Forum / Liebe & Beziehung

Meine Frau hat einen anderen kennen gelernt - Soll ich Treffen zulassen?

Letzte Nachricht: 1. Dezember 2017 um 1:42
L
lenas_12512133
01.09.17 um 16:29

Ich habe letztes WE ein ziemlichen Schock erlitten. Bin mit meiner Frau seit 11 Jahren verheiratet (2 Kinder 6&8J). Es kriselt schon länger, aber wir reden bereits darüber und versuchen uns aufzuraffen. Letztes WE kam sie nun an und sagte sie habe einen anderen Mann kennen gelernt mit ihm geflirtet und könne ihn nicht vergessen. Ich war total im Schock, den trotz unserer Krise ist das noch keinem von uns passiert. Sie hat gesagt sie wolle es nicht, könne aber nichts dagegen tun.

Ich redete mit ihr darüber und sagte dass ich bis zu einem gewissen Grad Verständis für sie hätte, weil er ihr in dem Moment etwas geben konnt, was ich ihr schon länger nicht mehr geben kann. Ich habe dann auch noch vorgeschalgen, dass sie sich mit ihm treffen kann, damit die beiden klären können, was zwischen ihnen ist.

Ich habe mich jetzt durch etliche Beratungsforen gelesen und dort steht meistens, dass es ein schwerer Fehler ist, wenn man als Ehemann sozusagen  freundschaftlich und verständlich mit seiner Frau über ihre neue Flamme redet und dass man auf jeden Fall sagen soll, dass es einen nicht interessiert und man darüber nicht sprechen wolle. dass der Partner das selbst für sich lösen soll ( Gespielte Gelassenheit sozusagen, dass man mit der eigenen Unsicherheit oder gar Eifersucht die Trennungsgedanken des Partners nicht noch weiter steigert. 

Sie hat den Mann dann angeschrieben (er hatte sich über facebook bei ihr gemeldet) und gefragt, ob er sich mit ihr treffen möchte. Sie hat die Karten auf den Tisch gelegt und gesagt, dass sie verheiratet ist und zwei Kinder hat. Er hat trotzdem eingewilligt. 

Ich weiß jetzt nicht wie ich mich Verhalten soll. Hab ihr das ja jetzt schon zugesagt. Soll ich lieber zurückrudern und sagen er oder ich? Ich will um meine Ehe kämpfen und meine Frau nicht verlieren. Wie soll ich mich verhalten?

Mehr lesen

M
michaelmoore2
01.09.17 um 17:19

Es ist schwierig, darauf ohne die Beteiligten zu kennen eine Antwort zu finden.
Also gehe ich einfach nur von mir aus- was ich machen würde, was ich versuchen könnte.
Deshalb bitte ich Dich, meine Worte nicht als Ratschlag zu sehen, den ich guten Gewissens auch nicht geben könnte. Ich bin nicht Du und weiß Dich nicht...
nun denn:

Du hast zugesagt.
Du kannst sie auch nicht festhalten.
Was Du machen kannst: sag ihr klar und deutlich, daß Du mit ihrem Verhalten nicht einverstanden bist.
Um die Ehe kämpfen? Oder doch lieber um Deine Frau?
Dazu müsstest Du wissen, ob sie sich innerlich schon aus der Beziehung verabschiedet hat oder nicht.

>> Sie hat gesagt sie wolle es nicht, könne aber nichts dagegen tun.<<
klingt für mich so als wäre die Entscheidung bei ihr schon gefallen.
Für unsere Gefühle sind wir selbst verantwortlich, das wird Dir jeder Paartherapeut bestätigen.

Was kannst Du tun?
'es kriselt schon länger' - geh mal in Dich und such Deinen Anteil daran. NUR Deinen.
Darüber könnte man auch mit dem Partner sprechen...
falls sie dazu noch bereit ist.
Bewährt haben sich die Regeln des Zwiegespräches, in diesem Fall nur themenzentriert.

immer interessant:




wichtig ist auch das seelische Wohl der Kinder. Kinder sind nicht dumm, sie bekommen mehr mit als uns klar ist.
Vielleicht solltet Ihr BEIDE diesen Artikel aufmerksam lesen, auch wenn von Trennung noch keine Rede ist:



 

1 -Gefällt mir

L
lenas_12512133
01.09.17 um 17:56
In Antwort auf michaelmoore2

Es ist schwierig, darauf ohne die Beteiligten zu kennen eine Antwort zu finden.
Also gehe ich einfach nur von mir aus- was ich machen würde, was ich versuchen könnte.
Deshalb bitte ich Dich, meine Worte nicht als Ratschlag zu sehen, den ich guten Gewissens auch nicht geben könnte. Ich bin nicht Du und weiß Dich nicht...
nun denn:

Du hast zugesagt.
Du kannst sie auch nicht festhalten.
Was Du machen kannst: sag ihr klar und deutlich, daß Du mit ihrem Verhalten nicht einverstanden bist.
Um die Ehe kämpfen? Oder doch lieber um Deine Frau?
Dazu müsstest Du wissen, ob sie sich innerlich schon aus der Beziehung verabschiedet hat oder nicht.

>> Sie hat gesagt sie wolle es nicht, könne aber nichts dagegen tun.<<
klingt für mich so als wäre die Entscheidung bei ihr schon gefallen.
Für unsere Gefühle sind wir selbst verantwortlich, das wird Dir jeder Paartherapeut bestätigen.

Was kannst Du tun?
'es kriselt schon länger' - geh mal in Dich und such Deinen Anteil daran. NUR Deinen.
Darüber könnte man auch mit dem Partner sprechen...
falls sie dazu noch bereit ist.
Bewährt haben sich die Regeln des Zwiegespräches, in diesem Fall nur themenzentriert.

immer interessant:

http://www.dyalog.de/index.php?id=93


wichtig ist auch das seelische Wohl der Kinder. Kinder sind nicht dumm, sie bekommen mehr mit als uns klar ist.
Vielleicht solltet Ihr BEIDE diesen Artikel aufmerksam lesen, auch wenn von Trennung noch keine Rede ist:

http://www.familienhandbuch.de/familie-leben/schwierige-zeiten/trennung/trennungvompartnerwiesageichesmeinenkindern.php

 

Danke für deine Antwort. Wir haben schon seit längerem bemerkt, dass etwas schief läuft und reden auch viel miteinander. Auch ich hab einiges falsch gemacht und ihr das auch gesagt. Ich glaube nicht, dass sie sich schon verabschiedet hat. Sie hat gesagt, sie will um die Ehe kämpfen. Wir waren auch schon vor der Heirat zusammen. Insgesamt fast zwanzig Jahre

Gefällt mir

S
shamane65
01.09.17 um 19:51
In Antwort auf lenas_12512133

Danke für deine Antwort. Wir haben schon seit längerem bemerkt, dass etwas schief läuft und reden auch viel miteinander. Auch ich hab einiges falsch gemacht und ihr das auch gesagt. Ich glaube nicht, dass sie sich schon verabschiedet hat. Sie hat gesagt, sie will um die Ehe kämpfen. Wir waren auch schon vor der Heirat zusammen. Insgesamt fast zwanzig Jahre

Du solltest sie vor dieWahl stellen. Entweder trifft sie sich mit dem anderen und eure Ehe ist definitiv beendet oder sie sagt das treffen ab und arbeitet mir aktiv daran eure Ehe zu retten.

4 -Gefällt mir

S
shamane65
01.09.17 um 20:02
In Antwort auf lenas_12512133

Ich habe letztes WE ein ziemlichen Schock erlitten. Bin mit meiner Frau seit 11 Jahren verheiratet (2 Kinder 6&8J). Es kriselt schon länger, aber wir reden bereits darüber und versuchen uns aufzuraffen. Letztes WE kam sie nun an und sagte sie habe einen anderen Mann kennen gelernt mit ihm geflirtet und könne ihn nicht vergessen. Ich war total im Schock, den trotz unserer Krise ist das noch keinem von uns passiert. Sie hat gesagt sie wolle es nicht, könne aber nichts dagegen tun.

Ich redete mit ihr darüber und sagte dass ich bis zu einem gewissen Grad Verständis für sie hätte, weil er ihr in dem Moment etwas geben konnt, was ich ihr schon länger nicht mehr geben kann. Ich habe dann auch noch vorgeschalgen, dass sie sich mit ihm treffen kann, damit die beiden klären können, was zwischen ihnen ist.

Ich habe mich jetzt durch etliche Beratungsforen gelesen und dort steht meistens, dass es ein schwerer Fehler ist, wenn man als Ehemann sozusagen  freundschaftlich und verständlich mit seiner Frau über ihre neue Flamme redet und dass man auf jeden Fall sagen soll, dass es einen nicht interessiert und man darüber nicht sprechen wolle. dass der Partner das selbst für sich lösen soll ( Gespielte Gelassenheit sozusagen, dass man mit der eigenen Unsicherheit oder gar Eifersucht die Trennungsgedanken des Partners nicht noch weiter steigert. 

Sie hat den Mann dann angeschrieben (er hatte sich über facebook bei ihr gemeldet) und gefragt, ob er sich mit ihr treffen möchte. Sie hat die Karten auf den Tisch gelegt und gesagt, dass sie verheiratet ist und zwei Kinder hat. Er hat trotzdem eingewilligt. 

Ich weiß jetzt nicht wie ich mich Verhalten soll. Hab ihr das ja jetzt schon zugesagt. Soll ich lieber zurückrudern und sagen er oder ich? Ich will um meine Ehe kämpfen und meine Frau nicht verlieren. Wie soll ich mich verhalten?

Zitat: "Ich redete mit ihr darüber und sagte dass ich bis zu einem gewissen Grad Verständis für sie hätte, weil er ihr in dem Moment etwas geben konnt, was ich ihr schon länger nicht mehr geben kann."
Was konnte er ihr geben was du ihr momentan nicht geben kannst? Hatte sie schon GV mit ihm?
Wenn sie sich mit ihm trifft wird es darauf hinaus laufen dass Eure Ehe beendet ist denn dann hat sie auch kein Interesse daran am Erhalt eurer Ehe zu arbeiten. Denn mit einem anderen Mann im Hintergrund der Interesse an deiner Frau hat wird es für dich unmöglich sein eure Ehe zu retten. Wenn sie jetzt direkt vor der Entscheidung steht eure Ehe an die Wand zu fahren oder wieder neuen Schwung in eure Ehe zu bringen dann wirst du wenigstens nicht warmgehalten falls es mit dem anderen doch nichts ist.

 

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

L
lenas_12512133
01.09.17 um 20:16
In Antwort auf shamane65

Du solltest sie vor dieWahl stellen. Entweder trifft sie sich mit dem anderen und eure Ehe ist definitiv beendet oder sie sagt das treffen ab und arbeitet mir aktiv daran eure Ehe zu retten.

Hallo, Danke für deine Antwort. Dann ist es also tatsächlich so. Ich darf das Treffen nicht erlauben, auch wenn ich Verständis dafür hätte. Okay, ich werde es ihr so sagen.

Gefällt mir

L
lenas_12512133
01.09.17 um 20:17
In Antwort auf shamane65

Zitat: "Ich redete mit ihr darüber und sagte dass ich bis zu einem gewissen Grad Verständis für sie hätte, weil er ihr in dem Moment etwas geben konnt, was ich ihr schon länger nicht mehr geben kann."
Was konnte er ihr geben was du ihr momentan nicht geben kannst? Hatte sie schon GV mit ihm?
Wenn sie sich mit ihm trifft wird es darauf hinaus laufen dass Eure Ehe beendet ist denn dann hat sie auch kein Interesse daran am Erhalt eurer Ehe zu arbeiten. Denn mit einem anderen Mann im Hintergrund der Interesse an deiner Frau hat wird es für dich unmöglich sein eure Ehe zu retten. Wenn sie jetzt direkt vor der Entscheidung steht eure Ehe an die Wand zu fahren oder wieder neuen Schwung in eure Ehe zu bringen dann wirst du wenigstens nicht warmgehalten falls es mit dem anderen doch nichts ist.

 

Danke, das war sehr gut erklärt, jetzt habe ich es kapiert

Gefällt mir

S
shamane65
20.10.17 um 23:01
In Antwort auf lenas_12512133

Danke, das war sehr gut erklärt, jetzt habe ich es kapiert

Hi Julian,
wie ist das Ergebnis jetzt?

Gefällt mir

S
shamane65
01.12.17 um 1:42
In Antwort auf lenas_12512133

Danke, das war sehr gut erklärt, jetzt habe ich es kapiert

Hi Julian gibt es was neues? 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers