Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Frau geht heute mit "Kollegin" ins Konzert

Meine Frau geht heute mit "Kollegin" ins Konzert

26. Oktober 2011 um 10:10

Vorweg: Es spielt keine Rolle, ob es ihr Gelieber ist oder wirklich die Kollegin, weil mein Vertrauen weg ist.

Zeit an MICH zu denken.

Ich will ihre Abwesenheit ausnutzen, um mich für die Trennung in Stellung zu bringen. Am Ende wird sich alles auf Verhandlungen über das Geld und den Umgang mit den Kindern reduzieren. Ich habe jetzt die Möglichkeit, mir große Vorteile zu sichern, bevor es zu spät ist.

Deshalb will ich zu Hause schon mal meine Unterlagen und Daten vor ihr sichern, ihre Sachen kopieren und Unterlagen, die für mich ungünstig und für meine Frau günstig sind, unauffällig verschwinden lassen. Nochmals: sehr anschaulich auf

http://www.trennungsfaq.de/trennung.html#wichtig

Meine Frau erwartet mit Sicherheit nicht, dass ich inzwischen so fest an Trennung denke und so gezielt vorgehe.

Die Situation ist doch vergleichbar mit der Untreue?

Frage:
Soll ich es meiner Frau vorher erzählen?
Soll ich es meiner Frau nachher erzählen?
Soll ich es meiner Frau gar nicht erzählen?

Zusatzfrage: Jetzt bin ich der Ehebrecher und meine Frau die Betrogene. Der Einpeitscher von trennungsfaq ist mein Geliebter.

Findet Ihr den Einpeitscher unmoralisch?

Dazu müsste eigentlich jeder eine Meinung haben.

Es wäre super interessant, wenn Ihr dazu schreibt, ob Ihr Geliebte, Ehebrecher oder Betrogene seid.

Mehr lesen

26. Oktober 2011 um 11:50

Hmm also
ich finde das Verschwindenlassen der Unterlagen, welche für dich ungünstig wären, absolut nicht sauber. Auch wenn du betrogen wurdest. Ich verstehe deine Wut, Enttäuschung und deinen Hass, aber dennoch würde ich an deiner Stelle fair bleiben, so kann man dir nichts vorwerfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2011 um 15:11


Hast du eigentlich genau so viel Energie wie du jetzt in die Überlegungen investierst dich möglichst (für deine Frau) schmerzhaft zu trennen vorher auch in deine Ehe investiert?

Hört doch auf mit diesem ewigen Täter-Opfer-Klischee! Es ist NIE einer alleine schuld. Aber es ist ja so viel einfacher und angenehmer sich hinterher als das arme Opfer zu sehen, das eigene Tun und Lassen durch die rosarote Brille zu betrachten und die Schuld für alles beim Ex-Partner zu suchen! Da wird die Vergangenheit dann bis zur Unkenntlichkeit verzerrt und mit allem an vermeindlichem Dreck geworfen was irgendwie greifbar ist.

Btw, ich: Ex-Frau, Mann hatte schon Monate vor der Trennung eine Andere von der ich nichts wußte (was mir selbst wenn ich es gewußt hätte egal gewesen wäre weil es die Trennung für mich einfach nur beschleunigt und erleichtert hätte).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Oktober 2011 um 16:04

Wut und Hass?
Hallo,

wie sollen Kinder vernünftig und respektvoll mit anderen Menschen umgehen, wenn die eigenen Eltern solche Geschütze auffahren?

Deine Kinder werden zwischen den Pfronten hängen, denn auf diese Art und Weise wie ihr miteinander umgeht, wird am Ende nur noch Wut und Hass sein.

Letztendlich triffst du wohl deine Kinder am härtesten wenn du versuchst finanziell ziemlich viel für dich herauszuholen. Wo ist der Respekt und die Liebe geblieben die ihr mal füreinander empfunden habt?

Kleines 1968

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 8:46

Ich würde es auch so machen !!!
Moin Moin.

Denk an die Kinder und dann an Dich !!!

Verschaff Dir Vorteile, wo Du auch nur punkten kannst !!!!

Ihr Verhalten Dir gegenüber beweist, das SIE nur an sich denkt und im Falle der Trennung wird SIE sich fair verhalten !!!!???? Ich glaube eher nicht !!!!!!!!!!

Halt Dich an Trennungsfaq.de und bring Dich in eine vorteilhafte Lage !!!! Sie muss die Suppe die auslöfflen, die SIE sich eingebrockt hat

Ich bin normaler Ehemann mit gesunder Moralvorstellung !

LG Micha



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2011 um 16:57

Sorry
aber so langsam machst du dich lächerlich.

Zerstöre ruhig auch deine Kinder. Das was du deiner Frau angetan hast, machst du gerade selber, aber irgendwie kommt da die Baumschule durch.

ich habe aber eher den Eindruck, dass du hier eher provozieren willst. Du versuchst nämlich jetzt in mehreren Threads eine Diskussion zu entfachen, wo die Leute sich in die Köppe kriegen, deswegen sehe ich dich eher als Geschichtenerzähler oder besser gesagt als emotionaler Brandstifter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2011 um 15:30

Fresskatze meiner Meinung nach
spielt es doch gar keine Rolle, ob das jetzt eine Frau oder ein Mann verfasst hat. Ich finde es einfach nur schlimm und tragisch, dass man sich wegen dem Betrug - was sehr verletzend ist - dann auf ein solches Niveau runterlässt und die Frau (oder dann halt eben den Mann) deswegen so fertig machen will. Zumal auch Kinder im Spiel sind. Das bringt doch niemanden etwas! im Gegenteil, das zerstört noch den letzten Funken Respekt voreinander.

er wurde ganz einfach in seinem Stolz verletzt, dass hat ihn sehr gekränkt und nun soll die Frau dafür bluten und die Kinder gleich mit.

mit weniger Aggression würde seine Welt vielleicht einen Touch ruhiger verlaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest