Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine frau betrügt mich

Meine frau betrügt mich

12. Juli 2009 um 15:41 Letzte Antwort: 15. Juli 2009 um 12:08

Hallo

ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll ich bin mit meiner frau jetzt 6jahre zusammen 4 davon verheiratet am anfang war unsere beziehung schwer dann lief es immer besser und heute sind wir auf dem stand das wir fast alles haben können.

Aber vor 5 monaten hat sie sich über internet mit einem mann geschrieben sie waren auch nächtelang am schreiben und am reden ich hab mir eigendlich nichts dabei gedacht dann vor ca 2 monaten waren wir in thailand im urlaub als wir wieder zurück gekommen sind wollte sie unbedingt die post vom nachbarn holen und da hab ich gesehen wie sie telefonrechnungen vor mir versteckt das kam mir komisch vor und ich hab ihren pc überwacht und was ich da zu lesen bekam hat mich in denn grundfesten erschüttert sie schreibt so sachen wie "liebling und schatz und kuß und hab dich doll lieb" ich hab sie darauf angesprochen und sie sagte mir da war nichts sie hat ihn auch noch nie gesehen ausser auf fotos aber im nachhinein hab ich rausbekommen das sie sich schon getroffen haben und 5 tage im hotel verbracht haben wo sie auf seminar war wir haben viel geredet und sie wollte eine räumliche trennung und die hab ich ihr gewärt ich bin ausgezogen sie sagt mir das sie die ehe nicht aufgeben will und sich über die gefühle zu ihm im klaren werden will sie sagt mir auch das ich sie nicht verlieren werde wir waren auch schon bei einer eheberatung aber das problem ist das sie heute wieder auf seminar gefahren ist und er wird sie wieder da besuchen ich weiß nicht was ich machen soll ich bin mit den nerven am ende ich will sie nicht verlieren aber so kann es doch nicht weitergehen oder`? vielleicht kann mir hier wer helfen.

Mehr lesen

12. Juli 2009 um 17:40


So ähnlich war das bei meinen Eltern auch, meine Mutter hat meinen Vater JAHRELANG betrogen, mit verschiedenen Männern, auf Weiterbildungen, in der Kur, im alleinigen Urlaub und so weiter. Er hat das alles mitgemacht bzw, die Augen davor verschlossen, sie machen lassen und auf alles, was man in einer Ehe haben möchte (Sex, Zuneigung, Unterstützung etc.) verzichtet. Aber halt auch nicht darüber geredet, weil er wusste, dass er nichts hätte tun können, damit sie sich wieder für ihn interessiert. Aus Angst vor dem Alleinsein blieben sie aber weiter "zusammen". Irgendwann hat er dann doch gemerkt, dass er sich nach Zuneigung sehnt und diese von meiner Mutter aber nicht kriegen wird, also hat er sich eine andere Frau gesucht. Als er das erste Mal nachts nicht nach Hause kam ist meine Mutter komplett ausgerastet. Sie, die jahrelang nichts andere gemacht hat, war am Boden zerstört als sich mein Vater das gleiche Recht rausnahm. Daraufhin hat sie ihn rausgeschmissen, und sie haben sich nach 30 Jahren endlich getrennt. Soweit ich das beurteilen kann, geht es beiden jetzt wesentlich besser, weil sowohl er als auch sie endlich frei atmen können.

Was ich damit sagen will? Sei klüger als mein Vater wenn Du kannst. Erkenne, ob es tatsächlich noch eine Chance gibt, ob Du ihr genügen kannst, d.h. ob sie mit Dir leben kann ohne Dich zu betrügen. Wenn dem nicht so ist, trenn Dich bevor allzuviel Zeit Deines Lebens verloren ist, die Du hättest glücklich sein können, oder zumindest glücklicher als an der Seite einer Frau die Dich permanent verletzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2009 um 18:56

Nein
denke ich nicht ich mach das jetzt 2 monate mit meine arbeit leidet darunter genauso wie meine gesundheit hab in 4 wochen 15 kilo abgenommen sie wollte sich zeitnehmen um nach zu denken aber stattdessen hat sie jeden abend mit ihm geredet hab sie auch ausversehen beim cybersex erwischt als ich ein paar sachen holen wollte ich weiß nicht wie ich das alles durch halten soll dann ist in der zwischen zeit auch meine oma verstorben ich hätte mir so gewünscht das sie bei mir ist um mich zu trösten aber sie ist zu einer freundin gefahren auf der anderen seite sagt sie das sie mich lieb hat und die ehe nicht aufgeben will ich will ihr die zeit geben aber ich weiß nicht wie ich das verkraften soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2009 um 19:15

Weil ich sie halt liebe
das problem ist das ich sie von herzen liebe und ich um sie kämpfen möchte ich weiß das ich mich dabei selbst nicht aus denn augen verlieren darf sonst geh ich daran zugrunde ich versuche mir schon vorzustellen wie es ohne sie ist aber ich möchte nicht einfach aufgeben bevor ich nicht alles versucht habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2009 um 19:16
In Antwort auf dielabelle


So ähnlich war das bei meinen Eltern auch, meine Mutter hat meinen Vater JAHRELANG betrogen, mit verschiedenen Männern, auf Weiterbildungen, in der Kur, im alleinigen Urlaub und so weiter. Er hat das alles mitgemacht bzw, die Augen davor verschlossen, sie machen lassen und auf alles, was man in einer Ehe haben möchte (Sex, Zuneigung, Unterstützung etc.) verzichtet. Aber halt auch nicht darüber geredet, weil er wusste, dass er nichts hätte tun können, damit sie sich wieder für ihn interessiert. Aus Angst vor dem Alleinsein blieben sie aber weiter "zusammen". Irgendwann hat er dann doch gemerkt, dass er sich nach Zuneigung sehnt und diese von meiner Mutter aber nicht kriegen wird, also hat er sich eine andere Frau gesucht. Als er das erste Mal nachts nicht nach Hause kam ist meine Mutter komplett ausgerastet. Sie, die jahrelang nichts andere gemacht hat, war am Boden zerstört als sich mein Vater das gleiche Recht rausnahm. Daraufhin hat sie ihn rausgeschmissen, und sie haben sich nach 30 Jahren endlich getrennt. Soweit ich das beurteilen kann, geht es beiden jetzt wesentlich besser, weil sowohl er als auch sie endlich frei atmen können.

Was ich damit sagen will? Sei klüger als mein Vater wenn Du kannst. Erkenne, ob es tatsächlich noch eine Chance gibt, ob Du ihr genügen kannst, d.h. ob sie mit Dir leben kann ohne Dich zu betrügen. Wenn dem nicht so ist, trenn Dich bevor allzuviel Zeit Deines Lebens verloren ist, die Du hättest glücklich sein können, oder zumindest glücklicher als an der Seite einer Frau die Dich permanent verletzt.

Auch
wenn es sich hart anhört, aber du hast recht. Ich habe fast ein Jahr meine Augen zugemacht, wollte es nicht wahr haben, als meine noch Frau mich nach 2 Jahren Ehe und 12 Jahren Beziehung total verars... hat . Habe bald die Scheidung und es geht mir viel besser, obwohl die Zeit sehr schwer war. Wichtig dabei: Freunde, reden usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2009 um 19:30

Ich weiß
das so nicht weitergehen kann aber man kann seine gefühle halt nun mal nicht einfach abstellen wäre schön wenn man es könnte ich weiß auch nicht wie ich ihr wieder vertrauen soll ich glaube das ihr schon recht habt das es auf scheidung heraus laufen wird ich möchte aber nichts unversucht lassen 6 jahre schmeißt man nicht einfach so weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2009 um 19:51

Das ist bitter....
Hai Storm281,

mal ehrlich, es ist egal ob man verheiratet ist oder nur in eheähnlicher Gemeinschaft lebt. Wenn man einmal betrogen und belogen wurde, ist es nahezu unmöglich wieder ins Vertrauen zu gehen.

Aus der Erfahrung heraus sage ich Dir, das ist eine Hinhaltetaktik...solange bis sich die beiden anderen klar sind ob sie zusammen bleiben wollen oder nicht. Willst Du darauf warten?

Meine ehrliche Meinung, egal wie lange man in einer Partnerschaft lebt, man betrügt niemals den/die andere. Trennung und mal sehen...auf was sollst Du warten? Das besagte Dame zurück kommt, weil sich der andere verdrückt hat?
Von der Hoffnung kann man nicht leben...der kurze Schmerz ist die bessere Wahl. Von wegen wegwerfen...was wirfst Du weg? Du verabschiedest einen untreuen Partner der mal auf Probe einen anderen will! Nur mal so in den Raum stell!!!! Und glaubst, wenn besagter Partner wieder da ist, ist alles beauty?! Das ist doch noch mehr verletzend als die Trennung. Denkst Du denn, das Deine Frau dann wieder total verliebt in dich wäre? Bis zum nächsten Mal dann?!

Nen, wer genug Eigenliebe hat sollte sich klar darüber sein, es wird nie wieder so wie es war.

Ich kenne das...und sage nööö, nie wieder auf so einen faulen Kompromiss einlassen. Die Welt ist schön, die Welt ist voller Menschen die sich begegnen können und sich neu verlieben. Man sollte die Vergangenheit bewältigen und irgendwann neu und voll Liebe und Vertrauen starten.

Es ist hart...habe es selbst schon 2 x erlebt...jede Entscheidung gegangen zu sein, war genau die Richtige...denn ich konnte mich weiterentwicklen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2009 um 19:55

Ich hätte noch eine Frage...
...wie jung/alt bist Du?
Würde mich einfach interessieren...denn es ist nie zu spät für einen Neuanfang!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2009 um 13:56
In Antwort auf lubna_876006

Das ist bitter....
Hai Storm281,

mal ehrlich, es ist egal ob man verheiratet ist oder nur in eheähnlicher Gemeinschaft lebt. Wenn man einmal betrogen und belogen wurde, ist es nahezu unmöglich wieder ins Vertrauen zu gehen.

Aus der Erfahrung heraus sage ich Dir, das ist eine Hinhaltetaktik...solange bis sich die beiden anderen klar sind ob sie zusammen bleiben wollen oder nicht. Willst Du darauf warten?

Meine ehrliche Meinung, egal wie lange man in einer Partnerschaft lebt, man betrügt niemals den/die andere. Trennung und mal sehen...auf was sollst Du warten? Das besagte Dame zurück kommt, weil sich der andere verdrückt hat?
Von der Hoffnung kann man nicht leben...der kurze Schmerz ist die bessere Wahl. Von wegen wegwerfen...was wirfst Du weg? Du verabschiedest einen untreuen Partner der mal auf Probe einen anderen will! Nur mal so in den Raum stell!!!! Und glaubst, wenn besagter Partner wieder da ist, ist alles beauty?! Das ist doch noch mehr verletzend als die Trennung. Denkst Du denn, das Deine Frau dann wieder total verliebt in dich wäre? Bis zum nächsten Mal dann?!

Nen, wer genug Eigenliebe hat sollte sich klar darüber sein, es wird nie wieder so wie es war.

Ich kenne das...und sage nööö, nie wieder auf so einen faulen Kompromiss einlassen. Die Welt ist schön, die Welt ist voller Menschen die sich begegnen können und sich neu verlieben. Man sollte die Vergangenheit bewältigen und irgendwann neu und voll Liebe und Vertrauen starten.

Es ist hart...habe es selbst schon 2 x erlebt...jede Entscheidung gegangen zu sein, war genau die Richtige...denn ich konnte mich weiterentwicklen.

LG

Hallo
also leute ihr seid mir ne große hilfe hab mir echt gedanken gemacht und bin gestern abend zu dem endschluß gekommen die ehe zu beenden hab auch schon in der firma gefragt ob sie mich woanders hinverstzen können dann heute morgen eine sms von ihr ihr " ihr ist klar geworden das sie mich liebt und die andere sache beenden wird und das sie es bereut und sie hofft das es noch nicht zu spät für uns ist " wir haben dann telefoniert und sie ist fast unter tränen zusammen gebrochen und hat gesagt das sie mich liebt und das ihr der andere nicht das geben kann was ich ihr gebe was immer das sein mag jetzt steh ich wieder wie der ochs vorm tor soll ich ihr trauen oder die sache zu ende bringen? übrigens ich bin 30 sie 38

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2009 um 14:50
In Antwort auf launce_12648043

Hallo
also leute ihr seid mir ne große hilfe hab mir echt gedanken gemacht und bin gestern abend zu dem endschluß gekommen die ehe zu beenden hab auch schon in der firma gefragt ob sie mich woanders hinverstzen können dann heute morgen eine sms von ihr ihr " ihr ist klar geworden das sie mich liebt und die andere sache beenden wird und das sie es bereut und sie hofft das es noch nicht zu spät für uns ist " wir haben dann telefoniert und sie ist fast unter tränen zusammen gebrochen und hat gesagt das sie mich liebt und das ihr der andere nicht das geben kann was ich ihr gebe was immer das sein mag jetzt steh ich wieder wie der ochs vorm tor soll ich ihr trauen oder die sache zu ende bringen? übrigens ich bin 30 sie 38

Dazu
Bis dahin finde ich Ninjas Kommentare sehr gut

Wie sich das liest, ist sie ein relativ schwacher Charakter, der sich vom Moment leiten lässt, den verlockenden Weg geht, bis klar wird, dass das einen Preis haben wird und sie eine ENTSCHEIDUNG treffen muss, weil sie nicht alles haben kann.
Hast Du solche Entscheidungsprobleme, fehlende Zuverlässigkeit oder Stetigkeit schon vorher bei ihr vielleicht in anderen Dingen bemerkt ? Oder meinst Du, dass dieser Typ etwas an sich hat, was so EINMALIG ist, dass diese Affaire eine wirkliche Ausnahme darstellt ?
Ein anderer Punkt ist, dass vielleicht Deine starke Reaktion neu an DIR ist, vielleicht ist es neu, dass Du Grenzen setzt. Dann wäre es - nicht nur für diesen einen Fall - vielleicht eine Frage, in wie weit Du dieses neue Verhalten bei Dir ohnehin kultivieren willst ?
Ich denke, die Antwort auf diese beiden Fragen könnte Dir helfen abzuschätzen, ob eine Wiederholung einer solchen Situation wahrscheinlich ist oder nicht.

Wenn Du glaubst, es war eigentlich völlig untypisch für sie und wenn Du Dir gut vorstellen kannst, in Zukunft klarer und früher Grenzen zu setzen, dann mag eure Beziehung eine Zukunft haben - durch das was ihr beide dazulernt. Ich würde dabei aber die Neuaufnahme eurer Beziehung sehr bewusst gestalten, dass ihr euch wirklich neu begegnet, neu kennenlernt, dass gewohnte nicht einfach fortführt, als sei nichts gewesen ...

Wenn nicht, dann ist ein klares Ende ein klarer Schnitt weniger schmerzhaft ....

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2009 um 15:10

Das beste was du jetzt für dich machen kannst
ist, sie zu verlassen. die meisten lover verschwinden dann auch, weil sie die verantwortung über eine frau auch nicht übernehmen wollen.
viele frauen wollen zu hause einen mann am herd haben und einen fremden im bett. sei froh, dass es nicht noch länger gedauert hat, bis du sie erwischt hast.
ihr zeit zu geben, ist ein weiterer kompromis, den sie nicht verdient hat, denn sie will alles behalten, was ihr gut getan hat und du spielst nicht mehr mit.
genieße dein single leben wieder. mal sehen, vielleicht findest du auch bald eine neue.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2009 um 15:28

Dass sich einer in der beziehung mal fremdverliebt
kommt vor. alles vorher und lange aufgebaute aufzugeben wollen dann nur wenige... man will ja immer mehr, nicht weniger und möglichst kein risiko einzugehen und zu wechseln.. am besten man behält alles und nur dann etwas wegwirft, wenn man es wirklich nicht mehr braucht.

der/die neue ist kein himmelsgeschenk und auch mit diesem menschen kann es zur gleichen situation kommen. weiß jeder, auch wenn man nicht mehr klar wegen der aufsteigenden gefühle denken kann.
klar tut es weh, wenn man dem anderen nicht mehr genügt, aber es kann bald auch umgekehrt kommen..
klar ist jeder mann, jede frau daran sehr interessiert nur seine beste seite zu zeigen, um zu beeindrucken. er spielt den unermüdlichen kasanova und eingefleischten gentlemen und sie immer willige und unsterblich verliebte frau, nur um eine reaktion der übermacht zu erzeugen und sie zu genießen... aber wenn es da ist und schlimmer noch der andere verliebt sich auch noch und mehr erwartet, dann ändert sich schnell das tempo..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2009 um 18:16
In Antwort auf akeno_12890379

Dazu
Bis dahin finde ich Ninjas Kommentare sehr gut

Wie sich das liest, ist sie ein relativ schwacher Charakter, der sich vom Moment leiten lässt, den verlockenden Weg geht, bis klar wird, dass das einen Preis haben wird und sie eine ENTSCHEIDUNG treffen muss, weil sie nicht alles haben kann.
Hast Du solche Entscheidungsprobleme, fehlende Zuverlässigkeit oder Stetigkeit schon vorher bei ihr vielleicht in anderen Dingen bemerkt ? Oder meinst Du, dass dieser Typ etwas an sich hat, was so EINMALIG ist, dass diese Affaire eine wirkliche Ausnahme darstellt ?
Ein anderer Punkt ist, dass vielleicht Deine starke Reaktion neu an DIR ist, vielleicht ist es neu, dass Du Grenzen setzt. Dann wäre es - nicht nur für diesen einen Fall - vielleicht eine Frage, in wie weit Du dieses neue Verhalten bei Dir ohnehin kultivieren willst ?
Ich denke, die Antwort auf diese beiden Fragen könnte Dir helfen abzuschätzen, ob eine Wiederholung einer solchen Situation wahrscheinlich ist oder nicht.

Wenn Du glaubst, es war eigentlich völlig untypisch für sie und wenn Du Dir gut vorstellen kannst, in Zukunft klarer und früher Grenzen zu setzen, dann mag eure Beziehung eine Zukunft haben - durch das was ihr beide dazulernt. Ich würde dabei aber die Neuaufnahme eurer Beziehung sehr bewusst gestalten, dass ihr euch wirklich neu begegnet, neu kennenlernt, dass gewohnte nicht einfach fortführt, als sei nichts gewesen ...

Wenn nicht, dann ist ein klares Ende ein klarer Schnitt weniger schmerzhaft ....

jaja

Klasse darstellung
ich seh das wie du eigendlich ist sie eine sehr starke persönlichkeit und keiner wirklich keiner hätte es von ihr gedacht ich glaub das ganze problem an der sache ist da war was neues jemand der sie umgarnd und sie hatt sie geschmeichelt gefühlt ich glaube auch das sie "ihre felle" davon schwimmen sieht klar zeige ich ihr jetzt grenzen auf weil ich mit der situation nunmal nicht klar komme und fals es einen neuanfang geben sollte werden sich grunlegend einige dinge ändern sofern ich das noch will weil ich echt an dem punkt bin um die sache ein für alle mal zu beenden ich halt euch auf dem laufenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2009 um 19:38

Ich kenne keine frau
(bei männern weiß ichs nicht so genau), die KEINE ANGST hat vor einer bevorstehenden trennung, besonders vorm alleinesein.

könnte gut sein, dass sie dich deswegen plötzlich "wieder liebt".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2009 um 21:29

Hallo storm281...
...ich würde sagen: Horche in dich hinein und fühle nach, ob du sie noch liebst. Wenn ja, dann gib ihr diese Chance. Vielleicht ist es gar eine Möglichkeit für euch euch nochmal richtig frisch zu verlieben.
Ich habe selber vor 2 Jahren den Fehler gemacht, meine große Liebe nach 5 Jahren Beziehung zu betrügen. Ich hatte einfach das Gefühl, dass er sich nicht mehr genug um mich kümmert und mich nicht mehr begehrt....es gab tatsächlich seinerseits Gründe dafür, aber darüber hätten wir vielleicht reden können, ohne dass ich ihm so weh hätte tun müssen. Naja, zu spät und ich bin auch darüber hinweg, aber ich glaube, hätten wir eine der Chancen genutzt, die sich uns geboten haben, um wieder zusammen zu kommen, wären wir sicher heute wieder glücklich. Ich jedenfalls habe daraus gelernt und kann für meinen Teil sicher sagen, dass mir so etwas nie wieder passieren wird. Und ich denke, vielleicht geht es deiner Freundin, mögicherweise nach einer kleinen Pause, ähnlich. Sie wird wissen, dass du danach umso mehr ein Auge auf sie hast und du wirst ihr vielleicht genug Aufmerksamkeit schenken, als dass sie das Bedürfnis nach einem anderen Mann gar nicht mehr entwickeln kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2009 um 21:35

Was ist das denn für eine Anmerkung?
... kannst Du wohl nicht mehr viel tun. Du hättest gegenüber Deiner Frau vorher aufmerksamer sein sollen (Blumen, Komplimente, kleine Geschenke etc.). Dann hätte sie keinen Grund gehabt, sich einem anderen Mann zuzuwenden.

Wenn eine Frau sich in einen anderen Mann verliebt/verguckt wie auch immer, kann das auch passieren trotz Geschenke, Blumen und Komplimente...

Finde ich total daneben den Kommentar.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juli 2009 um 22:27

Prinzipiell
kommt mir auch der Gedanke "sie hat es verdient verlassen zu werden".

Aber ich bin wirklich der Meinung, dass eine Ehe eigentlich heilig ist und wirklich nur gelöst werden sollte, wenn es keine Hoffnung mehr gibt.

Klar: sie hat die Ehe gebrochen, die Scheidung einzureichen wäre nur Folge dessen.
Aber bis zu einem Bestimmten Grand müssen auch Fehler verziehen werden können. Wo dieser Grad liegt kann nur jeder für sich selbst entscheiden, weswegen ich hier auch gar keinen Rat vonwegen "trenn dich" oder "trenn dich nicht" geben kann oder will.

Ich will nur mal anregen darüber nachzudenken, was einem die Ehe in dem Moment wert ist. Und sagen, dass es auch keine Schande ist bei einem Partner zu bleiben, der einen Betrogen hat, sofern der beidseitige Wille besteht etwas zu ändern und genug Stärke da ist, die Verletzung und Demütigung zu überwinden.

Viele Leute bleiben bei ihrem Partner, weil sie zu schwach sind zu gehen. Aber wenn man es richtig angeht, kann es von mehr Stärke zeugen zu bleiben, als das weite zu suchen.

Für deine Ehe kannst du dich wahrscheinlich sowieso nur unter Vorbehalt entscheiden. Aber du kannst versuchen sie zu retten. wenn du willst.

Falls ihr um eEuch kämpfen wollt, müsst ihr natürlich grundlegend von vorne anfangen und ganz gewaltig was ändern. Rausfinden, was schief gelaufen ist, die Eheberatung unbedingt beibehalten und am Fundament der Beziehung arbeiten. Dazu gehört vor allem natürlich auch, dass sie sich voll und ganz auf dich konzentriert. Also: kein Kontakt mehr zu dem anderen.

ich will hier keine Werbung dafür machen unglückliche Ehen fortzuführen. Wenn du das Gefühl hast gehen zu müssen: dann geh! Unbedingt!

Ich finde es nur auch nicht ganz richtig dir das zu raten, wenn du eigentlich vielleicht doch lieber um deine Ehe kämpfen möchtest.

wie auch immer es weiter geht: ich wünsche euch ganz viel Kaft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Juli 2009 um 12:08

Wieder was neues
nachdem jetzt 2 tage funkstille zwischen uns war legt sie sich jetzt richtig ins zeug um mich zu kämpfen aber ich habe meine zweifel ob ich das überhaupt noch will im mom geniesse ich das leben und ich weiß nicht ob ich sie nun wieder haben will oder nicht ich liebe sie noch immer aber der abstand tut verdammt gut ich hab gute freunde die mich aus dem loch herausziehen ich weiß nicht ob ich ihr verzeihen soll und kann ein teufelskreis mal sehen was ist wenn sie am freitag wieder kommt ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club