Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Meine Frau hat mich verlassen.

Letzte Nachricht: 27. Januar 2012 um 17:34
R
rakesh_12704740
23.01.12 um 20:00

Hey, mein Leben ist schon länger auf dem Tiefpunkt und ich brauch Hilfe, wie es jetzt weiter gehen soll. Zum Überblick, ich bin 36 und bin seit 15 Jahren mit meiner Frau zusammen und seit 9 Jahren verheiratet. Wir haben einen Sohn von 6 Jahren und haben zusammen ein Haus gebaut, wo wir uns sehr viel geschaffen haben. Sie war erst 16, als wir zusammen kamen, aber es war die große Liebe. 2005 kam unser Sohn zur Welt und ab da kam Sie nicht mehr richtig mit der Situation zurecht, daß wir Haus an Haus mit meiner Mutter lebten, mit der Sie sich vorher sehr gut verstanden hat. Ich habe alles mögliche gemacht, damit sie zufrieden war und hab immer zu ihr gestanden. Eigentlich hatte sie alles, was sie sich wünschen konnte. Es wurde aber immer schwieriger und sie hat sich dann mir auch körperlich verweigert. Im Oktober 2010 bemerkte ich, daß sie sich immer im Bad einschloss und lange SMS schrieb. Ich stellte sie zur Rede und da kam raus, daß sie was mit einem anderen hatte. Angeblich nichts besonderes und Sex hätte sie mit ihm auch keinen gehabt. Ich stellte sie vor die Wahl, ich oder er. Ab da gaben wir uns die größte Mühe alles besser zu machen und es war wieder harmonisch zwischen uns, aber sie hatte noch immer Geheimnisse, was sie bestritt. Dann im Februar fand ich ihre Pin von Ihrem Handy raus und siehe da, sie hatte den Kontakt nicht abgebrochen. Wieder versprach sie mir unter Tränen, daß sie mit diesem Typen Schluss machen würde und wir rückten wieder ein Stück näher zusammen. Sie konnte sich mir aber nicht wirklich öffnen und das machte mich weiter misstrauisch. Sie ging abends zur Fitness und auch mit ihren Kollegen zum Bowling. Ich gab ihr alle Freiheiten, unter der Voraussetzung, dass sie ehrlich zu mir ist.
Ich ging allein zur Paartherapie, da wollte sie nicht mit und da wurde mir gesagt, ich sollte misstrauisch sein. Wir wollten zu Ostern in Urlaub fahren und sie wollte vorher noch mit ihren Kollegen zum Bowling. Ich schmuggelte ein Tonaufzeichnungsgerät ins Auto. Sie war nicht beim Bowling, sondern traf sich mit dem Typen an einem See und hatten Sex im Auto. Sie belog mich nach Strich und Faden. Ich ging fort und nach langen Gesprächen und viel Reue von ihr, gab ich ihr noch eine Chance. Sie machte wieder Schluss mit dem Typen. So richtig kamen wir uns aber nicht mehr nahe, sie lies mich nicht so richtig an sich ran. Wir verbrachten noch einen eigentlich sehr schönen Sommerurlaub zusammen und als wir wieder zu Haus waren, fasste sie den Entschluss, dass sie ausziehen will, weil sie keine Liebe für mich empfinden konnte. Sie suchte sich eine Wohnung und zog im Oktober aus. Sie kommt aber mit der Situation nicht zurecht und offenbarte mir nach Weihnachten, dass sie den Typen immer noch hat und ihn so intensiv liebt, dass sie nicht von ihm los kommt. Wir haben immer noch ein gutes Verhältnis zu einander und streiten uns nicht. Sie wollte unsere Familie und unser zu Hause nicht aufgeben und wünscht sich nichts mehr, als dass alles so wird wie früher, als wir uns noch liebten, aber sie kommt nicht von den Typen los. Unser Sohn leidet, die Familien sind alle am Boden und ich leide wie ein Hund, weil ich sie immer noch irgendwo liebe und nun mit all dem was wir uns aufgebaut haben, allein da stehe. Ich habe die Scheidung eingereicht. Sie sucht sich jetzt psychiatrische Hilfe, weil sie nicht klarkommt. Wenn es noch irgendeine Chance geben würde meine Familie zu retten, würde ich sie sicherlich ergreifen. Aber ich mach mich immer mehr damit kaputt. Ich weiß nicht weiter. René.

Mehr lesen

A
an0N_1287937399z
24.01.12 um 11:55

Ein deutliches Signal von ihr
war, NICHT an der Paartherapie mitzuwirken.
Es heißt nichts anderes als: Sie wollte nichts ändern.
Du kannst noch so viel machen, es gehören zwei dazu um eine Ehe zu retten.

Du schreibst, sie wünscht sich, dass alles so wird wie früher, als Ihr Euch noch geliebt habt. Nun, sie liebt aber einen anderen Mann... Wie kann es also so sein wie früher?
Die Zeit zurück drehen?
Sie muss erkennen, dass sie mit dem ständigen hin und her anderen Menschen weh tut. Wenn sie nicht bereit ist an Eure Ehe zu arbeiten, kann sie auch nichts verlangen.

So wie ich das berurteilen kann, ist Eure Beziehung aufgelöst.
Ich würde Dir raten, Dein Leben neu zu gestalten und nicht darauf zu warten wie sie sich mal entscheidet.
Anscheinend liebt sie den anderen Mann, aber er sie nicht. DAS ist ihr Problem.

Denk an Dich und daran, dass Du alles versucht hast, und jetzt ist an der Zeit nach vorne zu schauen. Ein Kind ist auch noch da! Natürlich vergeht die Enttäuschung und der Schmerz nicht gleich... Es braucht Zeit, aber die Zeit solltest Du für DICH nutzten.
Du hast auch ein Leben und das Recht wieder glücklich zu sein. Obwohl Du Dir das momentan nicht vorstellen kannst, auch ohne Deine Frau ist es möglich weiter zu leben, und irgendwann in der Zukunft eine neue Partnerschaft einzugehen.

Du musst natürlich vieles verarbeiten und wieder richtig stellen für Dich. Das ist ein Prozess der unterschiedlich lange dauert. Löse Dich von Illusionen, lebe! Lebe für Dich, Dein Kind und schau nach vorne! Da ist noch so viel was Dich erwartet, auch wenn Du es jetzt noch nicht sehen kannst!
Wünsche Dir viel Kraft!


Gefällt mir

R
rakesh_12704740
24.01.12 um 16:47

Vielen Dank für die Antworten.
Ich versuche ja schon lang unsere Ehe zu retten, weil wir uns eigentlich super ergänzen und uns viel aufgebaut haben. Es ist auch so, dass mir meine Familie sehr sehr viel bedeutet und dass ich in einer neuen Beziehung nie wieder eine richtige echte Familie haben werde. Mama Papa und Kind. Einer gehört bei einer Patchworkfamilie immer nicht richtig dazu, egal aus welcher Richtung man das sieht. Finanziell war immer alles gut. Meine Frau bekam das was sie sich wünschte. Wir haben uns wirklich viel aufgebaut und davon kann sie sich ja auch nur schwer trennen. Der Typ ist auch verheiratet und hat zwei kleine Kinder. Er soll angeblich auch ausgezogen sein, aber oft treffen kann sie ihn trotzdem nicht. Ich weiß nicht was das soll, sie erzählt sehr wenig über diesen Typen. Es ist halt alles ein Wahnsinn. Viele müssen darunter leiden.

Gefällt mir

A
an0N_1287937399z
24.01.12 um 18:14
In Antwort auf rakesh_12704740

Vielen Dank für die Antworten.
Ich versuche ja schon lang unsere Ehe zu retten, weil wir uns eigentlich super ergänzen und uns viel aufgebaut haben. Es ist auch so, dass mir meine Familie sehr sehr viel bedeutet und dass ich in einer neuen Beziehung nie wieder eine richtige echte Familie haben werde. Mama Papa und Kind. Einer gehört bei einer Patchworkfamilie immer nicht richtig dazu, egal aus welcher Richtung man das sieht. Finanziell war immer alles gut. Meine Frau bekam das was sie sich wünschte. Wir haben uns wirklich viel aufgebaut und davon kann sie sich ja auch nur schwer trennen. Der Typ ist auch verheiratet und hat zwei kleine Kinder. Er soll angeblich auch ausgezogen sein, aber oft treffen kann sie ihn trotzdem nicht. Ich weiß nicht was das soll, sie erzählt sehr wenig über diesen Typen. Es ist halt alles ein Wahnsinn. Viele müssen darunter leiden.

Natürlich wünscht sich jeder
den Wunschpartner an seiner Seite und wenn eine Familie, dann auch eine Wunschfamilie. Wenn beide Partner genauso empfinden, ist alles super!

Eine Familie ist eine Familie, auch wenn nicht alle Angehörigen miteinander verwant sind. Liebe ist das Zauberwort! Wenn in einer "echten" Familie die Liebe fehlt, ist es noch eine, nur weil man ein gemeinsames Kind hat?

Ich verstehe, dass Du Deinen Traum nicht aufgeben willst.
Wenn sie zurück kommt, willst Du da anfangen wo ihr aufgehört habt? Als ob nichts gewesen wäre?

Wo ist das Kind, bei ihr oder bei Dir?

Was ist wenn Du es nicht schaffst, dass sie zurück kommt? Was ist dann? Oder besteht für Dich diese Option erst gar nicht?

Gefällt mir

Anzeige
R
rakesh_12704740
24.01.12 um 19:47

Ich habe aufgegeben,
als sie trotz aller Mühen und Zugeständnisse meinerseits, trotzdem ausziehen wollte. Ich habe alles versucht, was in meiner Macht stand und das schon sehr lange. Sie wollte zu ihm. Aber jetzt sehe ich, dass sie total unglücklich ist und sich auch nicht scheiden lassen will. Sie will mich irgendwie auch nicht aufgeben, kommt aber von diesem Typen nicht los.
Aber für mich empfindet sie halt keine Liebe, für diesen Typen um so mehr. Wir kümmern uns zu gleichen Teilen um unseren Sohn und sind nicht im Streit.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1287937399z
25.01.12 um 17:58
In Antwort auf rakesh_12704740

Ich habe aufgegeben,
als sie trotz aller Mühen und Zugeständnisse meinerseits, trotzdem ausziehen wollte. Ich habe alles versucht, was in meiner Macht stand und das schon sehr lange. Sie wollte zu ihm. Aber jetzt sehe ich, dass sie total unglücklich ist und sich auch nicht scheiden lassen will. Sie will mich irgendwie auch nicht aufgeben, kommt aber von diesem Typen nicht los.
Aber für mich empfindet sie halt keine Liebe, für diesen Typen um so mehr. Wir kümmern uns zu gleichen Teilen um unseren Sohn und sind nicht im Streit.

Sorry, Du willst
eine Frau die Dich nicht liebt... Warum?
Sie liebt den anderen Mann.
Auch wenn sie in ihrer neuen Beziehung nicht glücklich ist, heißt es nicht, dass sie mit DIR glücklich sein WILL.

Eine erwachsene Frau hat die Entscheidung getroffen sich von Dir zu trennen. Vielleicht solltest Du die Tatsache so langsam akzeptieren? Es würde Dir viel besser gehen.

Gefällt mir

R
rakesh_12704740
27.01.12 um 17:18

Meine Frau hat mich verlassen.
Danke für die Antwort. Natürlich habe ich eingesehen, daß es keinen Sinn mehr macht und ich lauf ihr auch nicht hinterher.
Ich wollte eigentlich wissen, ob jemand Erfahrung damit gemacht hat, dass die Frau auch wieder zurück gekommen ist. Die anderen Versionen hört man hier ja zu Hauf. "Sie liebt einen anderen...Lass sie gehen... und denk an dich und gehe deinen eigenen Weg..." Wäre schön mal von einer anderen Variante zu hören.

Gefällt mir

Anzeige
S
sophus_11863466
27.01.12 um 17:34
In Antwort auf rakesh_12704740

Meine Frau hat mich verlassen.
Danke für die Antwort. Natürlich habe ich eingesehen, daß es keinen Sinn mehr macht und ich lauf ihr auch nicht hinterher.
Ich wollte eigentlich wissen, ob jemand Erfahrung damit gemacht hat, dass die Frau auch wieder zurück gekommen ist. Die anderen Versionen hört man hier ja zu Hauf. "Sie liebt einen anderen...Lass sie gehen... und denk an dich und gehe deinen eigenen Weg..." Wäre schön mal von einer anderen Variante zu hören.

Auch wenn es auch manchmal
anders kommt, so ist deiner (Ex)Frau eben deine Frau und keine eines anderen. Sicherlich wolltest Du nur deine Hoffnung aufrecht erhalten, aber Hoffnung und Realität sind ab und zu nicht miteinander vereinbar.

Je länger Du diese Hoffnung trägst, desto länger wirst Du es auch verarbeiten müssen. Akzeptiere es, dass deine Frau nicht zurück kommt.

Gefällt mir

Anzeige