Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Eltern stellen mich vor die Wahl

Meine Eltern stellen mich vor die Wahl

26. Juli 2007 um 10:14

Hallo!
Ich habe seit Dezember 2004 einen Freund. In unserer Beziehung ist viel passiert und es gab immer wieder heftige Streits, wovon meine Eltern auch viel mitbekommen haben, wie fertig ich immer war etc. Wir haben mittlerweile einen Sohn, der 15 Monate alt ist. Wir haben mehrmals zusammen gewohnt und uns schon des öfteren getrennt. Nun waren wir fast drei Monate auseinander und ich habe mittlerweile einen neuen Freund. Jetzt habe ich mich wieder mit meinem Ex-Freund getroffen wegen unserem Sohn und es hat wieder richtig geknistert zwischen uns. Ich liebe ihn noch immer und er liebt mich. Ich werde jetzt am Wochenende mit meinem Freund reden und mich von ihm trennen, weil ich meinen Ex-Freund liebe und mit ihm eine Familie werden möchte. Wir arbeiten beide sehr an uns, um uns zu ändern und zusammen glücklich alt zu werden. Meine Eltern haben zu mir gesagt, wenn ich noch einmal mit diesem Menschen in Kontakt treten solle, werden sie mich vor die Wahl stellen, entweder sie oder mein Freund bzw. zurzeit Ex-Freund. Sie sind sehr angetan von meinem neuen Freund, ich kann es aber nicht ertragen ihn zu küssen oder mit ihm ins Bett zu gehen, da ich immer noch meinen Ex liebe. Darum sehe ich keinen Sinn in der Beziehung und will diese beenden. Meine Eltern enttäuscht das sehr und ich will meine Eltern nicht so enttäuschen. Aber was soll ich machen? Ich liebe ihn einfach nicht und ich will nicht mit ihm zusammen sein. Ich kann doch nicht meinen Eltern zuliebe eine Beziehung behalten, die ich gar nicht will. Ich habe meinen Freund mit dem Ex betrogen, darum will ich jetzt Schluss machen. Meine Eltern wissen allerdings nicht, dass ich wieder Kontakt zu meinem Ex-Freund habe, sie würden sofort den Kontakt zu mir abbrechen. Aber sie passen bis jetzt den ganzen Tag auf meinen Sohn auf, damit ich arbeiten gehen kann. Das könnte ich dann auch vergessen. Ich wohne auch direkt um die Ecke von meinen Eltern. Was soll ich tun? Meine Eltern oder meine große Liebe? Ich liebe ihn obwohl er mich zeitweise richtig scheiße behandelt hat und tief verletzt hat. Soll ich ihn für meine Eltern aufgeben? Es würde mir das Herz brechen. Aber ich hänge auch sehr an meinen Eltern. Sie sind halt meine Eltern. Ich finde es scheiße von ihnen, mich so vor die Wahl zu stellen.
Sorry, für den langen verworrenen Beitrag. Ich hoffe jemand arbeitet sich da durch und kann mir einen Rat geben. Vielleicht ist jemand in einer ähnlichen Situation.
Liebe Grüße und danke vorab

Mehr lesen

26. Juli 2007 um 10:30

Hi alia
eigentlich gibst du dir die antwort schon selber: "Ich kann doch nicht meinen Eltern zuliebe eine Beziehung behalten, die ich gar nicht will"

und da hast du recht. es ist DEIN leben. DU musst glücklich sein! es ist DEINE beziehung, DEIN leben, und nur DU kannst entscheiden wie und mit wem du es verbringen willst.

alles gute
kuke

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 10:53

Meine Mutter
hat gesagt, sie findet es sehr schade, dass ich nicht mit meinem Freund zusammen bleiben möchte. Sie waren sehr beruhigt, dass ich nicht mehr alleine bin. Und sie können ihn sehr gut leiden und waren froh, dass ich endlich mal "jemand vernünftiges" habe.
Ich kann sehr schlecht alleine sein. Ich habe auch nicht viele Freunde, weil sich das durch die Schwangerschaft irgendwie sehr geändert hat.
Ich renne nicht zu meinem Ex zurück. Es ist viel passiert in unserer Beziehung und vielleicht klappt es ja diesmal, wenn wir beide dran arbeiten. Ich weiß, so fest davon überzeugt bin ich davon jetzt auch nicht, aber ich kann es nicht ertragen von ihm getrennt zu sein, dass tut so unbeschreiblich weh.
Oh je, klingt das wehleidig. Ist ja furchtbar!!!

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 10:54

So wie es aussieht...
...funktioniert das mit deinem ex offensichtlich nicht dauerhaft - wie die mehrmaligen trennungen und streiterein usw. zeigen. ich würd die finder von ihm lassen......dein jetziger scheint auch nicht der richtige zu sein. vielleicht mal eine zeitlang allein bleiben...........das wär mein ratschlag. deine eltern unterstützen dich ja offenbar sehr - da kriegst du das schon hin!

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 11:21

Du hast recht
Man kann nichts erzwingen und ich muss wirklich lernen, alleine zu sein. Mir geht es nur gegen den Strich so vor die Wahl gestellt zu werden. Dann neige ich dazu, aus "Trotz" genau das Gegenteil zu wählen, als derjenige will. Also was ich meine ist, wenn meine Eltern mich vor die Wahl stellen, wähle ich nicht meine Eltern, sondern das Gegenteil, weil ich mich nicht vor die Wahl stellen lasse. Sowas finde ich unter aller sau und total unfair. Ich brauche meine Eltern, sonst kann ich meine Job an den Nagel hängen und Hartz IV beziehen, weil ich dann keinen habe, der auf den Kleinen aufpasst und Tagesmütter sehr teuer sind und von amt nur ein kleiner Teil bezahlt wird.

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 11:30

Du solltest

in erster Linie nicht an Deine Eltern oder an Dich denken , sondern an Deinen Sohn , an dem wird dieses ständige hin und her auf Dauer nicht spurlos vorüber gehen!

MfG

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 11:35
In Antwort auf kuke81

Hi alia
eigentlich gibst du dir die antwort schon selber: "Ich kann doch nicht meinen Eltern zuliebe eine Beziehung behalten, die ich gar nicht will"

und da hast du recht. es ist DEIN leben. DU musst glücklich sein! es ist DEINE beziehung, DEIN leben, und nur DU kannst entscheiden wie und mit wem du es verbringen willst.

alles gute
kuke

Da gebe ich dir recht , aber
****
es ist DEIN leben. DU musst glücklich sein! es ist DEINE beziehung, DEIN leben, und nur DU kannst entscheiden wie und mit wem du es verbringen willst.

****

Dann bitte auch mit allen Konsequenzen , wenn es IHR leben ist , dann soll sie es auch alleine auf die Reihe bekommen mit ihrem Sohn!
Ich kann nicht alle Anehmlichkeiten annehmen und mir nur die Rosinen heraussuchen!

Sorry , aber so sehe ich das!
Wenn das kind in den den Brunnen gefallen ist , dann wird wieder schutz bei den Eltern gesucht , die sind aber schließlich auch nur Menschen und werden dieses hin und her und die ständigen Sorgen (vielleicht sogar Körperliche Gewalt und /oder Drogen , sonst reagieren Eltern nicht einfach mal eben so drastisch)auch auf Dauer nicht einfach so wegstecken!

Man hat Verantwortung für sein Leben zu übernehmen und bei ihr fehlt mir ganz eindeutig die Stellungnahme zu ihrem Kind , das wird nämlich nur so nebenbei erwähnt!

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 11:37
In Antwort auf amedia35

Da gebe ich dir recht , aber
****
es ist DEIN leben. DU musst glücklich sein! es ist DEINE beziehung, DEIN leben, und nur DU kannst entscheiden wie und mit wem du es verbringen willst.

****

Dann bitte auch mit allen Konsequenzen , wenn es IHR leben ist , dann soll sie es auch alleine auf die Reihe bekommen mit ihrem Sohn!
Ich kann nicht alle Anehmlichkeiten annehmen und mir nur die Rosinen heraussuchen!

Sorry , aber so sehe ich das!
Wenn das kind in den den Brunnen gefallen ist , dann wird wieder schutz bei den Eltern gesucht , die sind aber schließlich auch nur Menschen und werden dieses hin und her und die ständigen Sorgen (vielleicht sogar Körperliche Gewalt und /oder Drogen , sonst reagieren Eltern nicht einfach mal eben so drastisch)auch auf Dauer nicht einfach so wegstecken!

Man hat Verantwortung für sein Leben zu übernehmen und bei ihr fehlt mir ganz eindeutig die Stellungnahme zu ihrem Kind , das wird nämlich nur so nebenbei erwähnt!

Da hast du...
...vollkommen recht.

trotzdem ist diese "erpressung" garantiert nicht der richtige weg, um sie zu einer "vernünftigen" entscheidung zu zwingen.

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 11:38
In Antwort auf kuke81

Da hast du...
...vollkommen recht.

trotzdem ist diese "erpressung" garantiert nicht der richtige weg, um sie zu einer "vernünftigen" entscheidung zu zwingen.

P.s.
ich meinte das v.a. in bezug auf ihren aktuellen freund. wenn er sie schon so sehr anwidert - dann sollte sie sich trennen, egal wie toll die eltern ihn finden.

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 11:45
In Antwort auf kuke81

P.s.
ich meinte das v.a. in bezug auf ihren aktuellen freund. wenn er sie schon so sehr anwidert - dann sollte sie sich trennen, egal wie toll die eltern ihn finden.

Stimmt,

aber

das spiegelt für mich im Grunde einfach nur die Hoffnungslosigkeit ihrer eltern wieder , die sich anscheindend nicht mehr anders zu helfen wissen.
Man reagiert oftmals unter Angst anders als man eigentlich möchte!

Natürlich kann ich mit niemndem zusammen bleiben der mich anwidert(was ich dem Partner gegenüber wesentlich fieser finde als die Tatsache das sie ihre Eltern damit beruhigen möchte)

Sie scheint für mich jemand zu sein , der den ernst noch nicht wirklich verstanden hat!
Wenn ihr Ex und Vater des Kindes ? so schlimm war wie sie es selber ja zugibt , dann soll sie es doch bitte im Interesse ihres Kindes mal objektiv betrachten!
Sich in Erinnerung rufen was alles vorgefallen ist , was sie auszustehen hatte!
Es wird einen Grund haben das die Eltern ein Auge auf sie und das Kind haben!

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 11:47
In Antwort auf amedia35

Stimmt,

aber

das spiegelt für mich im Grunde einfach nur die Hoffnungslosigkeit ihrer eltern wieder , die sich anscheindend nicht mehr anders zu helfen wissen.
Man reagiert oftmals unter Angst anders als man eigentlich möchte!

Natürlich kann ich mit niemndem zusammen bleiben der mich anwidert(was ich dem Partner gegenüber wesentlich fieser finde als die Tatsache das sie ihre Eltern damit beruhigen möchte)

Sie scheint für mich jemand zu sein , der den ernst noch nicht wirklich verstanden hat!
Wenn ihr Ex und Vater des Kindes ? so schlimm war wie sie es selber ja zugibt , dann soll sie es doch bitte im Interesse ihres Kindes mal objektiv betrachten!
Sich in Erinnerung rufen was alles vorgefallen ist , was sie auszustehen hatte!
Es wird einen Grund haben das die Eltern ein Auge auf sie und das Kind haben!

Ja
eine freundin von mir war/ist in einer ganz ähnlichen situation. der kindsvater hat sie auch wie den letzten dreck behandelt, sie sogar geschlagen wenn sie den kleinen (als säugling) auf dem arm hatte. sie hat sich dann getrennt - und ist bis heute (der kleine ist inzwischen fast 5) solo

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 11:52
In Antwort auf amedia35

Stimmt,

aber

das spiegelt für mich im Grunde einfach nur die Hoffnungslosigkeit ihrer eltern wieder , die sich anscheindend nicht mehr anders zu helfen wissen.
Man reagiert oftmals unter Angst anders als man eigentlich möchte!

Natürlich kann ich mit niemndem zusammen bleiben der mich anwidert(was ich dem Partner gegenüber wesentlich fieser finde als die Tatsache das sie ihre Eltern damit beruhigen möchte)

Sie scheint für mich jemand zu sein , der den ernst noch nicht wirklich verstanden hat!
Wenn ihr Ex und Vater des Kindes ? so schlimm war wie sie es selber ja zugibt , dann soll sie es doch bitte im Interesse ihres Kindes mal objektiv betrachten!
Sich in Erinnerung rufen was alles vorgefallen ist , was sie auszustehen hatte!
Es wird einen Grund haben das die Eltern ein Auge auf sie und das Kind haben!

Okay
Schön, dass ihr so rege über mich diskuttiert, aber mal ein paar Sachen zur Klarstellung. Mein Freund widert mich nicht an. Er ist echt nett und ein guter Freund. Aber eben nur ein Freund. Ich empfinde für ihn nur Freundschaft und wenn ich ihn küsse empfinde ich das, als wäre es falsch. Als würde ich meinen Bruder küssen, wenn ich einen hätte.
Und ja, mein Ex ist der Vater des Kindes. Ja, er hat mich geschlagen und ja es war eine Zeitlang die Hölle. Ja, meine Eltern haben einen Grund Angst zu haben.
Kann er sich ändern? Das frage ich mich die ganze Zeit. Ich weiß, wie scheiße er sein kann, aber ich weiß auch, wie lieb er sein kann. Er ist in Behandlung. Er hat eine Anti-Aggressions-Therapie erfolgreich abgeschlossen und ist weiterhin in therapeutischer Behandlung. Er hat dem Kind aber noch nie was getan.
Mein Kind halte ich da vorerst raus. Es ist die komplette Woche bei meinen Eltern, wobei ich es jeden Abend besuche und am Wochenende ganz zu mir hole. Mein Sohn bekommt davon nichts mit. Er hat logischerweise kontakt zu seinem Vater, aber von dem Problemen zwischen ihm und mir, davon bleibt er verschont.

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 12:47

Ich kenne
deine situation, war selbst schon in der gleich, bis auf das wir keinen sohn hatten... meine mutter mir damals auch immer gesagt, das ich doch endlich verstehen soll, das es nicht klappt.. .menschen ändern sich nicht...
ich wollte es nicht glauben.. aber nach vielen monaten zerissener nerven und am ende hat es dann klick gemacht...
meine mutter hatte recht!!
hör auf deine eltern... deine eltern wollen ja nicht, das du ihnen zu liebe mit deinem neuen freund zusammenbleibst, sondern das du nicht mehr zu deinem ex zurückgehst, weil er dir nicht gut tut und sie die erfahrung haben, das es nicht anders werden wird.
schau, das das verhältnis soweit gut ist, damit euer sohn nicht darunter zu leiden hat.
viel glück

Gefällt mir

26. Juli 2007 um 13:52

Hallo Alia,
ich war schon mal in so einer ähnlichen Situation, aber nein wir hatten keine Kinder.
Mein Ex und ich hatten uns mehrmals getrennt - immer ein Hin und Her. Ok als wir uns dann endgültig getrennt haben und ich gerade dabei war mich neu zu verlieben bzw. ich war schon in einer neuen Beziehung, kam er wieder - mein ex. Nun gut, ein Jahr war vergangen und trotzdem kam komischerweise wieder alles hoch. Musste dann wieder an mein ex denken und hatte deswegen den anderen verlassen. Na ja, mein ex war in der beziehung definitiv ein arsch, er hatte seine freiheiten, hab ihn MAXIMAL 2x in der woche gesehen und trotzdem hat er sich eingeengt gefühlt..okay...ich weiß bis heute noch nicht wie er auf den gedanken kam mich wieder anzurufen..vielleicht war das nur der reiz, weil ich wieder glücklich war..hmm keine ahnung.
Aufjedenfall haben das meine Eltern mitbekommen das ich "wieder mal" mit meinem ex im kontakt war. Die waren dagegen, sie wollten nicht das ich wieder mit ihm zusammen komme. Der junge hat mich weder geschlagen oder sonst was, aber eben unfair gegenüber mir. Ein beispiel: wir haben uns manchmal paar tage weder gehört oder gesehen, bzw hat sich einfach mal so paar tage nicht gemeldet..und JA heute weiß ich das ich ihm wirklich nicht wichtig war. Wenn ein Mann dich liebt, hat er sehnsucht nach dir, ruft dich alle sekunden an und will dich immer sehen. Die phase war wirklich schlimm...während ich mit meinem ex am telefonieren war, hat mein vater mir den hörer weggenommen..war schon hart...und die waren übrigens enttäuscht das ich den neuen verlassen hatte, weil er das gegenteil war. ABER ich bin HEUTE froh das die so reagiert haben. Nachdem ich mich wieder eingekriegt habe und "meine eigene welt" verlassen habe ist mir klar geworden das er sowieso beziehungsunfähig war. War nun mal fakt. Es sind mittlerweile fast 4 jahre vergangen und trotzdem kommt mein ex wie eine marionette vor...er weißt einfach nicht was er will: freiheit - beziehung....hmm oder doch beziehung...na ja bin froh das diese story längst vorbei ist. Ich bin übrigens wieder mit dem einen zusammen gekommen den ich verlassen hatte und heute noch sehr glücklich.
Was ich dir damit sagen will? Es hat echt keine sinn, wenn das zum ersten mal nicht klappt, dann ist es fair euch beiden eine chance zu geben, aber wenns zum zweiten mal nicht klappt, dann würd ichs ganz lassen. Hör auf deine eltern, die wollen nur gutes für dich, glaube mir! Klar das ist dein leben, IHR habt auch alle hier recht. Irgendwann mal sind deine eltern nicht mehr da und du musst dein leben alleine im griff bekommen. Aber solange du sie hast und die unterstützung kriegst UND BRAUCHST, dann hör auf die!! Weißt du mit den Jahren ist mir aufgefallen, das eltern vor allem MÜTTER immer richtig liegen. Egal was sie sagen. Die haben am ende recht. Manchmal ist mir das sogar peinlich das zu zugeben. Aber ist nun mal so!!!
Aber lassen wir mal für einen kurzen moment deine eltern aus dem spiel. Dein ex hat dich geschlagen...überleg mal!!!! Oh gott, wenn mein freund mich schlagen würde, dann würde ich mich definitiv von ihm trennen, einen schlussstrich ziehen!!! Ok er hat deinen sohn NOCH nichts angetan..aber was ist wenn es dazu kommt?? Was machst du dann??
An deiner stelle, würde ich erstmal alles sein lassen. Verlasse dein freund den du hast, im enddefekt spielst du nicht nur mit seinen gefühlen sondern verlierst deine zeit. Dann würde ich als nächstes den Kontakt zu deinem ex abbrechen und erstmal gut dadrüber nachdenken was für DICH GUT IST/TUT!!!! Lass dir alles GUT durch den Kopf gehen...
Und ja ich kann es verstehen das dein Ex deine grosse liebe ist, vor allem weil ihr gemeinsam ein Kind habt. Aber weißt du, wenn DU in der Beziehung leidest, dann leidet dein Kind definitiv auch.

lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen