Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine Depressionen haben meine Beziehung beendet

Meine Depressionen haben meine Beziehung beendet

12. September um 19:00

Hallo ich m19 stehe gerade vor folgendem Problem in meinem Leben.
Ich war mit meiner Freundin zwei Jahre zusammen. Nach einem Jahr hat sie bereits zu mir gesagt ich hätte mich in bestimmten Punkten in eine sehr krankhafte Richtung verändert. Ich habe dies irgendwie nie ernst genommen. Ivh habe es vielleivht auch nicht wahrhaben wollen. Für all unsere Streitigkeiten gab ich immer wieder ihr die Schuld und wir stritten oft. Klar sie hat auch fehler gemacht aber dass es zum Schlusstrich kam war meine schuld. Schkussendlich meinte sie zu mir letzte Woche sie würde mich noch lieben jedoch die beziehung beenden weil sie das nichtmehr aushalte und das hat sie auch. Im ersten moment war ich genauso unverständnisvoll wie davor
Inzwischen befinde ich mich in behandlung und merke dass sie in den meisten punkten recht hatte. Ich bin in einer Depression und auch rückblickend weiß ich nicht wie ich so blöd sein konnte. Ich hatte drogenprobleme nen kontaktabbruch mit meinem vater und immer wieder dinge auszusetzen vor allem an ihr hatte gesundheitliche schwierigkeiten und habe trotzdem ihr das gefühl gegeben sie wäre der übeltäter.
Sie weiß ich befinde mich in behandlung sie weiß ich setze grad alles daran mich zu ändern und sie weiß wenn ich das geschafft habe mich zu sortieren meine depressionen zu überwinden möchte ich mit ihr wieder einen gemeinsamen weg angehen. Nur weiß ich grad gar nicht wie ich ihr noch entgegnen soll. Wenn ich ihr zuviel über meine gesundheit schreibe dann habe ich sorge dass sie nur aus mitleid wieder zu mir hält oder dass ich schuldgefühle in ihr wecke weil ich ein jahr lang ihr richtig wehgetan habe damit. Wenn ich ihr nichts sage, dann macht sie sich sorgen um meine gesundheit und ich schaffe auch es nicht ihr das alles zu verbergen.
Ich weiß gerade nicht wie ich ihr noch entgegnen soll. Ich habe den menschen den ich liebe soviel leid zugefügt weil ich psychisch nen knacks weg hatte/ habe und es nicht wahrhaben wollte

Mehr lesen

12. September um 21:49

Hallo, 
Also, ich würde dir vielleicht raten, dass du dich mal auf dich selbst konzentrierst als auf deine Exfreundin. Auch, wenn du das für sie tun solltest, musst du es größtenteils für dich tun. Natürlich kannst du ihr ja davon schreiben, wenn es das ist, was du willst, aber du darfst keine Klette sein. Du musst ihr selbst Freiraum geben. Diesen hast du in deiner Depression selbst nötig. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September um 10:07
In Antwort auf hansenpetersen

Hallo ich m19 stehe gerade vor folgendem Problem in meinem Leben. 
Ich war mit meiner Freundin zwei Jahre zusammen. Nach einem Jahr hat sie bereits zu mir gesagt ich hätte mich in bestimmten Punkten in eine sehr krankhafte Richtung verändert. Ich habe dies irgendwie nie ernst genommen. Ivh habe es vielleivht auch nicht wahrhaben wollen. Für all unsere Streitigkeiten gab ich immer wieder ihr die Schuld und wir stritten oft. Klar sie hat auch fehler gemacht aber dass es zum Schlusstrich kam war meine schuld. Schkussendlich meinte sie zu mir letzte Woche sie würde mich noch lieben jedoch die beziehung beenden weil sie das nichtmehr aushalte und das hat sie auch. Im ersten moment war ich genauso unverständnisvoll wie davor
Inzwischen befinde ich mich in behandlung und merke dass sie in den meisten punkten recht hatte. Ich bin in einer Depression und auch rückblickend weiß ich nicht wie ich so blöd sein konnte. Ich hatte drogenprobleme nen kontaktabbruch mit meinem vater und immer wieder dinge auszusetzen vor allem an ihr hatte gesundheitliche schwierigkeiten und habe trotzdem ihr das gefühl gegeben sie wäre der übeltäter.
Sie weiß ich befinde mich in behandlung sie weiß ich setze grad alles daran mich zu ändern und sie weiß wenn ich das geschafft habe mich zu sortieren meine depressionen zu überwinden möchte ich mit ihr wieder einen gemeinsamen weg angehen. Nur weiß ich grad gar nicht wie ich ihr noch entgegnen soll. Wenn ich ihr zuviel über meine gesundheit schreibe dann habe ich sorge dass sie nur aus mitleid wieder zu mir hält oder dass ich schuldgefühle in ihr wecke weil ich ein jahr lang ihr richtig wehgetan habe damit. Wenn ich ihr nichts sage, dann macht sie sich sorgen um meine gesundheit und ich schaffe auch es nicht ihr das alles zu verbergen.
Ich weiß gerade nicht wie ich ihr noch entgegnen soll. Ich habe den menschen den ich liebe soviel leid zugefügt weil ich psychisch nen knacks weg hatte/ habe und es nicht wahrhaben wollte

versteh ich nicht...
in deinem alten beitrag war sie noch die die "krankhaft" negativ ist und vermutlich ne depression hat ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen