Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Frau hat mich betrogen und bereut nicht, ich bin fertig

Meine Frau hat mich betrogen und bereut nicht, ich bin fertig

22. Januar 2015 um 23:54 Letzte Antwort: 24. Januar 2015 um 0:45

Hallo ich habe schon in anderen Foren geschrieben aber ich brauch Hilfe was ich tun soll und brauche jede Hilfe die ich bekommen kann vielleicht hilft es mir bei meinen Entscheidungen in der nöchsten Zeit.
vor kurzem habe ich rausgefunden das meine Frau fremdgeht.
Aber dafür muß ich ein wenig ausholen. Ich bin 44 meine Frau 43 und wir sind 21 Jahre verheiratet und haben keine Kinder. Finanziell geht es uns gut. Wir sind beide berufstätig. Ich habe einen flexiblen Job bei dem auch früh Zuhause bin. Es gab Höhen und Tiefen (15 Jahre her) in unserer Beziehung. Allerdings dachte ich in den letzten 10 Jahren das meine Frau zufrieden wäre. Ich bin sehr fleissig zu Hause, koche gerne und kümmere mich um das Haus und auch grössenteils den Haushalt (meine Frau unterstützt mich dabei).
Meine Frau war vor 3 Jahren in Stationärer Behandlung wegen eines Burn Out Syndroms. Das waren auch für uns schwierige Zeiten in denen ich immer zu meiner Frau gehalten habe.In dieser Zeit habe ich mich in unserem Neu gebauten Haus neben meinem Job um alles gekümmert (Haushalt, Kochen etc.) Nach ca. 1 Jahr wurde es dann wieder besser. S. war nur selten da ich meine Frau nicht unter Druck setzen wollte. Seid ca. einem 3/4 Jahr hat Sie einen Tanzpartner (ich tanze nicht gerne), bei dem ich sofort ein schlechtes Gefühl hatte aber ich meiner Frau vertraute. In dieser Zeit hat sie sich sehr verändert, sie geht viel auf Partys, Karneval, Oktoberfest etc. und kommt erst sehr früh morgens wieder. Ich bin da mehr der häusliche Typ deswegen geht sie alleine. Ferner ist Sie viel in der Innennstadt nach Ihrem Dienst unterwegs und macht auch neuerdings Überstunden die sie sonst nicht gemacht hat. Außerdem achtet sie mehr auf ihr äußeres. Ich habe dann vor ca. 3 Monaten ein Gespräch gesucht und ihr meine Sorgen mitgeteilt. Sie sagte sie hätte niemanden anderes und dabei ist rausgekommen das sie mehr S. möchte. Diesen Wunsch habe ich sehr gerne aufgenommen und der S. war ab da auch gut.
Mein Bauchgefühl sagte mir da aber immer noch das da was ist, also habe ich hier hinterherspioniert (ich weiss das macht man nicht) und habe ein paar Briefe aus Ihrer Zeit in der Klinik gelesen und dabei festgestellt das sie einem anderen Patienten näher gekommen ist, aber gelaufen scheint da nichts zu sein. Mehr habe ich nicht gefunden und habe es dann auch unterlassen. Später wurde ich aber hellhörig weil Sie neuerdings stark nach Scheidenausfluss riecht und Reinigungstücher in der Handtasche hat (zufällig gesehen). An diesem Montag bin ich dann zu deren Tanzkurs hinterhergefahren und habe sie abgehört, ja ich weiss das ist nicht in Ordnung und ein enormer Vertrauensbruch aber ich brauchte gewissheit. Ich habe Sie dann mit den Beweisen konfrontiert. Sie hat alles geleugnet bis die Beweise zu stark waren und hat Stückchen für Stückchen dann zugegeben das Sie mit ihm nur Petting im Auto gemacht hätte und dies sei auch nur 3-4 mal passiert. Ich glaube ihr nun nichts mehr da sie auch die Enthüllung sehr emotionslos entgegengenommen hat, obwohl sie eigentlich sehr nah am Wasser gebaut ist. Sie sagte sie hätten noch nie zusammen geschlafen.
Kann ich das glauben? Ich glaube sie lügt immer noch und hat nicht alles gesagt.
Wir haben viel geredet und ich habe ihr meine Gefühle und Ängste mitgeteilt. Ich habe ihr auch gesagt das ich ihr verzeihen kann und die Beziehung weiterführen möchte weil ich sie sehr liebe. Sie erwiederte daraufhin das sie im Moment garnicht wüßte warum sie das getan hätte und das eigentlich ja nichts mit mir zu tun hätte. Da habe ich ihr ganz deutlich gesagt das das sehr wohl etwas mit mir zu tun hätte da sie ja eine Beziehung mit mir hat. Ich konnte aus ihrer Reaktion nicht sehen das sie das auch so sieht. Ich habe ihr gesagt das die Sache die sie gemacht haben, falls es wirklich nur Petting war, eigentlich nicht so schlimm waren sondern das sie mich ständig angelogen hat. Sie hat sich auch nicht entschuldigt. Gestern Mittag hat sie sich mit Ihrem "Lover" getroffen um ihm dies mitzuteilen. Als sie dann, relativ zeitig, nach Hause kam mußte ich ihr wieder alles aus der Nase ziehen und wurde auch ein wenig ungehalten weil ich so viel nachfragte. Sie sagte mir dann das sie ihm mitgeteilt hat das die beiden nicht mehr so weitermachen können und das er erst mit sich und seiner Familie (Frau, 2 Kinder, Ehe zerüttet, Ehefrau hat auch Befürchtungen) auseinander setzen muß. Ansonsten kam von ihr freiwillig nichts. Ich bin dann erst einmal grantig in mein Zimmer gegangen und habe später noch einmal das Gespräch gesucht. Sie sagte mir das sie sich nicht anleinen lassen will und ich festlege mit wem sie sich treffen kann und mit wem nicht....? Das habe ich so garnicht vorgeschlagen sondern nur die Beziehung und den Kontakt mit dem Lover untersagt sonst nichts. Ich kann sie ja nicht einsperren. Sie hat um Bedenkzeit gebeten die ich ihr Wiederwillig gewährt habe.
Ich werde aber wahnsinnig und mache mir andauernd Gedanken, teilweise habe ich 48 Stunden nicht geschlafen und komme nicht zur Ruhe. Ich habe Magenkrämpfe und Herzrasen.
Vielleicht könnt ihr mir Tips geben was ich machen soll? Sie rauswerfen, das Haus verkaufen und scheiden lassen? Oder wirklich mit ihr einen neuanfang versuchen? Im Moment kann ich mir das unter der Prämisse das sie sich evtl. weiter mit ihm trifft nicht vorstellen, aber ich liebe sie über alles und trage sie auf Händen. Nächste Woche haben wir einen Paartermin bei Ihrer Psychologin, die sie übrigens auch angelogen hat.

ich habe das Gefühl das sie unsere Partnerschaft weiterführen möchte und ihren Freund, den sie gerne hat, weiter treffen möchte, das ist aber für mich ein NoGo.
Langer Text aber ist auch eine lange Beziehung. Mittlerweile bin ich in das Gästezimmer ausgezogen um Druck auf sie auszuüben. Von ihr kommt momentan garnichts. Keine Antworten nur Schuldzuweisungen für mein Spionieren (cih finde ich hatte keine Wahl)

Danke für eure Hilfe.
Signum

Mehr lesen

23. Januar 2015 um 0:10

Hi
Du schreibst ja du hast schon in anderen Foren geschrieben, nenne doch mal welche, würde ja gerne mal sehen was da geschrieben wurde.

Die antworten scheinen dir da nicht gepasst zu haben sonnst würdest du ja nicht immer weiter nach Antworten suchen, in immer mehr Foren.

Ansonsten hat sie keinerlei schlechtes gewissen und hat dir eindeutig gesagt das du nicht zu entscheiden hast ihrer Meinung nach mit wem sie was macht, anscheint inklusive Sex, das mit dem Petting ist Schwachsinn sie ist ja keine 12 mehr.
Sie hat dich wahrscheinlich schon betrogen und wird es auch weiterhin tun, hat sie ja auch indirekt gesagt, aber das ist egal, du scheinst einer von denen zu sein die sich eh nicht trennen würden.
Paartherapie ist ziemlich parteiisch, da ist fast immer der Mann schuld, und wird aufgefordert die Frau zu verstehen, er an sich arbeiten muss, wirst sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 3:19

Überall das gleiche.
Moin moin.
Ich weiß wie du dich fühlst, mir ging es genau so vor drei Jahren. Wir sind auch 20 Jahre verheiratet, 2 Kinder und natürlich ein Haus gebaut. Dann hab ich es heraus gefunden und meine Welt ist zusammen gebrochen. Naja lange Geschichte......
Das du dich nicht gleich oder garnicht trennen willst kann auch nur jemand verstehen der auch so eine lange Beziehung hat. Ich kann es nach vollziehen. Übrigens wir wohnen immer noch zusammen und sie hat sich auch nicht entschuldigt oder Reue gezeigt.
Frauen sind falsch und verlogen, glaube es mir.
Dein Vertrauen ist weg und sie macht nicht viel dafür, daß du es wieder bekommst. Überall das gleiche. Meine hat mir sogar gesagt: du hast Glück er wollte nichts kaputt machen. Juhuu....
Das du nicht mehr bei ihr schläfst ist doch schon mal ein Anfang, bring ihr den gleichen Respekt gegenüber wie sie dir...... keinen. Gib ihr was zum nachdenken. Bei mir hilft es, ob es richtig ist weiß ich nicht aber mir geht's besser dabei. Lenk dich ab mit dem was du gern machst aber vor allem.....verbiege dich nicht!!
Ich wünsche dir Kraft für den ganzen beschissenen Kram, es wird irgendwann besser.
Verzeihen kann man, vergessen nie.
LG Rudy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 8:20

Ein Neuanfang
ist für euch beide nur möglich, wenn ihr beide das auch wollt. Nur wirkt sie nicht so, als ob sie das tatsächlich will.

Und das mit dem Hinterherspionieren kannst du ihr grade so sagen: Wenn sie sie nicht so merkwürdig aufgeführt hätte, dann hättest du auch nicht das Misstrauen gehabt. Und du hattest ja Recht, sie hat Mist gebaut. Dazu soll sie jetzt auch mal stehen und nicht dir die Schuld für alles geben!
Ausserdem wenn sie die Ehe tatsächlich retten will, dann ist ein Kontaktabbruch zu ihrem Lover unerlässlich. ANsonsten wird da immer ein grosses Misstrauen bleiben.

Ganz ehrlich, zum einen finde ich es nicht gut, dass DU aus dem ehelichen Bett ausgezogen bist, ich finde, dass ihr Platz im Gästezimmer ist. Und wenn du ihr direkt sagst, dass du ihr vergeben willst, dann machst du ihr das zu einfach! Du trägst sie auf Händen? Dann lass das mal! Soll sie doch sehen wo sie bleibt, wenn du dich distanzierst! Mal sehen, ob sie dann immer nochso rummault, oder ob sie auch mal merkt, dass sie tatsächlich etwas verlieren könnte.

Im Moment zeigst du ihr nämlich eigentlich nur, dass sie sogar beides haben könnte mit deinem Verhalten, also geht sie eben auf's Ganze.

Und wenn sie DANN noch nicht bereit ist für einen Neuanfang, kannst du sie immer noch rauswerfen und dich scheiden lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 8:56

Na ich weiß nicht
Wie ich schob schrieb, sie macht nicht viel für euch beide. Zeig ihr ruhig die kalte Schulter. Du musst dich auch nicht übermäßig interessant machen, sie kennt dich ja.
@rund:ich finde er macht das richtige, wenn er sich dünne macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 9:12
In Antwort auf rundp

Ein Neuanfang
ist für euch beide nur möglich, wenn ihr beide das auch wollt. Nur wirkt sie nicht so, als ob sie das tatsächlich will.

Und das mit dem Hinterherspionieren kannst du ihr grade so sagen: Wenn sie sie nicht so merkwürdig aufgeführt hätte, dann hättest du auch nicht das Misstrauen gehabt. Und du hattest ja Recht, sie hat Mist gebaut. Dazu soll sie jetzt auch mal stehen und nicht dir die Schuld für alles geben!
Ausserdem wenn sie die Ehe tatsächlich retten will, dann ist ein Kontaktabbruch zu ihrem Lover unerlässlich. ANsonsten wird da immer ein grosses Misstrauen bleiben.

Ganz ehrlich, zum einen finde ich es nicht gut, dass DU aus dem ehelichen Bett ausgezogen bist, ich finde, dass ihr Platz im Gästezimmer ist. Und wenn du ihr direkt sagst, dass du ihr vergeben willst, dann machst du ihr das zu einfach! Du trägst sie auf Händen? Dann lass das mal! Soll sie doch sehen wo sie bleibt, wenn du dich distanzierst! Mal sehen, ob sie dann immer nochso rummault, oder ob sie auch mal merkt, dass sie tatsächlich etwas verlieren könnte.

Im Moment zeigst du ihr nämlich eigentlich nur, dass sie sogar beides haben könnte mit deinem Verhalten, also geht sie eben auf's Ganze.

Und wenn sie DANN noch nicht bereit ist für einen Neuanfang, kannst du sie immer noch rauswerfen und dich scheiden lassen.

Uups
Ich hab das p bei deinem Pseudo vergessen. Sry hatte Nachtschicht und bin bissel neben mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 13:15
In Antwort auf amrita_12719893

Na ich weiß nicht
Wie ich schob schrieb, sie macht nicht viel für euch beide. Zeig ihr ruhig die kalte Schulter. Du musst dich auch nicht übermäßig interessant machen, sie kennt dich ja.
@rund:ich finde er macht das richtige, wenn er sich dünne macht.

Ich meine das andersrum
Warum soll er gehen? SIE hat die Ehe sehr leichtfertig auf's Spiel gesetzt und tut nichts um sie wieder zu kitten. Darum bin ich der Meinung, dass sie zu gehen hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 17:42
In Antwort auf gernot_12310143

Hi
Du schreibst ja du hast schon in anderen Foren geschrieben, nenne doch mal welche, würde ja gerne mal sehen was da geschrieben wurde.

Die antworten scheinen dir da nicht gepasst zu haben sonnst würdest du ja nicht immer weiter nach Antworten suchen, in immer mehr Foren.

Ansonsten hat sie keinerlei schlechtes gewissen und hat dir eindeutig gesagt das du nicht zu entscheiden hast ihrer Meinung nach mit wem sie was macht, anscheint inklusive Sex, das mit dem Petting ist Schwachsinn sie ist ja keine 12 mehr.
Sie hat dich wahrscheinlich schon betrogen und wird es auch weiterhin tun, hat sie ja auch indirekt gesagt, aber das ist egal, du scheinst einer von denen zu sein die sich eh nicht trennen würden.
Paartherapie ist ziemlich parteiisch, da ist fast immer der Mann schuld, und wird aufgefordert die Frau zu verstehen, er an sich arbeiten muss, wirst sehen.

Warst du
schon mal bei einer Paartherapie?

Also das ist bestimmt kein Angriff, ich will nur wissen woher du die Infos hast und warum das so ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 18:29
In Antwort auf rundp

Warst du
schon mal bei einer Paartherapie?

Also das ist bestimmt kein Angriff, ich will nur wissen woher du die Infos hast und warum das so ist

Nicht selbst
Hat mich schon länger interessiert wie so eine Paartherapie ist, und wie die so abläuft, frage daher schon seit Jahren jeden aus dem Freundeskreis aus der bei einer war oder ist.

Das Ergebnis war fast immer das gleiche, "der Mann ist schuld", bei unterschiedlichsten Themen, meist war dem grade bei weiblichen Haartherapeuten so, man möchte gerne sagen das war einfach Zufall, aber war halt so.
Daher rate ich auch nur bei Frauen zu einer Paartherapie, sie kommen da gut weg, einem Mann rate ich da eher ab.
Könnte es noch genauer schreiben aber das muss hier nicht rein, wenn du da mehr wissen möchtest denn PN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 18:35
In Antwort auf gernot_12310143

Nicht selbst
Hat mich schon länger interessiert wie so eine Paartherapie ist, und wie die so abläuft, frage daher schon seit Jahren jeden aus dem Freundeskreis aus der bei einer war oder ist.

Das Ergebnis war fast immer das gleiche, "der Mann ist schuld", bei unterschiedlichsten Themen, meist war dem grade bei weiblichen Haartherapeuten so, man möchte gerne sagen das war einfach Zufall, aber war halt so.
Daher rate ich auch nur bei Frauen zu einer Paartherapie, sie kommen da gut weg, einem Mann rate ich da eher ab.
Könnte es noch genauer schreiben aber das muss hier nicht rein, wenn du da mehr wissen möchtest denn PN.

Das hat
mcih nur grundsätzlich interessiert, weil ich da noch niemanden bewusst kannte, der in einer Paartherapie war...

Aber das ist ja blöde
Die Probleme, die die Frau dann (auch weiterhin) macht kommen dadurch ja immer wieder durch, wenn das nciht erkannt wird.
Und ich dachte, dass sie unparteiisch sein soll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 20:38
In Antwort auf rundp

Das hat
mcih nur grundsätzlich interessiert, weil ich da noch niemanden bewusst kannte, der in einer Paartherapie war...

Aber das ist ja blöde
Die Probleme, die die Frau dann (auch weiterhin) macht kommen dadurch ja immer wieder durch, wenn das nciht erkannt wird.
Und ich dachte, dass sie unparteiisch sein soll

Naja
Man darf nicht vergessen das es jetzt 6 paare sind die ich kenne die bei einer Paartherapie waren, damit ist das ja nur ein winziger schnitt und alles andere wie ein empirischer Beweis.
Man sollte einfach hoffen das die meisten diesen Job wirklich ernst nehmen und tatsächlich "neutral" sind, aber auf Grund der Erfahrungen von bekannten würde ich Männern davon eher abraten zu einer zu gehen.
Entscheiden tut das denn ja eh jeder für sich ob er zu einer geht oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 21:07
In Antwort auf gernot_12310143

Naja
Man darf nicht vergessen das es jetzt 6 paare sind die ich kenne die bei einer Paartherapie waren, damit ist das ja nur ein winziger schnitt und alles andere wie ein empirischer Beweis.
Man sollte einfach hoffen das die meisten diesen Job wirklich ernst nehmen und tatsächlich "neutral" sind, aber auf Grund der Erfahrungen von bekannten würde ich Männern davon eher abraten zu einer zu gehen.
Entscheiden tut das denn ja eh jeder für sich ob er zu einer geht oder nicht.

Ja, klar
aber dann ist es mindestens in eurer "Region" wohl üblicher... Ich gehe dabei einfach mal davon aus, dass jetzt nicht jedes dritte Paar zu so einer Therapie geht (oder doch? Keine Ahnung...) Haben das die Frauen dann auch als negativ wahrgenommen oder kam es ihnen eher recht, dass der Mann einfach der böse war?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 21:21
In Antwort auf rundp

Ja, klar
aber dann ist es mindestens in eurer "Region" wohl üblicher... Ich gehe dabei einfach mal davon aus, dass jetzt nicht jedes dritte Paar zu so einer Therapie geht (oder doch? Keine Ahnung...) Haben das die Frauen dann auch als negativ wahrgenommen oder kam es ihnen eher recht, dass der Mann einfach der böse war?


Schwer,
zu sagen wie viele das machen, glaube das viele das höchstens dem besten freund/in erzählen, muss ja nicht jeder wissen das es in der Beziehung was falsch läuft.

Teils teils eine fand es richtig scheiße z.b., denn sie wollte ja wirklich das es zwischen ihr und ihrem Mann wieder klappt, daher war sie es denn sogar die es abbrach da sie die Therapeutin zu parteiisch fand, und eine neuen Therapeuten suchte.
Eine andere fand das super, da sie sowieso die Fehler nur bei ihren Freund suchte. (für ihre Affäre)
Rest sagte eher nichts dazu, aber ihre Freunde/Männer kotzen sich dafür um sehr mehr aus über die/den scheiß Therapeuten, "an allem bin ich Schuld" so ein scheiß
Hängt also vom Menschen ab würde ich sagen und kann man daher nicht pauschal sagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Januar 2015 um 22:02
In Antwort auf gernot_12310143

Schwer,
zu sagen wie viele das machen, glaube das viele das höchstens dem besten freund/in erzählen, muss ja nicht jeder wissen das es in der Beziehung was falsch läuft.

Teils teils eine fand es richtig scheiße z.b., denn sie wollte ja wirklich das es zwischen ihr und ihrem Mann wieder klappt, daher war sie es denn sogar die es abbrach da sie die Therapeutin zu parteiisch fand, und eine neuen Therapeuten suchte.
Eine andere fand das super, da sie sowieso die Fehler nur bei ihren Freund suchte. (für ihre Affäre)
Rest sagte eher nichts dazu, aber ihre Freunde/Männer kotzen sich dafür um sehr mehr aus über die/den scheiß Therapeuten, "an allem bin ich Schuld" so ein scheiß
Hängt also vom Menschen ab würde ich sagen und kann man daher nicht pauschal sagen.

Okay
ganz vielen Dank für die Auskünfte!

Wie gesagt, es hat mich interessiert und ich kenne da niemanden bewusst...

Finde ich aber irgendwo sehr dreist, wenn eine Frau eine Affäre anfängt und die Therapeutin dann nur dem mann die schuld gibt, dass die Frau den Mund nicht aufbekommen hat wegen Problemen und/ oder zu feige zur Trennung war... Sachen gibt's

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2015 um 0:45

Was
Soll denn der Schwachsinn von deiner Frau mit der Aussage das ihr Lover erst einmal alles mit seiner Frau regeln soll. Heisst dass dass der Lover sie wieder vögeln kann wenn er alles zu Hause geregelt hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Singles Kreis Neustadt weinstrasse
Von: johan_12514001
neu
|
23. Januar 2015 um 23:11
Bitte um rat
Von: ilma_12177079
neu
|
23. Januar 2015 um 21:30
Teste die neusten Trends!
experts-club