Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Eltern wollen mir eine Beziehung verbieten!

Meine Eltern wollen mir eine Beziehung verbieten!

4. Juni um 17:39

Hallo!

Ich habe folgendes Problem: Ich bin 17 und gehe noch zur Schule. Meine Eltern sind sehr streng (hat aber nichts mit Glaube zu tun) und überwachen mich fast 24/7. Das ist eigentlich schon immer so gewesen. Als Kind durfte ich nur zu Freunden, wenn ich das mindestens eine Woche vorher "angemeldet" habe und bei uns waren sowieso kaum Freunde zu Besuch. Und jetzt hat sich das sogar noch verschlimmert. Meine Eltern sind in meinem Alter strikt gegen eine Beziehung, weil ich dafür noch viel zu jung und dumm sei und ich in meinem Alter nicht einschätzen könne, was gut für mich ist. Nun habe ich einen Jungen kennengelernt, der wirklich total nett ist, aus einer guten Familie kommt und eine gute Ausbildung hat. Eigentlich alles, was meine Mutter an einem "Schwiegersohn" haben will. Wir sind jetzt seit kurzem auch zusammen, aber durch meine Eltern ist die Beziehung eine riesen Hersausforderung. Ich darf mich nicht mit ihm treffen, dadurch ergibt sich nur einmal in der Woche eine Möglichkeit, dass ich ihn sehe und das auch nicht lange. Wenn ich mit meiner Schwester ins Dorf gehen möchte, um ein Eis zu essen, fährt mein Vater sofort mit dem Auto nach, um sicher zu gehen, dass ich mich mit keinem treffe. Ich darf auch nichts mit meinen Freunden machen, selbst wenn es nur für zwei Stunden Pizza essen wäre. Und es wird immer schlimmer und krankhafter meiner Meinung nach. Bei Whatsapp bleibt mein Vater manchmal durchgehend in meinem Chat, um zu sehen ob ich online bin. Und wenn ich online bin, fragt er mich ständig mit wem ich schreibe. Oder wenn meine Schwester meine Schuhe anhatte und diese deswegen ein weng dreckig wurden, glaubt er gleich, ich hätte mich in der Nacht rausgeschlichen und dadurch ergibt sich wieder ein riesen Streit. Egal was ich mache, es wird bei allem 1000 mal nachgefragt und ich werde ständig kontrolliert. Und wenn es meinem Vater mal nicht möglich ist, mir mit dem Auto hinterherzufahren, bekomme ich jede halbe Stunde einen Kontrollanruf. Ist das normal? Mein Freund ist so etwas natürlich nicht gewohnt, deshalb ist es auch für ihn schwer..  und ich habe große Angst, dass ich ihn wegen meiner Eltern verliere. Denn eine Beziehung hat ja keinen Sinn, wenn man sich nie sehen kann. Ich sitzte den ganzen Tag Zuhause und darf nicht rausgehen. Ich fühle mich so eingesperrt. Und da ich 17 bin, können meine Eltern das auch bestimmen. Reden hilft nichts, da bleiben meine Eltern stur, aber es ist doch vollkommen normal, dass man mit 17 auch ein bisschen Freiheit braucht oder? Was soll ich tun?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

5. Juni um 0:09
In Antwort auf exodus

Es gibt unterschiedliche Wege zum Ziel und nur weil man es halt so und nicht anders getan hat, heisst nicht das es besser oder schlechter war. 

Es ist immer eine Inteaktion zwischen Eltern und Kind und da ist auch jeder Elternteil als jedes Kind anders. Hier solche Schwebungen zu genarellisieren wäre fatal!

Es gibt Kinder die bereits mit 18 Erwachsen sind, andere eben erst mit 25 und so weiter ! Wer mag hier solche Fragen über einem Kamm scheren !? 

Wie erwachsen mag ein Mädchen mit 17 sein, wenn Sie hier Ihre Fragen stellt ? 

Ist das es was man darunter verstehen mag oder zeigst es, dass Sie bereits sehr selbstbewusst ist ? Traut sich jeder einfach so irgendwo im Internet zu Schreiben und Posten ?

Die Eltern wissen wohl an dem Punkt am besten, wie weit das Mädchen ist und was für Sie das beste ist. Es liegt auch daran, in welcher Umgebung Sie heranwechst, welche Werte werden Ihr vermittelt und warum ?!

Erst Hirn einschalten und dann etwas Abstraktes auf Ich übertragen, da es zu 100% nie mit dem was man selbst erlebt hat, übertragen werden kann !!! 

Hm, von Dir kommen nur Allgemeinplätze wie „jedes Kind ist anders“ und „die Eltern wissen schon, was sie tun“ das hilft leider nicht weiter.

Ich habe meine Erfahrungen mitgeteilt, was veranlasst Dich zu der Aussage, ich solle erst mein Hirn einschalten? Warum greifst Du mich direkt so an? Vor allem, ohne sachlich etwas Sinnvolles hinzuzufügen. 

Bitte hör auf, andere anzugreifen und beschränke Dich auf eine sachliche und vor allem sachdienliche Diskussion. Danke. 

12 LikesGefällt mir

4. Juni um 21:23
In Antwort auf lisa0607

Hallo!

Ich habe folgendes Problem: Ich bin 17 und gehe noch zur Schule. Meine Eltern sind sehr streng (hat aber nichts mit Glaube zu tun) und überwachen mich fast 24/7. Das ist eigentlich schon immer so gewesen. Als Kind durfte ich nur zu Freunden, wenn ich das mindestens eine Woche vorher "angemeldet" habe und bei uns waren sowieso kaum Freunde zu Besuch. Und jetzt hat sich das sogar noch verschlimmert. Meine Eltern sind in meinem Alter strikt gegen eine Beziehung, weil ich dafür noch viel zu jung und dumm sei und ich in meinem Alter nicht einschätzen könne, was gut für mich ist. Nun habe ich einen Jungen kennengelernt, der wirklich total nett ist, aus einer guten Familie kommt und eine gute Ausbildung hat. Eigentlich alles, was meine Mutter an einem "Schwiegersohn" haben will. Wir sind jetzt seit kurzem auch zusammen, aber durch meine Eltern ist die Beziehung eine riesen Hersausforderung. Ich darf mich nicht mit ihm treffen, dadurch ergibt sich nur einmal in der Woche eine Möglichkeit, dass ich ihn sehe und das auch nicht lange. Wenn ich mit meiner Schwester ins Dorf gehen möchte, um ein Eis zu essen, fährt mein Vater sofort mit dem Auto nach, um sicher zu gehen, dass ich mich mit keinem treffe. Ich darf auch nichts mit meinen Freunden machen, selbst wenn es nur für zwei Stunden Pizza essen wäre. Und es wird immer schlimmer und krankhafter meiner Meinung nach. Bei Whatsapp bleibt mein Vater manchmal durchgehend in meinem Chat, um zu sehen ob ich online bin. Und wenn ich online bin, fragt er mich ständig mit wem ich schreibe. Oder wenn meine Schwester meine Schuhe anhatte und diese deswegen ein weng dreckig wurden, glaubt er gleich, ich hätte mich in der Nacht rausgeschlichen und dadurch ergibt sich wieder ein riesen Streit. Egal was ich mache, es wird bei allem 1000 mal nachgefragt und ich werde ständig kontrolliert. Und wenn es meinem Vater mal nicht möglich ist, mir mit dem Auto hinterherzufahren, bekomme ich jede halbe Stunde einen Kontrollanruf. Ist das normal? Mein Freund ist so etwas natürlich nicht gewohnt, deshalb ist es auch für ihn schwer..  und ich habe große Angst, dass ich ihn wegen meiner Eltern verliere. Denn eine Beziehung hat ja keinen Sinn, wenn man sich nie sehen kann. Ich sitzte den ganzen Tag Zuhause und darf nicht rausgehen. Ich fühle mich so eingesperrt. Und da ich 17 bin, können meine Eltern das auch bestimmen. Reden hilft nichts, da bleiben meine Eltern stur, aber es ist doch vollkommen normal, dass man mit 17 auch ein bisschen Freiheit braucht oder? Was soll ich tun?

verhalte dich doch einfach mal wie eine grosse.
setz dich durch, sei vernünftig und erwachsen und absolut entschlossen.

damit meine ich, dass du mutter und vater zu einem ganz offiziellen gespräch bittest.
mach dir vorher stichpunktartige notizen und übe deine rede vor dem spiegel.
und dann fängst du an. z.b. so:
ich bin in 3 ( 5? 6? 9?) monaten 18 und darf wählen.
auch wenn ihr denkt, ich sei unselbständig, klein, naiv und dumm, denkt der gesetzgeber anders darüber.
ich möchte zukünftig von euch, dass ihr mich nicht mehr kontrolliert und verfolgt....(denk dir andere forderungen aus).

wenn der erste herzkasper deiner eltern vorbei ist, legst du sofort nach:
ich habe einen freund (behalte dabei die 112 für den absoluten notfall im hinterkopf), einen sehr netten jungen, den ich euch gerne morgen vorstellen würde.
ich werde für uns alle kochen und ihr könnt ihn kennenlernen.
usw. usf.

du musst deinen eltern zeigen, dass du auf dem weg ins erwachsenwerden bist und dich auch so verhalten.

und wenn dann alle stricke reissen, gehst du nach der schule nicht nach haus, sondern wohnst ab sofort für einige tage bei einer freundin. (informiere deine eltern aber darüber, nicht, dass die denken, du seist nach nordafrika verschleppt worden.)

es gibt einen schönen spruch, den ich sehr mag: freiheit bekommt man nicht geschenkt, man muss sie sich erkämpfen.
hau rein, alles gute!

12 LikesGefällt mir

4. Juni um 20:42
In Antwort auf exodus

Eltern sind Eltern und eben sehr unterschiedlich !!!

Und solange kein schlimmer Missbrauch vorliegt gibt es keinen Grund zu handeln. 

Es ist halt nicht überall Himmel und wenn das Kind versorgt ist und ansonsten nichts fehlt, sollte man die Kirche im Dorf lassen. Und sobald das Kind selbst geld verdient und auf kein Unterhalt etc. angewiesen ist, dann mag es auch selbst über alles bestimmen. Bis dato bestimmen es entweder die Eltern oder der Staat ! Und der Staat ist das letzte was ich einem Kind empfehlen würde, da es dann vollkommen allem beliebigen ausgeliefert ist !!!

 

Eltern sind aber auch gehalten, Kindern altersgemäße Freiheiten einzuräumen, damit sie, wenn sie volljährig sind, nicht komplett am Leben scheitern.

Steht sogar im Gesetzbuch!

12 LikesGefällt mir

4. Juni um 17:54

Was deine Eltern machen, nennt sich Terror oder psychische Gewalt.  

es ist alles andere als normal.  Jeder Mensch braucht Privatsphäre, selbst Kinder schon.  

bei dir sehe ich nur eine Lösung: abhauen in ein Mädchenheim/betreutes wohnen. 

Deine Eltern werden es nicht verstehen. Niemals.  Du hast ein recht zu leben, ganz egal ob mit freund oder ohne.

4 LikesGefällt mir

4. Juni um 18:11

wie alt ist er?  Kennen deine Eltern ihn persönlich?

Gefällt mir

4. Juni um 18:55

Ich würde an deiner Stelle schauen, so schnell wie möglich unabhängig zu werden. Mach die Schule fertig und auch dir einen Studienplatz/ Ausbildungsplatz möglichst weit weg, sodass du nicht mehr zu Hause wohnen kannst. Schau, dass du dein eigenes Geld verdienst.

Bald bist du volljährig und dann können deine Eltern nicht mehr über dein Leben bestimmen. Das beste wird sein, wenn du den Kontakt zu deinen Eltern so gut wie möglich minimierst. Gib ihnen auch deine neue Wohnadresse nicht, damit sie nicht unangemeldet vor der Tür stehen können.

Sehr Eltern sind da sehr extrem und wohl auch unbelehrbar. Da bleibt dir nichts anderes übrig, als weit weg zu gehen.

8 LikesGefällt mir

4. Juni um 19:35
In Antwort auf lisa0607

Hallo!

Ich habe folgendes Problem: Ich bin 17 und gehe noch zur Schule. Meine Eltern sind sehr streng (hat aber nichts mit Glaube zu tun) und überwachen mich fast 24/7. Das ist eigentlich schon immer so gewesen. Als Kind durfte ich nur zu Freunden, wenn ich das mindestens eine Woche vorher "angemeldet" habe und bei uns waren sowieso kaum Freunde zu Besuch. Und jetzt hat sich das sogar noch verschlimmert. Meine Eltern sind in meinem Alter strikt gegen eine Beziehung, weil ich dafür noch viel zu jung und dumm sei und ich in meinem Alter nicht einschätzen könne, was gut für mich ist. Nun habe ich einen Jungen kennengelernt, der wirklich total nett ist, aus einer guten Familie kommt und eine gute Ausbildung hat. Eigentlich alles, was meine Mutter an einem "Schwiegersohn" haben will. Wir sind jetzt seit kurzem auch zusammen, aber durch meine Eltern ist die Beziehung eine riesen Hersausforderung. Ich darf mich nicht mit ihm treffen, dadurch ergibt sich nur einmal in der Woche eine Möglichkeit, dass ich ihn sehe und das auch nicht lange. Wenn ich mit meiner Schwester ins Dorf gehen möchte, um ein Eis zu essen, fährt mein Vater sofort mit dem Auto nach, um sicher zu gehen, dass ich mich mit keinem treffe. Ich darf auch nichts mit meinen Freunden machen, selbst wenn es nur für zwei Stunden Pizza essen wäre. Und es wird immer schlimmer und krankhafter meiner Meinung nach. Bei Whatsapp bleibt mein Vater manchmal durchgehend in meinem Chat, um zu sehen ob ich online bin. Und wenn ich online bin, fragt er mich ständig mit wem ich schreibe. Oder wenn meine Schwester meine Schuhe anhatte und diese deswegen ein weng dreckig wurden, glaubt er gleich, ich hätte mich in der Nacht rausgeschlichen und dadurch ergibt sich wieder ein riesen Streit. Egal was ich mache, es wird bei allem 1000 mal nachgefragt und ich werde ständig kontrolliert. Und wenn es meinem Vater mal nicht möglich ist, mir mit dem Auto hinterherzufahren, bekomme ich jede halbe Stunde einen Kontrollanruf. Ist das normal? Mein Freund ist so etwas natürlich nicht gewohnt, deshalb ist es auch für ihn schwer..  und ich habe große Angst, dass ich ihn wegen meiner Eltern verliere. Denn eine Beziehung hat ja keinen Sinn, wenn man sich nie sehen kann. Ich sitzte den ganzen Tag Zuhause und darf nicht rausgehen. Ich fühle mich so eingesperrt. Und da ich 17 bin, können meine Eltern das auch bestimmen. Reden hilft nichts, da bleiben meine Eltern stur, aber es ist doch vollkommen normal, dass man mit 17 auch ein bisschen Freiheit braucht oder? Was soll ich tun?

Ich bin auch dafür, dass du so schnell wie möglich da raus kommst. Das eine Jahr bis zum Ende der Schulzeit wirst du ja noch durchhalten. Und auch dein Freund wird durchhalten, sofern er es ehrlich mit dir meint. Springt er vorher ab , oder setzt er dich unter Druck, hast du an ihm nichts verloren.

Gefahr für dich sehe ich, wenn du aus überbehütetem Haus in die totale Freiheit kommst und dann vor lauter Übermut über die Stränge schlägst und Fehler machst, die sich so leicht nicht mehr korrigieren lassen. Du hast KEINERLEI Lebenserfahrung, also pass´ gut auf und lerne aus den Fehlern, die du bei Anderen siehst.

4 LikesGefällt mir

4. Juni um 20:01
In Antwort auf claudia0083

wie alt ist er?  Kennen deine Eltern ihn persönlich?

Er ist 20. Ich wollte ihn meinen Eltern vorstellen, aber das wollen sie nicht. Sie haben auch generell nichts gegen ihn, sondern nur gegen die Tatsachen, dass ich einen Freund habe.

Gefällt mir

4. Juni um 20:26
In Antwort auf fresh0089

Was deine Eltern machen, nennt sich Terror oder psychische Gewalt.  

es ist alles andere als normal.  Jeder Mensch braucht Privatsphäre, selbst Kinder schon.  

bei dir sehe ich nur eine Lösung: abhauen in ein Mädchenheim/betreutes wohnen. 

Deine Eltern werden es nicht verstehen. Niemals.  Du hast ein recht zu leben, ganz egal ob mit freund oder ohne.

Man merkt, dass Du keine Kinder hast, daher halte Dich mit solchen Blödsinn zurück ok !!!

Gefällt mir

4. Juni um 20:30
In Antwort auf exodus

Man merkt, dass Du keine Kinder hast, daher halte Dich mit solchen Blödsinn zurück ok !!!

Du wirst sicherlich mit deinen Kindern so umgehen. Das wird bitter. 

5 LikesGefällt mir

4. Juni um 20:30
In Antwort auf lisa0607

Er ist 20. Ich wollte ihn meinen Eltern vorstellen, aber das wollen sie nicht. Sie haben auch generell nichts gegen ihn, sondern nur gegen die Tatsachen, dass ich einen Freund habe.

Denke daran, man kann sich die Eltern nicht aussuchen, wie sich auch die Eltern die Kinder nicht aussuchen können. 

Reden reden und nochmals reden ist hier die Device ok.!

Und wie schlecht es auch zuhause sein mag, woanders wird es nicht besser ok !

Ansonsten spreche mit Oma/Opa oder halt mit anderen Vertrauenspersonen, die werden Dir bestimmt besser helfen können. 

1 LikesGefällt mir

4. Juni um 20:35
In Antwort auf fresh0089

Du wirst sicherlich mit deinen Kindern so umgehen. Das wird bitter. 

Eltern sind Eltern und eben sehr unterschiedlich !!!

Und solange kein schlimmer Missbrauch vorliegt gibt es keinen Grund zu handeln. 

Es ist halt nicht überall Himmel und wenn das Kind versorgt ist und ansonsten nichts fehlt, sollte man die Kirche im Dorf lassen. Und sobald das Kind selbst geld verdient und auf kein Unterhalt etc. angewiesen ist, dann mag es auch selbst über alles bestimmen. Bis dato bestimmen es entweder die Eltern oder der Staat ! Und der Staat ist das letzte was ich einem Kind empfehlen würde, da es dann vollkommen allem beliebigen ausgeliefert ist !!!

 

1 LikesGefällt mir

4. Juni um 20:42
In Antwort auf exodus

Eltern sind Eltern und eben sehr unterschiedlich !!!

Und solange kein schlimmer Missbrauch vorliegt gibt es keinen Grund zu handeln. 

Es ist halt nicht überall Himmel und wenn das Kind versorgt ist und ansonsten nichts fehlt, sollte man die Kirche im Dorf lassen. Und sobald das Kind selbst geld verdient und auf kein Unterhalt etc. angewiesen ist, dann mag es auch selbst über alles bestimmen. Bis dato bestimmen es entweder die Eltern oder der Staat ! Und der Staat ist das letzte was ich einem Kind empfehlen würde, da es dann vollkommen allem beliebigen ausgeliefert ist !!!

 

Eltern sind aber auch gehalten, Kindern altersgemäße Freiheiten einzuräumen, damit sie, wenn sie volljährig sind, nicht komplett am Leben scheitern.

Steht sogar im Gesetzbuch!

12 LikesGefällt mir

4. Juni um 20:46
In Antwort auf silvesterqueen

Eltern sind aber auch gehalten, Kindern altersgemäße Freiheiten einzuräumen, damit sie, wenn sie volljährig sind, nicht komplett am Leben scheitern.

Steht sogar im Gesetzbuch!

Lass. Da sprichst du gegen Wände.  Ist nicht die Mühe wert 

4 LikesGefällt mir

4. Juni um 21:23
In Antwort auf lisa0607

Hallo!

Ich habe folgendes Problem: Ich bin 17 und gehe noch zur Schule. Meine Eltern sind sehr streng (hat aber nichts mit Glaube zu tun) und überwachen mich fast 24/7. Das ist eigentlich schon immer so gewesen. Als Kind durfte ich nur zu Freunden, wenn ich das mindestens eine Woche vorher "angemeldet" habe und bei uns waren sowieso kaum Freunde zu Besuch. Und jetzt hat sich das sogar noch verschlimmert. Meine Eltern sind in meinem Alter strikt gegen eine Beziehung, weil ich dafür noch viel zu jung und dumm sei und ich in meinem Alter nicht einschätzen könne, was gut für mich ist. Nun habe ich einen Jungen kennengelernt, der wirklich total nett ist, aus einer guten Familie kommt und eine gute Ausbildung hat. Eigentlich alles, was meine Mutter an einem "Schwiegersohn" haben will. Wir sind jetzt seit kurzem auch zusammen, aber durch meine Eltern ist die Beziehung eine riesen Hersausforderung. Ich darf mich nicht mit ihm treffen, dadurch ergibt sich nur einmal in der Woche eine Möglichkeit, dass ich ihn sehe und das auch nicht lange. Wenn ich mit meiner Schwester ins Dorf gehen möchte, um ein Eis zu essen, fährt mein Vater sofort mit dem Auto nach, um sicher zu gehen, dass ich mich mit keinem treffe. Ich darf auch nichts mit meinen Freunden machen, selbst wenn es nur für zwei Stunden Pizza essen wäre. Und es wird immer schlimmer und krankhafter meiner Meinung nach. Bei Whatsapp bleibt mein Vater manchmal durchgehend in meinem Chat, um zu sehen ob ich online bin. Und wenn ich online bin, fragt er mich ständig mit wem ich schreibe. Oder wenn meine Schwester meine Schuhe anhatte und diese deswegen ein weng dreckig wurden, glaubt er gleich, ich hätte mich in der Nacht rausgeschlichen und dadurch ergibt sich wieder ein riesen Streit. Egal was ich mache, es wird bei allem 1000 mal nachgefragt und ich werde ständig kontrolliert. Und wenn es meinem Vater mal nicht möglich ist, mir mit dem Auto hinterherzufahren, bekomme ich jede halbe Stunde einen Kontrollanruf. Ist das normal? Mein Freund ist so etwas natürlich nicht gewohnt, deshalb ist es auch für ihn schwer..  und ich habe große Angst, dass ich ihn wegen meiner Eltern verliere. Denn eine Beziehung hat ja keinen Sinn, wenn man sich nie sehen kann. Ich sitzte den ganzen Tag Zuhause und darf nicht rausgehen. Ich fühle mich so eingesperrt. Und da ich 17 bin, können meine Eltern das auch bestimmen. Reden hilft nichts, da bleiben meine Eltern stur, aber es ist doch vollkommen normal, dass man mit 17 auch ein bisschen Freiheit braucht oder? Was soll ich tun?

verhalte dich doch einfach mal wie eine grosse.
setz dich durch, sei vernünftig und erwachsen und absolut entschlossen.

damit meine ich, dass du mutter und vater zu einem ganz offiziellen gespräch bittest.
mach dir vorher stichpunktartige notizen und übe deine rede vor dem spiegel.
und dann fängst du an. z.b. so:
ich bin in 3 ( 5? 6? 9?) monaten 18 und darf wählen.
auch wenn ihr denkt, ich sei unselbständig, klein, naiv und dumm, denkt der gesetzgeber anders darüber.
ich möchte zukünftig von euch, dass ihr mich nicht mehr kontrolliert und verfolgt....(denk dir andere forderungen aus).

wenn der erste herzkasper deiner eltern vorbei ist, legst du sofort nach:
ich habe einen freund (behalte dabei die 112 für den absoluten notfall im hinterkopf), einen sehr netten jungen, den ich euch gerne morgen vorstellen würde.
ich werde für uns alle kochen und ihr könnt ihn kennenlernen.
usw. usf.

du musst deinen eltern zeigen, dass du auf dem weg ins erwachsenwerden bist und dich auch so verhalten.

und wenn dann alle stricke reissen, gehst du nach der schule nicht nach haus, sondern wohnst ab sofort für einige tage bei einer freundin. (informiere deine eltern aber darüber, nicht, dass die denken, du seist nach nordafrika verschleppt worden.)

es gibt einen schönen spruch, den ich sehr mag: freiheit bekommt man nicht geschenkt, man muss sie sich erkämpfen.
hau rein, alles gute!

12 LikesGefällt mir

4. Juni um 21:31
In Antwort auf apfelsine8

verhalte dich doch einfach mal wie eine grosse.
setz dich durch, sei vernünftig und erwachsen und absolut entschlossen.

damit meine ich, dass du mutter und vater zu einem ganz offiziellen gespräch bittest.
mach dir vorher stichpunktartige notizen und übe deine rede vor dem spiegel.
und dann fängst du an. z.b. so:
ich bin in 3 ( 5? 6? 9?) monaten 18 und darf wählen.
auch wenn ihr denkt, ich sei unselbständig, klein, naiv und dumm, denkt der gesetzgeber anders darüber.
ich möchte zukünftig von euch, dass ihr mich nicht mehr kontrolliert und verfolgt....(denk dir andere forderungen aus).

wenn der erste herzkasper deiner eltern vorbei ist, legst du sofort nach:
ich habe einen freund (behalte dabei die 112 für den absoluten notfall im hinterkopf), einen sehr netten jungen, den ich euch gerne morgen vorstellen würde.
ich werde für uns alle kochen und ihr könnt ihn kennenlernen.
usw. usf.

du musst deinen eltern zeigen, dass du auf dem weg ins erwachsenwerden bist und dich auch so verhalten.

und wenn dann alle stricke reissen, gehst du nach der schule nicht nach haus, sondern wohnst ab sofort für einige tage bei einer freundin. (informiere deine eltern aber darüber, nicht, dass die denken, du seist nach nordafrika verschleppt worden.)

es gibt einen schönen spruch, den ich sehr mag: freiheit bekommt man nicht geschenkt, man muss sie sich erkämpfen.
hau rein, alles gute!

So, wie sie ihre Eltern schildert, wird sie wohl 

1) mehrere Anläufe brauchen, bis sie sich bei ihren Eltern Gehör verschafft hat und ernst genommen wird, und

2) wird sie auch Machtspiele mit ihrem Vater/Rückschläge zu erdulden haben, die im letzten Schuljahr absolut kontraproduktiv sind. 

Ich würde das Ende der Schulzeit abwarten und erst dann die Karten auf den Tisch legen.

3 LikesGefällt mir

4. Juni um 21:31
In Antwort auf apfelsine8

verhalte dich doch einfach mal wie eine grosse.
setz dich durch, sei vernünftig und erwachsen und absolut entschlossen.

damit meine ich, dass du mutter und vater zu einem ganz offiziellen gespräch bittest.
mach dir vorher stichpunktartige notizen und übe deine rede vor dem spiegel.
und dann fängst du an. z.b. so:
ich bin in 3 ( 5? 6? 9?) monaten 18 und darf wählen.
auch wenn ihr denkt, ich sei unselbständig, klein, naiv und dumm, denkt der gesetzgeber anders darüber.
ich möchte zukünftig von euch, dass ihr mich nicht mehr kontrolliert und verfolgt....(denk dir andere forderungen aus).

wenn der erste herzkasper deiner eltern vorbei ist, legst du sofort nach:
ich habe einen freund (behalte dabei die 112 für den absoluten notfall im hinterkopf), einen sehr netten jungen, den ich euch gerne morgen vorstellen würde.
ich werde für uns alle kochen und ihr könnt ihn kennenlernen.
usw. usf.

du musst deinen eltern zeigen, dass du auf dem weg ins erwachsenwerden bist und dich auch so verhalten.

und wenn dann alle stricke reissen, gehst du nach der schule nicht nach haus, sondern wohnst ab sofort für einige tage bei einer freundin. (informiere deine eltern aber darüber, nicht, dass die denken, du seist nach nordafrika verschleppt worden.)

es gibt einen schönen spruch, den ich sehr mag: freiheit bekommt man nicht geschenkt, man muss sie sich erkämpfen.
hau rein, alles gute!

Guter Rat ist teuer aber man sollte beachten, dass sobald das Jugendamt eingeschaltet werden sollte, haben die Eltern nichts mehr zu sagen und das Mädel ist im Heim und darf garnichts mehr !!! Und da herrschen selbstverständlich andere Regeln bis zum 18 Lebensjahr u.a. kein Ausgang nach 20:00 Uhr, keine Freunde außer die durch das Personal genehmigt und unter Aufsicht !!!

Dann ist auf einmal das Elternhaus der Himmel auf Erden !!!

Man sollte sich vorerst mit der Gesetzgebung und den Befugnissen in unserem Staat auseinander setzen! Das nur am Rande.

Mein Tipp an die Junge Dame: Reden und Wege suchen aber keine Ämter etc. einschalten, solange Du in kein Heim kommen willst ! Dann hat sich das mit dem Freund sowieso erledigt. Daher nochmals, suche Dir eine Vertrauensperson in der Familie bzw. in der Schule...
 

Gefällt mir

4. Juni um 21:49
In Antwort auf exodus

Man merkt, dass Du keine Kinder hast, daher halte Dich mit solchen Blödsinn zurück ok !!!

Nein sie hat vollkommen recht. In so einer Familie bekommst du den Schaden deines Lebens. Wie gestört ist der Vater denn bitte?wie soll dieses Mädchen denn jemals im Leben klarkommen,  wenn sie so an der kurzen leine gehalten wird. Das ist absolut krankhaft und ungesund für das Mädchen.

8 LikesGefällt mir

4. Juni um 21:52
In Antwort auf exodus

Guter Rat ist teuer aber man sollte beachten, dass sobald das Jugendamt eingeschaltet werden sollte, haben die Eltern nichts mehr zu sagen und das Mädel ist im Heim und darf garnichts mehr !!! Und da herrschen selbstverständlich andere Regeln bis zum 18 Lebensjahr u.a. kein Ausgang nach 20:00 Uhr, keine Freunde außer die durch das Personal genehmigt und unter Aufsicht !!!

Dann ist auf einmal das Elternhaus der Himmel auf Erden !!!

Man sollte sich vorerst mit der Gesetzgebung und den Befugnissen in unserem Staat auseinander setzen! Das nur am Rande.

Mein Tipp an die Junge Dame: Reden und Wege suchen aber keine Ämter etc. einschalten, solange Du in kein Heim kommen willst ! Dann hat sich das mit dem Freund sowieso erledigt. Daher nochmals, suche Dir eine Vertrauensperson in der Familie bzw. in der Schule...
 

Was erzählst du denn da für einen Quatsch????

7 LikesGefällt mir

4. Juni um 21:57
In Antwort auf apfelsine8

verhalte dich doch einfach mal wie eine grosse.
setz dich durch, sei vernünftig und erwachsen und absolut entschlossen.

damit meine ich, dass du mutter und vater zu einem ganz offiziellen gespräch bittest.
mach dir vorher stichpunktartige notizen und übe deine rede vor dem spiegel.
und dann fängst du an. z.b. so:
ich bin in 3 ( 5? 6? 9?) monaten 18 und darf wählen.
auch wenn ihr denkt, ich sei unselbständig, klein, naiv und dumm, denkt der gesetzgeber anders darüber.
ich möchte zukünftig von euch, dass ihr mich nicht mehr kontrolliert und verfolgt....(denk dir andere forderungen aus).

wenn der erste herzkasper deiner eltern vorbei ist, legst du sofort nach:
ich habe einen freund (behalte dabei die 112 für den absoluten notfall im hinterkopf), einen sehr netten jungen, den ich euch gerne morgen vorstellen würde.
ich werde für uns alle kochen und ihr könnt ihn kennenlernen.
usw. usf.

du musst deinen eltern zeigen, dass du auf dem weg ins erwachsenwerden bist und dich auch so verhalten.

und wenn dann alle stricke reissen, gehst du nach der schule nicht nach haus, sondern wohnst ab sofort für einige tage bei einer freundin. (informiere deine eltern aber darüber, nicht, dass die denken, du seist nach nordafrika verschleppt worden.)

es gibt einen schönen spruch, den ich sehr mag: freiheit bekommt man nicht geschenkt, man muss sie sich erkämpfen.
hau rein, alles gute!

Ich finde deine Idee sehr gut. Vermute aber, dass sie nicht funktioniert, weil die liebe Lisa bisher keine Chance hatte ein normales Selbstbewusstsein zu entwickeln.
 

2 LikesGefällt mir

4. Juni um 22:05
In Antwort auf koalalola1864

Was erzählst du denn da für einen Quatsch????

Es gibt einen guten Rat, mische Dich nicht in fremde Ehen ein und das gilt gleichmamaßen in Familien, da Du von hier aus nichts richtig beurteilen kannst !

Aber ich kann lediglich sagen, dass viele junge Menschen heutzutage nicht Wissen, wie schnell es Ernst werden kann, wenn die Eltern nicht mehr ein Wort mitreden dürfen !!!

Gefällt mir

4. Juni um 22:08
In Antwort auf koalalola1864

Nein sie hat vollkommen recht. In so einer Familie bekommst du den Schaden deines Lebens. Wie gestört ist der Vater denn bitte?wie soll dieses Mädchen denn jemals im Leben klarkommen,  wenn sie so an der kurzen leine gehalten wird. Das ist absolut krankhaft und ungesund für das Mädchen.

Schaden kann Sie es richtig bekommen, sollte Sie mal ins Heim kommen !!!

Solange Du nicht alle Details kennst, solltest Du nur von Gefahren warnen statt irgendwelche unklassifizierten Tipps geben !

Aber Dummheit und einfach etwas zu sagen ist hier wichtiger als jemanden wirklich zu helfen...

Schon diese 5 Zeile zeigen, dass Ihr alle nur Aufmerksamkeit benötigt !!!

Bitte wenn, dann schreibt ausführlich und nicht so dumm wie die Hauptschüler es tun !

 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen