Forum / Liebe & Beziehung

Meine Frau hat mir Hörner aufgesetzt

Letzte Nachricht: 21. April 2012 um 17:39
C
cole_12243911
13.04.12 um 15:04

Hy in die Forenrunde, bevor ich mich vollends zermartere in meiner Ungewissheit, suche und erhoffe ich mir Rat und Tat hier bei Euch mit folgendem, für mich neuem und niemals erwartetem Problem.
Ich habe den begründeten Verdacht, dass meine Frau mich mit der ersten großen Liebe ihres Lebens betrügt und mir nach 25 Jahren normalem, eigentlich Gutem und Alles in Allem harmonischem Eheleben jetzt plötzlich Hörner aufsetzt. Wie soll ich mich verhalten, was kann ich tun um Gewissheit zu kriegen ob Sie mich weiterhin betrügt, ich bin verzweifelt und muss Gewissheit haben.
Zunächst mal die Beteiligten
Ich, der Gehörnte, bin ein sich jungfühlender, -modern eingestellter, passabler und überall vorzeigbarer 56 jähriger, recht dynamischer Typ, sehe mich selbst als weltoffenen und problemlosen Zeitgenossen an, habe seit 12 Jahren einen Fulltimejob und bin berufsbedingt leider sehr oft und des Öfteren auch über mehrere Wochen im Ausland unterwegs. Zuhause bin ich gerne und fühle mich in der Familie auch wohl, sehe mich als ordentlichen, verständnisvollen und fürsorglichen Vater, unterstütze meine Fam. Bei so ziemlich jeder Hausarbeit weil ichs gern ordentlich und gemütlich mag, hab für Alles und Jeden ein offenes Ohr, bin hilfsbereit wo ich nur kann usw. Mit mir kann man Pferde stehlen wenns sein muss. (So auch der Tenor aus unserem gemeinsamen Freundeskreis) -Ich bin der Techniker und Handwerker im Hause und bringe Alles das wieder i.O., was seinen Geist aufgegeben hat.
Meine Frau Sine, 48 Jahre, intelligent, hübsch, Halbtagsjob und Haushalt (ebenfalls Fulltime), hat trotz unserer drei gemeinsamen Kinder eine supergute Figur, ist gepflegt, summa sumarum i.O. Als Ausgleich zu Ihrer Arbeit und aufgrund meiner unorthodoxen Arbeitszeiten, trifft Sie sich zwangsläufig- sehr oft mit Ihrem Freundeskreis um Ihren Alltagsstress zu kompensieren. Sie reitet gerne, geht gerne ins Kino, trifft sich mit Ihren Kolleginnen zum Plausch, sie ist eine wahrhaftige Leseratte und Sie ist vor Allem künstlerisch hochbegabt (Malen und Zeichnen), - ganz im Gegensatz zu mir, leider!
Unsere Kids, Sohn 19, Töchter 17 und 12, Pubertätsfase bei den Girls voll im Gange, Omg.
Wir beide sind auch bezüglich der Kiddys- ein ziemlich gut eingespieltes Team.
Der vermeintliche Eindringling und Grund meiner tiefen Verzweiflung und Hilflosigkeit ist 51 Jahre und ebenfalls Künstler. Er war der erste Lover im Leben von Sine-( den Sie erst jetzt fällts mir wie Schuppen aus den Augen- nie vergessen hat)!!!! Ich selbst kenne diese Person eigentlich nur vom Sehen und von wenigen eher zufälligen Treffen in den Anfangsjahren meines Zusammenseins mit Sine. Er und ich waren uns von Anfang an unsympathisch, er hat ne große Klappe, wir waren eben nicht auf der gleichen Wellenlänge. Er ist für mich ein weitläufig Bekannter und er war halt in jungen Jahren mal mit Sine zusammen in einer Liebesbeziehung. War mir Alles bekannt und ich habs so hingenommen. Im Moment wohnt er im Südosten von Frankreich mitten auf dem Lande (1200 km von uns entfernt), hat schon div. Ehen und Pleiten hinter sich, ist zum x-ten Mal ohne Arbeit und hat jetzt eine Lehre begonnen. Er ist laut Sine -seit geraumer Zeit mit einer modelhaften und bildhübschen, 30-jährigen Marokkanerin verlobt und schmiedet Heiratspläne. Sie spricht kaum Französisch und er kein Marokkanisch.
Da die beidenwie schon gesagt- sich im künstlerischen Umfeld bewegen-(was mir leider verwehrt ist)-sind die zwei auf die Idee gekommen, gemeinsam ein Kinderbuch zu entwerfen, er textet die Geschichte und Sine malt die dazu passenden Bilder.
Unser bisheriges Familienleben lief m.E. normal wie in vielen anderen Fam. auch, hat sich irgendwie standardisiert. Normal harmonisch soweit möglich, gemeinsamer Sommerurlaub etc. etc.
Natürlich hats auch des Öfteren ordentlich gekracht. Sine hat ne Zündschnur < 1 mm, da gibts kein glimmen, die explodiert sofort-und das mit richtig Getöse drumherum. Stress gabs hauptsächlich wg. Der Kids und natürlich wg. Dem lieben Geld was chronisch fehlte bzw. zu wenig war.
Unser Sexualleben war glaube ich-wie in vielen anderen Ehen auch, am Anfang total prickelnd mit allem Drum und Dran aber mit den Jahren-nach den Kindern- ist das Alles so peu a peu eingeschlafen, wollte ich Sex wollte/konnte Sie nicht. Das übliche, hab meine Tage/Kopfschmerzen usw. Mein Verlangen wurde dann auch weniger (schließlich bin ich ja kein Bettler) aber ich hab Sie niemals betrogen. Ich fing an mir wegen Ihrer Lustlosigkeit richtig Sorgen zu machen, liegts an mir? an Ihr? Was ist blos los? Seit ca. einem dreiviertel Jahr ist Sie nun plötzlich wie umgedreht !! (180Wende).Sie hat sich richtig schöne sexy Unterwäsche gekauft (was vorher niemals zur Debatte gestanden hätte) pflegt sich noch intensiver und achtet noch mehr auf Ihr äußeres. Alles in Allem eine Positive Umwandlung, was mich sehr erfreut und aufgebaut hat.
Vor zwei Jahren hat Sie durch mein Zutun die Angst vor langen Autofahrten verloren. Ich war mit unseren Kids in den Urlaub vorgefahren, Sie fuhr Alleine mit dem Auto nach und war stolz auf sich wie ein Spanier, selbst und ohne fremdes Zutun die 500 km lange Anfahrt zu bewältigen. Das hat Ihr Selbstbewusstsein gehörig aufgemöbelt.
Ebenfalls vor zwei Jahren hat Sie durch Zufall? urplötzlichen Kontakt zu eben Ihrer ersten großen Liebe aufgenommen. (Meine bisherigen Recherchen diesbezüglich haben ergeben, dass Sie anscheinend intensiv nach Ihm gefahndet hat, Sie hat bei Gott und der Welt angefragt um an Infos über seinen Aufenthaltsort zu bekommen und ich Idiot hab Ihr-blauäugig wie ich war- auch noch geholfen an seine Tel.nr. zu kommen-ich könnte mich ).
Jetzt aber zur Geschichte.
Ihren diesjährigen Urlaub musste Sine Praxisbedingt- über die Osterferien nehmen. Sie hat mich gefragt ob es mir was ausmachen würde, diesen in Frankreich bei Ihm zu verbringen. Seine Verlobte hätte auch nichts dagegen. Schließlich wolle er ja bald heiraten und es wäre alles in Ordnung, ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen usw. usf. Sie hat mir Stein und Bein geschworen, dass da nichts laufen wird und dass Sie mir treu ist. Natürlich immer wieder mit den Argumenten dass er ja verlobt ist, tagsüber in seiner Lehrstellen arbeitet- und abends und Nachts ist ja seine Verlobte mit anwesend. Also Alles kein Problem, ans Meer wollte Sie sowieso ( Sine liebt das Meer), dort könne Sie dann so richtig abschalten, ausspannen, relaxen, Bücher lesen, Malen und Zeichnen und natürlich wolle Sie ja auch das Kinderbuch weiterbearbeiten, usw. Sie sei ja erwachsen, außerdem sei es Ihr Leben, Sie brauche ein gewisses Maß an Unabhängigkeit und auch Ihre Privatsphäre!?
Hab dann lange überlegt und mit mir gekämpft-Irgendwas in mir war dagegen aber um endlich Ruhe in diese Geschichte zu kriegen habe ich letztendlich zugestimmt. Sonst wäre das eine unendliche Geschichte geworden.
Wir haben gemeinsam Ihr Zeugs gepackt, Sine hat Ihren Laptop mitgenommen damit wir beide täglich skypen können und damit es günstiger wird in Kontakt zu bleiben hat Sie sich noch eine neue Prepaid Nummer zugelegt. Soweit so gut. Am Abend vor Ihrer Abfahrt hatten wir zusammen noch einen schönen Abend (Nacht) verbracht. Also dann, erhol dich gut und komm ausgeruht und gesund wieder.
Sine war schon weit in F als sie mir eine SMS schickte Sie könne nicht das Guthaben Ihrer Tel.karte abfragen und ab hier nahm das Verhängnis seinen Lauf, die Lawine kam ins rollen. Ich sagte Ihr dass ich mich drum kümmern werde da Sie Ihr Handy übers I-net angemeldet hatte, aber leider das PW nicht weiß. Ich hab dann über meinen PC ein neues PW angefordert, dieses wird aber an Ihre eigene email gesendet. Dieses PW wusste Sie auch nicht mehr-aber unser Sohn hatte Ihr das Konto eingerichtet und somit hatte ich zum ersten Male Zugang zu Ihrem email Account. Hab dann den Kontostand abgefragt und ihr mitgeteilt. Soweit, so gut. Der Teufel hat mich geritten als ich mir ihre emails angeschaut habe und ich bin fast vom Hocker gefallen was ich da an Inhalten in den Mails von Ihrem Exfreund gelesen habe.
Es war wie gesagt das erste Mal dass ich in Ihr email Postfach geschaut habe, es war ja m.E.- auch keine Veranlassung da dies zu tun, ich vertraue Ihr ja schließlich 100%ig.
Auf jeden Fall hat mir der Inhalt dieser Mails den Boden unter den Füssen weggezogen. Mein Weltbild schlagartig verändert. Ich war/bin geschockt, im tiefsten Innern verletzt, habe mir die größten Sorgen gemacht, die Fehler gesucht, was hab ich all die Jahre verkehrt bzw. nicht gemacht, was hab ich versäumt, ich hab geweint wie ein kleines Kind, Rotz und Wasser, geschluchzt bis zur Atemnot und kein Mensch weit und breit mit dem ich hätte darüber reden können. Es war als ob ich neben mir selbst stand, ich fragte mich ob ich verrückt sei. An Schlafen war nicht mehr zu denken
Ihren PC konnten Sie bei Ihm in der Wohnung nicht ans Netz anmelden und somit musste ich notgedrungen über seinen skype-account mit Sine kommunizieren. Sie hat sofort gemerkt, dass mit mir was nicht stimmt aber auf Rücksichtnahme auf Sie wollte ich Ihr den wohlverdienten Urlaub nicht vermiesen. Ich versuchte Ihr gegenüber kühl und neutral zu sein. In meinem Kopf tobte die wahrhaftige Hölle, ich war verzweifelt, konnte nicht einen einzigen klaren Gedanken fassen. Ich fühlte mich wie ein waidwundes Tier.
Mit solch einer Reaktion hatte ich niemals gerechnet, so kannte ich mich nicht. Hab dann ein paar Tage später mit einer gemeinsamen sehr guten Freundin unserer Familie und Person meines Vertrauens Kontakt aufgenommen und mein Herz ausgeschüttet. Sie hat mir geraten nach Rückkehr von Sine ein gemeinsames, offenes und klärendes Gespräch zu führen. Die Tage und Nächte bis zu Ihrer Rückkehr waren die Hölle auf Erden.
Nach Ihrer Rückkehr in die Familie war Alles total anders. Ich bin so ein Typ Mensch der Alles in sich hineinfrisst und erduldet, weiß der Geier warum, ich bin der geborene Gut Wetter Mensch. Die Stimmung von meiner Seite aus Ihr gegenüber war eher kühl, Sie war wie aufgeblüht, machte einen erholten Eindruck und sah blendend aus-und war was den Informationsfluss anbelangte -verschlossen wie der Safe in Fort Knox.
Wir unterhielten uns auf Sparflamme und Sie spürte meine veränderte Verhaltensweise. Ich war in einem Wechselbad der Gefühle, wusste nicht mehr Ein noch Aus. Im gemeinsamen Gespräch mit besagter Freundin kam dann auch heraus, dass er sich wohl von der Arbeit freigenommen hat und gemeinsam mit Sine beim Arzt war mit anschließender Wanderung durch die Wiesen und Detailbesprechung bezüglich des Kinderbuches, Haha. Wie heißt es so schon Gelegenheit macht Diebe und wo ein Wille, da auch ein Weg. Das war dann das Sahnehäubchen auf die beschissene Situation, Salz in meine frischen, offene und tiefe Wunden. Sie hat mir wieder mal geschworen dass da nix war, ich bräuchte mir keine Sorgen machen, Sie liebt nur mich und will mit mir alt werden, Sie hat aber diesen Urlaub und das Treffen mit Ihm gebraucht um mit sich selbst ins Reine zu kommen damit Sie sich ganz sicher ist, bei mir zu bleiben. Jetzt hat Sie die Gewissheit dass ich der einzige Mann in Ihrem Leben sein wird. HÄÄ, Ich hab nix mehr verstanden und kapiert.
Mit Ihm könne Sie niemals zusammenleben, die Lebenseinstellungen-und erwartungen seien zu unterschiedlich, die einzigste Gemeinsamkeit sei eben das Kinderbuch, usw. aber-und jetzt das große ABER. Sie werde nach wie vor mit Ihm freundschaftlichen Kontakt haben. Das lasse Sie sich nicht verbieten/nehmen.
Ok sag ich, wenns denn unbedingt sein muss, aber Bitte auf ein für normale, freundschaftliche Beziehungen übliches Maß reduzieren. Versprochen, ein bis zweimal die Woche ein Hallo oder ein wenig small talk werde/muss ich akzeptieren, wenn unsere Beziehung weiterhin Bestand haben soll.
Das Alles war vor ca. 2 Wochen. Ihre Verhaltensweise mir gegenüber hat sich gravierend geändert.
Ihren PC hütet Sie wie Ihren Augapfel, Ihr Handy und ihre Handtasche nimmt Sie mit ans Bett. Die beiden Kommunikationsmittel sind Ihre ständigen, 24 h/Tag Begleiter, immer in Ihrer Blicknähe. Vorm Urlaub hatte Sie weder auf ihrem PC noch auf Ihrem Handy ein PW. Mittlerweile ist ALLES geschützt wie ein Tresor, komme ich nur in die Nähe des PC, klappt Sie sofort den Deckel zu, Sie skypt mit Ihm in jeder freien, unbeobachteten Minute, sei es in der Badewanne im abgeschlossenen Badezimmer mit ihrer Handtasche am Wannenrand und dem Handy drin.
Ihr Versprechen, die Kommunikation mit Ihm zu reduzieren hat Sie nachweislich nicht eingehalten.
Sie SMST und tel. täglich mehrfach mit Ihm-(das kann ich anhand Ihres I-net Kontos Ihres Providers nachvollziehen). Grund dafür ist, dass Sie die einzige Person in seinem Umfeld ist, welche seine Sprache spricht. Er hat ja sonst niemanden?? Ach ja, hätte ich fast vergessen. Seit Ihrer Rückkehr nach Hause trinkt Sie original franz. Cidre Brut, wahrscheinlich die gleiche Marke welche die beiden täglich getrunken haben. Dafür- man stelle sich vor- fährt Sie extra nach Frankreich weil es diesen in Deutschland nicht gibt. Ähnlich ist es mit dem Essen, Alles ist nun auf franz. Küche umgestellt, Es gibt Mal Quiche (Natürlich nach seinem Rezept) usw. Ich glaube ich kriege langsam Paranoia.
Werte Leidensgenossen, vielleicht bringt man mir Verständnis entgegen wenn ich sage dass ich Gewissheit haben möchte, was im Moment an Konversation zwischen den Beiden läuft und ob sich diese Beziehung intensiviert-oder nicht. Einerseits will ich Sie nicht verlieren weil ich Sine aufrichtig liebe, andererseits möchte ich nicht den Rest meines Lebens wie der Arsch rumlaufen um am Schluss der Letzte zu sein, der durch irgendwelche Bekannte erfährt, dass die Hörner noch größer geworden sind.
Um Gewissheit zu erlangen wie es in meinem/unseren Leben weitergehen kann, aber hauptsächlich um wieder das verlorengegangene Vertrauen zu erlangen, muss ich wissen, was die beiden sich schreiben und sms-en.
Wie komme ich an die Daten in Ihrem Rechner ohne dass Sie es spitzkriegt, gibt es ein Spy-Programm das ich Ihr z.B. per email senden kann, wie komme ich an Ihre Passwörter, Hat irgendjemand eine Idee? Ich muss einfach für mich selbst Gewissheit haben, denn der Inhalt ihrer Konversationen wird ausschlaggebend sein für Ihre und vor Allem meine Zukunft. Lieber ein Ende mit Schrecken, als zukünftig einLeben lang einen 2.ten Mann um mich, welcher wie ein Damokles Schwert über mir schwebt, nein Danke, das Leben ist eh schon schwer genug.
Auf der anderen Seite könnte ich versuchen Sie eifersüchtig zu machen indem ich mir eine Freundin zulege, hat da jemand eine Idee, Vielleicht eine seriöse und kostenfreie I-net börse.
Wer Interesse hat mir zu helfen erreicht mich unter der email
Hoernchen.56@web.de

Ich danke Euch



Mehr lesen

U
umminti
15.04.12 um 13:04

............hoernchen56... .als erstes....


.änderst du hier deinen nick, du bezeichnest dich nicht selbst als "gehörnt"!

Mensch, dein posting liest sich wie ein Roman / Film!
Ist das real life??
Also, was kannst du tun??
Verschaffe dir Klarheit, nicht über geknackte PW, sondern flieg / fahr runter -natürlich überraschend-, sprich mit den beiden!

Lass dir nichts gefallen!

Sollte sich Madame für den Künstler aussprechen, lass sie gleich da!

Alles Wichtige regelst du von zuhause aus, du kennst sicher gute Anwälte, und deine kids sind groß genug!

Zum Künstler: Sein Verhältnis zur Marokkanerin ist fragwürdig. Diese Frauen haben i.d.R. nicht einfach Verhältnisse, wenn sie einen guten Ruf besitzen.

Auch dass sie ohne Sprachkenntnisse in F weilt, ist merkwürdig.
Aber egal, das hast du nicht nötig!
Alles Gute dir und deinen kids.

Gefällt mir

D
dafydd_12520861
15.04.12 um 19:02

Lass doch
einfach mal alles raus, denn das was du in dich hineinfrisst, muss ja auch mal raus, weil sonst gehst du wirklich daran kaputt.

Gefällt mir

S
sumiko_11980701
16.04.12 um 22:12

Also
du besitzt wirkliches Talent zum Schreiben.
Schwierig wie man sich in so einer Sitiuation am Besten verhält...
Jegliche Art der Zuneigung, Zurückhaltung oder Rücksichtnahme deinerseits würde sie jetzt im Moment mehr von dir entfernen. Klingt blöd, ne!
Denke aber deine Frau hat Gefühle für euch beide.
Um dem Ganzen entgegen zu wirken könntest du wirklich versuchen sie eiferüchtig zu machen. Aber wenn es nur ein Versuch ist, würde dieser schnell als Verzweiflungstat entarnt..! Vorallem ist das ein Spiel, was nicht dem wahren Wesen entspricht!
Hab leider keinen guten Rat für dich
Alles Liebe

Gefällt mir

C
cole_12243911
18.04.12 um 22:06

Ich kenne diesen Menschen ja persönlich
bin aber bimmer noch in einem Wechselbad meiner Gefühle,-die Situation betreffend. Die eine Seite in mir sagt: Hau im in die Schnauze und reiß Ihm die Eier ab, die andere Seite wiegelt eher ab da ich grundsätzlich kein gewalttätiger Mensch bin. Ich will ganz einfach nur Klarheit. Kennste denn keinen Windows XP Spezialisten der mir einen Keylogger o.ä besorgen kann? Bitte keine Hinweise auf Datenschutz etc. Wer schützt meine Seele und meine Gefühle.

Wenn Du mir Persönlich antworten willstund wirklich gute Tipps hast, nimm Kontakt auf unter hoernchen.56@web.de
Ich danke dir

Gefällt mir

C
cole_12243911
18.04.12 um 22:18
In Antwort auf sumiko_11980701

Also
du besitzt wirkliches Talent zum Schreiben.
Schwierig wie man sich in so einer Sitiuation am Besten verhält...
Jegliche Art der Zuneigung, Zurückhaltung oder Rücksichtnahme deinerseits würde sie jetzt im Moment mehr von dir entfernen. Klingt blöd, ne!
Denke aber deine Frau hat Gefühle für euch beide.
Um dem Ganzen entgegen zu wirken könntest du wirklich versuchen sie eiferüchtig zu machen. Aber wenn es nur ein Versuch ist, würde dieser schnell als Verzweiflungstat entarnt..! Vorallem ist das ein Spiel, was nicht dem wahren Wesen entspricht!
Hab leider keinen guten Rat für dich
Alles Liebe

Gefühle für uns beide,
diese Situation macht mich kirre, wie ein Damoklesschwert ist diese Person über mir. Deine Tipps zu meiner Verhaltensweise sind ja nicht wirklich hilfreich. Will heisen, was immer ich auch tue,- es ist falsch. Weist du was es für mich als sensiblen und gefühlsbetonten Menschen heißt "Lass ma gut sein. Mit "Kommt Zeit kommt Rat ist mir im Moment leider nicht geholfen. Ich fühle mich wie wenn ich im freien Fall in ein tiefes,-nicht enden wollendes Loch Falle und es gibt keine Möglichkeit mich irgendwo festzuhalten. Ich fühle mich zum kotzen und dann soll ich mich auch noch untätig verhalten, wie das Schaf welches zum Metzger geführt wird. Ja, ja, wir wissen nicht was dieser freundliche Henker empfiehlt-bleib einfach mal ruhig. Ne, ganz ehrlich, ich hatte mir hilfreichere Tipps erwartet. Vielleicht liegts aber auch daran, dass Du vielleicht (und das wünsche ich keinem von Euch Allen) noch nie in einer solchen Situation warst. Danke Gott dafür

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
sumiko_11980701
19.04.12 um 11:36

Ne
Wollte dich mit meinem Beitrag nicht vor den Kopf stoßen!
Das war eigendlich nicht das was ich dir mit diesen Sätzen sagen wollte. Wollte dir nur vor Augen führen wie derzeit das Echo wäre, wenn du so und so handeln würdest.
Na gut und der freundliche Henker empfiehlt natürlich nicht ruhig zu beiben-deine letzten Sätze haben nun aufgezeigt wo du ansetzten kannst! Scheinst dich ja aufzuregen, weil du gelesen hast wie du die ganze Zeit reagierst, nämlich gar nicht! Außer ihr natürlich hinterher zu spionieren...! Und gerade weil ich solch Situation gut kenne, kann ich dir keine kleveren Tipps geben
Auch wenn ich vielleicht jetzt wieder ein Augenroll bekomme-wenn man in solch einer Ausweglosen Situation befindet (und danke Gott dafür das es nur sowas ist), kann man sich darin üben (und das ist die schwerste Arbeit überhaupt) in Liebe loszulassen. Denn das woran man sich klammert, könnte verloren gehen, nimmst du eine ungezwungene Haltung ein, geht so schnell nicht verloren!

Gefällt mir

D
dafydd_12520861
19.04.12 um 13:13

Hallo hoernchen
was bringt dir das ausspionieren ihres Rechners? Klar es bringt dir Gewissheit, aber damit treibst du sie ja noch mehr von dir weg, wenn es raus kommt.

Ich kann dir nur eines sagen: Mach mal was für dich. Sie tut es ja auch. Sie lebt jetzt ihre "künstlerische" Seite aus. Wenn du nen Hobby hast, dann intensiviere dies oder suche dir eines, wo du dir sicher bist "Hey das macht mir Spaß".

Zeig ihr ganz einfach: Ich lebe auch noch. Gehe aus, treffe neue Leute oder verabrede dich mit Frauen. Mache dich wieder interessant für deine Frau.

Vielleicht auch mal Sport machen und auch den Kleiderstil wechseln.

Gefällt mir

C
cole_12243911
20.04.12 um 22:17

Langsam finde ich wieder zu mir zurück
Wir haben viel geredet, rausgekommen sind Vereinbarungen zu Ihren Gunsten. (Sie beharrt zum Einen auf Ihre Privatsphäre und zum Anderen wird Sie DIESE Freundschaft niemals aufgeben. Deine Argumentation ist logisch und nachvollziehbar, sag das aber mal meinen Gefühlen! Natürlich kann man Feuer mit Feuer bekämpfen,-aber es ist wie im richtigen Leben auch,-man muss Alles erst einmal lernen und eine gewisse Erfahrung sammeln um gegenreagieren zu können, Sauschwer sag ich dir ist die Situation zwischen Glauben und Vertrauen. (Bin an chatprotokolle gekommen, da schmeißt du dich weg, aber 25 Jahre kannste nicht einfach untern Teppich kehrn. Das braucht Alles seine Zeit. S'ist einfacher gedacht und gesagt als tatsächlich getan, denn das wird endlich sein. Mal sehn was ich tue, Danke dir

Gefällt mir

C
cokkie_12912657
21.04.12 um 17:12

Der gehörnte
sei erstmal von einer betroffenen leidensgenossin fest umarmt....du durchlebst die schockzeit...das haut rein. man verliert seine kooridnaten.

ich glaube, dass es nix ernstes ist, wie ich das so aus dem text entnehme. also nicht überbewerten und einen hypergau draus machen. wobei das leicht gesagt ist, die gefühle können wir einfach doch nicht kontrollieren, das ist hollywoodwunschgefusel.

manchmal kann so ein schmerz mehr mit uns als mit dem auslöser selbst zu tun haben...da trifft es uns so tief wie nie zuvor und das heisst, es muss etwas verändert werden, an uns selbst, erkannt und reflektiert werden, es war alles zu gemütlich, stagnierte, es kam kein inneres wachstum mehr zustande.
manchmal gehen die partner für uns fremd, weil wir einen anstoss brauchen um ins tiefste innere gestossen zu werden....der eine geht daran zu grunde, der andere aber steht auf wie ein phoenix aus der asche.

versuche das beste draus zu machen...auf keinen fall einen overkill.......lies unbedingt den ulricht clemens, wenn lieber fremdgeht, das z.Z. beste buch zum thema, er verurteilt nicht, moralisiert nicht....er gibt perspektiven die ganz ernüchternd und heilend sein können, beruhigend, weise....

ja, man ist schon traumatisiert....das ist wie eine todesnachricht....reden nützt da auch nix wirklich, denn wenn man mit einem anderen in die kiste steigt, denkt man nicht, darauf gibt es keine antwort, wirklich nicht. wenngleich der betrogene verstehen will, aber es gibt darauf keine antwort und das muss mit dir nichts zu tun haben...es passiert halt...der mensch ist zuweilen seinen trieben mächtig unkrontolliert ausgesetzt und es gibt völker die haben davor so eine grosse angst, dass sie den frauen die genitalien rausschneiden, sie unter die burka stecken, einsperren....
hast eine gesunde mieze daheim, die sträunert gern mal und kommt immer wieder, wenn wir tiere wären, empfänden wir das als ganz possierlich oder, warum macht uns das nur so kaputt?
es gibt höhere ziele im leben und die strebt ihr beiden zusammen nach wie vor an, haltet daran fest. dieses rumgevögele ist es nicht wert, alles über bord zu werfen und diese eitelkeiten der gefühle sind es auch nicht....du bist ein toller mann, ich tät dich gleich einpacken.
sei fest gedrückt, ich habe grosses mitempfiinden mit dir...bin ja auch betroffen ohne ende.....und eine liebe und häusliche frau, die den kater verwöhnt hat und geliebt und geschmust....aber er kann nicht anders....mal sehen, wenn ich nicht die erleuchtung erreiche, werd ich möglicherweise doch den abgang machen....weil es ja auch ganz schön weh tut, wenn die Tierchen nicht aufhören....wollen, können , sollen müssen..was weis ich.
alles, alles gute, viel kraft und lass den dingen erstmal ihren lauf...es wird sich regeln, so oder so
gruss von galaxy

1 -Gefällt mir

L
london_12452705
21.04.12 um 17:39

@hörnchen56
Hallo Hörnchen,
Deine Geschichte klingt echt hart. Ich verstehe nicht alles so wirklich, aber ich könnte damit nicht leben, zu wissen da war was und zu vermuten da ist noch was. Ich kann verstehen, dass Du Deine Frau nicht aufgeben willst, aber dann sollte sie wenigstens so fair zu Dir sein und Dir die Wahrheit sagen und Dich nicht so leiden lassen. Es hört sich an, als hättet Ihr über das Thema geredet aber trotzdem weiss keiner wirklich was der andere macht und denkt und wie es ihm geht.
Selbst fremdzugehen finde ich keine Lösung, ausserdem denke ich, Du leidest momentan zu sehr als dass Du dazu fähig bist. Und was ist das dann für eine Ehe, wenn beide sich betrügen ?
Ich finde den Vorschlag, dort zu zweit Urlaub zu machen und dann ein Gespräch mit allen Beteiligten zu führen nicht schlecht und dort wird Deine Frau irgendeine Stellung beziehen müssen.
Diese Heimlichtuerei von Deiner Frau finde ich total lächerlich.Was sollst Du denn da denken ? Will sie Dir damit weh tun ? Was soll das ? sie kann doch von Dir nicht ernsthaft erwarten, dass Du das akzeptierst und damit leben kannst.
Ich würde mit ihr darüber reden und vor allem darüber, wie Du Dich damit fühlst und warum sie Dir das antut, was ihr bei Dir fehlt, dass sie das macht und darauf so besteht.
Wünsche Dir, dass sich alles zum Guten wendet
Ratlosi (weiblich und trotzdem auf Deiner Seite)

Gefällt mir