Home / Forum / Liebe & Beziehung / Meine beste Freundin will mehr als Freundschaft

Meine beste Freundin will mehr als Freundschaft

21. September 2004 um 18:00

Hallo.

Seit 2 Jahren bin ich mit einer wunderbaren Frau zusammen, die ich sehr liebe.

Damit hatte die lange Freundschaft mit einer Anderen nie etwas zu tun.

Ich hab` sie beide total lieb.
Nur eben anders.

Was ich schon länger befürchte,
hat sich jetzt als Tatsache herausgestellt:

Meine beste Freundin hätte gern mehr als Freundschaft.
Sie weiß nicht, dass ich es weiß.

Ich will ihr nicht wehtun.

Mein Freund sagt, ich würde ihr Hoffnungen machen, weil ich zu nett zu ihr sei, fast schon mit ihr flirten würde.

Andererseits wollte sie deswegen nicht, daß ich von ihren Gefühlen weis, weil es unser gutes Verhältnis zerstören könnte.

Sie hat auch gesagt, dass sie warten will, bis meine Beziehung zu Ende ist.
Sie wartet also schon lange und ich liebe meine Freundin.

Meine "gute Freundín" hab ich aber ebensogern und ich will sie wirklich nicht verletzen.

Soll ich sie meiden, kälter sein?
Mich ekelt diese Vorstellung aber vielleicht fällts ihr dann leichter...

Naja,
vielleicht hilft mir die Sicht einer Frau weiter.
Was denkt ihr darüber?

Danke.

Mehr lesen

21. September 2004 um 18:14

Das wär gemein
Also ich fände es tierisch gemein, wenn du, "nur" weil deine Freundin mehr als Freundschaft" für dich empfindet kälter behandeln würdest. Ich denke, dass du dich da ruhig auf dein Gefühl verlassen solltest. Sie ist jetzt in einer ziemlich dummen Situation und wenn jetzt auch noch ihr bester Freund - der du ja bist - sie hängen lässt, dann ist das ja doppelt bitter für sie. Wie bist du drauf gekommen, dass sie in dich verliebt ist? Nur mal so die Frage, weil ich irgendwie auch in so einer Situation stecke und auf keinen Fall will, dass er was merkt. Ich denke, dass du eigentlich gar nicht weiter handeln musst. Denn egal, was du machst, irgendwie wird es immer falsch sein. Sei einfach der, der du bist: Ihr bester Freund! Und wenn sie dir zu nahe rückt, dann sag erst was. Aber ansonsten würd ich da echt nicht viel machen oder sagen. Vielleicht legt sich das wieder.

Gefällt mir

21. September 2004 um 18:22
In Antwort auf nancy12

Das wär gemein
Also ich fände es tierisch gemein, wenn du, "nur" weil deine Freundin mehr als Freundschaft" für dich empfindet kälter behandeln würdest. Ich denke, dass du dich da ruhig auf dein Gefühl verlassen solltest. Sie ist jetzt in einer ziemlich dummen Situation und wenn jetzt auch noch ihr bester Freund - der du ja bist - sie hängen lässt, dann ist das ja doppelt bitter für sie. Wie bist du drauf gekommen, dass sie in dich verliebt ist? Nur mal so die Frage, weil ich irgendwie auch in so einer Situation stecke und auf keinen Fall will, dass er was merkt. Ich denke, dass du eigentlich gar nicht weiter handeln musst. Denn egal, was du machst, irgendwie wird es immer falsch sein. Sei einfach der, der du bist: Ihr bester Freund! Und wenn sie dir zu nahe rückt, dann sag erst was. Aber ansonsten würd ich da echt nicht viel machen oder sagen. Vielleicht legt sich das wieder.

Antwort
Erst mal danke für die Antwort.
Ich denke du hast recht.
Egal, was ich mache, es ist falsch.
Zu deiner Frage:
Sie war betrunken und hat es jemandem erzählt, dem sie es besser nicht erzählt hätte...

Gefällt mir

21. September 2004 um 22:39

... der Lauf der Dinge ...
Hallo mein Lieber,

ich bin so eine "ehemalige beste Freundin", die sich in ihren "ehemals besten Freund" verlieben mußte.

Ich hätte es mir so sehr gewünscht, dass diese Gefühle irgendwie unter Kontrolle zu kriegen wären - oder zu verbergen wären - aber irgendwann geht es wahrscheinlich einfach nicht mehr. Und weißt Du was - Du denkst nur daran, dass Du ihr nicht weh tust - sie nicht verlieren willst... etc.
Aber gerade, weil Du eben NICHT mit ihr eine offene Aussprache führst, tust Du genau das. Du wirst sie dadurch tiefer verletzten und letzten Endes verlieren.

Überlege mal - wahrscheinlich schleppt sie dieses Gefühl schon eine geraume Zeit mit sich rum. Sie sieht, wie Du glücklich mit Deiner Freundin bist und will Dir dieses Glück nicht nehmen - leidet still vor sich hin. Ich weiß nicht, ob Du Dir vorstellen kannst, wie das ist? Ein Tod auf Raten - sehr, sehr langsam - und man kann nichts dagegen tun.

Ich habe einige male versucht, mit meinem besten Freund zu reden - es ging nie - er wollte nicht, hat sich gewunden, wie ein Aal. Und weißt Du was - irgendwie haben "wir" uns verloren. Die Freundschaft wie früher ist nicht mehr möglich - dadurch, daß er zu feige ist, dass zu klären, traue ich dem "beste Freunde"-Gehabe nicht mehr. Meine einzige Lösung war letzten Endes der Rückzug - die Flucht. Sowenig, wie er das "klären" will - so wenig ertrage ich ihn im selben Raum - und frag mich nicht, wie lange das schon so geht.

Mir hat mal jemand gesagt, dass jede Wunde heilt. Ich warte immer noch darauf.

Es war bei meinem besten Freund auch keine Liebe auf den ersten Blick - obwohl er wirklich ein Frauentyp ist, war er nicht MEIN Typ. Die Liebe hat sich sehr gemein und langsam eingeschlichen... und genau dieses "langsame" Wachsen macht es eben so schwierig, zu vergessen...

Gruß
Clubby

Gefällt mir

22. September 2004 um 11:04
In Antwort auf gi88

Antwort
Erst mal danke für die Antwort.
Ich denke du hast recht.
Egal, was ich mache, es ist falsch.
Zu deiner Frage:
Sie war betrunken und hat es jemandem erzählt, dem sie es besser nicht erzählt hätte...

Sicht der Parnerin
hallo!
Sehr interessant dein Beitrag, nachdem hier alle Sichtweisen schon vorgebracht sind, fehtl nur noch diese deiner Freundin!
Die kann ich sehr gut nachvollziehen, denn die beste (ehemalige) Freundin meines Partners war auch so dass sie mehr wollte.
Ich geb dir den rat - rede mit deiner Freundin offen darüber und sag deiner besten Freundin die Wahrheit, denn ansonsten wird es kompliziert. Mein Spatz hat sich auch immer davor gescheut mit seiner besten Freundin darüber zu reden, er war auch nur nett zu ihr, doch sie verstand das als - "bitte komm" und somit hat sich diese ganze Sache so weit entwickelt, dass im Endeffekt ich die blöde war, weil ich mit ihr nichts mehr reden konnte und er zu feige war dass er es tut. Er wollte sie nicht verlieren, doch dann hätt er mich verloren!

Mein Tipp - rede mit deinen beiden Mädels - sonst wirst du womöglich aus Angst deine beste Freudndin zu verlieren - deine Beziehung verlieren!

LG und viel Glück!
Allebasi

Gefällt mir

22. September 2004 um 15:30
In Antwort auf allebasi1

Sicht der Parnerin
hallo!
Sehr interessant dein Beitrag, nachdem hier alle Sichtweisen schon vorgebracht sind, fehtl nur noch diese deiner Freundin!
Die kann ich sehr gut nachvollziehen, denn die beste (ehemalige) Freundin meines Partners war auch so dass sie mehr wollte.
Ich geb dir den rat - rede mit deiner Freundin offen darüber und sag deiner besten Freundin die Wahrheit, denn ansonsten wird es kompliziert. Mein Spatz hat sich auch immer davor gescheut mit seiner besten Freundin darüber zu reden, er war auch nur nett zu ihr, doch sie verstand das als - "bitte komm" und somit hat sich diese ganze Sache so weit entwickelt, dass im Endeffekt ich die blöde war, weil ich mit ihr nichts mehr reden konnte und er zu feige war dass er es tut. Er wollte sie nicht verlieren, doch dann hätt er mich verloren!

Mein Tipp - rede mit deinen beiden Mädels - sonst wirst du womöglich aus Angst deine beste Freudndin zu verlieren - deine Beziehung verlieren!

LG und viel Glück!
Allebasi

Mir geht's...
momentan ganz genauso, bin auch eine beste Freundin, die es weiß Gott wie, geschafft hat, sich in ihren besten Freund zu verlieben! Das ging jetzt schon über ein halbes Jahr so,bis ich es letztens nicht mehr ausgehalten hab und es ihm gesagt habe...naja er hat ziemlich rumgedruckst aber hat NEIN gesagt....damit muss man leben...es tut weh, jedesmal, wenn wir zusammen sind, aber es geht! Ich bin froh, dass er es nicht so angegangen ist, wie du es vielleicht willst. Glaub mir, diese Angst, den besten Freund durch solche Gefühle zu verlieren tut echt wahnsinnig weh und wenn dieser beste Freund sich dann auch noch selbst zurückzieht, weil er jetzt weiß, wie es um die Freundschaft steht ist das wirklich wie die Hölle.....
Mittlerweile reden wir wieder normal miteinander und gehen auch wieder weg, es braucht eben eine Weile, bis sich das setzt...
Falls du dich fragst, wie so etwas "dummes" passieren kann, kann ich dir gern sagen, wie es bei mir war...hab viele Probleme gehabt, mein bester Freund war immer für mich da...irgendwann hat sich dann klammheimlich dieses Herzklopfen in seiner Nähe eingeschlichen und plötzlich hat mich der bloße Blick in seine Augen umgehauen! Dafür kann diejenige nichts und ich finde nicht, dass sie dann auch noch dadurch für ihre Gefühle bestraft werden sollte, dass der beste Freund sich zurückzieht, denn das wäre noch 1000mal schlimmer, als leise weiter zu leiden und nach Außen hin immer noch nur die beste Freundin zu sein
Liebe Grüße
Sassenach

Gefällt mir

22. September 2004 um 15:36
In Antwort auf allebasi1

Sicht der Parnerin
hallo!
Sehr interessant dein Beitrag, nachdem hier alle Sichtweisen schon vorgebracht sind, fehtl nur noch diese deiner Freundin!
Die kann ich sehr gut nachvollziehen, denn die beste (ehemalige) Freundin meines Partners war auch so dass sie mehr wollte.
Ich geb dir den rat - rede mit deiner Freundin offen darüber und sag deiner besten Freundin die Wahrheit, denn ansonsten wird es kompliziert. Mein Spatz hat sich auch immer davor gescheut mit seiner besten Freundin darüber zu reden, er war auch nur nett zu ihr, doch sie verstand das als - "bitte komm" und somit hat sich diese ganze Sache so weit entwickelt, dass im Endeffekt ich die blöde war, weil ich mit ihr nichts mehr reden konnte und er zu feige war dass er es tut. Er wollte sie nicht verlieren, doch dann hätt er mich verloren!

Mein Tipp - rede mit deinen beiden Mädels - sonst wirst du womöglich aus Angst deine beste Freudndin zu verlieren - deine Beziehung verlieren!

LG und viel Glück!
Allebasi

So ähnlich war es
Liebe Allebasi,

yep - das ist bei mir so gewesen - er hat uns "beide" durch dieses "Hinhalten" auf die Dauer mehr oder weniger verloren.

Ich rede immerhin noch mit ihm - der alten Zeiten wegen und weil ich ihn wohl immer noch irgendwo liebe - aber wie früher wird es wohl nie mehr werden. Und auch eine Beziehung wäre wohl nicht mehr möglich, obwohl ich noch Gefühle habe. Aber eben auch sehr viel Mißtrauen.

Lg Clubby

Gefällt mir

22. September 2004 um 15:54
In Antwort auf sassenach86

Mir geht's...
momentan ganz genauso, bin auch eine beste Freundin, die es weiß Gott wie, geschafft hat, sich in ihren besten Freund zu verlieben! Das ging jetzt schon über ein halbes Jahr so,bis ich es letztens nicht mehr ausgehalten hab und es ihm gesagt habe...naja er hat ziemlich rumgedruckst aber hat NEIN gesagt....damit muss man leben...es tut weh, jedesmal, wenn wir zusammen sind, aber es geht! Ich bin froh, dass er es nicht so angegangen ist, wie du es vielleicht willst. Glaub mir, diese Angst, den besten Freund durch solche Gefühle zu verlieren tut echt wahnsinnig weh und wenn dieser beste Freund sich dann auch noch selbst zurückzieht, weil er jetzt weiß, wie es um die Freundschaft steht ist das wirklich wie die Hölle.....
Mittlerweile reden wir wieder normal miteinander und gehen auch wieder weg, es braucht eben eine Weile, bis sich das setzt...
Falls du dich fragst, wie so etwas "dummes" passieren kann, kann ich dir gern sagen, wie es bei mir war...hab viele Probleme gehabt, mein bester Freund war immer für mich da...irgendwann hat sich dann klammheimlich dieses Herzklopfen in seiner Nähe eingeschlichen und plötzlich hat mich der bloße Blick in seine Augen umgehauen! Dafür kann diejenige nichts und ich finde nicht, dass sie dann auch noch dadurch für ihre Gefühle bestraft werden sollte, dass der beste Freund sich zurückzieht, denn das wäre noch 1000mal schlimmer, als leise weiter zu leiden und nach Außen hin immer noch nur die beste Freundin zu sein
Liebe Grüße
Sassenach

Hallo Sassenach
Tja, bei mir waren es auch viele große und kleine Probleme, die sich mein bester Freund angehört hat und mit mir besprochen hat. Ich kenne ihn zwar sehr lange, der enge Kontakt ist aber erst seit ganz kurzem aufgeflammt. Was mir an ihm so gut getan hat ist, dass um ihn die Welt zusammenbrechen kann und er da sitzt und alles in Ruhe anschaut. Für mich wars vielleicht der enge - naja sagen wir mal körperliche - Kontakt, der mich fast umgerannt hat. Auch wenn es nur Bussis auf die Wange waren oder eine dicke Umarmung. Das tat so gut! Und am meisten überrascht hat es mich, als er mich vor allen seinen Kollegen umarmt hat und mir ein Bussi gegeben hat. Sorry ... ich glaube, ich höre hier besser auf zu schwärmen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen