Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Meine Ex..."

"Meine Ex..."

11. Juli 2015 um 16:01

Tach allerseits!

Wie der Titel schon andeutet, würde mich mal interessieren, in welchem Maß ihr es für "normal" haltet, von dem/der Ex zu sprechen bzw. was das zu heißen hat.

Auslöser für diese Frage ist eine Affäre/Freundschaft+-Geschichte, die ich (20,w) vor einiger Zeit mit einem männlichen Exemplar unserer Gattung hatte und die ein für mich eher unschönes Ende genommen hat. Soll heißen: Wir sind oft angetrunken nach Partys zum einen oder anderen und haben da rumgemacht, was er wohl so ganz nett fand, während ich aber Gefühle hatte. Schließlich kam es wie es kommen musste, unsere Wege trennten sich und ich versuche da nun die eine oder andere Lehre draus zu ziehen.

So hatte dieser Typ (Mitte 20) zum Beispiel die Angewohnheit, andauernd über seine Ex zu reden. In nahezu jedem längeren Gespräch, was wir persönlich (und meist angetrunken) geführt haben und vielen Whatsapp-Konversationen tauchte sie auf, meist als irgendeine Anekdote, so auch in der ersten Unterhaltung, die wir überhaupt geführt haben. Damals waren sie meine ich 2-3 Jahre getrennt und er hatte seitdem meines Wissens nach auch keine neue Beziehung, nur so Geschichten wie mich.

Er benutzt auch jedes Mal ihren Namen, wenn er sie erwähnt. Mir hat er zwar kurz in einem Nebensatz erklärt wer sie ist, aber in der Regel setzt er voraus, dass in seinem Freundeskreis immer noch alle die Hintergrundgeschichte kennen, wozu auch gehört, dass sie sich wohl im bitterbösen auseinander gegangen sind und sich angeblich noch immer hassen (über ihre Sicht der Dinge weiß ich nichts, da ich sie nur aus den Erzählungen kenne. Sie müsste allerdings einige Jahre jünger als er gewesen sein und hat sich anscheinend getrennt, als sie an die Uni ging und sich ausleben wollte). Kontakt haben die beiden seitdem nicht mehr.

Als ich ihn damit mal konfrontiert hab, meinte er nur "Wir reden alle noch viel über sie", wobei es fast immer er ist, der sie ins Gespräch bringt. Ich weiß nun nicht, ob das so "normal" ist, da die meisten Leute mit denen ich enger Kontakt habe eher in meinem Alter sind und noch keine gescheiterten Beziehungen hinter sich haben. Die meisten reden allerdings ziemlich oft von ihrer besseren Hälfte, und wenn die eines Tages nicht mehr da ist, spricht man dann halt von dem/der Ex, auch wenn das schon Jahre her ist?

Ich frage mich auch, ob das ein Zeichen dafür ist, dass man mit der alten Beziehung noch nicht abgeschlossen hat, oder für das genaue Gegenteil. Denn wenn ich da ein eher schmerzhaftes oder für mich schwieriges Thema habe, dann rede ich da nur mit bestimmten Personen drüber und versuche es sonst nach Möglichkeit zu meiden. Aber Menschen gehen mit sowas halt unterschiedlich um.

Mich würden nun halt andere Meinungen und Erfahrungen zu dem Thema interessieren, die es in diesem Forum normalerweise ja reichlich gibt. Freue mich über jede Antwort

Mehr lesen

11. Juli 2015 um 18:36

Ja
wie ist da jetzt? Willst Du mit diesem Mann eine Beziehung eingehen, oder wie muss ich mir das vorstellen? Das ist doch der, der unaufhörlich von seiner Ex spricht, ist das richtig? Sag` mal, Kashu, was WILLST Du denn mit dem? Ist der auch mal nüchtern? Jetzt würde mich schon interessieren, ob ER Dich "rumgekriegt" hat? Ich würde Dir empfehlen, nicht "JA" zu sagen! Du kannst ja nur froh sein, dass Du nicht meine Tochter bist! Weißt Du, Kashu, ich schätze es nicht besonders, wenn Frauen ausgenutzt werden!

Nein!, man spricht nicht andauernd von dem/der Ex! Warum suchst Dir nicht einen netten Freund, der zu Dir steht, der Dich mag und der nicht immer von seine Ex quasselt?

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 15:20
In Antwort auf lightinblack

Ja
wie ist da jetzt? Willst Du mit diesem Mann eine Beziehung eingehen, oder wie muss ich mir das vorstellen? Das ist doch der, der unaufhörlich von seiner Ex spricht, ist das richtig? Sag` mal, Kashu, was WILLST Du denn mit dem? Ist der auch mal nüchtern? Jetzt würde mich schon interessieren, ob ER Dich "rumgekriegt" hat? Ich würde Dir empfehlen, nicht "JA" zu sagen! Du kannst ja nur froh sein, dass Du nicht meine Tochter bist! Weißt Du, Kashu, ich schätze es nicht besonders, wenn Frauen ausgenutzt werden!

Nein!, man spricht nicht andauernd von dem/der Ex! Warum suchst Dir nicht einen netten Freund, der zu Dir steht, der Dich mag und der nicht immer von seine Ex quasselt?

LG.,

lib

Nein
Wie bereits subtil in meinem Text angedeutet, "unsere Wege trennten sich" bereits, die Geschichte ist also vorbei, aber noch nicht vergessen. Daher der Thread hier. Würde mich nämlich interessieren ob so ein Verhalten generell ein Alarmsignal ist und man besser die Finger von solchen Leuten lässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 15:48
In Antwort auf mared_12044378

Nein
Wie bereits subtil in meinem Text angedeutet, "unsere Wege trennten sich" bereits, die Geschichte ist also vorbei, aber noch nicht vergessen. Daher der Thread hier. Würde mich nämlich interessieren ob so ein Verhalten generell ein Alarmsignal ist und man besser die Finger von solchen Leuten lässt.

@kashu
Ich weiß nicht. Ich kann mich natürlich auch täuschen. Aber, ich würde die Finger von ihm lassen. Ich glaube, Du hast was Besseres verdient. Ist nicht böse gemeint!

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2015 um 19:01


Ist definitiv nicht normal.

Meine Ex-Freunde sind mir nicht mehr wichtig. Waren allesamt der berühmte "Griff ins Klo" und deswegen nicht weiter erwähnenswert. Ich mag auch keine Fotos von ihnen sehen, besonders nicht von meinem 1. Freund, der mir sehr weh getan hat. Für mich sind die einfach wie gestorben; ich denke nicht mehr an sie.

Ich finde übrigens nicht, dass man sich mit seinen Ex-Partnern versöhnen muss oder so.
Meine waren einfach A*löcher, da gibts nichts zu beschönigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen