Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Ex-ewige Liebe und Vertrauen, aber Angst? Brauche Hilfe! :,(

Meine Ex-ewige Liebe und Vertrauen, aber Angst? Brauche Hilfe! :,(

22. August 2006 um 0:52

Ich habe ein Problem und hoffe Ihr könnt mich verstehen und mir helfen.
Vor ziemlich genau 9 Jahren habe ich (damals 17) meine große Liebe (d. 15) kennengelernt. Es war wie in einem Bilderbuch...gesehen, verliebt, geküsst, zusammen. Unsere Beziehung hat glückliche 4 Jahre gehalten. Nur leider war es für uns beide "zu früh"...es ging auseinander, weil sie anfing sich "auszutoben". Ich machte nach einem dreiviertel Jahr der Schmerzen Schluss. Nicht weil ich sie nicht mehr liebte, sondern weil ich so nicht mehr konnte. 4 Wochen später fing sie eine neue Beziehung an, welche auch bis Anfang diesen Jahres hielt. Sie war glücklich mit ihm. Die beiden hatten Pläne, die sogar das Heiraten beinhalteten. In der Zeit, als sie mit ihrem jetzigen Ex zusammen war, hatten wir so gut wie keinen Kontakt. Ich meldete mich nur zu ihrem Geburtstag (per SMS) und wir redeten mal kurz, wenn wir uns zufällig mal trafen-das kam vllt. 1 oder 2 mal im Jahr vor. Schuld daran war ihr derzeitiger Partner. Er verbot ihr Kontakt mit mir zu haben, drohte sogar mirgegenüber Gewalt an und als ich mitbekam, dass sie dadurch Stress mit ihm hatte, schluckte ich den Schmerz der Trennung und hielt ihrzuliebe Abstand, verließ quasi ihr Leben. In den letzten 5 Jahren hatte ich auch 2 kleinere und bis Ende letzten Jahres eine 3 jährige Beziehung...aber ich konnte meine "große Liebe" nie wirklich vergessen.
Keine Frau konnte/kann mir DAS geben, was sie mir gegeben hat.
Als ich ihr dieses Jahr wieder eine SMS zum Geburtstag schickte, merkte ich an ihrer Art zu antworten, dass da etwas nicht stimmte...2 Wochen später bekam ich durch andere mit, dass ihre Beziehung beendet wurde. "Er hätte keine Zeit mehr für sie" (war seine Begründung)!
Ich hielt noch ca. 1 Woche die Füße still. Wollte nicht, dass sie denkt, dass ich nur darauf gewartet hätte...aber irgentwie hab ich das ein bischen..."?"
Auf jeden Fall haben wir wieder Kontakt aufgenommen und uns auf anhieb super verstanden. Ich merkte gleich beim ersten Treffen, dass da immernoch etwas in mir ist, wollte aber abwarten, ob das nicht "alte Sehnsüchte" sind. Nun Treffen wir uns schon seit 3 Monaten sehr oft und haben auch sehr offenen und aktiven Kontakt. Wir reden über ALLES und machen auch sehr sehr viel miteinander.
Vor 3 Tagen haben wir uns wieder bis in den frühen Morgen bei Kaffee und Kerzenschein auf ihrer Loggia unterhalten und diesesmal endlich auch über unsere "zerbrochene" Beziehung! (wir konnten nie über unsere Beziehung reden, da wir nie die Gelegenheit dazu hatten)
Ich habe einige Steine seit unserer Trennung auf dem Herzen gehabt und konnte sie endlich nach über 5 Jahren loswerden.
Bei diesem Gespräch kamen wir auch auf unsere Gefühle. Sie fragte mich wie ich damit umgehen würde, wenn sie jemanden kennen lernen würde. Sie hätte bemerkt, dass ich da mehr als nur Freundschaft fühle und sagte mir auch, dass sie ebenfalls darüber nachgedacht hätte. Auch hätte sie öfters in ihrer "alten" Beziehung an mich und unsere Zeit gedacht. Ich wäre DER Mann für sie, sie hätte in unserer Beziehung nichts, aber auch gar nichts vermisst. Sie würde mich 24h am Tag um sich herumhaben können, ohne das sie etwas an mir oder daran stören würde und dass sie niemals jemanden wie mich wieder finden würde. Sie weiß das ich ihr die Sterne vom Himmel geholt habe und das auch nie enden würde... aber sie kann sich keine Beziehung vorstellen. (<- ?)
Wenn wir zusammen auf dem Sofa sitzen...sie könnte einfach ihre Beine über die meinen legen, sie hat keine Hemmung mich zu berühren, ... hätte auch all das gemacht, wenn sie mir damit keine Hoffnungen machen würde.
Sie meint sie hätte Angst, dass diese Freundschaft darunter leiden würde-also dass die Freundschaft bei einem Versuch wieder eine Beziehung einzugehen, im Falle des Scheiterns zerstört würde.
Ich weiß nun aber definitiv, dass sie die Frau meines Lebens ist und das meine Gefühle viel viel mehr als nur Freundschaft sind. Ich habe das Gefühl, dass wir noch letzte Woche in unserer Beziehung gewesen wären und nicht ein Hauch von Schmerz, Enttäuschung oder Ähnlichem befindet sich in mir bezüglich der Vergangenheit (auch diese Gedanken/Gefühle teilt sie). Ich liebe sie mehr, als ich jemals beschreiben könnte, aber wie kommen wir da auf einen Nenner? Sie denkt ja fast genauso! Nur habe ich das Gefühl, dass Ihr da die "Schmetterlinge" fehlen. Ich gebe zu, dass das Ganze für mich auch etwas komisch ist. Es ist so, als ob wir uns schon ewig kennen. Nie Streit hatten und...es ist einfach alles so vertraut! Wie gesagt würden wir zusammen absolut harmonisieren, das sieht sie ganauso, aber was ist es dann, was uns zurückhält? Naja eher sie, aber ich möchte sie niemals bedrängen oder vor eine Wahl stellen. Was kann ich tun? Was machen wir falsch?
Ich kann ihre Ängste verstehen aber nicht ganz teilen, da ich mir meiner Gefühle sehr sehr sicher bin und auch glaube zu wissen, dass auch bei ihr da mehr ist.

Mehr lesen

22. August 2006 um 11:59

Ich finde, tischv...
hat recht!

So wie Du es schilderst, hört es sich für mich so an, als ob sie sich Dich "warm halten" möchte, sei es nun zum Reden oder wofür auch immer.

Ich denke sie schaut momentan einfach, ob sie nicht noch einen Besseren finden kann, und falls sie das nicht tut, hat sie ja Dich!

Oder es ist ganz anders, und sie will nach dieser letzten, doch sehr langen Beziehung einfach so schnell keine neue. Ist für mich aber nicht stimmig, wenn sie Dir das erzählt was Du schreibst.

Wenn Sie wirklich in Dich verliebt wäre, wäre es da auch nicht egal, ob die Freundschaft kaputt geht? Wäre sie da nicht bereit, dieses Risiko einzugehen?

Frag Sie einfach mal!

Gruß
cb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2006 um 14:19

...ganz schön schwer...
ehrlich gesagt, denke ich, dass ihr die gefühle fehlen, die geborgenheit und sympathie da sind, aber das kribbelige gefühl der liebe fehlt....


Ne Idee wie wir das bekommen?

Und gerade weil wir uns sehr nahe waren und das auch (zumindest im geistigen Sinne) die letzten 5 Jahre nicht anders war, ist es schwierig von vorne anzufangen. Gerade wenn man vergleicht, dass wir uns damals kennengelernt haben und schon nach 10 min. zusammengekommen sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2006 um 14:27
In Antwort auf rubena_12057972

Ich finde, tischv...
hat recht!

So wie Du es schilderst, hört es sich für mich so an, als ob sie sich Dich "warm halten" möchte, sei es nun zum Reden oder wofür auch immer.

Ich denke sie schaut momentan einfach, ob sie nicht noch einen Besseren finden kann, und falls sie das nicht tut, hat sie ja Dich!

Oder es ist ganz anders, und sie will nach dieser letzten, doch sehr langen Beziehung einfach so schnell keine neue. Ist für mich aber nicht stimmig, wenn sie Dir das erzählt was Du schreibst.

Wenn Sie wirklich in Dich verliebt wäre, wäre es da auch nicht egal, ob die Freundschaft kaputt geht? Wäre sie da nicht bereit, dieses Risiko einzugehen?

Frag Sie einfach mal!

Gruß
cb

Nicht ganz codebee
Sorry, aber "mich warmhalten"...ganz entschieden NEIN!

Für sie leg ich besonders in dieser Sache gerne meine Hand ins Feuer - und das hat nicht nur damit zu tun, dass ich sie liebe!

Das sie vorerst keine Beziehung haben möchte, besonders nach der letzten Pleite weiß ich und verstehe ich auch. Sonst hätte ich vielleicht auch schon eher meine Gefühle ihr gegenüber geäußert.
Dein letzter Satz läßt mich etwas nachdenklich werden...so Unrecht magst Du damit nicht haben. Aber da ist mehr als Freundschaft und das ist der Punkt womit ich und sie wahrscheinlich auch nicht, mit klar komme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper