Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine derzeitige Beziehung macht mich fertig!!

Meine derzeitige Beziehung macht mich fertig!!

5. Oktober 2008 um 2:22

Jede, die sich meinen Beitrag hier durchliest, soll bitte nicht zu vorschnell urteilen. Manchmal weiß ich einfach nicht mehr weiter...

Ich muss leider ein wenig ausholen, aber ich hoffe, ihr befasst euch trotzdem mit meinem Text:

Im November 07 habe ich mich nach 3 1/2jähriger Ehe von meinem Mann getrennt. Durch einen dummen Zufall (naja, ich nenne es eher Schicksal, denn alles hat seine Bestimmung) folgte mein derzeitiger Freund auf den Fuße... Mein Mann war also weg, da war mein Neuer schon da. Bitte nicht falsch verstehen, er war nicht der Grund für meine Trennung!! Es klingt halt immer irgendwie blöd, wenn man erzählt, daß man sich getrennt und direkt im Anschluß nen Neuen hat.
Nun ja, mal zum Kern des Themas:

Anfangs war alles einfach unglaublich schön. Wir haben uns relativ schnell gestanden, daß wir uns sehr lieben (bei einer frischen Beziehung ist man ja da eher zurückhaltend und vorsichtig). Aber bei uns war es eben so und es ist auch heute noch so. Zumindest meinersteits.
Also, wir schrieben uns oft unbeschreiblich schöne SMS und uns wurde auch schnell klar, daß wir zusammen bleiben wollen. Der Himmel hing einfach voller Geigen. Und ich dachte mir: Hoffentlich hört das nie auf.
Denn er ist meine große Liebe!
Einziges Problem in der Beziehung war, daß wir uns nur unter der Woche sehen konnten. Er hatte zu der Zeit einen Job, den er am Wochenende ausübte (in der Gastronomie) und ich arbeite "normal", in der Woche halt und Wochenende frei. Aber wenn wir zusammen waren, war es wunderschön und wir haben uns jedes Mal wie die Kekse aufeinander gefreut.
Ich fragte ihn eines Tages, ob er diesen Wochenend-Job denn ewig machen wollte. Ich hatte ehrliche Bedenken wegen der Beziehung. Man lebt sich leider so schnell auseinander und wir waren dafür gradezu predistiniert. Er verneinte und versprach, sich einen "richtigen" Job zu suchen, schließlich wolle er nicht riskieren, daß das mit uns zerbricht.
Das war im März 2007.

In der Nacht auf den 1. Mai gingen wir zusammen aus, zu einem Mai-Spektakel. Leider hatte ich zuviel getrunken und daraufhin einen Filmriss. Er erzählte mir am nächsten Tag, daß ich ihn wohl in der Nacht zur ... gemacht hätte, weil er ja seinen Arsch nicht hochkriegt und keinen richtigen Job hätte.
Das tat mir furchtbar leid... Aber dennoch artete es an diesem Tag in einen riesigen Streit aus.
Da ich allerdings auch nicht so ganz Unrecht mit dem hatte, was ich ihm wohl in der besagten Nacht vorgeworfen hatte, blieb ich auch bei dem Standpunkt (nur in einem anderen Ton): Er muss was ändern!
Er konnte überhaupt nicht verstehen, was ich von ihm wollte und daß alles sei ja auch nicht so einfach, mit nem Job und so...
Das war für mich der erste Moment, wo ich feststellte, daß ich mit ihm einfach nicht diskutieren konnte. Er wurde leider sehr schnell laut und hörte mir gar nicht mehr zu.

Daraufhin bat ich ihn um eine Auszeit. Ich brauchte Zeit zum Nachdenken und ich hatte zu dem Zeitpunkt auch noch andere Sorgen, die mich beschäftigten. Diese Situation stresste einfach nur. Also: 4 Wochen Auszeit. Gesagt. Getan.

Es ging 1 Woche gut, da meldete er sich schon per SMS. Er hält es ohne mich nicht aus, schrieb er. Eigentlich ganz romantisch, aber nicht das, was ich in dem Moment brauchte. Ich ignorierte ihn.
Er schrieb weiter und weiter. Irgendwann schrieb ich ihm zurück, daß er das bitte lassen und meine Entscheidung zu der Auszeit akzeptieren soll.
Er ignorierte dies.

Daraufhin bin ich dann zu ihm gefahren und habe ihm gesagt, daß es vorbei ist. Die Beziehung würde mich nur stressen und ich könne einfach nicht mehr.
Das war Mitte - Ende Mai 2008.

Wir waren also nun getrennt. Und er durchlitt die Hölle, genauso wie ich.
Aber: Um das Ganze wieder in Ordnung zu bringen, hatte er sich zwischenzeitlich bei einer Firma beworben. Ein ganz "normaler" Job also... Mit Arbeitszeiten in der Woche von 9 to 5. Und er bekam den Job...
Wir trafen uns dann eines Tages wieder... bei ihm... ganz unverbindlich... Und da war es wieder so schön, wie anfangs. Er wollte nach wie vor mit mir zusammen sein. Ich zwar auch, aber ich wollte ihn doch noch ein wenig hinhalten... Beobachten, was passiert. Aber es dauerte auch nicht mehr lange, bis wir endlich wieder zueinander fanden.

Kurze Zeit später sprachen wir über das Zusammenziehen (aus finanziellen Gründen geht es leider nicht anders, sonst wäre dieses Thema nie so früh auf den Tisch gekommen!). Er kündigte also seine Wohnung (Kündigung läuft noch, wird wohl Ende des Jahres sein). Er wohnt schon so gut wie bei mir. In den letzten 4 Wochen hatten wir nun leider sehr häufig Streit.
Ich muss auch dazu sagen, daß er leider nicht der Typ ist, der viel und lange und gerne redet... Habe ich jedoch so akzeptiert, weil ich ihn liebe. Wir reden nicht über Ex-Beziehungen, wir reden nicht darüber, mit wem er grade SMS schreibt (oder ich), wir reden nicht darüber, wer ihn grade angerufen hat (oder mich)...
Und ich muss leider auch sagen: Er beginnt nur dann gerne zu reden, wenn er was getrunken hat...

Wir hatten nun oft Streit, weil ich nicht gut drauf war (viele Gedanken kreisten um unsere Beziehung),
wir hatten mehrfach Streit, weil ich etwas gesagt habe, was ihm nicht in den Kram passte. Dann reden wir nicht mehr miteinander und ich könnte schreien und heulen... Ich verzweifle jedesmal...

Er ist so verdammt empfindlich und stur. Er sucht vermutlich in jedem meiner Sätze die Zündschnur, die er entfachen kann.
Er ist so furchtbar jähzornig, daß ich mich teilweise gar nicht mehr traue, irgendwas zu sagen...
Er gibt mir immer wieder das Gefühl, daß ich überreagiere und daß ich total falsch liege...
Und dann fühle ich mich jedesmal furchtbar und mir geht es schlecht.
Ich esse kaum noch. Und schlafen kann ich auch nicht mehr so wirklich.

Jetzt grade ist er bei einer Freundin. Ich habe diese Frau noch nie zuvor in meinem Leben gesehen oder mit ihr ein Wort gewechselt (wie gesagt: er redet ja nicht gerne). Und doch wird von mir erwartet, daß ich ihm vertraue... Aber wie??? Jetzt grade frisst es mich auf. Er ist um kurz vor 18 Uhr gefahren. Jetzt haben wir 2:30 Uhr!!! Reagiere ich über???

Herrje, ich liebe ihn so... Doch wegen ihm mache ich mich fertig und bin einfach nur noch verzweifelt... Was soll ich tun?
Ich will ihn nicht verlieren. Die Liebe ist so stark und unermesslich... Ich weiß auch nicht, warum. Es gab mal eine Zeit bei mir, da hätte ich so jemandem direkt den Laufpass gegeben... Aber er ist das Einzige, was ich will. Kann mich jemand verstehen???

Die verzweifelte Mel


Mehr lesen

6. Oktober 2008 um 13:19

Was soll das?
Liebe Mel,

so wie ich das sehe, solltest Du eine Trennung in Erwägung ziehen.
Du sollst ihm vertrauen, wenn er nicht sagt, wer angerufen hat, wer eine SMS geschrieben hat, wenn er bis in die Nacht
bei einer anderen Frau ist?
Der Typ will nicht mehr und will, dass Du Schluss machst.

Sei mutig und schau dass es Dir wieder gut geht!
Alles Gute Petra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2008 um 16:24
In Antwort auf jeanie_12673446

Was soll das?
Liebe Mel,

so wie ich das sehe, solltest Du eine Trennung in Erwägung ziehen.
Du sollst ihm vertrauen, wenn er nicht sagt, wer angerufen hat, wer eine SMS geschrieben hat, wenn er bis in die Nacht
bei einer anderen Frau ist?
Der Typ will nicht mehr und will, dass Du Schluss machst.

Sei mutig und schau dass es Dir wieder gut geht!
Alles Gute Petra

Kann Dich verstehen
Hallo Mel!

Ich kann Dich wirklich voll und ganz verstehen. Ich bin auch in einer Beziehung in der ich manchmal wahnsinnig glücklich bin, weil ich ihn so liebe, und dann gibt er oder ich den anlass zu denken, dass es niemals gut gehen kann.
warum ich mich nicht trenne weiß ich auch nicht, wäre bei dir sicher auch nicht verkehrt. wenn man sich gedanken über eine trennung macht, ist sie dann schon geschehen, nur noch nicht ausgesprochen? ich weiß es genauso wenig wie du. ich fürchte niechts und niemand kann uns in der situation so richtig helfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram