Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Ehe steht auf der Kippe!

Meine Ehe steht auf der Kippe!

26. August um 22:46

Hallo Community! 

Ich versuche es auf diesen Weg, weil ich glaube meine Seele etwas befreien zu können. 

Ich bin verheiratet habe kinder Inder und liebe meine Frau. 

Wir haben natürliche Höhen und tiefen wie es halt im Leben in einer Ehe ist. 
Wir haben 2 Kinder 11/5 Jungs. 

Ihre Schwester heiratet am selben Tag wie mein Onkel (der Bruder meiner Mutter und wie ein Bruder für mich), mit dem ich aufgewachsen und er mir sehr nah steht. 

Für mich war es anfangs logisch, dass wir uns an dem Abend trennen bzw jeder seiner Pflichten nachgeht. 

Sie Ei mit ihrer Familie und ich zu meiner, wenn sie etwas Ruhe haben möchte, würde ich den jüngsten mitnehmen, damit sie den Abend genießen kann, klar ist ein Abschied ihrer Schwester. 

Allerdings ist sie sehr enttäuscht und seit Monaten streiten wir uns non stop wegen diesem Abend.

Sie ist der Meinung, dass ich sie und die Kinder im Stich lasse und sie weint weil sie meint den Abend ohne Mann an der Seite nicht überstehen zu können. 

Ich sagte ihr, dass jeder von uns seine Pflichten auch der eigenen Familie haben muss und sehe es alles etwas entspannter.

Leider eskaliert es immer wieder, da des meist von ihrer Seite nur über sms kommt und persönlich nicht reden möchte bzw meine Annäherungen nicht möchte. 

Ich gebe mir Mühe (reden, Vorschlag für einen Abend alleine auszugehen) nix wird erwiedert. 2-3 Tage gehen wir normal den Alltag und dann wird wieder gestritten. 

Wir haben auch ein Laden zu führen und müssen uns halt aufrauffen. 

Ich bin verzweifelt. 

Hoffe auf positive Nachrichten. 

Lg  

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

26. August um 23:04
In Antwort auf user923749081

Hallo Community! 

Ich versuche es auf diesen Weg, weil ich glaube meine Seele etwas befreien zu können. 

Ich bin verheiratet habe kinder Inder und liebe meine Frau. 

Wir haben natürliche Höhen und tiefen wie es halt im Leben in einer Ehe ist. 
Wir haben 2 Kinder 11/5 Jungs. 

Ihre Schwester heiratet am selben Tag wie mein Onkel (der Bruder meiner Mutter und wie ein Bruder für mich), mit dem ich aufgewachsen und er mir sehr nah steht. 

Für mich war es anfangs logisch, dass wir uns an dem Abend trennen bzw jeder seiner Pflichten nachgeht. 

Sie Ei mit ihrer Familie und ich zu meiner, wenn sie etwas Ruhe haben möchte, würde ich den jüngsten mitnehmen, damit sie den Abend genießen kann, klar ist ein Abschied ihrer Schwester. 

Allerdings ist sie sehr enttäuscht und seit Monaten streiten wir uns non stop wegen diesem Abend.

Sie ist der Meinung, dass ich sie und die Kinder im Stich lasse und sie weint weil sie meint den Abend ohne Mann an der Seite nicht überstehen zu können. 

Ich sagte ihr, dass jeder von uns seine Pflichten auch der eigenen Familie haben muss und sehe es alles etwas entspannter.

Leider eskaliert es immer wieder, da des meist von ihrer Seite nur über sms kommt und persönlich nicht reden möchte bzw meine Annäherungen nicht möchte. 

Ich gebe mir Mühe (reden, Vorschlag für einen Abend alleine auszugehen) nix wird erwiedert. 2-3 Tage gehen wir normal den Alltag und dann wird wieder gestritten. 

Wir haben auch ein Laden zu führen und müssen uns halt aufrauffen. 

Ich bin verzweifelt. 

Hoffe auf positive Nachrichten. 

Lg  

"Leider eskaliert es immer wieder, da des meist von ihrer Seite nur über sms kommt und persönlich nicht reden möchte bzw meine Annäherungen nicht möchte."

erster schritt: sag ihr, dass du keine sms zu dem thema möchtest, und wenn sie welche schickt, dann antworte darauf nicht! bestehe darauf, dass darüber geredet wird!

ich finde deinen vorschlag, z.b. bei einem gemeinsamen essen ohne kinder über das problem zu reden, sehr gut. warum will sie das nicht? wie ist es mit anderen themen und alltagsproblemen? könnt ihr darüber reden, oder auch eher weniger?

und warum meint sie, "den Abend ohne Mann an der Seite nicht überstehen zu können"? hast du sie mal gefragt, wovor sie angst hat?

du solltest schon versuchen, sie ernst zu nehmen, und mit ihr eine lösung zu finden. aber genauso musst du ihr natürlich auch klar machen, dass die lösung aller probleme nicht darin liegt, dass du einfach immer machst, was sie will!

Gefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

26. August um 23:00

Vielen Dank. 
Ja leider kamen meine Schwiegereltern auch auf mich zu und meinten ich würde meine Frau und die Kinder im Stich lassen und das ich immer Sieb bevoezugen muss und das ich schuld an der Laune meiner Frau sei und sie wegen mir krank wird usw usw usw.... 
mich stört es halt ich kann mich net auf das wesentliche konzentrieren, Kinder Laden und sie, wenn sie mich lassen würde. 
Ske blockt total ab und sagt mir das sie net mehr kann das ich schuld bin an mich und andere denke als an sie. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August um 23:04
In Antwort auf user923749081

Hallo Community! 

Ich versuche es auf diesen Weg, weil ich glaube meine Seele etwas befreien zu können. 

Ich bin verheiratet habe kinder Inder und liebe meine Frau. 

Wir haben natürliche Höhen und tiefen wie es halt im Leben in einer Ehe ist. 
Wir haben 2 Kinder 11/5 Jungs. 

Ihre Schwester heiratet am selben Tag wie mein Onkel (der Bruder meiner Mutter und wie ein Bruder für mich), mit dem ich aufgewachsen und er mir sehr nah steht. 

Für mich war es anfangs logisch, dass wir uns an dem Abend trennen bzw jeder seiner Pflichten nachgeht. 

Sie Ei mit ihrer Familie und ich zu meiner, wenn sie etwas Ruhe haben möchte, würde ich den jüngsten mitnehmen, damit sie den Abend genießen kann, klar ist ein Abschied ihrer Schwester. 

Allerdings ist sie sehr enttäuscht und seit Monaten streiten wir uns non stop wegen diesem Abend.

Sie ist der Meinung, dass ich sie und die Kinder im Stich lasse und sie weint weil sie meint den Abend ohne Mann an der Seite nicht überstehen zu können. 

Ich sagte ihr, dass jeder von uns seine Pflichten auch der eigenen Familie haben muss und sehe es alles etwas entspannter.

Leider eskaliert es immer wieder, da des meist von ihrer Seite nur über sms kommt und persönlich nicht reden möchte bzw meine Annäherungen nicht möchte. 

Ich gebe mir Mühe (reden, Vorschlag für einen Abend alleine auszugehen) nix wird erwiedert. 2-3 Tage gehen wir normal den Alltag und dann wird wieder gestritten. 

Wir haben auch ein Laden zu führen und müssen uns halt aufrauffen. 

Ich bin verzweifelt. 

Hoffe auf positive Nachrichten. 

Lg  

"Leider eskaliert es immer wieder, da des meist von ihrer Seite nur über sms kommt und persönlich nicht reden möchte bzw meine Annäherungen nicht möchte."

erster schritt: sag ihr, dass du keine sms zu dem thema möchtest, und wenn sie welche schickt, dann antworte darauf nicht! bestehe darauf, dass darüber geredet wird!

ich finde deinen vorschlag, z.b. bei einem gemeinsamen essen ohne kinder über das problem zu reden, sehr gut. warum will sie das nicht? wie ist es mit anderen themen und alltagsproblemen? könnt ihr darüber reden, oder auch eher weniger?

und warum meint sie, "den Abend ohne Mann an der Seite nicht überstehen zu können"? hast du sie mal gefragt, wovor sie angst hat?

du solltest schon versuchen, sie ernst zu nehmen, und mit ihr eine lösung zu finden. aber genauso musst du ihr natürlich auch klar machen, dass die lösung aller probleme nicht darin liegt, dass du einfach immer machst, was sie will!

Gefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

26. August um 23:32
In Antwort auf batweazel

"Leider eskaliert es immer wieder, da des meist von ihrer Seite nur über sms kommt und persönlich nicht reden möchte bzw meine Annäherungen nicht möchte."

erster schritt: sag ihr, dass du keine sms zu dem thema möchtest, und wenn sie welche schickt, dann antworte darauf nicht! bestehe darauf, dass darüber geredet wird!

ich finde deinen vorschlag, z.b. bei einem gemeinsamen essen ohne kinder über das problem zu reden, sehr gut. warum will sie das nicht? wie ist es mit anderen themen und alltagsproblemen? könnt ihr darüber reden, oder auch eher weniger?

und warum meint sie, "den Abend ohne Mann an der Seite nicht überstehen zu können"? hast du sie mal gefragt, wovor sie angst hat?

du solltest schon versuchen, sie ernst zu nehmen, und mit ihr eine lösung zu finden. aber genauso musst du ihr natürlich auch klar machen, dass die lösung aller probleme nicht darin liegt, dass du einfach immer machst, was sie will!

Sie möchte keinen zweier Abend, da es meist hier sowieso an einem babysitter scheitert, da ich keine Familie hier habe in der Stadt und ihre zwar aufpassen würde, dies aber immer erstmal diskutiert wird, bis wir mal ausgehen können, das letzte mal war vor 3 Jahren das wir alleine raus sind. Momentan meint sie keine Lust, ich soll sie in Ruhe lassen. Unsere Kinder sind aktiv sie hat Stress oft mit denen auch zuhause. Oft kommen sms während ich am arbeiten bin das sie es net aushält mit den Kindern und das sie ihr Leben hasst. Wenn ich drauf reagiere eskaliert es. sie arbeitet aktiv auch in Laden mit morgens immer. Sie ist wegen dem Abend traurig weil alle mit ihren Männern da sein werden und meint alleine wird sie kein Spaß haben und als wäre sie ohne Mann... sie sagt ich sei egoistisch und würde es anderen recht machen, dass meine Familie dies sowieso nicht schätzen würde, dabei hat meine Familie geholfen immer finanziell und auch arbeitsmäßig im Laden aushelfen... 

sie sagt, ihre Schwester steht näher als mein Onkel und ich wurde auch von meinen Schwiegereltern gefragt, wer wichtiger sei Meike Schwägerin oder mein Onkel.... 

nachdem wir ne Diskussion hatten läuft alles wieder normal also man redet normal und arbeitet normal. 

Paar tage dann fängt es wieder an. 

Ich bleibe gelassen und versuche nicht auszuflippen, setze meine mutter und Vater in Kenntnis das sie Bescheid wissen was abgeht, doch sie mischen sich net ein. 

Unsere ehe ist irgendwie ausgelaugt, ich versuche mich zu bemühen helfe zuhause im Haushalt entlaste sie kümmern mich um die Kinder und sie meint ihr fehlt Zärtlichkeit bzw Aufmerksamkeit Geschenke schöne Worte dies das. Aber immer ist es unpassend sobald ich was versuche oder plane. Sie meint sie ist am Ende ihrer Kräfte das sie Kinder Haushalt Arbeit und das Problem Hochzeit nicht aushält. Ich weis net wie ich sie erreichen soll. 

Weis aber vor der Hochzeit die in 4 Wochen ist wird es eskalieren nochmals. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August um 23:46
In Antwort auf user923749081

Sie möchte keinen zweier Abend, da es meist hier sowieso an einem babysitter scheitert, da ich keine Familie hier habe in der Stadt und ihre zwar aufpassen würde, dies aber immer erstmal diskutiert wird, bis wir mal ausgehen können, das letzte mal war vor 3 Jahren das wir alleine raus sind. Momentan meint sie keine Lust, ich soll sie in Ruhe lassen. Unsere Kinder sind aktiv sie hat Stress oft mit denen auch zuhause. Oft kommen sms während ich am arbeiten bin das sie es net aushält mit den Kindern und das sie ihr Leben hasst. Wenn ich drauf reagiere eskaliert es. sie arbeitet aktiv auch in Laden mit morgens immer. Sie ist wegen dem Abend traurig weil alle mit ihren Männern da sein werden und meint alleine wird sie kein Spaß haben und als wäre sie ohne Mann... sie sagt ich sei egoistisch und würde es anderen recht machen, dass meine Familie dies sowieso nicht schätzen würde, dabei hat meine Familie geholfen immer finanziell und auch arbeitsmäßig im Laden aushelfen... 

sie sagt, ihre Schwester steht näher als mein Onkel und ich wurde auch von meinen Schwiegereltern gefragt, wer wichtiger sei Meike Schwägerin oder mein Onkel.... 

nachdem wir ne Diskussion hatten läuft alles wieder normal also man redet normal und arbeitet normal. 

Paar tage dann fängt es wieder an. 

Ich bleibe gelassen und versuche nicht auszuflippen, setze meine mutter und Vater in Kenntnis das sie Bescheid wissen was abgeht, doch sie mischen sich net ein. 

Unsere ehe ist irgendwie ausgelaugt, ich versuche mich zu bemühen helfe zuhause im Haushalt entlaste sie kümmern mich um die Kinder und sie meint ihr fehlt Zärtlichkeit bzw Aufmerksamkeit Geschenke schöne Worte dies das. Aber immer ist es unpassend sobald ich was versuche oder plane. Sie meint sie ist am Ende ihrer Kräfte das sie Kinder Haushalt Arbeit und das Problem Hochzeit nicht aushält. Ich weis net wie ich sie erreichen soll. 

Weis aber vor der Hochzeit die in 4 Wochen ist wird es eskalieren nochmals. 

Dann liegt bei euch wohl einiges mehr im argen als nur diese 2 Familienfeiern. Da hilft wohl nur ein umfassendes Gespräch was das Problem deiner Frau ist, warum sie so absolut unzufrieden ist. Das Gejammere wegen der Hochzeit ist absolut Kindergarten. Organisiere einen Babysitter, am besten einen der nicht mit euch verwandt ist, die kommen nämlich garantiert ohne große Diskussion,passen auf die Kinder auf und werden dann bezahlt. Alles kein Akt! Und dann verlange von deiner Frau mal ein erwachsenes Gespräch unter 4 Augen ohne Gejammer sondern einfach offen und ehrlich. Sollte ja wohl möglich sein! Ebenso wie es möglich sein sollte einen Kompromiss wegen der Feiern zu finden. Etwas das man seinen Kindern auch vorleben sollte und ihnen nich beibringen sollte, wenn ich lange genug jammere bekomme ich was ich will... Viel Glück dabei. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 5:19
In Antwort auf user923749081

Hallo Community! 

Ich versuche es auf diesen Weg, weil ich glaube meine Seele etwas befreien zu können. 

Ich bin verheiratet habe kinder Inder und liebe meine Frau. 

Wir haben natürliche Höhen und tiefen wie es halt im Leben in einer Ehe ist. 
Wir haben 2 Kinder 11/5 Jungs. 

Ihre Schwester heiratet am selben Tag wie mein Onkel (der Bruder meiner Mutter und wie ein Bruder für mich), mit dem ich aufgewachsen und er mir sehr nah steht. 

Für mich war es anfangs logisch, dass wir uns an dem Abend trennen bzw jeder seiner Pflichten nachgeht. 

Sie Ei mit ihrer Familie und ich zu meiner, wenn sie etwas Ruhe haben möchte, würde ich den jüngsten mitnehmen, damit sie den Abend genießen kann, klar ist ein Abschied ihrer Schwester. 

Allerdings ist sie sehr enttäuscht und seit Monaten streiten wir uns non stop wegen diesem Abend.

Sie ist der Meinung, dass ich sie und die Kinder im Stich lasse und sie weint weil sie meint den Abend ohne Mann an der Seite nicht überstehen zu können. 

Ich sagte ihr, dass jeder von uns seine Pflichten auch der eigenen Familie haben muss und sehe es alles etwas entspannter.

Leider eskaliert es immer wieder, da des meist von ihrer Seite nur über sms kommt und persönlich nicht reden möchte bzw meine Annäherungen nicht möchte. 

Ich gebe mir Mühe (reden, Vorschlag für einen Abend alleine auszugehen) nix wird erwiedert. 2-3 Tage gehen wir normal den Alltag und dann wird wieder gestritten. 

Wir haben auch ein Laden zu führen und müssen uns halt aufrauffen. 

Ich bin verzweifelt. 

Hoffe auf positive Nachrichten. 

Lg  

Hat deine Frau anderweitige psychische Probleme? Depression, Eifersucht, Komplexe??? Das ist Quatsch was sie da für einen Aufriss veranstaltet. Nein, bleib dabei, ihr geht jeder zu seiner Familienfeier und fertig. Ich glaube, du bist da zu gutmütig, hau doch mal auf den Tisch! "Ich gehe, Punkt, keine Diskussion". 
So lange du diskutierst sieht sie die potentielle Möglichkeit das Ruder noch rumzureißen und dich weich zu klopfen. Hör auf zu diskutieren, nimm ihr die Fläche für dieses Drama. Ist ja schlimm was sie da betreibt! 
Klipp und klar "ich diskutiere nicht mehr!". SMS diesbezüglich würde ich ignorieren und wenn sie meint bockig sein zu müssen, dann soll sie bocken!! 
Je mehr du ihr da versuchst entgegen zu kommen umso schlimmer machst du es. Kaum zu glauben, das hier die Rede von einer erwachsenen Frau ist. 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 5:32
In Antwort auf user923749081

Sie möchte keinen zweier Abend, da es meist hier sowieso an einem babysitter scheitert, da ich keine Familie hier habe in der Stadt und ihre zwar aufpassen würde, dies aber immer erstmal diskutiert wird, bis wir mal ausgehen können, das letzte mal war vor 3 Jahren das wir alleine raus sind. Momentan meint sie keine Lust, ich soll sie in Ruhe lassen. Unsere Kinder sind aktiv sie hat Stress oft mit denen auch zuhause. Oft kommen sms während ich am arbeiten bin das sie es net aushält mit den Kindern und das sie ihr Leben hasst. Wenn ich drauf reagiere eskaliert es. sie arbeitet aktiv auch in Laden mit morgens immer. Sie ist wegen dem Abend traurig weil alle mit ihren Männern da sein werden und meint alleine wird sie kein Spaß haben und als wäre sie ohne Mann... sie sagt ich sei egoistisch und würde es anderen recht machen, dass meine Familie dies sowieso nicht schätzen würde, dabei hat meine Familie geholfen immer finanziell und auch arbeitsmäßig im Laden aushelfen... 

sie sagt, ihre Schwester steht näher als mein Onkel und ich wurde auch von meinen Schwiegereltern gefragt, wer wichtiger sei Meike Schwägerin oder mein Onkel.... 

nachdem wir ne Diskussion hatten läuft alles wieder normal also man redet normal und arbeitet normal. 

Paar tage dann fängt es wieder an. 

Ich bleibe gelassen und versuche nicht auszuflippen, setze meine mutter und Vater in Kenntnis das sie Bescheid wissen was abgeht, doch sie mischen sich net ein. 

Unsere ehe ist irgendwie ausgelaugt, ich versuche mich zu bemühen helfe zuhause im Haushalt entlaste sie kümmern mich um die Kinder und sie meint ihr fehlt Zärtlichkeit bzw Aufmerksamkeit Geschenke schöne Worte dies das. Aber immer ist es unpassend sobald ich was versuche oder plane. Sie meint sie ist am Ende ihrer Kräfte das sie Kinder Haushalt Arbeit und das Problem Hochzeit nicht aushält. Ich weis net wie ich sie erreichen soll. 

Weis aber vor der Hochzeit die in 4 Wochen ist wird es eskalieren nochmals. 

So und das klingt nach psychischer Erschöpfung, sei es Burn-out oder eine Depression/depressive Verstimmung. Deine Frau hat aktuell ein Problem und scheint nicht recht Herrin ihrer Sinne zu sein. Klärt das dringend ab, eure Kinder sind in einem Alter wo sie alles verstehen, aber vieles noch verwirrt und verstören kann. Beende den Zirkus und reagiere nicht auf die SMS. Ihr müsst reden. Die Kinder werden ja in Kindergarten und Schule sein, da würde ich den Laden an einem Tag mal für 2 Std schließen und das klären! Allein schon wegen der Kinder, wenn sie eine Depression hat und überfordert ist dadurch versaut man den Kindern ganz viel damit in der Kindheit, es nimmt sehr viel Unbeschwertheit weg. 
Ich hatte selbst eine Depression, deswegen kann ich nur sagen, greif ein bevor es schlimmer wird.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 7:08
In Antwort auf user923749081

Sie möchte keinen zweier Abend, da es meist hier sowieso an einem babysitter scheitert, da ich keine Familie hier habe in der Stadt und ihre zwar aufpassen würde, dies aber immer erstmal diskutiert wird, bis wir mal ausgehen können, das letzte mal war vor 3 Jahren das wir alleine raus sind. Momentan meint sie keine Lust, ich soll sie in Ruhe lassen. Unsere Kinder sind aktiv sie hat Stress oft mit denen auch zuhause. Oft kommen sms während ich am arbeiten bin das sie es net aushält mit den Kindern und das sie ihr Leben hasst. Wenn ich drauf reagiere eskaliert es. sie arbeitet aktiv auch in Laden mit morgens immer. Sie ist wegen dem Abend traurig weil alle mit ihren Männern da sein werden und meint alleine wird sie kein Spaß haben und als wäre sie ohne Mann... sie sagt ich sei egoistisch und würde es anderen recht machen, dass meine Familie dies sowieso nicht schätzen würde, dabei hat meine Familie geholfen immer finanziell und auch arbeitsmäßig im Laden aushelfen... 

sie sagt, ihre Schwester steht näher als mein Onkel und ich wurde auch von meinen Schwiegereltern gefragt, wer wichtiger sei Meike Schwägerin oder mein Onkel.... 

nachdem wir ne Diskussion hatten läuft alles wieder normal also man redet normal und arbeitet normal. 

Paar tage dann fängt es wieder an. 

Ich bleibe gelassen und versuche nicht auszuflippen, setze meine mutter und Vater in Kenntnis das sie Bescheid wissen was abgeht, doch sie mischen sich net ein. 

Unsere ehe ist irgendwie ausgelaugt, ich versuche mich zu bemühen helfe zuhause im Haushalt entlaste sie kümmern mich um die Kinder und sie meint ihr fehlt Zärtlichkeit bzw Aufmerksamkeit Geschenke schöne Worte dies das. Aber immer ist es unpassend sobald ich was versuche oder plane. Sie meint sie ist am Ende ihrer Kräfte das sie Kinder Haushalt Arbeit und das Problem Hochzeit nicht aushält. Ich weis net wie ich sie erreichen soll. 

Weis aber vor der Hochzeit die in 4 Wochen ist wird es eskalieren nochmals. 

Das entscheidet nicht sie, ob ihre Schwester oder dein Onkel näher steht!
Sie ist doch haargenau so egoistisch, wenn sie durchboct, dass du nachgibst!
Wann hat sie dir das letzte Mal eine Aufmerksamkeit/Freude/Geschenk gemacht?! Man kann nicht immer nur erwarten und fordern!

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 8:10

Könnt ihr nicht irgendwie einen Kompromiss finden? Meistens geht so eine Hochzeit ja den ganzen Tag. Du bist beim Standesamtlichen/Kirchlichen Teil bei deinem Onkel und zur Feier danach bei ihrer Schwester. Oder umgekehrt.

Ansonsten schliesse ich mich sphinxkitten1 an.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 8:17
In Antwort auf user923749081

Hallo Community! 

Ich versuche es auf diesen Weg, weil ich glaube meine Seele etwas befreien zu können. 

Ich bin verheiratet habe kinder Inder und liebe meine Frau. 

Wir haben natürliche Höhen und tiefen wie es halt im Leben in einer Ehe ist. 
Wir haben 2 Kinder 11/5 Jungs. 

Ihre Schwester heiratet am selben Tag wie mein Onkel (der Bruder meiner Mutter und wie ein Bruder für mich), mit dem ich aufgewachsen und er mir sehr nah steht. 

Für mich war es anfangs logisch, dass wir uns an dem Abend trennen bzw jeder seiner Pflichten nachgeht. 

Sie Ei mit ihrer Familie und ich zu meiner, wenn sie etwas Ruhe haben möchte, würde ich den jüngsten mitnehmen, damit sie den Abend genießen kann, klar ist ein Abschied ihrer Schwester. 

Allerdings ist sie sehr enttäuscht und seit Monaten streiten wir uns non stop wegen diesem Abend.

Sie ist der Meinung, dass ich sie und die Kinder im Stich lasse und sie weint weil sie meint den Abend ohne Mann an der Seite nicht überstehen zu können. 

Ich sagte ihr, dass jeder von uns seine Pflichten auch der eigenen Familie haben muss und sehe es alles etwas entspannter.

Leider eskaliert es immer wieder, da des meist von ihrer Seite nur über sms kommt und persönlich nicht reden möchte bzw meine Annäherungen nicht möchte. 

Ich gebe mir Mühe (reden, Vorschlag für einen Abend alleine auszugehen) nix wird erwiedert. 2-3 Tage gehen wir normal den Alltag und dann wird wieder gestritten. 

Wir haben auch ein Laden zu führen und müssen uns halt aufrauffen. 

Ich bin verzweifelt. 

Hoffe auf positive Nachrichten. 

Lg  

Oh Himmel, macht dein Frauchen die Regeln fuer dich weil du evtl. Spass haben koenntest? Was ein Kindergarten... apropos Kinder... wie waer's denn mit Babysitter? Das musst doch wohl gehen an einem Abend, das Geld waere es mir Wert mal wieder unbeklemmt auf einer Feier teilnehmen zu koennen. So eine haette ich gar nicht geheiratet die nicht mal einen Abend alleine ueberstehen kann.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 8:19
In Antwort auf user923749081

Sie möchte keinen zweier Abend, da es meist hier sowieso an einem babysitter scheitert, da ich keine Familie hier habe in der Stadt und ihre zwar aufpassen würde, dies aber immer erstmal diskutiert wird, bis wir mal ausgehen können, das letzte mal war vor 3 Jahren das wir alleine raus sind. Momentan meint sie keine Lust, ich soll sie in Ruhe lassen. Unsere Kinder sind aktiv sie hat Stress oft mit denen auch zuhause. Oft kommen sms während ich am arbeiten bin das sie es net aushält mit den Kindern und das sie ihr Leben hasst. Wenn ich drauf reagiere eskaliert es. sie arbeitet aktiv auch in Laden mit morgens immer. Sie ist wegen dem Abend traurig weil alle mit ihren Männern da sein werden und meint alleine wird sie kein Spaß haben und als wäre sie ohne Mann... sie sagt ich sei egoistisch und würde es anderen recht machen, dass meine Familie dies sowieso nicht schätzen würde, dabei hat meine Familie geholfen immer finanziell und auch arbeitsmäßig im Laden aushelfen... 

sie sagt, ihre Schwester steht näher als mein Onkel und ich wurde auch von meinen Schwiegereltern gefragt, wer wichtiger sei Meike Schwägerin oder mein Onkel.... 

nachdem wir ne Diskussion hatten läuft alles wieder normal also man redet normal und arbeitet normal. 

Paar tage dann fängt es wieder an. 

Ich bleibe gelassen und versuche nicht auszuflippen, setze meine mutter und Vater in Kenntnis das sie Bescheid wissen was abgeht, doch sie mischen sich net ein. 

Unsere ehe ist irgendwie ausgelaugt, ich versuche mich zu bemühen helfe zuhause im Haushalt entlaste sie kümmern mich um die Kinder und sie meint ihr fehlt Zärtlichkeit bzw Aufmerksamkeit Geschenke schöne Worte dies das. Aber immer ist es unpassend sobald ich was versuche oder plane. Sie meint sie ist am Ende ihrer Kräfte das sie Kinder Haushalt Arbeit und das Problem Hochzeit nicht aushält. Ich weis net wie ich sie erreichen soll. 

Weis aber vor der Hochzeit die in 4 Wochen ist wird es eskalieren nochmals. 

Oft kommen sms während ich am arbeiten bin das sie es net aushält mit den Kindern und das sie ihr Leben hasst."

Selbst gewaehltes Schicksal! Man muss auch keine Kinder in die Welt setzen und kann sich den Stress sparen.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 9:41
In Antwort auf user923749081

Sie möchte keinen zweier Abend, da es meist hier sowieso an einem babysitter scheitert, da ich keine Familie hier habe in der Stadt und ihre zwar aufpassen würde, dies aber immer erstmal diskutiert wird, bis wir mal ausgehen können, das letzte mal war vor 3 Jahren das wir alleine raus sind. Momentan meint sie keine Lust, ich soll sie in Ruhe lassen. Unsere Kinder sind aktiv sie hat Stress oft mit denen auch zuhause. Oft kommen sms während ich am arbeiten bin das sie es net aushält mit den Kindern und das sie ihr Leben hasst. Wenn ich drauf reagiere eskaliert es. sie arbeitet aktiv auch in Laden mit morgens immer. Sie ist wegen dem Abend traurig weil alle mit ihren Männern da sein werden und meint alleine wird sie kein Spaß haben und als wäre sie ohne Mann... sie sagt ich sei egoistisch und würde es anderen recht machen, dass meine Familie dies sowieso nicht schätzen würde, dabei hat meine Familie geholfen immer finanziell und auch arbeitsmäßig im Laden aushelfen... 

sie sagt, ihre Schwester steht näher als mein Onkel und ich wurde auch von meinen Schwiegereltern gefragt, wer wichtiger sei Meike Schwägerin oder mein Onkel.... 

nachdem wir ne Diskussion hatten läuft alles wieder normal also man redet normal und arbeitet normal. 

Paar tage dann fängt es wieder an. 

Ich bleibe gelassen und versuche nicht auszuflippen, setze meine mutter und Vater in Kenntnis das sie Bescheid wissen was abgeht, doch sie mischen sich net ein. 

Unsere ehe ist irgendwie ausgelaugt, ich versuche mich zu bemühen helfe zuhause im Haushalt entlaste sie kümmern mich um die Kinder und sie meint ihr fehlt Zärtlichkeit bzw Aufmerksamkeit Geschenke schöne Worte dies das. Aber immer ist es unpassend sobald ich was versuche oder plane. Sie meint sie ist am Ende ihrer Kräfte das sie Kinder Haushalt Arbeit und das Problem Hochzeit nicht aushält. Ich weis net wie ich sie erreichen soll. 

Weis aber vor der Hochzeit die in 4 Wochen ist wird es eskalieren nochmals. 

nur ein paar anmerkungen:

1) babysitter lassen sich auch außerhalb der familie organisieren. meist gibt es doch in der nachbarschaft oder im bekanntenkreis irgendwelche schülerinnen oder schüler, die alt und vernünftig genug für den job sind, und sich gern ein bisschen taschengeld verdienen!?

2) sie will mehr zärtlichkeit und aufmerksamkeit, gleichzeitig will sie mit dir keinen paarabend ohne kinder? das sollte für dich ein alarmzeichen sein, denn sie sieht dich offenbar im moment eher als teil des problems, denn als ihren geliebten partner, der ihr bei der lösung ihrer probleme helfen kann oder will!

3) ihr habt ein grundsätzliches problem, dass ihr lösen müsst! die kindischen streitereien wegen der hochzeiten sind m.e. nur ein symptom. wenn jemand permanent unzufrieden ist, dann muss was geändert werden. entweder die umstände oder die eigene einstellung. darüber müsst ihr vor allem reden, und dabei musst du sie zunächst auch mal ernst nehmen. denn ganz egal, ob andere sagen: das ist doch kindergarten - für deine frau sind es halt leider im moment ernsthafte probleme, die man nicht wegignorieren kann, oder relativieren, indem man sagt "mei, schatz, ich hab auch stress, also lass mir mei ruh"! mein tip wäre: sucht euch externe hilfe!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 9:48
In Antwort auf batweazel

nur ein paar anmerkungen:

1) babysitter lassen sich auch außerhalb der familie organisieren. meist gibt es doch in der nachbarschaft oder im bekanntenkreis irgendwelche schülerinnen oder schüler, die alt und vernünftig genug für den job sind, und sich gern ein bisschen taschengeld verdienen!?

2) sie will mehr zärtlichkeit und aufmerksamkeit, gleichzeitig will sie mit dir keinen paarabend ohne kinder? das sollte für dich ein alarmzeichen sein, denn sie sieht dich offenbar im moment eher als teil des problems, denn als ihren geliebten partner, der ihr bei der lösung ihrer probleme helfen kann oder will!

3) ihr habt ein grundsätzliches problem, dass ihr lösen müsst! die kindischen streitereien wegen der hochzeiten sind m.e. nur ein symptom. wenn jemand permanent unzufrieden ist, dann muss was geändert werden. entweder die umstände oder die eigene einstellung. darüber müsst ihr vor allem reden, und dabei musst du sie zunächst auch mal ernst nehmen. denn ganz egal, ob andere sagen: das ist doch kindergarten - für deine frau sind es halt leider im moment ernsthafte probleme, die man nicht wegignorieren kann, oder relativieren, indem man sagt "mei, schatz, ich hab auch stress, also lass mir mei ruh"! mein tip wäre: sucht euch externe hilfe!

vergessen:

4) unter der bedingung, dass sie sich zu einer grundlegende aufarbeitung ihrer und eurer probleme bereiterklärt, und auch bereit ist, in manchen punkten auf dich einzugehen, könntest du ja ggf. im gegenzug tatsächlich anbieten, doch mit auf ihre hochzeit zu kommen, wenn ihr das so unglaublich wichtig ist! gerade wenn dein onkel dir sehr nahesteht, wird er sicher verständnis dafür haben, dass deine ehe wichtiger ist, als deine teilnahme an seiner feier! (oder, wie vorgeschlagen: teil dich auf, wenn die beiden feiern nicht zu weit auseinander liegen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 9:48

Hallo Leute, 

Vielen dank für die ganzen Antworten, das ermutigt mich etwas. 

Ja sie war damals depressiv war beim Therapeuten und war mit ihrem Aussehen unzufrieden, so das wir auch in ops Geld investiert haben.... 

sie ist oft unzufrieden zum Teil überfordert, Kinder Arbeit und generell. 
 
In deren Familie gibt es auch oft Spannungen zwischen Mitgliedern.... 

das letzte mal als ich was bekommen habe ?! Weis nicht mehr..... 
sie wirft mir immer  gegen den Kopf, dass sie viel macht für den Läden (papierkram, Personal Planung, alles was im Bereich Küche fällt) und das ich alles locker sehe und kaum was mache. 
Generell nix positives ihrer Seite mir gegenüber. 
Der junge 11 bekommt alles mit und spricht mich sogar drauf an von wegen ich lasse sie an dem Abend im Stich. 

Diw Hochzeiten sind 200 km entfernt von einander. 
Siw sagt an dem Abend werden alle Partner zusammen da sein außer sie ohne Mann. Und Fotos Slow tanzen usw wäre sie alleine. 
Mich fühle mich mies, ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich ein Mensch bin, der alles in guten haben möchte. Es tut mir weh aber, wenn sie Sachen wie : deine Familie schätzt es e net das du gehst oder du machst alle glücklich außer deine Frau und Kinder. Momentan bin ich in der Sache der buhman der seine Frau und Kinder an den Abend alleine lässt um zu seiner Familie zu gehen. Der Abend war der Auslöser für unsere schon seit 1 Jahr spaltende Art ehe. 
bin verzweifelt weis einfach nicht weiter, ich liebe sie aber mehr und mehr fühle ich mich nicht geschätzt. 
Mich könnte weiter ausholen damit es verständlicher ist, ich habe klar auch Macken und Fehler, aber ich habe mein Leben und meine Familie verlassen bin in ihre Stadt gezogen als wir geheiratet haben und habe mit nix in 11 Jahren ein eigenen Laden aufgebaut und arbeite hart jeden Tag. Sie möchte auch mal ein Haus dies das schaut zu sehr auf andere aber bleibt da meist nicht realistisch. 
Mich bekomme oft das Gefühl vermittelt, ich würde es bzw wir werden nie was erreichen. 
Sie schießt oft gegen meine Familie von wegen sie behandeln Sie net korrekt usw wobei wir ganz locker sind ich sagte ihr sie muss halt mal selbst sich integrieren und auf Leute zugehen und net erwarten das andere es tun. 
Sie hat ihrer Familie erzählt das sie nervlich am Ende ist und die Familie meint sich jetzt einmischen zu müssen, wie oben schon beschrieben als sie mit mir geredet haben von wegen meine Frau ist wichtiger als meiner Familie und das wenn sie fällt krank wird der laden nicht laufen würde, da sie alles macht und ihn zum laufen bringt. 
Aber ich bin der Gastronom der gelernte Fachwirt, der das operative Geschäft führt sie macht Buchhaltung Küche und hilft halt aus. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 10:34

Und Du bist sicher, dass die Depression überwunden ist?

In jedem Fall fühlt sie sich überlastet.
Läuft Dein Laden gut?
Könntest Du jemanden für den Papierkram einstellen?

Hat Deine Frau einen anderen familiären (kulturellen) Hintergrund, wo die Familie eine deutlich grössere Rolle spielt?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 10:39

Ihr müsst dringend zusammen reden.

Und dann würde ich sie in erster Linie fragen - was du (unabhängig von der Hochzeit) tun kannst, damit sie nicht mehr so überfordert ist.
Wie unbeleidigteleberwurst vorschlägt, zB jemanden einstellen. Oder einen Babysitter engagieren.

Wenn sie total abblockt, frage ich mich ob das alles noch Sinn macht, wenn sie ja überhaupt nichts verändern möchte.

Hört sich eig shcon an, als wären die Depressionen nicht ganz überwunden.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 10:49

ja... ich hab auch langsam den eindruck, das ist keine frau, mit der ich gern verheiratet wäre...

aber egal. ein reiner konfrontationskurs wird ihn nicht weiterbringen!

meines erachtens brauchen die beiden ganz dringend hilfe und beratung von außen... in welcher form auch immer. entweder halbwegs vernünftige menschen aus der verwandtschaft, die von beiden akzeprtiert werden, falls es solche gibt. gute freunde oder freundinnen. wenn man gläubig ist: pfarrer oder hodscha oder lama oder was weiß ich. oder paarberatung.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 17:18
In Antwort auf user923749081

Vielen Dank. 
Ja leider kamen meine Schwiegereltern auch auf mich zu und meinten ich würde meine Frau und die Kinder im Stich lassen und das ich immer Sieb bevoezugen muss und das ich schuld an der Laune meiner Frau sei und sie wegen mir krank wird usw usw usw.... 
mich stört es halt ich kann mich net auf das wesentliche konzentrieren, Kinder Laden und sie, wenn sie mich lassen würde. 
Ske blockt total ab und sagt mir das sie net mehr kann das ich schuld bin an mich und andere denke als an sie. 

oje wie die Mutter so die Tochter....   DramaQueen

ist deine Frau in allen Dingen so unselbständig und klammernd?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 17:19
In Antwort auf user923749081

Sie möchte keinen zweier Abend, da es meist hier sowieso an einem babysitter scheitert, da ich keine Familie hier habe in der Stadt und ihre zwar aufpassen würde, dies aber immer erstmal diskutiert wird, bis wir mal ausgehen können, das letzte mal war vor 3 Jahren das wir alleine raus sind. Momentan meint sie keine Lust, ich soll sie in Ruhe lassen. Unsere Kinder sind aktiv sie hat Stress oft mit denen auch zuhause. Oft kommen sms während ich am arbeiten bin das sie es net aushält mit den Kindern und das sie ihr Leben hasst. Wenn ich drauf reagiere eskaliert es. sie arbeitet aktiv auch in Laden mit morgens immer. Sie ist wegen dem Abend traurig weil alle mit ihren Männern da sein werden und meint alleine wird sie kein Spaß haben und als wäre sie ohne Mann... sie sagt ich sei egoistisch und würde es anderen recht machen, dass meine Familie dies sowieso nicht schätzen würde, dabei hat meine Familie geholfen immer finanziell und auch arbeitsmäßig im Laden aushelfen... 

sie sagt, ihre Schwester steht näher als mein Onkel und ich wurde auch von meinen Schwiegereltern gefragt, wer wichtiger sei Meike Schwägerin oder mein Onkel.... 

nachdem wir ne Diskussion hatten läuft alles wieder normal also man redet normal und arbeitet normal. 

Paar tage dann fängt es wieder an. 

Ich bleibe gelassen und versuche nicht auszuflippen, setze meine mutter und Vater in Kenntnis das sie Bescheid wissen was abgeht, doch sie mischen sich net ein. 

Unsere ehe ist irgendwie ausgelaugt, ich versuche mich zu bemühen helfe zuhause im Haushalt entlaste sie kümmern mich um die Kinder und sie meint ihr fehlt Zärtlichkeit bzw Aufmerksamkeit Geschenke schöne Worte dies das. Aber immer ist es unpassend sobald ich was versuche oder plane. Sie meint sie ist am Ende ihrer Kräfte das sie Kinder Haushalt Arbeit und das Problem Hochzeit nicht aushält. Ich weis net wie ich sie erreichen soll. 

Weis aber vor der Hochzeit die in 4 Wochen ist wird es eskalieren nochmals. 

Ihre Schwester sei wichtiger als dein Onkel?

mit welcher Frechheit erlaubt sie sich so etwas zu sagen? 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 17:22

traurig ist nur dass er sich seit Ewigkeiten in dieser Beziehung so behandeln lässt und er immer der blöde ist .... egal was er macht. 

Verstehe nicht wieso er nicht mal richtig Kontra gibt...
irgendwie ist er auch selbst schuld wenn er es mit sich machen lässt

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 17:23
In Antwort auf user923749081

Hallo Leute, 

Vielen dank für die ganzen Antworten, das ermutigt mich etwas. 

Ja sie war damals depressiv war beim Therapeuten und war mit ihrem Aussehen unzufrieden, so das wir auch in ops Geld investiert haben.... 

sie ist oft unzufrieden zum Teil überfordert, Kinder Arbeit und generell. 
 
In deren Familie gibt es auch oft Spannungen zwischen Mitgliedern.... 

das letzte mal als ich was bekommen habe ?! Weis nicht mehr..... 
sie wirft mir immer  gegen den Kopf, dass sie viel macht für den Läden (papierkram, Personal Planung, alles was im Bereich Küche fällt) und das ich alles locker sehe und kaum was mache. 
Generell nix positives ihrer Seite mir gegenüber. 
Der junge 11 bekommt alles mit und spricht mich sogar drauf an von wegen ich lasse sie an dem Abend im Stich. 

Diw Hochzeiten sind 200 km entfernt von einander. 
Siw sagt an dem Abend werden alle Partner zusammen da sein außer sie ohne Mann. Und Fotos Slow tanzen usw wäre sie alleine. 
Mich fühle mich mies, ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich ein Mensch bin, der alles in guten haben möchte. Es tut mir weh aber, wenn sie Sachen wie : deine Familie schätzt es e net das du gehst oder du machst alle glücklich außer deine Frau und Kinder. Momentan bin ich in der Sache der buhman der seine Frau und Kinder an den Abend alleine lässt um zu seiner Familie zu gehen. Der Abend war der Auslöser für unsere schon seit 1 Jahr spaltende Art ehe. 
bin verzweifelt weis einfach nicht weiter, ich liebe sie aber mehr und mehr fühle ich mich nicht geschätzt. 
Mich könnte weiter ausholen damit es verständlicher ist, ich habe klar auch Macken und Fehler, aber ich habe mein Leben und meine Familie verlassen bin in ihre Stadt gezogen als wir geheiratet haben und habe mit nix in 11 Jahren ein eigenen Laden aufgebaut und arbeite hart jeden Tag. Sie möchte auch mal ein Haus dies das schaut zu sehr auf andere aber bleibt da meist nicht realistisch. 
Mich bekomme oft das Gefühl vermittelt, ich würde es bzw wir werden nie was erreichen. 
Sie schießt oft gegen meine Familie von wegen sie behandeln Sie net korrekt usw wobei wir ganz locker sind ich sagte ihr sie muss halt mal selbst sich integrieren und auf Leute zugehen und net erwarten das andere es tun. 
Sie hat ihrer Familie erzählt das sie nervlich am Ende ist und die Familie meint sich jetzt einmischen zu müssen, wie oben schon beschrieben als sie mit mir geredet haben von wegen meine Frau ist wichtiger als meiner Familie und das wenn sie fällt krank wird der laden nicht laufen würde, da sie alles macht und ihn zum laufen bringt. 
Aber ich bin der Gastronom der gelernte Fachwirt, der das operative Geschäft führt sie macht Buchhaltung Küche und hilft halt aus. 

wenn sie unbedingt den abend mit dir verbringen will dann kann sie ja auf die Hochzeit vom Onkel mitgehen 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 17:23
In Antwort auf batweazel

ja... ich hab auch langsam den eindruck, das ist keine frau, mit der ich gern verheiratet wäre...

aber egal. ein reiner konfrontationskurs wird ihn nicht weiterbringen!

meines erachtens brauchen die beiden ganz dringend hilfe und beratung von außen... in welcher form auch immer. entweder halbwegs vernünftige menschen aus der verwandtschaft, die von beiden akzeprtiert werden, falls es solche gibt. gute freunde oder freundinnen. wenn man gläubig ist: pfarrer oder hodscha oder lama oder was weiß ich. oder paarberatung.

Wäre neugierig ob die Dame schon immer so war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 9:55

Hallo community, 

vorweg ich liebe sie und kämpfe für unsere ehe.

ihre Depression ist glaube ich nicht ganz überwinden, sie ist ein Mensch, die sehr wert auf die Meinung anderer legt. 
Sie ist halt ein Mensch der nicht locker auf andere zugehen tut, mit der Zeit wurde es besser durch den Laden ist sie lockerer geworden und redet auch mit fremden, aber damals schon fing es an das sie sich als über meine Familie beschwert hat, von wegen die besuchen uns wenig oder wenn wir alle versammelt sind sich niemand um sie kümmert reden usw. ich sagte ihr sie soll mal auf meine Familie zugehen, wir sind alle bodenständig locker und alle tüchtig. 
Ihre Familie ist da eher konservativ eingestellt, meine Schwieger Mutter und ihre Geschwister sind zu den Männern immer direkt und reden meist respektlos in der Form in dem sie z,b. Denen bevormunden was sie zu tun haben und in einem Ton unglaublich, auch vor Leuten. 
Sie ist halt non stop im Kontakt mit den Eltern, sie erzählt auch den Eltern was wir machen, auch wenn es Kleinigkeiten sind, manchmal nervt es, dass sie alles wissen. 
Ebenso sind die in der Familie sehr darauf fixiert das bloß niemand etwas schlechtes redet, z,b wenn jemand von der Familie krank ist Onkel Tante oder sonst wer wird von den Eltern meist der Mutter gesagt, ruf dort an und geht hin oder sonst was.... 
sie ist ne fleißige sie macht viel für den Laden keine Frage also kurz gesagt der Läden läuft nicht ohne uns zwei das geht net, die Rollenverteilung ist perfekt sie Küche Papiere und Gehälter, ich operatives Geschäft Personal Bestellungen. 
Die Sache mit der Hochzeit war der Auslöser für ihren Frust, sie meint von meiner Seite kommt nie etwas Verschätzung oder sonstiges. 

Unser 11 jährige bekommt alles mit letztens schrieb er das deine Mama traurig ist weint und meint ich lasse sie im Stich und die Kinder an dem Abend. 
Als ich sie damit konfrontiert habe stritten wir uns das sie es net aushält das der Gedanke ich sie alleine lasse im Stich für andere macht sie kaputt. Das sie net drauf reagiert und dem kleinen aufmuntert sagt das es net so gemeint ist das er sich net Gedanken macht kam nix, das wundert mich. 

Momentaner er stand ist: 
meine Schwiegereltern haben mir gesagt was sie denken ich habe meine Meinung gesagt nun ist alles geschauspielt wenn man sich sieht. 
Meine Frau blockt ab redet das nötigste und ist der Meinung das ich sie und die Kinder für fremde vernachlässige. 
Meine Familie weis Bescheid Mama und Papa beide sagten mir ich soll die Meinung mal sagen und es durchziehen sonst wird das niemals sich ändern. 
Ixh bin verzweifelt ich fange an mir Gedanken zu machen, habe ein schlechtes Gewissen, weil das ich meine familie  verliere wenn ich 
An so einem Abend nicht anwesend bin. Irgendwann brauche ich sie. Sie haben uns sehr geholfen finanziell immer das weis meine frau ohne meine Familie hätten wir den Laden nicht. Ihre hilft auch klar, wenn sie mal aufpassen auf die Kinder oder mein Schwiegervater handwerkliches daheim macht weil ich keine Zeit habe. Ich sagte ihr auch das sie paar Jahre weiter denken soll und das jeder von uns abgesehen von unserer Ehe eine Verpflichtung seitens Angehörige hat. Naja Danke für die Antworten das ermutigt mich etwas. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 10:05

Ich unterstütze sie so gut es geht. Bade den kleinen, lege ihn schlafen, wenn ich von der Arbeit komme ist es meist wach weil sie ihn net hinlegt weil sie oft überfordert ist ihn  zu duschen er ist halt ein aktiver junge. 
Mich sauge und mache die Wäsche oft wenn sie im Laden ist und ich daheim tagsüber. Aber dennoch sagt sie mir dann wenn ich es net gemacht habe wieso ich es net mache oder wieso ich sie nicht unterstütze. Ich habe Leier außer Arbeit und Familie hier kaum Umgang mit Leuten also mit denen ich oft raus gehe oder mal abschalten kann. Meist passt es nicht weil wie gesagt sie überfordert ist. Und wenn ich mal raus gehe kommen sms das die Kinder wieder laut sind sich streiten und sie net mehr kann. Ebenso auf der Arbeit bekomme ich oft sms usw. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 10:19
In Antwort auf user923749081

Hallo Community! 

Ich versuche es auf diesen Weg, weil ich glaube meine Seele etwas befreien zu können. 

Ich bin verheiratet habe kinder Inder und liebe meine Frau. 

Wir haben natürliche Höhen und tiefen wie es halt im Leben in einer Ehe ist. 
Wir haben 2 Kinder 11/5 Jungs. 

Ihre Schwester heiratet am selben Tag wie mein Onkel (der Bruder meiner Mutter und wie ein Bruder für mich), mit dem ich aufgewachsen und er mir sehr nah steht. 

Für mich war es anfangs logisch, dass wir uns an dem Abend trennen bzw jeder seiner Pflichten nachgeht. 

Sie Ei mit ihrer Familie und ich zu meiner, wenn sie etwas Ruhe haben möchte, würde ich den jüngsten mitnehmen, damit sie den Abend genießen kann, klar ist ein Abschied ihrer Schwester. 

Allerdings ist sie sehr enttäuscht und seit Monaten streiten wir uns non stop wegen diesem Abend.

Sie ist der Meinung, dass ich sie und die Kinder im Stich lasse und sie weint weil sie meint den Abend ohne Mann an der Seite nicht überstehen zu können. 

Ich sagte ihr, dass jeder von uns seine Pflichten auch der eigenen Familie haben muss und sehe es alles etwas entspannter.

Leider eskaliert es immer wieder, da des meist von ihrer Seite nur über sms kommt und persönlich nicht reden möchte bzw meine Annäherungen nicht möchte. 

Ich gebe mir Mühe (reden, Vorschlag für einen Abend alleine auszugehen) nix wird erwiedert. 2-3 Tage gehen wir normal den Alltag und dann wird wieder gestritten. 

Wir haben auch ein Laden zu führen und müssen uns halt aufrauffen. 

Ich bin verzweifelt. 

Hoffe auf positive Nachrichten. 

Lg  

Dann sag halt gut, wenn du den abend gemeinsam verbringen willst dann komm halt mit zur hochzeit meines onkels. Ich gehe da definitiv hin!

Es kann ja auch nicht immer nur nach ihrer nase gehen. Ist doch nur logisch das du da hin willst und sie zu ihrer schwester... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 10:31

Wennsie so viel Wert auf die Meinung anderer legt, dann ist es mit ihrem Selbstbewusstsein aber nicht weit her...

Offen gesagt finde ich solche Familien wie die ihre zum kot...
Immer schöne heile Fassade, Friede, Freude, Eierkuchen, die Wohungen wahrscheinlich immer picobello.
Probleme gibt es nicht, weil die nicht sein dürfen.
Scheinheilig ist das, sonst nichts.

Und dann monatelang ein Drama wegen eines Abends?
Wahnsinn...

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

28. August um 13:14
In Antwort auf user923749081

Hallo community, 

vorweg ich liebe sie und kämpfe für unsere ehe.

ihre Depression ist glaube ich nicht ganz überwinden, sie ist ein Mensch, die sehr wert auf die Meinung anderer legt. 
Sie ist halt ein Mensch der nicht locker auf andere zugehen tut, mit der Zeit wurde es besser durch den Laden ist sie lockerer geworden und redet auch mit fremden, aber damals schon fing es an das sie sich als über meine Familie beschwert hat, von wegen die besuchen uns wenig oder wenn wir alle versammelt sind sich niemand um sie kümmert reden usw. ich sagte ihr sie soll mal auf meine Familie zugehen, wir sind alle bodenständig locker und alle tüchtig. 
Ihre Familie ist da eher konservativ eingestellt, meine Schwieger Mutter und ihre Geschwister sind zu den Männern immer direkt und reden meist respektlos in der Form in dem sie z,b. Denen bevormunden was sie zu tun haben und in einem Ton unglaublich, auch vor Leuten. 
Sie ist halt non stop im Kontakt mit den Eltern, sie erzählt auch den Eltern was wir machen, auch wenn es Kleinigkeiten sind, manchmal nervt es, dass sie alles wissen. 
Ebenso sind die in der Familie sehr darauf fixiert das bloß niemand etwas schlechtes redet, z,b wenn jemand von der Familie krank ist Onkel Tante oder sonst wer wird von den Eltern meist der Mutter gesagt, ruf dort an und geht hin oder sonst was.... 
sie ist ne fleißige sie macht viel für den Laden keine Frage also kurz gesagt der Läden läuft nicht ohne uns zwei das geht net, die Rollenverteilung ist perfekt sie Küche Papiere und Gehälter, ich operatives Geschäft Personal Bestellungen. 
Die Sache mit der Hochzeit war der Auslöser für ihren Frust, sie meint von meiner Seite kommt nie etwas Verschätzung oder sonstiges. 

Unser 11 jährige bekommt alles mit letztens schrieb er das deine Mama traurig ist weint und meint ich lasse sie im Stich und die Kinder an dem Abend. 
Als ich sie damit konfrontiert habe stritten wir uns das sie es net aushält das der Gedanke ich sie alleine lasse im Stich für andere macht sie kaputt. Das sie net drauf reagiert und dem kleinen aufmuntert sagt das es net so gemeint ist das er sich net Gedanken macht kam nix, das wundert mich. 

Momentaner er stand ist: 
meine Schwiegereltern haben mir gesagt was sie denken ich habe meine Meinung gesagt nun ist alles geschauspielt wenn man sich sieht. 
Meine Frau blockt ab redet das nötigste und ist der Meinung das ich sie und die Kinder für fremde vernachlässige. 
Meine Familie weis Bescheid Mama und Papa beide sagten mir ich soll die Meinung mal sagen und es durchziehen sonst wird das niemals sich ändern. 
Ixh bin verzweifelt ich fange an mir Gedanken zu machen, habe ein schlechtes Gewissen, weil das ich meine familie  verliere wenn ich 
An so einem Abend nicht anwesend bin. Irgendwann brauche ich sie. Sie haben uns sehr geholfen finanziell immer das weis meine frau ohne meine Familie hätten wir den Laden nicht. Ihre hilft auch klar, wenn sie mal aufpassen auf die Kinder oder mein Schwiegervater handwerkliches daheim macht weil ich keine Zeit habe. Ich sagte ihr auch das sie paar Jahre weiter denken soll und das jeder von uns abgesehen von unserer Ehe eine Verpflichtung seitens Angehörige hat. Naja Danke für die Antworten das ermutigt mich etwas. 

die einzigen die noch bei Verstand sind sind deine Eltern!!!

Meine Familie weis Bescheid Mama und Papa beide sagten mir ich soll die Meinung mal sagen und es durchziehen sonst wird das niemals sich ändern. 

und du traust dich nicht weil du sie irgendwann brauchen könntest


deine Dame braucht dringend Hilfe
ODER
du brauchst bald dringend Hilfe .... so einen Psychoterror erträgt keiner auf Dauer

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 13:28
In Antwort auf user923749081

Ich unterstütze sie so gut es geht. Bade den kleinen, lege ihn schlafen, wenn ich von der Arbeit komme ist es meist wach weil sie ihn net hinlegt weil sie oft überfordert ist ihn  zu duschen er ist halt ein aktiver junge. 
Mich sauge und mache die Wäsche oft wenn sie im Laden ist und ich daheim tagsüber. Aber dennoch sagt sie mir dann wenn ich es net gemacht habe wieso ich es net mache oder wieso ich sie nicht unterstütze. Ich habe Leier außer Arbeit und Familie hier kaum Umgang mit Leuten also mit denen ich oft raus gehe oder mal abschalten kann. Meist passt es nicht weil wie gesagt sie überfordert ist. Und wenn ich mal raus gehe kommen sms das die Kinder wieder laut sind sich streiten und sie net mehr kann. Ebenso auf der Arbeit bekomme ich oft sms usw. 
 

Oder tut sie nur so, als sei sie überfordert, damit du nicht mal raus unter Leute kannst?! Gönnt sie dir das nicht? Sie scheint generell sehr Ich-bezogen zu sein! Unabhängig von eventuellen Depressionen!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 13:39
In Antwort auf ai_18454549

die einzigen die noch bei Verstand sind sind deine Eltern!!!

Meine Familie weis Bescheid Mama und Papa beide sagten mir ich soll die Meinung mal sagen und es durchziehen sonst wird das niemals sich ändern. 

und du traust dich nicht weil du sie irgendwann brauchen könntest


deine Dame braucht dringend Hilfe
ODER
du brauchst bald dringend Hilfe .... so einen Psychoterror erträgt keiner auf Dauer

Ich komme nicht umhin, Dir mal ausnahmsweise recht zu geben.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. August um 17:07
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ich komme nicht umhin, Dir mal ausnahmsweise recht zu geben.

dass ich das noch erlebe 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 12:38

Gestern schrieb sie mir per sms weil sie was raus lassen musste. Sie sagte das sie Angst von dem Abend hat, die selbe Geschichte wie oben, dass sie überfordert ist und nicht weis wie sie mit den Kindern den Abend überstehen könne. Das sie kaum schläft usw. 
ich Glaube sie ist einfach physisch angeschlagen. 
Ws waren wieder die selben Sachen: 
was soll sie den Leuten sagen wenn die Fragen wieso ihr Mann nicht neben ihr ist. 
Das ihre Schwester näher steht als mein Onkel mir gegenüber. 
Das ich keins der Kinder mitnehmen soll zur Entlastung, weil es die Neffen sind von ihrer Schwester. 
Das sie nicht weis wie sie mit der Familie (es fahren 8 Autos) Platz findet für 3 Leute.... wieso ich mich net dein wenigstens kümmere ihre Familie zu fragen das sie Platz finden. 
Das sie der Meinung ist ich wegen meiner Familie sie und die Kinder im Stich lasse. 
Das meine Familie es sowieso net Schätzt und das wenn’s drauf ankommt ich zu meiner Familie halte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 13:00

Wann sind denn die Hochzeiten überhaupt?

Die Kinder würde ich dort lassen, wo sie möglichst viele andere Kinder des gleichen Alters um sich herum haben.

Ansonsten ist hier wiederholt gesagt, dass sie da völlig überreagiert.


"was soll sie den Leuten sagen wenn die Fragen wieso ihr Mann nicht neben ihr ist.
Das ihre Schwester näher steht als mein Onkel mir gegenüber. "

Es geht gar nicht um Dich sondern darum, was andere Leute sagen würden.
Darum würde ich mich einen feuchten Kehricht scheren bei so einer scheinheiligen Familie.




 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 16:13
In Antwort auf user923749081

Gestern schrieb sie mir per sms weil sie was raus lassen musste. Sie sagte das sie Angst von dem Abend hat, die selbe Geschichte wie oben, dass sie überfordert ist und nicht weis wie sie mit den Kindern den Abend überstehen könne. Das sie kaum schläft usw. 
ich Glaube sie ist einfach physisch angeschlagen. 
Ws waren wieder die selben Sachen: 
was soll sie den Leuten sagen wenn die Fragen wieso ihr Mann nicht neben ihr ist. 
Das ihre Schwester näher steht als mein Onkel mir gegenüber. 
Das ich keins der Kinder mitnehmen soll zur Entlastung, weil es die Neffen sind von ihrer Schwester. 
Das sie nicht weis wie sie mit der Familie (es fahren 8 Autos) Platz findet für 3 Leute.... wieso ich mich net dein wenigstens kümmere ihre Familie zu fragen das sie Platz finden. 
Das sie der Meinung ist ich wegen meiner Familie sie und die Kinder im Stich lasse. 
Das meine Familie es sowieso net Schätzt und das wenn’s drauf ankommt ich zu meiner Familie halte.

eine SMS?  nicht dein ernst   

wie ist deine unselbständige Frau nur ohne dich durchs leben gekommen?? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram