Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Ex und ich. Never ending story

Meine Ex und ich. Never ending story

13. November 2012 um 3:39

Hallo,

ich hoffe erstmal das es erlaubt ist, hier als Mann einen Thread zu eröffnen. Ich spiele schon länger mit dem Gedanken und heute möchte ich es in die Tat umsetzen. Grund dafür ist, dass mir meine bisherige Methode nicht weiter helfen konnte, dazu später mehr.
Ich kann euch gleich von Anfang an sagen, dass das ein etwas längerer Text wird zu einer Geschichte die noch viel komplizierter ist, als sie am ersten Blick erscheint. Wie im Titel geht es um meine Ex.

Ich liege hier gerade die 2 Nacht hintereinander in meinem Bett, in wenigen Stunden läutet der Wecker und ich kann nicht einschlafen. Gerade war es so schlimm, dass ich mit einem Heulkrampf im Bad stand und das Gefühl hatte, ich würde innerlich explodieren. Beginnen wir vor ziemlich genau 2 Jahren.

Ich war damals, 21 Jahre jung, mit meiner damaligen Freundin sehr unzufrieden. Sie war ständig eifersüchtig, es gab streit, wir trennten uns oft und kamen wieder zusammen. In dieser Zeit lernte ich eine andere Frau kennen, damals 18, der ich mein Leid über die Beziehung mitteilte. An heiligem Abend hatte ich ziemlichen Streit mit meiner Freundin und das Mädchen um die es in der Geschichte geht, nahm mich in die Arme. Es kam wie es kommen musste, ich verliebte mich in das andere Mädchen. Obwohl ich nicht im geringsten wusste ob sie meine Gefühle erwiederte machte ich mit meiner Freundin schluss, mit der ehrlichen Begründung (ich habe mich in ein anderes Mädchen verliebt) und hoffte auf mein Glück. Das Ding daran war, sie hatte zu diesem Zeitpunkt auch einen Freund. Eine atemberaubende Liebesgeschichte begann, heimliche Treffen, ich übernachtete nicht bei ihr, keiner wusste von uns, nichtmal mein bester Freund. Ich versprach es ihr. Als das ganze 1 Monat so ging, war ich nicht sicher ob sie wegen mir mit ihrem Freund schlussmachen würde weil sie immer neue Ausreden erfand. Ich begann wieder was mit meiner Ex und hatte selber mit 2 Frauen was am laufen. Als meine Affäre mit ihrem damaligen Freund nach Paris flog, brach es mir das Herz und ich begriff das mit meiner Ex hat keinen Sinn und beendete es.
Kurz darauf machte auch meine Affäre mit ihrem Freund schluss (das war rund 3 Monate nach unserem ersten Kuss) und wir kamen nun "offiziel" zusammen.

Die Monate zogen ins Land und wir hatten echt keinen einzigen Streit. Bis es dann September wurde. Ich ging mit meinem besten Freund 1 Jahr in ein anderes Bundesland und das Drama nahm seinen Lauf. Da wir uns nur noch alle 2 Wochen sahen, war ihr anscheinend zu wenig Aufmerksamkeit die ihr zu kam und sie begann mit Spielchen. Spielchen der Art wie: Als ich sie nach 2 Wochen das erste mal in den Arm nahm, meinte sie sie hätte fast vergessen wie ich aussehe. Erzählte mir immer und durchgehend das sie Typen nach ihrer Nummer fragten. Erzählte mir das ein Kerl zum tausensten mal versuchte sie zu küssen. Dem nicht genug, wenn wir zusammen unterwegs waren (und das war ja mittlerweile echt selten) saß sie bei anderen Kerlen auf der Schoß, machte Dates aus mit Männern die gerade wieder singel waren etc. Ich war teilweise eifersüchtig, aber sprach es nie an, da ich der Meinung bin das Eifersucht Beziehungen zerstört.

Kurz vor Weihnachten sollte sie zu mir kommen und ich sagte extra die Weihnachtsfeier in der Firma ab, da wir dort nicht mit Begleitung erscheinen durften. Das war ein Samstag. Sie rief mich am Samstag an und meinte sie fährt erst Sonntags, da sie heute noch arbeiten musste. Für mich war das okay. Ich ging Samstags Abend auf die Weihnachtsfeier und war rund um 1 zu Hause. Als ich mich noch kurz vor den PC setzte, sah ich das sie online war. Ich schrieb sie an. Sie war nicht am Pc und so chatete ich mit ihrer besten Freundin. Die erzählte mir dann, dass sie Samstags nicht arbeiten war. Auf die Frage, ob sie die Gute vor den Pc holen kann, antwortete sie, dass geht nicht, sie ist mit XY im Zimmer (XY ist der Typ von dem sie mir erzählt das er so auf sie steht und das er immer versucht sie zu küssen). Sie rief mich am nächsten Tag in der Früh an und sagte ihr sie solle Zuhause bleiben, ich bin sauer auf sie, wir sehen uns in wenigen Tagen zu Weihnachten. Gleichzeitig löschte ich meinen FB Account, weil ich mir irgendwie wie ein Stalker vorkam.

Als ich dann zu Weihnachten in meiner Heimat ankam, lief es schlechter als davor. Sie entschied sich den heiligen Abend nicht mit mir zu verbringen, wollte 25 Dezember keinen Sex (das war das erste mal in der ganzen Beziehung) und tauchte am 26. erst am Abend bei mir auf, obwohl ich an dem Tag wieder ins Bundesland fuhr. Mir wurde klar wie schlecht es um uns stand un beschloss das "Auslandsjahr" nach der Hälfte abzubrechen, damit unsere Beziehung nicht drauf geht. Ich zog anfang Feb. wieder in mein altes Zuhause und teilte ihr das mit.

Da war aber noch der Jänner. Auf einmal, immer wenn wir telefonierten, tauchte der Name von XY auf. Ich sprach es nicht an, nicht am Telefon. Ich konnte mir im Jänner keine Heimreise leisten und so sahen wir uns 3 Wochen nicht. Als sie dann am Freitag raus kommen wollte, verschob sie es auf Montag. Warum hab nicht gefragt, ich war damals genervt und wollte keinen Streit beginnen. Ich sagte ihr sei okay. Sie kam dann montags auch und die Stimmung war ziemlich angespannt, dass war 1 Woche vor meinem Umzug. Wir stritten viel und es ging immer um das gleiche Thema. XY macht irgendwas besser als ich, nahm das bessere Parfum, immer das gleiche. Ich wollte mir das nicht gefallen lassen.
Am letzten Tag vor ihrer abreise lag sie auf mir beim Fernsehen und schrieb XY "<3<3<3<3", anscheinend völlig grundlos. Ich hatte in diesem Moment leider einen Kurzschluss und sagte zu ihr "Ich bin mir nicht sicher ob ich dich noch liebe". Das meinte ich unter keinen Umständen ernst, ich zog ja für sie um. Die ständigen Provokationen schaukelten sich hoch und so kam das zustande.

Exakt eine Woche später zog ich um, und am nächsten Tag stand sie mit meinen Sachen vor der Tür und beendete die Beziehung. Es gab dann noch ein wenig hin und her und nach 3 Wochen kam raus, sie hatte was mit XY. Aber sie schwöre, es hat erst nach unserer Trennung begonnen, dass glaube ich ihr auch (manchmal zumindest). Weil ich das nicht einfach so hinnehmen wollte, trafen wir uns noch einige male, sie sagte sie liebt mich etc.
Das letzte mal als wir uns sahen, küssten wir uns das erste mal seit 6 Wochen und das letzte mal für immer. Sie sagte sie liebt mich. Ich antworte das ich keine Beziehung zu einer Frau führen will die (schon wieder) einen Anderen nebenher hat. Sie: "Ich liebe dich und ich will das es so wie früher wird, aber ich kann dir nicht vertrauen". Ich fragte ob sie an der Beziehung arbeiten will, sie verneinte. Ich bat sie zu gehen und meine Nummer zu löschen. Das ganze war vor 9 (!) Monaten.

Es folgten noch einige SmS, meist von mir begonnen, wobei es in keiner mehr darum ging sie zurück haben zu wollen, oder um ein Treffen.
Ich bin irgendwie ein wenig stolz auf mich, dass ich mich aus einer Situation befreit habe, die mir alle Nerven geraubt hat, auch wenn ich den wahrscheinlich wichtigsten Menschen in meinem Leben verloren habe. Und der geht mir nicht aus dem Kopf. Ich hatte in diesen 9 Monaten auch was mit anderen Frauen, mit 2 davon war ich im Bett. Ich datete und date andere Frauen, aber ich bekomm meine Ex nicht aus dem Kopf.
Wenn ich in der Früh Zähne putze geht mir die Trennung durch den Kopf. Wenn ich mir die Schuhe anziehe, wenn ich zum Zug gehe, wenn ich in der Arbeit bin, beim Essen. Bei jeder Kleinigkeit die mich nur irgendwie an sie erinnert, bleibt mein Gedanke kurz an ihr hängen.

Ich habe niemals an "die Eine" geglaubt, bis sie kam. Ich hatte davor einige Bettgeschichten, ein paar ONS, viele Frauen geküsst, dass wusste sie auch alles. Aber bei ihr passte einfach so viel. Wie wir uns küssten, wie wir kuschelten, sogar ihre Vagina scheint perfekt zu meinem Penis zu passen.
Ja, mir ist schon klar das es auch negative Seiten gibt, da bin ich mir durchaus bewusst. Es soll auch nicht darum gehen das ich sie zurück will, sondern um was ganz anderes.

Erstens, würde ich gerne die immer wiederkkehrenden Gedankenfetzen an sie irgendwie unterbinden, verabeiten, abbrechen. Ich verurteile mich oft selber dafür, dass ich sie damals heim geschickt habe (kurz vor Weihnachten. Das hielt sie mir immer wieder vor). Ich gebe mir die komplette Schuld am Ende der Beziehung, gesteh mir nicht ein das meine Gefühle in Ordnung sind. Ich habe Angst das ich eine Frau nie wieder so lieben werde wie sie.
Ich denke oft was passieren würde wenn sie vor meiner Tür steht und meint sie will es noch einmal versuchen. Ich würde es verneinen. Aber das möchte ich eigentlich nicht. Ich möchte mich von ihr nicht "hart" machen lassen. Ich will mich wieder in Frauen verlieben mit denen ich ins Bett gehe, oder sogar noch davor. Ich will Frauen nicht mehr als die hinterlistigen Wesen ansehen, sondern als wunderbare, zauberhafte Gestalten die mir mit einer Berührung den Verstand rauben können. Ich möchte wieder schlafen wie ein Baby, spielen wie ein Kind. Ich will nicht mehr so "oberflächlich" sein, sieht eine Frau meiner Ex nicht ähnlich (andere Haarfarbe) mach ich mir nicht mal die Mühe sie anzusprechen.
Ums kurz zu sagen: Ich will nach 9 Monaten endlich über die Frau hinweg kommen.

Ich habe wie gesagt seit rund 7 Monate keinen Konakt mehr zu ihr, ihre Nummer gelöscht, auf meinem neu regestrierten FB account geblockt etc. Das einzige, ich habe ihr vorige Woche eine Mail geschrieben ob sie die Aufnahmeprüfung bestanden hat oder nicht. Sie hat geantwortet, ich wollte nicht meine Dosis "Heroin" abholen und schrieb nicht mehr zurück.
Gleichzeitg habe ich die Angst, und diese hindert mich vor dem verlieben, dass, wenn ich eine Beziehung eingehe, ich wieder an den gleichen Dingen scheitere wie bei ihr. Das auch das nächste Mädchen mir das Herz bricht, dass alles so wie gerade eben ausser Rand und Band geratet. Sollte ich in nächster Zeit mit einer Frau die ich date im Bett landen, würde ich mich bestenfalls auf eine offene Beziehung einlassen, aus Angst die Karre nicht wieder gegen die Wand zu fahren. Das will ich aber nicht.

Eigentlich fällt mir noch viel viel mehr ein und das Schreiben hat meinen Heulkrampf beendet und meine Seele gestreichelt. Vielleicht hat ja hier irgendwer Erfahrung mit sowas (das erste mal das ich verlassen wurde), einen guten Rat oder ein E-cookie

Ich versuche noch einmal zu schlafen, bervor in 2 Stunden der Wecker läutet.

Beste Grüße und danke.

Mehr lesen

13. November 2012 um 4:26

Weil ich eh nicht pennen kann
Das ist auch einer der Punkt.

"So toll war sie nicht". Das stimmt schon, zumindest sehr wahrscheinlich. Aber für mich war das nicht nur ein beenden einer Beziehung, sondern das Zerbrechen von jeglichem Glauben und Hoffnungen.
Mir kam das nicht wie Liebe oder verliebtsein vor, ich kenne die Gefühle, sondern nach mehr. Ich kanns nicht erklären oder beschreiben, nur fühlen. Ich red mir oft ein "das war nicht echt, die "Liebe" war nicht real, sie spielte dir was vor". Aber möchte ich meine Ex tatsächlich so in Erinnerung haben? Und wenn ja, wenn ich so weit manipulierbar bin, wie solls weiter gehen. Ja was ist dann Liebe überhaupt?

Mit der Trennung kam auch irgendwie ein Verlust der Männlichkeit mit einher. Wie verhalte ich mich bei meiner nächsten Freundin bei Streit, wie spreche ich Eifersucht an, verlässt mich die dann auch gleich? Ist es überhaupt Liebe wenn man "oft" streitet, oder nicht viel eher wenn man geht, so wie meine Ex?

Orientierungs und Planlosigkeit wie ein Teenager, und das mit Mitte 20.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2012 um 11:16


Manchmal schäme ich mich ja schon etwas für meine Geschlechtsgenossinnen...echt mieses, liebloses Verhalten. Das wird wohl auch das Problem gewesen sein: sie hat die einfach nicht geliebt. Nur- selbst das entschuldigt nicht so mit jemandem umzugehen. Also kommen da noch ein paar ganz erhebliche, unsexy Fehler dazu: Unzuverlässigkeit, Verlogenheit, Gefühlskälte, soziale Störungen, Bindungsprobleme, Nähe- Distanzprobleme, promiskuitives Verhalten....sollte man so jemandem auch nur eine Träne nachweinen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2012 um 11:28

Sag mal
Lösch doch auch ihre Mailadresse, ihre Mails, ihre Nummer etc.

Wenn Du nicht mal mehr die Chance hast, sie zu kontaktieren, fällt's Dir scherlich leichter, sie aus Deinem Leben zu streichen.

Los, mach'n Haken dran, das wird nie wieder was mit Euch. Die Frau tickt nicht so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen