Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Frau hat mich nun zum zweiten mal mit einem anderem Mann betrogen!

Meine Frau hat mich nun zum zweiten mal mit einem anderem Mann betrogen!

29. Juli 2006 um 3:43

Hallo,
ich habe ein Problem mit dem ich glaub ich nicht mehr fertig werd!
Es geht darum, ich bin mit meiner Frau nun fast 10 Jahre verheiratet. Es lief die ersten jahre alles so wie es hätte nicht besser laufen können! Dann im März 2000 kam unser erster Sohn zur Welt! Ein halbes bis dreiviertel Jahr nach der Geburt fing sie plötzlich an immer öfter in Diskotheken etc. zu gehen! Nach einiger Zeit bemerkte ich aber dann das sie einige Männerbekanntschaften gemacht hat, was ja auch soweit gar nicht schlimm ist, doch mit einem von ihm hatte sie öfteren kontakt! Habe sie damals auf den Kerl drauf angesprochen doch sie stritt alles ab und ich glaubte ihr! Nun hat sie mich vor ca. 3 Jahren zum erstenmal laut ihrer Ausssage betrogen und es auch mir gegenüber gestanden hat das sie mit einem anderem Mann mehrmals sex hatte. Nach dem geständniss hab ich mir sofort eine eigene Wohnung genommen, konnte aber die erste Zeit mit dem was war nicht so richtig fertig werden! Es war auch nicht leicht denn wir hatten uns daraufc geeinigt, das unser Sohn nicht leiden soll und sind dann nach etlichen gesprächen in guter Freundschaft auseinander gegangen! Ich Liebte sie vom ganzem Herzen und damals war die Liebe so gross, das ich ihr das verhältniss verzieh und wieder mit ihr zusammen zog! Es lief auch wieder eine Zeitlang gut, ich hab ihr trotz des vorfalls weder vorher noch danach irgendetwas verboten oder hab ihr hinterherspioniert. Niemals! Doch nun vor etwa 4-6 Monaten ist sie komisch geworden, nahm immer egal wann und wohin ihr Handy mit. Die Rechnung wurde plötzlich höher und da ihr Handy auf meinem Namen läuft konnte ich die einzelverbindungen mal kontrollieren! Treffer, eine nummer war mir total fremd und tauchte immer zu ganz komischen zeiten auf, z.B. wo ich auf der arbeit war oder nachts wenn sie arbeiten war usw. Ich sprach sie drauf an und sie stritt ab und sagte die nummer wäre von einer Freundin die ein zweites Handy besitzt! Ich hab ihr die ganze zeit nix davon geglaubt aber ich hätte die nr. einfach anrufen sollen, da hätte ich meinen verdacht bestätigt gehabt. Aber ich weiss nicht ob ich ihr innerlich doch vertraut habe, aber es ist irgendwie für mich wahrscheinlicher, das ich Angst davor hatte das mein verdacht bestätigt wird! Hätte ich es mal gemacht!!Doch jetzt war mir der kragen geplatzt und ich hab am Dienstag dieser woche die nummer gewählt und jetzt nach nem fast halben jahr hat sich all mein verdacht den ich die ganze zeit im hinterkopf hatte bestätigt! Und, so nach und nach hab ich dann auch erfahren das es ein bekannter von uns ist der selbst verheiratet ist und zwei kinder mit ihr hat!
Jetzt muss ich aber auch meine Frau in schutz nehmen, ich war in sachen unserer beziehung auch nicht immer korekt zu ihr, ich hab sie nie betrogen, aber hab ihr wahrscheinlich das Gefühl gegeben das sie mir egal ist! Ich bin seid Februar diesen Jahres leider arbeitslos und wusste nicht so recht was ich tun kann. Hab mich aber leider immer mehr zurück gezogen und mit meiner Frau immer weniger unternommen! Wir schreiten uns an, Sex hat sie eigentlich fast garnicht mehr (zumindesten bei mir) zugelassen, dadurch hatte war ich natürlich noch mehr gefrustet! Sozusagen hatten wir uns ein wenig auseinandergelebt.
Ich erfuhr erst gestern nach mehrmahligem nachhacken, das sie auch mit ihm gepennt hat!
Ich weiss echt nicht mehr weiter, ic hatte sie beim erstenmal von ganzem Herzen darum gebeten, falls soetwas noch einmal passieren sollte, solle sie mir das rechtzeitig bevor es zum sex kommt sagen! Sie hat mich aber leider wieder angelogen und das schmerzt so doll, ich kanns nicht beschreiben!
Es passiert oder kann in fast jeder beziehung passieren, das man sich auseinander lebt oder der eine den andern betrügt! Aber wie soll ich es jetzt verarbeiten oder verpacken, das sie mir meinen einzigen wunsch von rechtzeitiger ehrlichkeit nicht erfüllt hat! Ich bin jetzt an einem punkt glau ich angekommen, wo ich sogar sehr stark glaube das wo ich am anfang meine geschichte von erzählt habe, das sie mich doch da auch betrogen hatt! Der gedannke an all das zerstört mich innerlich!
Meine gefühle sind im moment sehr gespalten, einerseits Liebe ich sie noch immer aber die gefühle mit dem was passiert ist sind im moment sehr viel stärker!
Eigentlich bin ich ganz nah dran mich scheiden zu lassen. Andererseits lieb ich sie ja noch. Aber werd ich ihr jemals wieder vertrauen können, ihr das glauben was sie mir sagt!
Ein paar Gute tipps würden mir evtl. ja schon helfen, egal zu welcher entscheidung sie mir hilft!
Ich weiss, der grösste Teil von denen die das hier lesen hätten sich schon längst getrennt und halten mich wahrscheinlich für nen Idioten was ihr mir auch offen schreiben könnt. Aber ich wäre überaus Glücklich, wenn auch ein paar versuchen mir helfende Tipps zu geben!
Wie gesagt, ich war auch kein engel in unserer Ehe aber ich weiss nicht ob das den Sex oder ne Affäre rechtfertigt!

Mehr lesen

29. Juli 2006 um 10:57

Es gibt eigentlich...
... nur eins, was Du tun kannst, wenn Dir Dein Leben irgendwann mal wieder lebenswert erscheinen soll -> Dich scheiden lassen. Wenn Deine Frau Dich einmal betrügt, ist das schon ein Grund. Einmal kann man verzeihen, aber ein zweites mal ???
Muß dazu sagen, meine Frau hat mich vor einigen Jahren auch mal betrogen. Ich habe ihr verziehen, aber vergessen kann ich das nicht. Die reine Vorstellung, sie hat freiwillig die Beine Breit gemacht und einen anderen Kerl drüberrutschen lassen, vieleicht dann noch kurz danach mit mir Sex gehabt, wobei ich ihr die Muschi leckte ohne zu wissen, daß da gerade ein anderer seinen Saft reingespritzt hat, lässt mich heute noch, nach so langer Zeit, innerlich kämpfen.
Es ist einfach so, das Vertrauen ist weg, das Gefühl der Eifersucht, was man vorher gar nicht kannte, lässt einem nicht mehr los. Immer wirst Du zweifeln an ihrer Ehrlichkeit und wenn sie selbst schon nichts dafür tut Dich diesen Vorfall vergessen zu lassen, dann hat Eure Beziehung wirklich keinen Sinn mehr. Euer Sohn kann da nix dafür, aber es gibt viele Kinder auf der Welt, die ohne ihren Vater aufwachsen (sowie auch ich selbst) und nicht daran gestorben sind. Das Kind als Vorwand zu nehmen, die tote Beziehung aufrecht zu erhalten, bringt auf die Dauer nicht als Leid, Stress und Zoff.
Wenn Du Deine Frau so liebst, geht auch eine "offene" Beziehung nicht, da hilft nur Abstand nehmen. Lass Dich scheiden (mit Trennungsjahr) und fang neu an zu leben indem Du sie und Deine Liebe zu ihr vergisst. Es ist schwer aber nicht unmöglich.

Gefällt mir

29. Juli 2006 um 16:58
In Antwort auf resuser

Es gibt eigentlich...
... nur eins, was Du tun kannst, wenn Dir Dein Leben irgendwann mal wieder lebenswert erscheinen soll -> Dich scheiden lassen. Wenn Deine Frau Dich einmal betrügt, ist das schon ein Grund. Einmal kann man verzeihen, aber ein zweites mal ???
Muß dazu sagen, meine Frau hat mich vor einigen Jahren auch mal betrogen. Ich habe ihr verziehen, aber vergessen kann ich das nicht. Die reine Vorstellung, sie hat freiwillig die Beine Breit gemacht und einen anderen Kerl drüberrutschen lassen, vieleicht dann noch kurz danach mit mir Sex gehabt, wobei ich ihr die Muschi leckte ohne zu wissen, daß da gerade ein anderer seinen Saft reingespritzt hat, lässt mich heute noch, nach so langer Zeit, innerlich kämpfen.
Es ist einfach so, das Vertrauen ist weg, das Gefühl der Eifersucht, was man vorher gar nicht kannte, lässt einem nicht mehr los. Immer wirst Du zweifeln an ihrer Ehrlichkeit und wenn sie selbst schon nichts dafür tut Dich diesen Vorfall vergessen zu lassen, dann hat Eure Beziehung wirklich keinen Sinn mehr. Euer Sohn kann da nix dafür, aber es gibt viele Kinder auf der Welt, die ohne ihren Vater aufwachsen (sowie auch ich selbst) und nicht daran gestorben sind. Das Kind als Vorwand zu nehmen, die tote Beziehung aufrecht zu erhalten, bringt auf die Dauer nicht als Leid, Stress und Zoff.
Wenn Du Deine Frau so liebst, geht auch eine "offene" Beziehung nicht, da hilft nur Abstand nehmen. Lass Dich scheiden (mit Trennungsjahr) und fang neu an zu leben indem Du sie und Deine Liebe zu ihr vergisst. Es ist schwer aber nicht unmöglich.

...daß da gerade ein anderer ...
was dich zur verzweifelung bringt ist das wovon andere träumen, vielleicht sogar du selbst wenn es sich nicht gerade um deine frau handelt.

wenn eine beziehung gestört ist hilft es nichts, sich mit dritten auseinander zu setzen, man muss miteinander ins gespräch kommen und versuchen ursache und wirkung zu klären - oder alles hinschmeißen - das muss jeder für sich entscheiden.

manndel

Gefällt mir

29. Juli 2006 um 17:52
In Antwort auf manndel

...daß da gerade ein anderer ...
was dich zur verzweifelung bringt ist das wovon andere träumen, vielleicht sogar du selbst wenn es sich nicht gerade um deine frau handelt.

wenn eine beziehung gestört ist hilft es nichts, sich mit dritten auseinander zu setzen, man muss miteinander ins gespräch kommen und versuchen ursache und wirkung zu klären - oder alles hinschmeißen - das muss jeder für sich entscheiden.

manndel

Nee nee...
... es ist ja nicht DAS allein, sondern vielmehr gehört dazu das Gefühl hintergangen und verarscht worden zu sein und das von dem Menschen, den man am meisten liebt, dem man sein volles Vertrauen geschenkt hatte. Man kommt sich verraten und verkauft vor

Gefällt mir

29. Juli 2006 um 18:38
In Antwort auf resuser

Nee nee...
... es ist ja nicht DAS allein, sondern vielmehr gehört dazu das Gefühl hintergangen und verarscht worden zu sein und das von dem Menschen, den man am meisten liebt, dem man sein volles Vertrauen geschenkt hatte. Man kommt sich verraten und verkauft vor

Hab grad deinen beitrag gelesen.. ( res... )
( den bissel drüber ).. und auch dieser trifft es wieder..
dieses gefühl..dass alle bescheid wissen..nur man selbst der volltrottel ist, der blind vertraut und nichts ahnt..und so aufs kreuz gelegt wird..
wut, enttäuschung, aggressionen, eifersucht, misstrauen, ekel, albträume, kontrollzwang, selbstzweifel..sind nur beispiele, die auf den betrug folgen..aber was unerträglich ist, ist der schmerz der zurück bleibt.. - und dass man trotz allem die person noch immer liebt..
wenn man sich dann dazu bereit erklärt, zu kämpfen..dann kann man 2 wege einschlagen..entweder man versucht es jahre lang und man scheitert..oder man kämpft wirklich mit sich selbst bis zu dem punkt, an dem man glaubt die geschichte hinter sich gelassen zu haben - aber man kann schneller wieder zurückgeworfen werden als man glaubt..da fehlt nur ne kleinigkeit..ein name von ihr..eine fremde tele. auf m handy..eine kleine lüge..es kann alles wieder vollkommen umwerfen..

ich selbst habe versucht alles zu verdrängen..zu vergessen..einfach aus m gedächtnis zu streichen..leider ist das nicht so einfach..
ich hab glaub ich 2 oder 3 jahre mit mir gekämpft..ich weiß es nicht mehr..aber es war die schwerste zeit bisher ( die wohl noch nich ganz um ist..und wohl auch nie wirklich vergessen wird )

( jetzt @ den threaderöffner )
überleg es dir gut, denn was du in kauf nimmst..das kann dich innerlich vollkommen vernichten - und das was du jetzt durchmachst ist nichts dagegen, was dich erwarten könnte, wenn du dich weiter drauf einlässt..
denn du musst nach sowas immer wieder rechnen -
auf ehrlichkeit kannst du in solchen fällen selten hoffen..

und mal im ernst - keiner hat sie dazu gezwungen mit nem anderen zu poppen..es war ihre freie entscheidung..und es gibt genug menschen, die in ihrer beziehung gewisse problemphasen durchlaufen und die gehen auch NICHT fremd, sondern versuchen ihre beziehung wieder gemeinsam aufzubauen und nicht auf so eine art und weise WIEDER zu zerstören..denn sowas ist in meinen augen einfach nur ne ausrede!!!!
denn wenn meine beziehung schlecht läuft, dann setz ich nicht extra einen drauf, damit sie vollkommen in die brüche geht..und SIE hat es getan..!!
anscheinend weiß sie nicht, was sie bei dir anrichtet..und ich bezweifle, dass sie das in zukunft einsehen wird..solche menschen ändern sich selten ...wenn überhaupt!!
lass dir viel zeit bei deiner entscheidung..und versuch die konsequenzen zu ziehen..sie hatte ihre chance..und wenn du das nochmal verzeihen würdest, dann wüßte sie, dass sie sich das immer leisten kann..und du immer wieder dazu bereit wärst drüber weg zu sehen..
ich will dir nichts raten..aber ich hab erfahrung damit gemacht und es war nervenzermürbend..

wünsche dir viel glück bei deiner enscheidung!!
lg la

Gefällt mir

30. Juli 2006 um 7:02
In Antwort auf latoya20

Hab grad deinen beitrag gelesen.. ( res... )
( den bissel drüber ).. und auch dieser trifft es wieder..
dieses gefühl..dass alle bescheid wissen..nur man selbst der volltrottel ist, der blind vertraut und nichts ahnt..und so aufs kreuz gelegt wird..
wut, enttäuschung, aggressionen, eifersucht, misstrauen, ekel, albträume, kontrollzwang, selbstzweifel..sind nur beispiele, die auf den betrug folgen..aber was unerträglich ist, ist der schmerz der zurück bleibt.. - und dass man trotz allem die person noch immer liebt..
wenn man sich dann dazu bereit erklärt, zu kämpfen..dann kann man 2 wege einschlagen..entweder man versucht es jahre lang und man scheitert..oder man kämpft wirklich mit sich selbst bis zu dem punkt, an dem man glaubt die geschichte hinter sich gelassen zu haben - aber man kann schneller wieder zurückgeworfen werden als man glaubt..da fehlt nur ne kleinigkeit..ein name von ihr..eine fremde tele. auf m handy..eine kleine lüge..es kann alles wieder vollkommen umwerfen..

ich selbst habe versucht alles zu verdrängen..zu vergessen..einfach aus m gedächtnis zu streichen..leider ist das nicht so einfach..
ich hab glaub ich 2 oder 3 jahre mit mir gekämpft..ich weiß es nicht mehr..aber es war die schwerste zeit bisher ( die wohl noch nich ganz um ist..und wohl auch nie wirklich vergessen wird )

( jetzt @ den threaderöffner )
überleg es dir gut, denn was du in kauf nimmst..das kann dich innerlich vollkommen vernichten - und das was du jetzt durchmachst ist nichts dagegen, was dich erwarten könnte, wenn du dich weiter drauf einlässt..
denn du musst nach sowas immer wieder rechnen -
auf ehrlichkeit kannst du in solchen fällen selten hoffen..

und mal im ernst - keiner hat sie dazu gezwungen mit nem anderen zu poppen..es war ihre freie entscheidung..und es gibt genug menschen, die in ihrer beziehung gewisse problemphasen durchlaufen und die gehen auch NICHT fremd, sondern versuchen ihre beziehung wieder gemeinsam aufzubauen und nicht auf so eine art und weise WIEDER zu zerstören..denn sowas ist in meinen augen einfach nur ne ausrede!!!!
denn wenn meine beziehung schlecht läuft, dann setz ich nicht extra einen drauf, damit sie vollkommen in die brüche geht..und SIE hat es getan..!!
anscheinend weiß sie nicht, was sie bei dir anrichtet..und ich bezweifle, dass sie das in zukunft einsehen wird..solche menschen ändern sich selten ...wenn überhaupt!!
lass dir viel zeit bei deiner entscheidung..und versuch die konsequenzen zu ziehen..sie hatte ihre chance..und wenn du das nochmal verzeihen würdest, dann wüßte sie, dass sie sich das immer leisten kann..und du immer wieder dazu bereit wärst drüber weg zu sehen..
ich will dir nichts raten..aber ich hab erfahrung damit gemacht und es war nervenzermürbend..

wünsche dir viel glück bei deiner enscheidung!!
lg la

Hab grad deinen beitrag gelesen
hallo latoya
mir gings genauso,nur mit dem unterschied,das meine frau eine affäre hatte und mein sohn drunter litt.wir leben sei 1 jahr getrennt und nach ihrem reden will sie wieder zu mir ziehn.Wir sind fast 20 jahre verheiratet und sie hatte eine internetaffäre mit allem drum und dran.Sie hat eine eigene wohnung,wir sehn uns fast jeden tag und trotzdem hab ich manchmal ein komisches gefühl,weil sie alles so mit abstand behandelt.hab mich ein jahr fertig gemacht und das is wahrscheinlich der dank dafür.Mein sohn liebt mich über alles, und er liebt auch seine mama.jedes kind braucht seine mutter,aber ich weiss nicht mehr ob ich ihr wirklich vertrauen kann.Seit dem wir den PC haben,verbringt sie manchmalstunden an dem ding und vergisst sogar ihren sohn dabei.Irgendwie hat sie keine muttergefühle mehr oder so.Ich weiss nicht ob ich mich scheiden lassen soll,oder sie noch ne weile so leben lassen soll ,bis sie das gefühl zu uns wieder bekommt.Ich hab deinen beitrag gelesen und mach mir jetzt ernsthafte gedanken über unsere zukunft,denn so kanns nicht weitergehn.LG

Gefällt mir

31. Juli 2006 um 9:02

Hi
in eurer Ehe muss es schon sehr düster ausschauen . Ihr müsst euch Hilfe von dritten holen. Allein kommt ihr da nicht mehr raus. Dazu empfehle ich dir das Buch "Untreue als Chance" von Hans Jelloucheck.

Sehr schönes Buch und bestimmt kein Schönreder von Untreue. Es wird euch helfen den Weg für die Zukunft zu finden. Neuanfang oder Treunnung. Auch eine Eheberatung würde ich euch empfehlen. Ihr müsst euch aber beide daran beteiligen, sonst hatts keinen Sinn!

Und noch eins: Geh doch mal auf Distanz. Nimm dir ne eigene Wohnung oder geh mal vorübergehend zu deinen Eltern. Auch dem Kind zu liebe. Oder verschick deine Frau. Ihr könnt doch nicht bei solchen Emotionen und Gefühlen nebeneinander weiterhausen.

Ciao

Gefällt mir

31. Juli 2006 um 13:58

Fremdgehen
das gleiche durchlebte ich vor zwei monaten,nur das es bei meinem mann "nur" eine chatbekanntschaft war.er war auch über ein halbes jahr arbeitslos,ich berufstätig im dreischichtsystem,und noch einen zehn stunden tag, dabei hat sich gelangweilt,und sich selbst bemitleidet,und ich war teilweise nur gestresst und genervt.irgendwann hatman sich auseinandergelebt,da wir verlernt hatten miteinander zu reden.und diese frau muss ihm wohl irgendwas gegeben haben an gefühlen,die ich nicht mehr gegeben habe,da ich da auch keine lust mehr zu hatte.ich fühlte mich unverstanden,und er auch.irgendwann bekam ich das mit der frau mit,und hab ihn vor die wahl gestellt,und ihn bei seinen überlegungen drum gebeten,die rosa rote brille abzunehmen.er hat sich für mich entschieden,und auch einen job seit einer woche.durch diese ganzen belastungen beziehungsstress und beruflicher stress bekam ich depressionen,welche ich nun mit hilfe einer psychologin versuche in den griff zu bekommen.und das gute ist,mein mann wird in die therapie mit einbezogen,da wir uns eine paartherapie gar nicht leisten könnten.vielleicht würde euch oder besonders dir auch so eine gesprächstherapie helfen,da neutrale menschen besser urteilen können,als bekannte und freunde.ich hoffe,ich konnte dir etwas weiterhelfen.lg toschy

Gefällt mir

31. Juli 2006 um 15:09

Wie oft kann/soll man verzeihen...
Lieber Bottim,

meine Antwort wäre eine ganz andere wenn sie dich erst einmal betrogen hätte, denn das kann echt passieren, speziell nach einem Kind, aber sie hat dich nun schon das zweite Mal betrogen und das ist eigentlich unverzeihlich. Ich kann da nur von mir sprechen. Ich war in einer 8jährigen Beziehung und ich hatte nebenbei auch immer Affairen. Ich hätte wegen keiner dieser Affairen meine Freund verlassen, allerdings wollte ich mir aber trotzdem die Freiheit nicht nehmen lassen. Mein damaliger Freund hat mir einmal eine Affaire auf die er draufgekommen ist (es war noch dazu inflagranti) verziehen und mir nie Vorhaltungen gemacht. Tja und das war dann auch schon mein Freiticket, daß ich es ja trotzdem weiter machen könne, denn er verzeiht mir ja sowieso alles... Es ging dann auch noch 3 Jahre gut, allerdings hatte ich dann wieder nebenbei was laufen und dann hat es ihm gereicht. Jetzt verstehe ich das, denn er hätte sich das auch sich selbst zuliebe einfach nicht länger anschauen dürfen und er hat die einzig richtige Konsequenz gezogen. Wir hatten allerdings auch keine Kinder, ich weiß nicht, wie es sonst ausgesehen hätte.
Ich kann nur sagen, wenn man einmal damit durchkommt, ist man sehr versucht, es immer wieder zu machen, da es ja keine Konsequenzen mit sich zieht. Ich finde es sehr ehrenhaft von dir, daß du ihr damals verziehen hast, jetzt sieht es allerdings anders aus. Ob du jemals wieder einen ruhigen Abend haben wirst, wenn sie sagt sie ist mit den "Mädels" unterwegs... Schwere Entscheidung, die dir leider niemand abnehmen kann, wünsch dir alles Gute
Krawaster

Gefällt mir

10. Juni 2007 um 13:15

Liebe
hallo ich bin auch seit 4 jahren in eine beziejung sie hat 3 jahren mit ihr mann gelebt aber haben gtrennte zimmern sie hat ihn nicht geliebt sie wurde dazu gezwungen so wie es oft bei ausländern ist sie wurde mit 15 jahren verheiratet,erst seit 1 jahr wohnten wir zusammen.sie hat eine tochter,und ein sohn der ist vor 2 jahren geboren,es ist meins wir haben ihn wehrend der bezijung gemacht,sie dachte mit uns geht es nicht weiter und hat gesagt ich will ein kind von dir dan habe ich ok gesagt,und jetzt leben wir getrennt ich hoffe vorübergehnt,ich kann dein schmertz fühlen mir thud auch mein hertz weh.

Gefällt mir

25. Juni 2007 um 3:21
In Antwort auf sommer54

Hab grad deinen beitrag gelesen
hallo latoya
mir gings genauso,nur mit dem unterschied,das meine frau eine affäre hatte und mein sohn drunter litt.wir leben sei 1 jahr getrennt und nach ihrem reden will sie wieder zu mir ziehn.Wir sind fast 20 jahre verheiratet und sie hatte eine internetaffäre mit allem drum und dran.Sie hat eine eigene wohnung,wir sehn uns fast jeden tag und trotzdem hab ich manchmal ein komisches gefühl,weil sie alles so mit abstand behandelt.hab mich ein jahr fertig gemacht und das is wahrscheinlich der dank dafür.Mein sohn liebt mich über alles, und er liebt auch seine mama.jedes kind braucht seine mutter,aber ich weiss nicht mehr ob ich ihr wirklich vertrauen kann.Seit dem wir den PC haben,verbringt sie manchmalstunden an dem ding und vergisst sogar ihren sohn dabei.Irgendwie hat sie keine muttergefühle mehr oder so.Ich weiss nicht ob ich mich scheiden lassen soll,oder sie noch ne weile so leben lassen soll ,bis sie das gefühl zu uns wieder bekommt.Ich hab deinen beitrag gelesen und mach mir jetzt ernsthafte gedanken über unsere zukunft,denn so kanns nicht weitergehn.LG

Betrogen, bestohlen und belogen
Dein Beitrag könnte fast meiner sein. Ich war mit meiner Frau 22 Jahre verheiratet und wir haben einen gemeinsamen Sohn, der nach vielen Jahren mühsamer Untersuchungen und Demütigungen als Wunschkind auf die Welt kam. Nach der Geburt vor 16 jahren änderte sich aber das Verhalten meiner Frau nach und nach. Sie vertraute sich immer mehr meiner Schwiegermutter, ihrer besten Freundin und anderen Personen, vornehmlich aus esoterischen Kreisen an. Ich habe zunächst Nachsicht geübt und sie auch mehrmals darauf angesprochen und nur ausweichende Antworten bekommen. In dieser Zeit habe ich mich vorwiegend alleine um die Erziehung meines Sohnes gekümmert. Sie hat mich aber mehr und mehr ignoriert. Auf meine Zuwendungen zu ihr hat sie immer weniger reagiert.
Ich habe mehrere Versuche gestartet mittels Paatherapien die Ehe wieder ins rechte Lot zu bringen. Sie hat nach anfänglichen Beratungsbesuchen diese immer wieder mit dem Argument abgebrochen, dass ihr dies zu viel koste.
In all diesen Jahren hat sie dreimal ihren Job verloren und dabei jeweils eine ansehnliche Summe an Abfertigungen erhalten. In der Zeit, wo sie arbeitslos war, habe ich die Familie erhalten und ihr auch immer wieder geholfen, da sie immense finanzielle Probleme hatte.

Vor drei Jahren habe ich dann nach 26jähriger Tätigkeit meinen Job verloren und dann ihr wahres Wesen kennnengelernt. Zunächst hat sie mir überhaupt nicht geholfen, diesen Schock zu überwinden. Ich bekam Depressionen. Dies hat sie überall verbreitet, sodaß ich noch mehr in Isolation verfiel. Sie hat mir auch noch Geld aus meiner Brieftasche geklaut um ihre Einkäufe und Telefonrechnungen bezahlen zu können.
Und zu guter Letzt hat sie dann auch noch ein Verhältnis mit einem ihrer früheren Arbeitskollegen gehabt. Sie hat mich dabei auch noch belogen, nachdem ich schon mehrere Indizien vorgelgt habe. Erst als ich sie dann mit ihm erwischt habe, gestand sie mir ihren Seitensprung.
Und jetzt kommt noch der Clou. Im Zuge der Scheidungsverhandlung, die ich sofort eingebracht habe, verlangt sie noch die volle Abfertigung von über 60000 Euro von mir. Der Versuch von mir neu durchzustarten und unserem sohn eine Existenz zu geben und zu sichern ist damit extrem gefährdet.
Ich habe nach diesem Erlebnis tiefste Abscheu von meiner Exfrau. Ich hätte nach unseren glücklichen Anfangsjahren niemals gedacht, welche Abgründe sich einmal vor mir und zwischen uns auftuen könnten. LG

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen