Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Frau hat ein lesbisches Abenteuer

Meine Frau hat ein lesbisches Abenteuer

1. Januar 2018 um 6:46

Hallo,
das Jahr fängt ja gut an! Meine Frau hat mir heute unterbreitet, dass sie eine Beziehung zu einer anderen Frau begonnen hat und dieses als eine Erfahrung eine Zeit lang weiter machen möchte und es für sich braucht.
Ich war natürlich entsetzt und habe ihr gesagt, dass es zeitlich begrenzt vielleicht akzeptabel wäre, ich aber das Gefühl haben müsste, dass wir in einer echten Bezeihung sind und bleiben. Darüber wollte sie nachdenken und sie könne mir nicht sagen, wie lange das dauert, aber sie würde nicht lesbisch, es ginge ihr um diese Erfahrung.
Hierzu ist zu sagen, dass sie seit 2 Jahren Probleme hat, die vermutlich mit den Wechseljahren zu tun haben (Alter 50). Sie ordnet es auch in diese Schublade.

Ich bin ehrlich gesagt platt, haben wir doch eine gute Wochenendbeziehung (jeder wohnt allein). Wir sind seit 11 Jahren zusammen und seit 8 Jahren verheiratet. Auf der Suche nach sich selbst war sie schon immer und sie hat eine lange Theraphie hinter sich gebracht, bevor wir uns kennen lernten. Vor 1,5 Jahren bat sie mich um eine Outzeit. Kurz vorher begannen ihre Probleme.
Eigentlich wollte ich die Beziehung beenden, weil es wirklich in den letzten 2 Jahren immer wieder einmal schwierig wurde, aber sie wollte nicht. Sie bittet mich um Verständnis für ihre Situation.

Was soll ich machen????

Mehr lesen

1. Januar 2018 um 7:35

Hallo, danke. 
Das hört sich alles sehr vernünftig an und ich glaube, dass deine Analyse richtig ist. Ich habe eben ein paar Tagebucheinträge getätigt und über diese Outzeit vor 1,5 Jahren nachgedacht. Sie mich damals unter Tränen darum gebenten und ich habe ihm eingewilligt. Diese Zeit war bisweilen der nackte Horror für mich, es fühlte sich an wie getrennt, aber es war es nicht.... Ich habe es nur mit Liebe und Hoffnung geschafft. Ich habe mir damals geschworen, dass so etwas nicht noch einmal passiert und ich habe hier den Eindruck, dass sich hier wieder etwas ähnliches anbahnt. Was kommt danach? Es kostet Kraft so etwas durchzustehen und ich frage mich, ob es das noch wert ist. Tief in meinen Inneren sage ich ja, aber irgendwann muss man auch mal "erwachsen" werden. Der Begriff ist doof, aber dieser Wechseljahreskram ist sehr anstrengend. Da ist das innere Kind, die starke Frau, die Tussi usw., dass geht jetzt bereits zwei Jahre... Ja und was passiert nach dem großen Suchen. Vielleicht stehe ich dann mit mitte 50 allein da....
Das sind viele Zweifel, die ich habe - ich weiß.

Nochmals Danke für deine Einschätzung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 8:06

ich kann dir nur sagen, was ich machen würde.
ich würde nicht jedes spinnerte sperenzchen mitmachen und ihr klipp und klar sagen, dass sie beziehungen führen kann, soviel und mit wem sie will. allerdings ohne dich. für mich wäre diese ehe gescheitert.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 8:34

Wiederum Danke. Polyamore Beziehung: den Begriff kannte ich nicht. Ich habe jetzt gegoogelt und ich weiß nicht, ob das meine Frau meint. Ich soll diese Person nicht kennen lernen, es soll begrenzt sein (das sagt sie jetzt) und es geht um Selbstfindung und Erfahrungen.
Unser Problem ist, dass wir beide gegensätzlich arbeiten. Ich komme von der Arbeit sie geht, daher haben wir diese Form des wohnens gewählt und wollten dann die Wochenenden "für uns frei nehmen". Es ist also wenig Zeit und hier ist der Hund begraben, ich möchte sie nicht alle zwei Wochen (so die Vorstellung von ihr) nur noch sehen. Das ist mir zu wenig. Und kann man das wirklich als Polyamore bezeichnen was sie vor hat?
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 8:36
In Antwort auf apfelsine8

ich kann dir nur sagen, was ich machen würde.
ich würde nicht jedes spinnerte sperenzchen mitmachen und ihr klipp und klar sagen, dass sie beziehungen führen kann, soviel und mit wem sie will. allerdings ohne dich. für mich wäre diese ehe gescheitert.

Hi, irgendwie hast du ja auch recht und meine "Schattenfiguren" sehen das auch so, aber das ist mir im Augenblick zu früh.
Trotzdem Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 8:52

... ja das hat sie ja gesagt. Sie sei verliebt, aber eben auch, dass sie diese Erfahrung bräuchte. Für sich und für unsere Beziehung. Das ist sehr schwer zu verstehen .
Was die Arbeit betrifft, so bleibt nur Samstag und Sonntag, ja. Das ist so, leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 9:04

Deine Frau wird dich in dieser Konstellation eher als Zweitpartner denn als Hauptpartner sehen wenn du Pech hast.. mir fehlt da das Gleichgewicht in der Beziehung. Und ob sie einen Mann oder eine Frau in ihr Bett lässt macht für mich keinen Unterschied 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 9:08
In Antwort auf herbstblume6

Deine Frau wird dich in dieser Konstellation eher als Zweitpartner denn als Hauptpartner sehen wenn du Pech hast.. mir fehlt da das Gleichgewicht in der Beziehung. Und ob sie einen Mann oder eine Frau in ihr Bett lässt macht für mich keinen Unterschied 

... das weiß ich nicht. Es wäre ein Zustand, den ich wohl nicht akzeptieren würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 10:32

... hört sich einfach an. An den Antworten von purplekiss41 ist halt viel wahres dran. Ihre Analyse bzgl. der Liebe zwischen uns würde ich voll unterzeichnen und sie hat es auf den Punkt gebracht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 10:52

Welcher Zeitrahmen schwebt deiner Frau den vor, den sie noch mit dieser Frau verbringen möchte.? Sie sprach ja davon dass es nicht ewig gehen soll.

Grundsätzlich sehe ich das ganze kritisch. Sie hat eure Beziehung einseitig geöffnet, ohne zuvor mit dir darüber zu reden. Sie hatte ich also lange Zeit belogen bzw Wichtiges verschwiegen. Das ist keine gute Basis für eine Beziehung.

Wie willst du ihr nun glauben was sie sagt?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 10:55
In Antwort auf shadok13

... ja das hat sie ja gesagt. Sie sei verliebt, aber eben auch, dass sie diese Erfahrung bräuchte. Für sich und für unsere Beziehung. Das ist sehr schwer zu verstehen .
Was die Arbeit betrifft, so bleibt nur Samstag und Sonntag, ja. Das ist so, leider.

Ihr wohnt nicht zusammen, ihr seht euch gerade mal zwei Tage die Woche und deine Frau hat eine neue Liebe. Ich kann mir ungefähr vorstellen, warum. Sie will wahrscheinlich eine Partnerschaft führen, die nicht auf ständigen Partnerverzicht beruht. Ihre neue Liebe (völlig egal ob Mann oder Frau), kann sie wahrscheinlich viel länger und häufiger sehen als Dich. Außerdem wolltest Du ja eh die Beziehung beenden und das Damoklesschwert schwebte die ganze Zeit über ihr.

Ich denke, sie testet wie sich eine neue Beziehung anfühlt und willigt bei Gefallen in Eure Trennung ein. Solange hält sie dich auf Sparflamme warm.

Ich persönlich würde mir das an Deiner Stelle nicht bieten lassen. Ich würde aber auch nie eine Wochenendbeziehung führen. Insofern bin ich ein schlechter Ratgeber.

Was hält Dich eigentlich noch bei Deiner Frau? Jetzt wäre doch die ideale Gelegenheit, Deinen Trennungsplan in die Tat umzusetzen.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 10:59
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Welcher Zeitrahmen schwebt deiner Frau den vor, den sie noch mit dieser Frau verbringen möchte.? Sie sprach ja davon dass es nicht ewig gehen soll.

Grundsätzlich sehe ich das ganze kritisch. Sie hat eure Beziehung einseitig geöffnet, ohne zuvor mit dir darüber zu reden. Sie hatte ich also lange Zeit belogen bzw Wichtiges verschwiegen. Das ist keine gute Basis für eine Beziehung.

Wie willst du ihr nun glauben was sie sagt?

... das habe ich ihr heute Morgen bereits gesagt, aber es kam keine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 11:03

Hallo zusammen,

mich würde ja einmal interessieren, ob jemand von euch so etwas ähnliches erlebt hat. Vor allem bzgl. ihrer Krise. Wie sehen das die Frauen? Wie lange kann so etwas andauern. Für mich als Mann ist das teilweise sehr schwer zu verstehen. Da kommt immer wieder von fast allen Frauen die ich kenne, der Satz: Mein Problem ist Nähe und Distanz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 11:07
In Antwort auf shadok13

Hallo zusammen,

mich würde ja einmal interessieren, ob jemand von euch so etwas ähnliches erlebt hat. Vor allem bzgl. ihrer Krise. Wie sehen das die Frauen? Wie lange kann so etwas andauern. Für mich als Mann ist das teilweise sehr schwer zu verstehen. Da kommt immer wieder von fast allen Frauen die ich kenne, der Satz: Mein Problem ist Nähe und Distanz.

Ich verstehe nicht, was für eine Krise sie angeblich hat. Deine Frau hat schlicht und ergreifend eine Sex-Affäre. Glaubst Du, dass man für eine Affäre in der Krise sein muss? Ganz sicher nicht.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 11:09
In Antwort auf shadok13

... das habe ich ihr heute Morgen bereits gesagt, aber es kam keine Antwort.

Solange deine Frau die andere liebt, wird sie ja auch kaum die Beziehung zu ihr beenden. Ich behaupte einmal, dass sie überhaupt nicht in der Lage ist, einen Zeitraum angeben zu können.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 13:44

Natürlich ist Polyamory kein Betrug weil es beinhaltet, dass man sich an die vorher vereinbarten Beziehungsregeln hält, absolut ehrlich ist, der Partner nicht vernachlässigt wird  und man sich in Liebe verbunden ist.
Das was der Dame hier vorschwebt ist keine Polyamory sondern einseitiges, egoistisches fremdgehen unter dem der ohnehin schon vernachlässigte Partner noch mehr leidet das man sich rückwirkend absegnen lassen will...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 13:55
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Solange deine Frau die andere liebt, wird sie ja auch kaum die Beziehung zu ihr beenden. Ich behaupte einmal, dass sie überhaupt nicht in der Lage ist, einen Zeitraum angeben zu können.

Na das ist ja ein breiter Fächer an Meinungen, die sich alle insgesamt in die 2 Möglichkeiten einordnen lassen. Zum Thema Nähe und Distanz hat leider noch niemand etwas gesagt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 15:04
In Antwort auf shadok13

Na das ist ja ein breiter Fächer an Meinungen, die sich alle insgesamt in die 2 Möglichkeiten einordnen lassen. Zum Thema Nähe und Distanz hat leider noch niemand etwas gesagt....

Hast du das Thema Nähe und Distanz denn auch schon hier beschrieben? Was meinst du damit genau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 15:25

"Zu Herbstsonne: Polyamorie = Untreue = BULLSHIT!!!!
Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man die Klappe halten!"


Natürlich ist Polyamorie Untreue, wenn man eine monogame Beziehung vereinbart hat. Es ist dann und nur dann keine Untreue, wenn man Polyamorie als Beziehungsmodell vereinbart hat. Insofern hinkt der Vergleich mit Deiner Beziehung, denn ihr hattet offensichtlich ein anderes Beziehungsmodell als der TE und seine Frau.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 20:27
In Antwort auf shadok13

Wiederum Danke. Polyamore Beziehung: den Begriff kannte ich nicht. Ich habe jetzt gegoogelt und ich weiß nicht, ob das meine Frau meint. Ich soll diese Person nicht kennen lernen, es soll begrenzt sein (das sagt sie jetzt) und es geht um Selbstfindung und Erfahrungen.
Unser Problem ist, dass wir beide gegensätzlich arbeiten. Ich komme von der Arbeit sie geht, daher haben wir diese Form des wohnens gewählt und wollten dann die Wochenenden "für uns frei nehmen". Es ist also wenig Zeit und hier ist der Hund begraben, ich möchte sie nicht alle zwei Wochen (so die Vorstellung von ihr) nur noch sehen. Das ist mir zu wenig. Und kann man das wirklich als Polyamore bezeichnen was sie vor hat?
 

Warum sollst du diese Person nicht kennen lernen. Könnte es sein dass diese Person keine Frau sondern ein Mann ist?
Im übrigen müsstest du diese Person ja nicht persönlich kennen lernen sonder es würde genügen wenn dir deine Frau Auskunft darüber gibt wer diese Person ist.
Ansonsten  sollte deine Frau mit dir als Hauptperson die meiste Zeit verbringen und was sie dann an Zeit übrig hat das kann sie ja dann mit der anderen Person verbringen ( sofern es überhaupt eine Frau ist )
Sollte das nicht funktionieren dann bleibt nur die Trennung. Du bist dann frei und sie kann ihr Leben so leben wie sie es will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2018 um 20:45
In Antwort auf shadok13

Hallo,
das Jahr fängt ja gut an! Meine Frau hat mir heute unterbreitet, dass sie eine Beziehung zu einer anderen Frau begonnen hat und dieses als eine Erfahrung eine Zeit lang weiter machen möchte und es für sich braucht.
Ich war natürlich entsetzt und habe ihr gesagt, dass es zeitlich begrenzt vielleicht akzeptabel wäre, ich aber das Gefühl haben müsste, dass wir in einer echten Bezeihung sind und bleiben. Darüber wollte sie nachdenken und sie könne mir nicht sagen, wie lange das dauert, aber sie würde nicht lesbisch, es ginge ihr um diese Erfahrung.
Hierzu ist zu sagen, dass sie seit 2 Jahren Probleme hat, die vermutlich mit den Wechseljahren zu tun haben (Alter 50). Sie ordnet es auch in diese Schublade.

Ich bin ehrlich gesagt platt, haben wir doch eine gute Wochenendbeziehung (jeder wohnt allein). Wir sind seit 11 Jahren zusammen und seit 8 Jahren verheiratet. Auf der Suche nach sich selbst war sie schon immer und sie hat eine lange Theraphie hinter sich gebracht, bevor wir uns kennen lernten. Vor 1,5 Jahren bat sie mich um eine Outzeit. Kurz vorher begannen ihre Probleme.
Eigentlich wollte ich die Beziehung beenden, weil es wirklich in den letzten 2 Jahren immer wieder einmal schwierig wurde, aber sie wollte nicht. Sie bittet mich um Verständnis für ihre Situation.

Was soll ich machen????
 

Hallo 
​Meine Antwort ist kurz, Jesus hatte mal gesagt: Keiner kann zwei Herren dienen, einen muß er betrügen.
Ich sage auch nicht Herr und Frau.

LG Lichtkrieger

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Freund zeigt seine Liebe nicht ? Oder merke ich es nicht ?
Von: zombiemensch
neu
1. Januar 2018 um 18:22
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen