem anderen Mann gönne was ich ihr nicht geben kann.

Jedesmal bevor sie sich wieder mal verabredet mit dem anderen Mann, fragt sie mir noch immer ausführlich ob mir das wirklich nicht stört, so dass man nicht behaupten kann dass sie mich unterwirft.

Wahrscheinlich gibt es noch viele Männer welche ihre Frau beim GV keine oder nur wenige Befriedigung schenken können. Es ware doch schade dass so eine Frau nie im Leben eine schöne Befriedigung beim GV bekommt, nur weil sie mit so einem Mann verheiratet ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 15:31
In Antwort auf ilan_12312356

Befriedigung
Manchmal versucht man Männer davon zu überzeugen dass die Penisgröße nicht wichtig ist, und das es nur darauf ankommt was man macht un wie man es macht.

Ich habe aber inzwischen erfahren dass nicht für alle, jedoch für viele Frauen auch die Penisgröße tatsäclich wichtig ist. Und mit dem gößeren Penis des anderen Mannes ist meine Frau jetzt äußerst befriedigt.

Wenn meine Frau vor 11 Jahren gesagt hat, ich würde nie in meinem leben mehr GV haben dürfen, war das natürlich schwer. Aber wenn ich eben meine eigene Frau mit meinem Penis keine Befriedigung schenken kann, dann finde ich dass ich die Befriedigung von GV nicht verdiene.

Emotional bin ich sehr befriedigt.

Dann
verstehe ich deibe Fragen nicht,wenn es für dich in Ordnung ust,dann bitte weiter machen.
Oder distanziert sie sich emotional von dir?
Oder vermisst du es sie befriedigen zu können?
In dem Fall gibt es möglichkeiten.
Oder wilkst du auch mal wieder befruedigt werden,sexuell?
Da hatte ich dir eine möglichkeit schon aufgezählt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 15:44

Nimm die Beine in die Hand
und hau ab, so schnell du kannst. Du hast dich ja mächtig einlullen lassen!

Erstmal, Penisgröße, unabhängig davon, wie groß deiner nun wirklich ist: Eine Frau, die dich heiratet, sollte wissen, daß sie mit genau diesem Penis Sex haben wollen wird. Sonst soll sie dich nicht heiraten. Ist sie schon mit dir verheiratet, und ihr ist der Penis, warum auch immer, zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, was auch immer, dann soll sie sich trennen. Ihr zu Liebe. Dir zu Liebe. Umgekehrt genau so.

Wenn du mit einer Frau verheiratet bist, die mit einem ganz wesentlichen Teil des Ehelebens, nämlich dem Sex, unzufrieden ist, dann solltest du dich trennen. Du kannst den Spaß nämlich nur so richtig haben, wenn sie den auch hat. Und dir ist Sex doch sicher wichtig. Und du hast ihn verdient. Egal wie kurz er ist.
Jeder Arzt würde dich z.B. bei Impotenz sofort behandeln, und garantiert nicht sagen, er brauche das nicht zu tun, weil du so ja "keinen Sex verdient hättest". Alles andere wäre auch total krank.

Also, schmeiß die Frau in hohem Bogen raus, und deine seltsamen Zufriedenheitsgefühle gleich hinterher. Ob sie 40 ist oder nicht ist egal, dir gibt bestimmt jede 60-jährige mehr als sie mit 40.

Für die nächste Frau, im anatomischen Detail: Es stimmt, es wird von weiblicher Seite öfters gesagt, daß die Penisgröße nicht so wichtig ist. Und ich glaube denen das sogar. Die empfindlichsten Stellen liegen nämlich fast außerhalb der Vagina am Kitzler, und direkt am Scheideneingang sehr weit vorne. Dahinter lässt die Empfindlichkeit schnell und deutlich nach, sonst käme wohl auch kaum eine mit Tampons, Spiralen und ähnlichem zurecht. Das dürfte sich für Frau mit kurzem Penis so ähnlich anfühlen wie für dich, wenn du nur die Eichel und kurz dahinter einführen darfst. Würdest du auf die Weise kommen? Aber ganz problemlos!
Großer Penis dürfte so ähnlich wie große Brüste sein. Einige mögen es, einige nicht. Und wirklich wichtig ist es eigentlich nicht.

Deine Frau hat dich komplett beta-isiert. Ich mag dieses Pick-Up Gesülze zwar nicht, habe es aber dennoch teilweise gelesen, und in einem Punkt haben diese verzweifelt anmutenden Männer-Selbsthilfegruppen doch recht, und das gilt für Mann und Frau: Tu auf Dauer nicht was du nicht run willst!

Du bist erst ganz langsam am Aufwachen. Daß irgendwas nicht passt, hast du ja irgendwie gemerkt, sonst hättest du hier wohl erst garnicht gepostet. Dazu schonmal Glückwunsch.

Und jetzt renn!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2013 um 15:50

Wieso
hat sie dich denn geheiratet wenn du ihr keine Erfüllung gibst?

Ist sie vl. schon so ausgeleiert? Such dir eine engere

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 1:36

Was es mir bringt
Mir geht es nicht darum ob die Leute hier finden dass meine Frau und ich "normal" sind oder nicht. Zudem ist "normal" sein für mich gar nicht so wichtig.

Mir geht es darum wie die Leute hier ihre Meinung begründen, auch wenn unsere Entscheidungen letztendlich nur unsere Verantwortung sind.

Wenn die Meinung Anderer nutzlos war, wozu gibt es dann überhaupt noch Foren wie dieses?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 1:41

Zudem scheint auch
der Unterschied zwischen die Dicke von Eichel und Schaft wichtig zu sein für die Befriedigung einer Frau. Und dieser Unterschied ist bei mir sehr gering.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 1:52

Wenn ich sagen würde dass es mich stört
würde meine Frau bestimmt nicht fremdgehen.

Meine Frau erzählt mir dass ihrer Sex mit dem anderen Mann ihr sehr viel mehr Erfüllung schenkt als mit mir. Wieso könnte ich dann so egoistisch sein um ihr das zu verweigern?

Kann man dann seiner Frau sowas nicht nur aus Liebe gönnen, ohne deswegen unterwürfig zu sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 1:56

Wie ich zu sexueller Befriedigung komme
ist doch einfach zu erraten: es bleibt mir nur die Selbstbedienung, welche meine Frau mir erlaubt wenn sie nicht dabei ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 2:10
In Antwort auf torti04

Dann
verstehe ich deibe Fragen nicht,wenn es für dich in Ordnung ust,dann bitte weiter machen.
Oder distanziert sie sich emotional von dir?
Oder vermisst du es sie befriedigen zu können?
In dem Fall gibt es möglichkeiten.
Oder wilkst du auch mal wieder befruedigt werden,sexuell?
Da hatte ich dir eine möglichkeit schon aufgezählt

Interessante Fragen von torti04
Deine Frage: "Oder distanziert sie sich emotional von dir?"

Überhaupt nicht.

Deine Frage: "Oder vermisst du es sie befriedigen zu können?"

Natürlich bin ich nicht glücklich damit, dass ich meine Frau nicht befriedigen kann so wie sie es sich wünscht.

Und ich glaube meine Frau wenn sie mir sagt, ich könnte keine einzige Frau richtig befriedigen, denn als Frau kann sie es wissen.

Deine Frage: "Oder wilkst du auch mal wieder befruedigt werden,sexuell?"

Nein, denn meine Frau hat mir deutlich gemacht dass, weil ich eine Frau nicht richtig befriedigen kann, keine Frau sich dazu erniedrigen soll um mir auch nur das geringste sexuelles Vergnügen von ihr zu gönnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 2:43

Ein guter Anfang und ein blödes Ende
sind die Merkmale deines Berichts.

Der gute Anfang:

"und lasse dir genau berichten, wie schön es mit dem großen Schwanz war
Du willst dich schließlich mit freuen"

Ich habe meiner Frau versprochen dass ich, wie alles was ihr wichtig ist, dass was sie mir von ihrer Beziehung mit dem anderen Mann erzählen möchte, mit aufrichtiger Interesse anhören werde, aber dass ich natürlich nicht so unverschämt sein werde, ihr Fragen zu stellen über ihre Intimitäten mit ihm. Wenn schon eine Frau mein Respekt verdient, dann doch wohl meine Ehefrau.

Es freut mich sehr dass sie mir erzählt dass der andere Mann ihr so schön befriedigen kann.

Und es wäre doch schon traurig wenn ich nicht hinnehmen könnte dass sie gerne mal Spaß macht wenn sie sich an mir zeigt in der sexy Unterwäsche welche sie für den Mann trägt bevor sie nach ihm geht.

Das blöde Ende:

"Ich hoffe, deiner ist nicht zu klein, damit du bei der Berichterstattung wenigsten einen abschleuden kannst oder betötigst du dafür eine Pinzette"

Ach ja, es gibt leider immer wieder Leute welche sogar nicht gescheit genug sind um vernünftig zu unterscheiden ob ein TE hier nur Material zum ... sucht, oder ob er das nicht macht.

Aber ich bin gar nicht so bescheuert, dass ich einen Forum dazu benutzen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 2:47
In Antwort auf liveyourdream92

Wieso
hat sie dich denn geheiratet wenn du ihr keine Erfüllung gibst?

Ist sie vl. schon so ausgeleiert? Such dir eine engere

Wahrscheinlich bist du zuhause
immer wieder der Lustigste wenn die Mülltonne draußen steht, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 4:56
In Antwort auf brillengestell

Nimm die Beine in die Hand
und hau ab, so schnell du kannst. Du hast dich ja mächtig einlullen lassen!

Erstmal, Penisgröße, unabhängig davon, wie groß deiner nun wirklich ist: Eine Frau, die dich heiratet, sollte wissen, daß sie mit genau diesem Penis Sex haben wollen wird. Sonst soll sie dich nicht heiraten. Ist sie schon mit dir verheiratet, und ihr ist der Penis, warum auch immer, zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn, was auch immer, dann soll sie sich trennen. Ihr zu Liebe. Dir zu Liebe. Umgekehrt genau so.

Wenn du mit einer Frau verheiratet bist, die mit einem ganz wesentlichen Teil des Ehelebens, nämlich dem Sex, unzufrieden ist, dann solltest du dich trennen. Du kannst den Spaß nämlich nur so richtig haben, wenn sie den auch hat. Und dir ist Sex doch sicher wichtig. Und du hast ihn verdient. Egal wie kurz er ist.
Jeder Arzt würde dich z.B. bei Impotenz sofort behandeln, und garantiert nicht sagen, er brauche das nicht zu tun, weil du so ja "keinen Sex verdient hättest". Alles andere wäre auch total krank.

Also, schmeiß die Frau in hohem Bogen raus, und deine seltsamen Zufriedenheitsgefühle gleich hinterher. Ob sie 40 ist oder nicht ist egal, dir gibt bestimmt jede 60-jährige mehr als sie mit 40.

Für die nächste Frau, im anatomischen Detail: Es stimmt, es wird von weiblicher Seite öfters gesagt, daß die Penisgröße nicht so wichtig ist. Und ich glaube denen das sogar. Die empfindlichsten Stellen liegen nämlich fast außerhalb der Vagina am Kitzler, und direkt am Scheideneingang sehr weit vorne. Dahinter lässt die Empfindlichkeit schnell und deutlich nach, sonst käme wohl auch kaum eine mit Tampons, Spiralen und ähnlichem zurecht. Das dürfte sich für Frau mit kurzem Penis so ähnlich anfühlen wie für dich, wenn du nur die Eichel und kurz dahinter einführen darfst. Würdest du auf die Weise kommen? Aber ganz problemlos!
Großer Penis dürfte so ähnlich wie große Brüste sein. Einige mögen es, einige nicht. Und wirklich wichtig ist es eigentlich nicht.

Deine Frau hat dich komplett beta-isiert. Ich mag dieses Pick-Up Gesülze zwar nicht, habe es aber dennoch teilweise gelesen, und in einem Punkt haben diese verzweifelt anmutenden Männer-Selbsthilfegruppen doch recht, und das gilt für Mann und Frau: Tu auf Dauer nicht was du nicht run willst!

Du bist erst ganz langsam am Aufwachen. Daß irgendwas nicht passt, hast du ja irgendwie gemerkt, sonst hättest du hier wohl erst garnicht gepostet. Dazu schonmal Glückwunsch.

Und jetzt renn!

Sehr vielen dank
für deinen ausführlichen und sehr interessanten Beitrag.

Aber mich von meiner Frau trennen kommt erst gar nicht in Frage.

Wir haben einander versprochen zusammen zu leben, nicht bis ein Richter, sondern bis der Tod uns scheidet.

Wir lieben einander jedem Tag noch mehr, und sind noch glücklicher mit einander seit sie sexuell im siebten Himmel ist mit einem anderen Mann.

Ich würde für immer unglücklich sein, wenn ich meine Frau unglücklich machen würde weil ich mich von ihre trenne.

Liebe und Glück umfasst soviel mehr als nur Sex.

Gestern waren wir gerade 8 Jahre verheiratet. Wie sehr wir uns noch immer lieben, habe ich so gut gespürt wenn ich mit ihr einen Slow getanzt habe auf "If I said you have a beautiful body" und einen Rumba auf "Blue Spanish Eyes", und uns die ganze Zeit unheimlich verliebt angeschaut und gefühlt haben. Das war mir zigtausend mal mehr wert als ein Orgasmus.

Man kann mir schon technische Erklärungen über die weibliche Anatomie geben. Aber entscheidend ist schließlich doch nur was eine Frau empfindet.

Und ich habe nicht den geringsten Grund dazu meine Frau, welche mir noch nie belogen hat, nicht zu glauben wenn sie mir sagt dass ich eine Frau nicht richtig befriedigen kann. Denn sie kann es wissen, gerade weil sie eine Frau ist, mit zudem Erfahrung mit schon 27 Männern, und angeblich keiner so schlecht bestückt war wie ich mit nur 14 cm.

Aber gehen wir trotz alles mal davon aus dass ich mich von meiner Frau trennen würde.

Ich möchte jedoch auf keinen Fall allein weiter durchs Leben gehen, und Sex mit einem Mann interessiert mich nicht (dann noch sehr viel lieber mit einer Lesbe).

Welche Frau würde noch bereit sein zusammenzuleben mit einem Mann wie ich, welcher eine Frau nicht richtig befriedigen kann?

Ich kann mir so eine Frau schon vorstellen.

Sie ist 40, sieht aber nur 35 aus.

Sie hat es finanziell schwierig, möchte jedoch nicht arbeiten.

Sie ist raffiniert, und weil ich auf dem Lande wohne, wo jeder jeden kennt, hat sie herausgefunden dass es mir materiell nicht gerade schlecht geht.

Während ihrer erster Begegnung mit mir kann ich ihr nicht lange verstecken dass ihr besonders unattraktiver Busen mir völlig Wurst ist.

Aber weil sie Stiefelhosen bis über die Knie und einen Minirock trägt, kann ich ihr noch viel weniger verstecken dass ich, nachdem sie ihren Minirock wieder mal nach unten gezogen hat, fast verrückt werde jedesmal dass sie ihren Rock auch nur fünf Millimeter weiter nach oben reißen lässt.

Ist doch für einen Mann nichts mehr erregend als fast, aber gerade noch nicht, zu bekommen wovon er träumt. Und desto mehr eine Frau es liebt und schafft, das lange dauern zu lassen, desto mehr sie ihn verführen kann.

Schon viel schneller als es mir lieb ist, weil ich sie eigentlich noch gar nicht richtig kenne, verführt sie mir mit ihr ins Bett.

Dort gibt sie mir sexuelles Vergnügen (während es ihr erfreut dass ich blasen gar nicht mag) und erzählt mir was für einen wunderbaren Liebhaber ich bin, auch wenn sie natürlich nur wünscht, es sei so schnell wie möglich vorbei.

Denn Hauptsache, sie muss nicht arbeiten und hat keine finanzielle Probleme mehr. Und natürlich: wie schneller sie mich ins Altenheim kriegst, desto besser.

Ihre wahre sexuelle Befriedigung bekommt sie wohl bei anderen Männern. Aber nicht, wie meiner Frau, mit meiner liebevollen Genehmigung. Nein, sie weiß dass ich es hasse eine Frau zu überwachen, und freut sich deswegen über so einen Depp, bei dem sie fremdgehen kann ohne dass er es weiß.

Ist es dass was man mir hier wünscht, statt meine Frau, welche ehrlich ist mit mir, mein Geld gar nicht braucht, und mich so sehr liebt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 6:11
In Antwort auf ilan_12312356

Wahrscheinlich bist du zuhause
immer wieder der Lustigste wenn die Mülltonne draußen steht, oder?

Hm..
eher nein.

Aber du merkst doch hier dass du dich lächerlich bzw über dich selbst lustig machst.. odeeeer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 6:42

Und sowas nennt sich dann noch..................


----------LIEBE!!??

Wie tief kann man sinken??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 7:03
In Antwort auf ilan_12312356

Interessante Fragen von torti04
Deine Frage: "Oder distanziert sie sich emotional von dir?"

Überhaupt nicht.

Deine Frage: "Oder vermisst du es sie befriedigen zu können?"

Natürlich bin ich nicht glücklich damit, dass ich meine Frau nicht befriedigen kann so wie sie es sich wünscht.

Und ich glaube meine Frau wenn sie mir sagt, ich könnte keine einzige Frau richtig befriedigen, denn als Frau kann sie es wissen.

Deine Frage: "Oder wilkst du auch mal wieder befruedigt werden,sexuell?"

Nein, denn meine Frau hat mir deutlich gemacht dass, weil ich eine Frau nicht richtig befriedigen kann, keine Frau sich dazu erniedrigen soll um mir auch nur das geringste sexuelles Vergnügen von ihr zu gönnen.

Vorab
wenn du glücklich mit dieser eurer Situation wärst,dann denke ich würdest du hier nicht schreiben.
Und wenn du es doch bist,dann verstehe uch dein Thread nicht.
Dann könntest du doch durch das Fodum gehen und deine Einstellung offen vertreten.

Mein lieber Sepp,du hast sexuelle Befriedigung verdient,auch wenn er noch so klein/gross/normal ist.
Ich bin eine Frau und kann dir aus meiner Erfahrung herraus sagen,das es wurscht ist ob gross oder klein.
Wenn ich jemanden so sehr liebe,wie du das z.B mit deiner Frau hier beschreibst,dann bin ich beim Sex so sehr,aber mal sowas von so sehr bei diesem Mann,bei diesem Gefühl,das die grösse irrelevant ist.
Du hast sexuelle Befriedigung verdient,lass dir bitte nichts anderes einreden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 9:07
In Antwort auf ilan_12312356

Sehr vielen dank
für deinen ausführlichen und sehr interessanten Beitrag.

Aber mich von meiner Frau trennen kommt erst gar nicht in Frage.

Wir haben einander versprochen zusammen zu leben, nicht bis ein Richter, sondern bis der Tod uns scheidet.

Wir lieben einander jedem Tag noch mehr, und sind noch glücklicher mit einander seit sie sexuell im siebten Himmel ist mit einem anderen Mann.

Ich würde für immer unglücklich sein, wenn ich meine Frau unglücklich machen würde weil ich mich von ihre trenne.

Liebe und Glück umfasst soviel mehr als nur Sex.

Gestern waren wir gerade 8 Jahre verheiratet. Wie sehr wir uns noch immer lieben, habe ich so gut gespürt wenn ich mit ihr einen Slow getanzt habe auf "If I said you have a beautiful body" und einen Rumba auf "Blue Spanish Eyes", und uns die ganze Zeit unheimlich verliebt angeschaut und gefühlt haben. Das war mir zigtausend mal mehr wert als ein Orgasmus.

Man kann mir schon technische Erklärungen über die weibliche Anatomie geben. Aber entscheidend ist schließlich doch nur was eine Frau empfindet.

Und ich habe nicht den geringsten Grund dazu meine Frau, welche mir noch nie belogen hat, nicht zu glauben wenn sie mir sagt dass ich eine Frau nicht richtig befriedigen kann. Denn sie kann es wissen, gerade weil sie eine Frau ist, mit zudem Erfahrung mit schon 27 Männern, und angeblich keiner so schlecht bestückt war wie ich mit nur 14 cm.

Aber gehen wir trotz alles mal davon aus dass ich mich von meiner Frau trennen würde.

Ich möchte jedoch auf keinen Fall allein weiter durchs Leben gehen, und Sex mit einem Mann interessiert mich nicht (dann noch sehr viel lieber mit einer Lesbe).

Welche Frau würde noch bereit sein zusammenzuleben mit einem Mann wie ich, welcher eine Frau nicht richtig befriedigen kann?

Ich kann mir so eine Frau schon vorstellen.

Sie ist 40, sieht aber nur 35 aus.

Sie hat es finanziell schwierig, möchte jedoch nicht arbeiten.

Sie ist raffiniert, und weil ich auf dem Lande wohne, wo jeder jeden kennt, hat sie herausgefunden dass es mir materiell nicht gerade schlecht geht.

Während ihrer erster Begegnung mit mir kann ich ihr nicht lange verstecken dass ihr besonders unattraktiver Busen mir völlig Wurst ist.

Aber weil sie Stiefelhosen bis über die Knie und einen Minirock trägt, kann ich ihr noch viel weniger verstecken dass ich, nachdem sie ihren Minirock wieder mal nach unten gezogen hat, fast verrückt werde jedesmal dass sie ihren Rock auch nur fünf Millimeter weiter nach oben reißen lässt.

Ist doch für einen Mann nichts mehr erregend als fast, aber gerade noch nicht, zu bekommen wovon er träumt. Und desto mehr eine Frau es liebt und schafft, das lange dauern zu lassen, desto mehr sie ihn verführen kann.

Schon viel schneller als es mir lieb ist, weil ich sie eigentlich noch gar nicht richtig kenne, verführt sie mir mit ihr ins Bett.

Dort gibt sie mir sexuelles Vergnügen (während es ihr erfreut dass ich blasen gar nicht mag) und erzählt mir was für einen wunderbaren Liebhaber ich bin, auch wenn sie natürlich nur wünscht, es sei so schnell wie möglich vorbei.

Denn Hauptsache, sie muss nicht arbeiten und hat keine finanzielle Probleme mehr. Und natürlich: wie schneller sie mich ins Altenheim kriegst, desto besser.

Ihre wahre sexuelle Befriedigung bekommt sie wohl bei anderen Männern. Aber nicht, wie meiner Frau, mit meiner liebevollen Genehmigung. Nein, sie weiß dass ich es hasse eine Frau zu überwachen, und freut sich deswegen über so einen Depp, bei dem sie fremdgehen kann ohne dass er es weiß.

Ist es dass was man mir hier wünscht, statt meine Frau, welche ehrlich ist mit mir, mein Geld gar nicht braucht, und mich so sehr liebt?

Du malst den Teufel an die Wand
und freust dich, daß du nur mit Mephisto verheiratet bist.

Fang bei dir selbst an, liebe dich. Und verstehe, daß das, was du als glückliches Zusammenleben beschreibst, für viele hier, oder mal mindestens für mich, für eine Ehe zu wenig wäre.

Ich denke, das Problem liegt in dir, und vielleicht kann dir ein Familien- oder Eheberater im persönlichen Kontakt besser helfen als wir oder ich hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 9:23
In Antwort auf ilan_12312356

Sehr vielen dank
für deinen ausführlichen und sehr interessanten Beitrag.

Aber mich von meiner Frau trennen kommt erst gar nicht in Frage.

Wir haben einander versprochen zusammen zu leben, nicht bis ein Richter, sondern bis der Tod uns scheidet.

Wir lieben einander jedem Tag noch mehr, und sind noch glücklicher mit einander seit sie sexuell im siebten Himmel ist mit einem anderen Mann.

Ich würde für immer unglücklich sein, wenn ich meine Frau unglücklich machen würde weil ich mich von ihre trenne.

Liebe und Glück umfasst soviel mehr als nur Sex.

Gestern waren wir gerade 8 Jahre verheiratet. Wie sehr wir uns noch immer lieben, habe ich so gut gespürt wenn ich mit ihr einen Slow getanzt habe auf "If I said you have a beautiful body" und einen Rumba auf "Blue Spanish Eyes", und uns die ganze Zeit unheimlich verliebt angeschaut und gefühlt haben. Das war mir zigtausend mal mehr wert als ein Orgasmus.

Man kann mir schon technische Erklärungen über die weibliche Anatomie geben. Aber entscheidend ist schließlich doch nur was eine Frau empfindet.

Und ich habe nicht den geringsten Grund dazu meine Frau, welche mir noch nie belogen hat, nicht zu glauben wenn sie mir sagt dass ich eine Frau nicht richtig befriedigen kann. Denn sie kann es wissen, gerade weil sie eine Frau ist, mit zudem Erfahrung mit schon 27 Männern, und angeblich keiner so schlecht bestückt war wie ich mit nur 14 cm.

Aber gehen wir trotz alles mal davon aus dass ich mich von meiner Frau trennen würde.

Ich möchte jedoch auf keinen Fall allein weiter durchs Leben gehen, und Sex mit einem Mann interessiert mich nicht (dann noch sehr viel lieber mit einer Lesbe).

Welche Frau würde noch bereit sein zusammenzuleben mit einem Mann wie ich, welcher eine Frau nicht richtig befriedigen kann?

Ich kann mir so eine Frau schon vorstellen.

Sie ist 40, sieht aber nur 35 aus.

Sie hat es finanziell schwierig, möchte jedoch nicht arbeiten.

Sie ist raffiniert, und weil ich auf dem Lande wohne, wo jeder jeden kennt, hat sie herausgefunden dass es mir materiell nicht gerade schlecht geht.

Während ihrer erster Begegnung mit mir kann ich ihr nicht lange verstecken dass ihr besonders unattraktiver Busen mir völlig Wurst ist.

Aber weil sie Stiefelhosen bis über die Knie und einen Minirock trägt, kann ich ihr noch viel weniger verstecken dass ich, nachdem sie ihren Minirock wieder mal nach unten gezogen hat, fast verrückt werde jedesmal dass sie ihren Rock auch nur fünf Millimeter weiter nach oben reißen lässt.

Ist doch für einen Mann nichts mehr erregend als fast, aber gerade noch nicht, zu bekommen wovon er träumt. Und desto mehr eine Frau es liebt und schafft, das lange dauern zu lassen, desto mehr sie ihn verführen kann.

Schon viel schneller als es mir lieb ist, weil ich sie eigentlich noch gar nicht richtig kenne, verführt sie mir mit ihr ins Bett.

Dort gibt sie mir sexuelles Vergnügen (während es ihr erfreut dass ich blasen gar nicht mag) und erzählt mir was für einen wunderbaren Liebhaber ich bin, auch wenn sie natürlich nur wünscht, es sei so schnell wie möglich vorbei.

Denn Hauptsache, sie muss nicht arbeiten und hat keine finanzielle Probleme mehr. Und natürlich: wie schneller sie mich ins Altenheim kriegst, desto besser.

Ihre wahre sexuelle Befriedigung bekommt sie wohl bei anderen Männern. Aber nicht, wie meiner Frau, mit meiner liebevollen Genehmigung. Nein, sie weiß dass ich es hasse eine Frau zu überwachen, und freut sich deswegen über so einen Depp, bei dem sie fremdgehen kann ohne dass er es weiß.

Ist es dass was man mir hier wünscht, statt meine Frau, welche ehrlich ist mit mir, mein Geld gar nicht braucht, und mich so sehr liebt?


sag mal, welcher nationalität ist deine frau eigentlich ?
ich glaube mal keine deutsche.

in diesem obigen post liest man doch genau wo der hase im pfeffer liegt . schon traurig für dich. das ist keine beziehung auf augenhöhe !

du warst scharf auf sie - sie auf dein geld.
jetzt hat sie dich und ein gutes, gesichertes leben, aber erniedrigt dich indem sie dir sagt du könntest sie nicht befriedigen und sie müsste sich das woanders holen.

wenn sie dich wirklich lieben würde würde sie mit dir zusammen im bett die register so ziehen das ihr beide auf eure kosten kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 15:01
In Antwort auf mai_11959300


sag mal, welcher nationalität ist deine frau eigentlich ?
ich glaube mal keine deutsche.

in diesem obigen post liest man doch genau wo der hase im pfeffer liegt . schon traurig für dich. das ist keine beziehung auf augenhöhe !

du warst scharf auf sie - sie auf dein geld.
jetzt hat sie dich und ein gutes, gesichertes leben, aber erniedrigt dich indem sie dir sagt du könntest sie nicht befriedigen und sie müsste sich das woanders holen.

wenn sie dich wirklich lieben würde würde sie mit dir zusammen im bett die register so ziehen das ihr beide auf eure kosten kommt.

Ich glaube das soll so eine Art "Was wäre wenn" sein
Er malt sich aus, wie schlimm es wäre, wenn er eine Frau hätte, die so wäre, wie die, die er dort beschreibt. Um dann sich zurecht zu reden, daß die, die er in Wirklichkeit hat, ja viel besser ist, als die noch schlimmere, die er sich gerade vorgestellt hat.

Daß die Ehe, die er in Wirklichkeit führt, zwar besser ist, als das allerschlimmst mögliche, was er sich vorzustellen vermag, aber deshalb noch lange nicht gut ist, diesen Punkt der Erkenntnis verweigert er, verschmolzen mit einem Gefühl, er habe es ja irgendwie auch nicht besser verdient, mit so einem kurzen Penis, und gönne ihr ihr Erfüllung in der Affäre aus Liebe.

Mir deucht, vielleicht ist nicht einmal seine Frau so wie sie hier dargestellt wird. Das Problem lebt viel mehr in ihm selbst, seiner Wahrnehmung, deren Abstand zur Wirklichkeit, und seinem Versuch, mit diesem Abstand umzugehen, ohne dabei irgend etwas am bestehenden Status ändern zu müssen.
Und seine Frau ist eigentlich längst auf der Flucht.

Harte Worte, gesprochen in die Ungewissheit, und vielleicht auch aus Unwissenheit. Und bin mir nicht einmal sicher, ob ich das so schreiben sollte. Ich hoffe, es weckt, und deshalb tue ich es. Und weiß dabei nicht, ob es richtig ist, aus der Entfernung wecken zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 15:27

Bist du echt
oder vielleicht doch nur ein fake mit langeweile, der sich schlapplacht ???

und - was hättest du davon, wenn ich oder jemand anderer hier schriebe - ja, lieber sepp, ihr macht etwas falsches.
na und?
würde es was ändern? nö. eben.

(ist übrigens jetzt nicht meine meinung, dafür glaub ich zu sehr an einen fake als dass ich hier weiter tippseln wollte)
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2013 um 22:34
In Antwort auf ilan_12312356

Ein guter Anfang und ein blödes Ende
sind die Merkmale deines Berichts.

Der gute Anfang:

"und lasse dir genau berichten, wie schön es mit dem großen Schwanz war
Du willst dich schließlich mit freuen"

Ich habe meiner Frau versprochen dass ich, wie alles was ihr wichtig ist, dass was sie mir von ihrer Beziehung mit dem anderen Mann erzählen möchte, mit aufrichtiger Interesse anhören werde, aber dass ich natürlich nicht so unverschämt sein werde, ihr Fragen zu stellen über ihre Intimitäten mit ihm. Wenn schon eine Frau mein Respekt verdient, dann doch wohl meine Ehefrau.

Es freut mich sehr dass sie mir erzählt dass der andere Mann ihr so schön befriedigen kann.

Und es wäre doch schon traurig wenn ich nicht hinnehmen könnte dass sie gerne mal Spaß macht wenn sie sich an mir zeigt in der sexy Unterwäsche welche sie für den Mann trägt bevor sie nach ihm geht.

Das blöde Ende:

"Ich hoffe, deiner ist nicht zu klein, damit du bei der Berichterstattung wenigsten einen abschleuden kannst oder betötigst du dafür eine Pinzette"

Ach ja, es gibt leider immer wieder Leute welche sogar nicht gescheit genug sind um vernünftig zu unterscheiden ob ein TE hier nur Material zum ... sucht, oder ob er das nicht macht.

Aber ich bin gar nicht so bescheuert, dass ich einen Forum dazu benutzen würde.

Ich verstehe
nach all deinem Lobgesang über deine Frau und eure grosse allumfassende Liebe - so beschreibst du deine Beziehung - dein Problem nicht. Ach und übrigens: es ist nicht die Länge, kann es gar nicht, der Orgasmus wird wo anders ausgelös aber sicher nicht in der Gebärmutter. Das ist nur psychisch - nix weiter. Würden wochenlang alle Medien berichten, es sei erwiesen, dass kleine Penisse besser sind würde deine Frau bei dir wohl multiple Höhepunkte bekommen.... also nochmals: wo ist das Problem?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 0:48

Du brauchst dich überhaupt nicht zu entschuldigen
denn wie gesagt, schätze ich es sehr wenn du ehrlich schreibst was du meinst. Sind wir hier doch nicht im Forum um nur zu lesen was wir gerne lesen.

Aber jetzt verstehe ich warum du schreibst dass ich ein Wurm bin.

Ich dachte, das war weil ich meine Frau fremdgehen lasse.

Aber nein, es ist sehr viel schimmer mit mir:

"du wirfst dich in den dreck"
"du erniedrigst dich doch selber, weil du es toll findest."
"du kriechst im dreck herum und fühlst dich wohl dabei."

Wenn ich wirklich gerne erniedrigt werden möchte, dann würden deine Aussagen mich gefreut haben. Aber dann würdest du mir diese Freude bestimmt nicht gegönt haben, weil du starke Aversionen gegen mich empfindest.

Aber kannst du dich vorstellen wie ich mich fühle weil gerade eine Frau mir schreibt dass ich es toll finde um im Drech herum zu kriechen, und ich es überhaupt nicht liebe um erniedrigt zu werden?

Ich werde es dir ehrlich sagen: ich habe wirklich Angst vor dir, auch wenn wir hier anonym sind. Denn du bist so eine Frau, welche mühelos das Selbstwertgefühl eines Mannes mit nur wenigen Wörtern zertrümmern kann.

Aber auch jetzt wiederum: danke für deine Ehrlichkeit, wenn es das ist was ich bei dir auslöse.

Auszug: "du sagst, deine frau erniedrigt sich nicht mehr, mit dir zu schlafen?
mit dir zu schlafen ist also erniedrigend?"

Na ja, schlafen natürlich nicht. Nur mir GV zu erlauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 0:56

Foren
Auszug: "Foren wie hier gibts, wenn man meint man müsste was ändern, oder st sich nicht sicher. da denkt man dann über Antworten nach.
Da du zufrieden bist, und nichts ändern möchtest, versteh ich deinen Tried nicht."

Ich verstehe deine Frage, und danke dafür dass du so liebenswürdig zu mir schreibst.

Ich habe aber nicht gewußt, mann soll in dieses Forum nur einen Thread eröffnen wenn man unzufrieden ist und etwas ändern.

Vielmehr habe ich gedacht, man kann in diesem Forum auch nur Gedanken austäuschen.

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 1:02

Genau
Und eben ein enger Hausflur spürt nichts von einem Mini-Salami-Schnack.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 1:21

Wieso absolute Dominanz???
Davon kann bei meiner Frau doch überhaupt nicht die Rede sein.

Es gibt Frauen welche einen unterwürfigen Mann so "dominieren" wie es ihm gefällt.

Aber "absolute Dominanz", das hat nichts mit BDSM zu tun. Denn das ist wenn eine Frau einen Mann gerade so dominiert, wie es seinen Leben zu einer furchtbaren Hölle macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 1:25
In Antwort auf torti04

Vorab
wenn du glücklich mit dieser eurer Situation wärst,dann denke ich würdest du hier nicht schreiben.
Und wenn du es doch bist,dann verstehe uch dein Thread nicht.
Dann könntest du doch durch das Fodum gehen und deine Einstellung offen vertreten.

Mein lieber Sepp,du hast sexuelle Befriedigung verdient,auch wenn er noch so klein/gross/normal ist.
Ich bin eine Frau und kann dir aus meiner Erfahrung herraus sagen,das es wurscht ist ob gross oder klein.
Wenn ich jemanden so sehr liebe,wie du das z.B mit deiner Frau hier beschreibst,dann bin ich beim Sex so sehr,aber mal sowas von so sehr bei diesem Mann,bei diesem Gefühl,das die grösse irrelevant ist.
Du hast sexuelle Befriedigung verdient,lass dir bitte nichts anderes einreden.

Schön
dass die Größe fur dich irrelevant ist wenn du einen Mann wirklich liebst.

Aber jede Frau ist anders, und ich kann auch verstehen das für meine Frau, obwohl sie mich sehr liebt, die Größe trotzdem wichtig ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 1:33
In Antwort auf brillengestell

Ich glaube das soll so eine Art "Was wäre wenn" sein
Er malt sich aus, wie schlimm es wäre, wenn er eine Frau hätte, die so wäre, wie die, die er dort beschreibt. Um dann sich zurecht zu reden, daß die, die er in Wirklichkeit hat, ja viel besser ist, als die noch schlimmere, die er sich gerade vorgestellt hat.

Daß die Ehe, die er in Wirklichkeit führt, zwar besser ist, als das allerschlimmst mögliche, was er sich vorzustellen vermag, aber deshalb noch lange nicht gut ist, diesen Punkt der Erkenntnis verweigert er, verschmolzen mit einem Gefühl, er habe es ja irgendwie auch nicht besser verdient, mit so einem kurzen Penis, und gönne ihr ihr Erfüllung in der Affäre aus Liebe.

Mir deucht, vielleicht ist nicht einmal seine Frau so wie sie hier dargestellt wird. Das Problem lebt viel mehr in ihm selbst, seiner Wahrnehmung, deren Abstand zur Wirklichkeit, und seinem Versuch, mit diesem Abstand umzugehen, ohne dabei irgend etwas am bestehenden Status ändern zu müssen.
Und seine Frau ist eigentlich längst auf der Flucht.

Harte Worte, gesprochen in die Ungewissheit, und vielleicht auch aus Unwissenheit. Und bin mir nicht einmal sicher, ob ich das so schreiben sollte. Ich hoffe, es weckt, und deshalb tue ich es. Und weiß dabei nicht, ob es richtig ist, aus der Entfernung wecken zu wollen.

Auf der Flucht
Auszug: "Und seine Frau ist eigentlich längst auf der Flucht."

Warum soll sie auf der Flucht sein? Und wohin?

Sicher nicht nach dem anderen Mann. Denn er ist mit 50 noch immer Single, und will es weiter wohl auch bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 1:45
In Antwort auf mai_11959300


sag mal, welcher nationalität ist deine frau eigentlich ?
ich glaube mal keine deutsche.

in diesem obigen post liest man doch genau wo der hase im pfeffer liegt . schon traurig für dich. das ist keine beziehung auf augenhöhe !

du warst scharf auf sie - sie auf dein geld.
jetzt hat sie dich und ein gutes, gesichertes leben, aber erniedrigt dich indem sie dir sagt du könntest sie nicht befriedigen und sie müsste sich das woanders holen.

wenn sie dich wirklich lieben würde würde sie mit dir zusammen im bett die register so ziehen das ihr beide auf eure kosten kommt.

Nationalität
Auszug: "sag mal, welcher nationalität ist deine frau eigentlich ?"

Ich möchte wirklich sehr gerne wissen warum du vemutest dass meine Frau nicht die deutsche Staatsangehörigkeit hat.

Denn du hast recht: meine Frau und ich haben leider noch die Staatsangehörigkeit von einem Nachbarland Deutschlands, worauf wir gar nicht stolz sind (Belgien).

Wir wohnen in Deutschland seit fast 5 Jahren, haben uns hier jedoch schon im 2005 nach deutschem Recht verheiratet.

Aber für unsere Einbürgerung muss meine Frau noch bis 2016 warten, und ich sogar noch bis 2018.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2013 um 2:12
In Antwort auf liveyourdream92

Hm..
eher nein.

Aber du merkst doch hier dass du dich lächerlich bzw über dich selbst lustig machst.. odeeeer?

Lächerlich bzw über mich selbst lustig
wollte ich mich hier gar nicht machen.

Aber das ich es inzwischen trotzdem geschaft habe, mich hier schon ein wenig lächerlich zu machen, ist mir klar.

Im Gegenteil zu was einige Leute hier behaupten, freue ich mich darüber nicht.

Aber ich bin nicht der Typ, der es anderen übel nimmt wenn sie mir ehrlich sagen dass sie mich lächerlich finden, und dann abhaut wie ein Feigling. Hauptsache es ärgert diese Leute nicht, sondern mach ihnen nur Spaß.

Natürlich verstehe ich die Leute welche mich lächerlich finden. Denn ein Mann der seine Frau dankbar dafür ist, dass sie ihm kein sexuelles Vergnügen gönnt und fremdgeht, das passt doch gar nicht im Bild von einem sturen Mann. Das auch so etwas nur Liebe sein kein, ist für manche unvorstellbar.

Es gibt auch andere Reaktionen.

Eine Frau schreibt, ich habe sexuelle Befriedigung verdient, weil ich meine Frau aufrichtig liebe. Eine andere Frau schreibt, ich bin ein Wurm welche es toll findet im Dreck herumzukriechen. Ich schätze beide Frauen, weil ich spüre dass sie beide ehrlich geschrieben haben was sie meinen.

Ich finde es eine Erreicherung - und ich hoffe nicht nur für mich - zu sehen wie sehr unterschiedlich hier über mich geschrieben wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen