Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Frau hat immer Lust, aber nur im Club!

Meine Frau hat immer Lust, aber nur im Club!

6. Februar um 13:50 Letzte Antwort: 6. Februar um 17:14

Vorweg: Ich habe das ganze schonmal in dem anderen Forum plaziert, aber ich glaube hier unter "Beziehung" ist es besser aufgehoben. An die Redaktion: Bitte gerne einen der beiden Threads löschen, falsch er im falschen Forum ist.

Hallo an alle hier!
Folgendes Problem, meine Frau und ich (beide 33 Jahre) sind seit 5 Jahren verheiratet und seit ca. 8 Jahren zusammen. Meine Frau hat eine mehr oder weniger ausgeprägte Bi-Neigung, was ich bereits vor meiner Ehe mit ihr wusste. Dies beschert(e) uns beiden bis vor kurzem ein wirklich ausgefülltes Sexleben. Wie man sich vorstellen kann, oder wohl die meisten Männer, ist das für mich als Mann schon mehr als toll.Allerdings nimmt das ganze seit etwa 7 Monaten einen Verlauf den ich nicht mehr ganz so toll finde. Alles fing damit an das meine Frau meinte sie könne sich auch vorstellen einmal in einen „Club“ zu gehen wo es mehr Frauen als Männer gibt. Nach einigem suchen, hat sie sowas dann auch gefunden und wir beide sind dahingegangen. Beim ersten Besuch sicher noch etwas zurückhaltender, aber das legte sich als bald. Jedenfalls war meine Frau Feuer und Flamme für das ganze Geschehen dort, so das sie immer öfter dahin wollte. Da ich nicht immer Zeit hatte ist sie auch 2-3 mal ohne mich gegangen, hat mir aber vorher immer gesagt das sie dahin wollte und ich hatte auch soweit nichts dagegen. Ich betone aber nochmal es ging immer nur um die Bi seite, nicht um andere Männer. Hierzu gibt es in dem Club eigene Räume, einmal nur für Frauen und einmal für Frauen und Männer, in denen Männer aber nur passiv zuschauen dürfen. Als wir beide wieder einmal zusammen dort waren, gingen wir in dem Raum der für Männer nur passiv ist. Mittlerweile, kannten sich einige der Frauen dort schon sehr gut und es gab auch keine anfänglichen Hemmungen mehr. So kam man dort recht schnell zur Sache. Um es abzukürzen, 2 der Frauen dort fingen sofort an meine Frau regelrecht zu behandeln (ich weiß leider nicht wie ich das sonst ausdrücken soll), alles möglich an Spielzeug wurde verwendet. Da teilweise Sachen dabei…… Aber gut. Jedenfalls machte es an dem Abend den Eindruck als ob sie dies schon öfter mit meiner Frau gemacht haben. Daraufhin habe ich meine Frau am nächsten Tag angesprochen und sie meinte das sie das ganz toll fände und das dies anfangs auch für sie eine neue Erfahrung gewesen sei.Seit einiger Zeit geht meine Frau aber fast 3 mal die Woche dahin, ist völlig ausgelastet und unser gemeinsamer Sex bleibt auf der Strecke. Ich habe auch bereits herausgefunden das sie es mittlerweile auch macht ohne es mir zu sagen. Sie aber bestreitet das vehement. Aber es stimmt, ganz sicher.Wie soll das weitergehen? Es gab deswegen schon mehr als ein Krisengespräch zwischen uns, aber ihrer Meinung nach ist das alles nicht so schlimm, was ich aber anders sehe. Teilweise geht es bei Terminfragen, für andere Dinge, nur noch darum wann der Club auf hat oder ob die eine oder andere „Freundin“ dann nur im Club sein kann und da wolle sie dann schon da sein. Natürlich könne ich auch jederzeit mitkommen, aber mir geht das jetzt einfach zu weit. Was also tun?

Mehr lesen

6. Februar um 14:38

Mhh das musst du für dich selber wissen, ich kann dir nur meine Meinung sagen. Für mich wäre von Anfang an eine bi Beziehung gar nichts, aber das liegt ja in deiner Hand. Jedoch wenn sie mehr Lust auf Aktivitäten im Club hat als mit dir würde mir das schon zu denken geben. Frag sie doch mal was sie davon halten wenn du jetzt Eine bi Seite hättest und ständig mit anderen Männern abhängen würdest und sie auf der Strecke lassen würdest. Vielleicht versteht sie dann deine Gefühle besser

1 LikesGefällt mir
6. Februar um 17:14
In Antwort auf lohkar

Vorweg: Ich habe das ganze schonmal in dem anderen Forum plaziert, aber ich glaube hier unter "Beziehung" ist es besser aufgehoben. An die Redaktion: Bitte gerne einen der beiden Threads löschen, falsch er im falschen Forum ist.

Hallo an alle hier!
Folgendes Problem, meine Frau und ich (beide 33 Jahre) sind seit 5 Jahren verheiratet und seit ca. 8 Jahren zusammen. Meine Frau hat eine mehr oder weniger ausgeprägte Bi-Neigung, was ich bereits vor meiner Ehe mit ihr wusste. Dies beschert(e) uns beiden bis vor kurzem ein wirklich ausgefülltes Sexleben. Wie man sich vorstellen kann, oder wohl die meisten Männer, ist das für mich als Mann schon mehr als toll.Allerdings nimmt das ganze seit etwa 7 Monaten einen Verlauf den ich nicht mehr ganz so toll finde. Alles fing damit an das meine Frau meinte sie könne sich auch vorstellen einmal in einen „Club“ zu gehen wo es mehr Frauen als Männer gibt. Nach einigem suchen, hat sie sowas dann auch gefunden und wir beide sind dahingegangen. Beim ersten Besuch sicher noch etwas zurückhaltender, aber das legte sich als bald. Jedenfalls war meine Frau Feuer und Flamme für das ganze Geschehen dort, so das sie immer öfter dahin wollte. Da ich nicht immer Zeit hatte ist sie auch 2-3 mal ohne mich gegangen, hat mir aber vorher immer gesagt das sie dahin wollte und ich hatte auch soweit nichts dagegen. Ich betone aber nochmal es ging immer nur um die Bi seite, nicht um andere Männer. Hierzu gibt es in dem Club eigene Räume, einmal nur für Frauen und einmal für Frauen und Männer, in denen Männer aber nur passiv zuschauen dürfen. Als wir beide wieder einmal zusammen dort waren, gingen wir in dem Raum der für Männer nur passiv ist. Mittlerweile, kannten sich einige der Frauen dort schon sehr gut und es gab auch keine anfänglichen Hemmungen mehr. So kam man dort recht schnell zur Sache. Um es abzukürzen, 2 der Frauen dort fingen sofort an meine Frau regelrecht zu behandeln (ich weiß leider nicht wie ich das sonst ausdrücken soll), alles möglich an Spielzeug wurde verwendet. Da teilweise Sachen dabei…… Aber gut. Jedenfalls machte es an dem Abend den Eindruck als ob sie dies schon öfter mit meiner Frau gemacht haben. Daraufhin habe ich meine Frau am nächsten Tag angesprochen und sie meinte das sie das ganz toll fände und das dies anfangs auch für sie eine neue Erfahrung gewesen sei.Seit einiger Zeit geht meine Frau aber fast 3 mal die Woche dahin, ist völlig ausgelastet und unser gemeinsamer Sex bleibt auf der Strecke. Ich habe auch bereits herausgefunden das sie es mittlerweile auch macht ohne es mir zu sagen. Sie aber bestreitet das vehement. Aber es stimmt, ganz sicher.Wie soll das weitergehen? Es gab deswegen schon mehr als ein Krisengespräch zwischen uns, aber ihrer Meinung nach ist das alles nicht so schlimm, was ich aber anders sehe. Teilweise geht es bei Terminfragen, für andere Dinge, nur noch darum wann der Club auf hat oder ob die eine oder andere „Freundin“ dann nur im Club sein kann und da wolle sie dann schon da sein. Natürlich könne ich auch jederzeit mitkommen, aber mir geht das jetzt einfach zu weit. Was also tun?

Jetzt wohl nicht mehr bi sondern lesbisch.

Gefällt mir