Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Eltern verbieten viel mit knapp 19

Meine Eltern verbieten viel mit knapp 19

7. Februar 2018 um 22:00

Guten Abend,
wie ich schon bei meinen letzten Fragen erläutert habe, ist die Beziehung zu meinen Eltern sind sonderlich gut. Ich habe vor mit meinem Freund, mit dem ich seit 3 Jahren zusammen bin, in den Urlaub zu fahren. Ich werde im Sommer 19 und er 21. Meine Eltern waren von Anfang dagegen, dass ich überhaupt einen Freund habe und seitdem sie von ihm wissen halten sie nicht viel von ihm, ohne ihn zu kennen. Meine Eltern sind sehr streng, darf auch mit 18 nicht nach 22 Uhr raus und auch nicht bei meinem Freud übernachten. Sie meinten wenn ich meinen Urlaub selbst bezahle, darf ich im Sommer (dann mit 19) alleine in den Urlaub. Also habe ich neben dem Abitur angefangen zu arbeiten, um diesen Traum nach 3 Jahren Beziehung mir endlich erfüllen zu können. Am Freitag haben wir unsere Zeugnisse rausbekommen und siehe da, ich habe mich verschlechtert. Meine Eltern sind komplett ausgerastet, obwohl mein Zeugnis einer 2,8 entsprach, was für mich nicht dramatisch ist. Der Grund war auch einerseits die Arbeit, die mich unter Druck gestellt hat. Ihr könnt ja schon ahnen was kommt... ich darf nicht in den Urlaub!!! obwohl ich das ganze Geld schon zusammengespart habe und zwar 2000euro in 6 Monaten..Ich weiss einige von euch werden sagen, mach was du willst du bist 18 und unabhängig. Klar, ich bin 18 aber ich will das Verhältnis zu meinen Eltern nicht kaputt machen und sie enttäuschen, außerdem muss ich für die nächsten 2-3 Jahre aus finanziellen Gründen bei ihnen leben. Meinen Freund kann ich in dieser Situation auch verstehen, denn nach 3 Jahren reißt bei ihm auch langsam der Geduldsfaden..Ich bin echt verzweifelt Leute und brauche dringend Rat. Ich bekomme langsam schon Depressionen weil ich mich so gefangen fühle bin seit Monaten schlecht gelaunt.

​Vielen Dank im Vorraus..

Mehr lesen

8. Februar 2018 um 8:27
In Antwort auf eg1999

Guten Abend,
wie ich schon bei meinen letzten Fragen erläutert habe, ist die Beziehung zu meinen Eltern sind sonderlich gut. Ich habe vor mit meinem Freund, mit dem ich seit 3 Jahren zusammen bin, in den Urlaub zu fahren. Ich werde im Sommer 19 und er 21. Meine Eltern waren von Anfang dagegen, dass ich überhaupt einen Freund habe und seitdem sie von ihm wissen halten sie nicht viel von ihm, ohne ihn zu kennen. Meine Eltern sind sehr streng, darf auch mit 18 nicht nach 22 Uhr raus und auch nicht bei meinem Freud übernachten. Sie meinten wenn ich meinen Urlaub selbst bezahle, darf ich im Sommer (dann mit 19) alleine in den Urlaub. Also habe ich neben dem Abitur angefangen zu arbeiten, um diesen Traum nach 3 Jahren Beziehung mir endlich erfüllen zu können. Am Freitag haben wir unsere Zeugnisse rausbekommen und siehe da, ich habe mich verschlechtert. Meine Eltern sind komplett ausgerastet, obwohl mein Zeugnis einer 2,8 entsprach, was für mich nicht dramatisch ist. Der Grund war auch einerseits die Arbeit, die mich unter Druck gestellt hat. Ihr könnt ja schon ahnen was kommt... ich darf nicht in den Urlaub!!! obwohl ich das ganze Geld schon zusammengespart habe und zwar 2000euro in 6 Monaten..Ich weiss einige von euch werden sagen, mach was du willst du bist 18 und unabhängig. Klar, ich bin 18 aber ich will das Verhältnis zu meinen Eltern nicht kaputt machen und sie enttäuschen, außerdem muss ich für die nächsten 2-3 Jahre aus finanziellen Gründen bei ihnen leben. Meinen Freund kann ich in dieser Situation auch verstehen, denn nach 3 Jahren reißt bei ihm auch langsam der Geduldsfaden..Ich bin echt verzweifelt Leute und brauche dringend Rat. Ich bekomme langsam schon Depressionen weil ich mich so gefangen fühle bin seit Monaten schlecht gelaunt.

​Vielen Dank im Vorraus..

Ich weiss einige von euch werden sagen, mach was du willst du bist 18 und unabhängig. Klar, ich bin 18 aber ich will das Verhältnis zu meinen Eltern nicht kaputt machen und sie enttäuschen, außerdem muss ich für die nächsten 2-3 Jahre aus finanziellen Gründen bei ihnen leben.

Nö. Musst Du nicht. Du MÖCHTEST, weil es finanziell besser ist, klar. Dan kaufst Du den Rest aber eben mit. Entscheidungen haben nun einmal Konsequenzen - und zwar üblicher Weise Vorteile und Nachteile.

Was willst Du jetzt hören? Eine Zauberformel, wie Du Deine Eltern so dressiert bekommst, dass es nur noch die Vorteile gibt, weiter zu Hause zu wohnen, dabei aber alle Freiheiten und keine Nachteile? Ok, kann ich beantworten: die gibt es nicht.

Zieh aus, in Deine eigene Wohnung oder mit anderen in eine WG oder mit Deinem Freund zusammen oder was auch immer. Das bringt natürlich finanzielle Nachteile (und auch andere Nachteile) aber dafür die Freiheiten, die Du Dir wünschst. Oder bleib halt bei Deinen Eltern und steh dazu, dass auch diese Entscheidung nicht nur Vorteile haben wird.

Mal abgesehen davon musst Du nicht FRAGEN, ob Du in den Urlaub fahren kannst. Kannst Du machen und Deine Eltern darüber INFORMIEREN. Aber auch das wird Konsequenzen haben, wenn sie nun einmal dagegen sind - und ihr quasi jeden Tag mit einander verbringen werdet.

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 8:30

ab 18 bist du volljährig und kannst tun, was du möchtest. Auch in den Urlaub fahren. Oder bei deinem Freund übernachten. Deine Eltern sehen immer noch etwas von ihrer Fürsorgepflicht, die auch mit 18 nicht abrupt endet. Ich bin mit 18 augezogen habe alle selber in die Hand genommen, wenn es auch anfangs etwas schwer war. Aber es gabt mir auch Gutes zurück, so lernt man mit Geld umzugehen, auch wenns mal knapp wird.
Es ist ganz alleine deine Entscheidung wie weit Du dein Leben nun bestimmen lässt. Du hast ja die freie Auswahl.

1 LikesGefällt mir

8. Februar 2018 um 8:36
In Antwort auf eg1999

Guten Abend,
wie ich schon bei meinen letzten Fragen erläutert habe, ist die Beziehung zu meinen Eltern sind sonderlich gut. Ich habe vor mit meinem Freund, mit dem ich seit 3 Jahren zusammen bin, in den Urlaub zu fahren. Ich werde im Sommer 19 und er 21. Meine Eltern waren von Anfang dagegen, dass ich überhaupt einen Freund habe und seitdem sie von ihm wissen halten sie nicht viel von ihm, ohne ihn zu kennen. Meine Eltern sind sehr streng, darf auch mit 18 nicht nach 22 Uhr raus und auch nicht bei meinem Freud übernachten. Sie meinten wenn ich meinen Urlaub selbst bezahle, darf ich im Sommer (dann mit 19) alleine in den Urlaub. Also habe ich neben dem Abitur angefangen zu arbeiten, um diesen Traum nach 3 Jahren Beziehung mir endlich erfüllen zu können. Am Freitag haben wir unsere Zeugnisse rausbekommen und siehe da, ich habe mich verschlechtert. Meine Eltern sind komplett ausgerastet, obwohl mein Zeugnis einer 2,8 entsprach, was für mich nicht dramatisch ist. Der Grund war auch einerseits die Arbeit, die mich unter Druck gestellt hat. Ihr könnt ja schon ahnen was kommt... ich darf nicht in den Urlaub!!! obwohl ich das ganze Geld schon zusammengespart habe und zwar 2000euro in 6 Monaten..Ich weiss einige von euch werden sagen, mach was du willst du bist 18 und unabhängig. Klar, ich bin 18 aber ich will das Verhältnis zu meinen Eltern nicht kaputt machen und sie enttäuschen, außerdem muss ich für die nächsten 2-3 Jahre aus finanziellen Gründen bei ihnen leben. Meinen Freund kann ich in dieser Situation auch verstehen, denn nach 3 Jahren reißt bei ihm auch langsam der Geduldsfaden..Ich bin echt verzweifelt Leute und brauche dringend Rat. Ich bekomme langsam schon Depressionen weil ich mich so gefangen fühle bin seit Monaten schlecht gelaunt.

​Vielen Dank im Vorraus..

Hallo !

Es ist höchste Zeit, dass Dein Freund Dir hilft !!!!! 
Also bringe ihn einfach abends mit nach Hause, sage Deinen Eltern aber vorher  nichts, denn die müssen überrumpelt werden. Stell ihn kurz vor und dann geht Ihr zusammen in Dein Zimmer. Deine Eltern werden sprachlos sein und neugierig, was Ihr im Zimmer macht. Meistens kommt dann Vater oder Mutter an und fragen ob Ihr was zu trinken haben wollt.....oder anderes. Rede mal nicht von Urlaub, das erledigt sich ganz von alleine, wenn Dein Freund öfter da ist und durch Gespräche etwas Vertrautheit aufgebaut wird. 
Deine Eltern haben vielleicht aus diesem Grund blockiert. Vielleicht finden sie ihn total nett !!!  Er gehört zu Dir, also sollen Deine Eltern auch Dein Glück kennenlernen.
Viel Erfolg !!!

1 LikesGefällt mir

8. Februar 2018 um 9:00
In Antwort auf eg1999

Guten Abend,
wie ich schon bei meinen letzten Fragen erläutert habe, ist die Beziehung zu meinen Eltern sind sonderlich gut. Ich habe vor mit meinem Freund, mit dem ich seit 3 Jahren zusammen bin, in den Urlaub zu fahren. Ich werde im Sommer 19 und er 21. Meine Eltern waren von Anfang dagegen, dass ich überhaupt einen Freund habe und seitdem sie von ihm wissen halten sie nicht viel von ihm, ohne ihn zu kennen. Meine Eltern sind sehr streng, darf auch mit 18 nicht nach 22 Uhr raus und auch nicht bei meinem Freud übernachten. Sie meinten wenn ich meinen Urlaub selbst bezahle, darf ich im Sommer (dann mit 19) alleine in den Urlaub. Also habe ich neben dem Abitur angefangen zu arbeiten, um diesen Traum nach 3 Jahren Beziehung mir endlich erfüllen zu können. Am Freitag haben wir unsere Zeugnisse rausbekommen und siehe da, ich habe mich verschlechtert. Meine Eltern sind komplett ausgerastet, obwohl mein Zeugnis einer 2,8 entsprach, was für mich nicht dramatisch ist. Der Grund war auch einerseits die Arbeit, die mich unter Druck gestellt hat. Ihr könnt ja schon ahnen was kommt... ich darf nicht in den Urlaub!!! obwohl ich das ganze Geld schon zusammengespart habe und zwar 2000euro in 6 Monaten..Ich weiss einige von euch werden sagen, mach was du willst du bist 18 und unabhängig. Klar, ich bin 18 aber ich will das Verhältnis zu meinen Eltern nicht kaputt machen und sie enttäuschen, außerdem muss ich für die nächsten 2-3 Jahre aus finanziellen Gründen bei ihnen leben. Meinen Freund kann ich in dieser Situation auch verstehen, denn nach 3 Jahren reißt bei ihm auch langsam der Geduldsfaden..Ich bin echt verzweifelt Leute und brauche dringend Rat. Ich bekomme langsam schon Depressionen weil ich mich so gefangen fühle bin seit Monaten schlecht gelaunt.

​Vielen Dank im Vorraus..

Warum lässt du dir das gefallen? Deine Eltern haben nicht zu bestimmen was du für Noten hast, mit wem du zusammen bist und ob du in den Urlaub fährst. Du bist Volljährig. Klar kann ich es irgendwo nachvollziehen, dass sie nicht begeistert sind, dass deine Leistungen schlechter geworden sind ABER das hat sie nichts anzugehen. Du lebst dein Leben. Es ist ja nicht so als wenn du lauter 5er und 6er schreibst und so ggf. keinen Job etc. findest und ihnen länger auf der Tasche sitzt.
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich an deiner Stelle versuchen würde so schnell wie möglich auszuziehen und evtl. mehr nebenei zu arbeiten. Kannst du evtl. zu deinem Freund ziehen?

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 9:35
In Antwort auf renny2018

Hallo !

Es ist höchste Zeit, dass Dein Freund Dir hilft !!!!! 
Also bringe ihn einfach abends mit nach Hause, sage Deinen Eltern aber vorher  nichts, denn die müssen überrumpelt werden. Stell ihn kurz vor und dann geht Ihr zusammen in Dein Zimmer. Deine Eltern werden sprachlos sein und neugierig, was Ihr im Zimmer macht. Meistens kommt dann Vater oder Mutter an und fragen ob Ihr was zu trinken haben wollt.....oder anderes. Rede mal nicht von Urlaub, das erledigt sich ganz von alleine, wenn Dein Freund öfter da ist und durch Gespräche etwas Vertrautheit aufgebaut wird. 
Deine Eltern haben vielleicht aus diesem Grund blockiert. Vielleicht finden sie ihn total nett !!!  Er gehört zu Dir, also sollen Deine Eltern auch Dein Glück kennenlernen.
Viel Erfolg !!!

Huh? Es ist die Wohnung der Eltern, da entscheiden die, wer rein darf oder eben auch nicht. Einfach mal Besuch in eine Wohnung einladen, die nicht die eigene ist, ist im besten Falle grob unhöflich.
Wenn das unser Sohn macht, wird er aber eine Überraschung erleben und keine gute ^^
Fragt er uns vorher, ob das ok ginge (im Zweifelsfalle auch pauschal, ob er mal Schulfreunde oder wenn es denn später so weit ist, seine Freund / seinen Freund / whatever mitbringen kann und nicht jedes mal einzeln) - kein Ding. Aber lädt er irgendwen in unsere Wohnung ein ohne uns gefragt zu haben, wird es ziemlich rund gehen, so viel kann ich Dir schon mal sagen.

4 LikesGefällt mir

8. Februar 2018 um 9:38

Zustimmung. 
In ihrem Fall scheint es eine Mischung aus Bequemlichkeit und Unzerwürfigkeit zu sein.

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 10:13

würde das nicht alle mit 19 mir gefallen lassen.

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 11:48

ähm... ich hab doch gesagt, kein Ding, dass er Freunde / Kumpels / Freund/in oder was auch immer mitbringt?!?
Nur nicht ohne mit uns mal darüber zu reden, ob das grundsätzlich ok ist und was für uns wichtig wäre!
Wenn das zu viel verlangt ist, ist aber was schief gelaufen in Sachen Erziehung.

1 LikesGefällt mir

8. Februar 2018 um 11:52

hm, red ich spanisch? Nein, bestimmt nicht, ich kann kein Spanisch.

Ja, es ist irgendwo auch seine Wohnung. Ich würde auch in UNSERE Wohnung niemanden einladen, ohne mit meinem Mann abgesprochen zu haben, ob das an sich ok ist. Nicht weil der es mir verbieten würde, sondern weil ein Mindestmass an Respekt anfordert, dass ich das nicht allein entscheide. - und ja, ich würde genaus austicken, wenn mein Mann in unsere Wohnung plötzlich irgendwelche Leutz mitbringt, ohne mit mir vorher darüber mal geredet zu haben.
Wie schon gesagt: doch nicht jedes mal einzeln, aber mal grundsätzlich - definitiv.

1 LikesGefällt mir

8. Februar 2018 um 12:14
In Antwort auf avarrassterne1

hm, red ich spanisch? Nein, bestimmt nicht, ich kann kein Spanisch.

Ja, es ist irgendwo auch seine Wohnung. Ich würde auch in UNSERE Wohnung niemanden einladen, ohne mit meinem Mann abgesprochen zu haben, ob das an sich ok ist. Nicht weil der es mir verbieten würde, sondern weil ein Mindestmass an Respekt anfordert, dass ich das nicht allein entscheide. - und ja, ich würde genaus austicken, wenn mein Mann in unsere Wohnung plötzlich irgendwelche Leutz mitbringt, ohne mit mir vorher darüber mal geredet zu haben.
Wie schon gesagt: doch nicht jedes mal einzeln, aber mal grundsätzlich - definitiv.

Cómo?

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 12:40
In Antwort auf avarrassterne1

hm, red ich spanisch? Nein, bestimmt nicht, ich kann kein Spanisch.

Ja, es ist irgendwo auch seine Wohnung. Ich würde auch in UNSERE Wohnung niemanden einladen, ohne mit meinem Mann abgesprochen zu haben, ob das an sich ok ist. Nicht weil der es mir verbieten würde, sondern weil ein Mindestmass an Respekt anfordert, dass ich das nicht allein entscheide. - und ja, ich würde genaus austicken, wenn mein Mann in unsere Wohnung plötzlich irgendwelche Leutz mitbringt, ohne mit mir vorher darüber mal geredet zu haben.
Wie schon gesagt: doch nicht jedes mal einzeln, aber mal grundsätzlich - definitiv.

ich hasse diese Engstirnigkeit !!!  Die Freunde meiner Kinder gingen ein und aus bei uns, durften auch übernachten und wir Eltern sind mit den Kindern sehr gut befreundet. Sie waren stets leise und haben nie gestört. Mittlerweile sind sie erwachsen und gehen mit uns wie mit echten Freunden um. 
WIR KANNTEN DEN UMGANG UNSERER KINDER  und das ist Gold wert !!!!!
Danke an "derspieltdochblos", er hat mir aus der Seele gesprochen.
Wenn man als Ehepaar in Vertrautheit lebt, braucht man auch nicht zu fragen, ob ich jemanden mitbringen kann. Das weiß ich aus der Erfahrung und manches Mal hat mein Mann Besuch gehabt, ich kannte die Dame nicht, und kam nach Hause, da stellteer sie mir vor und es war die Kollegin, von der wir schon so oft gesprochen haben. DAS IST VERTRAUEN   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 12:45
In Antwort auf renny2018

ich hasse diese Engstirnigkeit !!!  Die Freunde meiner Kinder gingen ein und aus bei uns, durften auch übernachten und wir Eltern sind mit den Kindern sehr gut befreundet. Sie waren stets leise und haben nie gestört. Mittlerweile sind sie erwachsen und gehen mit uns wie mit echten Freunden um. 
WIR KANNTEN DEN UMGANG UNSERER KINDER  und das ist Gold wert !!!!!
Danke an "derspieltdochblos", er hat mir aus der Seele gesprochen.
Wenn man als Ehepaar in Vertrautheit lebt, braucht man auch nicht zu fragen, ob ich jemanden mitbringen kann. Das weiß ich aus der Erfahrung und manches Mal hat mein Mann Besuch gehabt, ich kannte die Dame nicht, und kam nach Hause, da stellteer sie mir vor und es war die Kollegin, von der wir schon so oft gesprochen haben. DAS IST VERTRAUEN   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

noch mal, das dürfen die Freunde unseres Sohnes auch.
Erst LESEN, dann meckern.

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 12:59
In Antwort auf avarrassterne1

noch mal, das dürfen die Freunde unseres Sohnes auch.
Erst LESEN, dann meckern.

Ich bin da ganz bei dir, Besuch ist immer vorher anzumelden. Und sei es auch nur, dass 10min vorher angerufen wird. 

Lass dich da nicht angreifen

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 13:05
In Antwort auf renny2018

ich hasse diese Engstirnigkeit !!!  Die Freunde meiner Kinder gingen ein und aus bei uns, durften auch übernachten und wir Eltern sind mit den Kindern sehr gut befreundet. Sie waren stets leise und haben nie gestört. Mittlerweile sind sie erwachsen und gehen mit uns wie mit echten Freunden um. 
WIR KANNTEN DEN UMGANG UNSERER KINDER  und das ist Gold wert !!!!!
Danke an "derspieltdochblos", er hat mir aus der Seele gesprochen.
Wenn man als Ehepaar in Vertrautheit lebt, braucht man auch nicht zu fragen, ob ich jemanden mitbringen kann. Das weiß ich aus der Erfahrung und manches Mal hat mein Mann Besuch gehabt, ich kannte die Dame nicht, und kam nach Hause, da stellteer sie mir vor und es war die Kollegin, von der wir schon so oft gesprochen haben. DAS IST VERTRAUEN   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Was hat Vertrauen mit unangemeldetem Besuch zu tun? Du bringst da was durcheinander.

Wenn ich nackt aus der Dusche laufe, ist unangemeldeter Besuch vielleicht etwas deplaziert.
Hocke ich in Jogginghosen auf dem Sofa oder stecke knietief im Dreck, weil ich den Garten umgrabe - nein, danke.

Wenn du das so machst, ist es doch okay. Aber anderen Engstirnigkeit vorzuwerfen, während du selbst so aggressiv wirst, weil man Dinge anders sieht als du? Finde den Fehler

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 14:46
In Antwort auf eg1999

Guten Abend,
wie ich schon bei meinen letzten Fragen erläutert habe, ist die Beziehung zu meinen Eltern sind sonderlich gut. Ich habe vor mit meinem Freund, mit dem ich seit 3 Jahren zusammen bin, in den Urlaub zu fahren. Ich werde im Sommer 19 und er 21. Meine Eltern waren von Anfang dagegen, dass ich überhaupt einen Freund habe und seitdem sie von ihm wissen halten sie nicht viel von ihm, ohne ihn zu kennen. Meine Eltern sind sehr streng, darf auch mit 18 nicht nach 22 Uhr raus und auch nicht bei meinem Freud übernachten. Sie meinten wenn ich meinen Urlaub selbst bezahle, darf ich im Sommer (dann mit 19) alleine in den Urlaub. Also habe ich neben dem Abitur angefangen zu arbeiten, um diesen Traum nach 3 Jahren Beziehung mir endlich erfüllen zu können. Am Freitag haben wir unsere Zeugnisse rausbekommen und siehe da, ich habe mich verschlechtert. Meine Eltern sind komplett ausgerastet, obwohl mein Zeugnis einer 2,8 entsprach, was für mich nicht dramatisch ist. Der Grund war auch einerseits die Arbeit, die mich unter Druck gestellt hat. Ihr könnt ja schon ahnen was kommt... ich darf nicht in den Urlaub!!! obwohl ich das ganze Geld schon zusammengespart habe und zwar 2000euro in 6 Monaten..Ich weiss einige von euch werden sagen, mach was du willst du bist 18 und unabhängig. Klar, ich bin 18 aber ich will das Verhältnis zu meinen Eltern nicht kaputt machen und sie enttäuschen, außerdem muss ich für die nächsten 2-3 Jahre aus finanziellen Gründen bei ihnen leben. Meinen Freund kann ich in dieser Situation auch verstehen, denn nach 3 Jahren reißt bei ihm auch langsam der Geduldsfaden..Ich bin echt verzweifelt Leute und brauche dringend Rat. Ich bekomme langsam schon Depressionen weil ich mich so gefangen fühle bin seit Monaten schlecht gelaunt.

​Vielen Dank im Vorraus..

Na ja aber was ist wenn ihr zusammen ziehen , heiraten und Kinder wollt ? Willst du da immer deine Eltern fragen ? Sei froh das dein Freund dich noch nicht verlassen hat

1 LikesGefällt mir

8. Februar 2018 um 14:54

Tja, ich kann mich den anderen Meinungen leider nur Anschließen. Deine Eltern MEINEN das sie absolut im Recht sind. Das kannst du erst mal nicht ändern. DU kannst allerdings für dich eine Entscheidung treffen, Und eins garantiere ich dir zu 99%: Wenn du ausziehst werden deine Eltern sich furchtbar aufregen, werden dir sagen das du dein Leben ruinierst, etc, bla,bla, blub,blub. Das machen sie um dich zu beeinflussen das zu tun was SIE für richtig halten. Und sie werden sich wieder beruhigen (müssen) wenn sie sehen das du dein Ding machst und es gut machst! Das kannst du aber nur wenn du ausziehst. Anders geht es (mit diesen Eltern) leider nicht.
Ich habe die Erfahrung leider selber machen müssen, bn am 18 Geburtstag dann zuhause rausgeflogen weil ich mich nicht mehr unterwerfen wollte. Und ja, es hat gedauert bis sie es kapiert haben aber für meine Entwicklung und das Verhältniss zu meinen Eltern war es die einzige richtige Entscheidung, auch wenn man es sich natürlich anderst wünscht! Überlege was es für Alternativen gibt, WG, wohnen bei Oma oder zusammen mit dem Freund. Einen Weg gibt es immer!
 

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 15:19

nun, wenn vorher mal geklärt wurde, dass man Freund/in grundsätzlich mitbringen kann - klar. Aber so liest sich der Post der TE ganz und gar nicht.
Und dann einfach mal so ohne Rücksprache mit den anderen Beteiligten Tatsachen zu schaffen, finde ich verdammt respekt- und rücksichtslos.

Vorher sollte er schon mal mit uns darüber geredet haben, ob er seine Schulfreunde mitbringen darf. Nicht einfach machen. Mal grundsätzlich ansprechen.
Und ganz ehrlich: es gibt sowohl für meinen Mann als auch für mich Tage, da ertrage ich keine anderen Menschen (ausser uns dreien) in meiner Wohnung. Auch nicht "nur im Kinderzimmer (und im Bad und in der Küche und im Flur und ...) " Egal, ob ich die jeweiligen Menschen kenne oder nicht, mag oder nicht... Ist bei mir extrem, zugegeben, ist mir auch bewusst, aber es gibt bei sehr vielen, wenn nicht der Mehrheit der Menschen Tage, an denen sie in ihrer Wohnung, ihrem Rückzugsort, niemandem sonst begegenen wollen. Oder sich dafür schämen, dass die Küche gerade nicht aufgeräumt ist, wenn der Junior und sein Besuch etwas trinken möchten oder das Bad nicht geputzt ist, wenn der Besuch mal aufs Klo muss. (oder die Badtür nicht verschlossen, obwohl jemand drin ist )  Oder sonst irgendwas.

Das ist nun aber mal nicht das gleiche wie "er darf keinen Besuch mitbringen". Klar darf er. Auch zum Übernachten. Auch später seine Freundin. Oder seinen Freund. Oder was auch immer es wird. Türlich darf er das. Aber ne kurze Vorabinfo, dass ich mich im Hochsommer mit knapp 40° unterm Dach bei uns vielleicht etwas ahm... schicklicher anziehe, bevor ich noch ein fremdes, strenge katholisch erzogenes Kind traumatisiere, oder an einem Tag, wo ich damit absolut nicht klar komme AUCH (!) MAL (!) nein sagen kann, darf schon sein.
Das Wohnzimmer können die hingegen gern besetzen, dann zieh ich mich in mein Zimmer zurück - geschenkt.

1 LikesGefällt mir

8. Februar 2018 um 15:41

weil es auch eine ganz andere Situation ist.

Das Posting von mir, was Du meinst bezog sich auch auf den herrlichen Vorschlag "einfach mitbringen, Eltern vorher nix sagen (also ausdrücklich KEINE Absprache mit den Eltern)" - und in diesem Falle WÜRDE es rund gehen.

Oder klingt "die Eltern müssen überrumpelt werden" für Dich nach dem, was Du mit "zu vernünftiger und argumentativer kommunikation fähig" meinst? Falls ja: Du solltest das mit der vernünftigen Kommunikation vielleicht bei Gelegenheit noch mal googeln :P

In einem Falle wo man sich nicht rücksichts- und respektlos benimmt, geht es bei mir üblicher Weise auch nicht rund

Gefällt mir

8. Februar 2018 um 16:17

Mir geht's ja nicht um das Bad, sondern den Weg in's Ankleidezimmer.

Na, wie ich gesagt habe.

Ein Anruf 10 Minuten vorher reicht mir auch schon - ich kann es halt absolut nicht leiden, wenn Leute unangekündigt mitgenommen werden - vollkommen egal, wer das macht. Würde mir auch nie im Traum einfallen, sowas ohne Ankündigung zu machen. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen